Deutschland heute – anno 2015 im Juni   1 comment

eingestellt von Babette

Die Meldung:
„Junge Freiheit“ 24. Juni 2015

PASSAU: Weil die Turnhalle eines Gymnasiums im bayerischen Pocking in eine Notunterkunft für moslemische Asylbewerber umgewandelt wird, sollen die dortigen Schülerinnen künftig keine kurzen Röcke mehr tragen.

In einem Schreiben informierte die Schulleitung die Eltern, daß die Dreifachturnhalle in eine „Notunterbringung für 200 Asylanten“ umgewandelt werde. Diese beschränke sich aber auf die Halle und den Skaterplatz. Zudem werde aus diesem Grund die Fahrradhalle daneben gesperrt. Der Sportunterricht werde deshalb künftig in der Turnhalle der örtlichen Grundschule stattfinde.

Die Schulleitung bat die Eltern in dem Schreiben, mit ihren Kindern über die Situation zu reden. Dabei sollten sie diesen auch vermitteln, welches Verhalten gegenüber den syrischen Asylbewerbern „angebracht“ sei.

„Miniröcke könnten zu Mißverständnissen führen“

Wörtlich heißt es in dem Elternbrief: „Die syrischen Bürger sind mehrheitlich Muslime und sprechen arabisch. Die Asylbewerber sind von ihrer eigenen Kultur geprägt. Da unsere Schule in direkter Nachbarschaft ist, sollte eine zurückhaltende Alltagskleidung angemessen sein, um Diskrepanzen zu vermeiden.

Durchsichtige Tops oder Blusen, kurze Shorts oder Miniröcke könnten bei den „Kulturbereicherern“ zu Mißverständnissen führen.“

„Könnten als Aufforderung sich Vergewaltigungen zu lassen, angesehen werden.“

Auch solle „Anglotzen“ und „Begaffen“ oder das Fotografieren der Asylbewerber „unbedingt vermieden“ werden. „Abfällige oder rassistische Äußerungen“ würden in keinster Weise geduldet.

Ausgenommen die Kulturbereicherer tun das gegenüber Deutschen!


Die Kulturbereicherer

Warum nicht gleich die Aufforderung,
dass deutsche Mädchen stattdessen ein Ganzkörperkondom = Burka tragen sollen.


.

meine Mama

Ich möchte das jetzt mit den Worten abschliessen:
Wenn also alle Menschen, die sich um eine solche Entwicklung Sorgen machen und sich in Bewegungen wie z.B. die PEGIDA oder ähnlichen aufhalten als NAZIS beschimpft werden, ja sogar deswegen kriminalisiert und ausgegrenzt werden, so bin ich lieber ein NAZI, als mich unter diesen Gutmenschen zu tummeln, die ganz offensichtlich gegen die Interessen ihres eigenen Volkes handeln.

Etgänzung zu:

Idiokratie – Wie unsere Gesellschaft verblödet

.


glG Babette

Veröffentlicht 24. Juni 2015 von sabnsn in Uncategorized

Getaggt mit , , ,

Eine Antwort zu “Deutschland heute – anno 2015 im Juni

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: