Das ist schon TERROR was hier unter Missbrauch einer schwachsinnigen Göre veranstaltet wird.   3 comments

Und mit großer Wahrscheinlichkeit auch die dümmste 16-Jähige –
(nicht nur nach ihrem erscheinungsbild)


https://www.4shared.com/video/6rhqCphkgm/GOLDENE_KAMERA_fr_Greta_Thunbe.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/6rhqCphkgm

Zur Preisverleihung ist aber auch ALLES gelogen, was das Klima betrifft – und das wird unseren Kindern weisgemacht . . . um sie für dubiose Ideologien zu missbrauchen.

Gretas Lynchmob jagt VL AKTUELL fridaysforfuture

https://www.4shared.com/video/e1HcQlLnee/Gretas_Lynchmob_jagt_VL_AKTUEL.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/e1HcQlLnee

Fridays-For-Future-Demo – Klimaaktivistin Greta Thunberg

https://www.4shared.com/video/E07cOkf9ee/Fridays-For-Future-Demo_-_Klim.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/E07cOkf9ee

Fridays for Future in Berlin Greta Thunberg wirft älteren Generation . . .

https://www.4shared.com/video/4LrJczSJee/Fridays_for_Future_in_Berlin_G.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/4LrJczSJee

Video Fridays for Future-Demo in Berlin …

https://www.4shared.com/video/AJcidL1Jee/Video_Fridays_for_Future-Demo_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/AJcidL1Jee

Wissenschaftler lassen sich von einem Kind beraten – Gehts noch ? ? ? 


https://www.4shared.com/web/embed/file/5osGEZXkee

Eine schwachsinnige Göre als IKONE für eine abstruse Ideologie – die Welt retten zu müssen.

Eine Göre eher 11/12 Jahre alt statt 16, die seit August 2018 jeden Freitag die Schule schwänzt und nun vermutlich gar nicht mehr zur Schule geht – soll als PR-Aktion (denn mehr ist das nicht) sich in Potsdam mit Wissenschaftlern treffen – und dann . . .

Geht’s noch dümmer ???

JA – Das dumme Volk das dazu Beifall klatscht . . . und nicht merkt, oder merken will – was noch schlimmer ist, dass die Göre für dubiose Ziele von ebensolchen dubiosen Keisen nur missbraucht wird.

Kein Wort, keine ihrer Aktionen stammt von ihr.
Dazu ist eine 16-jährige die wie eine 11-jährige aussieht und kontinuierlich die Schule schwänzt, gar nicht in der Lage. Lasst das Mädchen mit ihren Puppen spielen . . . . und missbraucht nicht Kinder für Eure Ideologie vom Klimawahn.

»Es ist fünf vor zwölf!«, behaupten die Klima-Propheten: »Wir müssen handeln!«
Wie recht sie haben. Allerdings ist es nicht fünf vor zwölf für das Weltklima, sondern fünf vor zwölf für die Freiheit des Menschen.

Die Klimapropheten sind diejenigen die die Welt zerstören und selbst Kinder dazu missbrauchen um ihre dubiosen Ziele durchzusetzen.


https://sabnsn.wordpress.com/2019/03/16/die-klimaluege-das-evil-empire-lebt-2/


https://sabnsn.wordpress.com/2019/03/13/die-epoche-der-luege/


https://sabnsn.wordpress.com/2019/03/18/die-kindersoldaten-der-bunten-endzeit-propheten/


https://sabnsn.wordpress.com/2019/03/07/so-funktioniert-politk-in-deutschland/

.
glG

Veröffentlicht 31. März 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , ,

3 Antworten zu “Das ist schon TERROR was hier unter Missbrauch einer schwachsinnigen Göre veranstaltet wird.

Abonniere die Kommentare per RSS.


  1. Stolz verkündet die GLS-Bank: Zehntausende Schüler*innen demonstrieren jeden Freitag für den Klimaschutz. Für ihren engagierten Einsatz drohen nun Sanktionen. In München werden die ersten Bußgelder angekündigt. Die GLS Bank und Campact haben als Zeichen der Solidarität eine Aktion gestartet, um Geld für die Schüler*innen zu sammeln.

    Die GLS Bank zahlte bereits ein Startguthaben ein und ruft ihre Kunden*innen auf, sich zu beteiligen. Die Mittel gehen direkt an die Münchener Organisatoren*innen von Fridays For Future. Diese können Schüler*innen im Falle von Sanktionen gezielt und persönlich unterstützen.

    Sollte es gelingen, Bußgelder durch wirksamen Protest oder Gerichtsentscheidungen zu verhindern, wird jeder Euro sinnvoll für die großen Streikaktionen verwendet. Unter gls.de/fff

    https://www.presseportal.de/pm/64894/4237635
    >>https://twitter.com/glsbank

    können alle Interessierten ihre Solidarität mit den jungen Menschen*innen zeigen.

    Die Schüler*innen der Münchener Bewegung sagen dazu: „Wir lassen uns nicht einschüchtern! Deine Solidarität hilft allen, die freitags für konsequenten Klimaschutz auf die Straße gehen. Jede Unterstützung zeigt: Auch Bußgelder stoppen uns nicht! Wer auf junge Menschen*innen wartet, die freitags die Schulpflicht erst wahrnehmen müssen, um „irgendwann einmal“ etwas für das Klima zu tun, übersieht die Dringlichkeit.“

    Armes Deutschland, arme Jugend …

    Gefällt mir








  2. Der FDP-Vorsitzende übt scharfer Kritik an den Schulstreiks für Klima. Besonders die Unterstützung des Schuleschwänzens aus der Politik mache ihn „fassungslos“. Gleichzeitig übt er scharfe Kritik an der Klimapolitik der Bundesregierung zur Einhaltung der Klimaziele.

    FDP-Chef Christian Lindner hat seine Kritik an den freitäglichen Schulstreiks für das Klima verschärft.

    Er habe „ein Problem damit, dass diese Proteste während der Schulzeit stattfinden“, sagte Lindner den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

    Manche Politiker sprächen Schulschwänzer heilig

    Es mache ihn „fassungslos, dass Schulschwänzen von manchen Politikern heiliggesprochen wird“ – hier handele es sich schließlich um einen Regelbruch, betonte Lindner.

    Auch Arbeitnehmer dürften ja während der Arbeitszeit nicht demonstrieren, sagte der FDP-Chef weiter. Und Streiks seien nicht für allgemein politische Zwecke möglich, sondern nur für die Tarifauseinandersetzung.

    Zugleich verteidigte Lindner seine umstrittene Bemerkung im Zusammenhang mit der schwedischen Schülerin Greta Thunberg, Klimaschutz sei etwas für Profis.

    „Manche Mitbewerber wollten mir nur die Worte im Mund rumdrehen“, sagte der FDP-Parteichef. Er habe nämlich gerade nicht sich oder andere Politiker gemeint, sondern Ingenieure und Techniker. Es gehe ihm um die beste technische Umsetzung der Klimaziele von Paris.

    Zugleich kritisierte Lindner die Vorgaben der Bundesregierung zur Einhaltung der Klimaziele. Was die Regierung betreibe, sei eine „Karikatur von Planwirtschaft“.

    Grundsätzlich sei er gegen den Ansatz, feste Einsparziele für den Verkehr oder die Landwirtschaft vorzugeben. „Man kann doch gar nicht wissen, wo wann welcher technologische Quantensprung gelingt.“

    Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) legten beim Auto einseitig eine Technologie fest, nämlich die Elektromobilität, kritisierte Lindner.

    Technologische Alternativen wie synthetische Kraftstoffe für Verbrennungsmotoren würden dagegen nicht berücksichtigt. Das sei eine „vorsätzliche Schädigung“ der deutschen Wirtschaft.(afp/tha) © AFP

    .


    glG Babette

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: