Anschlag oder Nicht . . .?   1 comment

ANSCHLAG oder NICHT – auf dem Berliner Weihnachtsmarkt
Und wieder das “geheuchelte“ Entsetzen

Und wieder werden wir verarscht:

Dass derartiges mal passieren wird, damit musste doch gerechnet werden. Und die Grenzen sind immer noch offen. Man hat nichts, aber auch gar nichts dazu gelernt. Es ist ja nicht der erste Anschlag in Europa der im Namen Allahs begangen wurde. Und es wird nicht der Letzte Anschlag gewesen sein. Das ist ebenfalls so sicher wie das Amen in der Kirche.

Man hat einen vermeintlichen Täter (Afghanen) und auch einen LKW. Und im gleichen Satz wird in Frage gestellt ob er der Täter war.
Was soll das“ Es muss doch festzustellen sein, ob er den LKW gefahren hat. Ob es Fingerabdrücken von ihm am Lenkrad gibt oder andere Spuren von ihm im Fahrerhaus bis hin zu DNA. (Fingerabdrücke sicherzustellen, dazu müsste bereits ein Kriminalaspirant in der Lage sein.)

Der vermeintliche Beifahrer soll im Fahrerhaus erschossen worden sein. Also aus nächsten Nähe. Damit muss es Schmauchspuren an den Händen des Täters geben. Auch von einer solchen Untersuchung ist nichts zu vernehmen.

Sind das stümperhafte Untersuchungen oder von der Politik beeinflusst ????

Stattdessen will man die Wohnung des Tatverdächtigen durchsuchen (was laut Pressekonferenz) noch nicht erfolgt ist – ob es da möglicherweise Hinweise gibt, dass er mit dem IS sympathisiert ???

Dass er die Tat leugnet dürfte nicht verwundern. Oder hätte man da ernsthaft mit einer Selbstanzeige gerechnet. Und was ist, wenn man in dessen Wohnung einen KORAN findet ???

Da wir ein Rechtsstaat sind und der Verdächtige ein Immigrant, ist es durchaus möglich dass man ihn auch wieder laufen lässt. Man will sich ja keine Fremdenfeindlichkeit nachsagen lassen. (Ein Deutscher hätte da ganz schlechte Karten. Kachelmann hatte im Merkelland 3/4  Jahr unschuldig in U-Haft gesessen.)

Und noch eine Bemerkung habe ich zu machen:

Auf allen deutschen Sendern die ich empfangen kann ist das Gleiche zu vernehmen. Nur nirgends ein Statement von Muslimen Verbänden, die sich von dem Anschlag distanzieren.
Aber Forderungen laut werden, dass wir mit Rücksicht auf die Befindlichkeiten von Muslimen, auf weihnachtliche Rituale / Bräuche verzichten sollen.

Man verlangt von den Deutschen, unter Androhung von Strafen, dass sie sich dem Islam anzupassen haben. Und da gehören solche Anschläge gegen die Ungläubigen mit dazu.
Sure 2 / 191 Und tötet sie (die Ungläubige), wo immer ihr auf sie trefft,
Sire 2 / 193 Und kämpft gegen sie, bis es keine Ungläubigen mehr gibt und die Religion (allein) Allahs ist.

Und es gibt nur diesen einen Koran – der für alle Mulime dieser Welt gilt – Vom Islamischen Staat bis zur Kopftuchjule auf unsere Straßen. Die damit demonstrativ bekundet, dass sie unsere Kultur ablehnt.

Und noch ein Gedanke zum Zustand unserer Gesellschaft:

Auf Grund einer zunehmenden Islamisierung EUROPAS vorrangig durch die Deutsche Asylpolitik, erweitert Ungarn das Recht seiner Bürger auf Selbstverteidigung.

Genau das Gegenteil von dem, was aus einem anderen Grund, in Deutschland stattfindet.

Es geht ja auf keine Kuhhaut, was die Mächtigen für Angst vor ihrem Volk haben, indem in Berlin sogar die Polizisten bei Dienstschluss ihre Waffe abgeben müssen. Man traut den eigenen Beamten nicht. Könnte doch jeder ein potentieller Reichsbürger sein.
Indem man einen Zwischenfall mit einem vermeintlichen Reichsbürger, der sich selbst nicht mal als solcher bezeichnet, zum Feindbild hochstilisiert hat. Jede Relation außer Acht lassend, wird hier mit Kanone auf Spatzen geschossen. Wird der Vorfall zum Vorwand genommen, das Volk zu entwaffnen.
Und das schon seltendämliche Volk nimmt das hin. Unfähig die Hintergründe zu erkennen was damit bezweckt ist.

Einige Bundesländer wollen sogar den kleinen Waffenschein für Scheckschuss Pistolen wieder einziehen. Man nimmt den Menschen die Möglichkeit der Selbstverteidigung, während der Staat nicht in der Lage ist, nicht will, nicht kann oder nicht darf, das Volk vor den . . . zu beschützen.

Was für ein IRRSINN – die Grenzen sind immer noch offen und die Neger werden jetzt in Massen eingeflogen. Nur das ist nicht mehr in den Medien zu vernehmen. Es geschieht heimlich um dem Volkszorn auszuweichen.

Im Besitz einer (Schuss) Waffe zu sein ist ja nicht an eine Verpflichtung gebunden dann auch wild umsich ballern zu müssen!

Töten kann man auf vielerlei Art – vom Küchenmesser, über Baseball Schläger / Eisenstangen, alles womit man strangulieren kann, . . . Und auch jedes Fahrzeug ist letzten Endes eine Waffe. Ja jeder Stein . . . DAS ALLES MÜSSTE MAN VERBIETEN. Menschen lebendig verbrennen kommt auch noch dazu. Neben Kopfabschneiden und Steinigen – eine Spezialität im ISLAM.

Frage: Wie viele Mensche wurden denn im Rahmen von Terroranschlägen mit einer Schusswaffe getötet? Das ist eine verschwindende Minderheit.

Das ist eher bei kriminellen Straftaten der Fall. Doch die wären ja böd, registrierte Waffen zu verwenden. Womit die Verschärfung des Waffenrechtes in Deutschland absolut nichts mit der Erhöhung der Sicherheit für das Volk zu tun hat.

Die Mächtigen haben Angst – denen geht der Arsch auf Grundeis. Dass sie sich selbst mit Boddygards nicht mehr spontan unters Volk trauen.

Warum war Merkel oder andere Spitzenpolitiker, bis jetzt (heute Mittag) noch nicht am Tatort bzw. haben Opfer im Krankenhaus besucht???
Hollande war bei allen Attentaten bereits wenige Stunden später dort.

Zurecht trauen sich unsere Eliten nicht mehr unter das gemeine Volk. Man muss erst die Lage sondieren – und so schnell lassen sich Jubelmassen auch nicht hinbeordern die Merkel dann frenetisch beklatschen.

.

.

Nun klebt das Blut von weiteren zwölf Menschen zwar nicht direkt an Merkels Händen, aber frei von Schuld ist sie nicht. Allerdings ist die majestätisch von ihr veranlasste Grenzöffnung nur einer von ihren zahlreichen Rechtsbrüchen im Amt – es sind die Schleimer, Duckmäuser, Kriecher um sie herum, die hörigen Sprechpuppen und Auftragsschreiber in den Medien, die rückgratlosen Richter, Staatsanwälte und Führungskräfte bei Polizei und Bundeswehr, die nicht den Mumm haben, diese Regierung abzusetzen – Gründe gäbe es genug, um Merkel, Maas und Gabriel, de Maiziere, von der Leyen und wie sie alle heißen, vor Gericht zu bringen und lebenslänglich wegen Hochverrat ein zu lochen.

Das System versagt – dank der bewusstlosen Deutschen konnte Merkel es vollkommen an die Wand fahren. Mitverantwortlich für die Blutbäder und Vergewaltigungsorgien 2016, das Ausplündern unserer Sozialsysteme sind auch die Wähler dieser kriminellen Regierungsparteien. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, so heißt es nicht nur im Volksmund, sondern auch in den Gesetzesbüchern.

Soll nur ja keiner jammern, dass seine Rente nicht mehr zum Leben reicht und je nachdem, wo man wohnt, selbst der Spaziergang mit dem Hund zum Alptraum werden kann. Ihr habt es so gewollt – das habt ihr nun davon. Frohe Weihnachten, mögen euch die Knie zittern bei jedem lauten Geräusch von draußen wenn ihr am Heiligen Abend in der Christmette sitzt.

.

.
glG Sabine und Babette

Veröffentlicht 20. Dezember 2016 von sabnsn in Uncategorized

Eine Antwort zu “Anschlag oder Nicht . . .?

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Berlin truck crashes into Christmas market – Washington Times


    https://www.4shared.com/video/4QFIBpe_ba/Berlin_truck_crashes_into_Chri.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/4QFIBpe_ba

    Tolle Aussichten
    Und was wenn Leuten eine – B – im Rucksack haben oder gar am Körper tragen?
    Betonklötze reichen nicht – man muss den Weihnachtsmarkt einzäunen mit Stacheldraht und Elektrozaun, oder aber eine Mauer darum herum bauen damit die. Die drin sind auch sicher sind. Und den oder die Zugänge müssen dann wie beim Einschecken auf Flughäfen Kontrolliert werden – mit der Registrierung aller Besucher zum Abgleich mit Internationalen Terrordateien, Gepäckdurchleuchtung, Leibesvisitation und Nacktscannern.
    Oder aber gleich den Zugang nur splitternackt erlauben.

    .

    Aber wenn der Terrorist sich dann für ein anderes Anschlagsziel entscheidet?
    Es müssen ja nicht Weihnachtsmärkte sein.(Warenhäuser, Einkausmeilen, Stadien, das gesamte öfentliche Leben)
    Am Sichersten wäre, wenn wir dann immer nackt gehen müssen – da ja jeder ein Terrorist sein könnte.

    .

    Oder ist die Absicht die dahinter steckt:
    Mit Rücksicht auf die Befindlichkeiten von Muslimen, alle christlichen Bräuche zu verbieten.

    .


    glG Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: