Doch wenn du in Deutschland die Wahrheit sagst . . .   Leave a comment

eingestellt von Babette

Doch wenn du in Deutschland die Wahrheit sagst, dann sag sie laut und schnell . . .
Und lass draußen den Motor laufen – denn das Sprichwort sagt:
„Wer in Deutschland die Wahrheit sagt braucht ein verdammt schnelles Pferd.“
Denn er wird bald nichts mehr zu lachen haben.

Die, die sich selbst als die Guten bezeichnen werden dich als Nazi, als Rassist beschimpfen – und alles daran setzen dich mundtot zu machen.
Bei Twitter und facebook werden sie mit einem Shitstorm über dich herfallen – und dich medial öffentlich hinrichten.
Über Neger darf man in Deutschland nur Gutes sagen. So verlangt das die „Political correctness.“ Während Neger die Deutschen in Deutschland beschimpfen, bestehlen, vergewaltigen, töten dürfen.

Heidi Hetzer Einmal um die Welt – ZDFmediathek-1


https://www.4shared.com/video/mxkBbm0_ca/Heidi_Hetzer_Einmal_um_die_Wel.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/mxkBbm0_ca

Heidi Hetzer Einmal um die Welt – ZDFmediathek-2


https://www.4shared.com/video/UY64OORjca/Hetzer_Ich_will_einfach_weiter.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/UY64OORjca

Hetzer hat sich mit 79 Jahren ihren Traum erfüllt und mit ihrem Oldtimer die Welt umrundet – dementsprechend viel hat sie bei ihrer Ankunft auch zu erzählen. Im Morgenmagazin des ZDF sorgte sie am Montag jedoch für einen Eklat. Und zwar mit einer rassistischen Aussage über Afrikaner.

Im Gespräch mit der Moma-Moderatorin Jana Pareigis schwärmt Hetzer über die Kaufhäuser und die Natur im südafrikanischen Kapstadt. Man könne dort leben, es gebe aber natürlich auch Nachteile, so die 79-Jährige:

„Die klauen. Die Schwarzen sind nur,… wenn Sie eine Jacke, eine olle Jacke, im Auto liegen lassen, klauen sie die. Die klauen alles.“ Man habe ihr eine Kette und ihre Tasche gestohlen, die Scheiben ihres Autos eingeschlagen und das Auto samt Navigationsgerät ausgeräumt, erzählt Hetzer.

Schockierte Moderatorin

Damit sorgt die Weltenbummlerin erstmal für verdutzte Blicke. Auch im Publikum. Moma-Moderatorin Pareigis reagiert mit weit aufgerissenen Augen und einem fragenden Gesichtsausdruck, bevor sie erwidert „Gut, es ist halt ein ärmeres Land.“ Hetzer beginnt ihren nächsten Satz mit „Die Mischlinge…“, wird aber von Pareignis mit der nächsten Frage unterbrochen.

Rassismus Skandal im ZDF – Die Schwarzen klauen alles

Auf Youtube zählte ein Mitschnitt der Sendung bis zum Dienstagmorgen bereits 15.000 Aufrufe. Heute am Donnerstag sind es schon über ½ Million


https://www.4shared.com/video/cEgy0EJSca/Weltreisende_Heidi_Hetzer_Aber.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/cEgy0EJSca

Bemerkenswert ist aber auch die Bewertung – wieviele den Daumen nach unten gewählt haben. Aus welchem Grund wohl?

Pareigis, die auch als Moderatorin für die Deutsche Welle arbeitet, hatte erst am vergangenen Donnerstag die Premiere ihrer neuen Doku „Afro.Deutschland“ gefeiert. Darin geht es um Rassismus und Ausgrenzung und wie man damit umgehen kann. Pareignis thematisiert in der Doku auch ihre persönlichen Erfahrungen und wie es ist, als Schwarze in Deutschland zu leben.

Berlin –

Die Weltreisende Heidi Hetzer (79) bereut Äußerungen im ZDF-„Morgenmagazin“, die als rassistisch-verallgemeinernd kritisiert wurden. „Die Schwarzen klauen alles“ habe ich in Südafrika so oft gehört. Sogar von Schwarzen selber“, sagte Hetzer der Zeitung „B.Z.“.

Sie habe diesen Satz deshalb am Montag im Morgenmagazin „unreflektiert geäußert“. „Das war ein Fehler im Gesinnungsdeutschland. Ich entschuldige mich für diese Äußerung. Wie kann ich das wieder gut machen? Nächstes Jahr plane ich doch auch wieder durch Afrika zu reisen. Einmal quer durch.“

Ihre Sätze bezogen sich demnach auf konkrete Vorfälle, zum Beispiel sei ihr das Navi aus dem Oldtimer gestohlen worden. „In Kapstadt hat mir ein Schwarzer den goldenen Berlinbären vom Hals gerissen und in St. Lucia wurde mein Auto komplett leer geräumt.“

Die ZDF-Moderatorin Jana Pareigis, mit der Hetzer sprach, schrieb bei Facebook am Dienstag: „Wie Sie im ZDF-Morgenmagazin gesehen haben mögen, war ich sichtlich perplex über die Aussage von Heidi Hetzer, dass „in Südafrika alle Schwarzen klauen würden“. Eine Aussage, die natürlich falsch ist und Schwarze Menschen rassistisch stereotypisiert und verletzt.“ Sie hoffe, das Interview führe dazu, über rassistische Vorurteile und Verallgemeinerungen zu diskutieren.

Aufmerksamkeit und Empörung über Hetzer waren entstanden, nachdem ein Ausschnitt mit ihrer Äußerung am Montagabend vom Portal „Übermedien“ getwittert worden war.

Am Sonntag war die Motorsportlerin und langjährige Berliner Autohaus-Besitzerin nach einer Weltreise im Oldtimer nach Berlin zurückgekehrt und mit großem Tamtam am Brandenburger Tor empfangen worden. Vorbild für ihren Trip durch Asien, Australien, Neuseeland, Nord- und Südamerika sowie das südliche Afrika zurück nach Europa war eine Reise der Rennfahrerin und Industriellentochter Clärenore Stinnes in den 20er Jahren. (dpa)

– Quelle: berliner-zeitung 14.03.17, 18:01 Uhr ©2017

.


glG Babette

Veröffentlicht 16. März 2017 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: