Sabine – Sabnsn   Leave a comment


.

Wichtige Themen / Beiträge / Kommentare:

Trauer

EVENTS – 2018

Wie alles begann . . .

Muter und Tochter

Samstag wird es wieder geil . . .

EVENTS – 2016

Zurschaustellung

Faszination – Zurschaustellung

Zurschaustellungen – Hintergründe und Infos dazu

mein Job ist es – immer “nackt” zu sein

Mich auch Mal während dem normalen Arbeitsalltag zur Schau zu stellen

Zeit für einen ersten Jahresrückblick

EINSCHULUNG war heute angesagt

1. Mai 2015 – es muss nicht immer politisch sein

Erlebnisse / Ereignisse die . . . (von Babette)

Warum ich nackt gehe – (2)

splitternackt in der Schule meiner Tochter ausgestellt

Performance 21.02.2015 – Mutter und Tochter splitternackt öffentlich zur Schau gestellt

Begebenheiten – Behördenwillkür

Kinder sollen nicht erfahren wieso sie auf der Welt sind.

3. Okober – da war doch was?

Wie man Internetsperren aushebeln kann
Ein Deutsches Mädche – und der Deutsche schaut zu . . . !

Wenn Demokratie zum IRRSINN wird

EU = Europas Untergang

Gender

Das Letzte – ARD

Alle reden von Montagsdemos – ich dann auch mal

Ich will die DDR wiederhaben

Es muss sich wieder lohnen in diesem Land zu leben

Deutsche Geschichte

verbotene Wahrheit

verbotene Wahrheit Teil 2

Orwell lebt: Gedankenverbrechen 2014

Frieden, Geborgenheit, Harmonie

Résumé #BW13

Political correctness

politische Korrektheit

Argloser Badespaß war gestern

Revolution

Wo geht die Reise hin

Wie Merkel und Schäuble das Volk anlügen

Es muss mal in Erinnerung gebracht werden

Systematische Volksverdummung

Willkommen in Absurdistan

Zurück zur D-Mark! Souveränität statt „Governance-Diktatur

Alternative für Deutschland – AfD

Rette deine Freiheit

Way of life USA

An alle die Multi-Kulti “TOLL” finden.

Islam

Islam – was ist das? Oder auch Was der Islam NICHT ist!

Deutschlands Selbstauslöschung

Der Vernichtungskrieg der Linken gegen Europa

Deutschland und die Ausländer

Dumm – dümmer – am Dümmsten – oder die Energiewende

Doha und der religiöse Klimawahn

Wenn Lügen und Dummheit Hochzeit machen.

IRRSINN Energiewende und deren Folgen

Die Zeit

Die Welt in der wir leben

Die Natur, das Leben, der Mensch

Sind wir alleine im Universum ?

Der Ursprung von Allem

schöne Videos – 01

Videos – 02 meine Wölfe

26.06.2013 . Und wieder geht es nach Shanghai.

Am Mittwoch den, 11. Juli 2012 geht es wieder nach Shanghai.

Sonntag am 11.11.2012 geht es wieder nach Shanghai.

Airport Shanghai Pudong.
.

nackt

Warum ich nackt gehe

Splitternackt in der Schule meiner Tochter ausgestellt

ich splitternackt öffentlich ausgestellt

ich splitternackt öffentlich ausgestellt Teil-2

Begebenheiten

Eine teils autobiografische Erzählung.

 

Veröffentlicht 1. Januar 2016 von sabnsn in ich über mich, Politik

Getaggt mit , , ,

ich kann das Wort Flüchtlinge nicht mehr hören   Leave a comment


.
Und Deutschland?
.

https://www.4shared.com/video/M9AU9t5Tee/Merkel_Aus_Illegalitt_Legalitt.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/M9AU9t5Tee

.
glG

Veröffentlicht 20. August 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Flüchtlinge, Politik

Getaggt mit , , ,

Dem Ziel etwas näher kommen – Von Patrioten, Spaltung und Streitereien zu Einigkeit und Geschlossenheit!   2 comments

eingestellt von Babette

Was mir schon immer aufgefallen ist, aber gerade auch in letzter Zeit vermehrt auffällt, ist, dass sich im so bezeichneten nationalen Lager sehr oft die Geister scheiden! Und dies kurioserweise noch nicht einmal „sehr stark“! Den meisten „Patrioten“ wird es darum gehen, das Recht über den eigenen Boden wieder zu erlangen, das Deutschtum zu erhalten und zu fördern und wieder Herr über die Gesetzgebung (Einwanderung, Finanzen, Rechte, etc…) zu werden! Ich denke, wenn ich das behaupte, mache ich mir wohl keinen „Patrioten“ zum Feind bzw. spreche „gegen“ seine Absichten!

Warum also ist dieses „Lager“ so dermaßen zerrissen?

Was ich vor allem vermehrt lese ist: Der eine unterstellt dem nächsten dieses und der nächste unterstellt jemand anderem jenes! Der eine ist gesteuert und der andere ist feige! Der eine ist vom „Staatsschutz“ und der andere möchte sich nur selber „profilieren“! Und so weiter und so fort. Es wird an allen Ecken und Enden gestritten und regelrechte „Kleinkriege“ geführt. Im Grunde brauchen wir noch nicht einmal einen „Staatsschutz“ oder eine höhere Gewalt – Wir vernichten uns doch ganz hervorragend gegenseitig! Manche Verdächtigungen mögen berechtigt sein, andere nicht! Hm, schwierig!

Cui bono?

Natürlich ist es eine durchaus „logische“ Tatsache, dass auch in wirklich „gut gemeinte“ und „ehrliche“ Bewegungen Spalter eingeschlossen werden oder sich eigenständige Bewegungen bilden, die das Volk und die Bürger in die Irre führen sollen. Ein „Staat“ (ob legitimiert oder nicht) wäre ziemlich einfallslos wenn er nicht auf diese simple Idee kommen würde. Das große Problem, was sich hierbei stellt ist heraus zu finden, wer denn nun wirklich „ehrliche Absichten“ hat und wer nicht!? Ich denke über dieses Problem schon eine ganze Weile lang nach, konnte aber bisher noch zu keiner befriedigenden Lösung gelangen! Es ist aber wichtig und ich möchte fast sagen „unerlässlich“, diesen Umstand zu klären. Denn meine Überzeugung ist folgende:

Erst Einigkeit, dann Recht und Freiheit!

Meiner Meinung nach kann nur ein „vereintes“ Volk (oder zumindest ein großer Teil des Volkes, welcher sich einig ist) die Herrschaft über den eigenen Boden und damit die Freiheit zurück gewinnen. Und erst wenn die Freiheit zurück gewonnen ist, kann auch letztlich Recht gesprochen werden. Wobei man die letzten beiden Punkte auch umdrehen könnte. Sie dürfen mich gerne korrigieren wenn ich falsch liege, aber für mich ist „dies“ die einzig logische Reihenfolge! Also wäre es vielleicht nicht verkehrt erst einmal festzustellen, wer denn „wirklich auf unserer Seite“ steht und dann die betreffenden Leute mit ins Boot zu holen!

Woran erkennt man nun aber eine „ehrliche Absicht“?

An dieser Stelle hätte ich eine „Idee“: Sie alle machen sich ja stets selbst ein Bild über die verschiedenen Strömungen, Bewegungen oder auch Einzelpersonen! Und ich bin mir ganz sicher, dass Sie dem einen vertrauen, während Sie jemand anderem eher „misstrauen“! Also beginne ich mit einer ganz simplen Bitte: Schreiben Sie doch in die Kommentare (oder überlegen Sie sich wenigstens für sich selbst) welche Gründe Sie haben, jemandem zu trauen und welche nicht! Sie müssen keine Namen oder Bewegungen nennen. Es geht nur um einen groben Überblick darüber, warum Sie etwas oder jemanden für authentisch halten und warum nicht!

Wenn wir die größte, gemeinsame Schnittmenge an „Gründen“ finden, dann können wir sie vielleicht wie eine Art Schablone benutzen!

Natürlich muss an dieser Stelle „auch“ berücksichtigt werden, dass es mutige und weniger mutige „Patrioten“ gibt und dass nun einmal nicht jeder Lust hat, für seine Meinung bestraft zu werden oder gar ins Gefängnis zu gehen! Dies alleine ist für mich allerdings noch kein Indiz für eine „gezielte Irreführung“! Diese Menschen würden sich vielleicht eher trauen aufrichtig zu sein, wenn sie sich einer großen Gruppe von mutigeren Menschen anschließen würden! Genauso wenig sagt, meines Erachtens nach, die Annahme von Spenden oder das Freischalten von Werbung etwas über die Seriosität eines Menschen aus! Zumindest so lange es sich im Rahmen hält!

Eines gilt es jedoch zu bedenken: Spalten kann „auch“ sein, zu behaupten „jemand anderes“ wäre ein Spalter oder Desinformant!

Ich bin durchaus der Meinung, dass man Spalter erkennen und im Zweifelsfall auch benennen sollte, jedoch halte ich es „nicht“ für zielführend, die ganze Welt zu verdächtigen und sich stets nur auf jene zu konzentrieren und jene anzuprangern, denen man misstraut. Warum? Ganz einfach weil auch in diesem Fall ein Naturgesetz greift! Worauf wir uns konzentrieren, das erschaffen wir! Und wir können uns nicht ernsthaft wünschen in einer Welt voller Desinformanten und Spalter zu leben!? Anstatt dessen sollten wir uns vielleicht lieber einmal klar machen, warum wir jemanden für „authentisch“ halten! Und grundsätzlich gilt:

Jeder, der überhaupt diverse „Missstände“ in diesem Land anspricht, dient gewollt (oder ungewollt) erst einmal der Sache!

Gefährlich wird es, meiner Meinung nach, erst dann, wenn man beginnt jemandem (egal wem!!) wie ein treudoofes Schaf hinter her zu trotten! Den eigenen Kopf sollten Sie also niemals ausschalten und sich prinzipiell immer Ihr eigenes Bild machen! Wenn Sie mit etwas absolut nicht einverstanden sind, es für unlogisch, erlogen oder schlicht schwachsinnig halten, dann sollten Sie sich dies auch bewusst machen. Selbst „wenn“ Ihr, ich sage jetzt mal „Idol“ Ihnen zuvor zehnmal das (scheinbar) Richtige gesagt hat! Sie haben niemandem einen „Bluteid“ zu unterzeichnen, dass Sie anstandslos alles glauben, was er sagt. Und in diesem Zusammenhang sollten wir uns auch bewusst machen, dass kein Mensch „allwissend“ ist! Doch ich glaube darum geht es auch gar nicht!

Man kann sich durchaus auch in Kleinigkeiten verzetteln und dabei das große Bild aus den Augen verlieren!

Damit ist der Sache ebenfalls nicht gedient! Doch in dieser Hinsicht sollte man vielleicht zwischen „einer kleinen Unstimmigkeit“ und einer „großen, wirklich schädlichen Unwahrheit“ unterscheiden! Ebenso darf man nicht vergessen, dass wir alle nur Menschen mit Ängsten, Verpflichtungen, Sorgen und Zweifeln sind! Ich halte es dennoch nicht für „unmöglich“ das Wahre vom Unwahren zu unterscheiden!

„Objektivität gemischt mit Intuition“ ist hier vielleicht der Schlüssel zum Glück!

Ich habe selbstverständlich meine ganz persönlichen Kriterien darüber, wen ich für richtig oder für falsch halte! Doch auch in dieser Hinsicht sind die Menschen sehr individuell! Ich glaube aber, dass es ein paar ganz einfache und klare Punkte gibt, in denen „wir uns alle“ einig sind und diese würde ich gerne ausfindig machen, indem ich Sie bitte mir „Ihre Kriterien“ zu nennen. (Lehnen sie einen Gedanken ab, weil ihnen die Quelle missfällt, weil der Gedanke ihrem Weltbild widerspricht . . . oder der Political correctness wegen?)

An dieser Stelle verrate ich Ihnen gerne wie „ich“ die Dinge (und Menschen) beurteile:

  • Ist es logisch, was gesagt wird?

  • Wem nützt das, was gesagt wird?

  • Fühlt es sich „stimmig“ an, was gesagt wird?

  • Wohin führt das, was gesagt (oder verlangt) wird?

  • Welchen Eindruck macht der Mensch, der etwas sagt, auf mich?

  • Ist der Mensch, der etwas sagt, bereit mit mir in den Dialog zu treten, auch wenn wir „nicht“ dasselbe denken?

  • Habe ich das Gefühl, dass meine Gedanken und Gefühle, in den Prozess wohlwollend und aufrichtig mit einbezogen werden?

  • Werden meine Fragen angenommen und diskutiert oder pauschal abgelehnt?

  • Wird mit Beleidigungen um sich geschmissen oder herrscht ein grundsätzlich respektvoller Ton?

  • Ist die vorherrschende Haltung „pro“ oder „kontra“? (Wird sich darauf konzentriert, sich von etwas zu trennen bzw. zu distanzieren oder darauf, etwas zu einen und zu begreifen?)

Nun, soviel zu „meinen“ Mitteln sich ein Bild über etwas oder jemanden zu machen!

An dieser Stelle möchte ich die Feder abgeben und Sie bitten, Ihre eigenen Ideen nieder zu schreiben, oder aber zumindest für sich selbst einmal zu überlegen, wie Sie persönlich so bei der „Urteilsfindung“ vorgehen! Wir klagen immer über „blinde oder parteiliche“ Richter in der BRD – Aber sind wir selber soviel besser? Ich beende den Text nochmals mit einem Naturgesetz oder eher mit einer Zusammenfassung „aller“ Gesetze, die ja alle quasi nahtlos ineinander übergehen:

„Du bekommst nicht das, was Du willst… sondern das, was DU BIST!“

Ein Deutsches Mädchen

.

.
glG

Veröffentlicht 19. August 2018 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Aufklärung, Politik

Getaggt mit , , ,

Wahrheit / Gesinnung – im System BRD   3 comments

Die Antwort ist ganz einfach . . .

„Können wir das überhaupt?“  ist der falsche Ansatz!

Die Frage muss lauten:

„Dürfen wir das überhaupt – in Anbetracht von NezDG, VDS, Gesinnungsschnüffelei bis hin zum staatlich propagierten Denunziantentum gegenüber Andersdenkenden.  

Atwort:

Weil bei jeder öffentlichen Diskussion das Ergebnis vorgegeben ist

und jede Abweichung davon als HASS, als HETZE und Schlimmes . . . deklariert wird.

Und alle die das dennoch tun, werden automatisch als Nazis diffamiert, als Populisten, als RECHTS-Radikale- als RECHTS Extreme bezeichnet . . .

Es ist in diesem Land verboten öffentlich zu bekunden seine Heimat zu lieben und zu schützen!

Wahrheit nennt man heute Hassrede!

NetzDG, VDS und wie die ganzen Perversitäten heißen. . .
In den sozialen Medien werden tausendfach Meinungen, zensiert, gelöscht, bishin strafrechtlich verfolgt . . . wenn diese dem Zeitgeist widersprechen. (politisch nicht korrekt sind)

.
glG

Veröffentlicht 17. August 2018 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , ,

Unser Urlab geht zu Ende   3 comments

eingestellt von Babette

Heute am 15.08. und morgen, Donnerstag, den 16.08, erfolgt das Sicherheitstraining mit den beiden nackten Mädchen – Angelica und Simone. Um auch in kritischen Situationen (Motorausfall / Strömungsabriss) die Kontrolle zu behalten.

Am Freitag ist für beide erstmals das Landen auf einem fremden Flugplatz vorgesehen. Was ein Pflichtbestandteil der Pilotenausbildung ist. Wozu 2 Fremdplatzlandungen zählen.

So viel mir bekannt ist, soll dazu der Flugplatz Trollenhagen bei Neubrandenburg angeflogen werden. Entfernung Luftlinie ca. 120 km, was etwa 30 Minuten Flugzeit entspricht.

Dort 1 Stunde Aufenthalt wo man im Flugplatzrestaurant Kaffee trinken will – und anschleißend wieder der Rückflug nach Strausberg.

Der Flugplatz Trollenhagen hat Tradition. Einst war dort das Geschwader Edelweiß stationiert. Und zu DDR-Zeiten war es ein bedeutender Militärflugplatz zur Sicherung des Luftraumes nördlich von Berlin.

* * *

Heute, am Freitag ist für beide erstmals das Landen auf einem fremden Flugplatz vorgesehen. Was ein Pflichtbestandteil der Pilotenausbildung ist. Wozu 2 Fremdplatzlandungen zählen.

So viel mir bekannt ist, soll dazu der Flugplatz Trollenhagen bei Neubrandenburg angeflogen werden. Entfernung Luftlinie ca. 120 km, was etwa 30 Minuten Flugzeit entspricht.

Dort 1 Stunde Aufenthalt wo man im Flugplatzrestaurant Kaffee trinken will – und anschleißend wieder der Rückflug nach Strausberg.

Der Flugplatz Trollenhagen hat Tradition. Einst war dort das Geschwader Edelweiß stationiert. Und zu DDR-Zeiten war es ein bedeutender Militärflugplatz zur Sicherung des Luftraumes nördlich von Berlin.

Während meiner Pilotenausbildung war mein Fluglehrer des Öfteren mit mir dort.

Auch des Aufsehens wegen, das ich dort hervorgerufen habe – ich war ja splitternackt.

Und das wiederholt sich jetzt mit Angelica und mit Simone. Die ja auch splitternackt fliegen.

Am Wochenende ist der obligatorische Langstreckenflug vorgesehen – mindestens 2 Stunden Nonstop. In Verbindung mit der zweiten Fremdplatzlandung. Dort nachtanken und Rückflug nach Strausberg.

Da das insgesamt länger als 4 Stunden dauert, kann an dem betreffenden Tag jeweils nur ein Mädchen fliegen. Am Samstag Simone und am Sonntag Angelica oder umgedreht.

Und mit 2 Flugzeugen zu fliegen?

Eine für diesen Zweck zweite Maschine zu chartern wäre ja kein Problem. Aber keinen zweiten Fluglehrer.

Und da hat mein ehemaliger Fluglehrer, der auch Simone und Angelica ausbildet, einen Vorschlag gemacht:

Vorgeschrieben ist, dass bei dem Ausbildungs-Langstreckenflug lediglich ein ausgebildeter Pilot mitfliegen muss. Da man davon ausgehen kann, dass der Flugschüler zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Stunden / im Alleinflug geflogen ist. So dass ein ausgebildeter Fluglehrer dazu nicht erforderlich ist.

Und da hat mein ehemaliger Fluglehrer vorgeschlagen, dass ich dass sein soll. Da ich schon mehrere derartige Flüge absolviert habe. Und zudem von meinem fliegerischen Können überzeugt ist.

Und so werden wir am Samstag mit 2 Flugzeugen fliegen. Der obligatorischen C-152 und dazu eine C-172 chartern, mit der ich dann mitfliegen werde. Ob mit Simone oder Angelica steht noch nicht fest.

Als Ziel für die zweite obligatorische Fremdplatzlandung habe ich den Fugplatz München Schleisseim ausgewählt

Strausberg / Schleißheim – Entfernung ca. 500 km

10:00 Start in Strausberg

mit 2,5 Stunden Flugzeit entspricht das den geforderten 2 Stunden Nonstopflug.

1 bis 2 Stunden Aufenthalt in Schleißheim inklusive nachtanken

spätestens 15:00 Rückflug nach Strausberg.

Insgesamt 6 bis 7 Stunden unterwegs.

Am Sonntag, den 19.08 – unterrichtsfrei.

Montag, 20.08. Simone und Anjelica individuelles Flugtraining im Alleinflug.

Dienstag, 21.08. – unterrichtsfrei.

Für Mittwoch den 22.08 ist deren praktische Prüfung angemeldet und bestätigt.

Beide Prüfungsflüge werden nacheinander, ab 14.00 stattfinden.

In der Regel ist für den Prüfungsflug eine Stunde vorgesehen. Mein Prüfungsflug war nur 20 Minuten lang. Der Prüfer hatte mich dann aufgefordert zurückzufliegen. Alles weiter wäre nur Zeit und Benzinverschwendung . . .

Und eine Stunde später hatte ich meinen Pilotenschein in der Hand.

Überreicht von meinem Fluglehrer. Und als Souvenir hat er mir seine Flugkapitänsmütze vermacht. Die ich jetzt immer trage, wenn ich auf fremden Plätzen lande, damit ich auch splitternackt als Pilot zu erkennen bin.

* * *

Bis einschließlich Freitag, den 24.August, werden wir – meine Mama und ich – dann noch vereinbarungsgemäß, auf dem Fugplatz weiter zur Schau gesellt. Bis dahin geht auch unser Urlaub.

Gleich im Anschluss daran, am Samstag, den 25.Augst, findet die nächste Performance im Lafayette statt, wo ich zusammen mit meiner Mama – splitternackt – zur Schau gestellt werde, und wir da vor allen Leuten elektrisch geil gemacht werden bis wir beide jeweils einen Orgasmus haben. Was sich dann zum Gaudi der Leute unzählige Male wiederholt . . .

In der darauf folgenden Woche wird meine Mama Mo, Di und Mi wie vorgesehen in der Schule zur Schau gestellt, während ich, wie auch Simone und Angelica, dann wieder in die Bank zur Arbeit gehen.

Am Donnerstag, den 29.08. werde ich dann zusammen mit meiner Mama im Foyer der NL zur Schau gestellt. Am Vormittag, ich im Rahmen eingespannt und meine Mama am Andreaskreuz arretiert und am Nachmittag bis zum Feierabend ich dann am Andreaskreuz arretiert. Während meine Mama da meistens nicht mehr arretiert ist. Um auch Aufgaben verrichten zu   können, die ihr als NL-Leiter – wenn sie arretiert ist, nicht möglich sind.
Aber auch um ihre Tochter geil zu machen – die da im Foyer der NL, vor allen Mitarbeitern splitternackt zur Schau gestellt ist.
Was die Mitarbeiter besonders reizvoll finden – wenn die Mutter ihre Tochter im Beisein von Kollegen zum Orgasmus bringt.

Und damit ist die erste Woche nach dem Urlaub auch schon wieder fast vorüber. Die erfahrungsgemäß immer ziemlich extrem verläuft. Da sowohl in der Schule durch die Sommerferien als auch auf Arbeit durch unseren Urlaub, sich bei den Schülern, Lehrern und Mitarbeitern Entzugserscheinungen hinsichtlich unsere Zurschaustellungen, bemerkbar machen!

Den Freitag haben wir bis jetzt freigehalten. Eventuell gehe ich da am Abend mit Simone und Angelica in eine Disco. Und wenn wir meine Mama mitnehmen, wird das immer nett.

Und am Wochenende, Sa oder So. könnte wir wieder einmal mit dem Sulky durch die Stadt ziehen . . .

https://sabnsn.wordpress.com/2017/09/21/oktoberfest-2017/


glG Babette

Genua kann überall sein . . .   1 comment

Meine aufrichtge Anteilnehme den Opfern der Katastrophe. Die Vermeidbar war, wenn die Politik gewollt hätte . . .

Genua kann überall sein, überall wo privatisiert wird. Der Betreiber will ja Profit machen – so viel wie möglich – und nicht die Hälfte seiner Einnahmen in Werterhaltung investieren.

Ich habe einen ähnlichen Fall in meinem Wohngebiet in Berlin. Eine Straßenbrücke die privatisiert wurde und seit über 2 Jahren gesperrt ist. Und wenn man beim ROT ROT / GRÜNEN Senat nachfragt – erhält man als Antwort: „Wir wissen nicht wer jetzt der Eigentümer ist – wir sind es nicht!“

Eine Straßenbrücke gebaut zu DDR Zeiten – als Zufahrt zu meinem Neubau-Wohngebiet. Zum einen, um das Kreuzen einer gossen Magistrate zu vermeiden, den Verkehr dot flüssig zu halten und eine Unfallgefahr durch Wenden auf der Magistrate zu minimieren.

Da es sich um eine Straßenbrücke handelt, besteht seitens des ROT ROT / GRÜNEN Senates überhaupt kein Interesse daran die Brücke jemals wieder in Betrieb zu nehmen. Die Leute sollen mit dem Farad fahren, so lautet deren Verkehrskonzept. Berlin soll nach deren Willen autofrei werden.   

Und so wird seit der Sperrung der Brücke vor ca. 2 Jahren, kein Handschlag daran gearbeitet.

Irgendwann wird sie dann auch runterfallen. Und wenn es dabei Tote gibt werden scheinheilig Schuldige gesucht. Dabei sitzen die in den Amtsstuben der Bezirksämter und im Senat. Die nur danach sinnen den Individualverkehr abzuschaffen und alles zu privatisieren was im Besitz des Volkes war und ist.

Es betrifft die Straßenbrücke über die Greifswalder Straße parallel zur Eisenbahnbrücke. Diese Straßenbrücke ist nun seit über 2 Jahr gesperrt.
Grund der Sperrung, Fahrbahnschäden, hervorgerufen durch Schwerlasttransporter In der Zu- und Abfahrt der Baustoffversorgung, ehemals Stines.

Es ist für mich als Bürger nicht möglich herauszubekommen wer für die Brücke und damit für dessen Sanierung zuständig ist und wann sie wieder befahrbar sein wird.  Man wird jedes mal nach einer Nervenzehrenden Prozedur mit einem Sprachcomputer, grundsätzlich an einen inkompetenten (dafür nicht zuständigen Mitarbeiter) verbunden. Der einem dann einen Tipp gibt – es doch mal da zu versuchen.
Eine Direktnummer eines dortigen Mitarbeiters dürfe er mir aus Datenschutzgründen nicht geben. Also beginnt dann wieder die gleiche Prozedur und wieder mit einem Sprachcomputer und gleichem Ergebnis. Es ist auch unmöglich mit dem gleichen Mitarbeiter noch einmal zu sprechen mit dem man vor 30 Minuten gesprochen hatte.

Wenn ein privates Unternehmen im Auftrag einer Institution etwas NEUES, gemeinnütziges baut – und zu dessen Nutzung eine Gebühr erhebt – kann man das noch vertreten.
Aber gesellschaftliches Eigentum = Volkseigentum nachträglich zu privatisieren, das ist ein Verbrechen. Dann will ich meinen Anteil ausgezahlt haben.

Aber nicht nur in Berlin, wir sind in Deutschland !

Im September 2017 schreiben wir eine Beitrag über die Zustände in Deutschland – über die Unfähigkeit derer, die zu entscheiden haben.
Wo der BER die Spitze vom Eisberg ist – im Geld verbrennen! Der im JUNI 2012 eröffe sollte. Jetzt haben wir August 2018. Und es steht in den Sternen ob der jemals eröffnet wird. Aber täglich über eine Million verschlingt. Damit aber noch nicht genug, planen die Verantwortluchen schon die Schließung von Tegel. Wie zuvor schon Tempelhof geschlossen wurde, was jezt eine große Brache und Tummelplatz für Subkultur ist.

Über 7.000 marode Straßen- Autobahnbrücken. 1.100 marode Eisenbahnbrücken wo sich eine Instandsetzung nicht mehr lohnt . . . Aber zum Mars fliegen wollen.

Was noch nicht kaputt ist – wird kaputt gemacht. Die Autoindustrie z. B. was ein Eckpfeiler der deutschen Wirtschaft ist. Dazu dann noch sinnlose Sanktionen gegen andere Länder, die der Deutschen Wirtschaft mehr schaden als denen, den sie schaden sollen.

Das gesamte öffentliche Leben wird kaputt gespart. Schulen, Parks verkommen. Das Gesundheitswesen kollabiert. Die Altenpflege ist den Namen nicht mehr wert. Ich möchte nicht meinen Lebensabend in einem Deutschen Alters- oder Pflegeheim verbringen, da begehe ich vorher Selbstmord.

Der öffentliche Nahverkehr wird immer mehr ausgedünnt bis eingestellt. Die davon betroffen sind, sind ja bloß Menschen. Bürger dieses Landes . . .
Überall wird gespart. Und wenn mal was Gewinn abwirft, wird es im Handumdrehen privatisiert.

Nicht zuletzt ist das eine Forderung der EU. Sogar Wasser – ein Gut auf das man nicht verzichten kann. Womit es einen dauerhaften Gewinn ermöglicht.

Der Bund als Anteilseigner der Deutschen Bahn verschafft dem eigenen Unternehmen Konkurrenz damit es Verluste einfährt. Die Regierung Fernbuslinien erlaubt und mit Giga-Liner Güterzüge von der Schiene auf die Straße verlegt. Schizophrener gehts ja kaum noch. Nicht nur der Umwelt wegen. 1 LKW verursacht Straßenschäden wie 1400 PKW und dazu noch Unmengen Stickoxyden.

Während die Bahn umweltfreundlich fährt und ihr Streckennetz selbst unterhalten muss,
muss für das Straßennetz die Allgemeinheit aufkommen.
Und weil der Staat dafür kein Geld zur Vergnügung stellt, hat sich die Regierungskoalition das mit der Maut ausgedacht.

Um ein Land zu ruinieren braucht es keinen Krieg – Deutschland macht es vor.
Es reicht eine Hand voll unfähiger Politiker und dazu ein seltendummes Volk, dass sie gewähren lässt und immer wieder wählt.

Nachstehend ein paar Beispiele:

Die Hälfte der Brücken sind in einem kritischen Zustand

Brücken werden wegen Schäden für Lkw gesperrt.

Die Bund-Länder-Kommission kam zu dem Schluss, dass rund 20 Prozent der Autobahnstrecken und etwa 41 Prozent der Bundesstraßenabschnitte einen Warnwert erreicht oder überschritten haben. Um die Verkehrswege in Deutschland steht es „schlechter als man denkt“, sagt auch Matthias Knobloch, Abteilungsleiter Verkehrspolitik des Automobilclubs ACE, zu tagesschau.de. Er warnt vor dem schleichenden Verfall der Infrastruktur. Der schlechte Warnwert von 3,5 bedeutet: „Da muss dringend etwas gemacht werden.“

Für die Beurteilung spielten etwa Alter oder Zustand von Brücken eine Rolle. Aus dem Bericht der Kommission geht hervor, dass unter anderem etwa 46 Prozent der Brücken an Bundesfernstraßen einen kritischen Wert überschritten hätten.

Verkehrsanlagen wie Brücken haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 40 bis 45 Jahren. „Es hat keiner irgendwelche Vorsorge getroffen“, kritisiert Knobloch. „Es war viel Geld da, davon wurde viel neu gebaut.“ Für die Sanierung habe man kaum Mittel einkalkuliert, die Infrastuktur sei nicht instand gehalten worden.

Bei Bahnbrücken der Kategorie 4 hilft eigentlich nur noch Abreißen und neu bauen. Denn sie haben laut Bundesverkehrsministerium „gravierende Schäden am Bauwerksteil“. Damit ist zwar die Sicherheit noch nicht gefährdet, aber „wirtschaftliche Instandsetzung“, wie es im Fachjargon heißt, lohnt sich nicht.
Von solch maroden Brücken der Kategorie 4 gibt es in Deutschland 1100 – von 25.682 Brücken insgesamt. In Brandenburg betrifft das fast jede zehnte Brücke. In Sachsen-Anhalt nur 1,3 Prozent. Berlin, das Saarland und Rheinland-Pfalz haben ebenfalls zwischen sechs und knapp acht Prozent Eisenbahnbrücken mit „gravierenden Schäden“.



https://fusiontables.google.com/DataSource?docid=1irPjQM9cAu5HhJEfnZLUzVxtiHT4U3RjuHPOkrTp#map:id=3

Denn in den vergangenen Jahren hat sich wenig getan. Rund 660 Brücken, die schon vor Jahren als quasi aussichtslose Fälle der galten, sind das heute weiterhin. Auf einer interaktiven Karte sind die Problembrücken in ganz Deutschland erfasst. Mit roten und gelben Markierungen – das bedeutet gravierende, beziehungsweise umfangreiche Schäden – kann man jede einzelne Bröckel-Brücke anklicken. Dann erscheint das Baujahr und der Grad der Schäden. An manchen Bahnlinien leuchtet dabei geballtes Rot. Zum Beispiel bei einer S-Bahn-Linie im Nordosten von Berlin nach Bernau in Brandenburg: dort ist quasi jede Brücke ein Problem – fast 20 in Folge, auf einer Strecke, die nur rund 15 Kilometer lang ist.

„Allianz pro Schiene“: Deutschland liegt hinten

Auch die „Allianz pro Schiene“ bemängelt die ihrer Meinung nach zu geringen Investitionen in den Schienenverkehr. Das Verkehrsbündnis macht deutlich, dass Deutschland im europäischen Vergleich sehr wenig in das eigene Schienennetz investiert.

Pro Kopf flössen demnach nur 64 Euro in die Bahn-Infrastruktur. In der Schweiz seien es fast 380 Euro pro Kopf, in Österreich fast 200 Euro. Deutschland liege an drittletzter Stelle unter zehn ausgewählten europäischen Ländern, sogar noch hinter Großbritannien, so „Allianz pro Schiene“

Bahnbrücken in Deutschland sind generell meist ziemlich betagt und im Schnitt 65 Jahre alt. Die marodesten 1100 Brücken haben sogar durchschnittlich 86 Jahre auf dem Buckel. Den Rekord hält übrigens eine Eisenbahnbrücke in Thüringen, in Saalfeld an der Saale. Sie ist mit 146 Jahren die älteste – und gilt ebenfalls mit gravierenden Schäden der Kategorie 4 als dringender Sanierungsfall.


https://sabnsn.wordpress.com/2017/08/25/absurdisten-es-geht-nicht-schnell-genug-die-welt-zu-zerstoeren/


https://sabnsn.wordpress.com/2017/08/11/man-hat-es-eilig-die-welt-die-uns-vertraut-ist-zu-zerstoeren/

Aber MILLIONEN von Neger ins land holen – was uns jährlich MILLIARDEN kostet die uns überall fehlen.

Von denen kein einziger jemals auch nur einen Cent an Rendite für uns erwirtschaften wird.

.

.
glG Sabine und Babette

Veröffentlicht 16. August 2018 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , ,

Die Verarsche geht weiter   4 comments

eingestellt von Babette

Die Zerstörung unserer Kultur geht ungehindert weiter. Auch die Bundesmarine macht mit – Neger nach Europa zu verschleppen.


https://www.4shared.com/video/sH5yYZ2Uda/TS-21_23072018_xvid_001.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/sH5yYZ2Uda

 

.

.


glG Babette

Veröffentlicht 15. August 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Politik

Getaggt mit , , ,

Merkel und Deutschland   1 comment

 


https://www.4shared.com/video/-GQO3QSDgm/Merkel_Anti_Deutsch_-_Sie_schm.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/-GQO3QSDgm

Merkel spricht in ihrem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) über die EU, die sie nicht etwa als Staatengemeinschaft, sondern bereits als Staat zu betrachten scheint. Deutschland als souveräne Nation taucht in ihrem Denken nicht mehr auf.


https://sabnsn.wordpress.com/2018/07/20/das-ende-von-europa-besiegelt/

Zehnkampf-Europameister Arthur Abele und Kugelstoßerin Christina Schwanitz haben sich darüber beklagt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) keinen Abstecher zur Leichtathletik-EM in Berlin gemacht hat.

„Was ich mich frage: Warum war Frau Merkel nicht da?“, sagte die EM-Zweite Schwanitz am Samstagabend im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF.

Schwanitz: „Da sieht man die Wertschätzung“

„Und jetzt, wo es im eigenen Land ist, und es ist ja nicht erst seit gestern bekannt, ist sie nicht da“, sagte Schwanitz weiter. „Das finde ich ziemlich schade. Da sieht man auch die Wertschätzung.“

Abele meinte auch angesichts des zurückliegenden Urlaubs der Kanzlerin: „Man kann trotzdem einen kleinen Abstecher machen oder vielleicht einen kleinen Gruß ins Stadion, das ist nicht verkehrt.“

Der Zehnkämpfer verwies auch auf die Möglichkeiten in den sozialen Medien: „Dann wäre das für alle eine tolle Situation.“

Die EM geht an diesem Sonntag zu Ende. Merkel trifft nach ihrem Urlaub an diesem Wochenende den spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez in dessen Sommerresidenz in Andalusien. (dpa/fte)

Für Merkel, gibt es nur noch  EURABIA / EUAFRIKA


https://sabnsn.wordpress.com/2018/07/12/die-wuerde-des-menschen-und-ausnahmen/


https://sabnsn.wordpress.com/2016/09/06/dumm-fuer-fluechtlinge-integration-gelungen/

 

 


glG. Sabine

Veröffentlicht 13. August 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,