Steht Merkels Hinrichung bevor ???   3 comments


.
Antreten zum Rapport, und zwar alle!
.
.

Das ist selbst für die Bilderberger ungewöhnlich und in der Form noch nicht vorgekommen: die komplette Führungsriege der Bundesregierung wird zur Bilderberger-Konferenz nach Dresden einbestellt.

.

Ungewöhnlich ist ohnehin schon, dass die Konferenz diesjahr in Deutschland stattfindet, turnusmäßig wären nämlich die USA wieder drangewesen, allein schon wegen den Präsidentschaftswahlen, deren Ausgang für Bilderberger und Co ja auch nicht so unbedeutend ist.

Die Kacke muss also am Dampfen sein. Und zwar richtig.
Wie ich aus zuverlässigen Quellen erfahren habe, geht es dabei um nichts geringeres als die Absetzung Merkels und die Nachfolgeregelung.

Die zuverlässigen Quellen, auf die ich mich hier berufe, sind z.B. Friede Springer, die der ganzen Welt in der Welt verkünden lies: Angela Merkel ist der Krise nicht mehr gewachsen!

Zuvor hatte sie bereits aus der Washington Post zitieren lassen: “Washington Post” schimpft über “Merkels Geschwafel”.


.

http://www.4shared.com/video/zfGVo6ycba/Staatsversagen_Angela_Merkel_f.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/zfGVo6ycba

Zwar haben auch andere Mainstream-Medien in der letzten Zeit ähnlich kritische Artikel veröffentlicht, aber wenn selbst die beste Freundin jetzt solche Artikel publizieren lässt, muss sogar Merkel kapieren, dass ihre Zeit endgültig abgelaufen ist.

Dass auch alle anderen wichtigen Minister einbestellt wurden, hängt damit zusammen, dass diese Aktion möglichst reibungslos über die Bühne gehen soll, und jedem, der sich gegen die Bilderberger-Pläne sträubt, klar gemacht werden muss, dass er sich damit jeglicher weiteren beruflichen Karriere beraubt.

Das wäre das Ende für diese Nichtsnutze und das zumindest kapieren sie.

Quelle: arnarscho
.


glG Sabine

Veröffentlicht 13. Mai 2016 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

3 Antworten zu “Steht Merkels Hinrichung bevor ???

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Ein Resümee auf Merkel

    Ach, wie schnell war es nur um dieses Selbstbild geschehen! Und wie lang ist es her, dass sich die Lichtgestalten am Münchner Hautbahnhof mit ihren Refugees Welcome!-Schildern aufgebaut haben und die Kanzlerin ihr freundlich lächelndes Selfie in die sozialen Netzwerke hat einspeisen lassen? Im Tagesrhythmus haben sich Begriffe entwertet, wurde aus Großherzigkeit Kleinmut, begann der Abstieg in jene Limbozone, wo sich die moralischen Empfindungen in ihr Gegenteil verkehren, die Tragödie zur Farce, die Farce zur Tragödie wird.
    .
    Tatsächlich bedurfte es nur der Kälte einer Silvesternacht, um den Schleier zerreißen und die hässlichen Details sichtbar werden zu lassen: Chaos, Verleugnung, Kommunikations-, Diskurs- und Staatsversagen. Rückblickend klingen die Durchhalteappelle wie vorweggenommene Kapitulationserklärungen. War nicht schon in dem Moment, da die Kanzlerin fragte, wie man die Grenze schützen solle, absehbar, dass das „starke Land“ die Kontrolle verlieren würde? Dass Abertausende Menschen in das Land einreisen, aber irgendwie verloren gehen würden?
    .
    Und sind nicht genau jene Bilder, die zur Öffnung der Grenzen beigetragen hatten, in Idomeni zu einer Tagesordnung geworden, die schon nicht einmal mehr eine Meldung wert ist? Ja, es ist wahr: das Undenkbare ist denkbar geworden. Folglich hat unsere Kanzlerin, um ihr Gesicht und ihre Glaubwürdigkeit zu bewahren, einem türkischen Diktator die Aufwartung gemacht, in Sachen Böhmermann die Pressefreiheit geschleift, nimmt sie dankend zur Kenntnis, dass nun andere die Schmutzarbeit für uns besorgen.
    .
    Unsere Krisenkanzlerin ist, der Krise nicht mehr gewachsen. Die Rede von der „europäischen Lösung“ bei einer zunehmenden Isolation in Europa, die Bereitschaft, Erdogan im Tausch gegen Geld, EU-Beitrittsverhandlungen und Visa-Erleichterungen zum Türsteher zu machen, die Intervention des Diktators und die verdruckst-beflissenen Reaktionen darauf – all dies entblößt Schwächen, die vor Kurzem noch undenkbar waren. Möglicherweise war schon das Bild der Krisenkanzlerin ein Wunschbild, das nur deswegen so große Wirkung entfaltete, weil sich die Krisen der Vergangenheit durch gutes Zureden lösen ließen.
    .
    Merkel hat es versäumt mit Anstand und Würde zurückzutreten. Und hat sich stattdessen entschieden gegen den Wille das Volk zu regieren.
    “Wir schaffen das war ihr Slogan“ ohne zu sagen wen sie mit WIR meint. Die Drecksarbeit sollten andere machen, während sie bereits vom Friedensnobelpreis träumte.
    Diese Rechnung ging nicht auf. Man kann nicht auf Dauer gegen das eigene Volk regieren. Da läuft man Gefahr davongejagt zu werden. Denn die fehlgeschlagene Flüchtlingspolitik ist ja nicht der einzige Grund. Merkel hat ihr Volk skrupellos an fremde Mächte verraten und verkauft.

    .


    glG. Sabine

    Liken

  2. @ “Paul“
    .
    Ich habe ihren Kommentar zu meinem Beitrag:
    Steht Merkels Hinrichung bevor ???
    Aus folgendem Grund nicht freigegeben:
    .
    In der politischen Argumentation sollte man mit überzeugenden Argumenten arbeiten.
    Und nicht mit einer Aneinanderreihung von diffamierenden, verunglimpfenden Vokabeln.
    .
    Durch bloße Beschimpfungen bis hin zu Vulgärausdrücken begibt man sich auf einen Level, dass man selbst nicht besser ist als das was man anprangert. Man muss dem Gegner überlegen sein – wozu auch Bildung und Anstand zählen.
    Nicht wer am lautesten brüllt, die vulgärsten Kraftausdrücke benutzt wird andere Menschen überzeugen, sondern der, der die überzeugendsten Argumente vorbringt.
    .
    Ich bin in einer leitenden Position tätig, indem ich in Berlin eine Bankfiliale leite. Womit mein Blog zusätzlich relevant ist. So dass ich im besonderen Maße für meinen Blog verantwortlich bin. Und damit auch für dort veröffentlichte Kommentare.
    Wir leben in Deutschland – und ihnen wird nicht entgangen sein was da hinsichtlich Meinungsfreiheit gerade abgeht. Political correctness schlägt da voll durch. Und ich bin auch nicht geil auf derartige Repressalien. Da lasse ich mich doch lieber splitternackt vor meinen Mitarbeitern zur Schau stellen – und das täglch.

    .
    In der Politischen Argumentation sollte man mit überzeugenden Argumenten arbeiten.
    Und nicht mit einer Aneinanderreihung von diffamierenden bzw. verunglimpfenden Vokabeln, die nichts damit zu tun haben, weswegen Merkel weg muss.
    Darin sind wir uns einig. Und auch, dass das, das deutsche Volk längst hätte tun müssen.
    .

    .
    Das hat unmittelbar nichts mit dem Judentum zu tun. Sofern man den Bogen nicht zum jüdischen Großkapital in der Wallstreet spannt.
    Rockefeller, Morgan, Rothschild, Warburg. Das sind die eigentlichen Akteure, in deren Spiel selbst Obama nur eine Marionette ist.
    .

    .
    Nur das versteht der normale Bundesbürger sowieso nicht. Dazu hat man ihn erfolgreich schon zu dumm gemacht, sich dumm hat machen lassen, oder er will es nicht verstehen.
    Das gibt es auch – Menschen die sich weigern die Realität zur Kenntnis zu nehmen – wenn das nicht ihrem Weltbild entspricht.
    Das beste Beispiel dazu ist die Willkommenspolitik.
    Sollen doch alle die da für “Refugees Welcome“ sind, 10 Flüchtlinge (die gar keine sind), privat bei sich zu Hause aufnehmen, beköstigen und betreuen. Aber nicht andere damit belästigen.
    .
    Es macht aus meiner Sicht auch wenig Sinn die Fremden zu attackieren. Auch wenn diese mehr als genug Anlass dazu geben. Und auch kein Recht haben irgendwelche Forderungen zu stellen. Sie sind hier ein (ungebetener) Gast – und haben sich so zu benehmen wie sie das von uns in deren Heimatländern erwarten. Dort werden wir sogar mit dem Tode bedroht wenn wir deren Befindlichkeiten mißachten. Der Gast hat sich dem Gastgeber anzupassen und nicht umgekehrt.
    .
    Man muss dennen den Prozess machen, die die Fremden ins Land gelassen oder noch schlimmer, geholt haben und noch holen. Wozu Merkel zählt.
    Grenzen haben eine Schutzfunktion, nämlich die Menschen in einem Land, deren Kultur, soziale Errungenschaften, die Wirtschaft . . . vor ungewollten äußeren Einflüssen zu schützen. Das auszuhebeln ist Hochverrat. Dagegen muss man vorgehen.

    .
    Ausländer als Kanaken zu bezeichnen ist primitiv und bringt nichts. Ganz anders:
    Zu einem Neger, Neger zu sagen, was wissenschaftlich die korrekte Bezeichnung ist. Neger = nigrum = dunkel.
    Wenn man aus politischer Korrektheit nicht mehr sagen darf was man denkt und fühlt, ohne Gefahr zu laufen gegen irgendwelche Vorschriften zu verstoßen, das sehe ich als Problem ja als ein Verbrechen an der Menschheit an. Daran hat aber nicht der Neger schuld, sondern das politische System.
    .
    Wenn die Politik beschlossen hat dass die Erde eine Scheibe ist . . .
    Und dann verboten wird zu sagen dass die Erde eine Kugel ist und dass die Sonne im Osten aufgeht . . . Auch Gender- und der Feminismuswahn, gehören da dazu. Wie auch Schwule zu protegieren und Normale zu verfolgen die dagegen sind – dann wird es Zeit das Pack davonzujagen.
    Oder man wird als Sklave in einer neuen Weltordnung im Sinne der Bilderberger enden.
    Auch das halten einige ja für erstrebenswert. Eine Multirassistische Weltordnung ohne nationale Staaten. Es ist erstaunlich wie eng hier Linke und Bilderbergerziele übereinstimmen.

    .
    Wir brauchen die eine ganz große Krise.
    Denn werden die Menschen auch die NWO akzeptieren.
    [frei nach Rockefeller]
    .
    Und da arbeitet man daran.

    .
    Abschließend auszugsweise ihr Kommentar was ich davon für vertretbar halte:
    .
    Wieso müssen erst die die weiße Rasse hassenden Bilderberger diese Hochverräterschlampe vom Hof jagen, anstatt das deutsche Volk dieses nicht bereits längst getan hätte aber nein, solange der Kühlschrank voll ist und der Sprit für`s Auto zumindest einigermaßen erschwinglich ist passiert überhaupt nichts außer vielleicht, das Gemecker in der Kneipe um die Ecke, anstatt Arsch und Patriotismus in der Hose zu beweisen und sich zu bewaffnen und endlich mit dem Politikergesindel namens Merkel, Gabriel, vdL, Altmeier, Roth und Konsorten aufzuräumen.
    .
    . . . und mit der von Merkel und ihren Auftraggebern arrangierten Willkommenskultur Europas Völker mit aber Millionen von schwarzen und braunen . . . mit der Intelligenz eines leeren Aschenbechers überrennen und ausrotten wollen und so schämt man sich langsam zu den Weicheiern von Deutschen gehören zu müssen, die das Maul halten.

    .


    glG. Sabine

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: