Europa im Jahr 2029   3 comments

Europa im Jahr 2029 (SY)


http://www.4shared.com/video/JpTmy2lrce/Europa_im_Jahr_2029__SY_.html

Das Video ist in deutsch – bei YouTube für Deutschland gesperrt – nicht wegen der GEMA.
Die englische Fassung hat die gleiche Musik. Es denke sich jeder selbst seinen Teil dazu . . .

>>https://youtu.be/h3JuaK7rbVM

.


glG. Sabine

Veröffentlicht 28. Juni 2015 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

3 Antworten zu “Europa im Jahr 2029

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

    Glück, Auf, meine Heimat!

    Liken

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
  2. Überall kuscht man vor dem Islam. Man muß sich nur die multi-kulti-weichgespülten Pressemeldungen durchschauen. Das Problem der Islamisierung betrifft nicht nur Deutschland. Es ist auch ein demografisches Problem, da Muslime sich ja unvergleichlich mehr vermehren als Deutsche.
    .
    Man schafft sich eine Mischmasch-Gesellschaft die leicht steuerbar ist, da ohne kulturelle Idenität und Verwurzelung. Und wem nützt es? Die Antwort ist ernüchternd. Durch Identitätslosigkeit und kulturelle Beliebigkeit sind volksspezifische Besonderheiten irrelevant und man kann diesen Menschenbrei mit gleichgearteten Produkten, Ideen und Systemen beherrschen und ökonomisch für sich benutzen.

    .

    .

    .
    Man breitet regelrecht einen Roten Teppich vor ihnen aus
    .

    .
    Herzlich Willkommen – das Willkommens-Komitee
    .
    Gruß Hubert

    Liken

  3. Das ist leider schon Realität – keine Fiktion 2029

    .

    Neu
    Am 28. Juni 2015 um 12:37 von Sabn_spn
    Tabu Thema brechen bitte auch bei uns.
    Warum so weit schweifen, bei uns doch auch durch die Immigranten, Asylanten etc.
    Und da wird seitens der Polizei noch nicht einmal eine Anzeige entgegen genommen.
    Man will ja nicht fremdenfeindlich sein.

    http://michael-mannheimer.net/2013/07/03/deutsche-frauen-die-nicht-mit-arabern-schlafen-sind-rassistisch-sagt-die-taz/

    Man sollte auch bei uns das Tabu-Thema endlich brechen und das Kind beim Namen nennen.

    Natürlich hat die ARD von ihrem Hausrecht gebrauch gemacht und den Kommentar NICHT freigegeben

    .

    .


    glG. Sabine

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: