Ein Deutsches Mädchen zu „Suggestion“   2 comments

eingestellt von Babette


Suggestion

ist die Beeinflussung eines Menschen mit dem Ziel, ihn zu einem bestimmten Verhalten zu veranlassen. Doch merken wir überhaupt, wann wir eine Handlung aus freien Stücken machen oder wann uns etwas „suggeriert“ wird?

In gewissem Maße werden alle unsere Handlungen durch irgendetwas beeinflusst. Sei es durch die Erziehung, unsere Werte, die uns umgebenden Menschen oder sogar durch unser Gewissen, welches wiederum auf unserem persönlichen Wertesystem basiert.

Die meisten Dinge tun wir ganz automatisch, ohne uns groß darüber Gedanken zu machen. Weil wir es schon immer so gemacht haben oder weil andere vor uns sich in ähnlicher Weise verhielten. Das heißt, frei von Suggestion können wir im Grunde nur dann handeln, wenn wir alles, was uns motiviert, immer wieder neu hinterfragen:

  • „Warum tue ich, was ich tue?“

  • „Warum denke ich, was ich denke?“

  • „Warum werte ich, wie ich werte?“

Bei diesen Fragen geht es also darum, die „Grundlage“, das heißt die grundsätzliche Einstellung zu erforschen. Wenn Sie das einmal versuchen, und es sei es nur mit diesen drei ganz simplen Fragen, dann werden Sie erstaunt sein, auf was Sie da stoßen!

Die meisten Dinge tun wir tatsächlich kaum aus eigenem Antrieb, sondern vielmehr aus dem Antrieb anderer Menschen, den wir einfach unhinterfragt übernommen haben. Selbstständig, also frei von Suggestion zu handeln, bedeutet nicht profan alles anders zu machen, sondern vielmehr zu verstehen, warum wir etwas machen und es neu zu bewerten!

Aber wie genau funktioniert Suggestion?

1. Definiere ein Thema:

Ein Beispiel hierfür sei der alt hergebrachte Begriff „Nazi“.

Von klein auf wurde uns alles „schlechtgeredet“, was auch nur im Entferntesten mit diesem Thema zu tun hat. Der sogenannte Nazi wurde und wird uns auch heute noch als durch und durch böse verkauft. Nazis waren Ausländerhasser, Mörder, Egoisten, grausame Bestien, Meinungsdiktatoren, etc… Nichts, aber auch gar nichts an einem Nazi kann also je gut sein. Das ist das grundsätzliche Bild, welches uns vermittelt wurde.

2. Rede alles schlecht, was auch nur ansatzweise mit dem Thema zu tun hat:

Das heißt, sollte man also doch etwas gutes finden, dann folgt stets ein „Aber“.

Ja, die Nazis haben die Autobahn gebaut, ABER nur damit sie ihre Panzer schneller von A nach B bringen konnten.

Ja, die Nazis haben die Tiere gut behandelt, ABER schau was sie mit den Juden gemacht haben. Die Nazis haben die Juden schlechter behandelt als die Tiere. Wie abscheulich.

Ja, die Nazis haben für Wohlstand im eigenen Land gesorgt, ABER nur weil sie die Weltherrschaft an sich reißen wollten.

Die Liste ist beliebig lang fortzusetzen. Nicht umsonst heißt es: „Wer zuerst Auschwitz sagt, hat gewonnen!“

3. Rufe das Thema immer und immer wieder in Erinnerung:

Wir alle wissen es. Man kann kaum den Fernseher einschalten und sich durch die Sender klicken, ohne wenigstens einmal am Tag über eine Schreckensdokumentation über die „12 dunklen Jahre“ zu stolpern.

Unsere so genannten Volksvertreter versäumen es nicht, sich bei jeder erdenklichen Gelegenheit bei Israel zu entschuldigen und zu beteuern, dass so etwas niemals wieder geschehen darf. Es werden Gedenktafeln für die angeblich von den Nazis ermordeten Menschen aufgestellt, zur Klagemauer gereist, mit Grabesstimme über die Schande unserer Vorfahren geschimpft und so weiter und so fort.

Die meisten Demonstrationen, egal um was sie gehen, müssen sofort den Zusatz „Und gegen Rechts“ erhalten. Bei jeder Gelegenheit werden wir erneut in negativer Weise mit diesem Thema konfrontiert.

4. Blende alle anderen wichtigen Themen aus:

„Brot und Spiele“. Das heißt also, sprich in diesem Zusammenhang niemals über die Verbrechen und Schandtaten anderer Völker. Die Amerikaner haben die Indianer gefoltert, ermordet und in Reservate gesteckt? Nicht erwähnenswert …

Stalin hat einen Großteil seines eigenen Volkes umgebracht oder in Gulags zu Tode kommen lassen? Nicht erwähnenswert …

Die Alliierten haben nach dem Krieg deutsche Zivilisten, einschließlich Frauen und Kindern auf den Rheinwiesenlagern verhungern, verdursten und verrecken lassen? Nicht erwähnenswert …

Stattdessen werden wir kübelweise mit sinnfreien Sendungen, wie „Frauentausch“, „Deutschland sucht den Superstar“ und „Promidart“ zugemüllt.

Ich habe mich im Übrigen schon immer gefragt, warum die den Nazis vorgeworfenen Verbrechen schlimmer sein sollen, als die Verbrechen anderer Nationen? Oft kommt in diesem Zusammenhang die Antwort: „Weil es bestialisch und darüber hinaus noch staatlich organisiert war“.

War die Vertreibung, Versklavung und Tötung von Indianern nicht bestialisch und staatlich organisiert? War die Gefangennahme und das verhungern lassen von Millionen deutscher Zivilisten durch die Alliierten nicht bestialisch und staatlich organisiert?

Wie sehen die Opferzahlen im Übrigen bei den oben erwähnten Verbrechen aus? Um wie viele Unschuldige handelte es sich hierbei? Warum werden diese Zahlen nicht ebenso eindrucksvoll, wie die „Sechs Millionen“ bekannt gegeben?

(Ein kleiner Tipp: Erforschen Sie mal Zahlen im ganz allgemeinen. Opferzahlen in Relation zu Bevölkerungszahlen zu gewissen Themen zum Beispiel. Ein Schelm wer …)

Warum werden für die Indianer keine Gedenktafeln aufgestellt und Reparationen an die Ureinwohner geleistet? Warum haben sich die Alliierten noch nicht bei den Deutschen für die sinnlose Ermordung Unschuldiger auf den Rheinwiesen entschuldigt? Warum wird hier nicht das selbe Brimborium veranstaltet? Ist das Leben „dieser“ Opfer etwa weniger wert?

Fazit:

Ein Dämon wurde erschaffen!

Welche Ausmaße dies annehmen kann, kann man an vielen Beispielen erkennen. Die Worte „Nazi“, „Adolf Hitler“, oder „deutsches Reich“ lösen bei vielen Menschen regelrechte Panikattacken aus. Man will eigentlich gar nicht weiter darüber nachdenken, geschweige denn sachlich darüber reden.

Sobald jemand als Nazi betitelt wird, egal ob gerechtfertigt oder nicht, beäugen wir ihn schon etwas genauer. Wir sehen ihn plötzlich „mit anderen Augen“. Schon hieran können wir die Manipulation sehr gut erkennen. Wir sehen etwas nicht mehr „mit unseren Augen“, sondern mit denen anderer. Es reicht also schon alleine die Anschuldigung ein Nazi zu sein, um die Worte eines Menschen in Zweifel zu ziehen, egal ob sie sinnvoll und richtig sind oder nicht.

Wenn unsere Großeltern sich nicht an diverse Dinge erinnern können oder vielleicht einfach nicht über den Krieg sprechen wollen, da Krieg „immer“ ein traumatisches Erlebnis ist, dann nur, weil sie sich schuldig fühlen. Wenn sich jemand für Tiere engagiert und zugleich etwas an der Flüchtlingskrise kritisiert, dann ist das schon ganz übel. Denn schließlich sind dies schon zwei Dinge, die Hitler auch getan hätte.

Andere Sichtweisen und Berichte wollen wir gar nicht erst hören. Denn schon das neutrale Hinterfragen des Nationalsozialismus ist abgrundtief böse und macht uns zu schlechten Menschen. Logische Argumente, die gegen diverse Dinge sprechen, selbst bis hin zu wissenschaftlichen Forschungen ausländischer Akademiker,

https://www.4shared.com/video/efIJlDOyba/Gas_Chamber_Expert_Debunks_The.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/efIJlDOyba

sind falsch und dienen lediglich der Verherrlichung des Dämons.

Diese Wissenschaftler können nur Idioten sein und brauchen sofort ein entsprechendes Kennzeichen. Wir lesen gar nicht erst, was sie schreiben, sondern nennen sie schlicht „Scheinwissenschaftler“. Wir „verbrennen“ ihre Bücher, an denen sie wertfrei und rein wissenschaftlich gearbeitet haben und sind gleichzeitig stolz im Sinne unserer „Demokratie“ zu handeln?

Historiker, die aufgrund jahrelanger Forschung und dem Durchsehen von Dokumenten darauf stoßen, dass nicht die Deutschen am Krieg schuld waren, sind schlichtweg „Revisionisten und Verschwörungstheoretiker“. Auch hier brauchen wir uns gar nicht erst mit dem Geschriebenen zu befassen. Wir verbrennen ihre Arbeiten einfach und finden uns dabei auch noch ausgesprochen klasse! Zeitzeugen mit kontroversen Erinnerungen

https://www.4shared.com/video/zL0WDXlDce/Holocaust_berlebende_mit_kontr.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/zL0WDXlDce

unterliegen lediglich einer „verzerrten Wahrnehmung“ und werden in der offiziellen Geschichtsschreibung noch nicht einmal erwähnt.

Videobescheibung:

Hier einmal einige Zeitzeugen, die seinerzeit für den bekannten Spilberg Film befragt wurden. An die öffentlichkeit gelangten lediglich reisserische Lügen. Es ist mittlerweile bewiesen, dass es in Auschwitz Einrichtungen gab, von denen wir nichts wissen sollen…das Geschichtsbild muss schliesslich gewahrt werden. Das Video ist deshalb in Deutschland auch nicht zugänglich-das werde ich nun ändern)

Friedliche Menschen, die auf eine typisch deutsche Weise leben und im eigenen Land lieber von anderen Deutschen als hauptsächlich von fremden Kulturen umgeben sein wollen, sind Rassisten und „ewig Gestrige“.

Genauso ergeht es auch Menschen, die nach den alten Werten und typischen Rollensystemen von Mann und Frau leben. Wer den Genderwahn nicht total super findet, ist intolerant und hat grundsätzlich etwas gegen alle Homosexuellen. Die einzelnen Motivationen und Hintergründe werden gar nicht mehr hinterfragt, dafür wird plump pauschalisiert.

Es ist und kann einfach alles nur schlecht sein, was auch nur im entferntesten mit diesem Thema zu tun hat. Und dies, liebe Leser, erachten wir als völlig „normal“!

Denken Sie einmal darüber nach.

Ein deutsches Mädchen

PS
aktuell:

BRD = Gesinnungsdiktatur NR-1 in der Welt

Man darf in Deutschland nicht mehr sagen was man fühlt und denkt.

Sogenannte Hasskommentare werden ja nicht aus Spaß an der Freude geschriebe.

Sie haben eine Ursache !

Eine Politik die vehement gegen die Interessen der Bevölkerung, oder Teilen davon, gerichtet ist und damit Zwietracht im Volk sät. Und dem Volk von den Herrschenden zugleich die Möglichkeit genommen wird mit demokratischen Mittelkn dagenen zu protestieren.



Auch wenn dieses Bild selbst ein Fake ist – ist dessen Aussage doch die nackte Wahrheit.

.

Es gibt sie noch – Menschen mit Rückgrat:
.

Ich hab’ Sehnsucht nach Leuten, die mich nicht betrügen,
Die mir nicht mit jeder Festrede die Hucke voll lügen,
Und verschon’ mich mit den falschen Ehrlichen,
Die falschen Ehrlichen, die wahren Gefährlichen!
Ich hab’ Sehnsucht nach einem Stück Wahrhaftigkeit,
Nach ‘nem bißchen Rückgrat in dieser verkrümmten Zeit.

Doch sag die Wahrheit und du hast bald nichts mehr zu lachen,
Sie wer’n dich ruinier’n, exekutier’n und mundtot machen,
Erpressen, bestechen, versuchen, dich zu kaufen.
Wenn du die Wahrheit sagst, laß draußen den Motor laufen,
Dann sag sie laut und schnell, denn das Sprichwort lehrt:
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd.

* * *

Wenn alles hier gelaufen ist

100 Tage bis Zum Untergang

Hast du alles eingepackt
was dir hier lieb und wichtig war?
Hast du deinen Reisepass
und überall „Lebwohl“ gesagt?
Ist irgendwas noch nicht erledigt?
Jede Rechnung abbezahlt?
Ist dein Grabstein schon bestellt
oder ist er dir egal?

Was würdest du tun wenn die Nachricht käm:
„Nur noch 100 Tage bis EURABIA„?
Wär dein letzter Spruch ein Witz oder ein Gebet?
100 Tage bis zum Untergehn.
100 Tage bis EURABIA.

Du hast Zeit auf jeden Berg zu steigen
und durch jedes Tal zu gehen,
jedes Meer zu überqueren,
und jedes Land der Welt zu sehn.
100 mal kannst du noch wählen
in welche Richtung du jetzt rennst.

Was wirst du tun wenn die Nachricht kommt:
„100 Tage bis EURABIA„?
Bist du bereit zu sterben oder Sklave werden?
100 Tage bis zum Untergang.
100 Tage bis EURABIA.

Langsam musst du dich entscheiden,
was du von deinem Leben willst.
Wer für dich ab heute Feinde
und wer deine Freunde sind.
Wen du in deinen Armen hältst,
wenn alles hier gelaufen ist.

Was würdest du tun wenn die Nachricht käm:
„100 Tage bis EURABIA„?
Wär dein letzter Spruch ein Witz oder ein Gebet?
100 Tage bis EURABIA.
100 Tage bis EURABIA.

Was würdest du tun wenn die Nachricht käm:
„Nur noch 100 Tage dann bist du Sklave“?
Wärst du bereit zu sterben oder Sklave sein?
100 Tage bis zum Untergehn.
Nur noch 100 Tage bis EURABIA.
100 Tage . . .


.


glG Babette

Veröffentlicht 14. Januar 2017 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

2 Antworten zu “Ein Deutsches Mädchen zu „Suggestion“

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Für mich ist die „Freie Meinungsäußerung / Meinungsfreiheit das Höchste Gut einer demokratischen Gesellschaft. Gerade die Demokratie lebt davon, Vom Meinungsstreit um den richtigen Weg. Und letzten Endes vom Konsens einer Meinung, die von einer breiten Masse getragen wird.
    Eine Demokratie die damit nicht umgehen kann, trägt den Namen zu Unrecht.
    .
    Dem Volk nicht zutrauen Informationen selbst bewerten zu können, und ihen stattdessen vorzuschreiben was sie wie zu beurteilen haben ist eine Beleidigung, und Diskriminierung des ganzen Volkes. Ja eine Entmündigung seiner Bürger.
    .
    Und in Deutschland spitzt sich die Lage gefährlich zu was die Einschränkung der Meinungsfreiheit betrifft. Zumal sich das ausschließlich auf RECHTS zuzuordnende Äußerungen bezieht. Während linke Extremisten, Grüne und Asylanten uneingeschränkt ihre Hassparolen propagieren dürfen.
    .
    Wenn sie den Knebel fürs Volk überdrehen ist ein Bürgerkrieg unvermeidbar.
    Das Volk hat ja keine andere Möglichkeit sich gegenüber der Meinungsvergewaltigung zur Wehr zu setzen, als zu Gewalt zu greifen.
    Weil eine Diskussion durch Meinungsverbote unterbunden wird.

    .

    Merkels Rechtsbruch? Unglaubliches zur Grenzöffnung & zur Migrationswelle – Flüchtlinge 2017


    https://www.4shared.com/video/0XmBf2eNce/Merkels_Rechtsbruch_Unglaublic.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/0XmBf2eNce

    Veröffentlicht am 11.01.2017
    Wir wollen mit diesem Video das Berliner Schweigekartell durchbrechen und möglichst vielen Menschen in unserem Land die Quellen zu den im Video angesprochenen Punkten zur Verfügung stellen

    Alle Quellen zum Video: http://www.silberjunge.de/merkel
    .

    Merkel: CDU Partei der Rechtsstaatlichkeit

    (Minute 0:52)

    ARD, „Die Unerwartete“, Ausstrahlung im Ersten am 12. Dezember 2016

    Der folgende Link funktionierte nur bis zum 11. Januar 2017: http://mediathek.daserste.de/Reportage-Dokumentation/Angela-Merkel-Die-Unerwartete/Video?bcastId=799280&documentId=39467684

    .

    Quellenangabe zu O-Ton Merkel im Zusammenhang mit Parteispendenaffäre

    (Minute 1:25) Journalist Alan Posener (Die Welt): Merkel stellt Moral vor Recht
    .
    Der Journalist von der Tageszeitung „Die Welt“, Alan Posener, sagte in „Hart aber fair“ in der ARD am 5. Dezember 2016:
    .
    „Als wir dann die Szenen im Hauptbahnhof von Budapest sahen, dann hat die Kanzlerin gehandelt, hat wenn man so will Moral vor Recht gestellt!“
    .

    (Minute 2:07) Jan Fleischhauer, in: Der Spiegel: „Sicherheitslücke Kanzleramt“ vom 1. August 2016

    In dem Artikel finden Sie die Aussage im Video unter folgendem Link:
    .
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-gefahren-erkennen-wo-wirklich-welche-sind-kolumne-a-1105583.html
    .

    (Minute 3:12) FAZ: „Ein Geheimerlass zur Öffnung der Grenze?“ vom 21. Januar 2016

    Hier der Link zu dem Artikel mit den Aussagen über massiven politischen Druck auf Abgeordnete der Koalitionsfraktionen:
    .
    http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/fluechtlinge-ein-geheimerlass-zur-oeffnung-der-grenze-14024916.html
    .

    Beck’scher Online-Kommentar Ausländerrecht, Kluth/Heusch 11. Edition Stand: 15.08.2016 Rn. 35-3 6

    (Minute 3:55)
    .
    Hier geht es zunächst um § 18 Asylgesetz als Rechtsgrundlage für den Grenzübertritt:
    .
    Der Wortlaut von § 18 Asylgesetz:

      .

    • 18 Asylgesetz: Aufgaben der Grenzbehörde

    (2) Dem Ausländer ist die Einreise zu verweigern, wenn

      .

    1. er aus einem sicheren Drittstaat (§ 26a) einreist,
    2. Anhaltspunkte vorliegen, dass ein anderer Staat auf Grund von Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft oder eines völkerrechtlichen Vertrags für die Durchführung des Asylverfahrens zuständig ist und ein Auf- oder Wiederaufnahmeverfahren eingeleitet wird, oder
    3. er eine Gefahr für die Allgemeinheit bedeutet, weil er in der Bundesrepublik Deutschland wegen einer besonders schweren Straftat zu einer Freiheitsstrafe von mindestens drei Jahren rechtskräftig verurteilt worden ist, und seine Ausreise nicht länger als drei Jahre zurückliegt.

    (4) Von der Einreiseverweigerung oder Zurückschiebung ist im Falle der Einreise aus einem sicheren Drittstaat (§ 26a) abzusehen, soweit

    1. die Bundesrepublik Deutschland auf Grund von Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft oder eines völkerrechtlichen Vertrags mit dem sicheren Drittstaat für die Durchführung eines Asylverfahrens zuständig ist oder
    2. das Bundesministerium des Innern es aus völkerrechtlichen oder humanitären Gründen oder zur Wahrung politischer Interessen der Bundesrepublik Deutschland angeordnet hat.

    Nach verschiedenen Berichten liegt eine solche Anordnung des Bundesministeriums des Innern der Öffentlichkeit jedoch nicht vor. In dem oben bereits aufgeführten FAZ-Artikel „Ein Geheimerlass zur Öffnung der Grenze?“ heißt es unter Bezug auf den oben aufgeführten § 18 Absatz 4 Nr. 2 Asylgesetz:
    .
    „Ohne eine solche Anordnung (Anmerkung: des Bundesministeriums des Innern) wäre die ungehinderte Einreise der vielen (syrischen) Flüchtlinge offensichtlich gesetzeswidrig.“
    .
    Laut Beck’scher Online Kommentar (siehe oben: Rn. 35-3 6) heißt es allerdings:
    .
    „Wie Nr. 1 ist auch Nr. 2 auf individuelle Einzelfälle zugeschnitten“.

    • 18 Absatz 4 Nr. 2 ist demzufolge also nicht für eine „generelle und unkontrollierte“ Einreise ausgelegt (Depenheuer/Grabenwarter/Murswiek, Der Staat in der Flüchtlingskrise, 2016, 135; Di Fabio, Migrationskrise als föderales Verfassungsproblem, 94).

    Selbst wenn also eine solche Anordnung existieren würde, wäre damit die Rechtmäßigkeit der Grenzöffnung nicht zwangsläufig hergestellt.
    .
    Laut Beck’scher Online Kommentar (siehe oben: Rn. 35-3 6) heisst es weiter:
    .
    „Ob das BMI (Anmerkung: Bundesministerium des Innern) Ende August/Anfang September 2015 eine solche Anordnung erlassen hat, ist allerdings bis heute im Dunkeln geblieben. Auch die Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages rätseln hierüber“.
    .
    Dies bestätigen uns unsere Kontakte im Deutschen Bundestag. Selbst die Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages rätseln bis heute auch nach unseren Quellen hierüber. Bis heute ist eine derartige Ausnahmeregelung nicht bekannt gemacht worden.
    .

    Fazit macht fassungslos

    1. Selbst wenn es eine solche Ausnahmeregelung des Bundesministeriums des Innern gäbe, wäre damit ein Rechtsbruch der Regierung Merkel nicht ausgeschlossen, da eine „generelle und unkontrollierte Einreise“ laut den obigen Ausführungen nicht von §18 Absatz 4 Nr. 2 Asylgesetz gedeckt wäre.
    2. Besonders fassungslos macht jedoch, dass auf der Basis der hier gezeigten Berichte bis heute Nebelkerzen gezündet werden und noch nicht einmal die Existenz einer entsprechenden Anordnung der Bundesregierung öffentlich gemacht wurde.

    .

    Warum die Migrationswelle nach der Bundestagswahl zurückkehrt

    (Minute 5:25)
    .
    Die meisten Syrer erhalten derzeit nur einen subsidiären Schutz. Laut der Erklärung des Bundesamts für Migration unter folgendem Link greift der subsidiäre Schutz,
    .
    „wenn weder der Flüchtlingsschutz noch die Asylberechtigung gewährt werden können und im Herkunftsland ernsthafter Schaden droht„:
    .
    http://www.bamf.de/DE/Fluechtlingsschutz/AblaufAsylv/Schutzformen/SubsidiaererS/subsidiaerer-schutz-node.html
    .
    Hier berichtet n-tv, dass viele Syrer dagegen klagen, nur eben diesen „subsidiären Schutz“ in Deutschland zu erhalten. Und unsere Gerichte gewähren ihnen in mehr als 90 Prozent der Fälle dem Bericht zufolge den höherwertigen Schutz der Genfer Flüchtlingskonvention:
    .
    http://www.n-tv.de/politik/Syrer-klagen-gegen-Fluechtlingsstatus-article18878741.html
    .
    Bittere Folge: Sie erhalten dadurch das Recht auf privilegierten Familiennachzug. Der Vorteil: Der Antragsteller muss keinen Nachweis über ausreichenden Lebensunterhalt sowie Wohnraum nachweisen.
    .
    Das Asylgesetz II, umgesetzt zum 17. März 2016, hat dafür gesorgt, dass als subsidiär schutzberechtigt eingestufte Personen bis zum 16. März 2018, also in einer Übergangsfrist von zwei Jahren, keinen Anspruch auf den privilegierten Familiennachzug haben.
    .
    Klar ist damit, dass es ab dem 16. März 2018, rund ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl, zu einem drastischen Anstieg des Familiennachzugs kommen wird, wenn der Gesetzgeber nicht einschreitet. Das alles wird geschickt auf die Zeit nach der Bundestagswahl verschoben.

    .

    Statistiktricks, über die gesprochen werden muss

    (Minute 5:45)
    .
    Wir empfehlen dringend, den in „Tichys Einblick“ (langjähriger und geschätzter Chefredakteur des Wochenmagazins „Die Wirtschaftswoche“) erschienen Artikel zum Familiennachzug zu lesen.
    .
    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/familiennachzug-zahlenmaessig-die-grosse-unbekannte/
    .
    In dem Artikel wird unter Bezug auf eine Anfrage an das Auswärtige Amt im Oktober 2016 berichtet:
    .
    „Das BAMF hat bereits ein Einschätzung über die Höhe des Familiennachzuges herausgegeben. Eine statistische Erfassung des Familiennachzuges zu anerkannten Flüchtlingen/Asylberechtigten durch das Auswärtige Amt erfolgt nicht … Nach abgeschlossenem Visumsverfahren und Einreise nach Deutschland wird dem nachziehenden Ehegatten die Aufenthaltserlaubnis von der zuständigen Ausländerbehörde erteilt. Ein Asylantrag muss daher nicht gestellt werden. Der Familiennachzug stellt somit keinen Flüchtlingszuzug dar.“
    .
    Anscheinend ist niemandem in der deutschen Regierung und Verwaltung daran gelegen, das Ausmaß des Familiennachzugs exakt zu ermitteln. So handelt doch nur jemand, der vernebeln möchte.
    .

    Hilfe vor Ort wäre viel effektiver

    (Minute 6:20)
    .
    Werfen Sie uns bitte nicht vor, mit unserer Kritik an Merkels Migrationspolitik würden wir Unbarmherzigkeit und Menschenfeindlichkeit sprechen lassen.
    .
    Nein, wir sagen nur, dass Hilfe vor Ort wesentlich zielführender wäre.
    .
    Der Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sprach laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 11. März 2016 (Seite 18) mit dem Titel
    .
    „Schnelle Syrien-Hilfe angemahnt
    Minister Müller: Das Geld ist vor Ort dreißig Mal effektiver“
    .
    davon, dass die Hilfe vor Ort viel wirkungsvoller sei. Wir merken an, dass Hilfe vor Ort Menschen nicht aus ihrem Kulturraum entwurzelt hätte. Viele Menschen prallen hier in Europa auf eine Kultur, die mit ihrer nichts gemein hat.
    .

    Merkel schaute weg, als die Flüchtlingshilfe vor Ort massiv gekürt werden musste

    (Minute 6:49)
    .
    Unsere Regierung hat weggeschaut, wie das Welternährunsprogramm der Vereinten Nationen aufgrund von Mittelkürzungen die Unterstützung für die Flüchtlinge in Jordanien, Syrien und der Türkei massiv kürzen musste. Dies hat die Fluchtmotive nach Europa noch verstärkt.
    .
    Lesen Sie selbst, wie die Vereinten Nationen im Rahmen ihres Welternährungsprogramms über drastische Mittelkürzungen für syrische Flüchtlinge im Libanon berichtete und dies am 1. Juli 2015:
    .
    https://www.wfp.org/news/news-release/wfp-forced-make-deeper-cuts-food-assistance-syrian-refugees-due-lack-funding

    .

    Interessant auch, wie Elmar Brok, der „große“ CDU-Europapolitiker in Brüssel, am 17. September 2015 den im Video angesprochen Ausspruch im Deutschlandfunk machte:
    .
    „Die Fluchtwelle begann vor zweieinhalb Monaten in diesem Umfange aus dem Mittleren Osten, weil beispielsweise die Nahrungsmittelversorgung um 40 Prozent abgebaut wurde und weil kein Geld zur Verfügung stand. Das ist ein Skandal, dass Europa, Amerika, Saudi-Arabien, Katar Gelder zurückgeschraubt haben und hier nicht mehr Geld den Flüchtlingen gegeben wird.“
    .
    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingspolitik-wir-schaffen-es-nicht.694.de.html?dram:article_id=331358
    .
    Damit wurden in der Tat die Fluchtmotive der Menschen verstärkt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt?
    .

    Merkel schaute ebenso weg, wie „unsere Verbündeten“ den Bürgerkrieg in Syrien erst ermöglichten

    (Minute 8:31) FAZ: „Ein Qantum Diplomatie“ vom 2. Oktober 2015 (Seite 2)
    .
    Im Film sprechen wir einen Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung an, der am 2. Oktober 2015 auf Seite 2 erschien.
    .
    Darin heißt es:
    .
    Wie viele Syrer die CIA in jordanischen Trainingslagern ausgebildet hat, ist unklar.
    .
    Laut „New York Times“ seien es 3000 bis 5000 und laut „Washington Post 10.000 Kämpfer.
    Demzufolge soll die CIA jährlich fast eine Milliarde Dollar für das Programm zur Verfügung gestellt haben.
    .
    Dieser Berichte über die Ausbildung von Kämpfern für den Bürgerkrieg in Syrien durch die CIA in Jordanien ist auch online unter folgendem Link der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen:
    .
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/krieg-in-syrien-oel-in-ein-hoellenfeuer-13834567-p3.html?printPagedArticle=true#pageIndex_4

    .

    In unserer Wissensbox „Was Sie über die Flüchtlingspolitik wissen sollen…“
    .
    (http://www.silberjunge.de/14-fluechtlingspolitik-was-wir-bereits-am-12-September-2015-unseren-lesern-schrieben.html)
    .
    finden Sie, was wir unseren Lesern bereits am 12. September 2015 und damit eine Woche nach der Grenzöffnung schrieben.
    .
    „Ich (Anmerkung: Thorsten Schulte) redete mit Marc Faber, der nach mir auf dem Goldkongress vor fast einem Jahr in Stuttgart sprach, nach der Veranstaltung abends über Katar und vieles andere. Im Juni 2013 hatte er in seiner Publikation über die Region geschrieben, worauf ich ihn ansprach. Damals hatte er die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) besucht und einen Gastgeber aus dem Land gefragt: „Kannst Du mir einmal etwas erklären? Wie kommt es, dass das kleine Katar mit einer Bevölkerung von gerade einmal 250.000 Menschen … sich in die Angelegenheiten jedes Landes im Mittleren Osten einmischt, inklusive einer Unterstützung des Aufstands gegen Muammar al-Gaddafi in Libyen?“ Die spontane Antwort lautete: „Wir (die VAE) könnten Katar jederzeit übernehmen“. Marc Faber hakte nach: „Ich kann kaum glauben, dass ein so unbedeutender, kleiner Staat sich in die inneren Angelegenheiten so vieler Länder in Afrika und im Mittleren Osten einmischen kann. (Unter anderem werden die Hamas, die Muslimbruderschaft und die Dschihadisten in der Region von Katar finanziell unterstützt). Ich bin sicher, Katar handelt im Auftrag eines Anderen, Mächtigen“. Später sagte er klipp und klar: „Ich sagte Ali, ich hätte gedacht, die USA würden nicht zögern, Katar für die schmutzigen Arbeiten in der Region zu benutzen und den Mittleren Osten in so ziemlich der gleichen Weise zu destabilisieren, wie China es mit Nordkorea in Asien macht.“ Dies sagte Dr. Marc Faber. Ich gehe nicht immer konform mit ihm, schätze aber seine Analysen und bin hier völlig einer Meinung. Die USA unterhalten den größten Militärstützpunkt in diesem kleinen Land. Ich denke nicht, dass Katar gegen die Interessen der USA handelt. Im Gegenteil! Für jeden halbwegs sachkundigen Beobachter sollte klar sein, dass das Land einen wesentlichen Anteil an dem Chaos in Syrien und Libyen hat.
    .
    Wer das nicht glaubt, möge doch bitte die Aussagen von Dr. Guido Steinberg lesen. Dieser Mann, der von 2002 bis 2005 Terrorismusreferent im Bundeskanzleramt war, sagt deutlich in einem Interview für Arte:
    .
    „Katar will ganz deutlich eine Führungsrolle spielen“.
    .
    Steinberg schrieb im Mai 2012 (!) über das kleine Emirat mit 250.000 Staatsbürgern, dass es auf enge sicherheitspolitische Beziehungen zu den USA setzt:
    .
    „Deren zentrales Element ist der Luftwaffenstützpunkt im katarischen Al-Udaid, der seit 2003 besteht und zur wichtigsten US-Basis im Mittleren Osten wurde.“
    .
    Er spricht über die Einflussnahme Katars in:
    .
    „Libyen, wo Doha in Abstimmung mit den USA, Großbritannien und Frankreich die Rebellen mit Waffen ausstattete und das katarische Militär libysche Kämpfer ausbildete“.
    .
    Dann spricht er, dies alles können Sie in Ruhe unter dem angegebenen Link nachlesen, von der Neuausrichtung der Syrienpolitik und von dem Ziel Katars,
    .
    „gemeinsam mit Saudi-Arabien aggressiver gegen die Verbündeten des Iran vorzugehen und die Opposition in Syrien zu unterstützen“.
    .
    Bereits im Mai 2012 schreibt er Dinge wie:
    .
    „Denn wenn Katar seiner bisherigen Linie treu bleibt, wird es die in der Opposition ohnehin starken Muslimbrüder und die vor Ort operierenden salafistischen Gruppierungen bevorzugt behandeln“.
    .
    Er spricht von der „Gefahr von ethnisch-konfessionellen Auseinandersetzungen zwischen Aufständischen einerseits und den Alewiten, Christen und Kurden andererseits“. Und er setzt eins drauf:
    .
    Wer heute mit Katar zusammenarbeitet, muss sich bewusst sein, dass es zielstrebig Organisationen und Personen fördert, die keine Demokraten sind“.
    .
    Dies alles schrieb er weitsichtig am 1. Mai 2012:“
    .
    https://zeitschrift-ip.dgap.org/de/ip-die-zeitschrift/archiv/jahrgang-2012/mai-juni/katars-neue-syrien-politik
    .

    Trump sagt in einem Fernsehinterview, was kürzlich noch eine Verschwörungstheorie war

    (Minute 9:17)
    .
    Hier können Sie den Ausschnitt aus Trumps Fernsehinterview am 10. Februar 2016 auf CBS sehen:
    .

    .
    Hier der Text dazu:
    .
    TV-Moderatorin unterbricht Trump:
    .
    “Aber Sie wissen, was Russland in Syrien macht: Russland greift die (Rebellen-)Gruppen an, die wir (USA) unterstützen.”
    .
    Trump:
    .
    “Ja sicher, wieso unterstützen wir diese (Rebellen-)Gruppen? Ich weiß noch nicht einmal, wer diese Leute sind. Ich spreche mit US-Generälen und die sagen mir immer wieder: ‚Wir geben Milliarden US-Dollar an Ausrüstung und finanzieller Hilfe an Leute, die wir nicht kennen. Diese Gruppen sind wahrscheinlich schlimmer als Assad.’ Assad ist kein Baby, ist kein Unschuldiger, ist kein guter Mann, aber wer sind eigentlich diese Leute und Gruppen, die wir unterstützen? Und noch einmal: Libyen…”
    .
    TV-Moderator unterbricht Trump:
    .
    „Das ist Präsident Obamas Argument.“
    .
    Trump:
    .
    „Ja, ich weiß, aber wieso macht er das? Wieso gibt er denen soviel Ausrüstung und Waffen? Wir (USA) unterstützen Leute, die Assad stürzen wollen. Russland und Iran, die beide zusammen eine Supermacht sind – wir haben sie zur Supermacht gemacht – sie unterstützen Assad. Wir müssen den IS loswerden, wir müssen die Leute loswerden, die den Menschen die Köpfe abschneiden.”
    .
    http://derwaechter.net/donald-trump-verblufft-amerikanische-fernsehmoderatoren-als-er-syrien-konflikt-und-die-zusammenarbeit-mit-russland-erklart
    .

    .


    glG Babette


  2. .

    Syrer bringt CDU-Friedenskonferenz in Bedrängnis


    https://www.4shared.com/video/TrRcSfXGba/CDU_in_Bedrngnis__YXY_.html
    http://www.4shared.com/web/embed/file/TrRcSfXGba
    .

    Es gibt inzwischen ganze Bücher darüber, was uns die Massenmedien an wichtigen Informationen und Ereignissen vorenthalten. Es wird aber in den Traditionsmedien nicht nur „verheimlicht, vertuscht (und) vergessen.“ Leser und Zuschauer werden auch regelmäßig beschimpft: mal als rechtes „Pack“ oder Arschlöcher, dann als zu dumm zum Sparen, als Blödmänner aus dem falschen Jahrhundert, als „Hetzer, Idioten und Dumpfbacken“, oder einfach nur weiße, wütende Männer.
    .
    Zu den andauernd unterschlagenen – aber großen und wichtigen – Themen gehört eine Analyse derdeprimierten, abgehängten, beschimpften und wutschnaubenden Mitte der Gesellschaft. Sie als eine Armee von Trollen und „Wutbürgern“ zu beschreiben und abzutun, ist eine infame Irreführung. Es handelt sich hier meist um sozial integrierte, oft recht gut ausgebildete, mittelständische oder geringverdienende sowie in mehr oder minder geordneten Verhältnissen lebende, durchaus denkende und mitfühlende Menschen, die unter normalen Umständen nicht mit einer vergrößerten Galle herumlaufen, Gift spucken und andere in Hassposts medial hinrichten.
    .
    Wir haben aber keine normalen Umstände. Die gibt es schon lange nicht mehr. Ich will mal versuchen, einen Blick auf das Land aus dieser Mitte heraus zu wagen. Mein Gefühl sagt mir, dass ich dort auch angesiedelt bin. Ich kann daher als Insider berichten. Und ich komme mir vor wie in einer riesigen Heuchelrepublik, in der sich eine abgehobene, arrogante und ideologisch verquirlte politische Kaste eine neue Wählerschaft mixt, eine Kaste, die die, die schon länger hier sind, ausquetscht und bevormundet. Wir haben eine Republik, in der Einschüchterung und Zensur den öffentlichen Diskurs ersetzt, die Agenda wichtiger ist als die Fakten, und in der ein Marschbefehl – die offene, bunte und grenzenlose Gesellschaft – alle Gesetze, Traditionen und einstmals ehernen Übereinkünfte relativiert.

    .

    .

    Die Durchsetzung wird bitterernst, immer skrupelloser und inzwischen mit fanatischen, ja faschistischen Zügen ausgestattet, betrieben. Wer nicht mitmacht und Widerspruch anmeldet, wird auf den digitalen Scheiterhaufen gestellt. Notfalls wird versucht, die kritischen und widerspenstigen durch Androhung wirtschaftlicher Zerstörung zu zähmen.
    .
    In dieser Republik empfiehlt die Kanzlerin den Christen, die ihr religiöses und kulturelles Koordinatensystem durch umfangreiche islamische Migration verschoben sehen, mehr in die Kirche zu gehen und zu beten. „Der FOCUS sah darin sogar eine großartige Antwort.“ Währenddessen holt sie dank der völligen Grenzöffnung weitere Zehntausende Migranten ins Land, die gar keinen Asylstatus erhalten und nicht abgeschoben werden können, darunter die Mehrzahl Moslems, die Andersgläubige für Ungläubige halten, sie in vielen Fällen verabscheuen und sie – wenn es politisch extreme oder rundweg militarisierte Glaubensbrüder des Islams sind – bei Gelegenheit abschlachten.
    .
    Den Frauen wird empfohlen auf Armlänge zu gehen, zu einer Zeit, in der wir in deutschen Großstädten Polizeischutz in Armeegröße brauchen, um Frauen vor Massenvergewaltigungen zu schützen. Dass hier offenbar Tausende von Intensivtätern digital vernetzt – und damit gezielt – den Machtkampf mit dem deutschen Staat suchen, wie an Silvester, geht medial unter, weil sich die Republik lieber streitet, ob „Nafri“ eine erlaubte Twitter-Abkürzung oder eine „Entmenschlichung“ darstellt. Meine Frage dazu: Wie kommt es eigentlich, dass wir diesen Vorwurf fast nie hören, wenn wieder eine – oder mehrere auf einmal – Frau von einem Migranten vergewaltigt wurde?
    .
    Weil die Polizei – wie in Köln – Tausende von Silvester-Party-Teilnehmern im öffentlichen Raum mit durchaus angebrachten, moderaten Mitteln schützte, wird sie kritisiert, dazu mit verkappten Rassismus-Vorwürfen. Dass die Grüne Simone Peter, die diesen Unsinn von sich gegeben hat, einen Shitstorm erntet, veranlasst dann noch „Qualitätszeitungen“, sich schützend vor sie zu stellen. Peter selbst heult öffentlich rum und beklagt sich weinerlich über eine Debatte, die „diffamierend und verletzend“ sei. Zu den zentralen Erfahrungen meines Lebens gehört, dass fast immer diejenigen, die am härtesten austeilen und keilen, am meisten rumjammern, wenn etwas zurückkommt.
    .
    Wir erleben nur reichlich 12 Monate, nachdem uns der Justizminister vielfach zitiert in den Leitmedien sagte, eine Verbindung zwischen Migration und Terror herzustellen, sei „völlig unverantwortlich“, wie irgendwo zwischen „mehr als 400“ (BKA, meist genannte Schätzung) und 7.000 (britischer Geheimdienst) Islamisten in Deutschland auf die nächsten Chancen zu einem Anschlag lauern. Wenn die alle so phänomenal beobachtet, beschattet und von Anschlägen abgehalten werden wie in Berlin, dann braucht man nicht viel Phantasie um sich auszumalen, was uns noch bevorsteht.
    .
    Wir haben offene Landesgrenzen, die dazu führen, dass es laut dem ehemaligen Innenminister Schily (auch schon wieder vergessen und verdrängt) relativ kompliziert ist, legal nach Deutschland einzureisen, dagegen aber „ziemlich einfach, illegal nach Deutschland zu kommen.“ Doch wer erlaubt im Lande ist und sein Visum überzieht, kann mit reichlich Ärger rechnen.
    .
    Wir erleben, dass Vergewaltiger, Einbrecher und Räuber mit Milde und dem Verzicht auf Strafe und Abschiebung rechnen können, während GEZ-Verweigerer 61 Tage Bau riskieren und Bauherren, die ihr neues Haus zehn Zentimeter zu hoch gezogen haben, heftige Strafen zahlen müssen – oder Kritiker, die nach harschen Worten oder SPD-Schelte sich als Verfolgte wiederfinden.
    .
    Die ganze Republik ist so voller Heuchelei – und gleichzeitigem Weiter-so – dass man nur noch jeden Tag auf den Tisch kotzen kann. Das Land wird regiert von einer Kanzlerin, die ihr Wahlvolk im Dunkeln über ihre wichtigsten Pläne hält, Gesetze und Abkommen wie Dublin bricht – und den frischen Doppelbeschluss-Entscheid ihrer Partei, die sie gerade mit fast 90 Prozent wiedergewählt hat, einfach ignoriert – aber dem gewählten 45. Präsidenten der USA als erste Reaktion nach dessen Wahlsieg Anfang November eine Lehrstunde in Demokratie erteilen will.
    .
    Was will man mit – und aus – so einer Bestandsaufnahme als Wahlbürger machen? Bei der nächsten Wahl Protest zu Protokoll geben, versteht sich. Aber wie macht man das, wenn es nach vielen Jahren fröhlich-harmonischer „wir-haben-uns-alle-lieb“-GroKo keine Opposition mehr gibt, die diesen Namen verdient? Wir kennen die Antwort. Und wenn wir darüber reden … siehe oben. Warum aber wundert sich dann die politisch-mediale Kaste, dass sich die Mitte radikalisiert? Antwort, siehe oben.

    .

    .


    glG Babette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: