Wahlen – wählen gehen – oder NICHT ?   2 comments

eingestellt von Babette

Zum Thema Wahlen gibt es geteilte Meinungen: Die einen argumentieren mit „Nicht wählen gehen, System stoppen“, die anderen sind der Meinung, dass der, der nicht wählt, automatisch die CDU wählt! Da letzteres leider richtig ist, empfehle ich, so lange dieses System noch besteht, auf jeden Fall jedem zur Wahl zu gehen! Am besten als Wähler und wenn möglich auch als „Wahlbeobachter“. Dazu haben Sie jedes Recht und Sie können auch darauf bestehen bei der Auszählung dabei zu sein.

Doch wenn Sie Ihre Stimme abgeben, dann gilt es folgendes zu beachten: Distanzieren Sie sich wenn möglich von jeder Partei, die sich ihrerseits von irgendetwas distanziert. Wie zum Beispiel von der Meinungsfreiheit. Predigen und Anpreisen tun sie sie alle, die meisten jedoch mit einem kleinen „Aber“!


.
Meinungsfreiheit ist Meinungsfreiheit!
.

Da gibt es keine Einschränkungen! Dies bedeutet auch und vor allem auch jene über die „geschichtlichen Aspekte!“ Wenn wir wahre Meinungsfreiheit haben möchten, dann auch über dieses eine Thema, welches strafrechtlich-ideologisch unter dem Unrechtsparagraphen StGb 130 geschützt ist. Genauso wie man nicht ein bisschen schwanger sein kann, kann man auch nicht von ein bisschen Meinungsfreiheit sprechen. Entweder wir haben sie oder nicht! Ein dazwischen gibt es nicht. Also orientieren Sie sich vor allem daran, wenn Sie in einem wirklich freien Land leben möchten!

Eine Meinung hat noch nie jemanden umgebracht!

Ein Lastwagen, der in eine Menschenmenge rast und ein ungeprüfter, illegal eingereister Dschihadist mit einer Machete dagegen schon! Von daher hat wohl kein normaler Bürger etwas zu befürchten, wenn es endlich wirklich erlaubt wird, zu sagen was man denkt! Wie kann es also sein, dass eine wirklich wählbare und wohlwollende Partei, weiterhin erlaubt, dass illegal eingereist wird und gleichzeitig verbietet über diverse Themen zu reden?

Also benutzen Sie vor allem eines bei der Wahl: Nämlich Ihren gesunden Menschenverstand!

Des weiteren wäre es zu empfehlen vielleicht eine Partei zu wählen, die die letzten 70 Jahre nicht an der Macht war!

Sie können sich gerne selbst ein Bild machen und werden mit Sicherheit auch schnell fündig werden, denn die Zahl derer, die Deutschland seit Kriegsende regiert haben, ist doch recht überschaubar! Ein Schelm wer Böses denkt…

Ebenfalls nicht distanziert werden darf sich von einer bestimmten „Gesinnung“ und es sollten auch keine althergebrachten Begrifflichkeiten im Vokabular der aufstrebenden Volksvertreter enthalten sein. „Nazi, Reichsbürger, rechts, links, Antisemit, etc…“ gehören nicht nur ins Reich der Mythen, sondern auch in den Bereich der Gehirnwäsche!

Wählen Sie lieber jemanden, der dafür sorgt, dass Sie sich eine eigene Meinung bilden können und Ihnen die Ihre nicht von vornherein bildet!

Letzten Endes können Sie natürlich tun, was Sie möchten. Doch bedenken Sie eines: Eine nicht abgegebene Stimme ist tatsächlich gleichbedeutend mit einer Stimme für Angela Merkel. Und das ist wohl das Letzte was Sie möchten, wenn Sie auch nur einen Funken Verstand besitzen!

Ein ungültiger Wahlzettel ist ein ungültiger Wahlzettel! Sie können gerne Ihrer Wut freien Lauf lassen und irgendetwas darauf schmieren. Doch letzten Endes führt dies nur dazu, dass Ihre Gegenstimme, das heißt ein höchst notwendiges „Nein zu Merkel“ fehlen würde!

Dies soll Ihnen lediglich eine Orientierungshilfe sein. Was Sie letzten Endes tun, müssen und sollen Sie selber wissen! Ein System zu boykottieren, das sich selbst vor Boykottierung in jeglicher Form schützt ist nicht so einfach. Vielleicht hilft Ihnen der Spruch:

„Wenn es sein muss, dann gehe ich ein Stück mit dem Teufel…“ Und in diesem Fall muss es leider sein. Sie sollten ein Stück mit ihm gehen, indem Sie sich dem System fügen und von Ihrer Stimme Gebrauch machen. Doch Sie sollten ihm nicht die Hand reichen und ihn wählen!

Ein Deutsches Mädchen


.

Merkel und ihr Masterplan (B) – audio


https://www.4shared.com/video/E1aXdtGEca/Merkel_und_ihr_Masterplan__B__.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/E1aXdtGEca
.

.


glG Babette

Veröffentlicht 22. August 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Aufklärung, Politik

Getaggt mit , , ,

2 Antworten zu “Wahlen – wählen gehen – oder NICHT ?

Abonniere die Kommentare per RSS.


  1. .

    .

    .

    Berlin. Die AfD will sämtliche Binnengrenzen wieder schließen und jede einzelne Ein- und Ausreise überprüfen. „Schengen ist gescheitert“, sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel im Interview.

    .

    .

    Was packen Sie nach der Bundestagswahl als erstes an?

    .

    Weidel: Wir beantragen als erstes einen Untersuchungsausschuss gegen die Bundeskanzlerin, der die Rechtsverletzungen in der Flüchtlingskrise aufklärt. Außerdem bringen wir eine Verfassungsklage gegen Heiko Maas wegen des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes in Gang.

    .

    Das Interview:

    .

    Die AfD will die Grenzen schließen. Heißt das raus aus dem Schengen-Vertrag?

    .

    Weidel Ja. Schengen ist gescheitert. Die Bedingung für die Öffnung der Binnengrenzen war, dass die Außengrenzen gesichert sind. Sie sehen aber, dass die EU schon 2015 mit der Flüchtlingskrise völlig versagt hat und es auch bis heute nicht in den Griff bekommen hat. Und wenn Europa das nicht schafft, muss es jeder Staat wieder selbst machen.

    .

    Wollen Sie also wieder Grenzschranken an jedem Übergang?

    .

    Weidel Auf jeden Fall. Die Personenströme müssen kontrolliert werden. Der Staat muss anhand von Papieren überprüfen, wer ins Land reinkommt und wer wieder rausgeht.

    .

    Und Sie denken sogar an Zäune rund um Deutschland?

    .

    Weidel Wenn sie eine grüne Grenze absichern wollen, kommen auch Zäune ins Spiel, natürlich. Auch wenn das widersprüchlich klingt: Nur Zäune garantieren Freiheit.

    .

    Was bedeutet die Forderung nach einem Zuwanderungsziel von Null – Abschaffung des Grundrechts auf Asyl?

    .

    Weidel Unser Asylrecht ist veraltet. Die Orientierung am Einzelfall wird einer gigantischen Migration aus dem Nahen Osten und Afrika nicht gerecht. Wir müssen das Asylrecht deshalb nicht abschaffen, aber verändern. Etwa mit einer Obergrenze.

    .

    Und die Obergrenze ist Null?

    .

    Weidel Das hängt von den jeweils aktuellen Kapazitäten ab. Wir können dem Migrationsdruck aus Afrika in Europa nicht gerecht werden. Asylanträge dürfen nur noch mit gültigen Papieren aus Flüchtlingscamps heraus heimatnah oder in Auslandskonsulaten gestellt werden.

    .

    Anlässlich der tödlichen Vorfälle in Hamburg und Konstanz fordern Sie ein „Rückgaberecht für Islamisten“ – wie soll das aussehen?

    .

    Weidel Die als Gefährder eingestuften Personen gehören abgeschoben, und zwar innerhalb von 24 Stunden. Außerdem soll Gefährdern, die bereits eingebürgert sind, die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen werden.

    Und wenn sie in der Konsequenz staatenlos werden? Wohin mit diesen Menschen?

    .

    Weidel Da muss man dann bilaterale Abkommen treffen. Die Länder, aus denen sie kommen, müssen sie dann zurücknehmen. Wenn nicht, zwingen wir sie dazu, indem wir Entwicklungs- und Fördergelder streichen.

    .

    Wenn Sie in den Bundestag einziehen, wo möchten Sie sitzen – ganz rechts?

    .

    Weidel Das ist mir relativ egal. Hauptsache ich sitze drin.

    .

    Es gibt nun die „Ehe für alle“. Werden auch Sie heiraten?

    .

    Weidel Für mich ist das eine rein semantische Debatte. Ich sage doch seit langem, dass ich verheiratet sei, obwohl ich in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft lebe. Aber die Ehe ist ein Wert und von der Verfassung geschützt. Wenn Sie den mit der „Ehe für alle“ aufweichen, was kommt dann als nächstes. Die Ehe zu dritt, wie in Kolumbien?

    .

    Gregor Mayntz und Julia Rathcke führten das Interview.

    .

    .

    .

    .
    lG Sabine und Babette

    .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: