Archiv für die Kategorie ‘Islam

Wo ist der Widerstand – wo sind die Proteste?   3 comments

eingestellt von Babette

Wo ist der Widerstand, der Protest der vermeintlichen Patrioten gegen die Islamisierung des Landes – derer, die Deutschland den Deutschen fordern und dass Europa, EUROPA bleiben muss und nicht zu EURABIA – EURAFRIKA werden darf.

Die Islamkonferenz findet in Berlin, in der Friedrichstraße statt, ganz in der Nähe meiner Arbeitsstätte. So dass ich mit eigenen Augen . . .

Weit und Breit ist kein Protest zu vernehmen. Niemand ist mit einem Plakat zu sehen, dass Deutschland islamfreie Zone werden muss.

Wenn aber die AfD eine Veranstaltung organisiert, gibt es gleich 6 Gegendemos – mit dem Ansinnen die AfD-Veranstaltung zu verhindern – mit allen undemokratischen Mitteln – bis hin zur Gewalt. Mit Flaschen, Steinen und Eisenstangen gegen AfD-Mitglieder und deren Sympathisanten.

Inszeniert von denen die sich selbst als Zivilgesellschaft, als die Guten bezeichnen und sich anmaßen das moralische Recht zu haben, alle anderen als Nazis niederzumachen.

Das ist Deutschland unter Merkel!

.


glG Babette

Veröffentlicht 28. November 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Islam, Uncategorized

Getaggt mit , , ,

die Deutschen selbst sind es . . .   2 comments


https://www.4shared.com/video/qIzP6AQsgm/der-unmigrationspakt_xvid_001.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/qIzP6AQsgm

.
glG

Veröffentlicht 13. November 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Islam, NWO, Politik

Getaggt mit , , , ,

Wie steht Russland zum Globalen Migrationspakt?   Leave a comment

Bei der Pressekonferenz der Sprecherin des russischen Außenministeriums am vergangenen Donnerstag stellte sie auch das Verhältnis Russlands zum Pakt für Migration dar. Wo Maria Sacharova bei Kritik am Westen und den USA normalerweise eine sehr spritze Zunge hat, war sie bei diesem Thema ganz Diplomatin.

Daher lohnt sich auch eine Analyse der russischen Sichtweise. Aber zunächst die Übersetzung der offiziellen Erklärung.

Beginn der Übersetzung:

Am 10. und 11. Dezember findet in Marrakesch (Marokko) eine internationale Konferenz statt, bei der der Globale Pakt für Migration unterzeichnet wird. Dieses Dokument ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer langfristigen, umfassenden, internationalen Zusammenarbeit, um die Migrationsströme zu regulieren und die Koordinierung zwischen den Staaten in Bezug auf Migranten und die Mobilität der Menschen zu stärken.

Russland unterstützt die Annahme des Globalen Pakts für Migration.

Die russische Delegation beteiligte sich aktiv an den zwischenstaatlichen Konsultationen in New York zur Entwicklung dieses Dokuments. Viele unserer Anmerkungen wurden berücksichtigt. Einige Bedenken bestehen jedoch weiterhin.

Insbesondere betrachten wir die Formulierung der „Aufteilung der Verantwortung“ im Text als einen Versuch, einen Teil der Verantwortung auf die Schultern anderer zu verlagern, da die derzeit schwierige Migrationssituation weitgehend das Ergebnis unverantwortlicher Eingriffe in die inneren Angelegenheiten der souveränen Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas ist. Daher sollten die Länder, die sich aktiv an solchen Interventionen beteiligt haben, vorrangig die Hauptverantwortung tragen, auch für die Folgen der Migration.

Wir halten es auch für unangemessen, das Thema Klimawandel und Naturkatastrophen mit dem Thema Migration zu verknüpfen. Bis heute gibt es keine zuverlässigen und allgemein anerkannten wissenschaftlichen Daten, die eine direkte Beziehung zwischen dem Klimawandel und der Migrationsbewegung aufzeigen, gleiches gilt für den Einfluss von Umweltfaktoren.

Wir gehen davon aus, dass der Globale Pakt für Migration kein rechtsverbindliches Dokument ist, sondern eine politische Willenserklärung, die es Staaten, die sich an ihren nationalen Prioritäten orientieren, ermöglicht, sich bei der Lösung ihrer Probleme im Bereich der Migrationspolitik, der Sicherheit, der Wirtschaft und des humanitären Bereiches an den Bestimmungen des Vertrags zu orientieren.

Unter Berücksichtigung des hier genannten Verständnisses des Vertrages beabsichtigt unser Land, während der Verabschiedung des Paktes für Migration in Marokko eine entsprechende erläuternde Erklärung abzugeben.

Ende der Übersetzung

Ich kann die Russische Haltung in keiner Weise billigen.

Halbschwanger geht nicht!

In dieser für die Aufnahmeländer existenziellen Fragen gibt es nur ein klares JA oder NEIN.

Wenn die Horden erst im Land sind, hat sich alles erledigt. Zumal die Rolle des ISLAM im Pakt keine Erwähnung findet. Wer sich mit dem ISLAM einlässt gibt seine Identität, seine Kultur auf. Er wird selbst zum Islam.

Darüber hinaus besiegelt der Pakt den Genozid / Holocaust an der weißen Rasse.

Von russischer Seite wird von Verantwortung gesprochen und als Ursache der Migration der einstige Kolonialismus westlicher Länder genannt. Auch das trifft nicht zu.

Das Problem ist eine unkontrollierte Bevölkerungsexpansion in nahezu allen muslimischen Ländern – vornehmlich aber in Afrika.

Durch den Migrationspakt wird das Problem nur nach Europa verlagert. Und die ficken da ja weiter wie die Karnickel bis auch dort die gleichen Bedingungen herrschen – vor denen sie geflohen sind. Ich finde eine eklatante Fehleinschätzung der Situation durch Russland.

Ein Pakt für einer weltweite, Geburtenkontrolle wäre notwendig. Der auch Maßnahmen beinhalten muss, dass sich westliche Industrieländer, bevölkerungsmäsig aus eigener Kraft reproduzieren können. (in den entsprechenden Ländern alles zu untersagen, was dem entgegenwirkt – wie Homoehe, Feminismus, Sexismus . . .)

Fakt ist:

Wer halb Afrika aufnimmt hilft nicht Afrika, er wird selbst zu Afrika.

Und damit ist dieser Pakt grundsätzlich abzulehnen unabhängig davon ob er verbindlich- oder unverbindlich ist. Er löst nicht das Problem, er verlagert es und schafft dazu immense neue Probleme durch die Zerstörung ganzer Kulturen.

.

Veröffentlicht 12. November 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Islam, NWO, Politik

Getaggt mit , , , ,

. . . nach mir die Scharia   Leave a comment


Merkel hat eine Mission zu erfüllen – den Acker zu bestellen dass in Deutschland die Scharia eingeführt werden kann – dann kann sie ins Exil gehen . . .

Bitte unbedingt das Video ansehen:


https://www.4shared.com/video/b3qyXeUZda/Der_NEUBRGER_holt_seine_Zweitf.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/b3qyXeUZda

Die Herrschaft des Pöbels, die sogenannte Ochlokratie, führt nach der altgriechischen Verfassungslehre letztlich in die Tyrannei, aus der irgendwann wieder eine legitime Mehrheitsherrschaft erwachsen kann, bevor der Kreislauf von vorne beginnt.

Es gehört dabei zum Wesen der Pöbelherrschaft, für einen nicht versiegenden Nachschub an Personen zu sorgen, die intellektuell, charakterlich und persönlich für die Staatsführung ungeeignet sind. Nicht mehr das Gemeinwohl steht im Vordergrund, sondern der eigene Nutzen.

Die Regierenden instrumentalisieren die Massen zur Befriedigung ihrer Hab- und Herrschsucht, agieren überheblich und ungerecht. Unterstützt vom vermeintlich profitierenden Pöbel, missbrauchen sie die Staatsmacht dazu, Kritiker ihrer demokratischen Rechte zu berauben.


https://www.4shared.com/video/6kE1JKdWfi/Angela_Merkel_Regierungserklru.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/6kE1JKdWfi

In ihrer Bundestagsrede am Mittwoch hat Angela Merkel von vielen unbemerkt zum ersten Mal offen von ihren Plänen gesprochen, mit finanziellen Sanktionen gegen Desinformationskampagnen von Parteien vorzugehen, die dem System Merkel gefährlich werden könnten. Wer nach welchen Kriterien entscheidet, was Information und was Desinformation ist – natürlich das Merkel-Maas-Wahrheitsministerium –, und welcher Partei dieses Vorhaben gilt, der so der Finanzstrom abgeschnitten werden soll, dürfte klar sein.

Die Angst vor der Unkontrollierbarkeit des Internets

Kaum beachtet von der Öffentlichkeit, gleichsam in einem Nebensatz, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Regierungserklärung am Mittwoch im Bundestag angeblichen „Desinformationskampagnen“ den Kampf angesagt. Diese Kampfansage klingt nach einer deutlichen Ausdehnung des „Netzdurchsetzungsgesetzes“ von Heiko Maas, die nun nach „Hassrede“ und „Hetze“ auch die sogenannten „Fakenews“ zu Wahlkampfzwecken verbieten lassen will:

„Wir wollen zudem Leitlinien für den Umgang mit Parteien schaffen, die in ihren Kampagnen aktiv Desinformation betreiben. Und das bedeutet in letzter Konsequenz auch, in solchen Fällen über finanzielle Sanktionen nachzudenken“,

so Merkel in ihrer Rede.

Die Stoßrichtung der geplanten Sanktionen

Dies sei dringend notwendig: „Denn unsere Erfahrungen in jüngerer Vergangenheit zeigen, dass die demokratischen Willensäußerungen der Wählerinnen und Wähler durch gezielte Desinformationskampagnen, Cyberangriffe oder Datenmissbrauch allzu leicht verfälscht werden können.“

Für ihre Pläne will sie zunächst auf Sanktionen auf EU-Ebene zurückgreifen. Dort hat man bereits noch vor dem NetzDG von Heiko Maas in der Europäischen Kommission weitreichende, de facto die Meinungsfreiheit einschränkende Richtlinien beschlossen.

Und Merkel und die Ihren haben vor allem eine Partei, die in Deutschland abgestraft werden soll, im Blick: die AfD als einzige deutsche Partei, die für das System Merkel eine reale Gefahr darstellt.

Merkels gestörtes Verhältnis zu Demokratie und Rechtsstaat

Alice Weidel von der AfD ordnete das von Merkel Geforderte kurz danach in ihrer Rede dann auch näher ein:

„Zur Desinformation, liebe Bundeskanzlerin, ein Wort: Wer den Bundesverfassungsschutzpräsidenten schasst, weil er Ihrer Desinformation widerspricht, weiß, was Sie für ein Demokratieverständnis haben.“


https://www.4shared.com/video/Eys3mpuAfi/Bundestagsrede_von_Dr_Alice_We.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Eys3mpuAfi

Merkel hatte – entgegen aller bisherigen Kenntnisse – behauptet, in Chemnitz habe es „Hetzjagden gegen Ausländer“ gegeben. Diese Fake-News hatte  Bundesverfassungsschutzpräsident Maaßen richtig gestellt und war kurz danach von Merkel aus seinem Amt entfernt worden. An diesem Fall sieht man überdeutlich: Was Fake-News sind und was nicht, bestimmen von jeher die gerade Mächtigen. In diesem Falle also die Funktionäre des Systems Merkel.

Das ist das System Merkel mit seiner immer weiter um sich greifenden Gesinnungsdiktatur. Gesützt von den ROTEN, GRÜNRN und BUNTEN – dem LINKEN Pöbel dieses Landes. Merkel die Demokratie, die Grund- und Bürgerrechte vollends zerstören will.


https://www.4shared.com/video/CEJOJ_pGda/Alexander_Gauland__AFD__Groart.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/CEJOJ_pGda

.

.
glG

Veröffentlicht 19. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, Islam, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

was uns bevorsteht . . .   Leave a comment


https://www.4shared.com/video/dmuXxl_Gee/Dirk_Mller_ber______Y_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/dmuXxl_Gee

Ich bin irritiert derartiges von Dirk Müller zu vernehmen.
Das es so kommen wird, davon bin ich überzeugt, aber aus einem ganz anderen Grund den Herr Müller gar nicht erwähnt.

ISLAM

Die Muslime sind nach ihrem Glaubensbekenntnis, dem Kran sogar dazu verpflichtet – zum Dschihad – die Weltherrschaft zu erlangen – Ungläubige zu töten, Frauen und Mädchen anderer Kulturen zu versklaven.

Während in westlich geprägten Kulturen – Religionsfreiheit als höchstes Kriterium im Zuge von Toleranz – gegenüber anderen Kulturen gefordert wird.

Nichts mit Friede, Freude Eierkuchen in einer “pseudo-“ multi-kulturellen Welt – die zu 100% vom Islamisch beherrscht sein wird.
Sansal hat in seinem Buch “2084 – Das Ende der Welt“ ein solches Szenario beschrieben.

Wird der Islam die Herrschaft übernehmen


https://www.4shared.com/video/t11pJg2tda/Wird_der_Islam_die_Herrschaft_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/t11pJg2tda

Während George Orwell in seinem Zukunftsroman das totalitäre Regime Stalins vor Augen hatte, entwirft Boualem Sansal in seinem Roman das Szenario eines Regimes, das auf der religiösen Überhöhung einer Ideologie beruht. Es ist ein Regime, das sich die gegenwärtige Vereinzelung des Individuums auf der Suche nach persönlichem Glück und Wohlergehen auf erschreckende Weise zunutze und zum Motor der Gemeinschaft macht.
In Abistan sind Fragen oder Diskussionen gänzlich überflüssig geworden: Eine kleine Gruppe von Herrschenden sorgt für die Gemeinschaft ebenso wie für das Wohlergehen des Einzelnen, wobei den Regeln des Staates folgend das Streben nach spiritueller Erleuchtung den Alltag eines jeden Bürgers diktiert.
Sansals Vision ist zugleich faszinierend und erschreckend.

„Europa hat keinerlei Zukunft mehr!“
Die Islamisierung Europas.
In seinem Roman „2084. Das Ende der Welt“ zeichnet der Algerier Boualem Sansal das Bild einer muslimischen Glaubensdiktatur.

Macht das überhaupt noch Sinn, sich in Deutschland politisch zu engagieren?

Diese Frage stelle ich mir jetzt.

Man setzt sich unnötig Repressalien aus, und die Effizienz ist nahezu NULL.

Entweder sind die Deutschen schon zu dumm gemacht – um zu begreifen was da abgeht.

Zu bequem – um vor die Haustür zu treten und für ihre Freiheit zu kämpfen. Wie es unsere Vorfahren taten. In Revolutionen für unsere Freiheit ihr Blut geopfert haben.

Sind eingeschüchtert . . . durch Gewalt Exzesse:
Der Zerstörung von Existenzen, Rufmordkampagnen bis zu medialen Hinrichtungen durch die Regierung und deren Steigbügelhalter, den ROTEN, GRÜNEN BUNTEN. Political correctness machtes möglich. Das Projekt nennt sich ECTR – ersonnen von der EU – und das wird jetzt umgesetzt. UND KEINER PROTESTIRT.

Oder resignieren – Irgendwann ist man zu schwach, zu deprimiert und zu mittellos um noch weiter zu kämpfen.

Blogs die sich selbst als Alternative Medien sehen, zensieren ebenso wie Systemmedien.
Nur eben nicht nach Inhalten, sondern nach dem Bucheinband. Was für mich die falschen Ehrlichen, die wahren Gefährlichen sind. Die mehr auf ihr Image bedacht sind statt aufzuklären.

Die Gesinnungsdiktatur wird immer perfekter. Orwells 1984 ist schon längst Realität
Und Sansals Vision 2084 rückt immer näher.


.
Am Ende von ALLEM wird EURABIA / EUAFRIKA stehen
.


.
.
.

.

Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

http://www.4shared.com/web/preview/pdf/zhBPdgW5ce

ECTR – Toleranz frisst Freiheit (YXY)


http://www.4shared.com/video/6QA3eWaDba/ECTR_die_perverseste_aller_EU-.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/6QA3eWaDba
.

.

Und irgendwie scheint es niemanden aufzuregen. In Zukunft sollen in allen EU-Ländern – auch in Deutschland – die Meinungsfreiheit, die Freiheit der Kunst, die Freiheit der Wissenschaft und der Presse stark eingeschränkt werden. Ein von oben verordneter »Toleranzzwang« wird eingeführt. Natürlich zu diesem edlen Zwecke auch eine neue EU-Superbehörde, die über die Einhaltung der selektiv aufgezwungenen Toleranzen und im Falle der Zuwiderhandlung über die Anwendung entsprechender Strafmassnahmen wacht.

In dem Papier geht es nämlich nicht um eine Stellungnahme oder moralische Verurteilung.

Was da steht, lässt einem Angst und Bange werden. Wieder ein Schritt in Richtung Gefängnisplanet. Es geht um nichts weniger als – ausdrücklich! – „konkrete Massnahmen“, mit denen man ethnische Diskriminierung, Vorurteile nach Hautfarbe, Rassismus, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie (Fremdenfeindlichkeit), Antisemitismus, Homophobie und Antifeminismus „eliminieren“ will. Bitte genau hinhören: Nicht entgegentreten, aufklären, um Toleranz werben will man … ELIMINIEREN will man.

Sprache ist verräterisch. Hier ist die gewalttätige, gnadenlose Absicht schon recht klar. Unerwünschtes Denken soll mit Stumpf und Stiel ausgerottet werden. Erst „eliminiert“ man die Gedanken und Meinungen – und da das letztendlich nicht möglich sein wird, sicherheitshalber den ganzen Menschen, um sicher zu gehen, dass er nicht Verbotenes denken kann.

Mal ganz davon abgesehen, dass die Presse sowieso schon in vorauseilendem Gehorsam die Gleichschaltung mit allem, was die „Political Correctness“ so vorschreibt, vollzogen hat und bereits jetzt unaufgefordert und von sich aus jeden gnadenlos zur Sau macht, der es wagt, etwas anderes zu meinen… – die Schwammigkeit der genannten Begriffe ist sicher nicht zufällig, sondern absichtsvoll gewählt. So kann man jeden der inkriminierten Begriffe nach Belieben weit interpretieren. Sie sollten in Zukunft besser keine Blondinen Witze, Ostfriesenwitze oder Schwulenwitze mehr erzählen. (Übrigens, die besten Schwulenwitze erzählen mir schwule Freunde!) Und auch die jüdische Schriftstellerin Salcia Landmann müsste für ihr entzückendes Büchlein „jüdische Witze“ strafrechtliche Verfolgung fürchten, genau wie Ephraim Kishon heute viele seine wunderbaren Geschichten nicht mehr erzählen dürfte, weil sie bisweilen typische Vorurteile über Juden behandeln – mit liebevollem Augenzwinkern, aber das würde ihm nichts helfen. Dieser grosse, wundervolle Satiriker würde sich im Grabe herumdrehen, wüsste er, welcher Ungeist heute wieder zum Leben erweckt wird. Und- machen wir uns nichts vor: der Katalog wird ständig erweitert werden.

Jetzt kommen so goldige Zeitgenossen, die tatsächlich sowas unendlich Dummes sagen wie: „Ja, soll man denn Rassismus, religiöse Intoleranz, Homophobie usw. usf. etwa gutheissen und unterstützen????“

Herr, schmeiss Hirn vom Himmel! Etwas abzulehnen und zutiefst zu verurteilen ist das eine. Das ist meine Haltung. Die darf ich haben. Kein vernünftiger Mensch findet totalitäre Ideologien gut – oder Rassismus. Aber ich darf jemanden, der das anders sieht, nicht diktieren, was er zu denken hat. Ich sollte ihn versuchen, zu überzeugen. Aber weder ihn, noch seine Gedanken eliminieren!

Einen Andersdenkenden zum Untermenschen zu erklären, dessen Denken eliminiert werden muss, ist ja gerade totalitär. Die EU ist also schon selbst ihr erster Delinquent.

Genau das Herabwerten und für vogelfrei Erklären eines Andersdenkenden, ihm seine Menschenwürde zu nehmen, seine Freiheit – das ist genau das, was totalitäre Ideologien immer tun und getan haben. Sie wollen die unterdrückten Menschen bis in ihre Gedanken hinein kontrollieren und bis in seine Seele hinein in der Gewalt haben. Es endet immer in Leid und massenhaftem Töten. Der Untertan, fügsam, gehorsam, willenlos ergeben, nichts mehr in Frage stellen, das ist der neue, ideale Mensch für jedes Unterdrückungssystem.

Das haben die Christen gemacht, als sie hier in Europa und in den „missionierten Ländern“ ihre Macht aufgebaut haben, so hat der Stalinismus und Kommunismus funktioniert, die französische Revolution hat jeden umgebracht, der nicht so dachte, wie er sollte, der Nationalsozialismus war ein würdiger Erbe im Erschaffen den „Neuen Menschen“ und dem Eliminieren der „Untermenschen“ und nun will die EU im Gewand der „Toleranz“ ihr Schreckensregime errichten.

Welche hochheiligen/politisch korrekten/ rassischen/ revolutionären Dogmen vom System jeweils gegen die unbotmässig Denkenden verteidigt werden müssen, das ist dann Geschmacksache und kann nach Gutdünken dann verschärft, erweitert und nach Belieben ausgelegt und interpretiert werden. Es ist die ultimative Willkürherrschaft.

Genau aus diesem Grunde haben freie Nationen und Staaten im Laufe der Geschichte die Errungenschaft von Verfassungen und genau definierten Gesetzen erreicht. Gesetze, die festschreiben, dass jemand nur für etwas bestraft werden kann, was er auch GETAN hat, und auch das muss ihm zweifelsfrei nachgewiesen werden. Schon bei Zweifeln darf er nicht verurteilt werden. Kein freies Land verurteilt jemanden, weil er etwas DENKT.

Strafwürdige Taten müssen in einem Rechtsstaat auch genau beschrieben werden, einschliesslich Strafmass. War es ein Mord oder ein Totschlag oder eine fahrlässige Tötung? Ist jemand Mittäter oder nur Anstifter? Das Gesetz gibt genaue Beurteilungskriterien, die geprüft und nachgewiesen werden müssen. Ist es ein Diebstahl oder Unterschlagung? War es Vorsatz oder Irrtum?

Dieser Katalog der strafbaren Gedanken und Meinungen ist vollkommen unscharfes Gedröhn und pure Willkür. Ab wann ist eine Meinung Antifeministisch? Was sind da die Definitionen? Oder Homophob? Reicht schon ein Schwulenwitz aus? Sind dumme Witze über Blondinen Vorurteile und frauenfeindlich? (Sie lachen? Schauen Sie am Ende des Artikels nach!) Wird ein Muslim bestraft, weil er keinen Christen in seinem Betrieb einstellen will? Oder wird nur ein Christ bestraft, der keinen Muslim einstellen will? Wenn sich Kurdische und türkische Clans prügeln, sind die dann beide xenophob? Oder nur eine Seite?

Wer entscheidet denn darüber? Die EU-Kommission? Wird das eine komplett neue Meinungs-Gerichtsbarkeit? Hier geht es eben nicht um Toleranz, nämlich die bewusste Zulassung und Respektierung von Werten Verhaltensweisen und Meinungen, die den eigenen entgegenstehen. Hier geht es um Unterwerfung. Die eingeforderte Toleranz ist eine brettharte Intoleranz der EU gegenüber denen, die anders denken als von der EU gewünscht.

Wir schlittern gerade völlig schlafwandlerisch in einen riesigen Unterdrückungsapparat mit Gedankenkontrolle, totaler Überwachung, Meinungsverbrechen und gewaltsamer Umerziehung und Straflagern für Unliebsame.

In Abistan, einem riesigen Reich der fernen Zukunft, bestimmen die Verehrung eines einzigen Gottes und das Leugnen der Vergangenheit das Herrschaftssystem. Jegliches individuelle Denken ist abgeschafft; das Eingeschworensein auf ein allgegenwärtiges Überwachungssystem steuert die Ideen und verhindert abweichendes Handeln.
Offiziell heißt es, die Bevölkerung lebt einvernehmlich und im guten Glauben.

Doch Ati, der Protagonist dieses Romans, der ausdrücklich anknüpft an Orwells Klassiker „1984“, hinterfragt die vorgegebenen Direktiven:
Er macht sich auf die Suche nach einem Volk von Abtrünnigen, das in einem Ghetto lebt, ohne in der Religion Halt zu suchen …

Während George Orwell in seinem Zukunftsroman das totalitäre Regime Stalins vor Augen hatte, entwirft Boualem Sansal in seinem Roman das Szenario eines Regimes, das auf der religiösen Überhöhung einer Ideologie beruht. Es ist ein Regime, das sich die gegenwärtige Vereinzelung des Individuums auf der Suche nach persönlichem Glück und Wohlergehen auf erschreckende Weise zunutze und zum Motor der Gemeinschaft macht.

In Abistan sind Fragen oder Diskussionen gänzlich überflüssig geworden: Eine kleine Gruppe von Herrschenden sorgt für die Gemeinschaft ebenso wie für das Wohlergehen des Einzelnen, wobei den Regeln des Staates folgend das Streben nach spiritueller Erleuchtung den Alltag eines jeden Bürgers diktiert.

Sansals Vision ist zugleich faszinierend und erschreckend –

.
„Europa hat keinerlei Zukunft mehr“
.

Droht Europa die Islamisierung? In seinem Roman „2084. Das Ende der Welt“ zeichnet der Algerier Boualem Sansal das Bild einer muslimischen Glaubensdiktatur.

2084 – Europa hat keine Zukunft mehr (YXY)


http://www.4shared.com/video/zKjHZ39zba/2084_-_Europa_ha_keine_Zukunft.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/zKjHZ39zba

In „2084 – Das Ende der Welt“

entwirft Boualem Sansal die Vision einer religiösen Diktatur. Dystopischer Horror, der leider vor dem Schrecken der Gegenwart verblasst.

Boualem Sansal riskiert viel. Seit Jahren warnt der algerische Schriftsteller in Büchern und Reden vor dem Vormarsch des Islamismus. Er kritisiert die religiösen Eiferer in der arabischen Welt und das „ohrenbetäubende Schweigen“ muslimischer Intellektueller.

„2084“ avancierte zum meistdiskutierten Buch der Rentrée 2015. Heftig diskutiert auf allen Kanälen, verkaufte sich dieser Gruselbericht über das fiktive Land Abistan fast dreihunderttausendmal. Jetzt ist „2084 – Das Ende der Welt“ in der Übersetzung von Vincent von Wroblewsky auch auf Deutsch zu lesen.

Der in vier Bücher und einen Epilog unterteilte Roman begleitet den lungenkranken Mittdreißiger Ati, der nach einem Sanatoriumsaufenthalt im entlegenen Ouâ-Gebirge in seine Heimatstadt zurückkehrt und dort plötzlich begreift, dass er tatsächlich in einem Gefängnis lebt. Abistan heißt dieses „Land der Gläubigen“, das in einer unbestimmten Zukunft aus den Trümmern des „Großen Heiligen Krieges“ hervorging und dem allmächtigen Gott Yölah huldigt. Dessen Statthalter auf Erden ist Abi. Zwar hat kein Abistaner diesen „höchsten Führer der Welt“ je gesehen. „Ihn dem Blick des gemeinen Mannes auszusetzen war undenkbar“, weiß der Erzähler zu berichten. Doch soll Abi, munkelt man, einäugig sein und außerdem unsterblich. Abgeschirmt von der Welt, lebt er angeblich in einem Palast, der von Männern kontrolliert wird, denen bei der Geburt das Gehirn entfernt wurde. Jede menschliche Regung ist ihnen fremd, ihre Grausamkeit kennt keine Grenzen.

Überhaupt wacht der Staatsapparat mit unerbittlicher Härte über seine Bürger. Die drei Leitsätze der Regierung lauten: Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Unwissenheit Stärke. Schon mit dem Titel zeigt Sansal, an wem sich sein Tableau einer totalitären Gesellschaft orientiert: an Orwells Roman „1984“, der, 1948 unter dem Eindruck von Nationalsozialismus und Stalinismus entstanden, zum Kanon der Weltliteratur zählt. Anspielungen auf Orwells Überwachungsstaat, der seine Untertanen bis in ihre geheimsten Gedanken kontrolliert, finden sich bei Sansal zuhauf. Das Orwellsche „Neusprech“ heißt hier Abilang. Die Nachfahren des Großen Bruders sind „V“ genannte Wesen, die sich auf die Kunst der Telepathie verstehen und das Land unablässig nach Lügnern abscannen. „Big Brother is watching you“ lautet der eine Satz bei Orwell, den wohl jedes Schulkind kennt: „Bigaye beobachtet Euch!“, heißt es bei Sansal.

In dieser buchstabengetreuen Übernahme liegt eines der Probleme von „2084“, schon allein deshalb, weil Orwell heute als Metapher für nahezu jede kulturpolitische Debatte von der Datenüberwachung bis zur Diktatur herhalten muss. Boualem Sansal buchstabiert seine Parabel indes mit grimmiger Wut eins zu eins durch. Das führt dazu, dass seine Figuren, allen voran Ati, kaum Kontur erhalten. Weil sie von ihrem Erzähler zu sehr dafür in Anspruch genommen werden, bestimmte Haltungen und Meinungen zu transportieren. Wie aber lässt sich der Welt von heute mit Google und „Islamischem Staat“ und all den daraus entstehenden Herausforderungen literarisch überhaupt beikommen?

Bei Sansal gibt es keine Zwischentöne und auch keine Transformation. Das Böse ist längst da und etabliert, es ist allgegenwärtig. Die Männer tragen Bärte, die Frauen Schleier und bodenlange Burniqabs, Sklaven – die Beute aus dem „Großen Heiligen Krieg“ (Mädchen und Frauen weißer Hautfarbe) – die einstigen Bewohner des Kontinents der jetzt EURABIA heißt, dürfen keine Kleidung tragen – Sie müssen immer vollkommen nackt sein. Womit sie als Sklaven zu erkennen sind. Gebetet wird neunmal am Tag. Gepredigt werden Geduld, Gehorsam und Unterwerfung, Museen sind verboten, ebenso Musik und Literatur. Die einzige erlaubte Schrift ist das heilige Buch Gkabul, zu Deutsch: Zustimmung.
Wer die Gesetze missachtet, seine Nachbarn nicht ausspioniert, seine Kinder nicht züchtigt oder öffentliche Hinrichtungen schwänzt, wird vom Komitee für Moralische Gesundheit aufs grausamste bestraft. Deshalb befindet sich auch Ati bald schon auf der Flucht. Denn einmal mit dem Gedanken der Freiheit infiziert, entlarvt er Schritt für Schritt das politische System als riesiges Lügengespinst: Abistans Religion ist Fiktion, ausgedacht von zynischen Clans, die sich in einem erbitterten Machtkampf befinden. Woher allerdings dem schüchternen Ati in einer Welt der totalen Kontrolle ein Gedanke wie Freiheit überhaupt in den Sinn kommt, bleibt ungeklärt.

Boualem Sansal will dem Horror der Gegenwart mit seiner apokalyptischen Vision literarisch entgegentreten. Das ist gerade bei einem so kenntnisreichen Autor wie ihm allemal legitim. Doch das böse Märchen verblasst vor einer Wirklichkeit, die längst ihre eigenen Dystopien schreibt.

Was der ISLAM nicht ist (YXY)


http://www.4shared.com/video/sgFor5yXce/Was_der_ISLAM_nicht_ist__YXY_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/sgFor5yXce

1984 – George Orwell (YXY)


http://www.4shared.com/video/O5J6CQRdba/1984_-_George_Orwell___YXY_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/O5J6CQRdba

* * *



>1984< ist der Klassiker schlechthin,

George Orwells 1984 ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Mit atemberaubender Unerbittlichkeit zeichnet der Autor das erschreckende Bild einer durch und durch totalitären Gesellschaft, die bis ins letzte Detail durchorganisierte Tyrannei einer absolute autoritären Staatsmacht. Seine düstere Vision hat einen beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem sich auch der Leser von heute nur schwer entziehen kann.

Im Orwell-Staat wird eine neue Sprache verordnet, das sogenannte „Neusprech“. Zusammen mit dem sogenannten „Zwiedenk“ soll den Menschen das Denken abgewöhnt werden.

Orwell beschriebt eindrucksvoll, wie durch Veränderung der Sprache der Manipulation des Volkes durch die herrschende Klasse Tür und Tor geöffnet werden kann. Besonders deutlich wird das, wenn die unmenschlichsten Züge eines Systems mit wohllautenden Namen besetzt sind. So gibt es zum Beispiel ein „Liebesministerium“. Es sorgt nicht etwa für den liebevollen Umgang der Menschen untereinander, sondern „lehrt“ den Abtrünnigen und Andersdenkenden mittels grausamster Foltermethoden den „Großen Bruder“ zu lieben. Im „Ministerium für Wahrheit“ werden Geschichte und Gegenwart dem gegenwärtigen politischen System angepasst. Wahr ist, was der „Große Bruder“ als wahr definiert. Dem Volk wird klargemacht, dass alles immer schon so war, wie es jetzt ist. Anderslautendes wird aus Zeitschriften und Büchern und damit aus dem Gedächtnis der Menschen systematisch entfernt. Das „Friedensministerium“ hingegen plant „Friedensmissionen“, die nichts anderes sind als Kriegseinsätze. Wer wollte sich da noch wundern, dass sich hinter „Lustlagern“ Zwangsarbeitslager der übelsten Art verbergen.

1984 – Der komplette Film in Deutsch [01:45:57]


http://www.4shared.com/video/FQJRObkOba/1984_-_Der_komplette_Film_in_D.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/FQJRObkOba

In „Vision 2050“

werden Zustände beschrieben wie sich die Gesellschaft bis dahin verändert haben wird.
Jeder Deutsche wird dann durch Vermischung mit anderen Ethnien ein Bastard sein. (einen Migrationshintergrund haben). So ist es darin zu lesen.
Auch die klassische Familie als Institution wird es dann nicht mehr geben . . . . Die Familie wird als ein Relikt einer vergangenen Epoche angesehen.
Wie es auch keine Grenzen mehr geben wird.
Merkel hat persönlich für dieses Buch geworben – ob auch geschrienen??? Es wäre nicht undenkbar.

VISION – 2050 (YXY)


http://www.4shared.com/video/q9TZOFliba/VISION_-_2050___YXY_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/q9TZOFliba

.

.
glG Sabine und Babette

Veröffentlicht 21. September 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Islam, Politik

Getaggt mit , , ,

Deutschland unter der Regentschaft von Merkel   1 comment


.
Deutschland unter der Regentschaft von Merkel
.

Doch da gehören zwei dazu:
Die, die Herrschen
Und jene die sich beherrschen lassen.

Dass das so möglich ist, ist in der Staatsform begründet – welche man “Demokratie“ nennt.
Demokratie bedeutet neben Volksherrschaft auch Mehrheitsentscheidung.
Und letzteres bedeutet . . .

Da jeder und alles mitentscheiden kann – egal ob vom Feinde bezahlt, ideologisch verblendet oder zu dumm um zu begreifen (sie wissen nicht was sie tun). Und wenn FREMDE dann noch das Wahlrecht erhalten, wird das richtig schizophren!

Am Brisantesten sind hierbei Volksentscheide wenn der Teilnehmerkreis den der Betroffenen übertrifft. Dann ist das Ergebnis surreal zur eigentlichen Absicht der betroffenen Bürger.

Ich habe das am eigenen Leib erfahren müssen. In meinem Wohngebiet will der ROT-ROT-GRÜNE Senat alle Parkplätze ersatzlos streichen und bebauen. Davon betroffen sind ca. 1600 Wohnungseinheiten. Letztendlich kam es zu dem Vorhaben zu einem Bürgerentscheid, ausgeschrieben für den ganzen Stadtbezirk (Pankow / Prenzlauer Berg) in dem ca. 400.000 Menschen leben. So dass die 1.600 Betroffenen Bürger mit ihrem Anliegen zum Erhalt der Parkplätze, haushoch unterlegen waren. Und das ganz demokratisch.
Man könnte einen Volksentscheid zu einem solchen lokalen Vorhaben auch Deutschland- oder gar Europaweit ausschreiben.

Was hat das mit Demokratie zu tun? Wenn Leute mitentscheiden, die nicht davon betroffen sind. Das ist ein ganz fieser Trick um Regierungswillkür zu legalisieren.   NOCH SCHLIMMER: Da das dadurch nicht anfechtbar ist!

Oder auch:

Demokratie kann nur funktionieren wenn ideologisch alle gleichgeschaltet sind. Womit Demokratie auch Gesinnungsdiktatur ist!

Denn Demokratie bedeutet auch = Unterdrückung von Minderheiten = Andersdenkenden. Ansonsten wäre es Anarchie.

Und nun noch ein Wort zu denen die Herrschen:

Sie kleben an der Macht, ihrer persönlichen Vorteile bedacht.

Statt gemäß ihrem Amtseid zum Wohle des Volkes zu agieren, huldigen sie einer Ideologie:

Gender, Feminismus, Sexismus, Multi-Kulti, Klimawahn, Öko / Bio, Political correctness in allen Fassten . . . ohne Rücksicht auf das Land, auf das Volk.

Die Menschen dann nicht mehr sagen dürfen was sie fühlen und denken. Und alles was uns bisher vertraut war und ist – zerstört wird.

Bis hin zu unserer Identität als Deutsche, einschließlich unseren Genen.

Vielfalt ist die Summe aller Unterschiede die es zu erhalten gilt. Das Paradoxon der LINKEN.

Die Welt ist bunt – eine Vielzahl von Rassen Ethnien und Kulturen. Und so soll es bleiben.
Womit der Kulturmarxismus, die Ideologie der ROTEN, GRÜNEN, BUNTEN das Ende der Zivilisation und zugleich das Ende der Evolution des Homo – Sapiens sein wird.

Das Jahr das uns den Frieden nahm


.
https://www.4shared.com/video/sEb8Q_Dvei/2015_-_das_Jahr_das_uns_den_Fr.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/sEb8Q_Dvei

.

.
glG

.

Veröffentlicht 20. September 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Islam, Politik

Getaggt mit , , , , ,

Der Terror kommt mit dem ISLAM über die Welt   2 comments

eingestellt von Babette

Vergewaltigungen, Raub, Mord, Körperverletzungen, ganz zu schweigen von Diffamierungen etc. durch Muslime.
Das gehört nun schon zum Alltag in Deutschland.

Attackiert endlich die, die dafür verantwortlich sind – und die sitzen in Berlin.
Oder schweigt für immer!

Widerstand sieht anders aus als über jeden Einzelfall zu berichten. Der Wetterbericht ändert das Wetter nicht. Er dient nur dazu sich darauf einzustellen!

Und das ist (von wem auch immer . . . ) die gewollte Übernahme des Landes / Europas, durch den ISLAM!

Wenn man das nicht will, muss man die bekämpfen, die das wollen – und nicht die, die dem Islam angehören.

Die Muslime sind nach ihrem Glaubensbekenntnis, dem Kran sogar dazu verpflichtet – zum Dschihad – die Weltherrschaft zu erlangen – Ungläubige zu töten, Frauen und Mädchen anderer Kulturen zu versklaven.

Während in westlich geprägten Kulturen – Religionsfreiheit als höchstes Kriterium im Zuge von Toleranz – gegenüber anderen Kulturen gefordert wird.

Den Islam können wir nicht abschaffen, aber dessen Expansion in unseren Kulturbereich unterbinden.

Das heißt jeden des Landes verweisen – oder gar nicht erst reinlassen – der sich zum ISLAM bekennt. Das gebietet die ganz natürliche Selbsterhaltung einer Nation.


glG Babette

Veröffentlicht 19. September 2018 von sabnsn in Deutschland, Islam

Getaggt mit , , , ,