Heuchelei und Schizophrenie der Linken in der Trump Kampagne   3 comments

Donald J. Trump ist US Präsident. Ob er hält, was er versprach, wird die Zeit zeigen. Als US Kolonie ist man als Deutscher natürlich am Weg des Mutterlandes interessiert.
Am meisten Freude machte mir persönlich aber die Ohrfeige, die die linken Propagandamedien und ihre nicht weniger linker politischen Herren erleiden mussten.
Damit hat es sich schon gelohnt. Der linke Mainstream rastet aus: Wie können es die US Amerikaner wagen anderes zu wählen, als sie! Wie kann ein Trump Präsident sein, den sie nicht gewählt haben! Nieder mit Trumpf! Und scheiß auf 50% der US Bürger, die ihn wählten. Das sind sowieso alles nur rassistische Weiße, die keine Rechte haben.

Der Zeit offenbarte jedoch erneute Einsichten in die Geisteswelt der artverwandten deutschen und us-amerikanischen Linken – auch Neo-Marxisten. Einblicke, die dem Beobachter schnell die wahren Motive dieser Leute offenbaren, wenn man zwischen den Zeilen versteht zu lesen. Die Begriffe Heuchelei und Schizophrenie beschreiben es gut.

Trump und die AfD sind in der Wirkung vergleichbar: Beide vaterländisch konservativ, beiden antiglobalistisch und beide fordern somit einen stark links geprägten Block heraus. Der einzige Unterschied ist, dass die US-Gesellschaft zur Hälfte aus Konservativen besteht und somit ein Trump möglich war. Dass die AfD jemals ins Parlament einzieht, geschweige denn Kanzler oder Präsident stellt, dass ist im Zustand der erheblich linkeren deutschen Gesellschaft nahezu unwahrscheinlich.

Und in Deutschland, dessen Bürger selbst nicht das Rückgrat haben eine adäquaten konservativen Umbruch herbeizuführen, hat Trumps Politik die Chance, Auswirkungen auf Deutschland zu haben. Denn immerhin muss Merkel als Kolonieverwalter nun ihre Befehle von ihm annehmen.
Trump wird bei Staatsbesuchen sehr genau schauen, wer was über ihn gesagt hat. Anders als manch andere wird er dem, was er denkt, auch Taten folgen lassen. Vermutlich wählten die US-Amerikaner ihn genau deshalb: Direktheit, aber Ehrlichkeit. Sie wollen das Großmaul Trump und nicht noch einmal eine Marionette, der vom Teleprompter schöne Worte rezensiert.

Zurück zu den Linken.
Donald Trumps Politikversprechen waren nicht der gängige politische Einheitsbrei, was viele nicht verstehen, die ihn für seine Themenbreite kritisieren. Der US-Amerikaner wollte Klartext. Trump ging akute Probleme an. Akute Probleme in der gesamten westlichen Welt ist die seit Jahrzehnten überall stattfindende Masseneinwanderung, deren Kritik die Linken stets mit allerlei Keulen um sich schlagen lässt.
Aber auch die Frage nach Krieg und Frieden. An der Stelle wird es interessant. Trump will den Einfluss der USA in der UN und NATO senken. Er will eine stärkere isolationistische Politik fahren, statt der bisherigen expansive Politik. Er will mit den Staaten der Welt auf Augenhöhe arbeiten und, was viel wichtiger ist, er will die Beziehungen zu Russland verbessern.
Trump benannte zudem eine globalistische Elite als Drahtzieher des globalen Chaos. Weniger derart explizit, aber der aufgeklärte Mensch wusste bescheid. Das heißt Donald Trump wäre im Grunde der Kandidat der Linken, sind doch Frieden und Kampf gegen den Kapitalismus ihr angeblichen Ziele.
Hillary Clinton hingen ist das, was man das Großkapital nennen könnte. Unter anderem von der Wallstreet und den Bushs finanziert, selbst Finanzier des Terrorismus, angeklagt der Waffenverkäufe an den Feind sowie des Hochverrates.
Wikileaks brachte in den letzten Wochen und Monaten alles zu Tage. Clinton hätte den Krieg gebracht und man muss die letzten Monate wohl auf dem Mond gelegt haben, wenn man davon nichts weiß und Clinton wählt. Sie war die Frontfrau der Globalisten um Individuen wie George Soros. Clinton steht für Krieg und die Fortführung und Verschärfung der aktuellen Lage. Alle alternativen Medien von Deutschland bis in die USA und Kanada waren sich einig: Wenn Clinton an die Macht kommt, ist der 3. Weltkrieg mehr als nur wahrscheinlich.

Wie also ist es möglich, dass die angeblich den Frieden liebenden Linken, samt Medien und Politik einschließlich der Linkspartei, derart pro Clinton und anti Trump waren?

Weil es bei den Linken nie um das geht, was sie sagen. Clinton unterstützte den Feminismus und das war der einzige Grund für us-amerikanische Linke, der alles andere überstrahlte, warum sie sie wählten. Wer sich die Kampagne ansieht wird schnell feststellen, dass das Thema der “Frau” Clinton mit eine zentrale Rolle spielte. Das war alles, was die Linken interessierte: Sie war eine Frau und musste daher Präsident werden, um die Frauenquote zu erfüllen. Bei der es nie um Kompetenz geht, sondern nur dem Ziel dient die Frauen an die Macht zu bringen. Ob jene Frauen überhaupt fähig sind, ist dabei völlig egal. Wenn du die Befähigung der Frauen in Frage stellst, dann kommt irgendwo ein Feminist um die Ecke und schimpft dich “Sexist”. Paul Joseph Watson leistet tolle Arbeit derlei Dinge zu dokumentieren. Das Thema Feminismus und Frauenquote ist eines für sich.

Fakt ist dabei, dass es nicht darum geht die Kompetenz in der Politik zu steigern. Weil dann wäre das Geschlecht egal und man würde eine “Kompetenzquote” einführen. Empririsch ist eher das Gegenteil der Fall: Von der Leyen, Merkel, Clinton … das sind alles keine Vorzeigemenschen. Das heißt die Frauenquote brachte einen gehörigen Schwung sehr gefährlicher Personen in hohe Positionen.

Für die Linken in Deutschland mag dies genauso bedeutend gewesen sein, wie für die Linken in den USA. Aber was hierzulande die linken Gemüter erregte, war Trumps Haltung zur Einwanderung. An der Stelle sei natürlich die Frage gestattet, was deutsche Linke US-Innenpolitik angeht. Aber seis drum. Dies war das Einzige, womit sich die hiesigen Linken beschäftigen. Natürlich einschließlich Trumps Gebahren. Wir wissen alle: Die Linken mögen seriöse und eloquente Politiker. Seine anderen Themenschwerpunkte um die NATO, die US Dominanz und den Beziehungen zu Russland waren völllig belanglos, noch wogen sie diesen einen Punkt auf.

Feminismus und Einwanderung. Darum ging es den Linken in den USA und Deutschland. Sie wollen beiden einen US Präsidenten, der seine Macht dazu benutzen kann diese Dinge (über die UN) noch weiter in die Welt zu prügeln. Beides kann man grob unter “Globalismus” zusammenfassen. Trump steht gegen den Globalismus und seine Eliten. Die Linken beider Länder hassen ihn dafür. Also sind sie auf Seiten des Globalismus und dessen treibenden (selbsternannte) Eliten. Rockfeller, Soros und so weiter. Sprich das Großkapital, um einen linken Begriff zu benutzen. Was macht dieses Großkapital aus? Es finanziert den Neo-Marxismus als treibende Kraft der New World Order . Hier schließt sich nun der Kreis.

Die Linken geht es nicht um Frieden auf der Welt. Ein Staatsmann kann 90% seiner Politik dem Frieden widmen. Wenn er nur 10% konservative Standpunkte vertritt, dann greifen ihn die Linken an. Den Linken geht es nur um eines: Verbreitung des Neo-Marxismus. Alles andere, Humanismus, Frieden, Demokratie, Gerechtigkeit … das sind alles nur Phrasen. Die gesellschaftlichen Zustände Deutschlands und US-Amerikas, die Unruhen und Aufstände, zeigen, dass es den Linken weder um Frieden noch Humanismus geht. Sie hetzen die Gesellschaft gegeneinander. Es geht darum jeden Widerstand gegen sie zu zerschlagen und ihr Ideologie zu verbreiten. Wie viele dafür brennen und sterben müssen, ist ihnen egal, solange am Ende die roten Fahnen auf allen Gebäuden wehen.

Nur nebenbei bemerkt: Die gleichen LINKEN finden den ISLAM ganz TOLL weil er nach deren Ideologie „antiimperialistisch“ ist. Dass der ISLAM hochgradig Frauenfeindlich ist, wird von den Linken dabei ignorieret. Wie auch alle Verbrechen die weltweit im Namen Allahs bergangen wurden und werden. Linke Ideoloie ist eben schizophren.

Quelle: angelehnt an Deutscher Freigeist

.

.
glG Sabine und Babette

Veröffentlicht 11. November 2016 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

3 Antworten zu “Heuchelei und Schizophrenie der Linken in der Trump Kampagne

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Ganz aktuell: Berlin geht auf die Straße – gegen Trump

    .

    .

    Es gibt kein dümmeres Volk als die DETSCHEN. Das hat schon Napoleon bemerkt

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    Trump: Merkel ein Desaster für Deutschland (YXY)


    http://www.4shared.com/video/zoK_G5EKce/Trump_-_Merkel_ein_Desaster_fr.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/zoK_G5EKce

    Eine von vielen Reden von Trump die in Deutschland nicht erwähnt, geschweige publiziert wurden.

    .

    https://sabnsn.wordpress.com/2016/11/10/nachlese-zur-us-wahl-2016/

    .

    .

    .
    glG Sabine und Babette


  2. .

    Der Pulitzer-Preisträger Evan Osnos hatte bereits vor Wochen in einem bemerkenswerten Essay für das renommierte Magazin „New Yorker“ über Trumps Geheimplan für den Tag der Machtübernahme geschrieben.

    .

    Donald Trump will schnell Nägel mit Köpfen machen

    .

    Ziel des Plans ist es, salopp formuliert, keine Zeit zu verlieren. Ein Vertrauter aus Trumps Wahlkampfteam, der nicht namentlich genannt werden möchte, präzisiert den Ablauf im Gespräch mit Evan Osnos. Demnach werde Trump an seinem allerersten Tag als US-Präsident zunächst einmal Stunden damit verbringen, „Papiere zu unterzeichnen und Obamas Präsidentschaft auszulöschen“.
    .
    Stephen Moore aus Trumps Wahlkampfteam erklärte, der neue US-Präsident solle an seinem ersten Amtstag „ungefähr 25 Präsidenten-Dekrete unterschreiben“. Solche Dekrete, bekannt als „Executive Orders“, erlauben es dem Präsidenten, am Kongress vorbei Beschlüsse zu fassen und sich somit dem parlamentarischen Einfluss zu entziehen.
    .
    Parallel zu Trumps eigenen Dekreten soll sein Team „Executive Orders“ identifiziert, die von Barack Obama erlassen worden waren und nun umgehend rückgängig gemacht werden sollen.
    .
    Auf diese Weise könnte Donald Trump Amerikas Zustimmung zum Pariser Klimaabkommen zurückziehen, ebenso die Unterstützung für den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Die TTIP-Verhandlungen aufküdigen Und die neue Regierung könnte das Handelsministerium anweisen, Einfuhzölle zu erlassen.
    .
    Roger Stone, ein langjähriger Vertrauter Trumps, erklärte Journalist Evan Osnos, man solle ja nicht glauben, Trump würde seine radikalsten Vorhaben nicht auch umsetzen. „Es mag sein, dass die Gerichte ein generelles Einreiseverbot für Muslime verbieten. Na und? Er kann dennoch jeden aus Ägypten, Syrien, Libyen oder Saudi-Arabien zurückweisen. Trump ist da so pragmatisch wie Ronald Reagan.“

    .

    Donald Trump ist mächtiger als Barack Obama

    .

    Dabei stimmt es, dass Donald Trump im Vergleich zu Barack Obamas letzter Amtszeit tatsächlich über enormes Machtpotenzial verfügt. Der Kongress ist fest in republikanischer Hand und bei der anstehenden Neubesetzung der Richterposten für den Obersten Gerichtshof wird Trump mitreden können.
    .
    Und dennoch dürfte es Trump schwerfallen, beispielsweise eines seiner Prestige-Projekte im Handumdrehen umzusetzen: Eine Gesundheitsreform, die das Vermächtnis seines Vorgängers annullieren soll. „Obamacare“ sei in der Bevölkerung einfach zu populär, als dass sich eine Mehrheit der Republikaner im Kongress mit der Abschaffung die Finger verbrennen würde, meint Osnos.
    .
    Donald Trump wird ab seiner Amtseinführung am 20. Januar mit realpolitischen Zwängen konfrontiert werden. Er wird Amerika zweifellos verändern, bei aller Machtfülle aber dennoch auch Brücken bauen und Kompromisse eingehen müssen. Es sind die Spielregeln der Demokratie.

    .

    .


  3. .

    Full Event: Donald Trump Speaks on Foreign Policy in Washington, DC


    http://www.4shared.com/video/PWE5tfmHba/Full_Event_Donald_Trump_Speaks.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/PWE5tfmHba
    .

    Das außenpolitische Konzept von Donald Trump – übersetzt auf deutsch

    .

    Danke für die Gelegenheit, zu Ihnen zu sprechen, und danke an das „Zentrum für das nationale Interesse“ mich mit der Einladung zu ehren.

    .

    Ich möchte heute mit Ihnen darüber reden, wie eine neue außenpolitische Richtung für unser Land zu entwickeln ist – eine, die Zufälligkeit durch Zweck, Ideologie durch Strategie und Chaos durch Frieden ersetzt.

    .

    Es ist an der Zeit den Rost von Amerikas Außenpolitik abzuschütteln. Es ist an der Zeit neue Stimmen und neue Visionen in dieses Unterfangen einzuladen.

    .

    Die Richtung, die ich heute darlegen werde, wird uns auch zu einem zeitlosen Prinzip zurückbringen. Meine Außenpolitik wird die Interessen des amerikanischen Volkes, und die Sicherheit Amerikas, immer über alles andere stellen. Das wird die Grundlage jeder Entscheidung sein, die ich treffen werde.

    .

    „Amerika Zuerst“ wird das hauptsächliche und überragende Thema meiner Regierung sein.

    .

    Aber um unseren Weg vorwärts festzulegen, müssen wir zunächst kurz zurückschauen.

    .

    Wir haben eine Menge, um stolz darauf zu sein. In den 1940er haben wir die Welt gerettet. Die Größte Generation hat die Nazis und die japanischen Imperialisten zurückgeschlagen.

    .

    Dann haben wir die Welt nochmal gerettet, diesmal vom totalitären Kommunismus. Der kalte Krieg hat Jahrzehnte gedauert, aber wir haben gewonnen.

    .

    Zusammenarbeitend haben Demokraten und Republikaner Herrn Gorbatschow dazu gebracht, die Worte von Präsident Reagan zu beachten, als er sagte: „Reißen Sie diese Mauer nieder.“

    .

    Die Geschichte wird nicht vergessen, was wir getan haben.

    .

    Unglücklicherweise ist unsere Außenpolitik nach dem kalten Krieg übel vom Kurs abgekommen. Wir haben dabei versagt, eine neue Vision für eine neue Zeit zu entwickeln. In der Tat, als die Zeit weiterging, hat unsere Außenpolitik begonnen, immer weniger und weniger Sinn zu ergeben.

    .

    Logik wurde durch Torheit und Arroganz ersetzt, und das hat von einem außenpolitischen Desaster zum nächsten geführt.

    .

    Wir sind von Fehlern im Irak über Ägypten und Libyen bis hin zu Präsident Obamas Linie im Sand in Syrien gegangen. Jede dieser Handlungen hat dazu beigetragen, die Region ins Chaos zu stürzen, und gaben ISIS den Raum, den es brauch, um zu wachsen und zu gedeihen.

    .

    Es begann das alles mit der gefährlichen Idee, dass wir westliche Demokratien aus Ländern machen könnten, die weder Erfahrung noch ein Interesse daran hatten, eine westliche Demokratie zu werden.

    .

    Wir haben zerrissen, was sie an Institutionen hatten, und dann waren wir überrascht, was wir damit erzeugt haben. Bürgerkrieg, religiöser Fanatismus; Tausende amerikanische Leben, und Billionen an Dollars, gingen in der Folge davon verloren. Das Vakuum wurde geschaffen, das ISIS füllen würde. Iran, ebenso, beeilte sich hineinzukommen und die Leere zu füllen, was viel zu ihrer ungerechten Bereicherung beitrug.

    .

    Unsere Außenpolitik ist ein komplettes und totales Desaster.

    .

    Keine Vision, kein Zweck, keine Richtung, keine Strategie.

    .

    Ich möchte wesentliche Schwächen in unserer Außenpolitik identifizieren.

    .

    unsere Ressourcen sind überdehnt

    .

    Präsident Obama hat unser Militär durch die Schwächung unserer Wirtschft geschwächt. Er hat uns mit verschwenderischen Ausgaben, massiven Schulden, niedrigem Wachstum, einem riesigen Handelsdefizit und offenen Grenzen verkrüppelt.

    .

    Bei Fertigungsgütern nähert sich unser Handelsdefizit mit der Welt nun einer Billion Dollar im Jahr an. Wir bauen andere Länder wieder auf während wir unser eigenes schwächen.

    .

    Die Beendigung des Diebstahls amerikanischer Jobs wird uns die Ressourcen geben, die wir brauchen, um unser Militär wiederaufzubauen und unsere finanzielle Unabhängigkeit und Stärke wiederzuerlangen.

    .

    Ich bin die einzige Person im Rennen um die Präsidentschaft, die dieses Problem versteht, uns weiß, wie es zu reparieren ist.

    .

    Zweitens, unsere Verbündeten leisten nicht ihren fairen Beirag.

    .

    Unsere Verbündeten müssen sich an den finanziellen, politischen und menschlichen Kosten unserer gewaltigen Sicherheitslast beteiligen. Aber viele von ihnen machen das einfach nicht. Sie betrachten die Vereinigten Staaten als schwach und nachsichtig, und sie fühlen keine Verpflichtung, ihre Vereinbarungen mit uns zu erfüllen.

    .

    In der NATO, zum Beispiel, sind es nur 4 von 28 Mitgliedsstaaten, außer Amerika, die das verlangte Minimu von 2% des BIP für Verteidigung ausgeben.

    .

    Als Präsident Obama mit der Präsidentenmaschine in Kuba gelandet ist, gab es da keinen Führer um ihn zu treffen oder zu begrüßen – vielleicht ein beispielloser Vorfall in der langen und angesehenen Geschichte der Präsidentenmaschine.

    .

    Dann, verblüffenderweise, geschah die gleiche Sache in Saudi Arabien – das nennt man: kein Respekt.

    Erinnern Sie sich, als der Präsident eine lange und teure Reise nach Kopenhagen, Dänemark, gemacht hat, um die olympischen Spiele für unser Land zu bekommen, und, nach beispiellosen bemühungen, es verkündet wurde, dass die Vereinigten Staaten den vierten Platz belegten?

    .

    Er hätte das Ergebnis vorher kennen sollen, bevor er so eine peinliche Verpflichtung einging.

    .

    Die Liste der Erniedrigungen geht weiter und weiter.

    .

    Falls es das Ziel von Präsident Obama war, Amerika zu schwächen, dann hätte er keinen besseren Job machen können.

    .

    Schließlich, Amerika hat nicht länger ein klares Verständnis von unseren außenpolitischen Zielen.

    Seit dem Ende des kalten Kriegs und dem Auseinanderbrechen der Sowjetunion hat uns eine kohärente Außenpolitik gefehlt.

    .

    Einen Tag bombardieren wir Libyen und werden einen Diktator los, um Demokratie für Zivilisten zu fördern, und den nächsten Tag schauen wir zu, wie de Zivilisten leiden während dieses Land auseinanderfällt.

    .

    Wir sind eine humanitäre Nation. Aber das Vermächtnis der Obama-Clinton-Interventionen wird Schwäche, Konfusion und Unordnung sein.

    .

    Wir haben den nahen Osten instabiler und chaotischer als je zuvor gemacht.

    Wir haben Christen intensiver Verfolgung und sogar Genozid ausgesetzt gelassen.

    .

    Unsere Handlungen in Irak, Libyen und Syrien haben dazu beigetragen, ISIS von der Leine zu lassen.

    .

    Und wir befinden uns in einem Krieg gegen radikalen Islam, aber Präsident Obama benennt nicht einmal den Feind!

    .

    Hillary Clinton weigert sich ebenso die Worte „radikaler Islam“ auszusprechen, sogar wenn sie sich für eine massive Erhöhung in Sachen Flüchtlinge einsetzt.

    .

    Nach Außenministerin Clinton gescheiterter Intervention in Libyen haben islamische Terroristen unser Konsulat in Benghazi niedergemacht und unseren Botschafter und drei tapfere Amerikaner getötet. Dann, anstelle die Führung in dieser Nacht zu übernehmen, hat Hillary Clinton entschieden, nach Hause zu gehen und zu schlafen! Unglaublich.

    .

    Clinton macht für all das ein Video verantwortlich, eine Entschuldigung, die eine totale Lüge war. Unser Botschafter wurde ermordet und unsere Außenministerin hat die Nation in die Irre geführt – und übrigens, sie war nicht wach, um jenen sprichwörtlichen Anruf um 3 Uhr morgens entgegenzunehmen.

    .

    Und nun macht ISIS Millionen an Dollars die Woche durch den Verkauf libyschen Öls.

    .

    Das wird sich ändern wenn ich Präsident bin.

    .

    An all unsere Freunde und Verbündete gerichtet, sage ich, dass Amerika wieder stark sein wird. Amerika wird wieder ein zuverlässiger Freund und Verbündeter sein.

    .

    Wir werden schließlich eine kohärente Außenpolitik haben, die auf amerikanischen Interessen, und den gemeinsamen Interessen unserer Verbündeten, basiert.

    .

    Wir werden aus dem Nationen-Bauen-Geschäft herausgehen, und uns stattdessen darauf konzentrieren, Stabilität in der Welt zu schaffen.

    .

    Unsere Momente größter Stärke hatten wir, wenn die Politik am Rande des Wassers geendet hatte.

    .

    Wir brauchen eine neue, rationale Außenpolitik, die durch die besten Gehirne informiert ist und von beiden Parteien unterstützt wird, und auch von unseren engsten Verbündeten.

    .

    Das ist es, wie wir den kalten Krieg gewonnen haben, und so werden wir auch unsere neuen und zukünftigen Herausforderungen meistern.

    .

    Erstens, wir brauchen einen langfristigen Plan um die Ausbreitung und die Reichweite von radikalem Islam zu stoppen.

    .

    Die Ausbreitung von radikalem Islam einzudämmen, muss ein wesentliches außenpolitisches Ziel der Vereinigten Staaten sein.

    .

    Ereignisse mögen den Gebrauch militärischer Gewalt erfordern. Aber das ist auch eine philosophischer Kampf, wie unser langer Kampf im kalten Krieg.

    .
    .

    Dabei werden wir sehr eng mit unseren Verbündeten in der islamischen Welt zusammenarbeiten, die alle dem Risiko radikal-islamischer Gewalt ausgesetzt sind.

    .

    Wir sollten mit jeder Nation der Region zusammenarbeiten, die durch den Aufstieg des radikalen Islam bedroht ist. Aber das muss eine Straße in beide Richtungen sein – sie müssen auch gut zu uns sein und sich an uns und all das, was wir für sie tun, erinnern.

    .

    Der Kampf gegen den radikalen Islam findet auch in unserem Heimatland statt. Da gibt es eine Menge kürzlich gekommener Migranten innerhalb unserer Grenzen, denen Terrorismus vorgeworfen wird. Für jeden Fall, der der Öffentlichkeit bekannt ist, gibt es Dutzende weitere.

    .

    Wir müssen aufhören, Extremismus durch eine sinnlose Einwanderungspolitik zu importieren.

    .

    Eine Pause für eine Neubewartung wird uns helfen, das nächste San Bernardino oder schlimmeres zu verhindern – alles, was man tun muss, ist zum World Trade Center und zum 11. September zu schauen.

    .

    Und dann gibt es da ISIS. Ich habe eine einfache Botschaft für sie. Ihre Tage sind gezählt. Ich werde ihnen nicht erzählen wo und ich werde ihnen nicht erzählen wie. Wir müssen, als eine Nation, unvorhersehbarer sein. Aber sie werden gegangen werden. Und das bald.

    .

    Zweitens, wie müssen unser Militär und unsere Wirtschaft wiederaufbauen.

    Die Russen und die Chinesen haben rapide ihre militärische Fähigkeit erweitert, aber schaut was bei uns geschehen ist!

    .

    Unserem Arsenal an Nuklearwaffen – unserer ultimativen Abschreckung – wurde es erlaubt zu verkümmern und braucht verzweifelt eine Modernisierung und Erneuerung.

    Unsere aktiven bewaffneten Kräfte sind von 2 Millionen 1991 auf rund 1,3 Millionen heute verkleinert worden.

    Die Marine ist während dieser zeit von über 500 Schiffen auf 272 Schiffe verkleinert worden.

    Die Luftwaffe ist rund ein Drittel kleiner als 1991. Piloten fliegen heute B-52 Bomber in Kampfeinsätzen, die älter sind als die meisten Leute hier im Raum.

    .

    Und was werden wir diesbezüglich machen? Präsident Obama hat für 2017 einen Verteidgungshaushalt vorgeschlagen, der in echten Dollar, fast 25% von dem wegschneidet, was wir 2011 ausgegeben haben.

    .

    Unser Militär ist ausgelaugt, und wir sagen unseren Generälen und militärischen Führern, sie sollen sich um globale Erwärmung sorgen.

    .

    Wir werden ausgeben was wir brauchen um unser Militär wiederaufzubauen. Es ist die billigste Investition, die wir machen können. Wir werden die beste Ausrüstung entwickeln, bauen und kaufen, die die Menschheit kennt. Unsere militärische Dominanz muss unanzweifelbar sein.

    .

    Aber wir werden nach Einsprungen suchen und unser Geld weise ausgeben. In dieser Zeit zunehmender Schulden kann nicht ein Dollar verschwendet werden.

    .

    Wir werden auch unser Politik in Bezug auf Handel, Immigration und Wirtschaft ändern müssen um unsere Wirtschaft wieder stark zu machen – und Amerikaner wieder an die erste Stelle zu stellen. Das wird es sichern, dass unsere eigenen Arbeiter, gleich hier in Amerika, die Jobs und die bessere Bezahlung bekommen, die unsere Steuerbasis wachsen und unsere ökonomische Macht als Nation ansteigen lässt.

    .

    Wir müssen klüger denken über Bereiche, wo uns unsere technologische Überlegenheit einen Vorteil gibt. Das schließt 3-D-Drucken, künstliche Intelligenz und Cyberkriegsführung mit ein.

    .

    Ein großartiges Land kümmert sich auch um seine Krieger. Unser Bekenntnis zu ihnen ist absolut. Eine Trump-Regierung wird unseren Männern und Frauen im Dienst die beste Ausrüstung und Unterstützung in der Welt geben wenn sie dienen, und die beste Fürsorge in der Welt, wenn sie als Veteranen ins zivile Leben zurückkehren.

    .

    Schließlich, wir müssen eine Außenpolitik entwickeln, die auf amerikanischen Interessen basiert.

    .

    Unternehmen haben keinen Erfolg wenn sie ihre Kerninteressen aus der Sicht verlieren und genauso geht es Ländern.

    .

    Schaut, was in den 1990ern geschehen ist. Unsere Botschaften in Kenia und Tansania wurden angegriffen und siebzehn tapfere Seeleute wurden auf der USS Cole getötet. und was haben wir getan? Es scheint, wir haben mehr Kraft aufgewendet, um China in die Welthandelsorganisation zu bringen – was ein Desaster für die Vereinigten Staaten gewesen ist – als für das Stoppen von Al Kaida.

    .

    Unsere außenpolitischen Ziele müssen auf den Kerninteressen der nationalen Sicherheit Amerikas basiert werden, und folgendes werden meine Prioritäten sein.

    .

    Im nahen Osten, unsere Ziele müssen sein, Terroristen zu besiegen und regionale Stabilität zu fördern, nicht radikale Wechsel. Wir müssen eine klare Sicht haben, bezüglich der Gruppen, die nie etwas anderes als Feinde sein werden.

    .

    Und wir müssen generös sein zu denen, die sich als unsere Freunde erweisen.

    .

    Wir wünschen uns, friedlich und in Freundschaft mit Russland und China zu leben. Wir haben ernste Differenzen mit diesen zwei Nationen und müssen sie mit offenen Augen betrachten. Aber wir müssen nicht dazu bestimmt sein, Gegner zu sein. Wir sollten gemeinsamen Grund suchen, basierend auf gemeinsamen Interessen. Russland, zum Beispiel, hat auch den Horror von islamischem Terrorismus gesehen.

    .

    Ich glaube, eine Linderung von Spannungen und verbesserte Beziehungen mit Russland – von einer Position der Stärke aus – ist möglich. Der allgemeine Menschenverstand sagt, dass dieser Zyklus der Feindseligkeit enden muss. Manche sagen, die Russen werden nicht vernünftig sein. Ich beabsichtige, das herauszufinden. Wenn wir keinen Deal machen können, der gut für Amerika ist, dann werden wir den Verhandlungstisch schnell verlassen.

    .

    Unsere Beziehungen zu China reparieren ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem gedeihenden Jahrhundert. China repsektiert Stärke, und damit, dass wir sie uns ökonomisch übervorteilen lassen haben, haben wir all ihren Respekt verloren. Wir haben ein massives Handelsdefizit mit China, ein Defizit, wo wir einen Weg finden müssen, und das schnell, das auszubalancieren.

    .

    Ein starkes und kluges Amerika ist ein Amerika, das in China einen besseren Freund finden wird. Wir können beide Nutzen haben, oder wir können beide unsere getrennten Wege gehen.

    .

    Nachdem ich zum Präsidenten gewählt worden bin, werde ich einen Gipfel einberufen mit unseren NATO-Verbündeten, und einen anderen mit unseren asiatischen Verbündeten. Auf diesen Gipfeln werden wir nicht nur die Neubalancierung von finanziellen Verpflichtungen diskutieren, sondern auch einen frischen Blick darauf werfen, wie wir neue Strategien zum Angehen unserer gemeinsamen Herausforderungen annehmen können.

    .

    Zum Beispiel, wir werden diskutieren wie wir die veraltete Mission und Struktur von NATO – die gewachse ist aus dem kalten Krieg – aufwerten können, um unsere gemeinsamen Herausforderungen zu konfrontieren, einschließlich Migration und islamischer Terrorismus.

    .

    Ich werde nicht zögern, militärische Macht einzusetzen, wenn es keine Alternative gibt. Aber wenn Amerika kämpft, dann muss es kämpfen, um zu gewinnen. Ich werde niemals unsere Feinsten in die Schlacht schicken, außer wenn notwenidg – und ich werde das auch nur dann tun, wenn wir einen klaren Plan für einen Sieg haben.

    .

    Unser Ziel ist Frieden und Gedeihen, nicht Krieg und Zerstörung.

    .

    Der beste Weg, diese Ziele zu erreichen, ist durch eine disziplinierte, durchdachte und kohärente Außenpolitik.

    .

    Mit Präsident Obama und Außenministerin Clinton haben wir das genaue Gegenteil gehabt: eine rücksichtslosen, steuerlose und ziellose Außenpolitik – eine, die in ihrem Lauf eine Spur der Zerstörung eingebrannt hat.

    .

    Nach dem Verlieren von Tausenden von Leben und dem Ausgeben von Billionen an Dollar, sind wir im nahen Osten in einem schlechteren Zustand als jemals zuvor.

    .

    Ich fordere jeden heraus, die strategische außenpolitische Vision von Obama-Clinton zu erklären – das war ein komplettes und totales Desaster.

    .

    Ich werde auch bereit sein, Amerikas ökonomische Ressourcen einzusetzen. Finanzieller Einfluss und Sanktionen können sehr überzeugend sein – aber wir müssen sie selektiv und it Entschlossenheit benutzen. Unsere Macht wird benutzt werden, wenn andere nicht nach den Regeln spielen.

    .

    Unsere Freunde und Feinde müssen wiseen, dass, wenn ich eine Linie in den Sand ziehe, dann werde ich sie durchsetzen.

    .

    Wie auch immer, im Unterschied zu anderen Kandidaten um die Präsidentschaft, wird Krieg und Aggression nicht mein erster Instinkt sein. Man kann keine Außenpolitik ohen Diplomatie haben. Eine Supermacht versteht, dass Vorsicht und Zurückhaltung Zeichen von Stärke sind.

    .

    Obwohl nicht im Dienst der Regierung, war ich total gegen den Krieg im Irak, sagte über viele Jahre, dass das den nahen Osten destabilisieren würde. Bedauerlicherweise hatte ich recht, und der größte Nutznießer war Iran, der systematisch den Irak übernimmt und sich Zugang zu ihren reichen Ölreserven verschafft – etwas, das er schon Jahrzehnte tun wollte. Und jetzt, um noch einen draufzusetzen, haben wir ISIS.

    .

    Mein Ziel ist es, eine Außenpolitik zu etablieren, die mehrere Generationen überdauern wird.

    .

    Das ist es, warum ich auch nach talentierten Experten mit neuen Ansätzen und praktischen Ideen suchen werde, anstatt mich mit jenen zu umgeben, die perfekte Lebensläufe haben, aber nur sehr wenig worauf sie stolz sein können, außer dass sie Verantwortung getragen haben für eine lange Geschichte von fehlgeschlagener Politik und fortgesetzten Verlusten im Krieg.

    .

    Schließlich, ich werde mit unseren Verbündeten zusammenarbeiten, um westliche Werte und Institutionen wiederzubeleben. Anstatt zu versuchen, „universelle Werte“ zu verbreiten, sollten wir verstehen, dass das Stärken und Anpreisen der westlichen Zivilisation und ihrer Errungenschaften mehr dazu beiträgt, positive Reformen quer durch die Welt zu inspirieren als militärische Interventionen.

    .

    Das sind meine Ziele, als Präsident.

    .

    Ich werde nach einer Außenpolitik suchen, die alle Amerikaner, was auch immer ihre Partei ist, unterstützen können, und die unsere Freunde und Verbündete repsektieren und willkommen heißen.

    Die Welt muss wissen, dass wir nicht ins Ausland gehen, um Feinde zu suchen, dass wir immer glücklich sind, wenn aus alten Feinden Freunde werden, und wenn aus alten Freunden Verbündete werden.

    .

    Um diese Ziele zu erreichen, müssen die Amerikaner wieder Vertrauen in ihr Land und seine Führung haben.

    .

    Viele Amerikaner wundern sich, warum unsere Politiker mehr daran interessiert scheinen, die Grenzen fremder Länder zu verteidigen als ihre eigenen.

    .

    Amerikaner müssen wissen, dass wir die Interessen des amerikanischen Volkes wieder an erste Stelle stellen. In Bezug auf Handel, Immigration, Außenpolitik – die Jobs, die Einkommen und die Sicherheit des amerikanischen Arbeiters wird immer meine erste Priorität sein.

    .

    Kein Land ist jemals gediehen, dass dabei versagt hat, seine eigenen Interessen an die erste Stelle zu setzen. Sowohl unsere Freunde als auch unsere Feinde haben die Interessen ihrer Länder über unsere gestellt, und wir, während wir gleichzeitig fair zu ihnen sind, müssen dasselbe tun.

    .

    Wir werden dieses Land nicht länger aufgeben, oder seine Leute, gegenüber dem falschen Gesang der Globalisierung.

    .

    Der Nationalstaat bleibt die wahre Grundlage für Glück und Harmonie. Ich bin skeptisch gegenüber internationalen Vereinigungen, die uns einzuirren und Amerika herunterbringen, und ich werde Amerika nie in irgendeine Vereinbarung bringen, die unsere Fähigkeiten zur Kontrolle unserer eigenen Angelegenheiten reduziert.

    NAFTA, zum Beispiel, war ein totales Desaster für die USA und hat unsere Staaten von Fertigung und Arbeitsplätzen geleert. Nie wieder. Nur das Gegenteil wird geschehen. Wir werden unsere Jobs behalten und neue hereinbringen. Es wird Konsequenzen geben für Firmen, die die USA verlassen, nur um sie später auszubeuten.

    .

    Unter einer Trump-Regierung wird kein amerikanischer Bürger je wieder fühlen, dass seine Bedürfnisse hinter denen der Bürger fremder Länder kommen.

    .

    Ich werde die Welt durch die klare Linse der amerikanischen Interessen sehen.

    .

    Ich werde Amerikas größter Verteidiger sein, und der loyalste Vorkämpfer. Wir werden uns nicht entschuldigen dafür, wieder erfolgreich zu werden, sondern werden stattdessen das einzigeartige Erbe begeistert annehmen, das uns zu dem macht, die wir sind.

    .

    Die Welt ist am friedlichsten, und am gedeihendsten, wenn Amerika am stärksten ist.

    .

    Amerika wird kontinuierlich die Rolle als Friedensstifter spielen.

    .

    Wir werden immer helfen, Leben zu retten, und tatsächlich, die Menschheit selbst. Aber um diese Rolle zu spielen, müssen wir Amerika wieder stark machen.

    .

    Wir müssen Amerika wieder repspektiert machen. Und wir müssen Amerika wieder großartig machen.

    .

    Wenn wir das tun, kann dieses Jahrhundert vielleicht das friedlichste und gedeihendste werden, das die Welt je gekannt hat. Danke.

    .

    Wer das gelesen hat, dem müsste eines jedenfalls ganz klar geworden sein: Trumps außenpolitische Rede war eine wohldurchdachte Kampfansage an das außenpolitische Establishment der USA.

    .

    .

    http://www.4shared.com/video/2cwewX-Hba/Donald_Trump_Der_Moment_der_Ab.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/2cwewX-Hba

    .

    Rede Donald Trump (YXY)


    http://www.4shared.com/video/mDSWMWRxba/Rede_Donald_Trump___YXY_.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/mDSWMWRxba
    .

    Die Rede von Donald Trump – aus dem Video herausgeschrieben:

    .

    Unserer Bewegung geht es darum, ein gescheitertes und korruptes politisches Establishment mit einer Regierung zu ersetzen, die von Euch, dem amerikanischen Volk, kontrolliert wird!

    .

    Das Washingtoner Establishment sowie die Finanz- und Medienunternehmen, die es finanzieren, existieren nur aus einem Grund:
    Um sich selbst zu schützen und zu bereichern!

    .

    Bei dieser Wahl stehen Billionen von Dollar für das Establishment auf dem Spiel.
    Die, die da in Washington Macht haben, und die Lobbyisten verbünden sich mit Menschen,
    die nicht Euer Glück im Blick haben: TPP, TISA, TTIP.

    .

    Unsere Kampagne steht für eine echte existentielle Bedrohung, wie wir sie noch nicht zuvor gesehen haben.
    Hier geht es nicht nur um einen Wahl für vier Jahre.
    Dies ist ein Scheideweg in der Geschichte unserer Zivilisation, wo wir, das Volk, entscheiden, ob wir die Kontrolle über unsere Regierung zurückerlangen.

    .

    Das politische Establishment, das versucht, uns zu stoppen, ist dieselbe Gruppe, die verantwortlich ist für desaströse Handelsabkommen, massive illegale Einwanderung sowie für eine Wirtschafts- und Außenpolitik, die unser land ausbluten ließ.
    Das politische Establishment brachte uns die Zerstörung unserer Fabriken und unserer Jobs,
    da sie nach Mexiko, nach China und in die ganze Welt ausgelagert werden.

    .

    Dies ist eine globale Machtstruktur, die für wirtschaftliche Entscheidungen verantwortlich ist, die unsere Arbeiter ausgeraubt haben, die unser Land seines Reichtums beraubt haben und die das Geld in die Taschen einer Handvoll von großen Unternehmen und Politiker gesteckt haben.

    .

    Das ist ein Kampf um das Überleben unserer Nation.
    Das wird unsere letzte Chance sein, sie zu retten.

    .

    Diese Wahl wird zeigen, ob wir eine freie Nation sind, oder ob wir nur eine Illusion einer Demokratie haben, in Wirklichkeit aber von einer Handvoll globaler Lobbyisten kontrolliert werden, die unser System manipulieren, und unser System wird manipuliert.

    .

    Das ist die Realität!

    .

    Du weißt es, sie wissen es, ich weiß es und so ziemlich die ganze Welt weiß es.
    Die Clinton-Maschinerie steht im Zentrum dieser Machtstruktur.
    Wir haben das in den Wikileaks-Dokumenten aus erster Hand gesehen,
    die beweisen, dass sich Hillary Clinton im Geheimen mit internationalen Banken trifft, um die Zerstörung der Souveränität der USA zu planen, damit diese globalen Finanzmächte, ihre Lobbyisten-Freunde und ihre Spender noch reicher werden.

    .

    Ehrlich gesagt – sie sollte weggesperrt werden.

    .

    Die mächtigste Waffe, die die Clintons einsetzen, sind die Medien.
    …Presse
    Lasst es mich ganz klar sagen, die Medien in unserem Land haben nichts mehr mit Journalismus zu tun.
    Sie sind politische Interessenvertretungen und nichts anderes als irgendein Lobbyist oder ein Finanzgebilde mit einer politischen Agenda. Und diese Agenda ist nicht für Euch, sondern für sie selbst.
    Jeder der sich ihnen entgegensetzt, wird als Sexist gebrandmarkt, als Rassist, als Xenophob,
    sie werden lügen, lügen, lügen und danach noch Schlimmeres tun.
    Sie werden tun, was auch immer nötig ist.
    Die Clintons sind Kriminelle. Das ist gut dokumentiert.
    Das Establishment, das sie beschützt, nimmt teil an einer großen Vertuschung von kriminellen Aktivitäten im Außenministerium und der Clinton-Foundation, um die Clintons an der Macht zu halten.

    .

    Sie wussten, dass sie jede Lüge gegen mich, meine Familie und meine Angehörigen anbringen würden.
    Sie wussten, dass sie niemals aufhören würden, um mich zu stoppen.
    Nichtsdestotrotz fange ich freudig diese Pfeile für Euch ab.
    Ich fange sie für unsere Bewegung ab, damit wir unser Land zurückbekommen können.

    .

    Ich wusste, dass dieser Tag kommen würde. Es war nur eine Frage der Zeit.
    Und ich weiß, dass sich das amerikanische Volk erheben würde und für die Zukunft stimmen würde, die es verdient.
    Die einzigen, die diese korrupte Maschinerie aufhalten können, seid Ihr.
    Die einzige Kraft die stark genug ist, unser Land zu retten, sind wir.
    Das eine Volk, das mutig genug ist, dieses korrupte Establishment abzuwählen, bist Du, amerikanisches Volk.

    .

    Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt der Abrechnung angelangt.

    .

    Ich müsste das nicht tun, Leute, glaubt mir.
    Ich habe ein großartiges Unternehmen aufgebaut und ich hatte ein wundervolles Leben.
    Ich könnte die Früchte von jahrelangen erfolgreichen Geschäfts-Deals und Geschäften genießen, anstatt durch diese Horror-Show aus Lügen, Täuschungen und Attacken zu gehen.
    Wer hätte sich das so vorgestellt?

    .

    Ich mache das, weil mir das Land so viel gegeben hat, und ich spüre, dass ich an der Reihe bin,
    dem Land, welches ich liebe, etwas zurückzugeben.
    Ich mache dies für das Volk, für die Bewegung, und wir werden dieses Land für Euch auch zurückbekommen und wir werden Amerika wieder großartig machen.

    Trump The Establishmen

    .

    FULL EVENT: Donald Trump Rally in West Palm Beach, Florida 10/13/2016 Brutal Anti-Government Speech


    http://www.4shared.com/video/yRp3jSRoce/FULL_EVENT_Donald_Trump_Rally_.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/yRp3jSRoce

    (Seine Rede beginnt ab Minute 4)

    .

    Würde ein Deutscher Politiker eine ähnliche Rede halten . . .
    Leider undenkbar in Allah-Manya

    .
    .

    .

    glG. Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: