Autor-Archiv

Das LINKE „Finale“   Leave a comment

Politische Trends können sehr lange wirken und über Jahrzehnte die Gesellschaft nachhaltig verändern. Aber irgendwann kommt immer eine Wende. Wir erleben gerade, wie die einst sehr einflussreiche 68er-Bewegung und die von ihr seit damals maßgeblich geprägten linken Parteien in ihrem gesellschaftlichen Anspruch inhaltlich langsam verebben und der national-konservative Backlash immer stärker wird. Anders gesagt:

Die Zeit der Linken neigt sich nach 50 Jahren dem Ende zu. Alles, was von links noch kommt, sind Rückzugsgefechte und Scharmützel, mit denen die Linken noch schnell ein paar Bojen im Strom der Geschichte verankern wollen.

Das linke Finale

Ein typisches Symptom für den linken Showdown war die kürzlich erfolgte und politisch motivierte Entscheidung zugunsten der #EheFuerAlle  –  Sie kam ganz ohne echte juristische Begründung und ohne wirkliche Notwendigkeit. Mit dem Richterspruch sollte offensichtlich noch eine letzte Duftmarke in der zu Ende gehenden linksideologischen Ära gesetzt werden. Andere agonale Symptome finden sich in den linkslastigen Zeitungen, wo sich die Kommentatoren täglich in ihren hechelnden Warnungen vor einer rechten Regierung förmlich schon überschlagen.

Werfen wir einen Blick auf den Decursus morbi und sehen wir uns den Krankheitsverlauf des Marxismus und all seiner Spielarten und Epigonen an. Erstaunlicherweise haben die europäischen Linken den Fall des sozialistischen Ost-Imperiums und die Öffnung des Eisernen Vorhangs zunächst ganz gut überstanden, obwohl man 1989 glaubte, „das Ende der Geschichte“ sei da, wie Francis Fukuyama damals schrieb. Alle waren nach dem Mauerfall der Ansicht, der Kapitalismus hätte für immer gesiegt. Im Rahmen der in den Folgejahren aufgetretenen kapitalistischen Krisen, die vor allem durch die wahnwitzige Schuldenmacherei und die Auswüchse des Finanzkapitalismus verursacht wurden, haben die Linken aber Morgenluft gewittert und einen „Dritten Weg“ gesucht. Nach anfänglichen Erfolgen endete dieser Weg so wie alles, was auch nur irgendwie mit Marxismus zu tun hat, in einer Sackgasse.

Der Trend geht nach rechts

Die europäischen Linken kamen nach dem Misserfolg des Dritten Wegs nicht mehr so richtig in die Gänge und nun scheinen sie mit ihrem Latein überhaupt am Ende zu sein. Alles, was den Linken heute bleibt, ist Hypermoralismus, Genderismus, Feminismus und die Gleichstellung von allem mit allem um jeden Preis.  Für die zahlreichen daraus entstehenden, argumentativ nicht lösbaren Notstände haben die Linken dann noch die schon sehr abgenützte und zerfledderte Nazikeule in der Schublade.

Nach den Ländern des ehemaligen Ostblocks, die sich nahezu sämtlich und mit Erfolg der national-konservativen Politik verschrieben haben, ist es nun auch bei uns soweit – die Wende ist da. Einer Mehrheit rechts der Mitte. Für die anderen gilt: Abgewählt, abgestraft, ja sogar aus dem Parlament geflogen – so könnte man in einigen euroischen Ländern den Status der Sozialisten und der Grünen zusammenfassen.

„Massenmigration“

Brandbeschleuniger der tiefen linken Sinnkrise war der Migrationsstrom, der 2015 Österreich, Deutschland und viele andere europäische Länder aus der Bahn warf und die Linken gar nicht gut aussehen ließ. Und das, obwohl die Hauptverursacherin des Desasters eine angeblich konservative Kanzlerin war. Die Bürger bemerkten im Rahmen der Migrationskrise, dass ohne nationale Werte, ohne echte konservativ-bürgerliche Politik und ohne klassische rechte Orientierung im wahrsten Sinne des Wortes kein Staat zu machen ist.

Linke Fantastereien wie ein grenzenloses  „Vereinigtes Europa“, kritiklose Toleranz gegenüber anderen Kulturen oder die Wünsche nach einem einheitlichen europäischen Sozialsystem  werden nun dorthin verwiesen, wo sie herkamen: Ins Reich der linken Fantasien und Sozialromanzen.

Die Unzahl von sehr oft illegalen und immer kulturfremden Migranten, die das wirtschaftliche, sozialstaatliche und kulturelle Deutschland in vieler Hinsicht nachteilig verändern und letztlich die Nation in ihrem Selbstverständnis und Charakter gefährden, ja zerstören, haben die allzu lange im sozialistisch geprägten Wohlfahrtsstaat dahinlebenden Bürger endlich aufgeweckt. Europa will für die Herbeiströmenden kein völlig offenes und kritiklos aufnehmendes Einwanderungsland sein – und schon gar nicht eines, das vor allem für den Orient und Afrika zuständig sein soll.

Linke Kommentatoren beschwören bei diesen rechten politischen Ausblicken sofort das Herandräuen einer illiberalen Demokratie und warnen unentwegt vor der Politik von Viktor Orban und Co. Nüchtern betrachtet sind solche „Warnungen“ aber das beste Zeichen dafür, dass die AfD auf dem richtigen Weg in eine sichere, den Bürger als freies Individuum und das Staatsvolk als Ganzes stärkende und nutzbringende nationalkonservative Zukunft ist.

.

.
glG

Veröffentlicht 15. Dezember 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , , ,

Deutschland den Deutschen   Leave a comment

eingestellt von Babette

Das sage ich doch seit Anfang an:
“Man kann NICHT Juden und den ISAM gleichzeitig in einem Land unter Denkmalschutz stellen!“

WAS NUN:
JUDEN RAUS

Oder

ISLAM RAUS

Oder beides zusammen – DEUTSCHLAND DEN DEUTSCHEN.

Da kann man die ROTEN, die GRÜNEN und die BUNTEN auch gleich noch mit aus Deutschland verbannen.


https://www.4shared.com/video/aiu_U4VMei/Deutschland_den_deutschen_xvid.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/aiu_U4VMei

2015 – Das Jahr das uns den Frieden nahm


https://www.4shared.com/video/WYtwqH0Uca/2015_-_das_Jahr_das_uns_den_Fr.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/WYtwqH0Uca

Nicht nur Juden werden  von Muslimen bedroht.

Alle, die sich nicht dem Islam unterwerfen – Mohammed huldigen und Allah anbeten, die nach dem Koran, dem heiligen Buch aller Muslime dieser Welt,  „Ungläubige“ sind

Sure 2/191 – Und töten sie (die Ungläubigen) wo immer ihr ihnen begegnet.

Der Islam duldet keine andere Kultur, deren Sitten und Bäuche, moralischen- und ethischen Werte  –  womit auch keine Integration möglich ist!

Nicht einmal ein Nebeneinander als Parallelgesellschaft ist auf die Dauer möglich!

Der Islam strebt nach der Weltherrschaft:
Andere Kultur zu vereinnahmen – nach dem Dschihad – nichtmuslimische Völker und Ethnien zu unterwerfen.

Der Islam verbreitet sich wie die Pest über EUROPA, über den gesamten Erdball und wird bis 2050 zahlenmäßig mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen.

Der ISLAM ist die einzige Religion aus der dessen Mitglieder nicht lebendig austreten können. (Sich von Mohammed zu distanzieren, von Allah abzuwenden, wäre / ist das Todesurteil für einen Muslimen)

Dazu kommen Geburtenraten, die die anderer Kulturen um mehr als das 6 bis 10-fache übertreffen. Die Expansion der Weltbevölkerung findet heute zu 99% in islamischen Ländern statt und da in Afrika.

Und da gibt es doch allen Ernstes ein Klientel von Idioten, die ROTEN, die GRÜNEN, die BUNTEN, die in ihrem Wahn GUTES zu tun, den ISLAM bei uns einführen wollen – wissentlich, die eigene Kultur damit zu zerstören,  (denn ein Miteinander gibt es nicht, nicht Mal ein Nebeneinander ist mölich) – statt die eigene Kultur vor dem Einfluss des ISLA zu schützen.

Ich belasse es bei dieser Feststellung, da das alles bekannt ist . . .  und ich schon zig-Mal darüber geschrieben habe.


https://www.4shared.com/video/FItw0D93ei/ntv_RealSchule_web5_xvid.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/FItw0D93ei





https://sabnsn.wordpress.com/2017/12/08/eu-europas-untergang-3/



.

.


glG Babette

Veröffentlicht 15. Dezember 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , ,

Warum wir die AfD brauchen   1 comment


https://www.4shared.com/video/kuNn_3NDca/AfD_-_Dr_Gottfried_Curio_Migra.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/kuNn_3NDca


https://www.4shared.com/video/bYvUltXnca/AfD_gegen_Ditenerhhung_Schmen_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/bYvUltXnca


https://www.4shared.com/video/yX7bJl2tei/Aktuelle_Stunde_auf_Antrag_der.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/yX7bJl2tei


https://www.4shared.com/video/HWofn7grei/Unglaublich_was_die_AfD_aufdec.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/HWofn7grei


https://www.4shared.com/video/vk1ih_Mrca/Alice_Weidel_-_erste_Rede_im_D.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/vk1ih_Mrca


https://www.4shared.com/video/HVWz6JQBei/AfD_Wir_wollen_Deutschland_bew.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/HVWz6JQBei

Auch wenn ich nicht mit allem was die AfD vertritt einverstanden bin, gibt es keine Alternative zu ihr – wenn man DEUTSCHLAND erhalten will.

UND ICH WILL!

Entgegen allen anderen Parteien = multi-kultureller Parteieneinheitsbrei.

Die zusammen eins verbindet – DEUTSCLAND als Nationalstaat abzuschaffen.

Mit anderen Worten – alles zu zerstören was uns bisher verstreut ist und war:

Unsere Kultur, Sitten und Brüche, einschließlich unserer Gene.
Durch die Ansiedlung von Abermillionen Muslime (Neger, Araber) in unserem Land – gegen den Willen der einheimischen Bevölkerung. Statt alles zu unternehmen um die Geburtenrate im Volk zu erhöhen, wird alles unternommen um diese nach unten zu drücken.

Die Zerstörung unsere Wirtschaft als Garant unsres Wohlstandes.

Die Zerstörung unsere sozialen Errungenschaften – moralischen- ethische Werte.

ALL das wird durch die etablierten Parteien zerstört . . . zugunsten einer vom ISLAM dominierten Welt.

Die AfD ist die einzige politische Kraft die sich dem entgegenstellt. Und daher gibt es für mich / für uns, keine Alternative dazu.

.

.

Veröffentlicht 14. Dezember 2017 von sabnsn in EURABIA, Flüchtlinge, Politik

Getaggt mit , , ,

Wem nutzt das ? – ISLM in Deutschland   Leave a comment

eingestellt von Baette


https://www.4shared.com/video/kuNn_3NDca/AfD_-_Dr_Gottfried_Curio_Migra.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/kuNn_3NDca

 
https://www.4shared.com/video/qNYIdYi8ei/islam-in-deutschen-schulen_xvi.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/qNYIdYi8ei



https://www.4shared.com/video/V-xqFwedca/Der_kranke_Kult_an_deutschen_S.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/V-xqFwedca

.


glG Babette

Veröffentlicht 13. Dezember 2017 von sabnsn in Islam, Politik

Getaggt mit , , , ,

Deutschland im Dezember 2017 – 95 Tage NACH der Bundestagswahl   3 comments

Ich komme mir nur noch verarscht vor. Verarscht von denen die uns regieren wollen.

Wenn eine Partei mit einem Programm zur Wahl antritt, muss sie doch im Vorfeld schon wissen, was sie gegebenenfalls im Rahmen  von Koalitionen bereit ist davon aufzugeben.  Was davon verhandelbar ist und was auf keinen Fall. Also müssten derartige Verhandlungen innerhalb einer Woche abzuschließen sein.

Hinzu kommt ja noch dass jede Koalition ein Betrug am Wähler ist!

Ich wähle eine Partei nach ihren Taten in den vergangenen Jahren und nach deren Programm, mit dem sie im Wahlkampf um Wählerstimmen geworben hat.

Wenn ich im Vorfeld gewusst hätte dass sie davon Abstriche macht um an den Futtertrog zu kommen oder zu bleiben, hätte ich gleich anders gewählt – oder wäre gar nicht zur Wal gegangen.  Wozu dann überhaupt noch Wahlen?

Da wir nun aber schon dieses undemokratische Wahlsystem haben, müsste in der Verfassung verankert sein, dass die bis dahin geschäftsführende Regierung 100 Tage nach der Wahl ihr Mandat verliert.

Es kann doch nicht sein, wenn eine Regierung abgewählt ist, dass die bis zum Sankt Nimmerleinstag weiter regieren kann. Während die, die gewählt wurden (AfD z.B.) nichts entscheiden können.

Da muss es dann eben einen zweiten oder gar dritten Wahlgang geben, wo  in der Reihenfolge ihres Wahlergebnisses nur noch die Parteien antreten, die zusammen 50 % der Wählerstimmen auf sich vereinen. 

Im konkreten Fall  müsste sich das Volk in einem zweiten Walgang zwischen Pest und Cholera – CDU und SPD entscheiden. Und der Sieger regiert dann alleine und der Zweite stellt die parlamentarische Opposition.

Auf diese Art würde dem größtmöglichen Wählerwillen Rechnung getragen.

Demokratie heißt Mehrheitsentscheidung Und da kann es doch wohl nicht sein, dass eine 5 % Partei an den Futtertrog kommt während eine 30 % Partei außen vor bleibt. Das macht die Wahl zur Face.

 


https://www.4shared.com/video/guT3NU5fei/Unglaublich___YXY__xvid.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/guT3NU5fei

ALLE Deutschen sollen sich bis in ALLE Ewigkei Schuldig fühlen!

Eigentlich wollte ich den Holocaust auf sich beruhen lassen – aber nun muss ich doch etwas dazu sagen.

Höcker hat den Holocaus ja nicht einmel in Frage gestellt – sondern das Mahnmal in Berlin für unpasseend bezeichnet. Womit er zu 1000 % Recht hat. Andere Länder Lachen über uns

Ich bin nach 1945 geboren.

Alles was ich über den Holocaust weiß wurde mir propagandamäßig vermittelt ja regelrecht rund um die Uhr eingebläut. Und gleichzeitig wurde und ist es bei höchsten Strafen verboten bestimmte Dinge zu hinterfragen, so dass für mich Zweifel berechtig sind, ob es tatsächlich so war. Zeitzeugen, Personen aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis, haben mir da etwas anderes erzählt.

Ich will jetzt keine Diskussion oder Wertung über die NS-Zeit führen, nur auf einen Fakt im Zusammenhang mit dem Holocaust hinweisen, womit für mich viele offene Fragen verbunden sind.

Es geht um die Zahl 6 Millionen.

Diese Zahl  soll ja dem Holocaust zu Grunde liegen –

6 Millionen von den Deutschen, industriell getötete / vergaste Juden. Vergast mit Cyklon B. Ich komme noch einmal darauf.

Wie ist diese Zahl zu Stande gekommen? Zumal das zu überprüfen verboten ist.

Diese Zahl, 6 Millionen getötete Juden in Europa, wurde nachweislich – bereits 1915 in renommierten US-Amerikanischen Zeitungen (New York Times z.B.) genannt. Viele Jahre bevor Hitler in Deutschland an die Macht gekommen ist.

Wie entstand die Festlegung von 6 Millionen getöteten Juden


https://www.4shared.com/video/Pg5SZjbNba/Wie_entstand_die_Festlegung_vo.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Pg5SZjbNba

Legt man diese Zahl zu Grunde, wäre die nächste Frage:

Wie war es technisch und logistisch möglich 6 Millionen Menschen  in 2 Jahren  in 4 Lagern (Nur 4 Lager besaßen vermeintliche Gaskammern) mit Zyklon B zu töten und rückstandslos zu entsorgen.

Rein mathematisch hätten in jedem dieser Lagern täglich 1000 Juden getötet werde müssen.

Was weitere ungelöste Fragen aufwirft.

Der Antransport von täglich 1000 Juden in jedes der 4 Lager. Die Kapazität der als Duschräume getarnten vermeintlichen Gaskammern lag bei 100 bis 200 Personen. Die Menschen mussten also in Gruppen zu 100 bis 200 Personen dort eingebracht werden. Dann mittels Zyklon B getötet, anschließend der Raum dekontaminiert und die Leichen entfernt werden. Bevor die nächste Gruppe in den Raum verbracht werden kann.

(Ein solcher Zyklus kann mit 3 bis 4 Stunden veranschlagt werden. Mehr als 2 Durchgänge pro Tag sind aber sehr unwahrscheinlich. So dass man nicht einmal auf die Hälfte der notwendigen Zahl von 1000 Tötungen pro Tag kommt . . . um insgesamt, im veranschlagten Zeitraum 6 Millionen Juden zu töten.)

Bedingt durch die Größe der Gaskammer ist es unwahrscheinlich, dass das Gift bei allen Opfern gleichzeitig gewirkt hat. Bei geringerer Konzentration könne der Todeskampf 30 bis 60 Minuten gedauert haben.

Und anschließend ist die Gaskammer noch zu dekontaminieren bevor die Leichen entfernt werden können.

Wie das erfolgt sein soll, darüber ist grundsätzlich nichts bekannt. Wohin mit dem Gas? Die Räume einfach belüften und das Gas über einen Schornstein abblasen?  Zyklon B ist schwerer als Luft. Die gesamte Umgebung wäre dann kontaminiert. Davon ist aber nichts bekannt.

Dagegen sind die Leichen hochgradig kontaminiert. Deren Lungen sind voll mit Zyklon B. dass deren sofortige Verbrennung in einem Krematorium unmöglich ist.

Auf keinem mir bekannten Bild, das das darstellen soll, tragen die dort tätigen Personen Schutzkleidung.

Darüber hinaus scheint es mir an Hand von Bildern auf denen vermeintliche Verbrennungsöfen zu sehen sind, unmöglich zu sein, damit täglich 1000 Leichen zu verbrennen. Das wäre heute selbst in Hochmodernen Krematorien kaum möglich.

Außerdem scheinen mir diese Öfen auch temperaturmäßig zur Verbrennung von Leichen überhaupt nicht geeignet zu sein. Sie machen eher den Eindruck von Backöfen. Und nicht zur rückstandslosen    Entsorgung von Leichen.

Mit was wurden die Öfen beheizt um auf diese Temperatur zu kommen? Die Leichen sind ja nicht das Brennmaterial. Darüber ist auch nichts bekannt.

6 Millionen Leichen zu verbrennen hinterlassen einen gewaltigen Berg Asche und sonstige Rückstände. Mir ist nicht bekannt dass derartiges irgendwo gefunden wurde. Das wäre dann der richtige Standort für ein Holocaust Mahnmal.

Wie ich einleitend schon schrieb, ich weiß nicht wie es war. Aber diese Fragen lassen Zweifel an dem aufkommen, was uns  da als Holocaust erzähl wird. Zumal es verboten ist das zu untersuchen. Dass man unterstellen kann, dass eine Untersuchng zu einem anderen Ergebis kommen würde.  Mit weitreichenden politischen Folgen. Bis hin zur Existenzberechtigung von Israel, welche ja auf dem Holocaust beruht.

Ich stoße mich an der Zahl 6 Millionen.

Dass auch Juden im 2. Weltkrieg zu Tode gekommen sind und auch in Internierungslagern (KZ), wird nicht bestritten. Wissenschaftler gehen an Hand der verfügbaren Technik und Logistik,  von max. 1,2 Millionen aus. Immer noch eine goße Zahl, aber weit entfernt von 6 Millionen.

Und noch ein Aspekt:

Viele in Internierungslagern ums Leben gekommenen Juden sind verhungert oder in Folge von Kriegshandlungen / alliierte Luftangriffe, getötet worden.

Es war Krieg . . . ein Krieg, der von Deutschland nicht gewollt war. Der Deutschland von den Alliierten aufgezwungen wurde. Frankreich und England haben Deutschland den Krieg erklärt, nicht umgedreht. Das Kräfteverhältnis in Europa zu Kriegsbeginn war 20:1 gegen Deutschland. Deutschland wäre ja blöd da eine Krieg anzufangen.


https://sabnsn.wordpress.com/2017/10/10/deutsche-geschichte-luege-ueber-den-2-weltkrieg-entlarvende-zitate/

Auch darüber habe ich, haben wir hier ausführlich geschrieben. Das soll jatzt aber nicht Gegenstand sein. Mir geht es hier um Ungereimtheiten den Holocaust betreffend.

Der von den Alliierten inszenierte totale Krieg gegen die Deutsche Zivilbevölkerung hatte zur Folge, dass durch die Zerstörung der Infrastruktur, die Versorgung der Bevölkerung mit Nahungsmitteln stark eingeschränkt war. Um dies dennoch zu gewährleisten, wurde zwangsläufig die Versorgung der Interneierungslager mit Nahrungsmittel eingeschränkt bis eingestellt. Es war also die unmittelbare Folge der alliierten Luftangriffe auf zivile Ziele in Deutschland.

Und noch ein Nachsatz – der das Geschehene in keiner Weise rechtfertigen soll.
Worüber man aber auch mal nachdenken soll:

Juden wurden und werden in der Geschichte seit der Antike bis heute in nahezu allen Kulturen verfolgt – WARUM ?

Und was noch schizophrener ist, den Holocaust unter Denkmalschutz zu stellen und zugleich den größten Feind des Judentums – den ISLAM – in unser Land zu holen und jeden und alles nieder zu machen, die das kritisieren.

.


glG. Sabine

Veröffentlicht 11. Dezember 2017 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

Feminismus zerstört Zivilisation – 2   2 comments


https://sabnsn.wordpress.com/2017/04/23/feminismus-zerstoert-zivilisation/

https://sabnsn.wordpress.com/2017/11/25/schluss-mit-den-linken-feldzuegen-gegen-die-traditionelle-familie/

Die Natur, wegen mir auch der Schöpfer, hat das Leben auf dem Planeten zweigeschlechtlich geschaffen. Sicher hätte man das auch anders machen können, hat aber nicht.

Von Leben sprechen wir wenn sich Materie so organisiert hat oder organisiert wurde, dass diese sich selbst reproduzieren kann.

Der Sinn des Lebens aus der Sicht der Natur ist es, die Art zu erhalten. Bezogen auf eine Spezies – nicht übergreifend.

Und innerhalb einer Spezies mit fest verteilten Rollen für jeden Part – Mann / Frau.

Und erst zusammen macht das, das Leben aus. Jeder Teil für sich ist nur ein Teil eines GANZEN das sich Leben nennt. Was alleine gar nicht existieren würde wenn es den anderen Part nicht auch gäbe.

Feminismus, das ist Selbstausgrenzung – ich will aber mittenmang sein in einer Welt die zweigeschlechtlich ist – und das Leben in allen Fassetten genießen. Solange ich körperlich dazu in der Lage bin.

Ich will als Frau umworben werden und es genießen begehrt zu sein.

Ein Kompliment, ein begehrenswerter Blick als sexuelle Belästigung, als Nötigung zu empfinden – wie krank müssen diese Hirne sein die das von sich geben?

Dem männliche Part obliegt es im Rollenspiel des Lebens diese Zeller / Gemeinschaft zu schützen, zu beschützen und für dessen Wohlergehen / unterhalt zu sorgen.

Die Aufgabe des weiblichen Parts ist es Kinder zu gebären um den demoskopischen Fortbestand der Gemeinschaft zu gewährleisten – die Kinder groß zu ziehen und der Gemeinschaft ein Heim zu geben.

Beiden (Mann und Frau) obliegt es, den Kindern das Rüstzeug zu vermitteln, selbstständig das Leben meistern zu können.

Und beiden obliegt es auch Spaß am leben zu haben, wozu im Rollenspiel zwischen Mann und Frau auch Sex und Erotik eine wichtige Rolle spielen. Was wiederum die Voraussetzung für den Fortbestand der Gemeinschaft ist. Ohne dem wäre die Menschheit längst ausgestorben.

Beide bedingen sich gegenseitig und sind gleich wichtig für den Fortbestand des Lebens. !!!

Diese natürliche Rollenverteilung in Frage zu stellen zerstört das LEBEN allgemein.

LINKE kamen auf die abstruse Idee, dass die Frau benachteiligt seien, unterdrückt werden und befreit werden müsse.

Befreit von ihrer natürlichen Rolle im Zusammenwirken der Geschlechter. Was das LEBEN allgemein ausmacht.

Ebenso könnte ja der Mann benachteiligt / unterdrückt sein und ausgebeutet weden: Wozu soll er für ein anderes Geschlecht sorgen und Verantwortung für eine Frau und Kinder tragen . . . ?

Gleichstellung der Geschlechter ist ja OK.

Aber nicht durch – Aufhebung der biologischen- sozialen- und gesellschaftlichen Spezifikation! 

Indem Frauen gem. Linken Ideologien „Gender“ und „Feminismus“ – diffamiert werden, wenn diese sich für ihre Familie entschieden haben – statt für eine Emanzenkarriere.

Feministen wollen Frauen zu Männern machen und die Männer damit überflüssig. Womit die Linken Millionen Jahre erfolgreiche Evolution und tausende Jahre Zivilisation zerstören.

Nicht jede Frau will Manager werden, muss es aber können wenn sie will. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit versteht sich von selbst. Das Problem ist, dass Tätigkeiten die vorwiegend von Frauen verrichtet werden – im Pflegeberisch, was physische und psychische Schwerstarbeit ist – Fließbandarbeit in der Elektronik- oder Bekleidungsindustrie . . .  um mehr als die Hälfte schlechter bezahlt werden, als ein Mann, der am Fließband Autos zusammenschraubt. Ein Frisöse die den ganzen Tag steht und noch dazu mit Chemikalien hantiert, weniger verdient als der Hartz4 Regelsatz ausmacht.

Diese Ungerechtigkeit muss beseitigt werden. Statt eine Quotenregelung einzuführen, dass die Hälfte aller Managerposten mit Frauen besetzt sein müssen. Quotenemanzen – was zudem eine große Ungerechtigkeit gegenüber den Frauen ist, die sich mit viel Engagement und Entbehrung echt hochgearbeitet haben. (Wegen mir auch hochgeschlafen haben. Zur richtigen Zeit die richtigen Leute kennengelernt zu haben, gehört heute mit zum Gesellschaftsspiel, das sich Karriere nennt.) 

Ich bin eine Frau mit allen Reizen wie die Natur sie mir gegeben hat. Und ich will mein Leben genießen ohne irgendwelche Tabus. Ich brauche keinen Vormund der mir vorschreibt was ich zu wollen habe und was nicht. Worüber ich mich politisch korrekt zu empören habe, auch wenn ich ein Kompliment von meinem Chef oder einem Kollegen ganz nett fand.

Ich alleine entscheide was ich will, was ich zulasse – von wem ich mich ficken lassen und von wem auf keinen Fall.

Ich stehe mitten im Leben und da gehört ein Kompliment, ein Pfiff, ein O lala und auch mal von Freunden oder Kollegen ein Klaps auf den Po, mit dazu.

Wie auch, wenn ich nackt gehe, (und das hab ich ja immer zu sein) auch mal begrabscht werde. Eins bedingt das Andere. Und letzten Endes macht das ja auch Spaß wenn man nun schon splitternackt herumläuft.

Das zu trennen führt zu unkontrollierbaren Verhaltenstörungen.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz: „Wenn das nicht bald losgeht kündige ich wieder.“

Etwas überspitzt, aber da ist was dran.  Frauen die das grundsätzlich ablehnen haben ein Identitätsproblem eine Frau zu sein – Eine: „Fass mich nicht an.“ Frauen die offensichtlich maßlos unterbefriedigt sind – und aus Frust am anderen Geschlecht – das anderen auch nicht zugestehen.

Das schlimmste ist, wenn  sich dann Leute / Feministen / Linke / Gutmenschen  stellvertretend  für andere echauffieren und alles was nur in die Nähe von Sex und Erotik gerät als sexistisch, schmutzig und verwerflich hinstellen.

Nackt ist weder schmutzig noch verwerflich, schmutzig ist nur die Phantasie einiger Menschen.

Gerade BDSM ermöglicht da ein Höchstmass an sich frei fühlen, da das auf einem grenzenlosen Vertrauen beruht – was im normalen Leben nicht möglich ist.

Man muss loslassen und sich fallen lassen können, im Vertrauen (von seinem Dom) sicher aufgefangen zu werden. Was ein hochgradiges Glücks- und Feiheizsgefühl bewirkt.

Gender, Feminismus, Sexismus führen zum Untergang der Zivilisation.

Erläuterung zu BDSM:

Alle Varianten des BDSM haben gemeinsam, dass sich die Beteiligten freiwillig aus ihrer Gleichberechtigung in ein Machtgefälle begeben. Der devote Partner gibt einen bestimmten Teil seiner Autonomie auf und übergibt sie dem dominanten Partner (Power Exchange). Beide Beteiligten erzielen daraus einen Lustgewinn. Der dominante Partner wird auch Dom oder Top genannt, der devote Partner auch Sub oder Bottom.

BDSM-Handlungen finden während einer festen Zeitspanne meist in Form eines erotischen Rollenspiels statt; ein einzelnes BDSM-Spiel wird Session genannt. Viele der innerhalb von BDSM ausgeübten Praktiken wie Schmerzzufügung, Erniedrigung oder Unterwerfung würden ohne den Zusammenhang zur speziellen sexuellen Vorliebe als unangenehm empfunden werden. Geschlechtsverkehr wie etwa Oral-, Vaginal- oder auch Analverkehr kann innerhalb einer Session vorkommen, ist jedoch nicht essentiell.

Die Basis für die Ausübung von BDSM ist, dass es prinzipiell von mündigen Partnern, freiwillig und in gegenseitigem Einverständnis in einem sicheren Maße praktiziert wird. Diese Grundprinzipien werden seit den 1990er Jahren unter der englischen Bezeichnung „safe, sane and consensual“, kurz SSC zusammengefasst. Dies bedeutet so viel wie „sicher, mit klarem Verstand und in gegenseitigem Einverständnis“. Die Freiwilligkeit, das heißt die Einvernehmlichkeit zwischen den Beteiligten, grenzt BDSM sowohl rechtlich als auch ethisch gegen Gewaltmissbrauch ab.

Einige Anhänger des BDSM bevorzugen einen etwas anderen Verhaltenskodex mit der englischen Bezeichnung RACK (risk-aware consensual kink), was etwa so viel bedeutet wie „risikobewusstes einvernehmliches sexuelles Handeln“; sie wollen damit die das Risikopotenzial betreffende Eigenverantwortung der beteiligten Partner stärker betonen.

Die Freiwilligkeit als entscheidendes Kriterium gilt dabei grundsätzlich. Die Einwilligung zu einem einvernehmlichen sadomasochistischen Geschehen kann nur geben, wer die Folgen seiner Zustimmung hinreichend abschätzen kann. Für seine Entscheidungsfindung muss der Einwilligende ausreichend Informationen und die notwendigen geistigen Fähigkeiten besitzen. Generell muss es dem Einwilligenden freistehen, die Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, beispielsweise mit einem vorher vereinbarten Signalwort, einem sogenannten Safeword.

Der englische Begriff Bondage (Fesselung) bezeichnet Praktiken der Fesselung zur Erregung und Steigerung sexueller Lust. Bondage ist eine sehr beliebte Spielart aus dem großen Variationsbereich von BDSM, wird von diesem teilweise abgegrenzt. Studien in den USA kamen zum Ergebnis, dass etwa die Hälfte aller Männer und viele Frauen Bondagespiele für erotisch halten.
Beim Bondage wird der Partner durch das Zusammenbinden der Gliedmaßen, beispielsweise durch die Verwendung von Handschellen, Fußschellen oder Seilen und/oder durch Festbinden an Gegenständen gefesselt. Auch das Spreizen der Gliedmaßen kann durch Bondage erreicht werden, beispielsweise durch Fesseln an ein Andreaskreuz, Strappado, Pranger, Streckbänke oder Spreizstangen.

.

.
glG

Veröffentlicht 9. Dezember 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , , ,

Prokrustes – und die LINKE Ideologie der Gleichheit aller   Leave a comment

Eine zentrale Botschaft der linken Ideologie ist die von der Gleichheit der Menschen. Dass die Umsetzung dieses theoretischen Konzepts nie funktioniert hat und niemals funktionieren kann, wurde in groß angelegten und so katastrophal wie opferreich verlaufenen Feldversuchen seit der Oktoberrevolution 1917 bewiesen. Jede Umsetzung der linken Ideen endet unweigerlich auf Orwells Animal Farm, auf der die Schweine schließlich gleicher sind als alle anderen und die Herrschaft übernehmen. 

Und Prokrustes lauert

Schlimmer noch: Am Ende des Gleichheitsdenkens wartet der antike Bösewicht und Wegelagerer Prokrustes, der den Menschen auflauert und alle gleich machen will. Der Mythos besagt, dass der Riese Prokrustes allen Wanderern ein Bett anbietet. Wer aber zu klein ist dafür, wird solange gestreckt und zurecht gehämmert, bis er passt. Wer ihm zu groß für seine Liegestatt erscheint, dem werden die Gliedmaßen abgeschnitten. Der böse Riese steht sinnbildlich für die blutigen Konsequenzen des Gleichheitsdenkens. Jeder muss unter Prokrustes´ Gleichheitswahn leiden, keiner kommt ungeschoren davon.

Trotzdem versuchen auch heute noch weltanschaulich verirrte Menschen, andere mit der Idee von der Gleichheit einzulullen und zu verführen. Die Gleichheitsphilosophie hat es in kodifizierter Form nach den großen Revolutionen der Neuzeit  in viele Verfassungen dieser Welt geschafft. Im Laufe der Zeit zeigte die scheinbar humanistische Ideologie aber ihr wahres Gesicht.  Sie springt uns heute täglich als Diskriminierungsverbot, als Xenophilie, als politische Korrektheit und als Gleichstellungsmanie von allem und jedem an und erschwert uns das Leben.

Der Denkfehler der Linken

Der gefährlich Irrtum der linken Gleichheits-Proponenten liegt in ihrer Übersprungshandlung von der prinzipiellen Gleich-Wertigkeit der Menschen zur vermeintlichen Gleichheit derselben. Was gleichwertig ist, muss nicht gleich sein. Die Gleichheit in modernen Demokratien kann nur ein Rahmen sein, der die Gleichbehandlung der Staatsbürger vor dem Gesetz meint, aber niemals eine bis in die letzten Lebensrealitäten hineingetriebene Philosophie des Prokrustes. Es kann nicht gutgehen, wenn kulturelle und biologische Unterschiede negiert und durch Gesetze und Regulative ausgebügelt werden sollen. Und es kann nicht funktionieren, wenn in jedem Bereich Nivellierungen stattfinden, weil diese immer nach unten weisen müssen.

Die Gleichheitspolitik muss zwangsläufig die Schlechtesten bevorzugen und die Besten benachteiligen – und am Ende landen trotzdem beide im Prokrustes-Bett. 

Defizite in der Entwicklung?

Warum können und wollen die linken Ideologen in Politik und Medien das nicht begreifen? Warum gibt es noch immer so viele Linke, die ihre Philosophie in fanatischem und pseudoreligiösem Eifer umsetzen wollen? Es gibt nur zwei Möglichkeiten der Erklärung: Entweder, diese Menschen leiden unter naivitätsbedingten Verkennungen dessen, was Realität ist – oder sie bezwecken wie Orwell`s Schweine mit ihrem Tun etwas letztlich Böses. 

Beiden kann geholfen werden. Da beiden Erklärungen psychopathologische Ursachen zugrunde liegen, würde allen weltanschaulich linksaußen angesiedelten Menschen ein Ausflug auf Freuds Couch guttun. Die Reflexionen über das eigene Handeln und Tun und das Nachdenken über die Gründe und Konsequenzen desselben kann Erkenntnis schaffen und damit Besserung erbringen.

 

.
glG

Veröffentlicht 8. Dezember 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Aufklärung, Politik

Getaggt mit , , , ,