Archiv für Oktober 2015

Freier Bürger in einem freien Land oder Sklave in einerneuen Weltordnung   Leave a comment

Fakt ist, Pegida demonstriert seit 1 Jahr jeden Abend mit der Effizienz = NULL!
Im Gegenteil es sind in dieser Zeit mehr Ausländer ins Land gelassen worden als jemals zuvor.

Seehofer dagegen findet Gehör. Ihn als Pack oder Nazi zu bezeichnen wie alle Bürger die bei Pegida mitlaufen, traut man sich NOCH nicht.
Es ist doch gut wenn Seehofer den Pegidazulauf stärkt und damit auch die AfD.
Pegida ist eine Volksbewegung, die AfD aber eine Partei. Und nur Parteien haben Einfluss auf die Politik.
(Siehe NPD und die kollektive Angst des Establishments davor.)

Ich glaube eben so weinig, dass Seehofer die Regierungskoalition verlassen wird als auch, dass die Anzeigen gegen Merkel und ihren Helfershelfern folgen haben werden.
Beides würde vorgezogene Neuwahlen zur Folge haben müssen.
Und dann ??? Es würden sich eventuell Namen ändern, aber nicht die Politik.
Und Wahlen kann man auch tunen, wie die #BW2013, damit die Afd unter 5 %  bleibt. (Die in Onlineumfragen (Ted) mit über 50% gehandelt wurde.)

Ein Putsch von oben währe auch noch möglich, aber doch sehr unwahrscheinlich.
Dazu fehlt es mir in Deutschland auch an Persönlichkeiten die das dafür erforderliche Charisma haben.

Ein Erstarken von Pegida und der AfD trägt aber dazu bei, dass die Gesellschaft sich mehr und mehr RECHTS orientiert. Ein Trend der in ganz Europa zu verzeichnen ist.

Rechts ist längst zum Synonym für Freiheit geworden sich gegen Unterdrückung zur Wehr zu setzen. Denn alle anderen politischen Kräfte verkörpern das Gegenteil. Vor Rechts hat das Establishment daher zu RECHT Angst, während Links die Speerspitze (Antifa) des Establishments ist. Und alles was dazwischen ist, ist Lobbyisten gesteuert.

.
Es ist schwer vorauszusagen was geschehen wird:
.

Auf jeden fall wird es zu einer weiteren Polarisierung und Radikalisierung der Bevölkerung kommen – was in einen Bürgerkrieg münden könnte und womöglich auch wird.
Doch da kann man wieder sagen:  „Wer nicht kämpft hat schon verloren!“ Die Freiheit sollte es uns Wert sein – auf die Barrikaden zu gehen.  Statt freiwillig Sklave in einer ISLAM dominierten Weltordnung zu werden.

ICH WERDE NIEMALS EINE BURKA TRAGEN

Auf demokratischem Weg wird es jedenfalls keine Veränderung geben. Zumal man in der SPD und den Grünen schon darüber nachdenkt, bei den nächsten Wahlen Asylanten mitwählen zulassen.

.

Eine Nachricht an ganz Deutschland (SY)


http://www.4shared.com/video/vKHFjDq6ba/D_e_u_t_s_c_h_l_a_n_d___SY_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/vKHFjDq6ba

.


glG. Sabine

Veröffentlicht 31. Oktober 2015 von sabnsn in Flüchtlinge, NWO, Politik

Getaggt mit , , ,

Mich kotzt das mit Flüchtlinge nur noch an   Leave a comment

eingestellt von Babette

Mich kotzt das mit den Flüchtlingen nur noch an.
Das sind keine Flüchtlinge – das ist eine Invasion!
Das ist eine Kriegserklärung an Europa insbesondere an Deutschland.
Inszeniert von den USA
Und Merkel hat die Lunte gezündet
Und Merkel ist es auch, die das Lösche des Brandes verhindert.

Eine Erkenntnis die nicht NEU für mich ist und die Orban nun für mich bestätigt hat.
Unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe wird nicht nur Europa zerstört, sondern auch die Herkunftsländer der vermeintlichen Flüchtlinge. Indem diese durch einen gezielten Bevölkerungsexitus, zum Zusammenbruch gebracht werden.


http://www.4shared.com/video/UFBbTBAJba/ntv-01_xvid.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/UFBbTBAJba

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sieht in den gegenwärtigen Flüchtlingsbewegungen eine verräterische Verschwörung der Linken und der Menschenrechtler am Werk. „Es ist kein Zufall, dass täglich Tausende Migranten nach Europa angeliefert werden“, sagte der rechtskonservative Politiker auf einer Konferenz im Italienischen Kulturinstitut in Budapest. „Man will eine bewusste Konstruktion verwirklichen, die man linksgerichtet nennen kann. Man will die europäischen Nationalstaaten irrelevant machen.“

„Wenn wir uns nicht für Europa einsetzen“, appellierte Orban an seine Zuhörerschaft, „dann wird der Kontinent nicht mehr das Europa der hier lebenden Bürger sein, sondern die wirren Träume einiger großer Geldmänner, transnationaler Aktivisten und von niemandem gewählter Funktionäre verwirklichen.“

Wer Aktivisten hilft, ist ein Verschwörer

Bereits am Morgen hatte Orban in seinem regelmäßigen freitäglichen Interview im Staatsrundfunk den US-Milliardär und Philanthropen George Soros für die Flüchtlingsströme mitverantwortlich gemacht: „Diese Invasion (von Migranten) wird einerseits vom Schlepper-Business gelenkt, andererseits von jenen (Menschenrechts-)Aktivisten, die alles unterstützen, was die Nationalstaaten schwächt.“ Hinter den Menschenrechtlern stünde wiederum Soros. Dessen Open Society Foundation (OSF) unterstützt von Budapest aus auch Aktivisten, die den von den Transitstaaten oft alleingelassenen Flüchtlingen helfen.

In seiner Ansprache im Italienischen Kulturinstitut ging Orban noch weiter. „Gegen diese Verschwörung, gegen diesen Verrat müssen wir uns an die Demokratie und ans Volk wenden“, sagte er. Anlass der Ansprache war die Präsentation einer aus Orbans Umfeld stammenden Programmschrift mit dem Titel „Die Zeichen der Zeit“. Das Papier könne „mit Recht den Anspruch darauf erheben, in den nächsten zehn Jahren als Kompassnadel für die – hoffentlich rechtsgerichteten – Regierungen (in Europa) zu dienen“, meinte Orban.

Ungarn war bis Mitte des Monats eines der Transitländer für die Flüchtlinge auf der Balkanroute. Seitdem auf Weisung Orbans Zäune an den Grenzen zu Serbien und Kroatien stehen, ziehen die Migranten an Ungarn vorbei. Orban hatte bereits zuvor eine scharfe fremdenfeindliche Kampagne gefahren. Die Soros-Stiftung OSF hatte die Hass-Rhetorik der Budapester Regierung und die Abschottung der Grenzen für Flüchtlinge mehrfach kritisiert.

Quelle: n-tv.de , nsc/dpa

Dass Orban als gewähltes Staatsoberhaupt im Interesse und zum Schutz der Bürger SEINES Landes handelt, wird von ntv verschwiegen.


http://www.4shared.com/video/TThUNL1bba/N24-01_xvid.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/TThUNL1bba

Menschenrechtsaktivsten wie der Milliardär George Soros sind laut Ungarns Ministerpräsidenten Orbán Mitschuld an der Flüchtlingskrise. Denn ihre Netzwerke von Helfern unterstützen die Flüchtlinge.

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat den US-Milliardär George Soros für die gegenwärtigen Flüchtlingsbewegungen in Europa mit verantwortlich gemacht. „Diese Invasion (von Migranten) wird einerseits vom Schlepper-Business gelenkt, andererseits von jenen (Menschenrechts-)Aktivisten, die alles unterstützen, was die Nationalstaaten schwächt“, erklärte der rechtskonservative Politiker im staatlichen Rundfunk.

„Diese westliche Denkweise und dieses Aktivisten-Netz wird vielleicht am stärksten durch George Soros repräsentiert“, fügte Orbán hinzu. Der aus Ungarn stammende Finanzinvestor fördert mit seinen Stiftungen weltweit Initiativen und Gruppen, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen. Seine Open Society Foundation (OSF) unterstützt von Budapest aus auch Aktivisten, die den Flüchtlingen helfen.

Ungarn war bis Mitte des Monats eines der Transitländer für die Flüchtlinge auf der Balkanroute. Seitdem auf Weisung Orbáns Zäune an den Grenzen zu Serbien und Kroatien stehen, ziehen die Migranten an Ungarn vorbei. Orbán hatte bereits zuvor eine scharfe fremdenfeindliche Kampagne gefahren. Die OSF hatte die Hass-Rhetorik der Budapester Regierung und die Abschottung der Grenzen für Flüchtlinge mehrfach kritisiert.

„Wer hat dafür gestimmt, Millionen illegal einreisen zu lassen?“

Angesichts der geplanten Verteilung von Flüchtlingen auf alle EU-Staaten warnte er vor einer „Demokratiekrise“ in Europa. „Wer hat die europäischen Regierungschefs, oder einige von ihnen, für diese Art von Politik legitimiert? Dies ist ein demokratischer Kontinent“, kritisierte Orbán. „Wer hat dafür gestimmt, Millionen von Menschen illegal einreisen zu lassen und sie über die EU-Staaten zu verteilen?“

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7510298/unter-den-nachbarn-ist-die-stimmung-gereizt.html

Für eine verpflichtende Verteilung hatten sich unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ausgesprochen. Nach ihren Plänen sollen Flüchtlinge in Aufnahmezentren zunächst registriert, ihre Anrecht auf Asyl geprüft und dann von den EU-Staaten nach einem Verteilungsschlüssel aufgenommen werden.

Orbán gilt als einer der schärfsten Kritiker dieser Politik, der seiner Meinung nach die „demokratische Grundlage“ fehlt. Die rechtsgerichtete Regierung Ungarns hat Zäune zu den Nachbarstaaten Serbien und Kroatien errichten lassen, um Migranten davon abzuhalten, über Ungarn nach Österreich und Deutschland zu gelangen.

Orbán rechtfertigt die Maßnahmen damit, die Außengrenzen des Schengen-Raums wie im EU-Recht vorgesehen zu schützen. Der Fidesz-Politiker sieht in dem Zustrom meist muslimischer Migranten zugleich eine Gefahr für die europäische Kultur und deren Werte. Seiner Regierung werden von Menschenrechtsorganisationen unter anderem die Beschränkung der Medienfreiheit und eine rigide Politik gegen Minderheiten vorgeworfen.

.

Interessant ist dabei, wie beide Sender teilweise den gleichen Wortlaut verwenden.
– letzter Absatz bei NTV, findet sich Wort wörtlich bei N24 wieder.

Mussten sie diesen Satz Einfügen um Orbans Kitik gegenüber “George Soros“ zu relativieren. Um von den USA abzulenken, das Flüchtlingsproblem vorsätzlich herbeigeführt zu haben.
Fakt ist, dass die Schlepper von den USA mittels NOGs organisiert und finanziert werden.
Ich schrieb bereits mehrfach darüber.


https://sabnsn.wordpress.com/2015/08/10/asylantenflut-schlepper-werden-von-den-usa-organisiert-und-finanziert/

Die Welt könnte in Glück undFrieden leben – würde es die USA nicht geben

Und auch auf nachfolgenden Fakt habe ich hier schon mehrfach hingewiesen:

Regierungen sind in Demokratien einzig und alleine ihren Wählern verpflichtet – deren Willen in Politik umzusetzen!
Und keiner fremden Macht, der EU z.B. (zu deren Beitritt kein Bürger ein Mitspracherecht hatte) und auch keinen fremden Personen anderer Nationalitäten, die invasionsartig in das Land einfallen.
Der Sinn von Grenzen besteht in deren Schutzfunktion gegenüber nichtgewollten äußeren Einflüssen.
Und es obliegt den nationalen Parlamenten und damit den Bürgern eines Landes, dies festzulegen.

.


glG Babette

Veröffentlicht 30. Oktober 2015 von sabnsn in Asylanten, Flüchtlinge

Getaggt mit , , ,

NETZNEUTRALITÄT – so ganz nebenbei abgeschafft   Leave a comment


.

Mit der Abstimmung im EU-Parlament ist die letzte Hürde genommen, damit es in Kraft treten kann. Das Paket hat zwei Teile. Erstens geht es um die Roaming-Gebühren. Das sind die Extrakosten, die anfallen, wenn man sein Handy im Ausland nutzt. Außerdem regelt das Paket die sogenannte Netzneutralität. Es handelt sich dabei um eines der Grundprinzipien des Internets.
Da das Roaming und die Netzneutralität in der Abstimmung gekoppelt sind, wird insgesamt mit einer Mehrheit für die beiden Vorhaben gerechnet.

.

http://www.4shared.com/video/xi8QrmwSce/Entscheidung_zu_Netzneutralitt.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/xi8QrmwSce
.
und schon kommen sie aus ihren Löchern
.

Gerade mal 24h ist es her, dass das Europaparlament die Netzneutralität aufweicht, da kommen sie schon aus ihren Löchern gekrochen.

Spiegel: Netzneutralität: Telekom plant Internet-Maut


http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/netzneutralitaet-telekom-kuendigt-internet-maut-an-a-1060196.html
.

Die Zeit: Das eskaliert ja schnell


http://www.zeit.de/digital/internet/2015-10/netzneutralitaet-telekom-hoettges-startups-spezialdienste

Wird sich für Internetnutzer etwas ändern?

Das Telekommunikationspaket hat im EU-Parlament die letzte Hürde genommen. Beim Roaming ist damit ziemlich klar, was passiert. Wie sich die Regeln zur Netzneutralität auswirken werden, muss sich noch zeigen, wenn zum Beispiel die Spezialdienste konkreter werden. Die Einzelheiten und genauen Definitionen müssen noch ausgehandelt werden. Einige Abgeordnete hatten im Vorfeld Bedenken mit Blick auf die Netzneutralität geäußert. Am Ende standen viele Parlamentarier vor einer Abwägung: Der Wegfall der Roaming-Gebühren ist eine Entscheidung, über die sich viele EU-Bürger sehr freuen werden. Das Prinzip der Netzneutralität wirkt im Gegensatz dazu weniger greifbar. Welche Pläne werden die Unternehmen präsentieren? Wie stark wird die jetzige Entscheidung das Internet wirklich verändern? In den kommenden Monaten dürfte klarer werden, ob die Kritiker mit ihren Befürchtungen Recht behalten.

.

Die Abschaffung des Roaming in allen Ehren – aber das nutzt mir recht wenig.
Die Auslandsgespräche die ich im Jahr mit dem Handy tätige kann ich an den Fingern abzählen, während ich täglich im Internet bin. Letzten Endes profitieren wieder mal nur Unternehmen mit Auslandsniederlassungen davon. Nicht aber der normale EU-Bürger wie ich.

Ich würde gerne darauf verzichten künftig im Urlaub billiger telefonieren zu können,
wenn ich stattdessen keine Internet-Maut zahlen müsste. Wann hat diese EU schon einmal einen Beschluss zum Wohle der Menschen gefasst? Und welche Rolle spielt unsere Regierung dabei.
99 % aller Perversitäten der EU fallen in die Regentschaft von Merkel.
Nur diese Frau setzt sich nicht für die Interessen ihrer Bürger ein . . . .

.


glG Sabine

Veröffentlicht 29. Oktober 2015 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

bereits 400 Strafanzeigen gegen Merkel wegen Landes- und Hochverrat   1 comment

Stand: 29.10.2015 – 17:55


http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_73764922/jeder-zweite-deutsche-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen.html
.

Merkel muss weg (B)Video bei YouTube weltweit gesperrt!


http://www.4shared.com/video/6keGdr14ba/Merkel_muss_weg__B_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/6keGdr14ba
.

https://sabnsn.wordpress.com/2015/10/15/wir-werden-von-einer-irren-regiert-2/comment-page-1/#comment-3409

https://sabnsn.wordpress.com/2015/10/27/merkel-muss-weg-egal-wie/comment-page-1/#comment-3569

.

.
glG Babette & meine Mama

Veröffentlicht 29. Oktober 2015 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Asylanten, Politik

Getaggt mit , , , ,

Diese EU ist es nicht Wert zu erhalten.   Leave a comment

eingestellt von Babette

Je schneller sie scheitert umso besser – um einer echten demokratischen Solidargemeinschaft zu weichen.
Bestehend aus souveränen nationalen Staaten, die untereinander gutnachbarschaftliche Beziehungen unterhalten. Beziehungen zum gegenseitigen Vorteil und zum Schutz der eigenen Wirtschaft. In denen die den Menschen auch wieder Freiräume haben.
Satt irrsinnige Reglementierungen alle Lebensbereiche betreffend, ertragen zu müssen:

Seit es den Euro gibt,
geht es mit dem Lebensstandard der Menschen in allen EU Ländern kontinuierlich bergab.

Mehr noch:
Seit es die EU gibt wird die Freiheit der Bürger in allen EU Mitgliedsländern mehr und mehr abgeschafft.

Schluss mit dem Gender- Feminismus Wahn, mit Political correctness, der Verhunzung unserer Sprache.
Schluss mit einer flächendeckenden Volksüberwachung, der Abschaffung der Privatsphäre bis in den intimsten bereich.
Schluss mit der Digitalisierung unseres Lebens auf allen Ebenen. Ich will sehen was in meinem Personalausweis, Reisepass, Fahrerlaubnis, Versichertenkarte . . . über mich gespeichert ist.
Aber auch Schluss mit dem Irrsinn von Iban-Nummer und BIC bei Geldüberweisungen, die es auf 22 Stellen Iban, bzw. Bic = 11 Buchstaben bringt. Ein Irrsinn wo alte Menschen kapitulieren – nur damit Banken . . . noch mehr Profit machen.

Das alles und noch viel, viel mehr haben kranke Hirne ersonnen die in Brüssel sitzen.
Auch die Verordnung zur Energiesparlampe zählt dazu, oder wie laut ein WC-Spüler sein darf oder . . .
es würde abendfüllend werden alles aufzuzählen.
Von Perversionen wie TTIP, CETA, ECTR, INDECHT, EUROGENTFOR usw. ganz zu schweigen. Immer GEGEN den Menschen gerichtet. Made in EU.

Diese EU ist eine Bankengemeinschaft, die abgesehen von einer gemeinsamen Währung, wenig aufzuweisen hat. Statt demokratischer Strukturen bestimmen von niemandem legitimierte Kommissare und deren Lobbyisten, wo die Reise hingeht. Für welche Werte diese EU steht, hat sie bei der so genannten Bankenrettung gezeigt. Quasi über Nacht wurden zig Milliarden locker gemacht, um systemrelevante Banken zu retten. Übrigens ein entlarvender Begriff:
systemrelevant. In einem Europa der Banken sind Banken selbstverständlich System relevant. Im Europa der Banken sind Menschen und Menschenleben offenbar nicht so systemrelevant.

Dieses Europa, das unter der Last der Flüchtlinge stöhnt und gleichzeitig – wahrscheinlich noch mit einem freundlichen Gesicht – mehr Waffen in Krisengebiete exportiert als jemals zuvor, ist nicht mein Europa. Ein Europa, das sich die Solidarität seiner Mitgliedstaaten erkaufen muss, weil sein einziger “Wert” das Geld ist. Ein Europa, in dem Wachstum schwerer wiegt als Menschenleben, Marktkonformität mehr zählt als Demokratie. Ein Europa, das nicht das Europa der Bürger ist, sondern das Europa einer selbst ernannten, sich selbst auf Kosten der Allgemeinheit erhaltenden Kaste, kann kein Europa für alle sein.

Die Flüchtlingskrise ist eine Europa-Krise… und damit auch eine deutsche Krise. Sie ist das Ergebnis einer Jahrzehnte währenden Menschen verachtenden Außen- und Innenpolitik. Eine verantwortungsvolle Politik bereichert sich nicht am Elend, der Armut und am Tod von Menschen. Das gilt ebenso außerhalb als auch innerhalb des eigenen Landes.

Vor diesem Hintergrund frage ich mich, was Angela Merkel mit “Wir schaffen das!” genau meint. Wer sind “wir” und was ist das, was zu schaffen sein soll. Das Überleben der Flüchtlinge oder das Überleben dieser EU?
Ich weiß nicht, was Angela Merkel schaffen will, außer einer Phrase. Denn mehr ist es nicht, wenn man genau das Gegenteil von dem tut, was man sagt… ich nenne das eine Lüge.

Und wer sind “wir”? Sind das auch die Rüstungskonzerne, die mit dem Töten von Menschen und der Vernichtung von Heimat, also der Produktion von Flüchtlingen – quasi als Abfallprodukt – Geld verdienen.
Schaffen die es auch, diese Krise zu meistern oder überlassen sie das dem Rest von “uns”, während sie die Gewinne einstreichen. Ein Flüchtlingslager auf dem Betriebsgelände von Heckler & Koch, das wäre doch mal was. Oder eine Rüstungsexportsteuer. Noch besser ein Rüstungsexportverbot. Denn so lange mit Waffenexporten Unmengen an Geld verdient wird, weil die Folgen dieser Geschäfte auf die Allgemeinheit abgewälzt werden, die dafür bezahlen müssen – im besten Fall nur mit Geld, im schlimmsten mit ihrem Leben – so lange werden “wir” “das” nicht schaffen.

“Wir”, das nur wenige meint, wenn es darum geht zu profitieren, dem “wir”, das nur dann viele meint, wenn es darum geht die Zeche zu bezahlen, dem “wir” der Angela Merkel, dem “wir” der hohlen Phrasen. Dem “wir”, das nur schaffen möchte, dass es so lange wie möglich so weiter geht… Der Indianer sagt:
Wenn du auf einem toten Pferd sitzt, dann steig ab. Und der Indianer weiß, wovon er spricht!

Vielleicht öffnet diese Krise dem ein oder anderen die Augen. Vielleicht erwächst aus dieser Krise eine neue Gemeinschaft, die dieses Prädikat auch wirklich verdient, eine Gemeinschaft aus Menschen. Ein neues “wir”. Eine echte Wertegemeinschaft, die sich der Menschlichkeit, Solidarität, des Respekts vor dem Leben allgemein und damit auch dem von Tieren, der Freiheit, dem Glück verpflichtet fühlt. Werte, die man nicht kaufen kann.

Schaffen bedeutet auch erschaffen. Wenn das damit gemeint ist, das erschaffen einer echten Wertegemeinschaft, deren Wert der Mensch ist und nicht der Markt, das Geld oder irgendeine Religion, statt es einfach nur zu schaffen ein überkommenes, eigentlich nie lebensfähiges System auf Kosten der Allgemeinheit so lange es geht zu erhalten, dann hoffe ich, dass wir alle das schaffen. Dann bin ich, sind wir – meine Mama und ich dabei!

Denn das müssen wir schaffen, wenn wir es überhaupt schaffen wollen.
Doch vor dem Schaffen, steht das Verstehen!
Vor der Lösung eines Problems, steht dessen Identifikation, die Nennung von Ross und Reiter.

Brandstifter sind keine Feuerwehrleute!
Vielleicht schaffen wir es ja doch… noch haben wir die Wahl.

.

.

Ein Konstruckt, das man nur diktatorisch zusammenhalten kann . . .
.

.
glG Babette & meine Mama

Veröffentlicht 28. Oktober 2015 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , ,

Merkel muss weg – egal wie !!!   4 comments

eingestellt von Babette


http://www.4shared.com/video/YVj4-_SNba/Streit_um_Flchtlingspolitik_Dr.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/YVj4-_SNba
.

EU-Parlament zu A.Merkel . . . (B)


http://www.4shared.com/video/UvAKSAKtce/EU-Parlament_zu_AMerkel______B.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/UvAKSAKtce
.

Merkel muss weg (B)Video bei YouTube weltweit gesperrt!


http://www.4shared.com/video/6keGdr14ba/Merkel_muss_weg__B_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/6keGdr14ba
.

Merkel muss weg, egal wie

Mit Merkel ist kein Wechsel in der  Asylpolitik möglich!
Jetzt will man sogar mit Erpressung arbeiten, obwohl die Verteilung von EU-Mitteln vertraglich geregelt ist.
Auf einen Vertragsbruch mehr oder weniger kommt  es in Brüssel nicht an.

Seit es den Euro gibt, geht es mit dem Lebensstandard der Menschen in allen EU Ländern kontinuierlich bergab.
Mehr noch:
Seit es die EU gibt wird die Freiheit der Bürger in allen EU Mitgliedsländern mehr und mehr abgeschafft.

Es wird das ENDE der EU sein!
Und um welchen Preis?
Damit Merkel das Gesicht wahren kann und ihre Flüchtlinge bekommt.
Keiner von denen die da zu uns wollen ist echt ein Flüchtling nach der . . . Konvention.

“Wenn Frau Merkel meint, dass es im Sinne der deutschen Bürge ist, alle Flüchtlinge der Welt nach Deutschland einzuladen – wenn sie so dumm sind, machen sie es – aber belästigen sie damit nicht die anderen Länder.”
Das sind die Worte eines Tschechischen EU-Abgeordneten. Und er hat Recht.

.

N24 – 26.10.2015


http://www.4shared.com/video/EX6FJtiHce/N24-26102015_xvid.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/EX6FJtiHce
.

ntv 27.10.2015

http://www.4shared.com/video/0uZH9ax3ce/ntv-Seehofer_setzt_Merkel_Ulti.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/0uZH9ax3ce

.

Regierungen sind in Demokratien einzig und alleine ihren Wählern verpflichtet – deren Willen in Politik umzusetzen!
Und keiner fremden Macht, der EU z.B. (zu deren Beitritt kein Bürger ein Mitspracherecht hatte) und auch keinen fremden Personen anderer Nationalitäten, die invasionsartig in das Land einfallen.
Der Sinn von Grenzen besteht in deren Schutzfunktion gegenüber nichtgewollten äußeren Einflüssen. Und es obliegt den nationalen Parlamenten und damit den Bürgern eines Landes, dies festzulegen.

Herr Junker wurde von keinem EU-Bürger gewählt.
Ich kann mich nicht erinnern jemals eine Stimmzettel gesehen zu haben, auf dem der Name “Jean-Claude Juncker“ stand.
Der Herr Junker ist somit nicht legitimiert, EU-Gelder, die den Bürgern vertraglich zustehen, erpresserisch vorzuenthalten um entgegen der vorherrschenden Volksmeinung, die Öffnung der Grenzen dieser Länder für Nicht-EU-Bürger zu erzwingen.

EU = Europas Untergang.

.


glG Babette

Veröffentlicht 27. Oktober 2015 von sabnsn in Flüchtlinge, Politik

Getaggt mit , , ,

ZDF – Merkelpropaganda   Leave a comment

eingestellt von Babette

Heute Journal vom 26.10.2015. Der Sondergipfel der EU zum Thema Flüchtlinge ist gerade ein paar Stunden alt, da ist es naheliegend, dass dies das Hauptthema der Sendung wird. Am Ende ist beinahe die gesamte Sendung von diesem Thema gewidmet.

Interessant ist vor allem, dass die Moderatoren ohne jede Zurückhaltung Position beziehen, obwohl das gerade NICHT ihre Aufgabe ist. Und es ist interessant, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk keinerlei Unterschied mehr zwischen Asylberechtigten und Wirtschaftsflüchtlingen sieht.

Im Einzelnen:

Moderator Sievers drückt in der Einleitung zunächst seine Abscheu gegen die Sprache der zuständigen Behörden aus. Es geht um die Worte ungebremster Migrationsdruck. Kein schönes Wort, befindet Moderator Sievers, dabei ist es nur eine sanfte Umschreibung des Wortes Invasion“.

ZDF Heute-Journal 26.10.2015 – 01


http://www.4shared.com/video/EKY0KTmbce/ZDF_Heute-Journal_26102015-01_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/EKY0KTmbce

Es folgen Bilder von Flüchtlingsmassen, die aktuell in Slowenien die Grenze nach Österreich durchbrechen und über die „Ergebnisse“ des EU-Sondergipfels. Nicht schön und Sievers drängt es, für jeden Europäer zu sprechen, die sich schämen müssten für die Bilder von Leid & Elend, die Europa produziert.

ZDF Heute-Journal 26.10.2015 – 02


http://www.4shared.com/video/o6vdBwWoce/ZDF_Heute-Journal_26102015-02_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/o6vdBwWoce

Dabei ist die Lage viel rosiger und das ZDF versäumt nicht, uns das nahe zu bringen. Dazu werden uns drei Flüchtlinge vorgestellt, die gar keinen Hehl daraus machen, dass sie aus wirtschaftlichen Gründen hier sind. Das ZDF hat sie –selbstverständlich repräsentativ- ausgewählt.

1. Ramadan Fadi, Anästhesist aus Syrien
2. Adil Patak, Manager aus Pakistan. Welche Industrie er in Pakistan, wo kein Krieg herrscht, er gemanagt hat, bleibt im Dunkeln. Er träumt von einem Leben in Berlin.
3. Rahaf Denef, Wirtschaftsstudentin. Ihre Familie ist noch in Syrien. Sie ist hier, um ihr Wirtschaftsstudium zu Ende zu bringen.
4. Berthold Weiß. Dieser konnte der IHK sehr schöne Dinge erzählen, was das Arbeitskräftepotential angeht.

ZDF Heute-Journal 26.10.2015 – 03


http://www.4shared.com/video/zVs9R1-cce/ZDF_Heute-Journal_26102015-03_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/zVs9R1-cce

Das IFO-Institut hat dagegen vor wenigen Wochen gemeldet, dass die große Masse der Asylsuchenden nicht die nötige Qualifikation mitbringt, um schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden zu können. In der FAZ berichtet heißt es:

„Der Anteil der Hochschulabsolventen betrage selbst im vergleichsweise hoch entwickelten Syrien nur sechs Prozent. Zudem seien in vielen Fällen die Abschlüsse nicht gleichwertig.
Die Analphabeten-Quote von Asylsuchenden aus Afghanistan betrage gar 50%.“
Grundsätzlich ist das Bildungsiveau in muslimich geprägten Ländern um ein Vielfaches niedriger als in westlichen Industrieländern.
Und damit sich Immigranten bei uns heimisch fühlen, wird das Bildungsniveau bei uns eben dementsprechend abgesenkt. (Eine Schulklasse in Berlin mit 30 Schülern, von denen 28 nicht-deutscher Herkunft sind, von denen 50 % noch nicht einmel die deutsche Sprachebe berrschen – was da die zwei deutschen Kinder lernen ???)

Und weil’s so schön war, darf uns die Kanzlerin zum Schluss noch eine Milchmädchenrechnung präsentieren.

ZDF Heute-Journal 26.10.2015 – 04


http://www.4shared.com/video/UJYvK9ebba/ZDF_Heute-Journal_26102015-04_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/UJYvK9ebba

Wir sind 80 Millionen. Richtig Frau Merkel, da kommt es auf die ein oder andere Million nicht an! Und wenn wir dann noch den Familiennachzug mitrechnen, dann sind wir vielleicht schon bald läppische 85 Millionen. Und zu Sylvester 2016 dann vielleicht schon 90 Millionen.

Und insofern können wir diese Integration schaffen. Wenn es nicht so traurig wäre, dass diese Frau unsere Kanzlerin ist… es wäre beste Satire!

.


glG Babette

Veröffentlicht 27. Oktober 2015 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,