Archiv für August 2014

demnächst an der Ostfront   Leave a comment

demnächst an der Ostfront

Während der Westen es kaum noch erwarten kann eine krieg mit Russland herbeizuführen
Ist Putin unentwegt bemüht Bedingungen für einen dauerhaften Frieden in der Ukraine zu schaffen.

.

.
.

.

.

.
.

Tagesschau – eine reale Fiktion (SY)


http://www.4shared.com/video/-Upt8Bd0ba/Tagesschau_-_eine_reale_Fiktio.html

Stand: 31.08.2014 14:29 Uhr
In einem TV-Interview hat Russlands Präsident Wladimir Putin Verhandlungen über die Staatlichkeit der Südostukraine gefordert. „Es müssen umgehend substanzielle inhaltliche Verhandlungen anfangen – nicht zu technischen Fragen, sondern zu Fragen der politischen Organisation der Gesellschaft und der Staatlichkeit im Südosten der Ukraine“, sagte er in einem Interview mit dem Staatsfernsehen. Ziel müsse es sein, die „gesetzlichen Interessen der dort lebenden Menschen zu schützen“, betonte Putin.
Der Kreml trat aber am Nachmittag dem Eindruck entgegen, Putin habe die Eigenstaatlichkeit der Ukraine gefordert. Sein Sprecher Dimitri Peskow betonte vor Journalisten, „Neurussland“ solle „selbstverständlich“ Teil der Ukraine bleiben. Es handele sich um einen inneren Konflikt des Landes.
Den Schutz der Bürger hatte Putin bereits als Argument für russische Soldaten auf der Krim genannt. Nach der Annexion der ukrainischen Halbinsel im April nutzte er erstmals öffentlich den Begriff „Neurussland“ für die östlichen Gebiete der Ukraine. Zur Begründung sagte er, die Ost- und Südukraine hätten einst zu Russland gehört. Beobachter werten dies als Zeichen dafür, dass Putin die staatlichen Grenzen der Ukraine infrage stellt. Russland hatte sich in der Vergangenheit für eine Föderalisierung der Ostukraine ausgesprochen.

 

Die Separatisten verwenden den Begriff „Neurussland“ als Zeichen ihrer angestrebten Abspaltung von der Ukraine. Militante Kräfte gründeten eine „Armee Neurussland“. Reporter der Nachrichtenagentur AP sahen im Südosten der Ukraine mindestens ein halbes Dutzend Panzer mit Flaggen der selbst proklamierten autonomen Republik „Neurussland“.

 

Zweiter Hilfskonvoi wartet an Grenze

Unterdessen hat Moskau erneut einen Hilfskonvoi mit etwa 280 Lastwagen losgeschickt. Ziel ist das umkämpfte Gebiet in der Ostukraine. Der Konvoi warte in der Region Rostow auf die Einfahrt in das Krisengebiet Donbass, berichtete das russische Staatsfernsehen. Die Hilfsgüter, darunter Lebensmittel, Trinkwasser und Medikamente, seien mit Zügen angeliefert und dann auf die Lastwagen umgeladen worden, hieß es. Der Zeitpunkt des Grenzübertritts und die Marschroute würden geheim gehalten. Eine Bestätigung der Regierung in Kiew oder von unabhängiger Seite gibt es dafür nicht.

.

.

Die Ukraine hatte sich nach Darstellung der Regierung in Moskau zuvor prinzipiell bereit erklärt, einen zweiten russischen Konvoi auf ukrainisches Territorium zu lassen. Das Außenministerium in Kiew habe sein „grundsätzliches Einverständnis“ mit einem solchen „humanitären Hilfskonvoi“ übermittelt, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Freitag auf einer Pressekonferenz. Fragen zur Absicherung des Konvois würden zwischen Vertretern der Ukraine, Russlands, der Separatisten und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) geklärt.
Vor anderthalb Wochen hatte der erste Hilfskonvoi aus Moskau Lugansk erreicht. Die Kolonne hatte ohne Einverständnis Kiews der Grenze zur Ukraine überquert. Die Ukraine warf dem Nachbarland daraufhin eine Invasion vor.

Während der Westen nicht Willens ist das Blutvergießen in der Ost-Ukraine zu beenden, ja nicht einmal den davon betroffenen Menschen humanitäre Hilfe zukommen zu lassen. . . .

Der Westen WILL Krieg mit Russland – und das um jeden Preis.
Da stören jegliche Friedensbemühungen, egal von wem.

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 31. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

Kriegshysterie   9 comments

Am 28. August 2014 um 04:01 von montideluxe
Wenn das der Wahrheit entspricht kann das eigentlich nur …..
Stufe 4 der Sanktionen gegen Russland bedeuten. Kompletter Export Stop sowie die Sperrung aller Konten russicher Staatsbuerger, Unternehmen und Organisationen in der EU. Dazu die Empfehlung an China und Indien, die jeweiligen bestehenden Handelnsbeziehungen mit Russland nicht zu erweitern wenn sie denn weiterhin an einen Handel mit der EU interessiert sind. Putin hat lange genug seine dreckigen Spielchen mit der Weltgemeinschaft gespielt.

Am 28. August 2014 um 03:48 von carreh
Putin unglaublich
Während er auf dem Friedensgespräch mit der Ukraine ist, läßt er hintenrum die Invasion anlaufen.
Fordert und versichert friedliche Lösungen, unterstützt aber die ganze Zeit die Rebellen.
Schickt einen „humanitären“ Konvoi, um nebenbei auch weitere militärische Unterstützung in das Land zu schleusen.
Je mehr Russland beteuert, den Frieden zu unterstützen, desto größer die Lüge. Wir müssen einschreiten!

Wenn ich solche Kommentare bei meta.tagesschau lese wird mir Angst.
Dass das bezahlte Schreiber sind ist offensichtlich. Man will das Volk mental auf einen bevorstehenden Krieg mit Russland einstimmen.
Aber noch mehr entsetzt bin ich darüber das derartiges von der Moderation freigegeben wird, während Kommentare die sich kritisch mit Poroschnko auseinandersetzen der Zensur zum Opfer fallen.

Meine Antworten darauf wurden von der Moderation natürlich NICHT freigegeben.
Wodurch ersichtlich was deren Auftrag ist:
Regierungspropaganda – ARD wir machen Meinung

Hier meine NICHT veröffentlichten Antworten darauf:

Am 28. August 2014 um 04:53 von Sabn_spn
@03:48 von carreh
nun müssen sie alles was sie in ihrem Kommentar von sich geben nur noch beweisen.
Ich gebe zu, ein Dilemma für sie, wie mit allem was der Mainstream verlauten lässt.
Nichts aber auch gar nichts davon ist wahr.

Wer hat den ganzen Schlamassel mit einem Putsch in Kiew angefangen?
Wer führt Krieg mit schwerem Gerät und teils geächteten Waffen gegen die Zivilbevölkerung?
Wer verhindert humanitäre Hilfe?
Wo ist der vermeintliche Kiewer Konvoi abgeblieben?
Wer hat MH17 abgeschossen und dann laufen Lügen verbreitet die Separatisten wären es gewesen. Dann bräuchte Kiew doch nicht alle Beweise zurückhalten, einschließlich der Auswertung der Flugschreiber.

Am 28. August 2014 um 05:02 von Sabn_spn
@03:48 von carreh
ich habe ihren Kommentar für alle Fälle gesichert.
Der eigentliche Skandal ist aber dass die Moderation
diesen Hasskommentar freigibt,
während Poroschenko-kritische Kommentaren nicht veröffentlicht werden.


.

.

Am 28. August 2014 um 13:58 von Sabn_spn
So so Herr Poro, warum sollten wir ihnen statt Putin glauben?
Poroschenko wirft Russland Militär-Invasion vor
Stand: 28.08.2014 12:23 Uhr

.
Und ich werfe Poroschenko Völkermord, = Tötung, Vertreibung, ethnische Säuberung gegenüber der russischstämmigen Bevölkerung in der Ost-Ukraine vor.
Woran sich alle Mitschuldig machen (von Washington, über Brüssel bis Berlin,) die diese Junta unterstützen.

Ich kann meine Behauptung beweisen,
Poroschnko und damit der Westen ist bis jetzt jeder Beweisführung schuldig geblieben.
Im Gegenteil sie wurden als Lügen enttarnt.

Schon mal was vom Sender Gleiwitz gehört?
Vom Tonking Zwischenfall?
Von angeblichen Massenvernichtungswaffen im IRAK?
Vom 11, September 2001?
Vom faschistischen Putsch in Kiew?
Von MH17?
Von . . . Es ließe sich beliebig fortsetzen
(Unter falscher Flagge)

NICHT freigegeben

Am 28. August 2014 um 14:23 von Sabn_spn
Hallo Mainstream
Nach UN-Angaben sind in den Kämpfen mit prorussischen Separatisten bisher mindestens 2200 Menschen getötet worden.
.
Die Separatisten töten ja nicht die eigene Bevölkerung, zerstören keine Schulen und keine Krankenhäuser.

Poroschnko ist das!
Der einen Krieg, einen richtigen Krieg gegnen die Ost-Ukraine führt, nur weil die nicht von der Junta in Kiew regiert werden wollen. Und mit Der NATO und der EU haben die auch nicht im Sinn.
Rechtfertigt das diese Menschen zu töten ????
Nach Westlicher Moral muss man das mit JA beantworten.
Nicht die Anzahl der Toten ist im Westen entscheidend sondern wer getötet wird.
Erst wenn alle Russen in der Ukraine ausgerottet oder vertrieben wurden . . . .
Aber das ist ja alles nur ein Vorspiel um endlich gegen Russland loszuschlagen.
Auch auf die Gefahr hin dabei selber unter zu gehen.

Europa wird mit den USA untergehen oder mit Russland in Frieden leben.
Wenn Unrecht zu Recht wird ist man im Westen angekommen.

Am 28. August 2014 um 14:33 von Sabn_spn
Die Wahrheit bleibt auf der Strecke
Russische Soldaten in der Ukraine
na und ?
Diese russischen Soldaten (wenn es stimmen sollte) kämpfen NICHT gegen die dortige Bevölkerung, gegen Zivilisten. Wenn dann sind sie dort um einen Völkermord Poroschnkos zu verhindern.
Auf der anderen Seite gibt es US-Amerikanische Söldner.
Blackwater / Academi
und die sind schon viel, viel länger dort tätig.

.

Tagesschau Auszug 27_28.08.2014 (S)


http://www.4shared.com/video/ZzS-JNdUce/Tagesschau_Auszug_27_28082014_.html
.

Tagesschau Auszug – II 28.08.2014 (S)


http://www.4shared.com/video/OSISIe_9ba/Tagesschau_Auszug_-_II_2808201.html
.

Diese Beweise kennen wir, da waren auch Saddam Husseins Chemiewaffen zu sehen

Und Obamas Hure prescht auch gleich wieder vor – und schreit nach Sanktionen gegen Russland.
Warum nicht gleich nach Krieg? Nichts anderes will die doch.
Merkel ist kriegsgeil das hat man schon zum Irakkrieg gesehen, wo sie sich bei Bush für Schröder entschuldigt hat, dass der Deutschland aua dem Irakkrieg herausgehalten hat.

.

Am 28. August 2014 um 19:26 von Sabn_spn
Und wieder werden wir für blöd verkauft.
Wenn Russland einmarschiert wäre, wären die massiv vorgegangen um im Handumdrehen jeden Widerstand zu brechen. Und nicht wie hier berichtet wird hier und da wurde ein russischer Panzer gesehen. Möglichst noch mit roten Fahnen und Hammer und Sichel.
Beweisvideos Made in Kiew waren bisher allesamt plumpe Fälschungen.
Warum greift die Ukrainische Luftwaffe denn nicht die vermeintlichen russischen Panzer an? Die haben doch SU-27 Kampfflugzeuge die eigentlich dafür bestimmt sind. Und nicht um Passagierflugzeuge mit panzerbrechender Munition abzuschießen.
Russland kann ohne Probleme das ukrainische Militär innerhalb 24 Stunden völlig plattmachen. Aber nicht nur das, sondern die NATO in Europa einfach vom Platz fegen. Dieser Papiertiger NATO besteht nur aus einer Luftnummer und voll von Selbstüberschätzung.
Auf die Frage an Putin, stimmt es, Russland kann die USA in 30 Minuten total vernichten, sagte er, ach das geht viel schneller.

.

Tagesthemen Auszug – 28.08.2014 (S)


http://www.4shared.com/video/BLUOkZ9Nba/Tagesthemen_Auszug_-__28082014.html
.

Sehr geehrte Tagesschau!
Das es eine Vielzahl von freiwilligen Russen auf der Seite der Separatisten gibt ist keine Weltneuheit und niemand hat es geleugnet. In der UA Armee gibts auch genügend Söldner, das sollte man auch nicht ignorieren.
Sie beschuldigen aber RU offizielle Truppen sammt Kriegsgerät in die UA geschickt zu haben, die Rede ist sogar von einer Invasion! Dies ist ein schwerer Vorwurf, daher gehe ich davon aus, dass Sie sich zu 100% bewusst sind, was Sie schreiben.
Wenn es stimmen sollte, und die RU tatsächlich die UA angegriffen hat, dann sollten wir es spätestens heute/morgen in TV Nachrichten erfahren, also mit Bild und Videomaterial, so wie wir es täglich aus Israel, Irak und Syrien kennen. Ich meine wirklich, Tausende RU Soldaten in Uniform mit Panzern auf dem UA Boden.
Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es zumindest angebracht, sich für die Fehlinformationen, die man heute den ganzen Tag zu hören bekommt, zu entschuldigen!
Gehts noch?
„Diese hier detaillierter gezeigten sechs Selbstfahrlafetten sollen nach Norden, also Richtung Ukraine, ausgerichtet sein.“
UND?? Da findet im Nachbarland ein Krieg statt und man zieht zur eigenen Sicherheit Truppen an die eigene Grenze. WOHIN sollen die Waffen den wohl zeigen (GANZ GROSSES FRAGEZEICHEN). Doch mit Sicherheit NICHT ins eigene Land sondern dort hin woher der Gegner zu vermuten ist. Und wie war das noch mit NATO-Manövern, die schon jetzt mit der Ukraine geplant sind? Wird die Ukraine dann mit dem Rohr auf 9Uhr (nach hinten/Westen) verteidigt?

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 28. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

Europa (Deutschland) stirbt mit Amerika – oder es lebt mit Russland   Leave a comment


Europa (Deutschland) stirbt mit Amerika oder es lebt mit Russland
.

Wie wenn es nicht schon genug Provokationen gegenüber Russland gebe, diskutiert die NATO den amerikanischen Raketenabwehrschirm auch gegen Russland in Stellung zu bringen. Dabei weiss jeder Informierte, das ist sowieso schon der Fall, denn nur wer an Märchen glaubt nimmt an, der Schirm soll Raketen aus dem „bösen“ Iran oder aus Nordkorea abwehren. Echt eine Lachnummer und Präsidenten Putin hat am meisten gelacht, so voll gelogen ist diese Ausrede. Iran und Nordkorea stellen ja auch eine immense Gefahr für Europa dar. Moskau weiss, es geht um die Fähigkeit einen atomaren Erstschlag auszuführen und sonst gar nichts. Jetzt will Brüssel aber es sozusagen offiziell machen, denn es wird behauptet, Europa und speziell die baltischen Länder und Polen fühlen sich von der russischen Intervention in der Ukraine bedroht. Noch so eine Lüge, denn von welcher Intervention reden die? Die einzigen die in der Ukraine schon seit 20 Jahren intervenieren sind die USA, EU und NATO, was zum Putsch in Kiew führte. Aber darin ist der Westen ja Weltmeister, zu lügen bis sich die Balken biegen und mit Neusprech die Bedeutung der Wörter umzudrehen.
Die Lüge ist die Wahrheit, Krieg ist Frieden, ein Bombenkrieg ist eine humanitäre Mission, ein gewaltsamer Putsch ist ein demokratischer Wandel und Offensivraketen sind ein Abwehrschirm.

.

.

Wir müssen einfach verstehen, Fakten und die Wahrheit über ein Ereignis spielen überhaupt keine Rolle in der heutigen Welt. Jedenfalls nicht hier bei uns. Wichtig ist nicht wie sich die Welt real darstellt oder was wirklich passiert ist, sondern was wir glauben sollen was passiert ist. Es wird ein Informationskrieg geführt, hauptsächlich gegen uns. Man will uns laufend ein X für ein U vormachen, wir werden ständig getäuscht, betrogen und belogen. Die Realität wird passend hingebogen.
.
Als Bush sagte, Saddam Hussein hat Massenvernichtungswaffen, dann hat das US-Regime wenigstens völlig erfundene Beweise vorgelegt und Collin Powell hat eine tolle Show vor der UNO abgezogen, damit man einen Angriffskrieg gegen den Irak rechtfertigen konnte. Diese Mühe macht man sich heute nicht mehr. Warum auch? Das westliche Publikum glaubt sowieso jede Lüge die man erzählt. Hat denn irgendwer gross aufgemuckt, als Bush dann nach der Besetzung des Irak sogar zugegeben hat, ja es war alles gelogen, denn Washington wusste, Saddam stellte gar keine Gefahr dar?
.
Gibt es eine weltweite Protestbewegung gegen die Lügen über 9/11? Es wurden zwei Kriege damit begründet und der totale Überwachungsstaat auch, wir haben Freiheiten aufgebeben, alles wegen 9/11 und dem Krieg gegen den Terror. Warum? Weil erzählt wird, 19 Amateure haben vier Flugzeuge entführten, die beste Luftabwehr der Welt stundenlang ausgetrickst und sind ungehindert mit absoluter Präzision in die Zwillingstürme und ins Pentagon reingekracht. Diese Typen waren so gut, sie haben sogar DREI Wolkenkratzer mit zwei Flugzeuge zum Einsturz gebracht, ja sogar völlig pulverisiert und in Staub verwandelt.
.
Man erzählt uns, Amerika, das mehr Geld für die Verteidigung ausgibt als fast das doppelte alle anderen Länder zusammen, die grösste, beste und modernste Armee der Welt hat, dazu 16 Geheimdienste mit zig Tausenden Agenten und unbegrenzten Mitteln, eine NSA die alles abhört und analysiert, hat nichts geahnt, war völlig wehrlos und ein armes Opfer terroristischer Anschläge durch Araber, die nicht mal in der Lage waren eine kleine Privatmaschine zu fliegen. Nur mit Teppichmesser bewaffnet haben sie die US-Verteidigung besiegt. Wer das glaubt, für den hab ich billige Grundstücke mit Meeresblick auf dem Mond zu verkaufen.
.
Dieses absurde Märchen erzählen die Medien und es wird geglaubt, deshalb haben die da oben realisiert, bei solchen verblödeten und gehirngewaschenen Zombies muss man doch keine Beweise für einen Krieg mehr vorlegen. Man behauptet einfach, die Russen haben MH17 abgeschossen und Putin hat persönlich den Startknopf der Rakete gedrückt. Die schlucken eh alles. Nur so kann ich die Teilnahmslosigkeit und Passivität der Massen erklären. Wenn man dieser Lüge nicht glauben würde, wo ist dann der Widerstand gegen die Sanktionen und die Drohungen gegen Russland? Das wundert mich, denn dieser Boykott bestraft ja die Europäer und speziell Deutschland am meisten. Die Exporte brechen ein, man verliert möglicherweise seinen Arbeitsplatz, muss sogar in einen Krieg ziehen, alles nur wegen einer Lüge. Wie kann man sich so verarschen lassen?
.
Die US-Regierung versteht nur ein Sprache, „fuck off“, „no way“ und eins in die Schnauze hauen. Trotzdem versucht die russische Regierung mit Fakten und Diplomatie die Situation in der Ukraine zu behandeln. Diese friedliche Taktik bedeutet aber, die Menschen in Donbas werden jeden Tag von den Nazi-Schergen getötet. Die Zivilbevölkerung dort wird durch die vom Westen unterstützten Verbrecher aus der Luft mit Bomben und am Boden durch Artillerie angegriffen. Dabei werden ihre Häuser und die Infrastruktur zerstört. 730’000 Menschen haben ihrer Heimat verloren und sind nach Russland geflüchtet. Die westlichen Medien berichten nichts darüber, ausser, alles wäre Russlands Schuld.
.
Meiner Meinung nach hat Putin einen Fehler begangen. Er hätte genau wie mit der Krim auch die Unabhängigkeitserklärung der Ostukraine anerkennen und die Wiedervereinigung mit Russland akzeptieren müssen. Dann wäre den Menschen das Leid und das Sterben erspart geblieben. Putin meint immer noch, wenn Moskau sich nicht einmischt, dann würde Washington das positiv anerkennen. Aber, genau wie Saddam Hussen sich nackt ausziehen konnte, sogar bereit war das Land zu verlassen, um den Angriff durch Amerika zu verhindern, kann Russland machen was es will, es nutzt nichts. Denn es geht gar nicht darum, ob der Irak damals bewiesen hätte, es hat keine Massenvernichtungswaffen, oder Russland klarstellt, es will nicht in die Ukraine einmarschieren. Hallo, das spielt überhaupt keine Rolle.
.
Washington will nur eines, die Ukraine als Grund nutzen, um gegen Russland vorzugehen, genau wie 9/11 genutzt wurde, um Afghanistan anzugreifen. Es will nur Konflikte schüren, aber sicher keine lösen. Ich bewundere sogar, wie Putin sich extrem zurückhält, wie er ja keinen Grund geben will, als Aggressor dazustehen. An seiner Stelle hätte ich schon längst voll zugeschlagen und dem faschistischen Regime in Kiew und auch dem ganzen westlichen Verbrecherpack, eine deutliche Lektion erteilt. Wie ich oben gesagt habe, eins in die Fresse hauen, das verstehen diese Schlägertypen, nur dann haben sie Respekt und sagen, jetzt müssen wir aufpassen und vorsichtig sein. Alles andere wird als Schwäche ausgelegt.
.
Ganz schlimm ist das Verhalten der EU-Länder und wieder ganz vorne dabei Deutschland. Die schauen ohne einen Mucks zu sagen, wie in der Ostukraine die Menschen massakriert werden. Kein Wunder, die Europäer haben nicht nur 13 Jahre lang zugeschaut, wie Washington einen Angriffskrieg gegen Afghanistan führte, oder 11 Jahre gegen den Irak, auch gegen Libyen, Somalia, Pakistan, Jemen und gegen Syrien durch die radikal islamischen Terroristen, sondern sie haben aktiv militärisch mitgemacht. Europa schaut auch zu wie das zionistische Regime die Palästinenser in Gaza massakriert. Weder das US-Regime, noch die EU-Staaten, haben irgendeine Moral oder einen Funken an menschliche Anstand. Wenn sie Massenmord betreiben ist das OK!!!
.
Moskau schickt einen Hilfskonvoi für die Not leidende Bevölkerung in der Ostukraine, was macht aber Kiew und die EU daraus? Behaupten es wäre eine Provokation, ein versteckter Einmarsch und andere absurde Unterstellungen. Daran erkennt man, wer wirklich den Menschen helfen will und wer nicht. Der Zivilbevölkerung die unter einem Krieg leidet Nahrung und Medikamente zu liefern ist etwas böses. Ihnen aber Bomben auf den Kopf zu schmeissen etwas gutes. So denkt der Westen. Ist aber nichts neues, denn die Hilfslieferungen für Gaza wurden genauso behandelt. Der Überfall auf den Schiffskonvoi durch israelische Soldaten, die Ermordung von 9 wehrlosen Teilnehmern an Bord und die Kaperung der Schiffe, ist aus westlicher Sicht völlig in Ordnung. Echt abartig wie alles verdreht wird.
.
Für mich gibt es nur eines, Moskau muss dem faschistischen Regime in Kiew, aber auch Brüssel und Washington, sofort die deutliche Botschaft mitteilen, wenn nicht sofort mit der Tötung der Menschen in der Ostukraine aufgehört wird, dann werden alle weiteren Attacken als Angriff auf Russland eingestuft. Das heisst, die Antwort wird ein vernichtender Schlag sein. Russland kann ohne Probleme das ukrainische Militär innerhalb 24 Stunden völlig plattmachen. Aber nicht nur das, sondern die NATO in Europa einfach vom Platz fegen. Dieser Papiertiger NATO besteht nur aus einer Luftnummer und voll von Selbstüberschätzung. Auf die Frage an Putin, stimmt es, Russland kann die USA in 30 Minuten total vernichten, sagte er, ach das geht viel schneller. Nur diese Sprache verstehen die Weltverbrecher, ihre eigene Vernichtung.
.
Ich habe die Denkweise der Amerikaner lange genug studiert, seit den 60-Jahren. Im inneren sind sie totale Feiglinge, die nur grosse Töne spucken und ihre eigene Hollywood-Propaganda glauben. Nur in ihren Filmen spielen sie die Superhelden und die Sieger. Dabei suchen sie in der Realität nur Opfer aus, die sich nicht verteidigen können. Aber sogar dann verlieren sie. Seit dem II. Weltkrieg haben die USA keinen einzigen Krieg gewonnen. Sie mussten immer den Schwanz einziehen und abhauen. Sogar jetzt in Libyen haben sie ihre Botschaft räumen müssen und das ganze Personal evakuiert. Dabei wollten sie das Land doch „Demokratisieren“. Jetzt ist aber die Hauptstadt Tripoli in der Hand radikaler Islamisten. Im Irak genau das gleiche. Müssen schon zum dritten Mal einen Bombenkrieg führen, jetzt wegen der ISIS.
.
Diese ISIS oder IS wie sie jetzt heisst, ist genau so ein Kind der CIA wie Al-Kaida eine war. Ist doch lächerlich zu glauben, die sind einfach so aus dem Nichts entstanden und die Waffen sind vom Himmel gefallen. Das Geld kommt aus Saudi-Arabien, die Hauptfinanzierer der radikal islamischen Terroristen. Washington hat schon immer Terrorgruppen in die Welt gesetzt, die zuerst als nützliche Idioten benutzt werden, im Falle von ISIS gegen die syrische Regierung, um sie später bekämpfen zu können/müssen. Das nennt man Terrormanagement. Hillary Clinton hat ja zugegeben, Osama Bin Laden war die Kreation Washingtons. Ausserdem sieht die Enthauptung von James Foley eher inszeniert aus, das schreibt der britische Telegraph.
.
Aber mit den ganzen Stiefelleckern der Amis und Landesverrätern in der EU würde ich richtig Schlittenfahren. Denen würde ich sagen, wenn ihr euch nicht von der Versklavung durch Washington befreit, nicht aufhört euch wie hörige Marionetten zu benehmen, die Befehle befolgen und nicht mehr akzeptiert fremdbestimmt zu werden, weiter meint die Sanktionen gegen Russland zu verschärfen, dann werden wir den Gashahn zudrehen. Ich würde ein Ultimatum stellen. Entweder hört der Krieg gegen Donbas sofort auf, oder es wird sehr schmerzhafte Konsequenzen geben. Hey, nur diese Sprache verstehen die Dreckschweine. Was glaubt ihr wie schnell die ihre Einstellung ändern und ganz zahm werden.
.
Die europäischen Völker müssen endlich realisieren, nicht Russland stellt eine Bedrohung dar, sondern nur Amerika. Washington will schon zum dritten Mal einen Krieg auf europäischen Boden führen. Deshalb der Abschuss von MH17 und die ganze Medienhetze gegen Russland und Putin. Er sollte den Europäern ganz deutlich sagen, die Beendigung der Verteufelung Russlands, eine Kündigung des sogenannten transatlantischen Bündnisses, die Aufgabe der gehorsamen Umsetzung von Washington Kriegspolitik, was alles gegen die Interessen Europas hinausläuft, muss geschehen. Was haben sie zu verlieren? Nichts, ausser ihre Ketten als Sklaven.
.
Es gibt keine Bedrohung seitens Russland, wenn man aufhört aggressiv vorzugehen. Moskau hat weder ein Interesse an der Ukraine, noch an Westeuropa. Aber wenn nötig wird zur Landesverteidigung massiv zurückgeschlagen. Die sogenannte „russische Bedrohung“ ist eine reine Erfindung, eine Ausgeburt der krankhaften Hirne der Kriegshetzer und nur Propaganda, um ein Feindbild zu erschaffen. Statt Amerika kann Russland die Sicherheit Europas garantieren. Das wäre nämlich endlich die Umsetzung der geografischen Verhältnisse. Russland und Europa sind schliesslich Nachbarn. Es muss nur das Gift aus 100 Jahren anti-russische Indoktrination aus den Hirnen endlich entfernt werden.
.

Sollte Europa nicht aufwachen und weiter die Kriegshetze gegen Russland mitmachen, dann können wir uns alle auf einen grossen Krieg gefasst machen. Der läuft dann nicht nur gegen Russland, sondern auch gegen China und viele andere nicht vom Westen okkupierte Länder. Es ist Wahnsinn welche tickende Zeitbombe die westlichen Regierungen ausgelöst haben. Putin mag ja besonnener, passiver und ruhiger als Gandhi sein, aber irgendwann hat auch er die Nase voll von den ständigen Provokationen, wie jetzt die Ausrichtung der Raketenabwehr gegen Russland, damit Amerika einen atomaren Erstschlag durchführen kann. Diese Bedrohung kann Putin niemals akzeptieren.

.

Europa stirbt mit Amerika oder es lebt mit Russland.

Quelle Freeman
.

.

 

Gruß Sabine

Veröffentlicht 28. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

WANN WERDEN UNSERE REGIERUNGEN ENDLICH WACH – 2   2 comments

Während der Krieg in der Ukraine und im Gaza unvermindert weitergeht, ereignen sich noch an einem anderen Brandherd der Erde bestialische Verbrechen:

Im Irak.

Schwarz vermummte Gestalten behaupten im Namen Gottes zu morden. Sie tauchen Im Irak auf und sie tauchen im Syrien auf und sie tauchen In GAZA auf. Sie tauchen in Afrika auf. Sie sagen sie seien Krieger Gottes, Dschihadisten. Aber sie sind nur mordende Banditen.

Anders als Al-Kaida ist IS modern ausgerüstet, man sieht Konvois von nagelneuen Toyota- Pickups bis hin zu schweren Waffen (Panzern)


Und IS hat erfolgreich Söldner aus nahezu allen westlichen Ländern (auch aus Deutschland) rekrutiert. Was sie in die Lage versetzt sich moderner Waffen zu bedienen.
Der Islam als solcher ist ja wissenskontraproduktiv. Die einzige Lehre die erlaubt ist, ist der Koran. Und da verwundert es auch nicht dass es weder einen muselmanischen Wissenschaftler, geschweige Nobelpreisträger gibt. Sarrazin hatte das vor Jahren schon erkannt, dass durch eine zunehmende Islamisierung der Gesellschaft, deren Bildungsniveau nach unten gezogen wird. Und der Mann hat Recht.

.
Die islamistische Terrorgruppe beherrscht mittlerweile weite Teile des Nordirak sowie Teile von Syrien. Die ISIS hat in diesem Gebiet einen islamischen Gottesstaat ausgerufen, geht mit brutaler Gewalt gegen Andersgläubige vor. Anfang Juni 2014 hatte sie Mossul eingenommen. Seither sind fast sämtliche Christen aus der Millionenstadt im Nordirak geflohen.

Hier ein schockierendes ISIS-Video, das die barbarische Exekution von Irakern zeigt:

ISIS-Islamisten exekutieren Iraker

ISLAM – Verbrechern_an_der_Menschheit – 2 (SY)

http://www.4shared.com/video/QwsRJ39Uce/ISLAM_-_Verbrechern_an_der_Men.html

ISLAM – Verbrechern_an_der_Menschheit (SY)

http://www.4shared.com/video/IOM2Ta2bce/ISLAM_-_Verbrechern_an_der_Men.html

Besteht überhaupt der Wille des Westens gegen die EXPANSION des Islam vorzugehen? Gerade die EU tut sich da hervor, eine zunehmende Islamisierung Europas voranzutreiben.
In einer multi-kulturellen Gesellschaft wird zwangsläufig jeder nationale Zusammenhalt zerstört. Und genau das will man damit erreichen. Man fürchtet nichts mehr in der EU als das verlangen nach nationaler Souveränität: “WIR SIND DAS VOLK“

Angeblich kann jedes Handy weltweit geortet werden und dann theoretisch ein Ziel für eine Drohne sein.
Die IS Krieger werden ja nun nicht per Buschtrommeln untereinander kommunizieren.
Wieso kann man deren Führer dann nicht habhaft werden? Will man das überhaupt?

Wieso kann man Konnten russischer Bürger sperren und den Weltfinazverkehr überwachen, aber nicht den Geldfluss von IS unterbrechen? Oder bezahlen die in Naturalien – Sklavinnen / nackten Mädchen z.B. ?

Ich kann mich des Verdachtes nicht erwehen, dass die westlichen Regierung gar nicht daran denken gegen den ISLAM vorzugehen. Den braucht man um alles nieder zu machen was Obama nicht freiwillig in den Arsch kriecht.
Der ganze arabische-, afrikanische Frühling war nichts anderes. Und überall dort herrscht jetzt die Scharia. Ob nun Irak, Afghanistan, Ägypten, Libyen, Syrien . . . Ob nun Hamass, Al-Kaida, Bako oder IS, alle beweisen, dass der ISLAM ein Verbrechen an der Menschheit ist. Nicht nur dass sie die Weltherrschaft anstreben und alle Ungläubigen tötet (töten müssen nach dem Koran) geht deren Gemetzel untereinander noch weiter.

Bedroht der IS-Terror auch Deutschland und Europa?

Die Welt zittert vor dem IS-Terror.
Noch wähnen sich Europa und Deutschland sicher vor den Gewalttaten der Milizen des Islamischen Staats. Eine trügerische Annahme? Fest steht: IS ist finanziell bestens ausgestattet und ideologisch höchst motiviert.

Die europäischen IS-Kämpfer kommen hauptsächlich aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Großbritannien. Zwar fehlt ihnen im Vergleich zu ihren tschetschenischen oder arabischen Mitkämpfern die jahrelange Kampferfahrung, dafür sind sie hochgradig ideologisiert und motiviert. Wir müssen damit rechnen, dass eine kleine Minderheit der IS-Rückkehrer versuchen wird, sich in Europa zu sortieren und neue Anschlagsziele zu suchen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt einem Medienbericht zufolge gegen mindestens 139 Verdächtige aus Deutschland, die auf Seiten der Dschihadisten in Syrien und im Irak kämpfen sollen.
Immer mehr Europäer gehen offenbar als Kämpfer nach Syrien und in den Irak und schließen sich dort islamistischen Terrorgruppen an. Das berichtet die „Bild“-Zeitung, die aus einem vertraulichen Lagebericht deutscher Sicherheitsbehörden zitiert. Demnach kämpfen aktuell rund 4.000 junge Muslime als „Heilige Krieger“ für Terrorgruppen im Nahen Osten. Die gefährlichste von ihnen ist offenbar die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Auch ob deren Vormarsch im Irak überhaupt noch gestoppt werden kann, bezweifeln deutsche Sicherheitsbehörden offenbar.

Dass sich die meisten Kämpfer vor allem der IS-Miliz anschließen, liege an der steigenden Popularität der Terrorgruppe. Mit Blick auf das brutale Vorgehen der IS-Kämpfer gegen militärische Gegner, Andersgläubige und entführte Geiseln hieß es aus Sicherheitskreisen zu „Bild“: „Die Brutalität trägt zur Popularität von IS bei und zieht weitere Kämpfer an.“ In einem vertraulichen Lagebild der Sicherheitsbehörden („VS – Nur für den Dienstgebrauch“), das der „Bild“-Zeitung offenbar exklusiv vorliegt, heißt es: „IS zeigt sich im Irak und Syrien deutlich radikaler und brutaler als Al Kaida.“

Im Gespräch erklärte Professor Henner Fürtig vom GIGA Institut für Nahost-Studien (IMES) in Hamburg, die Anziehungskraft der IS-Terroristen auf junge Muslime aus Europa wie folgt: „Man sieht, dass man im Nordirak und in Nordsyrien jetzt sowas wie ein islamistisch regiertes Territorium hat, das es vorher nicht gab.“ Al Kaida habe demgegenüber stets im Verborgenen in den afghanischen Bergen gesessen. „Jetzt hat man für die islamistischen Ziele ein eigenständiges Operationsgebiet erobert, das zieht natürlich diejenigen an, die mit dieser Ideologie ohnehin liebäugeln. Die Sogwirkung geht von IS aus“, so Fürtig.

Ist der IS überhaupt noch zu stoppen?

Zugleich verschiebt sich offenbar das Machtgefüge zwischen den Terrorgruppen. Nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden ist IS demnach inzwischen mächtiger als die Terrorgruppe Al Kaida im Irak (AQI). In dem Lagebild heißt es, dass IS derzeit die „personell, finanziell und militärisch stärkste Terror-Organisation weltweit“ ist. Die Gruppe habe inzwischen rund 20.000 „überwiegend gut ausgebildete Kämpfer unter Waffen“.

Während die USA die irakischen Regierungstruppen und die Kurden im Norden des Irak im Kampf gegen IS mit Luftangriffen unterstützen, plant Deutschland Waffenlieferungen an die kurdischen Truppen („Peschmerga“). Die Sicherheitsbehörden haben laut „Bild“ jedoch offenbar erhebliche Zweifel daran, ob es gelingen wird, IS zu stoppen: „Eine Neutralisierung von IS mit militärischen Mitteln ist kurz- bis mittelfristig nicht zu erwarten.“

In den USA läuft bereits die Debatte, ob westliche Bodentruppen gegen die IS-Miliz eingesetzt werden müssen, um sie daran zu hindern, weitere Teile des Irak zu erobern.

Nur in Europa will man noch mehr ISLAM
In Deutschland gibt es Politiker die öffentlich von sich geben, dass der Islam zu Deutschland gehört. Darüber hinaus eine Antifa-Bewegung die man zu Recht als linken Faschismus bezeichnen kann. Eine Klientel mit einer gefährlichen Ideologie die nichts mehr hasst als die eigene Kultur.
Derartiges muss man als Hochverrat unter Strafe stellen.
Und dann muss Schluss sein mit Multi-Kulti, der unkontrollierten Zuwanderung. Alle die in unser Land kommen haben sich unserer Kultur anzupassen und nicht umgekehrt. Und wer sich dem nicht fügen will muss gehen was auch auf deren Sympathisanten anzuwenden ist.

Hier wird man wohl erst munter, wenn man in den vereinigten deutschen Emiraten aufwacht und die Wahl bekommt :
„Konvertieren oder Rübe ab“ !

ich sage einfach NEIN

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 26. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

MH17- das Schweigen der Medien ist ohrenbetäubend   1 comment


MH17- das Schweigen der Medien ist ohrenbetäubend

Der Absturz der Boeing 777 der Malaysia Airlines Flug MH17 ist jetzt über einen Monat her. Was fällt mir was die Berichterstattung betrifft darüber auf? Das völlige Schweigen der Medien schon seit Ende Juli. Kein Wort mehr darüber und absolute Stille. Dabei war die Presse und das Fernsehen am Anfang übervoll mit hysterischen Schlagzeilen, Schauermärchen und natürlich mit Vorverurteilungen und falschen Beschuldigungen. Die Separatisten der Ostukraine hätten die Maschine abgeschossen, dann die russische Armee hätte es getan und nach einigen Tagen war es Präsident Putin persönlich der eine Rakete abgefeuert hat. Putin ist schuld am Tod von 298 Menschen und das stand auf den Titelseiten der westlichen Lügenblätter.

„Putins Plünderer rauben die Opfer aus“
„Putins Opfer“ und man zeigt Fotos der Passagiere
„Putins Rebellen sprengten Flugzeug“
„Russische Gangster haben unsere Lieben getötet“
„Der Finger zeigt auf Putin“
„Putin hat meinen Sohn getötet“

Die Medien im deutschsprachigen Raum waren keinen Deut besser:

Wie die Medien ohne Unterlass lügen beweist die letzte Titelseite mit dem Ticker „+++ Blackbox geklaut +++“. Dabei wurden die beiden Flugdatenschreiber von den sogenannten Separatisten an die malayischen Behörden übergeben und die wiederum haben sie britischen „Experten“ ausgehändigt. Die Boxen werden seit Wochen ausgewertet und gestern hiess es, die ersten Ergebnisse der Auswertung der Flugschreiber sollen Anfang September veröffentlicht werden.

Wo ist die Aufzeichnung des Funkverkehrs zwischen ukrainischen Fluglotsen und Piloten der Boeing? Warum wird dieser Dialog nicht von Kiew veröffentlicht? Warum dürfen wir nicht hören was den Piloten angewiesen wurde und was sie kurz vor der Katastrophe gesagt haben? Wir wissen nur, der ukrainische Geheimdienst stürmte sofort in die Räumlichkeiten der Bodenkontrolle rein und beschlagnahmte alle Aufzeichnungen. Das Putsch-Regime rückt nichts raus und hilft auch nicht bei der Aufklärung des Absturzes. Geht’s noch deutlicher, sie haben etwas zu verbergen?

Bis heute ist kein einziger Funken an Beweis vorgelegt worden, die Separatisten, Russland oder Präsident Putin hätten mit dem Absturz von MH17 etwas zu tun. Es deutet eher alles darauf hin, die Boeing wurde mit der Bordkanone eines Kampfjets des Typs Su-25 beschossen. Das zeigen die Radarbilder des russischen Militärs und die zwei grossen Rumpfteile der Boeing, die durchsiebt sind wie von Schrapnell und von Maschinegewehrkugeln getroffen.

Insgeheim haben die Länder, deren Bürger sich an Bord des Flugs MH17 befunden hatten, einen entsprechenden Vorbericht des niederländischen Sicherheitsrats (Dutch Safety Board – DSB) bereits erhalten. Darin steht was anderes drin als von den westlichen Schreihälsen verkündet wurde, nämlich, die Maschine wurde von der ukrainischen Armee abgeschossen. Das berichtete anschliessend auch die regierungsnahe malaysische Zeitung „New Strait Times“.

Die Zeitung beruft sich noch auf den AP-Reporter Robert Parry, der gesagt hatte: „Meine Quellen in den US-Geheimdiensten sind zum Schluss gekommen, dass die Rebellen und Russland nicht für die Boeing-Katastrophe verantwortlich sind. Höchstwahrscheinlich sind dafür die ukrainischen Regierungstruppen verantwortlich.“ Deshalb das plötzliche völlige Schweigen seitens der westlichen Medien und Politiker, die vorher so gross ihr Maul aufgerissen haben, die Russen wären schuld.

Wir wissen durch mehrer Zeugenaussagen, die Boeing 777 der Malaysia Airlines wurde von einem Kampfjet der ukrainischen Luftwaffe abgeschossen. Das haben drei Frauen als Zeugen der BBC berichtet. Der Bericht mit deren Aussage wurde auf dem russischen BBC-Kanal ursprünglich gesendet, aber dann „oh Wunder“ aus ihrer Bibliothek gelöscht.

Zeugin 1: Es gab zwei Explosionen am Himmel. Und so ist es auseindergefallen. Und die Teile flogen so auseinander, auf die Seite (zeigt mit den Händen) …

Zeugin 2: … Und es gab noch ein Flugzeug, eine militärisches neben dem. Jeder hat es gesehen.

Zeugin 1: Ja genau. Es flog under dem anderen, da man es sehen konnte. Es flog darunter, unter der Zivilmaschine.

Zeugin 3: Es gab den Knall von Explosionen. Aber sie waren am Himmel. Sie kamen von oben. Dann machte dieses Flugzeug eine scharfe Wende. Es änderte die Flugroute und flog in diese Richtung (zeigt die Richtung mit der Hand).

Hier die Aussagen der drei Frauen die trotz Löschung erhalten geblieben sind in den 1. Minuten des Videos:

BUSTED! Deleted BBC Video Report Reveals Multiple Witnesses Saw Fighter Jets Shoot Down MH17!
Aufgeflogen! Gelöschtes BBC Video Bericht zeigt Mehrere Zeugen sahen Kampfflugzeuge Schießen auf MH17!

gelöschtes BBC-Video (SY)


http://www.4shared.com/video/DuWVpsfzce/gelschtes_BBC-Video__SY_.html

Man unterdrückt Beweise, Zeugenaussagen und tut jetzt so wie wenn der Absturz gar nie passiert wäre. Kein Piepes ist zu hören, ist schon lange keine Thema mehr, weitergehen, hier gibt’s nichts zu sehen. Eines weiss ich, wenn Beweise für die Täterschaft seitens der Separatisten oder Russlands vorliegen würden, dann wäre das Geschrei der westlichen Medien ohrenbetäubend, dann würde man sowieso einen Krieg als Vergeltung fordern. Es ist ja schlimm genug, dass man Russland mit Sanktionen bestraft, die völlig unbegründet sind.

Russland ist an allem schuld, Putin ist der Böse, deshalb hauen wir drauf und verhängen Strafmassnahmen. Moskau kann sich noch so zurücknehmen und völlig passiv verhalten, es wird von seitens der USA, EU und NATO nur provoziert und Lügen verbreitet. So wie aktuell das Märchen, eine russische Kolone gepanzerter Fahrzeuge wäre in die Ukraine eingedrungen und dort vom ukrainischen Militär vernichtet worden. Diese Geschichte ist völlig erfunden und nie passiert.

Wo sind Aufnahmen der zerstörten Militärfahrzeuge oder der Leichen von russischen Soldaten? Wäre doch ein Fest für die Nazi-Propaganda aus Kiew wenn es sie gebe und der „casus belli“ für einen Krieg. Gibt es nicht, denn alles ist erstunken und erlogen. Bei so viele Lügen wie die faschistische Kiew-Junta und die westlichen Medien und Politiker von sich geben, müssten sie alle eine 10 Kilometer lange Pinocchio-Nase haben.

Am schlimmsten benimmt sich der NATO- Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen, der nur noch Falschmeldungen äussert und den Oberkriegshetzer abgibt. In der heutigen Blöd-Zeitung behauptet er doch tatsächlich, Russland bereite eine Ukraine-Invasion vor und er droht mit den Worten: „Wir werden entschieden antworten!“In welcher Lügenwelt lebt dieser Typ? Moskau hat überhaupt keine Absicht in der Ukraine zu intervenieren. Wenn gewollt, hätten sie es schon längst getan und die Ukraine in einem Tag überrollt.

Von wegen „entschieden antworten“. Die NATO ist doch ein Papiertiger der nur aus heisser Luft besteht. Die greift nur Länder an die sich nicht wehren können und dann kriegen sie eins auf die Schnauze. In Afghanistan müssen sie den Schwanz einziehen und abhauen, die Taliban haben gesiegt. Trotz über 10 Jahren Besatzung im Irak, haben die Amerikaner ein völlig unregierbares chaotisches Land hinterlassen, müssen schon wieder Bomben abwerfen. Die Terroristen der ISIS sind im Vormarsch und übernehmen den Laden.

Mit der False Flag von 9/11 hat Washington die verbrecherischen Angriffskriege gegen Afghanistan und Irak begründet. Das Ereignis von 7/17 war auch ein selbstinszenierter Angriff, den man Russland in die Schuhe schieben will, um damit auch einen Krieg vom Zaun brechen zu können. Scheint aber voll in die Hose gegangen zu sein, da Moskau sich nicht provozieren lässt und die Wahrheit über den waren Tathergang ans Tageslicht kommt. Deshalb das totale Schweigen im Blätterwald.

Dieses Schweigen kann nur aus einem Grund sein. Die sogenannten „Experten“ welche die Absturzursache untersuchen und die einen Bericht schreiben, müssen krampfhaft überlegen wie sie die Wahrheit doch irgendwie verdrehen können, damit es nach einer russischen Schuld aussieht. Das dauert seine Zeit und da ist Fantasie gefragt. Bestenfalls wird in diesem Bericht etwas neutrales stehen, es war ein Pilotenfehler oder ein technischer Defekt, das Wetter oder Aliens. Ja genau, wenn nicht den Russen dann waren es Ausserirdische denen man die Schuld geben kann. Die haben übrigens auch Flug MH370 spurlos verschwinden lassen. Darüber hört man auch nichts mehr.

Quelle: Freeman

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 26. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

wenn Unrecht zu Recht wird – ist man im Westen   2 comments


wenn Unrecht zu Recht wird – ist man im Westen

Ein Regime wie die Junta in Kiew in irgednd einer Form zu unterstützen,
macht MITSCHULDIG an deren Verbrechen. Schaut Euch die Videos dazu an:

Das ist Porischenkos Werk – NICHT – Putins!

.

Das waren die Putschisten in Kiew und NICHT Russland.

Ukraine – der Vorhof zur Hölle (SY)

http://www.4shared.com/video/_G6A9tW0ce/Ukraine_-_der_Vorhof_zur_Hlle_.html

Lugansk im Sommer 2014 -2 (SY)

http://www.4shared.com/video/Ss3Chzwhce/Lugansk_im_Sommer_2014_-2__SY_.html

Lugansk im Sommer 2014 -1 (SY)

http://www.4shared.com/video/sLsMqXOjce/Lugansk_im_Sommer_2014_-1__SY_.html

.


.

Am 23. August 2014 um 15:28 von Derschocksitzttief
500millionen…
Unfassbar…! Wir machen uns zu Marionetten der USA, warum bloß? Wieso lässt sich die Bundesregierung Ihre Aktionen vordiktieren?
Haben wir keine eigenständige Außenpolitik mehr? Waren die Russen nicht lange Zeit ein verlässlicher Partner? Wieso kommt da nicht ein Aufschrei…

.
Am 23. August 2014 um 15:33 von mitschwaetzer
Die bösen Russen wollten einfach nur helfen
Nun bleibt nichts übrig von den ganzen Verdächtigungen und Anschuldigungen, die hier zu lesen waren (LKWs für die Rebellen, 500 zusätzliche Soldaten, Rebellen fingieren einen Angriff und geben Russland einen Grund einzumarschieren). Nein, es war schlicht humanitäre Hilfe. Kiew und die EU sind dazu ja nicht in der Lage, bzw wollen die russischstämmigen Ukrainer verhungern lassen. Vielleicht überlegen manche Kommentatoren nun, ob sie ihre Meinung nicht überdenken sollten.

.

Am 23. August 2014 um 16:11 von Staatsbuergerin
500 Millionen
zugesagt an einen Milliardär… bezahlt vom deutschen Steuerzahler mit Geld, welches dringend in der eigenen Infrastruktur gebraucht würde…
Aber Hilfslieferungen ablehnen, wenn da in Moskau einfach mal jemand die Ärmel hochkrempelt, unbürokratisch Aktionen zuwege bringt und (Über)Lebensmittel schickt für die Bevölkerung.

.

Am 23. August 2014 um 17:01 von Sabn_spn
benötige einen Tipp
kann mir jemand einen Tipp geben wie man diese Frau ein für alle Male los wird.

Wie wir an Hand BW2013 erlebt haben geht das über Mahlen nicht. Mir kann doch keiner Erzählen das Merkel trotz Alledem dabei nahezu die absolute Mehrheit bekommen haben soll. Das ist rational nicht mehr zu erklären wie auch die ausgewiesenen Sympathiewerte laut Sonntagsumfragen der Meinungsmacherinstitute.

Da man auf demokratischen Weg in diesem Land nachweislich nichts verändern kann müssen andere Formen des Protestes her, bis hin zu einem unbefristeten Generalstreik. So lange bis das Volk wieder Herr im Reichstag ist, wie es in Stein gemeißelt über dessen Portal steht.

Generalstreik, den es übrigens in der Geschichte der BRD noch nie gegeben hat.
Warum eigentlich nicht? Weil die Gewerkschaften mit der Regierung paktieren!

Es gibt nur noch zwei Optionen – zu resignieren oder radikal zu werden.
Diese Regierung vertritt nicht das Volk. Darum sollte der Michel endlich wach werden und handeln.

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 23. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

westliche Medien   2 comments

vor dem Zusammenbruch


Die Krise in den Medien nimmt deutlich Gestalt an. Gerade am Beispiel der Ukraine-Russland-Berichterstattung werden die Medienlügen derzeit immer deutlicher.

Ein Blick in die westliche Presse: Da wird ganz aktuell „den Russen“ eine biologische Kriegsführung unterstellt, und zwar mit Ebola-Viren. Bei „Welt online“ lautet die Überschrift eines Artikels gestern, am 21. August, wörtlich: „Russland hat Ebola zur Waffe gemacht“. Und weiter wird berichtet: „Schon zu Sowjetzeiten legte Moskau ein geheimes Biowaffen-Programm auf – entgegen aller weltweiten Absprachen und Verträge. Es gelang, das Ebola-Virus waffenfähig zu machen – und noch gefährlicher“. Ah, ja, klar: Der Russe ist praktisch sogar der Erfinder von Ebola, oder?

Kurz zuvor bringt sich ZDF-Chefredakteur Peter Frey persönlich ins Kriegsgeschehen der Ostukraine ein und kann den Einzug deutschen Militärs in das geostrategisch bedeutende Land offenbar gar nicht abwarten. In einem Interview mit dem deutschen Außenminister Steinmeier bricht es einen Tag vorher aus Frey heraus: „Ein weiterer Krisenherd ist die Ostukraine… Und auch die Ukraine wünscht sich ja Waffen von Deutschland zur Unterstützung des Kampfs gegen die Separatisten. Müssen Sie nicht auch darüber nachdenken, wenn Sie eben so leidenschaftlich für den Nordirak plädiert haben?”

Frey vergleicht hier ohne Not das Kriegsgebaren der hochgefährlichen islamistischen Fundamentalisten im Irak mit den verzweifelt kämpfenden Menschen in der Ostukraine, die sich zum größten Teil Russland zugehörig fühlen und sich nicht der erputschten Kiew-Regierung unterwerfen wollen. Welche Signale!

Am 20. August glänzten dann mal wieder die ARD-Tagesthemen mit ihrer Kriegsberichterstattung über die Ostukraine. ARD-Korrespondent Udo Lielischkies spricht von „befreiten“ Orten in der Ostukraine: „Wir treffen einen Teil der 95. Luftlandedivision. Sie haben im Süden von Donezk gekämpft. Jetzt machen sie in kleinen Gruppen rund um die Millionenstadt Jagd auf Separatisten. Sie gelten als Eliteeinheit. Wenn diese Männer ein Dorf befreit haben, übernimmt die Nationalgarde, baut Checkpoints.” Wie hoch sind die GEZ-Gebühren noch mal?

Und als „Spiegel Online“ letzte Woche Freitag meldete, dass ukrainische Truppen den russischen Konvoi angegriffen hätten, stürzten die Börsen ab. Diese unwürdige Panikmache stellte sich zwar kurz darauf als Falschmeldung heraus, als Nachgeplappere der Kiew-Regierungs-Allmachtsphantasien, doch die Hysterie war aus der Flasche gelassen worden und verbreitete sich entsprechend rasch im globalen Äther.

Wundert es da noch, dass es heute in der Presse heißt: Revolte beim „Spiegel“! So berichtet die FAZ: „225 Redakteure proben den Aufstand“. Und zwar gegen den Chefredakteur. Eigentlich geht es um die Frage der Digitalisierung des „Spiegel“, also um die Anpassung des Papierheftes an die neue Welt, das Internet. Interessant, denn diese Kluft reißt das Leitmagazin nun offenbar auseinander! Doch in Wirklichkeit brennt die Luft dort schon länger, aus Gründen von Personalentscheidungen, Auflagenschwund, Erfolglosigkeit. Wer in die Kommentarspalten bei „Spiegel online“ schaut, erkennt massivsten Gegenwind der Leser. So wie es auch allen anderen westlichen Mainstreammedien derzeit ergeht: Die Leser, die Zuschauer laufen in Scharen davon. Sie finden sich in den Propagandaberichten nicht mehr wieder.

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 22. August 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,