Das große Sterben . . .   2 comments

eingestellt von Babette

Das große Sterben:

In Deutschland gibt es 80 Prozent weniger Insekten

In offiziellen Mitteilungen dazu heißt es:
Der Schwund an Insekten ist auffällig! Deutlich beobachtbar.
Nicht nur Bienen, auch Wespen, Hummeln, Fliegen und fast alle anderen Arten.
Sie sind nicht nur wichtig für den Gewinn von Honig und zur Bestäubung von Pflanzen, sondern extrem
wichtig als Nahrungsquelle für Vogelarten und Lurche wie Frösche.

Es fällt zunächst nicht weiter auf – aber es könnte schwere Folgen haben: In vielen Regionen Deutschlands schwinden die Insekten. Woran liegt’s?

Insekten bestäuben Obstbäume und Gemüsepflanzen. Sie zersetzen Aas, Totholz oder Kot. Zudem sind sie für viele andere Tiere eine unverzichtbare Nahrungsquelle. Der renommierte Insektenkundler Thomas Schmitt spricht gar von „Dienstleistern am Ökosystem“. Doch das Schwirren und Zirpen wird mancherorts weniger.

Gesamtmasse nahm um 75 Prozent ab

Einer aktuellen Studie zufolge ist die Zahl der Fluginsekten in Teilen Deutschlands erheblich zurückgegangen. In den vergangenen 27 Jahren nahm die Gesamtmasse um mehr als 75 Prozent ab, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin „PLOS ONE“. Die Analyse bestätigt erste, im Sommer vorgestellte Ergebnisse.

Schwund „noch größer als bisher angenommen“

Sie verglichen dann, wie sich in einzelnen Lebensräumen – etwa in Heidelandschaften, Graslandschaften oder auf Brachflächen – die Biomasse über die Zeit verändert hatte. Insgesamt landeten 53,54 Kilogramm wirbellose Tiere in den Fallen – Millionen Insekten.

So vielfältig wie die Welt der Insekten ist, so wenig können wir auf sie verzichten. Das Funktionieren fast aller Ökosysteme hängt von ihnen ab. Damit sind sie für Mensch und Natur unersetzliche Lebewesen:

·         Nahrung: Insekten bilden die Nahrungsgrundlage für eine Vielzahl weiterer Tierklassen wie Vögel, Säugetiere, Amphibien oder Reptilien.

·         Bestäubung: Insekten zählen zu den wichtigsten Pflanzenbestäubern. Durch das Sammeln von Nektar und Pollen von sorgen sie für den Fortbestand der Pflanzenwelt und stellen einen Großteil unserer Ernährung sicher.

·         Verwertung: Insekten spielen eine wichtige Rolle bei der Remineralisierung organischer Stoffe wie Pflanzenresten und Tierleichen im Boden, in der Bodenstreu oder im Totholz.

·         Regulation: Insekten sind wichtige Nützlinge in der Forst- und Landwirtschaft. Im Bio-Anbau, wo auf Pestizide weitestgehend verzichtet wird, ist die Förderung von Nützlingen gar ein elementarer Bestandteil der Produktion, da durch sie die Ausbreitung schädlicher Insekten eingedämmt wird.

Die Auswertung zeigte, dass der Verlust in der Mitte des Sommers – wenn am meisten Insekten herumfliegen – am größten war: knapp 82 Prozent. „Ein Schwund wurde bereits lange vermutet, aber er ist noch größer als bisher angenommen“.

.
Doch was sind nun die Ursachen?
.
.
Ist das wirklich nicht bekannt und man verschweigt das nur, weil elementare Interessen der EU betroffen sind?

An erster Stelle werden Pestizide genant, doch das kann es nicht sein. Vor 10 oder 20 Jahren wurden die in viel größerem Maße ausgebracht, sogar von Agrarflugzeugen versprüht, ohne dass eine nennenswerte Insekten Schädigung damit einherging.

Ich habe mir also Gedanken gemacht was heute anders ist als vor 10 oder 20 Jahren. Damals war die Luft um ein vielfaches schadstoffbelasteter als heute. Wohnungen hatten noch Ofenheizung, Die Industrie erzeugte wesentlich mehr Feinstaub und Stickoxyde als heute. Auch der Autoverkehr war um ein Vierfaches schadstoffbelasteter als heute. Es gab weder Katalysatoren noch Feinstaubfilter und darüber hinaus war der Zweitaktmotor weit verbreitet.

Bemerkung dazu:
Und plötzlich soll über Nacht die Luft so schlecht sein dass der Verbrennungsmotor verboten werden muss. Da stimmt doch was nicht! Hier gibt es ganz andere Interessen. Dass soll jetzt aber nicht mein Thema sein.

Dass die Luft heute schlechter sein soll als vor 20 Jahren ist einfach gelogen.
Das heutige Insektensterben ist aber Realität.

Ich habe mir daher mal Gedanken darüber gemacht was HEUTE anders ist als vor 20 Jahren.

Und das wäre ein Vervielfachung des Weltluftverkehrs = Chemtrail
Eine Vervielfachung von Elektrosmok = Mobilfunk  /  Haarp.

Beides wird als Verschwörungstheorie abgetan!

Ich will jetzt nicht einmal auf Chemtrail verweisen die vehement als Verschwörungstheorie abgetan werden.
Die Kondenssteifen kann aber jeder sehen. Und die Zunahme das Weltluftverkehrs,  besonders in den letzten Jahren – auch durch die Billigflieger – ist ebenfalls Fakt.

Ein Flugzeug erzeugt nicht immer einen Kondenssteifen, (nur in einer bestimmten Flughöhe)   aber Unmengen ABGASE in nallen Flughöhen, die man nicht sieht. Darin sind auch NANO-PARTIKEL enthalten . . . die verschwiegen werden, die aber das Leben auf der Erde beeinträchtigen. So ist der Alumniumgehalt im Erdboden in den letzten Jahren um 300% gestiegen. Wo kommt das Aluminium sonst her?

https://marialourdesblog.com/copd-die-unbekannte-volkskrankheit-chemtrails-keine-verschworungtheorie/

Und es gibt Parallelen dazu – Die Klimahysterie:

Da wird auch gelogen dass sich die Balken biegen, und behautet dass CO2 für das Klima verantwortlich sei – und dass man CO2 um jeden Preis vermeiden muss um die Welt zu retten, koste es was es wolle. Sogar das Leben auf der Erde abschaffen . . .


https://sabnsn.wordpress.com/2017/07/22/um-das-klima-zu-retten/

Obwohl es zweifelsfrei bewiesen ist, dass CO2 keinen Einfluss auf das Klima hat, niemals hatte und auch in Zukunft nicht haben kann. Es widerspricht Naturgesetzen. Nur man publiziert es nicht und tut es als Verschwörungstheorie ab.

Und so kommt es mir auch mit dem Insektensterben vor. Der wahre Grund ist bekannt, nur das darf keiner erfahren. Der Weltluftverkehr und die Digitalisierung sind zu profitträchtig, als dass man da Einschränkungen vornimmt.
Und so wird Elektrosmog / Haarp, Kondensstreifen / Chemtrail als Verschwörungstheorie bezeichnet.

Und wer steht hinter allem? DIE EU!

Aktuelle Beobachtungen zum Insektensterben in Deutschland

Verschiedene Freunde wiesen mich darauf hin, dass sie in diesem Jahr einen auffallenden Rückgang von Insekten, speziell von Bienen, Hummeln, Schnaken, Eintagsfliegen etc. festgestellt haben. Diese Erfahrungen decken sich mit eigenen Beobachtungen. Bei Radfahrten auf einem Uferweg zwischen Frühjahr und Herbst gab es z.B. bis zum letzten Jahr kaum Tage oder Tageszeiten, an denen man ohne Schutzbrille fahren konnte, weil unzählige, dichte Eintagsfliegenschwärme sonst Augenprobleme bereitet hätten. Inzwischen ist es so, dass man diese Mücken nur noch einzeln sieht, von Schwärmen kann keine Rede mehr sein. Schätzungsweise 99% sind verschwunden!
Wenn Insekten sterben, verhungern auch alle jene Tiere, z.B. viele Vögel, Land- oder Wassertiere, die sich davon ernähren. In der Tat ist es so, dass kaum mehr Schwalben oder viele andere Vögel mehr zu sehen sind.

Wenn Insekten, die Blüten bestäuben, vernichtet sind, werden in kürzester Zeit jene Nahrungslieferanten, die auf Bestäubung angewiesen sind, nur noch kleine Ernten hervorbringen können und weltweite Hungersnöte die Folge sein.

Weitere, ähnliche Meßergebnisse aus Deutschland:


https://www.4shared.com/video/XYKMmvM3ei/CHEMTRAILS_REGENWASSERANALYSE_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/XYKMmvM3ei

Ich bin kein Wissenschaftler – kann aber selber denken – und halte es duchaus für möglich, dass das die wahren Gründe für das Insektensterben sind. Da es zeitlich genau damit zusammenfällt . . .

Tonnenweise versprühtes Aluminium, Barium und Strontium tötet Insekten, Fische, Böden, Pflanzen – und letztlich die Menschen…

NANO-PARTIKEL durch Flugzeugabgase (Aluminium) und hochfrequenter Elektosmok durch Mobilfunk und Haarp.

Insekten sind hochsoziale Wesen mit einer festen Arbeitsteilung in ihrem Staat. All das funktioniert nicht mehr. Sie verlieren die Fähigkeit sich zu orientieren und untereinander zu kommunizieren.

Das Gehirn der Tiere wird dadurch so geschädigt, dass sie ihre Idendität verlieren und zu Grunde gehen.

Übrigens ist Ähnliches – seit dem, auch beim Menschen festzustellen:
IRRATIONALES Verhalten zum Beispiel!
Sie sind nicht mehr fähig logisch zu denken.

Was seit der Jahrtausendwende immer größere Ausmaße annimmt. (siehe die letzten Walergebnisse . . . die Durchfallquote bei Studienbewerbern, beim PISA-Test . . . Selbst um sich als Volk zu reproduzieren (zum ficken) sind sie zu dumm –  Das lassen sie von Negern und Arabern machen – und selbst machen sie auf schwul.)

.


glG Babette

Veröffentlicht 22. Oktober 2017 von sabnsn in Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , ,

2 Antworten zu “Das große Sterben . . .

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Noch etwas kommt hinzu.

    .

    .

    Die verheerenden Waldbrände in Portugal könnten auch mit NANO-Partikel zu tun haben. Bzw. bestätigen die Existenz von Nanao-Partikel.
    Die Bäume seien regelrecht explodiert und nicht zu löschen gewesen. Von Aluminiumpulver ist ja auch bekannt dass es wie Phosphor berenn und zum Alu-Thermischen Schweißen verwendet wird.

    .

    In Portugal wütet derzeit der schlimmste Waldbrand der Geschichte.

    „Die Hitze war enorm und die Flammen waren riesig – etwas, das wir uns nicht erklären konnten“, sagte eine Frau, der es gelang, dem Feuer zu entkommen. „Es war eine wirkliche Hölle“, sagte sie zu „Ruptly“. Dutzende Menschen verbrannten, als sie versuchten, in ihren Autos zu flüchten. Bisher starben 64 Menschen.

    .

    https://www.4shared.com/video/rWX-5y7Yca/Portugal_It_was_a_real_hell_-_.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/rWX-5y7Yca
    .

    .

    Waldbrände sind Normalität der Natur

    Waldbrände in trockenen Gegenden sind eine Normalität der Natur. Doch es gibt ein Phänomen, das Feuerwehr-Leute international beobachten: Waldbrände verhalten sich seit einigen Jahren anders. Sie sind viel heißer und schwerer zu löschen.

    .

    Grund dafür ist das Geoingeneering, dass seit der Jahrtausendwende in großem Umfang betrieben wird. Nano-Metallpartikel, die aus Flugzeugen versprüht werden, haben sich überall in der Natur eingelagert und wirken wie Brandbeschleuniger. Doch dieser Zusammenhang wird nur von wenigen Experten benannt – wer ihn ausspricht, gilt schnell als Verschwörungstheoretiker.

    .

    Warum sich Brände unnatürlich ausbreiten

    „Die Materialien, die aktuell in die Atmosphäre versprüht werden, sind Aluminiumoxide und Barium-Partikel – dieselben Partikel, die in mit Nanoteilchen angereicherten Sprengstoffen verwendet werden“, sagt Mark McCandlish, ein Ingenieur der Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie.

    .

    Die Partikel seien klein genug, um von Bäumen und Pflanzen absorbiert zu werden.

    .

    Wenn es dann zu einem Waldbrand kommt, brennt dieser dramatisch heißer. Die Metallteilchen wirken wie Brandbeschleuniger. Denn sie sind …

    .

    Substanzen wie aus Sprengstoff und Pyrotechnik

    McCandlish beschrieb den Effekt in einer Anhörung vor dem Shasta County Board, 2014, in Kalifornien:

    .

    Materialien wie Aluminiumoxid, Barium und Strontium (als Carbonat) werden in Sprengstoffen und Pyrotechnik verwendet. Bei einer chemischen Reaktion mit Schwefel und Eisenoxid kommt es zu einer Explosion, bei der diese Komponenten eine so enorme Hitze erzeugen, die einen Stahlträger in einem Sekundenbruchteil schmelzen kann. Deshalb habe die Nasa auch schon Experimente mit metallisiertem Treibstoff durchgeführt.

    .

    Wenn diese Stoffe vorhanden sind …

    Mark McCandlish sagte weiter: „Stellen Sie sich vor, wie das ein Feuer beeinflusst, wenn bei einem Waldbrand diese Stoffe in der Umwelt vorhanden sind. Ich habe persönlich mit einer Reihe von hohen CDF-Mitarbeitern (Kalifornische Forst- und Feuerbekämpfungsbehörde) gesprochen, die mir eindeutig gesagt haben, dass Brände in den letzten zehn Jahren deutlich schwieriger und teurer in der Bekämpfung geworden sind. Sie brannten ungewöhnlich heiß, aber die Beamten konnten nicht erklären, warum.“

    .

    Da Aluminium ein Elektrizitätsleiter ist, hat es einen weiteren Effekt, wenn man davon unzählige Partikel im Himmel verspritzt: Es erhöht das elektrostatische Potential der Luft drastisch – das heißt, die Fähigkeit, Elektrizität zu leiten, so der Experte.

    .

    „Die Gewitterwolken, die scheinbar immer heftigem Chemtrailing folgen, produzieren viel mehr Blitzschläge [als normal]. Ende Juli 2010 produzierte ein solcher Sturm über 8.000 Blitzschläge in unserer Region, von denen viele Brände verursachte wurden. Als es einen Monat später vorbei war, waren in Kalifornien über 23 Millionen Dollar an Brandbekämpfungskosten angefallen. Und seit das Chemtrailing um 1999-2000 begann, verdoppelte sich die Menge des verbrannten Landes und die Brandbekämpfungskosten laut NOAA-Zahlen“, so McCandlish.

    .

    Gewitterfront in den USA

    .

    .

    Da dieses Phänomen gewiss zeitlich begrenzt ist, habe ich das Schauspiel für 2 Minuten als Bildschirm-Video aufgenommen:

    Gott würfelt nicht – Auffällige Gewitterfront über den USA


    https://www.4shared.com/video/sZxHecDCca/Gott_wrfelt_nicht_-_Auffllige_.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/sZxHecDCca

    Es macht beinahe den Anschein, als sei “America under attack!“. Wirklich augenscheinlich ist, dass oben rechts für die vergangenen 2 Stunden eine Gesamtzahl von über 60.000 Blitzen angegeben wird. Dass diese sich fast ausschließlich auf den Bereich quer über die USA konzentrieren, ist mehr als ungewöhnlich.

    .

    .

    https://www.4shared.com/video/cXaJrz04ei/Pilots_Doctors__Scientists_Tel.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/cXaJrz04ei
    .

    NOAA ist die offizielle Wetterbehörde der USA. Sie verzeichnete 2012 einen Rekord an Waldbränden und verbranntem Land.

    .

    Bei dem Waldbrand in Portugal wurde ein Blitzschlag, der sich ohne Gewitterregen entlud, als Brandursache genannt.

    .

    Kanada: Grüne Bäume „explodierten“ im Feuer

    Ein Beispiel für einen völlig unnormalen Waldbrand ereignete sich auch 2016 in Kanada.

    .

    Die Tageszeitung „Edmonton Journal“ nannte den verheerenden Waldbrand in der Provinz Alberta „das Biest“: Es bringe grüne Bäume zum Explodieren und erschaffe sein eigenes Wetter.

    .

    Das Feuer wurde als enorm schwer zu bekämpfen beschrieben. Die Rauchwolke war derart elektrostatisch aufgeladen, dass sie sich wie ein Gewitter verhielt. Das Feuer verbreitete sich außerdem rasend schnell.

    .

    https://www.4shared.com/video/OBPqW4VWca/Alberta_battles_The_Beast__a_f.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/OBPqW4VWca
    .

    Jeder Feuerwehr-Veteran würde bestätigen: Grüne Zitterpappeln brennen nicht so einfach, so das „Journal“. Trotzdem seien sie förmlich explodiert. Die Zeitung zitierte Feuerwehr-Leute, wonach Kanadas Waldbrände seit 2001 immer zerstörerischer wurden.

    .

    .

    Verdrängte Wahrheit

    Zum Thema Geoengineering gibt es einen ausführlichen Wikipedia-Artikel, der „Vorschläge“ von Wissenschaftlern beschreibt, von denen Beobachter ausgehen, dass sie längst täglich weltweit in die Tat umgesetzt werden: Die Ausbringung von Schwefeldioxid und Aluminiumoxid in die Atmosphäre. Politik und Medien blenden das Thema jedoch weitgehend aus und verweisen Diskussionen darüber ins Reich der Verschwörungstheorien. Es wird behauptet, dass „Chemtrails“ überhaupt nicht existieren.

    .

    2014 veröffentlichte der „Guardian“ einen der seltenen Artikel über die Risiken und Nebenwirkungen von Geoengineering.

    .

    Hier ein Video von „Chemtrails“ aus Portugal:


    https://www.4shared.com/video/leaMR-upca/Chemtrails_Portugal_Lisbon_201.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/leaMR-upca
    .

    .

    Wir haben es nicht glauben wollen,
    aber nun weiß ich es – das gibt es tatsächlich CHEMTRAILS

    Das Insektensterben weltweit – ist demnach nur der Kollateralschaden um das Klima zu retten.
    Geht es eigentlich noch perverser? Letzten Endes tötet man das Leben auf der Erde um das Klima zu retten.

    .


    glG Sabine


  2. .

    .

    .

    .


    .

    Wenn jemand eine andere plausible Erklärung für das hat, was in den Videos zu sehen ist,
    was es darstellen soll –
    oder beweisen kann, dass das Fälschungen sind, gestellt ist, (wie die Bilder von den Mondlandungen z.B.)
    den bitte ich, mir das mitzuteilen.
    Ebenfalls wenn mir entgangen sein sollte, dass Naturgesetze nicht gellen wenn die Politik das will.
    Die Erde eine Scheibe ist, die Sonne sich um die Erde dreht, CO2 ein Treibhausgas ist, Kondensstreifen extra gemacht werden, weil das schön aussehen soll.

    >
    .

    chemtrail-plane-inside_xvid_001


    https://www.4shared.com/video/V2xhtUyjei/chemtrail-plane-inside_xvid_00.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/V2xhtUyjei
    .

    chemtrails-neuartige-beweise_xvid_001


    https://www.4shared.com/video/OaDeZ-xrca/chemtrails-neuartige-beweise_x.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/OaDeZ-xrca
    .

    geoengineering-dokumentation-2017-die-große-klimalüge-chemtrails-germany-berlin


    https://www.4shared.com/video/0vHZO_7Aei/geoengineering-dokumentation-2.html
    https://www.4shared.com/web/embed/file/0vHZO_7Aei

    .


    glG Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: