konsequent oder schizophren . . . ?   1 comment

eingestellt von Babette

Ein Bürger aus Wien hat wie Millionen andere auch die Nase voll vom EU-Regulierungswahnsinn. Deshalb hat er sich nun über fehlenden Datenschutz beschwert, weil sein Name am Klingelschild steht. Die Beschilderung wird nun von der kommunalen Hausverwaltung bei 220.000 Mietern entfernt.

Seit die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten ist, wurde sicherlich schon jeder in irgendeiner Art damit konfrontiert. Sei es durch neue Datenschutzbelehrungen im Beruf oder beim Ausfüllen von Formularen und ähnlichem Bürokratiewahnsinn. Einem Einwohner der österreichischen Hauptstadt Wien wurde es nun zu bunt und er stellte öffentlich den Wahnsinn der angeblichen Datenschutzes unter Beweis.

Der Mieter einer Wohnung der kommunalen Hausverwaltung beschwerte sich über mangelnden Datenschutz. Der Mann meinte, nach der EU-Verordnung sei seine Privatsphäre nicht genügend geschützt, wenn sein Name auf dem Klingelschild stehe. Das ist genau jener Humor, der in den Büros der EUrokraten vorherrschen muss, die Verordnungen wie die DSGVO erfinden.

Und tatsächlich: Die Mitarbeiter von „Wiener Wohnen“ erkundigten sich und erhielten von der für Datenschutzangelegenheiten der Stadt zuständigen Magistratsabteilung die Einschätzung, dass die Verbindung von Nachname und Wohnungsnummer gegen die DSGVO verstoße. „Wir müssen die standardgemäße Beschilderung also austauschen“, sagte der Wiener-Wohnen-Sprecher.

In Wien müssen deshalb nun rund bei 220.000 Mietern die Namensschilder an den Türklingeln entfernt werden. EU-Verordnungen sind nun einmal wichtig. Und Privatsphäre sowieso, in einem Konstrukt, welches bei der Überwachung seiner Bürger mittlerweile George Orwells 1984 in nichts nachsteht. In 220.000 Wohnungen in rund 2.000 Wohnanlagen werde man kontinuierlich die Gegensprechanlagen umstellen, teilte die Hausverwaltung mit. Künftig stehe nur die Wohnungsnummer auf dem Schild. Wer dennoch seinen Namen dort sehen wolle, müsse selbst einen Aufkleber anbringen.

Quelle: n-tv.de , jwu/dpa

 

Und was ist mit dem Telefonbuch?
 
 


glG Babette

 

Veröffentlicht 13. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , , ,

Eine Antwort zu “konsequent oder schizophren . . . ?

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Hat dies auf matthias331 rebloggt und kommentierte:
    Wenn dem Wiener-Würstchen mal die Pelle platzt 😊

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: