Willkommen in Deutschland – EU verlängerter Arm der Schlepper   Leave a comment


http://www.4shared.com/video/_1ffJvJSba/Aktuelle_Nachrichten_xvid.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/_1ffJvJSba

Jetzt kommen die Neger, die langersehnten Fachkräfte – die Ingeneue, Ärzte, IT – Spezialisten und die vielen hoch qualifizierten Facharbeiter – auf die unsere Wirtschaft so sehnsüchtig wartet.
Und von denen warten in Afrika noch an die 34 Millionen darauf, nach Deutschland zu kommen.
Wenn die alle hier sind werden wir nicht mehr zu arbeiten brauchen und können wie im Schlaraffenland leben. Die erwirtschaften dann unseren Wohlstand und ficken sogar unsere Mädchen und Frauen, auch gegen deren Willen.

Da die Deutschen ja selbst zu blöd dazu sind für Nachwuchs zu sorgen. Was die zwangsläufige Folge einer extrem kinderfeindlichen Politik ist. Aber auch von: Feminismus, Homo und alles zu verteufeln bis hin unter Strafe zu stelle, was nur in die Nähe von Sex oder Erotik kommt.

Keiner von denen kommt aus Kriegsgebieten oder wird gemäß UN-Flüchtlingskonvention politisch verfolg. Von denen jedem einzelnen anzusehen ist, dass sie keine Not gelitten haben oder anderweitig gekennzeichnet sind. Alles junge kräftige Männer im Alter von 15 bis 30 Jahren, ganz wenigen Frauen. Und allesamt moslemischen Glaubens!!!

Menschen aus Seenot zu retten ist OK.

Aber warum bringt man diese Menschen dann nicht dorthin zurück, von wo sie losgefahren sind? Notfalls auch mit militärischer Gewalt – Und stellt diesen Ländern die Kosten für die Rettungsaktion in Rechnung. (zumal das vor ihrer Küste erfolg.)

Diese Länder hätten diese Boote nie in seestechen lassen dürfen. Deren Küsten- und Grenzschutz hätte das vehindern müssen.
Zumal ihnen bekannt ist, dass damit eine illegale Einreise in die EU erzwungen werden soll.
Das gleiche betrifft die Schiffbrüchigen, die sich selbst in diese Gefahr gebracht haben.
Dass sich jeder einzelne, mit der Absicht illegal in die EU einzureisen strafbar gemacht hat, kommt noch hinzu.

Das Ganze kann man völkerrechtlich auch als kriegerischen Akt gegen Europa ansehen  – als INVASION.

Invasion (von lateinisch invadere „eindringen“)

Da die EU die aus Seenot geretteten Personen dorthin verbringt, wo sie sowieso hinwollten – nach Europa, betätigt sich die EU als verlängerter Arm der Schlepper! Oder ist sogar der Primär-Akteur ?!

Man holt die „Flüchtlinge“ ja schon unmittelbar vor der afrikanischen Küste ab.
5 km um sie zurückzibingen – 140 bzw. 300 km bis nach Europa.

Mir will nicht einleuchten dass es beim heutigen Stand der Technik nicht möglich ist, die Hintermänner zu fassen. Oder genieße die Immunität?

Es steht auch die Fage: „Welche Rolle spielt Merkel in dem Spiel?“ Von wem wird sie gelenkt, wessen Marionette ist Merkel –  Sores, Obama, Bilderberger . . . City of London?

Aber noch viel unerklärlicher / deprimierender ist es für mich, wieso man sie (Merkel) gewähren lässt – einen derartigen Verrat am deutschen Volk zu begehen – die Deutschen im eigenen Land zur Minderheit zu machen –
GEGEN DEN WILLEN DER DEUTSCHEN


.
JA – Willkommen in Deutschland

Jetzt kommen die RICHTIGEN um das Volk auszutauschen.

.

Man hat Gaddafi getötet – damit ist das gewollt!

.
* * *

Das vom Westen inszenierte Szenario zur Zerstörung der Welt
scheint aufzugehen:

Dass jetzt Millionen von vermeintlichen Flüchtlingen nahezu zeitgleich Europa heimsuchen
lässt keinen anderen Schluss zu, als dass das organisiert ist. Organisiert von den USA und der EU, die nicht willens ist ihre Außengrenzen dicht zu machen. Im Gegenteil, man holt diese Menschen regelrecht ab.

Ein von den USA und der EU seit langem vorbereitetes Szenario. Begonnen mit der Inszenierung des vermeintlichen Arabisch-Afrikanischen Fehling bis zur Ermordung von Gaddafi.
Das was jetzt stattfindet ist das damit bezweckte Szenario – die Zerstörung Europas und zugleich weiter Regionen Afrikas und Süt-Ost Asiens.

Und wer profitiert davon? Da gibt es nur einen Namen = USA.

Gaddafi: Sekunden vor seiner Ermordung durch vom Westen protegierter Rebellen.

Widerlich (Y)


http://www.4shared.com/video/u1bKTC1Eba/Widerlich__Y_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/u1bKTC1Eba

Und wieder freut man sich einen Menschen getötet zu haben.
ohne Anklage,
ohne Beweise,
ohne Verfahren,
ohne Urteil

wie einst Ben-Laden. Damit ist der Terror aber nicht beseitigt worden – damit hat er erst begonnen. Auch das Fakt. Und in allen Ländern in denen der Westen interveniert, vermeintliche Despoten getötet hat, herrscht jetzt die Schria. Auch das ist Fakt.

„Wir hatten Frieden bis ihr uns Demolkratie gebracht habt . . .“ So lautet die erschütternde Anklage einer Frau aus Libyen.

http://die-wahrheit-ueber-muammar-al-gaddafi.blogspot.de/2013/02/gaddafis-libyen-war-afrikas-reichste.html

https://sabnspn2.wordpress.com/2011/10/21/widerlich-12046214/

https://sabnsn.wordpress.com/tag/usa-eu-nato/

https://sabnsn.wordpress.com/tag/stellvertreterkrieg/

Warum nennt keiner die Schlepper beim Namen (SY)


http://www.4shared.com/video/C9Zs9jXYce/Warum_nennt_keiner_die_Schlepp.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/C9Zs9jXYce
.

Nato-Bomben auf Gaddafi-Konvoi treiben Diktator in die Arme der Milizen

Der HRW-Bericht schildert detailliert die Geschehnisse am 20. Oktober 2011 in Sirte. Die Nato bombardierte den Gaddafi-Konvoi, ohne zu ahnen, dass der libysche Machthaber in einem der Autos saß. Das Manöver setzte eine Reihe von Ereignissen in Gang.

Dem Bericht nach haben Gaddafi und seine Gefolgschaft nach dem Angriff kurz Zuflucht in einem Haus gesucht. Von dort aus versuchten sie, sich über einen Abwasserkanal in Sicherheit zu bringen. Die Rebellen warteten jedoch bereits auf der anderen Seite. Das berichtet der Augenzeuge Younis Abu Bakr Younis, einer der Söhne von Gaddafis Verteidigungsminister.

Misshandelt und ermordet

Nach Informationen der Menschrechtler beweist ein Video: Gaddafi wurde lebendig gefangen genommen, mit einer Verletzung am Kopf – verursacht offenbar durch Granatensplitter. Anschließend hätten die Aufständischen den Diktator auf die Straße geführt, getreten, geschlagen und mit einem Bajonett ins Gesäß gestochen. Dabei sei Gaddafi sehr schwer verwundet worden.

Khalid Ahmed Raid, ein Kommandeur der Aufständigen, bestätigte den Menschenrechtlern, dass Gaddafi lebend gefangen genommen wurde. Das habe Chaos zur Folge gehabt. „Es war sehr verwirrend. Die Menschen zogen ihn an den Haaren und schlugen ihn. Wir wussten, dass ein Gerichtsverfahren nötig war, aber wir konnten nicht alle zurückhalten, einige waren völlig außer Kontrolle.“

„Als er danach halbnackt in einem Krankenwagen nach Misrata gebracht wird, erscheint er reglos“, heißt es in dem Bericht. An welchen Verletzungen Gaddafi letztendlich starb, aber bleibt weiterhin offen. Bereits vor einem Jahr wurde an der offiziellen Darstellung zum Tod Gaddafis gezweifelt. Das Gerücht, Gaddafi sei mit einer Eisenstange gepfählt worden, machte damals die Runde. Auch Peter Scholl-Latour berichtete von einer Tötung Gaddafis auf diese besonders grausame Weise.

Massaker an 66 Gaddafi-Getreue

Auch Gaddafis Sohn Mutassim sei nicht, wie behauptet, bei den Gefechten nahe Sirte ums Leben gekommen, schreibt Human Rights Watch. „Aus den gesammelten Belegen ergibt sich, dass Mutassim Gaddafi ebenfalls lebend gefangen genommen wurde“, so die Autoren. Er soll in der Nähe in einem Hotel exekutiert worden sein.

Und noch weitere grausame Details kommen ans Licht. Demzufolge hat es ein Massaker an mindestens 66 Getreuen Gaddafis gegeben. Sie sollen zum Gaddafi-Konvoi gehört haben. HWR berichtet, Misrata-Milizen haben die Männer entwaffnet, brutal geschlagen und anschließend ins nahe gelegene Mahari Hotel gebracht – unter ihnen Mutassim Gaddafi. „Alles deutet darauf hin, dass die Milizen kurzerhand mindestens 66 gefangene Mitglieder des Gaddafi-Konvois in Sirte hingerichtet haben“, sagt Peter Bouckaert von HRW.

.

.
glG. Sabine undBabette

Veröffentlicht 31. August 2016 von sabnsn in Flüchtlinge, Politik

Getaggt mit , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: