Archiv für März 2014

Völkerhass ist wieder angesagt – wenn es gegen Russland geht   12 comments

.
Der Offenbarungseid – Merkels Regierungserklärung
“Völkerhass ist wieder angesagt gegen alles was NICHT-WESTLICH ist.“

.

Regierungserklärung – 20.03.2014 (SY)


http://www.4shared.com/video/vc-9jud9ba/Regierungserklrung_-_20032014_.html
.

Merkel gab sich in ihrer Regierungserklärung entschlossen:
Die EU sei jederzeit zu weiteren Sanktionen bereit.

Unmittelbar vor dem EU-Gipfel zur Krim-Krise hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Russland mit schärferen Strafmaßnahmen gedroht. Der Anschluss der Krim an Russland erfordere „die entschlossene wie geschlossene Antwort Europas und seiner Partner“, sagte die Regierungschefin in einer Regierungserklärung im Bundestag. Deshalb würden bei dem Treffen in Brüssel voraussichtlich Kontensperren und Reisebeschränkungen für weitere Personen beschlossen. Die EU hatte vor wenigen Tagen bereits 21 Männer aus der Ukraine und Russland
auf die sogenannte schwarze Liste gesetzt.
Sollte sich die Lage weiter verschärfen, sei die Europäische Union „jederzeit“ dazu bereit, noch umfangreichere Maßnahmen zu beschließen. „Dazu werden auch wirtschaftliche Sanktionen gehören“, sagte Merkel.
Auch SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sagte: „Wenn Russland jetzt nicht einlenkt, sind weitere Sanktionen unumgänglich.“
.

Keine Maschinen, Fahrzeuge und Software mehr für Russland?


EU-Energiekommissar Günther Oettinger nannte bereits Beispiele für weitere Sanktionen.

Ähnlich äußerte sich EU-Energiekommissar Günther Oettinger. Weitreichende Strafmaßnahmen, die direkt auf die russische Wirtschaft zielen, würden derzeit vorbereitet, sagte er im ZDF. Als Beispiele nannte er Handelsbeschränkungen bei Maschinen, Anlagen, Hardware, Software oder Fahrzeugen.
.

Bemerkung von mir:
1. auf sogenannte schwarze Liste gesetzt – Was wirft man diesen Personen konkret vor?
2. Was ist mit “verschärfen“ gemeint?
3. Sanktionen der 3. Stufe – Stufe 4 währe dann Krieg?

.
Es wird befürchtet, dass Russland in diesem Fall seine Gaslieferungen einstellen könnte. Oettinger gab sich gelassen. Deutschland sei auf diesen Fall vorbereitet. „Unsere (Gas-) Lager sind gut gefüllt.“ Zudem könnte die EU andere Lieferquellen anzapfen wie Norwegen, Algerien, Länder im Nahen Osten und auch die USA.
Allerdings wäre das teurer als der jetzige Bezug aus Russland. „Ich glaube also, dass Herr Putin mehr Interesse als wir haben muss, dass die wirtschaftlichen Beziehungen laufen“, sagte Oettinger.
.

Bemerkung von mir:
Allerdings wäre das teurer – und bezahlen soll das dann das Volk wie mit der ÖKO–Stromumlage.
Und das nur damit die NATO wieder ein stück näher an Russland herankommt.

.

Die Grünen sind für Sanktionen …

Die Opposition in Deutschland ist in dieser Frage gespalten. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter sagte im Parlament, die Grünen unterstützen im Wesentlichen den Kurs der Regierung. Das Zünden der zweiten Sanktionsstufe sei richtig, ebenso die Drohung mit weiteren Schritten.
.

Bemerkung von Mir.
Die Grünen sind zu den führenden Kriegstreiberparteien Europas mutiert.
Sanktionen beinkalten das Potential der Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln, nämlich KRIEG.
Wir haben das schon 2 mal erlebt, mit verheerenden Folgen für die deutschen.

.

… die Linkspartei dagegen

Die Linkspartei lehnt die Position der Regierungskoalition hingegen ab. Fraktionschef Gregor Gysi warf Merkel vor, beim Völkerrecht mit zweierlei Maß zu rechnen. Auch die Abtrennung des Kosovo von Serbien oder die Besetzung eines Teils von Zypern durch die Türkei seien Rechtsbrüche gewesen. Außerdem arbeite die Bundesregierung mit der Übergangsregierung in Kiew zusammen, an der Faschisten beteiligt seien. Es stelle sich zudem die Frage, wie die Sanktionen zu einem späteren Zeitpunkt wieder beendet werden sollten.“Lassen Sie diesen Unsinn mit den Sanktionen“, appellierte Gysi. „Sie müssen sie sowieso wieder zurücknehmen.“

Stand: 20.03.2014 12:19 Uhr

.

Bundestag – Rede Gysi 20.03.2014 (S)


http://www.4shared.com/video/Hi7IQoDLba/Bundestag_-_Rede_Gysi_20032014.html
.

KOMMENTARE dazu:

Am 20. März 2014 um 13:47 von ShaniaOjibwa
Wirtschaftssanktionen
Wenn Frau Merkel bereit ist, die Folgekosten derartiger Sanktionen aus der eigenen Tasche zu begleichen, darf sie gerne weiter drohen. Ansonsten soll sie sich mit ihren Äußerungen zurück halten, da ich nicht bereit bin, als Steuerzahler für die Folgekosten aufzukommen.
Ungeachtet dessen erwarte ich, daß das deutsche Volk gefragt wird, bevor in dessen Namen gedroht oder gefordert wird! Eine deutliche Mehrheit ist in Umfragen GEGEN Sanktionen, vor allem wirtschaftlicher Art.
Frau Merkel, Sie haben einen Amtseid zum Wohle des deutschen Volkes geleistet. Sie haben sich damit auch verpflichtet, Schaden abzuwenden. Halten Sie sich endlich daran!!!

.

Am 20. März 2014 um 14:25 von Sabn_spn
Merkel hat einen Eid geschworen Schaden von Deutschland abzuwenden
Merkel hat bundesdeutsche Interessen wahr zu nehmen und NICHT die Interessen der USA, der EU, der NATO!

Merkel hat einen Eid geschworen Schaden von Deutschland abzuwenden!

Merkel ist dabei die Welt in einen neuen Krieg (wirtschaftlich als auch militärisch) zu treiben dessen Hauptverlierer Deutschland sein wird, wie schon einmal.

Merkel sollte statt Sanktionen zu fordern auf Putins Rede antworten. Er hat Deutschland direkt angesprochen.

Ein Glück für die Welt, dass es einen Putin gibt.
Putin mutiert zum “Helden“ während die westliche Welt sich von den Doktrin der friedlicher Koexistenz verabschiedet.

Völkerhass ist wieder angesagt. Und allem voran Deutschland.

Wenn man Volksentscheide mit einem überwältigend eindeutigen Ergebnis nicht nur nicht anerkennt sondern als Völkerrechtswidrig bezeichnet, ist das die Offenbarung . . . . Der Stellewert des Volkswillens, von Demokratie im Westen.

.

Am 20. März 2014 um 16:03 von Sabn_spn
Wen vertritt unsere Regierung?
Sanktionen beinkalten das Potential der Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. Wir haben das schon 2 Mal erlebt, mit verheerenden Folgen für die deutschen.
Bemerkung:
1. auf sogenannte schwarze Liste gesetzt – Was wirft man diesen Personen vor?
2. Was ist mit “verschärfen“ gemeint?
3. Sanktionen der 3. Stufe – Stufe 4 wäre dann Krieg?
4. Allerdings wäre das teurer – und bezahlen soll das dann das Volk wie mit der ÖKO –Stromumlage. Und das nur damit die NATO wieder ein stück näher an Russland herankommt.
Wen vertritt unsere Regierung? Die Interessen ihres Volkes jedenfalls nicht.

.
.

Neu
Am 21. März 2014 um 02:24 von Sabn_spn
ich bin nur noch entsetzt
Nach Annexion der Krim
Aha – So nennt man das jetzt
Wenn man Volksentscheide mit einem überwältigend eindeutigen Ergebnis nicht nur nicht anerkennt sondern als Völkerrechtswidrig bezeichnet, ist das die Offenbarung . . . .
Es zeigt den Stellewert des Volkswillens in der westlichen Hemisphäre.

Ungeachtet dessen erwarte ich, dass das deutsche Volk gefragt wird, bevor in dessen Namen gedroht oder gefordert wird! Eine deutliche Mehrheit ist in Umfragen GEGEN Sanktionen, vor allem wirtschaftlicher Art.
Ich bin nicht bereit als Steuerzahler für die Folgekosten aufzukommen. Gegensanktionen werden hauptsächlich Deutschland treffen und am wenigsten die USA.
Wessen Interessen vertritt Merkel?

In wessen Namen passiert das eigentlich?
Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen, Russland durch die Hintertür den Krieg zu erklären.
Frau Merkel, Sie haben einen Amtseid zum Wohle des deutschen Volkes geleistet. Sie haben sich damit auch verpflichtet, Schaden abzuwenden. Halten Sie sich endlich daran!!!

.

Ewald Stadler – Erfahrungen (S)


http://www.4shared.com/video/vfinI8wdce/Ewald_Stadler_-_Erfahrngen__S_.html

Ewald Stadler – Erfahrungen als Wahlbeobachter bei dem Krim- Referendum:
Der EU-Parlamentarier aus Österreich Ewald Stadler erzählt über seine Eindrücke als Wahlbeobachter beim Krim-Referendum in Jalta, wo er zusammen mit anderen internationalen Kollegen am 16. März 2014 die Situation am Ort auf der Krim und den Vorgang des Referendums selbst persönlich mitverfolgt hat.

Er sagte, was über der Krim von den westlichen Medien berichtet wird hat mit seinen eigenen Beobachtungen nicht das Geringste nichts zu tun. Die Medien würden Hetze betreiben und nicht den Frieden fördern. Er fordert die österreichische Regierung auf für den Frieden zu arbeiten und nicht für die Interessen Washington und Berlin. Wien verhält sich wie ein Schosshündchen von Merkel statt eine Vermittlerrolle zu spielen.

Stadler sagte was den Westen betrifft, hier sind klipp und klar Kriegstreiber am Werk. Es sind Kriegstreiber die es kaume erwarten können ein erstarkendes Russland frühzeitig in die Knie zu zwingen. Wer das macht, sagte er, treibt diesen Kontinent in den Krieg. Das würde ihn als Familienvater von sechs Kindern grosse Sorgen bereiten.

In den Mainstraem Medien wird gelogen dass sich die Balken biegen. Einzig und alleine um Russland zu verunglimpfen.
Dem Deutschen Volk wird vorsätzlich ein falsches Bild von Russland vermittelt. Eine gefährliche Meinungsmanipulation.
Ganz offensichtlich um das Volk ideologisch auf einen Krieg gegen Russland vorzubereiten.
Die wahren Kriegstreiber sitzen in Washington, Brüssel und Berlin.

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 20. März 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

Krim – untrennbarer Teil Russlands   1 comment


.

.

.

Auszug: Putin Grundsatzrede – 18.03.2014 RT- Phoenix (S)


http://www.4shared.com/video/MikGlnInba/Putin_Grundsatzrede_-_18032014_.html

.

.

Putin nennt Krim „untrennbaren“ Teil Russlands

Der Anschluss der Krim an Russland ist so gut wie vollzogen, was plant Russland nun? Dazu hat sich Präsident Wladimir Putin in einer Rede an die Nation vor dem Parlament geäußert – erstmals seit dem umstrittenen Referendum vor zwei Tagen. Das Votum verteidigte er erneut als völkerrechtlich legitim. Es sei demokratisch und im Einklang mit internationalem Recht abgelaufen, sagte Putin im Kreml. Die Sondersitzung mit Parlamentariern begann unter tosendem Applaus und Ovationen.

Putin erinnerte das die gemeinsame Geschichte der Krim und Russland. Die Übergabe an die Krim durch den sowjetischen Kremlchef Nikita Chruschtschow 1954 sei ein historischer Fehler gewesen, sagte Putin. Die Entscheidung sei „auf den Korridoren“ getroffen worden, aber nicht einmal im Einklang mit der damaligen sowjetischen Verfassung gewesen.

Weiter versicherte er, dass auf der Krim Minderheitenrechte eingehalten werden sollen. Es soll drei Amtssprachen geben: russisch, ukrainisch und Krim-tatarisch.

Erneut bezeichnete Putin den Machtwechsel in der Ukraine als Putsch. „Es gibt keine legitimierte Macht in der Ukraine.“ Unter den neuen Kräften seien Faschisten, Russlandfeinde und Antisemiten. Als erste Maßnahme hätten die neuen Machthaber die Minderheiten im Land diskriminiert. Russland habe daher eingreifen müssen, um die russisch-stämmigen Bewohner der Krim zu schützen.

Zuvor hatte Putin den Anschluss der Krim an Russland weiter vorangetrieben. Er informierte seine Regierung und das Parlament über den Antrag der Krim, der russischen Föderation beizutreten, wie der Kreml mitteilte. Auch mögliche rechtliche Stolpersteine sind beseitigt: Putin billigte den für den Anschluss der Krim nötigen Gesetzentwurf. Damit dürfte der Weg frei sein – allen internationalen Protesten zum Trotz.

.

Krim-Vertragunterzeichnung – 18.03.2014 (S)

Auszug aus der TV-Übertragung – Vertragsunterzeichnung

http://www.4shared.com/video/W4_fgLzmce/Krim-Vertragunterzeichnung_-_1.html
.

Komplette Rede / deutesche Simultanübersetzung Phoenix

Putin Grundsatrede – 18.03.201- Phoenix (S)


http://www.4shared.com/video/hBsO2hs4ce/Putin_Grundsatrede_-_1803201-_.html
.

Die Rede Wladimir Putins an die Welt
Um 12 Uhr heute Mittag übertrug Phoeix die Rede Wladimir Putins zur Volksabstimmung auf der Krim. Er fand dabei deutliche Worte: immer wenn es um eine pro-westliche Entscheidung geht, wie zum Beispiel damals beim Kosovo, dann werden diese vom Westen anerkannt – sollte es um Entscheidungen gehen, die gegen den Willen der Westmächte sprechen, so wollen diese die Rechtmäßigkeit der Entscheidung aberkennen – sie demaskieren sich jedoch selbst als Anti-Demokraten und zeigen ihr wahres Gesicht: Dem Westen geht es nur um die Erringung der Weltherrschaft und die Kontrolle der Bodenschätze!
Sofern man der Simultanübersetzung auf Phoenix vertrauen kann, führte Wladimir Putin unter anderem sinngemäß Folgendes aus (das Wichtigste habe ich versucht zu notieren):

Zitate Wladimir Putin (in Auszügen, sinngemäß):
„Die Regierungschefs des Westens sind in der Hand fremder Mächte! … Die Regierung der USA handelt als wären sie Auserwählte, die sich nicht an gültiges Recht halten müssten! … Die Westmächte sind federführend für künstliche orange / Blumenrevolutionen vom Arabischen Frühling bis zur Revolution in der Ukraine im Hintergrund beteiligt! … In der Ukraine wurde eine Armee von Schlägern vom Westen mit Waffen versorgt! … Der Westen treibt die NATO-Osterweiterung voran, indem er Militär, Waffen und Luftabwehrsystem an der russischen Grenze stationiert! … Es findet eine finanzielle Erpressung Rußlands statt, man droht aktuell mit Sanktionen! … Es findet eine Einkreisung Rußlands statt! … Rußland lügt nicht, das ist nicht gewollt! … Die USA verhält sich unprofessionell! … Die gewachsenen Grenzen der Völker müssen geachtet werden! … Rußland verspürt eine große Dankbarkeit gegenüber China, Indien und dem Volk der USA (nicht seiner Regierung)! Das Volk der USA ist bekannt für seinen Freiheitswillen! … An die Europäer – in erster Linie an das Deutsche Volk (nicht an die Regierung): bei den Besprechungen zur Wiedervereinigung Deutschlands hat Rußland diese immer unterstützt – im Gegensatz zu den Westalliierten, die die Wiedervereinigung bis zuletzt verhindern wollten! … Wir wollen nationale Gefühle nicht verletzen und wollen die nationale Einheit der Völker achten! Die Ukraine braucht Stabilität – derzeit kann diese nur von Rußland sichergestellt werden! … Die Ukraine wird vom Westen bedrängt, der NATO beizutreten – eine Stationierung von NATO-Truppen wäre eine direkte Bedrohung Rußlands! … Wir sind ein Volk! Kiew ist die Mutter Rußlands! (Anmerkung: Kiew wurde durch die Wikinger unter Rurik gegründet – dieser ist auch der Namenspate für „Rußland“) … Wir wollen Frieden und Eintracht! … Wir wollen eine, von den Bürgern der Ukraine gewählte Regierung und keine vom Westen installierte Marionettenregierung! … Der Wille zur nationalen Einheit muß geachtet werden! Dank für den Patriotismus auf der Krim! … Die Gefahr droht von Außen – einige westliche Politiker drohen neben Sanktionen auch noch weitere Taten an! … Rußland strebt keine Konfrontation an, sondern zivilisierte nachbarschaftliche Beziehungen zu den angrenzenden Ländern im Westen, Süden und Osten! … Auf der Krim fand ein offenes, ehrliches Referendum statt – die Bewohner der Krim haben klar und deutlich ihren Willen bezeugt! Sie wollen mit Rußland sein. 95 % der Russen glauben, Rußland muß seine Interessen schützen! … 83 % der Russen glauben, Rußland muß seine Interessen auch dann wahren, wenn es zum Bruch mit einigen Ländern kommen sollte! … 92 % der Russen sind für einen Anschluß der Krim an Rußland! …

Der Volkswille ist entscheidend – nur das Volk allein ist die Quelle jeglicher legislativer Gewalt!“
Im Anschluß an die Rede bittet Wladimir Putin die Duma um die Aufnahme der Insel Krim und der Stadt Sewastopol in die Russische Föderation. Es beginnt die Unterschriftensammlung der Duma-Abgeordneten zur Angliederung der Insel Krim und der Stadt Sewastopol an die Russische Föderation.

PS: Gorbatschow nannte die Tat Putins eine „heilige Tat“, die Heimholung der Krim ins russische Reich!
Ich denke, die Rede Putins spricht für sich – und auch die Anrede an uns Deutsche ist ehrlich gemeint! Bereits seit der Perestroika unter Gorbatschow gab es Angebote Rußlands, die zur Zeit von Rußland besetzten deutschen Ostgebiete an Deutschland zurückzugeben – ohne irgendwelche daran verknüpfte Forderungen! Einzig und allein die jeweilige deutsche Bundesregierung hat sich im vorauseilenden Gehorsam im Geheiß der Westalliierten der Rückkehr der deutschen Ostgebiete verweigert!

Ohne Rußland hätte es auch nie eine Teilvereinigung von BRD und DDR gegeben – und die Russen waren die einzige Siegermacht, die restlos vom Gebiet der teilvereinigten BRD abgezogen ist – die Westalliierten brachen jede vertragliche Vereinbarung bezüglich des russischen Einflußbereiches in Osteuropa und holten ein Land des ehemaligen Warschauer Paktes nach dem anderen in die NATO!

Die wahren Kriegstreiber sitzen in der westlichen Hemisphäre!!!

.

Westen_UdSSR_Russland (SY)


http://www.4shared.com/video/nA_WD9hsba/Westen_UdSSR_Russland__SY_.html

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 19. März 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

Putins genialer Schachzug   Leave a comment

Putins genialer Schachzug

Russland hat einen GENIALEN ökonomischen „Schachzug” gemacht, sie alle um den Finger gewickelt und in nur ein paar Tagen über 20 Mrd. Dollar verdient. Dazu hat es etwa 30 % der Aktien der eigenen Monopole zurückgeholt. Putin verkaufte sowohl die EU als auch Amerika für dumm, und wie SCHÖN! Vor den Augen der ganzen Welt hat er alles wie nach Noten gespielt.

Früher gehörte ein Teil der Aktien der Energiegesellschaften ausländischen Investoren (den Amerikanern und den Europäern) – das bedeutet, dass fast die Hälfte der Einkünfte aus der Öl- und Gasindustrie nicht in die Staatskasse Russlands, sondern auf die Konten der “Finanzhaie” Europas ging.
Im Zusammenhang mit der Situation auf der Krim fing der Rubel an, stark zu fallen, aber die Zentralbank machte nichts, um den Rubelkurs zu unterstützen. Es tauchten sogar Gerüchte auf, dass Russland einfach keinen Währungsvorrat für die Aufrechterhaltung des Rubelkurses hat.

Diese Gerüchte und die Erklärungen Putins, dass er bereit ist, die russischsprachige Bevölkerung der Ukraine zu schützen (Krieg), haben zum großen Fall der Preise für die Aktien der Energiegesellschaften Russlands geführt, und die “Finanzhaie” fingen an, die Aktien für den Verkauf anzubieten, bevor die sich ganz entwertet haben. Putin wartete die ganze Woche und lächelte nur auf Presskonferenzen, als der Preis aber in den Keller fiel, gab er Anweisung, diese Aktien schnell und gleichzeitig bei allen Europäern und Amerikanern aufzukaufen.

Bis diese “Finanzhaie” kapierten, dass sie um den Finger gewickelt worden waren, war es schon zu spät: die Aktien waren in Russlands Händen. Nicht bloß, dass Russland in diesen Tagen über 20 Mrd. Dollar verdient hat, es hat auch die Aktien seiner Unternehmen nach Russland zurückgeholt.
Jetzt wird das Einkommen aus Erdöl und Gas nicht ins Ausland abfließen, sondern in Russland bleiben, der Rubel erhebt sich von sich aus und für seine Unterstützung muss man keine Goldwährungsreserven Russlands verbrauchen, und die “Finanzhaie” Europas blieben „Neese“ und wurden um den Finger gewickelt.
Ihre Aktien, die Milliarden Dollar bringen, wurden innerhalb von wenigen Minuten für ein paar Cent aufgekauft und haben sie ohne Einkünfte aus dem Erdöl und Gas gelassen.

Eine solche glänzende Operation hat die Geschichte des Fondsmarktes noch nicht gesehen.

http://ru.faktxeber.com/ggg-ggggg-gggggggg—ggg-ggggg-_h432613.html

Worum geht es – und wieso (SY)


http://www.4shared.com/video/we91cLBlba/Worum_geht_es_-_und_wieso__SY_.html

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 18. März 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , , ,

Krim feiert / Kiew Mobilmachung   1 comment


.

Referendum 96,8 % pro Russland
Die Krim feiert – “wieder zu Hause“
und die westliche Marionettenregierung in Kiew reagiert mit Mobilmachung.

Am Tag nach dem Referendum schafft das Krim-Parlament weiter Fakten.
Einstimmig stellten die Abgeordneten den offiziellen Antrag auf Aufnahme in die Russische Föderation. Bis der Beitritt genehmigt ist, soll die Krim ein unabhängiger Staat sein.
Daher erklärte das Krim-Parlament auch gleich die Unabhängigkeit der Halbinsel.
.
Im selben Parlamentsbeschluss wurde auch verfügt, dass das gesamte ukrainische Staatseigentum auf dem Territorium der Krim an die dortige Regierung fällt. Die ukrainischen Militäreinheiten werden aufgelöst, teilte der Präsident des Krim-Parlaments, Wladimir Konstantinow, weiter mit. Außerdem ist der russische Rubel ab sofort zweite offizielle Währung neben der ukrainischen Währung Hrywnja auf der ukrainischen Halbinsel. Die ukrainische Währung könne noch bis zum 1. Januar 2016 benutzt werden.
.
Noch heute will eine Delegation von Abgeordneten der Krim nach Moskau reisen, um die nächsten Schritte zu beraten.

.

Die Krim feiert (S)


http://www.4shared.com/video/fgnHed3Rba/Die_Krim_feiert__S_.html
.

Bei dem Referendum hatten sich laut Wahlkommission 96,8 Prozent der Wähler der überwiegend von Russen bewohnten Krim für eine Abspaltung von der Ukraine und eine Eingliederung in die Russische Föderation ausgesprochen.

.
Weder die Ex-Sowjetrepublik Ukraine – zu der die Halbinsel völkerrechtlich gehört – noch der Westen erkennen das Ergebnis an.
.
Die ukrainische Übergangsregierung in Kiew sieht die Entwicklungen auf der Krim mit großer Sorge. Übergangspräsident Alexander Turtschinow nannte das Referendum eine „große Farce“. Das Vorgehen Russlands betrachtet Kiew als “ Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Ukraine“. Als Reaktion beschloss das Parlament nun die Teilmobilisierung der Armee einschließlich von 40.000 Reservisten. Davon sollen 20.000 in die Streitkräfte eingebunden werden und 20.000 in eine neu gebildete Nationalgarde.
.

Klarheit über das weitere russische Vorgehen könnte es am Dienstag geben. Präsident Wladimir Putin will am Mittag eine Grundsatzrede vor beiden Kammern halten. Zugleich schaffe die Staatsduma die rechtlichen Voraussetzungen für die schnelle Aufnahme der Krim, sagte Vizeparlamentschef Sergej Newerow der Agentur Interfax.

.

Krim feiert Ende der “Besatzung” – Westen rüstet zum Krieg

Spätestens seitdem die Kriege nur noch als „humanitäre Interventionen“ gefeiert werden, kann man sich solchen Ereignissen wieder mit ruhigem Gewissen hingeben. Zwar nicht ganz gefahrlos, aber immer mit dem mentalen Segen der block(ange)hörigen Menschlein. Letztlich werden sie nicht nur als Finanziers (Steuerzahler) gebraucht, nein, auch als Kanonenfutter möchten sie doch bitte hingehen, wenn man sie zu diesem Zweck aufruft. Dazu braucht es immer eine gewisse mentale und ideologische Vorbereitung und die ist derzeit voll im Gange…


.

Russland will Krieg, Friedenshetzer bemühen sich um Ausgleich

Welt-Kopfstand: Sie haben das ungute Gefühl mit der Überschrift sei womöglich etwas falsch?
Falsch! Man sehe sich nur das beigefügte bedrohliche Kartenwerk an und verstehe die Tatsache, dass Russland immer weiter auf die Basen der NATO (Nord Atlantische Terror Organisation) vorrückt:

http://qpress.de/2014/03/13/russland-krieg-friedenshetzer-bemuehen-sich-um-ausgleich/

…mündige Bürger nicht erwünscht. Die EU-Hetze gegen friedliche, einer echten Demokratie würdigen Voksabstimmung. erst gegen die Schweizer, jetzt auf der Krim.
Was ist demokratischer, ein paramilitärischer, durch bezahlte westliche Aufstachler gewonnener Staatsstreich oder eine friedliche, legal durchgeführte Volksabstimmung?

http://www.crash-news.com/2014/03/17/krim-feiert-ende-der-besatzung-westen-ruestet-zum-krieg/
.

16.03.2014 – der Tag an dem die Krim

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 17. März 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , ,

16.03.2014 – der Tag an dem die Krim   1 comment

16.03.2014 – der Tag an dem die Krim dem Westen “Demokratie“ demonstriert hat.

.

.

.

.

16.03.2014 – Der Tag an dem die Krim (S)


http://www.4shared.com/video/6DuyyLhrce/16032014_-_Der_Tag_an_dem_die_.html

Nichts Anderes war zu erwarten. Und schon gar nicht von der EU, Barroso, Va Rompuy und Konsorten. Wer hat diese Typen jemals auf einen Wahlschein gesehen?
Mit Demokratie hat man in der EU nichts im Sinn. Mehr als der Teufel das Wehwasser fürchtet man Volksabstimmungen in der EU.

.

Nix mit der Forderung nach “freien- und geheimen Wahlen“ wie sie vom Westen gebetmühlenartig gegenüber NICHT- westlichen Ländern gefordert werden.

.

Und plötzlich will man diese nicht anerkennen, sollen Volksabstimmungen Völkerrechtswidrig sein. Nach welchem Völkerrecht eigentlich? Das bis zum 11.September 2001 geltenden Völkerrecht – den Doktrin der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten – hat der Westen selbst ersatzlos abgeschafft.

.

Und plötzlich beruft man sich darauf weil dem Westen eine Volksabstimmung nicht in den Kram passt. Das ist die verlogene Doppelmoral des Westens. In Wirklichkeit geht es dem Westen gar nicht um die Menschen in einem anderen Land. Es gehet einzig und alleine um Wirtschaftliche- und Politische Interessen. In diesem Fall um die Osterweiterung der NATO.
Man will Offensivwaffen wieder ein Stück näher an Russland heranbringen. WARUM ?
Russland bedroht keinen! Das macht doch nur Sinn, wenn man selbst offensiv werden und sich Voreile in einem Showdown mit Russland verschaffen will.

.

Der vom Westen in der Ukraine inszenierte Putsch beginnt umzuschlagen. Die Mehrheit der Menschen in de Ukraine sind nicht willens sich von einer Marionettenregime an die EU verschachern zu lassen.
Bemerkenswert das Vokabular im Mainstraem. Die, die da aufbegehren werden plötzlich als Provokateure bezeichnet. Auf dem Maidan nannte man sie Freiheitskämpfer und bezeichnete die als friedliche Demonstranten. Nichts anderes findet jetzt in der Ost- und Südukraine statt. Nur mit umgekehrten Vorzeichen, was sich zusehends zu einem Flächenbrand ausweitet.

.

.

.

Tagesschau Auszug – 16.03.2014 (S)


http://www.4shared.com/video/W1eMlP6nce/Tagesschau_Auszug_-_16032014__.html
.

Nach dem Krim-Referendum (SY)


http://www.4shared.com/video/ECSHmsjEba/Nach_dem_Krim-Referendum__SY_.html
.

Die KRIM als NATO – Basis kann der Westen schon mal abschreiben. Dabei war das Ziel so greifbar nahe sich die Ukraine anzueignen. Immerhin hat der Westen eine Menge in einen Putsch invertieret. Mit Faschisten paktiert, protegiert und ein Marionettenregime installiert.
Ein Putsch der mehrheitlich von der Bevölkerung niemals mitgetragen wurde. Was der Mainstraem bei uns verschweigen hat.
.
Und nun hat der Westen Schaum vor dem Mund weil das Volk aufbegehrt – und man erklärt Volksabstimmungen für Völkerrechtswidrig.
Das muss man sich einmal überlegen. Der Westen der in allen NICHT – westlichen Ländern unentwegt freie- und geheime Wahlen einklagt.
Genau dieser Westen erklärt jetzt die freie Entscheidung von Bürgern als völkerrechtswidrig.

.

Wollt Ihr den totalen Krieg?

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 16. März 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

Wollt Ihr den totalen Krieg?   4 comments


Wollt Ihr den totalen Krieg?

Merkel will Krieg mit Russland

So muss man jedenfalls ihren emotionalen Ausbruch während ihrer Rede vor der Fraktionssitzung der Union am Dienstag interpretieren. Sie kritisierte Russland scharf und sagte: „Das Vorgehen auf der Krim ist eine Annexion, die man Russland nicht durchgehen lassen kann.“ Sie soll Putin sogar vorgeworfen haben, er will die Krim „rauben“. Merkel fordert „Härte“ und ist bereit die negativen Folgen für Deutschland wegen der Sanktionen gegen Russland zu akzeptieren. Das heisst, Merkel will sich mit Russland anlegen im vollen Bewusstsein, es wird der deutschen Wirtschaft schaden. Sie verlangt von den Deutschen Opferbereitschaft in ihrem Irrglauben gegen Russland vorgehen zu müssen.

.

.

Hallo, das erinnert mich an die Rede von Joseph Goebbels am 18. Februar 1943, wo er auch für die Notwendigkeit des „totalen Krieges“ gegen die Sowjetunion aufrief und Opferbereitschaft forderte.

.

Wollt ihr den totalen Krieg (SY)


http://www.4shared.com/video/fEYnOkwLba/Wollt_ihr_den_totalen_Krieg__S.html

.

Es muss hier die Grundsatzfrage gestellt werden: Was geht die Ukraine und die Krim überhaupt Deutschland an? Was sind die Interessen Deutschlands in der Ukraine die man verteidigen muss? Ist die Ukraine ein Mitglied der EU oder der NATO, weswegen man einen Konflikt mit Russland eingehen will, der ganz schwerwiegende Folgen für Deutschland haben wird? Gibt es irgendeine Beistandsverpflichtung oder ein Verteidigungsabkommen?

.

Ach es geht um die Verteidigung der sogenannten „Europäischen Werte“ die Russland angeblich verletzt. Was hat den Russland so schlimmes gemacht, dass man bereit ist in einen Konflikt zu gehen? Moskau unterstützt ein für Sonntag geplantes Referendum, ob sich die Krim Russland anschliessen soll. Ist das alles? Das soll es sein? Deswegen will man die Beziehungen mit Russland beenden und auf Konfrontation gehen?

.

Hat Merkel sie noch alle? Wer holt sie endlich mit einer Zwangsjacke ab? Was geht denn in den Köpfen der Bundesregierung eigentlich vor? Denn der Steinmeier ist ja auch dem Wahnsinn nahe. Er nennt das russische Vorgehen inakzeptabel. Er redet über scharfe Sanktionen, wenn die Krim sich für den Anschluss an Russland entscheide.

.

Was haben sie uns aber immer vorher erzählt und wie haben sie sonst gehandelt? Zum Beispiel als es um die Abspaltung des Kosovo von Serbien ging? Das wäre selbstverständlich völlig legitim, die Kosovaren hätten das Recht sich zu trennen und deshalb wurde der Kosovo als eigenständiger Staat anerkannt. Die Bundesregierung hat auch gleich ab 1999 Bundeswehrsoldaten in den Kosovo geschickt. 1’300 Mann plus hunderte deutschen Polizisten. Das ist natürlich keine militärische Besetzung sondern eine „Friedensmission“.

.

Die Bevölkerung der Autonomen Republik der Krim will nichts anderes als das gleiche Recht das man den Kosovaren wie selbstverständlich zugestanden hat. Sie wollen eine Trennung von der Ukraine. Warum? Weil in Kiew ein faschistischer Putsch stattgefunden hat und dort Nazis jetzt regieren. Dieses selbst ernannte Regime wird von der Krim nicht anerkannt und sie wollen sich nicht von den radikalen Nationalisten regieren lassen, speziell weil die russische Sprache verboten wurde und sie eine massive Diskriminierung befürchten.

.

Wie kann man überhaupt die Durchführung des Referendum am kommenden Sonntag als illegal bezeichnen? Seit wann ist eine Volksabstimmung nicht rechtens? Das ist doch Demokratie pur! Nur Antidemokraten und alle welche die Volksrechte hassen können dagegen sein und Merkel und ihre ganze kriminelle Bande sind solche. Das Resultat des Referendum steht noch gar nicht fest, aber Berlin fürchtet die Entscheidung der Bevölkerung der Krim. Warum? Weil sie sich für Russland entscheiden könnten.

.

Wie kann man deshalb die falsche Behauptung und Lüge aufstellen, Russland annektiert oder raubt die Krim? Wenn eine Mehrheit einen Anschluss an Russland will, dann hat der Westen das ohne Wenn und Aber zu akzeptieren. Was will man denn tun, den Volkswillen ignorieren und die Krim mit aller Macht dazu zwingen bei der Ukraine zu bleiben? Will man mit Sanktionen die Bevölkerung der Krim bestrafen, weil sie ihr Recht auf Selbstbestimmung ausüben?

.

Wann wachen die Deutschen endlich auf und erkennen, sie werden von Psychopathen regiert, die ihnen einen russischen Bären aufbinden und sie wieder ins Unglück stürzen. Wie kann man so verrückt sein, ohne echte Gründe, ohne einen Funken an Legitimität und mit völlig falschen Argumenten mit Russland einen Krieg anfangen? Ja einen Krieg, denn Sanktionen sind bereits eine Kriegserklärung in Form eines Wirtschafts- krieg. Wer wird denn darunter leiden? Das deutsche Volk wie immer!!!

Quelle: Freeman
.

Die da in Kiew randaliert haben das waren nach westlicher Propaganda die “GUTEN“ Und Putin wird immer noch als der Böse hingestellt.

.

.

.

Dabei hat der Westen diesen Putsch inszeniert. Dass es einer war wird ja nicht einmal mehr bestritten.
Der Westen hat die Toten auf dem Maidan auf dem Gewissen. Er hat den Mob protegiert. Und damit hat auch Merkel Blut an den Händen.
Zu viele Beweise gibt es da. – Abgehörte Telefonate, “Fuck the EU“, die Klitschko-E-Mails bis zu den Scharfschützen.
Es ist wie mit Al-Kaida. So lange sie gegen Russland gekämpft haben waren es Freiheitskämpfer, vom CIA ausgebildet und finanziert…
.
Wie lautete doch immer die Forderung des Westens:
Freie- und geheime Wahlen = Demokratie.
Und plötzlich soll das völkerrechtswidrig sein?
.
Keine Spur von: DAS VOLK IST DER SOUVERÄN.
Es geht dem Westen um politische Interessen – NICHT um die Menschen in der Ukraine.
Die Ost-Erweiterung der NATO ist das Ziel.

Und da ist Putin zurecht ein Spielverderber. Und Deutschland wird der große Verlierer in einem Konflikt mit Russland sein. Wie schon einmal.

.

Neu
Am 12. März 2014 um 15:59 von Sabn_spn
ich schäme mich DEUTSCHE zu sein
Das ist an Verlogenheit nicht mehr zu TOPPEN.
Ich erspare mir das weiter zu kommentieren.

.

14.03.2014


.

.

Der 3. Weltkrieg – 2014? – wird immer realisischer.

.
https://sabnsn.wordpress.com/2014/03/04/russland-zur-ukraine/
https://sabnsn.wordpress.com/2014/03/03/der-mainstrem-und-die-ukraine/
https://sabnsn.wordpress.com/2014/02/20/warum-der-westen-unbedingt-die-ukraine-haben-will/
https://sabnsn.wordpress.com/2014/02/19/steht-in-der-ukraine-der-showdown-bevor/

.

.
Gruß Sabine

Veröffentlicht 12. März 2014 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , ,

3. Weltkrieg – 2014 ?   5 comments


3. Weltkrieg – 2014 ?
.

Was in der Ukraine abgeht gehört zur Strategie der NATO-OST-Erweiterung, um immer näher an die Grenze zu Russland Angriffswaffen stationieren zu können.
Die Einkreisung von Russland und China mit Militärbasen und Atomwaffen ist eine „imperiale Kriegsmaschinerie“, welche „die größte Gefahr für Frieden und Sicherheit in der Welt“ bedeutet.

Die NATO-Politik richtet sich in Europa aggressiv gegen Russland, dem ordnet sich jetzt alles unter. Die Krim entscheidet sich für Russland – automatisch gerät sie mit ins Visier, das bedeutet: illegale Einmischungen aller Art, Agenten, Einflussnahmen, Zwangsmaßnahmen.

Es gibt Krieg in und um die Ukraine? Und vielleicht schon bald in ganz Europa? Ganz bestimmt. Denn die westlichen Siegermächte des Ersten und Zweiten Weltkriegs haben nun den dritten im Visier – exakt 100 Jahre nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs.

Man muss sich das vorstellen, von den insgesamt 200 Ländern auf der Welt befinden sich in 156 US-Soldaten und nur in 44 keine. Für was? Und dann Israel mit der widerrechtlichen Annektion palästinensischem Territoriums. Auch das wird nirgends erwähnt.
Das alles zeigt wie verlogen der Westen ist.

Man legt es darauf an den 3. Weltkrieg herbeizuführen und ich habe Angst, sie werden ihn bekommen. Womöglich schon in diesem Jahr. Dazu passt eine weitere Meldung die im Mainstraem nicht zu finden war:

“Das Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste der Vereinigten Staaten hat am 6. Dezember 2013 eine Bestellung für 14 Millionen Kaliumiodid- oder Iodtabletten ausgeschrieben? Diese werden nur für den Strahlenschutz verwendet, entweder bei Unfällen in kerntechnischen Anlagen vorbeugend verabreicht oder vor einem Atomkrieg.
Die Lieferung hat bis zum 1. Februar 2014 zu erfolgen.“

Der Krieg gegen Russland und China durch den Westen läuft schon lange auf allen Ebenen, wirtschaftlich und über Proxy. Die Chance zur Ausweitung in einen richtigen grossen Krieg steigen von Tag zu Tag wegen der ständigen Provokationen durch Washington und seinen hörigen Vasallen. Wieso will man sonst die beiden Staaten immer mehr einkreisen, einschnüren und bedrohen? Weil der Westen so friedliebend ist?
Das ist ja der schlechteste Witz!

.

Der Westen hat Schaum vorm Mund (SY)


http://www.4shared.com/video/3qgoaiW7ba/Der_Westen_hat_Schaum_vorm_Mun.html
.

Der Westen hat Schaum vorm Mund – 2 (SY)


http://www.4shared.com/video/_zzGISqece/Der_Westen_hat_Schaum_vorm_Mun.html
.

Wer provoziert hier wen?
Es ist doch der Westen der Russland provoziert – mit einem inszenierten Putsch in der Ukraine.
Dabei geht es nicht um die Menschen in der Ukraine, sondern um politische Interessen, der Osterweiterung der NATO. Was unannehmbar für Russland ist.
Wie es für Russland auch unannehmbar ist, mit Marionetten eines vom Westen inszenierten Putsches zu verhandeln.

Der Konflikt könnte über Nacht beendet werden, Würde der Westen auf seine Forderung der Einverleibung der Ukraine verzichten!
Dass er nicht daran denkt wird auch daran ersichtlich dass man sich über den mehrheitlichen Willen der Menschen in der Ukraine hinwegsetzt und einen für den 16. März vorgesehenen Volksentscheid (zum Wideranschluss des autonomen Gebiet Krim an das russische Mutterland) bereits im Vorfeld als unrechtmäßig erklärt.

Es geht also nachweislich nicht um die Menschen in der Ukraine um die Respektierung des Volkswillens um deren Verlangen nach Freiheit, Selbstbestimmung, Demokratie.
Man will die Ukraine haben und das um jeden Preis. Selbst den 3 Weltkrieg damit zu riskieren.

.

Der Westen und das Völkerrecht 1v2 (SY)


http://www.4shared.com/video/XzvhN2PLce/Der_Westen_und_das_Vlkerrecht_.html
.

Der Westen und das Völkerrecht 2v2 (SY)


http://www.4shared.com/video/DbADTqphce/Der_Westen_und_das_Vlkerrecht_.html
.

Die EU und ihre Verbündeten?

Hier ein kleiner Überblick über die „friedlichen“ Einsätze der USA.
1950 Koreakrieg
1954 Putschunterstützung in Guatemalas
1964 Putschunterstützung in Brasielien
1965 Vietnamkrieg
1967 Sechstagekrieg (Angriff Israels auf seine Nachbarn Ägypten, Syrien, Jordanien)
1973 Putschunterstützung in Chile
1983 US-Invasion in Grenada
1989 US-Invasion in Panama
1991 1.Irakkrieg
1992 Krieg in Bosnien, Kroatien, Serbien usw.
1992 Einsatz in Somalia
2003 2. Irakkrieg
2001 Afghanistankrieg
2011 Krieg in Libyen

Es zeigt mir, wie die EU und die USA für Frieden gesorgt haben.
Ca. 5 Millionen Tote sind zu beklagen. In Kriegen, deren Begründungen sich im Nachhinein in ALLEN Fällen als Lüge herausgestellt habe.
5 Millionen Menschen könnten noch leben wenn es die USA nicht gegeben hätte / geben würde.
Es ist an der Zeit sich neu zu besinnen wer deine Freunde und wer die wahren Feinde sind,
um sich nicht mitschuldig zu machen an deren Verbrechen.

.

WEITER:

.

Die US-Army zählte nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Washington Ende 2010 insgesamt knapp 1,43 Millionen aktive Militärangehörige. 291 651 dieser Soldaten leisteten zu diesem Zeitpunkt ihren Dienst im Ausland, 17 588 von ihnen auf US-Kriegsschiffen.

In Kampfeinsätzen: –
in Afghanistan 103 700
im Irak 85 600

Darüber hinaus stationiert:
in Ostasien und dem Pazifikraum 44 537
davon in Japan 35 329
im restlichen Asien und Nordafrika 5 786
davon in Bahrain 1 401 in Katar 602
in Pakistan 146
in Afrika südlich der Sahara 1 731
davon in Dschibuti 1 373
in Amerika (außerhalb der USA) 1 958
davon in der US-Basis Guantanamo auf Kuba 936
in Europa und der früheren Sowjetunion 80 102
davon in Deutschland 54 431
in Italien 9 779 in Großbritannien 9 318

http://www.augsburger-allgemeine.de/thema-des-tages/Hintergrund-US-Soldaten-im-Ausland-id15591016.html
.

Liste von Militärbasen der Vereinigten Staaten im Ausland

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Milit%C3%A4rbasen_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland

  • 1 Afrika
  • 2 Asien
  • 3 Australien/Ozeanien
  • 4 Europa
  • 5 Nord- und Mittelamerika
  • 6 Südamerika
  • 7 Siehe auch
  • 8 Weblinks
  • 9 Einzelnachweise
  • .

    Gruß Sabine

    Veröffentlicht 7. März 2014 von sabnsn in Politik

    Getaggt mit , , ,