26.06.2013 – Und wieder geht es nach Shanghai   8 comments

26.06.2013
Und wieder geht es nach Shanghai.

Und wieder geht es nach Shanghai.


.

Wie im vergangenen Jahr mit Kind und Kegel – mit Betti und Rex.
Und damit Rex mitkommen kann (ohne dass er den Flug über in eine Tiertransportbox muss), wieder ab Leipzig mit einem Frachtflieger der DHL.

Das ist zum 3. Mal auf diese Art.
2011 ging es nur bis Peking und von dort dann mit der Bahn nach Shanghai.
Mit dem Hochgeschwindigkeitszug ca. 4 Stunden. So war es damals jedenfalls vorgesehen. Und kam natürlich anders als geplant. Ich schrieb darüber:
https://sabnsn.wordpress.com/2012/11/07/sonntag-am-11-11-2012-geht-es-wieder-nach-shanghai/comment-page-1/#comment-501
Bei diesem Aufenthalten hatten wir ein Erlebnis das wir nie vergessen werden.
Wir waren mitten im Zentrum von „Muifa“, der stärkste Taifun seit der Aufzeichnungen, der mit Windgeschwindigkeiten von 260km/h über Shanghai hinweggefegt war.

Seit 2012 fliegt die DHL von Leipzig aus Shanghai direkt an. Was uns natürlich zu Gute kommt. In dem besagten Jahr 2012 hatte die DHL ihr größtes Logistikzentrum für ganz Asien in Shanghai Pudong eingeweiht.
https://sabnsn.wordpress.com/2013/05/09/eine-deutsche-erfolgsgeschichte/comment-page-1/#comment-499

Bei unserem Aufenthalt 2012 in Shanghai, hatte ich mir auch eine Wohnung in Shanghai gekauft. Etwas was ich schon lange vorhatte. Und um das nicht immer wieder zu verschieben, habe ich das dann ganz spontan realisiert. Nicht zuletzt auch unter dem Aspekt, meiner Tochter eine Zukunft bieten zu können.
Um uns der Islamisierung Europas zu entziehen, um nicht FREMDE im eigenen Land zu werden bzw. in Europa in einer NWO zu verenden.
Politucal correktness macht es möglich das es in Europa nicht mehr lange dauert wird, das Andersdenkende verfolgt werden. Da muss man weg sein, möglichst weit.
https://sabnsn.wordpress.com/2012/11/07/sonntag-am-11-11-2012-geht-es-wieder-nach-shanghai/comment-page-1/#comment-295

Nun zu 2013.

Mi. 26.06.2013
ca. 17:00 mit dem Auto von Berlin nach Leipzig.
Geplante Ankunft 19:00 – 19:30

Abflug
Mi 26.06.2013 20:20 Leipzig DHL A346 Cargo
Ankunft = Flugzeit 9.10h
27.06.2013 11:30 Shanghai Pudong Ortszei (05:30 MESZ)

—————————————————————————————————————————————————————–

15:00
Noch 2 Stunden dann geht es los.
Betti ist bei Freunden sich verabschieden.
Das Auto ist gepackt und aufgetankt. Wobei wir nicht viel Gepäck mitzunehmen haben.
Das Meiste ist für Rex. Sein Lieblingsspielzeug, Decke, Huschelkissen, Fressnapf . . .
Ich habe nur Kosmetika, ein paar Accessoires, den Laptop, Netzteil und noch ein paar Kleinigkeiten.
Und Betti hat alles wieder ausgepackt was ich an Sachen für sie eingepackt hatte. Die will unbedingt wie ich, die ganze Zeit nackt gehen.
Neben ein paar Schuhen und Strünpfen will sie nur ihren Rasierapparat noch mitnemen. Die kleine Sau will dann auch ganz nackt sein – ohne Schamhaare zu haben.
Der ist zu Kopf gestiegen dass man ihr bei unserem letzten Shanghaiaufenthalt offenbart hat – meine Nachfolge anzutreten.
Ich lasse sie jetzt nackt laufen, wenn sie das unbedingt will.

wird fortgesetzt
————————————————————————————————————————————————————
Wir sind seit 10 Minuten in der Luft, überfliegen gerade die Oder. Sind also jetzt über bzw. im polischen Luftraum.
Die Fahrt nach Leipzig verlief unproblematisch. Kurz nach 19:00h waren wir hier.
Und Betti diese Sau zeigt allen ihre Fotze. Wir müssen nur aufpassen dass wir hier nicht zu viel Aufsehnen machen und die Leute von der Arbeit abhalten.
Betti hat dann mit Rex noch einen ausgiebigen Rundgang hier auf dem Flughafengelände gemacht. Dann kann er ja 9 Stunden nicht Gassi gehen.
Von der Zeit her dürfte das für Rex aber kein Problem sein, denn zu Hause wenn ich auf Arbeit bin und Betti in der Schule ist, ist das ähnlich lange.
Und ich habe mich währenddessen an Bord des Flugzeuges eingerichtet. Wir haben dort ja den ganzen Bereich der ansonsten in einem normalen Passagierjet für die Flugbegleiter vorgesehen ist, für uns. Ja und die Crew ist auch begeistert dass wir wieder mit an Bord sind.
Während die Maschine noch beladen wurde, hat man mich mit den Flugdaten verstreut gemacht. Und natürlich haben wir uns auch wieder einen Gag gemacht. Mit der Mütze des Flugkapitäns auf dem Kopf und ansonsten splitternackt, hatte ich die für den Flug benötigten Unterlagen vom Einsatzzentrum abzufordern. Was natürlich auch einiges Aufsehen machte. Weibliche Flugkapitäne sind ja gar nicht mal so selten, aber splitternackt . . . . . dann doch.
Und dazu noch ein Seil um meine Titten geschlungen. Da hat Bebette darauf bestanden, und hat es mit dann auch um die Titten geschlungen. So wie ich zu Hause auch oft zu gehen habe, da alle finden dass das geil aussieht. Meine Chefin, meine Tochter, ihre Schulkameraden, aber auch Kollegen, Freunde, Nachbarn.
.

.
20.00h war dann das Belade der Maschine abgeschlossen. Die Crew hat dann noch einen Check durchgeführt dass die Container gegen verrutschen alle richtig gesichert sind.
Und dann begannen die unmittelbaren Startvorbereitungen. Und pünktlich 20:20 erfolgte dann die Startfreigabe durch den Tower zum Nonstopflug nach Shanghai Pudong.
Im Cockpit des Flugzeuges habe ich auch die Möglichkeit während des ganzen Fluges mit meinem Laptop online sein zu können. So kann ich auch diesen Bericht hier schreiben.
Jetzt ca. 22.00h sind wir bereit über russischem Luftraum. Und natürlich durfte ich den Vogel fliegen und war streckenweise ganz alleine im Cockpit. Während sich die Besatzung mit Babette und Rex vergnügt hat.
.

.

.

Ich melde mich zu gegebener Zeit wieder.

—————————————————————————————————————————————————————-

.

02:30 durch. Wir sind schon eine ganze Weile aus dem Nachtschatten heraus und fliegen in 12.000 m Höhe in strahlendem Sonnenschein mit ca. 930 km/h.
.

04.00 wir haben die Mongolei überflogen und befinden uns jetzt über China im direkten Anflug auf Shanghai. Linke Hand von unserer Flugrute liegt Peking.
In etwa 1 ½ Stunden sind wir in Shanghai.

Ich habe die meiste Zeit im Cockpit verbracht und über weite Strecken auch alleine. Und Betti hat die Crew unterhalten. Fragt mich aber nicht wie. Ab und zu habe ich sie da auch quieken hören. Hin und wieder kam sie auch mal ins Cockpit um zu gucken was ihre Mama macht. Und da hatte die kleine Sau doch Wäscheklammern an ihren Brustwarzen und an ihren Schamlippen und fand es cool dass ihr dabei Ausfluss an den Beinen herunterlief. Ja und selbstbefriedigt hat die sich auch noch vor der Crew.

.

.

in Shanghai angekommen

.
Wir sind in Shanghai.
Pünktlich 11:30 Shanghaier Zeit (05:30 in Deutschland) sind wir in Pudong gelandet.

Vom DHL – Frachtterminal mussten wir – Betti, Rex und ich, zum auschecken dann zu Fuß zum Passagierterminal 2 gehen. Das waren gut 15 Minuten zu laufen.
Das Auschecken selbst war denn vollkommen problemlos, da wir beide, Betti und ich Dauervisa haben. Und auch dass Betti splitternackt ging bereitete keine Probleme, während ich ja gar nicht anders gehen darf. Was sogar in meinem Visum besiegelt ist:
Aus meinem Dauervisum:
Einreise und Aufenthalt in der Volksrepublik China haben unbekleidet (Textilfrei / vollkommen nackt) zu erfolgen.
Entry and stay in the People’s Republic of China have unclothed (free textile / completely naked) to take place.
入境 也及 逗留 中華民國 具有 裸体 發生

Und wie ich schon vermutet hatte, hat uns Li-Su abgeholt. Die nicht schlecht gestaunt hatte dass Babette ebenfalls splitternackt ging. Und so gab es 3 nackte Weiber auf dem Flughafen Pudong zu sehen. Denn Li-Su ging ja auch nackt, so wie immer wenn ich in Shanghai bin.

Nachdem wir noch auf unser Gepäck gewartet hatten, sind wir anschließend mit dem Transrapid in die Stadt gefahren, wo Li-Su wie sonst auch immer, ihr Auto geparkt hatte um dann damit nach Hause zu fahren. Li-Su wohnt ja im gleichen Haus nur ein paar Etagen tiefer.
Wo es dann die nächste Überraschung Gab.
Als wir in unsere Wohnung kamen stand dort ein nagelneues Keyboard Tyros4. Ein Geschenk von Li-Su an Betti. Über das Internet hatte sie mitbekommen dass sich Betti damit befasst und auch wunderbare Erfolge vorzuwesen hat.

An dem Tag haben wir dann nichts weiter unternommen. Schließlich hatten wir uns auch viel zu erzählen.

.

Shanghai the Most Beautiful City (S)

.
Shanghai Transrapid Maglev SMT (S)

.
Mit dem Auto durch Shanghai (S)

.

Hier gibt es über Shanghai etwas zu erfahren:

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 26. Juni 2013 von sabnsn in ich über mich, Unterhaltung

Getaggt mit , , ,

8 Antworten zu “26.06.2013 – Und wieder geht es nach Shanghai

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hallo Sabine,
    fein dass der Flug von Leipzig direkt nach Shanghai geht und besonders auch, dass Rex nicht in eine Tiertransportbox muss. Wenn es in Europa aus verschiedenen Gründen, wie Islamisierung, der Weg in die NWO, wobei die EU die Vorarbeit dazu leistet, political correctness usw., zu heiß wird, hast Du und Betti ein Standbein in Shanghai und ihr könnt euch kurzfristig absetzen.
    Wie immer hast Du alles gut organisiert und Du, Betti und Rex seid jetzt auf der Fahrt nach Leipzig… beide im Eva-Kostüm 😉
    Ein Lob auch für die tolle Gestaltung des Beitrages.
    Ich wünsche euch einen tollen und erlebnisreichen Aufenthalt in Shanghai. Kommt gut an!

    Gruß Hubert

  2. Freitag 28.06.2013
    Unser Tagesablauf in groben Zügen

    Dass sowohl LI-Su und nun auch Babette – so wie ich – immer splitternackt gehen, will ich nicht jedes mal erwähnen.
    Wobei es Babette regelrecht Spaß macht wie ihre Mama, nackt zu gehen.

    Nachdem wir gemeinsam bei Li-Su Gefrühstückt haben sind wir gegen 10:00 zum SWFC gelaufen. (ca. 20 Minuten Fußweg)
    Betti wollte unbedingt auf die Aussichtsplattform und Li-Su mir einige Neuerungen in unserem Büro vorführen.


    .

    .
    Das Shanghai World Financial Center, für das ich als personifiziertes Symbol erkoren wurde.
    Ungefähr in der Mitte von dem Gebäude, in der 56. Etage von 101, befindet sich mein Büro.

    Unmittelbar neben dem SWFC und dem Jin-MaoTower entsteht als 3. Gebäude der Shaghaitower der das SWFC schon überragt. 2014 ist dessen Fertigstellung geplant und wir mit 650m eines der höchsten Gebäude der Welt sen. Markant ist dessen spiralförmige Struktur zur Reduzierung der Windlast. Täglich wächst der Shanghaitower um 1 Stockwerk in die Höhe. Wie damals beim SWFC wird die Fassade bereits während des Baus verglast.

    .


    Unser Büro ist jedoch in der anderen Richtung so dass wir nicht den Shanghaitower gegenüber haben.

    .

    .
    Blick nach unten von der Aussichtsplattform 101 Etage und aus meinem Büro in der 56. Etage

    Am Nachmittag haben wir Li-Su´s Eltern besuch. Und am Abend hatten wir ein Paar Nachbarn eingeladen.

  3. Samstag 29.06.2013

    Da Li-Su im gleichen Haus wohnt haben wir vereinbart, dass wir jeden Morgen zusammen frühstücken und wechselseitig frische Brötchen vom Bäcker holen. Heute war Babette damit dran während ich den Frühstückstisch gedeckt habe.
    Gegen 08:30 waren dann auch Babette mit Rex vom Bäcker zurück.

    Nach dem Frühstücken sind wir in die Stadt gefahren wo wir auch Mittag gegessen haben.
    Betti war ja immer darauf aus, dass sie möglichst viel Leute nackt sehen. Und nichts ist da besser geeignet als mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren. Und so sind wir dann mit der U-Bahn kreuz und quer durch Shanghai gefahren, sind durch zahlreiche Warenhäuser gezogen und auch in etlichen Cafes pausiert. Und Li-Su hat sich amüsiert wie Babette die kleine Sau immerzu provoziert hat. Ihre Beine z. B. im Sitzen weit auseinander gespreizt hat, damit die die Leute ihre Fotze auch richtig sehen konnten.

    Gegen 18:00 waren wir dann wieder zu Hause. Ich hab mir den Laptop vorgenommen während Betti sich mit ihrem Keyboard vergnügt hat. Und nach dem Abendessen sind wir noch ein paar Stunden zu Li-Su gegangen.

  4. Hi, ihr drei nackten Weiber in Shanghai,
    ich kann mir vorstellen wie sehr Betti es genießt nackt durch Shanghai zu streifen, bei jeder sich bietenden Gelegenheit, wie in der U-Bahn oder anderen öffentlichen Orten die Beine zu spreizen und ihre Fotze weithin sichtbar zu präsentieren. Damit macht sie ja sich und anderen eine Freude. Wenn sich auch viele wundern werden welche kleine Sau sie schon ist.
    Wünsche Euch noch schöne Tage in Shanghai.

    Gruß Hubert

  5. Bilder von Shanghai:

    .

    Gruß Sabine

  6. Sabine, wunderschöne und beeindruckende Bilder aus der Metropole Shanghai sind das.
    Ich will gar nicht ausrechnen wie oft die Einwohnerzahl von Südtirol in die von Shanghai rein ginge.

    Gruß Hubert

  7. Blick vom SWFC – Shanghai World Financial Center

    .

  8. Sabine, das sind herrliche Ausblicke vom SWFC. Man kann sich die Höhe vorstellen, wenn man unten die winzig kleinen Autos sieht.
    Gruß voh der Kleinstadt in die Metropole,
    Dein Hubert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: