Umweltterrorismus – Ideologie statt Vernunft   Leave a comment



https://www.4shared.com/web/embed/file/CiQfRMfNiq

Von wegen – nicht so in Deutschland . . .


https://sabnsn.wordpress.com/2019/11/02/irrsinn-energiewende/


https://www.4shared.com/web/embed/file/lk4lWrsziq

In der Bilanz „Energiewende“ ist noch nicht der Strom enthalten der im Zuge Elektromobilität „zusätzlich“ benötigt wird!

Mehrkosten für die vollständige erneuerbare Energieversorgung übersteigen jeden vernünftigen Rahmen und liegen in der Höhe eines Bundeshaushalts, sind doppelt so hoch wie der Sozialhaushalt und betragen etwa das 1,4-fache der Rentenzahlungen. Die „Lösung“ bietet keinen ökologischen Nutzen und ist darüber hinaus sozial unverträglich (was sofort die Frage aufwirft, warum sie dennoch propagiert wird).

Um eine Erdgas-gestützte Elektromobilität realisieren zu können, sind 462 TWh Strom erneuerbar bereitzustellen. Derzeit sind etwa 30.000 Windkraftanlagen in Betrieb, die 104 TWh liefern. Der Windkraftanlagenbestand wäre also – nur für den Antrieb von E-Autos – zu vervierfachen. Als Erdgas-Backup ist die Hälfte des Transportvolumens der Nord-Stream-2-Pipeline vorzusehen.

https://sabnsn.wordpress.com/2019/10/14/elektromobilitaet-im-winter-kann-nach-30-km-schluss-sein/

* * *

Offshore Windparks sind keineswegs für eine kontinuierliche Stromversorgung geeignet.
Was ist neben Windflauten bei extremen Witterungslagen – Stürmen bzw. tiefe Temperaturen wenn die Rotorblätter vereisen. Eine Reparatur ist unter diesen Umständen ausgeschlossen und noch weniger wenn es sich um Windparks im Meer handelt. Man kann diese nicht bei Windstärke 10 und mehr, reparieren, ja nicht einmal erreichen.
Dann gibt es eben für längere Zeit keinen Strom. Was sich über Wochen bis Monate erstrecken kann.
Um dennoch die Versorgungssicherheit der Wirtschaft mit Strom zu gewährleisten muss Strom hinzugekauft werden.
Wer bezahlt das ? ? ?
Doch nicht etwa die Betreiber der Windparks? Wegen deren Versorgungsausfall das notwendig wird.

Weitere offene Fragen:
Schäden am Meeresgrund bei der Errichtung von Offshorewindparks im Meer werden überhaupt nicht erwähnt. Auch deren negative Einflüssen auf die Tierwelt an Land sowie im Wasser werdend tot geschwiegen. Das Robbesterben ist eine Folge davon, die Tere verhungern – weil auf dem Meeresboden ganze Ökosysteme zerstör wurden.

Aber auch an Land setzt sich das fort. Schwäne, Kraniche, Fledermäuse . . . fallen Windrädern zum Opfer. Dass deren Population sogar gefähdet ist. Kein Wort davon ist in den Medien zu vernehmen. Und von den LINKEN und de GRÜNEN schon gar nicht. Und die LINKEN wollen da sogar noch die GRÜNEN übeholen und bis 2030 Strom zu 100% ÖKO . . .

Vogelschretteranlage:

Exclusiv im Ersten – Der Kampf um die Windräder


https://www.4shared.com/web/embed/file/xNS6qxHYei

Wahnsinn Windkraft (nur in D abrufbar) Exakt – die Story


https://www.4shared.com/web/embed/file/G6Q3kLarca

.
glG

Veröffentlicht 16. November 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: