Raus aus der EU, dem Euro und der NATO   8 comments

Raus aus der EU, dem Euro und der Nato – sind alternativlos geworden!

EUROPA
Nach 40 Jahren „Gemeinsamer Markt“ sieht das Bild echt übel aus und der Klub hat sich Schritt für Schritt in ein aufgeblähtes, bürokratisches und diktatorisches Gebilde verwandelt, wo Apparatschiks in Brüssel über 27 Länder eine erstickende Macht ausüben. Wir sind Zuschauer einer noch nie gesehenen destruktiven Krise, eine welche alle EU-Bürger verarmt, die durch eine völlig bescheuerte Idee sich selber angetan wurde, alle europäischen Länder in die Zwangsjacke des Euros einzuschnüren. Als Lösung der Krise, um den Euro und das europäische Projekt angeblich zu retten, wird genau das vorangetrieben was überhaupt zur Krise geführt hat, mehr Europa, was mehr politische Union und mehr antidemokratisches zentralistisches Diktat bedeutet.

Wir sehen wie in den vergangenen Jahren Hunderttausende aus der EU geflüchtet sind. Vorwiegend hochqualifizierte Leute, denen in der EU keine Perspektive geboten wird.
Ich selbst habe auch vorgesorgt und mir ein zweites zu Hause, weit weg von Europa geschaffen. Eine Existenz einschließlich Wohnung in Shanghai um meiner Tochter eine Zukunftsperspektive geben zu können, was in Europa nicht mehr möglich ist.
Warum? Weil das ihnen versprochene Schlaraffenland EU eben keines ist, sondern im Gegenteil, eines von ausbeuterischen Löhnen, hoher Arbeitslosigkeit, eingeschränkter Freiheit, ausbreitender Armut, niedergehender Infrastruktur und undemokratischen politischen System geprägtes Gebilde geworden ist. Egal was die Politiker in Brüssel, Berlin, Paris, Rom, Madrid und sonst wo erzählen, es ist alles gelogen und sie vertreten nicht die Interessen der Bevölkerung, sondern einem verbrecherischen Ausbeutersystem, das aus der Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht besteht, was per Definition Faschismus darstellt. Es ist unglaublich wie mit Propaganda und Lügen eine heile Welt und rosige Zukunft den Menschen vorgegaukelt wird, wenn gleichzeitig in der Realität der ganze Laden unmenschlich ist und zusammenbricht.

Wie bescheuert muss man sein diesem faschistischen Konstrukt jetzt noch beitreten zu wollen? Dabei werden die Stimmen in einigen EU-Mitgliedsländer immer lauter, die einen Ausstieg aus dem absaufenden Boot verlangen, wie in Grossbritannien. In jüngsten Umfragen bekennt sich eine Mehrheit der Briten zum EU-Austritt. Sie haben mittlerweile erkannt, ihre Politiker haben sie seit Jahrzehnten angelogen und die wahren Absichten vertuscht. Das Ziel des „Europäischen Projekt“ ist es einen Superstaat zu errichten und die Mitgliedsländer sollen in diesem Einheitsbrei sich auflösen.

Mit raffinierten Zwischenschritten und vorgetäuschten Winkelzügen wurde ein Land nach dem anderen mit einem Netz an Lügen eingefangen. Die Menschen wurden gar nie gefragt ob sie überhaupt den Euro und eine Diktatur aus Brüssel wollen und jede Kritik und Opposition wurde mit massiver Medienpropaganda beiseite geräumt. Wie ein Bulldozer ist man vorgegangen und hat den Widerstand platt gewalzt. So viel zum Demokratieverständnis der Euro-Turbos, nämlich keines. Das Endziel rechtfertigt die Mittel, ist die Meinung der Elite, wir sind nur zu blöd um das zu verstehen. Eine demokratische Volksbefragung ist nur ein lästiges Hindernis und wo kommen wir da hin wenn die Bevölkerung auch noch mitreden darf und Nein sagen kann.

Was die meisten nicht kapieren, die EU ist die Umsetzung der Ideologie der Faschisten, der Nachkriegs-Nazis, die ein Superreich das ganz Europa einschliesst wollen, mit einem zentralen Regime an der Macht, einer Masse an Konsumenten die nur noch einen Pass und eine Identität haben, nur noch eine Währung, eine Militärmaschinerie, eine Flagge und eine Hymne, alles Attribute eines Staates. Die vereinigenten Staaten von Europa will man schaffen – auch NWO genannt, nach dem Modell der Bilderberger.

Ich fürchte nicht die Faschisten in der Uniform der Faschisten, sondern die Faschisten in der Maske der Demokraten. Und die sitzen schon lange in den Parlamenten und an den Schalthebeln der Macht. Nicht die so genannten Rechten verraten das Volk, sondern die in der Maske der Demokraten. Die sich hinter den Pseudonymen CDU / CSU, SPD, FDP, Grüne verbergen.
[Sabn-spn]

Die EU ist ein durch nichts legitimiertes undemokratisches Gebilde. Wer hat die Mitglieder der EU-Kommission wählen können? Wer den Präsident der Europäischen Kommission José Barroso oder den Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy? Wer hat den Präsident der Europäischen Zentralbank Mario Draghi auf einem Wahlzettel gesehen? Niemand!!! Woher nehmen diese Figuren die Unverschämtheit her für Europa zu sprechen oder für Europa etwas zu entscheiden?
Aber das ist nicht verwunderlich, denn der Hauptmotor der EU ist Deutschland und dort gibt es auch keine Demokratie. Der Deutsche kann nämlich nichts wählen. Weder den Bundespräsidenten, den Bundeskanzler, die Bundesverfassungsrichter, die Ministerpräsidenten, die Minister der Bundes- und Landesregierungen, noch den Bundesbankchef oder die Intendanten der Rundfunkanstalten können vom Volk gewählt werden. Die werden einfach den Leuten vor die Nase gesetzt.

Das EU-Parlament hat kein Recht Gesetze zu initiieren, es segnet nur die Beschlüsse der Europäischen Kommission ab. Es handelt sich um über 700 Parlamentarier die so tun wie wenn sie was zu sagen hätten. Dabei sind sie teure Polit-Clowns die nur rumsitzen und heisse Luft von sich geben. Genau so verhält sich der Deutsche Bundestag, der nur aus Kopfnickern besteht, die im Nachhinein das absegnen was ihnen mit “freundlichen Druck” und “alternativlos” vorgeschrieben wird. Die Gesetze werden in Brüssel beschlossen und die Abgeordneten dürfen nur noch Ja dazu sagen. Eigentlich sind sie arbeitslos und überflüssig. Deutschland hat auch keine Verfassung genau wie die EU auch keine hat, sondern nur von Fremden diktierte Statuten genannt Grundgesetz oder Lissabon-Vertrag über die niemand mitbestimmen oder abstimmen konnte. Eine Verfassung existiert nur und ist nur dann gültig wenn ein Volk sich diese selber gibt und zustimmen kann.

Die EU-Länder mögen die gleichen Rechte haben, aber sie sind nicht gleich, speziell was die einzelnen Volkswirtschaften betrifft. Sie haben wohl die Vorteile des billigen Geldes gerne genommen und sich bis über beide Ohren mit Megaprojekten und überbordenden Sozialstaat verschuldet, aber ihre Wirtschaft ist nicht entsprechend leistungsfähig um diese Verschuldung zu tragen.

Deshalb musste die Bundesregierung als Oberlehrer einspringen und den Krisenländern wie Kindern befehlen, ihr habt zu sparen und müsst für weniger Geld mehr leisten, so wie wir. Das hat aber dazu geführt, die Wirtschaftskrise hat sich erheblich verschärft, die Menschen haben keine Arbeit, kein Geld, keine Perspektive und die ganze Gesellschaft bricht zusammen. Die Opfer dieser Politik gehen auf die Strasse um zu protestieren, was mit massiver Staatsgewalt beantwortet wird. Tränengas und Gummigeschosse auf der einen Seite und Steine und Brandbomben auf der anderen. Fragen wir doch die Griechen, Italiener, Spanier und Portugiesen, ob die EU und der Euro ihnen Frieden und Wohlstand gebracht hat? Das haben aber die Politiker den EU-Bürgern versprochen, wenn die Staaten in einer Union aufgehen, dann wird es keine Kriege mehr geben, keinen Hunger und keine Not. Ach ja? Was in den Strassen von Athen und Barcelona abläuft ist aber ein Krieg. Und den Menschen in der EU ging es noch nie seit dem II. WK so dreckig. Sogar Deutschland ähnelt im Ruhrgebiet und im Niederrhein immer mehr einem Drittweltland, wie ich mit eigenen Augen gesehen habe. Die Armut, der Verfall und das Elend dort ist erschreckend.

Es ist doch kein Zufall, dass die Länder in Europa die nicht den Euro eingeführt haben, und ganz besonders, die Länder die nicht in der EU überhaupt sind, am besten dastehen und keine Wirtschafts- und Schuldenkrise haben. Ist doch klar warum. Die unabhängigen Länder die noch ihre Finanzpolitik selber bestimmen können, nicht von Apparatschiks in Brüssel und den Finanzverbrechern der EZB und der Bankster in Frankfurt fremdbestimmt werden, können Entscheidungen nach nationalen Interessen fällen, was am besten für das Land ist. Es ist auch kein Zufall, dass Island nach seiner Finanzkrise den anderen Weg ging und aus der Misere jetzt rausgekommen ist. Statt die Banken mit Steuergeldern zu retten, die mit betrügerischen Machenschaften sich selber und das Land in die Krise fuhren, hat man die Banken pleitegehen lassen und die Verantwortlichen Banker verhaftet und angeklagt. So muss man das machen.

Wieso müssen Banken überhaupt gerettet werden? Wieso gehen Banker straffrei aus? Sie rauben Billionen, nicht Milliarden, ja Billionen und es passiert ihnen nichts! Jeder Ladendieb der für einen Euro was mitnimmt wird härter bestraft. Sie betrügen und manipulieren nicht nur den LIBOR, was hunderte Milliarden ihnen an Gewinnen beschert hat, sie bescheissen auf allen Märkten und treiben die Preise in die gewünschte Richtung, um ohne Leistung gross zu kassieren. Landen die Chefs der beteiligten Banken im Gefängnis? Sicher nicht, sie kommen mit einer lächerlichen Busse davon, wenn überhaupt. Daran sieht man, wer die wirklich Macht in der EU hat. Die Politiker sind nur Marionetten und dienen der Finanzelite. Es geht um den Transfer des gesamten Volksvermögens von unten nach oben. Es findet ein gigantischer Raubzug gegen uns alle statt und keiner hindert sie daran.


Deshalb, wann wachen die Menschen endlich auf und erkennen, die EU ist die Abkürzung für Europas Untergang?
Dieses Gebilde ist eine Fehlkonstruktion, die sofort abgerissen werden muss. Es bringt nur Unfrieden, Armut, Unterdrückung, Identitätsverlust, Amoral und Zerstörung. Alles was sie uns als Vorteil erzählen ist gelogen. Ihnen geht es nur um Macht und Kontrolle. Jeder EU-Befürworter ist ein Antidemokrat und Landesverräter und sollte die Quittung dafür bekommen. Die Auszeichnung der EU mit dem Friedensnobelpreis ist wohl die grösste Farce und Verarsche überhaupt. Weder gibt es Frieden auf den Strassen der Krisenländer, noch verbreitet die EU Frieden mit ihrer Militärmaschinerie genannt NATO, die einen Angriffskrieg nach den dem anderen führt.
Es gibt nur ein Motto, RAUS aus der EU und dem Euro, RAUS aus der NATO … VORWÄRTS zur Wiedererlangung der Selbstbestimmung und Souveränität für Frieden und Wohlstand, direkte Demokratie jetzt!!!

Willkommen in Absurdistan

Weihnachtsgrüße von RECHTS – denen ich mich nur anschließen kann

Eine bemerkenswerte Weihnachtsansprache

Zurück zur D-Mark! Souveränität statt „Governance-Diktatur“!

Wann sagen die Bürger / das Volk: “ES REICHT – diese EU wollen wir NICHT!

2012 – mein Jahres Resümee

Nirgendwo wird so intensiv an der Abschaffung des eigenen Landes gearbeitet wie in Deutschland
Kein mir bekanntes Land arbeitet so intensiv daran, sich selbst zu erledigen. In jedem anderen Land – besonders in den sozialistischen Ländern dieser Welt – würde jeder, der für dessen Abschaffung kämpft, sofort als Staatsfeind verhaftet werden – und erhielte in vielen Fällen wegen Hochverrats die Todesstrafe.
Die Abschaffung Deutschlands ist mittlerweile Staatsprogram
Die Auflösung de Bundesrepublik in eine EU-Administration, die damit verbundene Abgabe hoheitlicher Rechte an eine externe Machtinstitution ist im Grundgesetz ausdrücklich verboten. Doch schert dies offensichtlich weder Politik noch unsere höchsten Gerichte.
Deutschland steht am Scheideweg seiner Geschichte. Nie zuvor war es so existentiell bedroht wie in der Gegenwart.

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 2. Januar 2013 von sabnsn in Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , , ,

8 Antworten zu “Raus aus der EU, dem Euro und der NATO

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hallo Sabine,

    zuerst gratuliere ich Dir zu diesem hervorragenden Beitrag, den Du mit viel Einsatz und Zeitaufwand geschrieben hast.
    Man kann ja am eigenen Leibe feststellen, dass sich die Lebensbedingungen in der EU in den letzten 20 (oder auch mehr) Jahren verschlechtert haben. Da bestimmen Leute in Brüssel die keine Legitimation haben, nicht von uns gewählt wurden. Mit massivsten Medienkampagnen wurden Leute bearbeitet, damit sie zu bestimmten Dingen ja sagen. Nachher stellte sich fast immer alles als gelogen heraus. Bei ganz wichtigen und wesentlichen Entscheidungen duften die Völker Europas nicht mitbestimmen, sie wurden nicht nach ihrer Meinung gefragt, man setzte ihnen einfach was vor.

    Wenn es den Ländern, die den Euro nicht eingeführt haben viel besser da stehen als die meisten Euro-Länder ist es ein Beweis dass es besser ist, wenn ein Land selbst die Finanz- und Währungspolitik bestimmen kann. Nur so kann man nationale Interessen berücksichtigen und das Beste für das eigene Land tun. Dass die EU nicht Frieden und Wohlstand gebracht hat, wenden die Menschen in Griechenland, Spanien, Portugal usw. sicher und leidvoll bestätigen. Island ist das einzige Land (so viel ich weiß) das seine Banken pleite gehen ließ und ausländische Bankforderungen durch eine Volksabstimmung nicht bediente. Island hat sich richtig verhalten, die verantwortlichen Bankster angeklagt und verhaftet. Es ist nicht hinnehmbar, dass Banker, die Millionen in den Sand gesetzt haben, straffrei ausgehen und dass das an diesen Bankenkrisen unschuldige Volk mit Steuern dafür aufkommen muss was diese Banker durch unverantwortliche Spekulationen verursacht haben.
    Die wahren Herrscher in der EU sind die Banken und Konzerne, die Politiker sind deren Marionetten und es wird gegen das Volk regiert. Demokratie nennt man so eine Regierungsform ganz sicher nicht.

    Gruß Hubert


  2. Ohne die Sowjetunion – in Person J. W. Stalin – Würde es Deutschland nach dem Willen des Westens,
    heute nicht geben.
    Durch den Verrat von M. Gorbatschow ein Weltreich, die Sowjetunion, 1/6 der ERDE an den Westen zu verscherbeln,
    ist man wieder dabei, die Deutsche Nation zu vernichten.

    Die einzige Kraft die sich dem entgegenstellt . . . aber das kennt ihr ja schon.
    Und keiner kann dann sagen er hätte das nicht gewollt.
    Ein Volk das lieber in die Sklaverei geht als für nationale Interessen einzustehen, dem ist nicht mehr zu helfen

    .

    Wer hat Deutschland gespalten?

    Akt 1
    Die Konferenz von Jalta war ein diplomatisches Treffen der alliierten Staatschefs Franklin D. Roosevelt (USA), Winston Churchill (Vereinigtes Königreich) und Josef Stalin (UdSSR) im auf der Krim gelegenen Badeort Jalta vom 4. bis zum 11. Februar 1945. Es war das zweite von insgesamt drei alliierten Gipfeltreffen während des Zweiten Weltkriegs (1939–1945).
    [1. Treffen 1943 Teheraner Konferenz, 3. Treffen 1945 Potsdamer Konferenz]

    Nach der Teheran-Konferenz von 1943 hatte sich die militärische und politische Lage verändert. Während in Europa mit dem Vormarsch der englischen und amerikanischen Truppen im Westen und der Roten Armee im Osten der Krieg so gut wie gewonnen war, glaubten die Verantwortlichen, dass die militärischen Auseinandersetzungen mit dem Kaiserreich Japan noch lange andauern würden. Daher zeigten sich Churchill und Roosevelt gegenüber den Forderungen Stalins kompromissbereit.

    Themen der Konferenz von Jalta waren vor allem die Aufteilung Deutschlands und die Machtverteilung in Europa nach dem Ende des Krieges.
    Nach dem Vorstellungen der Westmächte sollte Deutschland vollkommen von der Landkarte verschwinden und dessen Territorium auf die angrenzenden Länder aufgeteilt werden.
    Das hat “Stalin“ nicht mit getragen.
    Der nächste Vorschlag der westlichen Alliierten sah eine vollständige Deindustrialisierung
    Deutschlands vor. Deutschland sollte nach ihnen Vorstellungen zum Agrarland degradiert werden.
    Das hat Stalin nicht mit getragen.
    Stalin bestand auf dem erhalt einer einheitlichen deutschen Nation unter alliierter Kontrolle.
    Die Aufteilung Deutschland in von den Alliierten kontrollierten Zonen.

    Die Potsdamer Konferenz vom 17. Juli bis zum 2. August 1945, offiziell als Dreimächtekonferenz von Berlin bezeichnet, war ein Treffen der drei Hauptalliierten des Zweiten Weltkriegs im Potsdamer Schloss Cecilienhof, um auf höchster Ebene über das weitere Vorgehen zu beraten.Die Ergebnisse wurden in Bezug auf Deutschland im Potsdamer Abkommen, in Bezug auf Japan in der Potsdamer Erklärung festgehalten.
    Die Konferenz von Potsdam stellt eine Fortführung der Konferenz von Jalta dar.
    Um Deutschland einheitlich verwalten zu können wurden im Ergebnis der Potsdamer Konferenz, den Westmächten die Unterhaltung von Kommandanturen in Berlin zugestanden.

    Damit war der 1. Akt der Spaltung Deutschlands abgeschlossen.

    Akt 2
    Am 21. Juni 1948 wurde in einer Nacht und Nebel Aktion in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands ohne Absprache mit der Sowjetunion die Deutsche Mark eingeführt.
    Die Währungsreform von 1948 gehört zu den bedeutendsten wirtschaftspolitischen Maßnahmen der deutschen Nachkriegsgeschichte.

    Damit haben die Westmächte die Spaltung Deutschlands vollzogen
    Wenn innerhalb eines Landes, in einem Teil davon plötzlich eine andere Währung gilt, ist das Land damit gespalten.

    Durch die D-Mark-Einführung in den Westzonen drohte in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) ein starker Zufluss an Reichsmark und damit eine Inflation. Aus diesem Grunde wurde in der SBZ zwei Tage später, am 23. Juni 1948, ebenfalls eine Währungsreform durchgeführt und die Deutsche Mark der Deutschen Notenbank eingeführt.
    Stalin der von einer gemeinsamen Verwaltung Deutschland mit den westlichen Alliierten ausging, hat darauf mit der Blockade der Straßen- und Eisenbahnverbindungen von den westlichen Besatzungszonen nach West-Berlin vom 23. Juni 1948 bis 12. Mai 1949 reagiert. Missbrauch der zur gemeinsamen Verwaltung den Westmächten zugestandenen Kommandanturen in Berlin.

    In dieser Zeit versorgten die Westalliierten die Stadt mittels Flugzeugen, auch nach Ende der Blockade gingen die Versorgungsflüge zunächst weiter. Am 27. August 1949 wurde diese Luftbrücke schließlich offiziell beendet.
    In der westlichen Propaganda wird die Luftbrücke als große aufopferungsvolle Tat der USA gewürdigt. Dass dem die eigentliche Spaltung Deutschlands durch die Westmächte vorausging und die Blockade Westberlins, die Reaktion der Sowjetunion darauf war, wird dabei mit keinem Wort erwähnt.

    Akt 3
    Am 23. Mai 1949 wurde in den westlichen Besatzungszonen die Gründung der BRD proklamiert.
    Ein verbrieftes Zitat des 1. Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland Konrad Adenauer: “Lieber das halbe Deutschland ganz, als das ganze Deutschland halb.“
    Am 7. Oktober 1949 wurde in der Sowjetischen Besatzungszone die DDR gegründet
    Stalin selbst war gegen die Gründung der DDR, da er immer noch vom Erhalt eines einheitlichen deutschen Staates ausging.

    Akt 4
    Durch die Unterzeichnung der Pariser Verträge 1954 wurde die Bundesrepublik Deutschland zum Beitritt eingeladen und am 6. Mai 1955 Mitglied der NATO.
    Am 19. Mai 1955 wurde wegen des Beitritts der BRD zur NATO der Warschauer Pakt gegründet.

    Der dem Warschauer Pakt zugrunde liegende multilaterale Vertrag bestand aus einer Präambel und 11 Artikeln und wurde am 14. Mai 1955 in Warschau, VR Polen, durch acht Staaten unterzeichnet.

    1954 stellte die Sowjetunion das strategische Gleichgewicht mit interkontinentalen Trägersystemen und Wasserstoffbomben her. Seitdem galt das Abschreckungskonzept der Mutual assured destruction. Es beruhte auf zwei Säulen: der Fähigkeit, jeden denkbaren Angriff abzuwehren sowie der Handlungsfreiheit für einen eigenen vernichtenden Gegenangriff nach jedem denkbaren Angriff. Beides sollte jeden Angriff für den Angreifer zu einem unkalkulierbaren und untragbaren Risiko machen und so abschreckend wirken.

    Akt 5
    Am 13 August 1961 errichtete die DDR in Abstimmung mit allen Ostblockstaaten die so genannte Mauer. Eine bis dahin offene Grenze – nicht nur zwischen zwei Staaten, deren Teilung in allen Belangen vom Westen erfolgte, sondern zwischen zwei sich nicht wohlgesonnenen Gesellschaftssystemen. Eine Völkerrechtlich autark Maßnahme.

    Gem Völkerrecht UN-Karta existierten zwei unabhängige deutschen Staaten.
    Und jedes Land souverän über seine Grenzen bestimmen kann.
    Die DDR erfüllte hierbei eher die Kriterien eines souveränen Staates als die BRD, da sie über eine vom Volk gewählte und ratifizierte Verfassung verfügte. Während das Grundgesetz der BRD entgegen dem Wunsch der westlichen Alliierten nicht vom Volk gewählt, ja bis heute noch nicht einmal radifiziert wurde.

    Akt 6
    Im Rahmen des Doppelbeschlusses der NATO vom 12. Dezember 1979 wurden 1983 Atomraketen auf dem Territorium der BRD aufgestellkt.
    Als Reaktion darauf stationierte die Sowjetunion 1985 dementsprechend SS20 Mittelstreckenraketen auf dem Territorium der DDR

    Am 03. Oktober 1990 wurde die DDR von der BRD einverleibt

    Deutschland wurde nicht mit dem Mauerbau gespalten! Die Spaltung Deutschlands wurde seit 1943, der Konferenz von Teheran, systematisch von den Westmächten betrieben. Nicht nur die Spaltung Deutschlands, sondern dessen Auflösung. Was selbst nach dem Mauerbau noch weiter von den Westmächten betrieben wurde. Es währe nie zum Mauerbau gekommen, wenn Deutschland im Sinne der Konferenz von Potsdam, als einheitliches Ganzes, von den 4 Alliierten verwaltet worden währe. Was die Westmächte mit der separaten Währungsreform in ihren Besatzungszonen unterwandert haben. Die vollendete Spaltung Deutschlands.

    Übrigens hat die DDR bis 1953 Reparationsleistungen an die Sowjetunion gezahlt. Auch für Die BRD mit!
    Auf der Grundlage erstmals erschlossener Archivmaterialien, vor allem in Moskau, kommen L. Baar, Rainer Karlsch und W. Matschke vom Institut für Wirtschaftsgeschichte der Humboldt-Universität zu Berlin zu einer Gesamtsumme von ca. 54 Milliarden Reichsmark bzw. Deutsche Mark (Ost) zu laufenden Preisen bzw. zu ca. 14 Mrd. US-Dollar zu Preisen des Jahres 1938.
    Ich bezeichne das als Unrecht seitens der BRD diese Leistungen den lieben Brüdern und Schwestern in der DDR zu überlassen. Und in Ihrem Zuständigkeitsbereich stattdessen ein so genanntes “Wirtschaftswunder“ zu forcieren.

    .

    Das Ende Deutschlands (SY)

    Was nach dem Willen US-Amerikanischer und Jüdischer Ideologen
    Hooton Plan
    Kaufman Plan
    Morgenthau Plan
    Dank der Sowjetunion in Person J. W. Stalin nicht möglich war – Deutschland von der Landkarte verschwinden zu lassen _ wird jetzt über die EU nachgeholt.

    Kaufmann Plan: Ausrottung der Deutschen ?
    Jeder kennt den Morgenthau Plan. Interessant ist auch der Kaufmann Plan.
    Der Jude Theodor Nathan Kaufmann – Verfasser des Buches:“Germany Must Perish! – „Deutschland muss sterben“.
    „…Um das Ziel einer Auslöschung der Deutschen zu erreichen, wäre es nur erfoderlich, etwa 48 Millionen zu sterilisieren – eine Zahl, die Männer über 60 Jahren und Frauen über 45 wegen ihrer begrentzen Fortplanzungsfähigkeit ausschließt … Nimmt man 20.000 Chirurgen, als eine willkürliche Zahl an und geht davon aus, daß jeder mindestens 25 Operationen am Tag ausführen kann, würde es nicht mehr als höchstens einen Monat dauern, um ihre Sterilisation durchuzführen …Bei der normallen Sterberate von 2 % im Jahr wird sich das deutsche Leben jährlich um 1.500.000 vermindern. Entsprechend wird innerhalb zweier Generationen das, was zuvor Millionen von Menschenleben und Jahrhunderte unnützer Anstregungen gekostet hat, nämlich die Beseitigung des Deutschtums und seiner Träger, eine vollendete Tatsache sein.“

    Im Vergleich zum Juden Morgenthaus am 19.08.1944:“Wir müssen entweder das deutsche Volk kastrieren, oder man muß das deutsche Volk so behandeln, dass es nicht weiterhin Menschen zeugen kann, die im alten Geiste fortfahren wollen“.
    Sehr interessant die Aussagen der Beiden.
    http://helioda1.blogspot.de/2012/04/der-kaufmann-plan-der-hooton-plan-der.html
    http://terragermania.wordpress.com/2012/06/19/plane-fur-nachkriegsdeutschland/
    http://de.metapedia.org/wiki/Morgenthau-Plan

    Googelt selbst danach, wobei ich durch meine Studien (Gesellschaftswissenschaften und Politik) sowie Kontakten durch meinen besonderen Job als Hostess (immer splitternackt zu sein), auch Zugang zu Archiven habe die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.


    Wie Jacques Attali in seiner Biographie über Mitterand beschreibt, drohte dieser Deutschland sogar mit Krieg, falls Kohl die D-Mark nicht als Preis für die Wiedervereinigung aufgegeben hätte. Und Margaret Thatcher versuchte bekanntlich mit allen Mitteln, die Wiedervereinigung zu verhindern – einschließlich der perfiden „Viertes-Reich“-Kampagne gegen Helmut Kohl. Der Maastrichter Vertrag war von vornherein als Knebelung Deutschlands gedacht und ist maßgeblich an der jetzigen Katastrophe schuld.

    Nirgendwo wird so intensiv an der Abschaffung des eigenen Landes gearbeitet wie in Deutschland
    Kein mir bekanntes Land arbeitet so intensiv daran, sich selbst zu erledigen. In jedem anderen Land – besonders in den sozialistischen Ländern dieser Welt – würde jeder, der für dessen Abschaffung kämpft, sofort als Staatsfeind verhaftet werden – und erhielte in vielen Fällen wegen Hochverrats die Todesstrafe.
    Die Abschaffung Deutschlands ist mittlerweile Staatsprogram
    Die Auflösung de Bundesrepublik in eine EU-Administration, die damit verbundene Abgabe hoheitlicher Rechte an eine externe Machtinstitution ist im Grundgesetz ausdrücklich verboten. Doch schert dies offensichtlich weder Politik noch unsere höchsten Gerichte.
    Deutschland steht am Scheideweg seiner Geschichte. Nie zuvor war es so existentiell bedroht wie in der Gegenwart.

    Weitere Aktivitäten – Deutschland als Nationalstaate zu beseitigen.

    Die Auflösung Deutschlands wurde im September 2011 auf der Sitzung des EU-Finanzministerrats in den USA beschlossen.

    In Kurzfassung.
    Position der US-Regierung:
    Deutschland übernimmt (indirekt) alle Staatsschulden im Euro-System durch erfundenes Geld der zur Bank umgewandelten EFSF.

    Position der deutschen Regierung:
    Deutschland übernimmt alle Staatsschulden im Euro-System durch deutsches Steuergeld bzw Garantien.

    Beide Positionen habe einen “common ground”, eine fundamentale Gemeinsamkeit:
    die souveräne Republik Deutschland hat zu verschwinden und sich dem seit 20 Jahren geplanten und in der Mache befindlichen geostragischen Block “Europäische Union” unterzuordnen. Dafür muss der deutsche Staat handlungsunfähig, erpressbar und verfügbar sein. Zentraler Punkt in der Agenda: wenn schon nicht die direkte Ausschaltung, so dann die Umgehung von Verfassung, Parlament und Gewaltenteilung.

    Konstatieren wir einmal, daß die Abgeordneten des Bundestages als Europäer “europäisch” sein wollen. Das sie als Europäer schon immer europäisch waren, brauchen sie nicht zu begreifen. Sie haben nur zu tun was ihnen gesagt wird: entweder vom Volk, deren Verfassung und Vorschriften oder von den Banken und deren ausführenden gekauften Organen.
    Auszug ENDE

    Was mit dem von Deutschland ratifizierten ESM-Vertrag – “Die Auflösung Deutschlands als Nationalstaat“ – besiegelt wurde.

    .

    Umvölkern gem. Hooton Plan – heute nennt man es Multi-Kulti.

    Der durch Systemindoktrination wohlerzogene und gehirngewaschene moderne Staatsbürger der BRD zeichnet sich inzwischen dadurch aus, daß er sich Selbst mehr haßt als alles andere auf der Welt.
    Was liegt da näher, als in letzter Konsequenz die Auslöschung der eigenen Kultur durch Vermischung mit anderen Völkern zu propagieren?
    So hat die moderne Linke heute die Deutungshoheit der politischen Diskussion erobert und predigt seit Jahrzehnten die Verbesserung der Menschheit durch Vermischung und Migration IN UNIPOLARER RICHTUNG.

    Kurzum:
    Nach den Idealen der Linken haben die Deutschen gefälligst den Planeten zu verlassen oder sich per Vermischung mit anderen Ethnien dem multikulturellen Utopia der Linken zu unterwerfen, welches in Wahrheit das Ideal eines multirassischen Utopias ohne Deutsche ist.
    Ein Anspruch auf Bewahrung der nationalen Identität ist den Umvolkern vollkommen fremd und wird GRUNDSÄTZLICH mit Rassismus gebrandmarkt.

    Die politischen Kräfte in unserem Land unterscheiden sich nur noch nach dem Grad des Antigermanismus, den sie predigen. Der geradezu pathologische Haß auf die eigene nationale Identität hat viele Wurzeln. Manch einer – wie etwa Trittin – muß den eigenen Vater als familiäre Vergangenheit bewältigen. Andere sind als Migranten nie bei uns angekommen. Dann gibt es jene, für die der Selbsthaß als Prinzip der Motor ihres politischen Handelns darstellt.

    Wem gehört das Sternenlicht? Songtext:

    Ich taste in dem trüben Licht
    Nach meinem längst verlorenen Ich
    Doch ich sehe nur das Du
    Es kommt direkt jetzt auf mich zu

    Es schreit hinaus in alle Welt
    Dass wenig uns zusammenhält
    Und nicht nur mancher schaut verliebt
    Auf Reichtum, den es reichlich gibt

    Ich bin dieser Träumer, dort draußen am Meer
    Und mich packt diese Wehmut manchmal so schwer
    Aber keine Vision geb‘ ich kampflos verlor’n

    Wem gehört das Sternenlicht und wem nicht
    Frag‘ ich dich!
    Wem gehört der Sonnenstrahl und wem nicht
    Und wem nicht?

    Wie ein morsches Ikon
    Leuchtet weltweit der Mächte Thron
    Doch scheinheiliges Gold ist von keinem gewollt

    Wie heißer, kriechender Teer
    Kommt das Unheil immer näher
    Und wie in so manch durchzechter Nacht
    Hat man die Folgen nicht bedacht

    Ich bin dieser Träumer, dort draußen am Meer
    Und mich packt diese Wehmut manchmal so schwer
    Aber keine Vision geb‘ ich kampflos verlor’n

    Wem gehört das Sternenlicht und wem nicht
    Frag‘ ich dich!
    Wem gehört der Sonnenstrahl und wem nicht
    Und wem nicht?

    Sowjetische Ehrenmal-Berlin (S)

    Ich finde das Video schön, auch wenn es keine Handlung hat.
    Ohne die Menschen die dort begraben sind würde es mich nicht geben.
    Nach dem Willen des Westens hätte man meinen Vater wie auch alle anderen Männer
    zeugungsunfähig gemacht um die Rasse der Germanen auszurotten.
    Ich habe also irgendwie eine Beziehung zu diesem Video und auch zu diesem Ort.

    Es hat eine große Symbolkraft in jedem Detail. Das Böse zu seinen Füßen zerschlagen, Das Kind auf dem Arm und dennoch das scharfe Schwert in der Hand haltend, den gewonnenen Frieden zu beschützen. Es ist Hoffnung und Mahnung zugleich.

    Die Politik täte gut daran – nicht nur den Holocaustopfern, sondern auch den gefallenen Sowjetsoldaten zu gedenken, die den Faschismus zerschlagen haben.

    Kranzniederlegungen der Bundesregierung / des Bundestages an diesem Ort = Fehlanzeige.
    (Dafür gedenkt man ein paar angeblichen DSU Opfern, 9 an der Zahl, deren politische Motivation noch nicht einmal von einem ordentlichen Gericht bewiesen ist. Gegenüber 5000 vollendeten Tötungsdelikten im gleichen Zeitraum.)

    .

    Gruß Sabine

  3. Hallo Sabine,

    ich muss sagen ich war zuerst sehr skeptisch bei diesem Beitrag. Aber nachdem ich ein wenig recherchiert habe, habe ich gesehen, was diese amerikanischen Herren Hooton und Kaufman so auf dem Kerbholz haben. Diese beide Herren kannte ich noch nicht, von Morgenthau und dessen Plänen Deutschland zu deinstrustrialisieren und einen Agrarstaat daraus zu machen, hatte ich schon gehört und gelesen. Das sind ja erschreckende und verbrecherische Pläne die sich diese Herren für Deutschland ausgedacht haben. Beim recherchieren muss man ein bisschen acht geben, weil man sich teilweise im gefährlichen Fahrwasser bewegt, weil das natürlich rechte Ideologen auch für ihre Zwecke ausnützen. Aber die Aussagen und Pläne sind eindeutig und unmissverständlich.
    Hooton wollte eine „Durchmischung“ und planmäßige Ausdünnung des deutschen Volkes erreichen und als Endziel sollte das deutsche Volk verschwinden.

    Der Jude Theodor Nathan Kaufmann – Verfasser des Buches:“Germany Must Perish! – „Deutschland muss sterben“, wollte alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisieren lassen.
    Ich muss sagen, dass man da erst mal sprachlos bleibt, wenn man von solchen verbrecherischen Plänen liest. Überhaupt habe die Amerikaner am wenigsten das Recht über andere Völker urteilen zu wollen. Man braucht nur auf die vielen Millionen Kriegstoten nach dem 2. Weltkrieg denken, die auf ihr Konto gehen. Ich kann mir auch vorstellen, dass man mit allen Mitteln versucht die Veröffentlichung der verbrecherischen Pläne, vor allem von Hooton und Kaufman, so weit es geht zu verhindern. Die Medien sind vor allem auch in den USA in den Händen von wohlhabenden und sehr betuchten Menschen.

    Hier möchte ich zwei Auszüge aus meinen Recherchen zeigen.

    Der Hooton-Plan 1943. „Züchtet den Deutschen ihre Veranlagung zum Krieg aus…“

    Earnest Albert Hooton war Anthropologe. Er lebte von 1887 bis 1954 in den USA. Zum Zeitpunkt der vorliegenden Veröffentlichung (1943) unterrichtete er als Professor an der Harvard-Universität. Der Schwerpunkt seiner Forschungen lag auf dem Gebiet der Somatologie. Damit stand Hooton der deutschen anthropologischen Wissenschaft als Antipode gegenüber, die sich in erster Linie auf genetische Forschungen und eine entsprechende „Rassenkunde“ stütze.
    Der vorliegende Aufsatz in der Zeitschrift „P.M. (Peabody Magazine, New York) wird in der Literatur häufig als HOOTON-Plan zitiert. Dieser Plan zur Versklavung der Deutschen und zur planmäßigen biologischen Ausdünnung und Durchmischung unseres Volkes steht in der antideutschen Propaganda nicht isoliert da. Hootons Forderungen u. a. zur „Auszüchtung der deutschen Kriegsseele“ bilden keineswegs eine Einzelmeinung. Nein: Earnest A. Hootons Plan steht symptomatisch für die völkermörderische, anti-deutsche Propaganda in England und den USA vor und während des Zweiten Weltkrieges. Dabei richtete sich diese Art Publizistik nicht bloß gegen Hitler. Den Feind erblickte die Propaganda in der Existenz der Deutschen an sich. Deutschland sollte als Volk und Nation verschwinden. Eine gewisse Bekanntheit haben die Völkermord-Programme von Theodore N. Kaufman, Robert G. Vansittart, Earnest A. Hooton, Henry Morgenthau, Louis Nizer und Ilja Ehrenburg erlangt. Die Aggressionen dieser Autoren stehen für eine Generalrichtung, die von ihren Urhebern nicht bloß „angedacht“ worden ist. Es handelt sich um eine Generalrichtung, das kann man heute sagen, die mit subtilen und totalitären Machtmitteln in die Tat umgesetzt wurde.
    Autor: Hooton, Earnest A.

    http://franken-buecher.de/derhootonplan1943zchtetdendeutschenihreveranlagungzumkriegaus-buch-7164.html

    ———

    „Germany must perish!“

    Kaufmans teilweise schrille neutralistische Töne hatten bis zu diesem Zeitpunkt kaum Beachtung gefunden. Das änderte sich zunächst nicht wesentlich, als er, vermutlich im Februar 1941,[7] in dem eigens dafür von ihm selbst gegründeten Verlag Argyle Press eine gut hundertseitige Broschüre herausbrachte, die den Titel Germany must perish! trug (zu Deutsch etwa: „Deutschland muss zugrunde gehen!“). In einer Einleitung („Introductory Note“) bekräftigte Kaufman erneut seine Überzeugung, dass ein Kriegseintritt der USA ausschließlich als Mittel der militärischen Selbstverteidigung zulässig sei. Er argumentierte im Folgenden, dass der mittlerweile entfachte Weltkrieg keineswegs der Krieg Hitlers, sondern der Krieg des deutschen Volkes sei. Sodann versuchte Kaufman, im Großteil des Textes mittels einer Zitatensammlung (unter anderem von Friedrich Nietzsche, Heinrich von Treitschke, Karl Lamprecht, Paul Rohrbach) zu zeigen, dass die Deutschen seit der germanischen Frühzeit bis heute von aggressivem Germanism befallen seien und daher unausrottbar zu Krieg, Rassismus und Barbarei neigten.

    Im letzten Kapitel („Death to Germany“) bot er seine Lösung an: Man müsse die Deutschen mit einer „modernen Methode“ daran hindern, sich als Volk weiterhin zu reproduzieren. „Diese moderne Methode, der Wissenschaft als eugenische Sterilisierung bekannt, ist zugleich praktikabel, human und gründlich.“ Konkret sollten nach dem Sieg Großbritanniens und seiner Alliierten alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisiert werden. Ferner befürwortete er anhand einer selbstgezeichneten Landkarte eine Aufteilung Deutschlands unter seinen Nachbarstaaten. Den einleitenden Kapiteln ist zu entnehmen, dass die Überfälle der Nazis auf diverse europäische Staaten (genannt werden unter anderem die Tschechoslowakei, Polen, Dänemark, Norwegen und Frankreich) ihn auf seine Radikallösung gebracht hatten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kaufman-Plan

    Gruß Hubert

  4. Pingback: Es muss mal in Erinnerung gebracht werden « sabnsn

  5. Pingback: Deutsche Vergangenheit und Israel heute « sabnsn

  6. Hallo Sabine,

    Ich kann Deine emotionale Bindung an das Video und an diesen Ort sehr gut verstehen. Wenn es nach dem Willen und den Plänen dieser perversen Amerikaner Hooton und Kaufman gegangen wäre, wären alle Männer zwischen 16 und 60 Jahren sterilisiert worden und somit hätte Dein Vater auch Dich nicht zeugen können. Schon ein solches Ansinnen ein gesamtes Volk sterilisieren und damit zum Aussterben bringen zu wollen ist verbrecherisch.

    Die Skulpturen für die gefallenen russischen Soldaten in Berlin in diesem Treptow Park haben eine große Symbolkraft und wirken erhaben, besonders der Soldat mit dem Kind im Arm.
    Dass russische Soldaten den Faschismus zerschlagen haben, würde sicher die Ehrerbietung vom offiziellen Deuschland mit einer symbolischen Kranzniederlegung an diesem Ort verdienen. Aber eine große Mehrheit der Deutschen ist leider von einem schon krankhaft zu nennenden Antikommunismus geprägt. In der Nachkriegszeit haben viele Deutsche ihre Nazivergangenheit nicht aufgearbeitet. Der Antikommunismus der Amerikaner, der den der Deutschen noch übertrifft, beförderte diese Einstellung und Haltung noch.

    Gruß Hubert

  7. Pingback: Deutschlands Selbstauflösung « sabnsn

  8. Pingback: Revolution ? ! « sabnsn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: