Archiv für die Kategorie ‘NWO

NULL Bock auf Merkel – und dann . . . ?   2 comments


https://www.4shared.com/video/tIbnlRwVgm/das_Jahr_2015__B__lang.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/tIbnlRwVgm

Auch diese Klage wird abgewiesen werden wie schon 1400 davor. Wir sind schließlich in Deutschland. In einem Land, in dem die Demkratie schon lange per Gesetz  (VDS; NtzDG) abgeschaft wurde.

Nicht das Volk ist der Soudereän, sondern Merkel und ihre ROT-  GRÜNE Gefolgschaft herrschen über das Land.

Und Merkel hat noch eine Mission zu erfüllen. Vorher darf sie nicht in Rente oder ins EXIL gehen.

„Merkels Vision – 2050 hat jeder Deutsche einen Migrationshintergrund.“


https://www.4shared.com/video/i-GFpG6oei/Zukunfts-Vision_2050__B_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/i-GFpG6oei

Und da arbeitet man vehement daran! Unterstützt von allen Altparteien, Gewerkschaften und Kirchen.

All jene die unsere Identität bewahren wollen werden niedergemacht, in ihrer Existenz / Persönlichkeit zerstört, bis hin medial öffentlich hingerichtet.

Widerstand braucht Führung, doch da ist weit und Breit nichts in Sicht.
Die Menschen beginnen zu resignieren, teils aus Angst um ihre Existenz, um ihre Angehörigen zu schützen, oder auch schon zu alt und zu mittellos sind.

Die, die noch aus eigenem Erleben berichten können wie es einmal war, sterben aus. Und nachfolgende Generationen werden so erzogen dass sie ihre Identität „Deutsche zu sein“, hassen.

Außerdem leben wir nicht alleine in der Welt. Ein erstarkendes Deutsches Reich – würde der Rest der Welt niemals zulassen.

Ich sehe nirgendwo Widerstand, und wenn dann nur gegen rechts. Während Rechte vom Sofa aus in den sozialen Medien jede Missetat eines Negers kommentieren und sich damit als Patrioten fühlen.

Der Wettebericht ändert aber das Wetter nicht. Man muss die Ursachen bekämpfen und nicht die Symptome publizieren, die schon zu unserem Alltag gehören.

EURABIA oder auch EUAFRIKA sind nicht mehr zu verhindern! Das ist die Realität!

Wenn bei uns die Scharia herrscht / der ISLAM das Zepter übernommen hat – werden die LINKEN die ersten sein, die zum ISLAM konvertieren.

Und eins steht jetzt schon fest: Dann wird das Gemetzel erst richtig los gehen. Die deutschen, linken Konvertiten werden die schlimmsten, die grausamsten sein.

Konvertiten neigen immer zum Extremismus. Sie müssen sich ja schließlich vor dem Islam, innerhalb ihrer neuen Gemeinschaft beweisen. Sie müssen zeigen, dass sie “gute” und würdige Neu-Moslems sind.

Sie kennen die Menschen, die offen aufbegehrt haben. Und indem sie zum Islam, also auf die Seite des Stärkeren konvertieren, haben sie die Legitimation, noch härter, brutaler und ja, auch tödlicher gegen die vorzugehen, die sich ihnen in den Weg stellen.

Darauf müssen wir gefasst sein.

Die Linken haben feste Strukturen/Verbindungen in allen Verwaltungen – bis hin zum Verfassungsschutz, Polizei….Stadtverwaltungen. Es ist also ein Leichtes schon bestehende Datenbanken sofort zu nutzen – solche Stasi-Vereine wie die Amadeu-Antonio-Stiftung u.a. – die akribisch im Hintergrund ja schon Menschenjagd auf dem Papier betreiben, geben die Adressaten sofort an ihre „Aktiven“.

Die Gestapo hatte während der Nazizeit in den besetzten Gebieten – noch vor Einmarsch – sofort die Adressen von Juden, Homos, Kommunisten, Verwaltungsangestellten und anderen politisch missliebigen Personen zur Hand gehabt. Kurz nach Besetzung wurden die Leute gezielt aus ihren Häusern geholt und erschossen oder in KZs verbracht.

Nach diesen Methoden arbeiten diese kommunistischen Vereiene und Verbände bei uns wieder, nur mit dem Unterschied der politischen Ausrichtung:

Wer nicht dem Islam folgen will, wer zum Feindbild der Linken gehört, ist längst erfasst und wird unter dem Islam sofort hingerichtet oder deportiert.

Die Recherche-Verbände und z.B. die Amadeu-Antonio-Stiftung hatte 2017 selbst zugegeben, dass sie Partnervereine zur Ermittlung von „Islamfeinde“ im Netz aufspüren will, in Schulen und Betrieben zum Verrat und konspirativer Mitarbeit aufgerufen hatte.

Beste Quelle sind auch örtliche Gewerkschaften und Betriebsräte, Personalbeauftragte – die in Arbeitsstätten durch Konspiration die Namen von Muslimfeinden sofort weiter geben.

Deutschland, das einstige Land der Dichter und Denker, wird zum Land der „DENUNZIANTEN“ umerzogen. Es bedarf gar nicht der Staatsmacht um jeglichen Wiederstand im Keime zu ersticken – das macht das Volk selbst in Deutschland.


.

.
glG

Veröffentlicht 19. Mai 2018 von sabnsn in NWO, Politik

Getaggt mit , , , ,

ist Deutschland noch zu retten – und wer solls machen – und wie . . .   1 comment

Eingestellt von Babette

Ist Deutschland noch zu Retten 1v4 (Y)


https://www.4shared.com/video/EE3eKNr4ee/Ist_Deutschland_noch_zu_Retten.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/EE3eKNr4ee

Ist Deutschland noch zu Retten 2v4 (Y)


https://www.4shared.com/video/Ti-RfuRafi/Ist_Deutschland_noch_zu_Retten.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Ti-RfuRafi

Ist Deutschland noch zu Retten 3v4 (Y)


https://www.4shared.com/video/v6rOWBA7da/Ist_Deutschland_noch_zu_Retten.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/v6rOWBA7da

Ist Deutschland noch zu Retten 4v4 (Y)


https://www.4shared.com/video/Se3NW9iBee/Ist_Deutschland_noch_zu_Retten.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Se3NW9iBee

Ein guter Vortrag, aber wer soll das machen und wie? Dazu wird nichts gesagt.

Ein Putsch, ein Bürgerkrieg, eine Revolution?
Von diesem Volk wird ebenso wenig eine Revolution ausgehen, wie von einer Kuhherde in Oberammergau.

Man kann ein Volk in wenigen Jahrzehnten total verblöden.
Um dagegen ein selbstbewusstes gebildetes Volk entstehen zu lassen (Wie es dazu notwendig wäre) bedarf Generationen. Zeit die wir nicht haben, in Anbetracht der Bedrohungen, sowohl von innen als auch von außen.

Außerdem leben wir nicht alleine auf der Welt.
Wir sind in vielfältiger Weise in eine Gemeinschaft eingebunden UNO, EU, NATO, das Weltfinanzsystem. Dazu unterhalten wir eine Vielzahl von Vereinbarungen / Verträgen mit anderen Staaten . . .
Die nicht tatenlos zusehen werden, wenn Deutschland da ausscheren sollte.
Wozu es genügend Beispiele gibt. Durch direkte Einmischung durch Krieg, oder Subversiv (Soros, CIA etv.).

Um Souverän zu werden bedarf es der Zustimmung derer die über uns wachen.
Bilderberger, Wallstreet, City of London. Kurzum, das jüdische Großkapital.
Deren Ansinnen ist es eine Neue Weltordnung zu schaffen, eine Welt ohne nationale Staaten. Und ohne die weiße Rasse.

Die Flutung Europas mit Millionen von Individuen aus einer anderen Kultur ist dabei nur Mitte zum Zweck um die europäische Stammbevölkerung auszurotten. Auf dass dann  alle Menschen Bastarde sind, mit einem niedrigen Intellekt und ohne Bindung an eine nationale Kultur. Intelligent genug um als Sklave zu arbeiten und zu blöd um zu begreifen.

Das Ganze wird vom “KULTURMARXISMUS“ getragen – Die große Gleichmache.
Alle Unterschiede beseitigen zu wollen – und damit genau das, was Vielfalt ausmacht.
Das Paradoxon der Linken.

Je größer ein Konstrukt angelegt ist, umso geringer ist die Einflussnahme des einzelnen Individuums.

Eine nationale Regierung könnte man (zumindest theoretisch) über Wahlen noch abstrafen. Während das bei einem EU-Beschluss schon unmöglich ist.
Selbst wenn theoretisch alle deutschen EU-Parlamentarier in einer Sache gleich stimmen würden, würden wir auf Grund der Mehrheitsverhältnisse im EU-Parlament überstimmt werden.
Und noch extremer ist das im UNO-Rahmen. Versuche mal als Bürger eine UN-Resolution zu verhindern oder einzubringen. Das kommt dort nicht mal beim Pförtner an.

EURABIA oder auch EUARFIA ist nicht mehr zu verhindern! Und um als Märtyrer zu sterben hab ich auch keine Lust:

Warum wird die Kluft zwischen denen, die sich wehren und denen, die ihre Toleranz zelebrieren und ihre Moralvorstellung für die einzig Wahre halten, bewusst vertieft?

Warum wird der Hass aufeinander gezielt geschürt?

Meine Überzeugung: Damit wird bereits jetzt die spätere Massen-Konvertierung zum Islam vorbereitet.
Es wird eine künstliche Argumentationslinie aufgebaut, die es den linken Migrations- und Islambefürwortern später einfacher macht, zum Islam überzutreten. Als Zeichen der SOLIDARITÄT. Natürlich.

Und eins steht jetzt schon fest:
Die deutschen, linken Konvertiten werden die schlimmsten, die grausamsten sein.

Konvertiten neigen immer zum Extremismus. Sie müssen sich ja schließlich vor dem Islam, innerhalb ihrer neuen Gemeinschaft beweisen. Sie müssen zeigen, dass sie “gute” und würdige Neu-Moslems sind.
Sie kennen die Menschen, die offen aufbegehrt haben. Und indem sie zum Islam, also auf die Seite des Stärkeren konvertieren, haben sie die Legitimation, noch härter, brutaler und ja, auch tödlicher gegen die vorzugehen, die sich ihnen in den Weg stellen.

Darauf müssen wir gefasst sein.

 

Um sich dem zu entziehen wird man wohl auswandern müssen. Nur wohin?

Vermutlich nach Asien – China z. B.
Länder die ihre Identität bewahrt und den Islam niedergehalten haben.

2014 hat meine Mama eine Wohnung in Shanghai gekauft. Eigentlich für mich, weil ich dort Sprachen, Hauptfach chinesisch, studieren wollte – und auch schon einen Studienplatz in Shanghai hatte. Das hat sich zerschlagen.

Die Wohnung behalten wir aber trotzdem für den Fall aller Fälle, wenn man aus Deutschland schnell weg muss um seine Haut zu retten. Man kann nur hoffen dass man dann noch wegkommt – bevor es in Deutschland Konzentrationslager für Andersdenkende gibt, so wie das die EU gem. ECTR vorgesehen hat. Oder aber der ISLAM das Land übernimmt mit allen Folgen für die Ungläubigen und dann das Gemetzel der LINKEN Konvertiten beginnt.

.

Das Video stammt aus dem Jahr 2016 – ECTR ist inzwischen Realität.


https://www.4shared.com/video/SvoNnotIfi/ECTR_die_perverseste_aler_EU-P.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/SvoNnotIfi

 

Der politisch erzwungene Kulturwandel, inkl. seiner widerwärtigen Werteverschiebung findet in den obersten westeuropäischen Gerichtshöfen seine folgsamen Mitläufer 

Während der islamische Schlachtruf “allahu akbar“ (Sieg Heil) heute regelmässig in unseren Strassen ertönt und kulturinkompatible Invasoren, auf neudeutsch “Flüchtlinge“, die Europäer auf eine islamische Zukunft vorbereiten, so bereiten die Schergen krimineller Politiker in der Justiz, die rechtlichen Schritte vor.

.


glG Babette

Veröffentlicht 3. Mai 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, NWO, Uncategorized

Getaggt mit , , ,

NWO   Leave a comment


https://www.4shared.com/web/preview/pdf/vYj-4QvTda

Die UNO will den wilden, ungeordneten Verlauf der bisherigen Migrantenströme in legale, gesicherte Bahnen lenken. Am 19.9.2016 haben die hohen UN-Funktionäre die Generalversammlung mit der „New Yorker-Erklärung“ beschließen lassen, bis Sommer 2018 einen „Globalen Pakt für Migration“ zwischen allen Mitgliedsstaaten auf den Weg zu bringen, der garantieren soll, dass Migranten ständig geordnet in andere Länder einwandern können. Die Rechte der Migranten sollen gestärkt und die Zielländer zur unbeschränkten Aufnahme verpflichtet werden.

Mit der Realisierung würden neue gewaltige Wanderbewegungen in Gang gesetzt, zu denen das bisher Erlebte nur der Auftakt gewesen ist. – Und die angestammten Bevölkerungen könnten sich nicht dagegen wehren.

Die New Yorker-Erklärung

Die Vertreter der UNO-Mitgliedstaaten führen in der New Yorker-Erklärung1 vor allem moralische und humanitäre Motive an, sich global um die gewaltigen Flüchtlings- und Migrationsbewegungen kümmern zu müssen. Sie sehen sich in einer gemeinsamen menschheitlichen Verantwortung. „Große Flüchtlings- und Migrantenströme haben politische, wirtschaftliche, soziale, entwicklungsbezogene, humanitäre und menschenrechtliche Auswirkungen, die alle Grenzen überschreiten. Es handelt sich um globale Phänomene, die globale Herangehensweisen und globale Lösungen erfordern. Kein Staat kann derartige Ströme im Alleingang bewältigen.“ (I/7)

Moralischer Druck

Es ist auffallend, wie in der „New Yorker- Erklärung“ der UNO vielfältiger Druck aufgebaut wird, um zu suggerieren, dass die Staaten auch bei großen Migrantenströmen kein Recht hätten, die Grenzen zu schließen und die Aufnahme der Massen zu verweigern. Dazu werden mehrfach die allgemeinen Menschenrechte hervorgehoben. „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren und haben das Recht, überall als rechtsfähig anerkannt zu werden. Wir erinnern daran, dass unsere völkerrechtlichen Verpflichtungen jede Diskriminierung aufgrund der Rasse, der Hautfarbe, des Geschlechts, der Sprache, der Religion, der politischen oder sonstigen Anschauung, der nationalen oder sozialen Herkunft, des Vermögens, der Geburt oder des sonstigen Status verbieten. Dennoch müssen wir mit großer Besorgnis mitansehen, wie Flüchtlingen und Migranten in vielen Teilen der Welt zunehmend mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus begegnet wird.“ (I/13)
Hier soll offenbar nahegelegt werden, dass Grenzen zu schließen, Diskriminierung bedeute.

Dies steigert sich noch in dem Abschnitt: II. „Verpflichtungen, die sowohl auf Flüchtlinge als auch auf Migranten anwendbar sind“. Da heißt es in Punkt 22:
Unterstreichend, wie wichtig ein umfassender Ansatz für die mit diesem Thema verbundenen Fragen ist, werden wir einen am Menschen ausgerichteten, sensiblen, humanen, würdigen, geschlechtergerechten und umgehenden Empfang für alle Menschen, die in unseren Ländern ankommen, sicherstellen, und insbesondere für diejenigen, die im Rahmen großer Flüchtlings- oder Migrantenströme ankommen. Ebenso werden wir sicherstellen, dass ihre Menschenrechte und Grundfreiheiten uneingeschränkt geachtet und geschützt werden.“
Also alle Menschen, die in den Ländern ankommen, müssen umgehend aufgenommen werden.

Schließlich stellt man in Punkt 24 quasi als Weltregierung ein Verbot der Zurückweisung auf: Wir erklären erneut, dass Menschen gemäß dem Grundsatz der Nichtzurückweisung an Grenzen nicht zurückgewiesen werden dürfen.  Dies ist ja auch die Sprache des neuen UN-Generalsekretärs, des Portugiesen Antonio Guterres, von 2005 bis 2015 Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, der am 22.11.2016, kurz nach seiner Wahl in Lissabon sagte, dass die Migration nicht das Problem sei, sondern die Lösung. Die europäischen Nationen hätten kein Recht darauf, ihre Grenzen zu kontrollieren, sie müssten stattdessen massenweise die ärmsten Menschen der Welt aufnehmen. „Es muss anerkannt werden, dass Migration unausweichlich ist und nicht aufhören wird.“ Die Politiker sollten diese „Werte“ höher stellen als den mehrheitlichen Wählerwillen.2

Demgegenüber muss klar festgehalten werden, dass es aufgrund allgemeiner Menschenrechte kein Recht auf Einwanderung und umgekehrt für Staaten keine Pflicht auf Aufnahme von Migranten gibt. Einer der führenden Verfassungsrechtler Deutschlands, der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht Prof. Udo Di Fabio hat dies in größtmöglicher Deutlichkeit klargelegt:

Globaler Pakt für Migration

Die New Yorker Erklärung sieht in Anlage II vor, einen Prozess zwischenstaatlicher Verhandlungen aufzunehmen, „der zur Annahme eines globalen Paktes für sichere, geordnete und reguläre Migration führen wird. Der globale Pakt würde eine Reihe von Grundsätzen, Verpflichtungen und Vereinbarungen zwischen den Mitgliedstaaten zur internationalen Migration in allen ihren Dimensionen festlegen.“

Dieser Prozess ist jetzt in seiner letzten Phase und soll bis Juli 2018 mit allen Mitgliedstaaten ausgehandelt und vereinbart und auf einer Regierungskonferenz unter Schirmherrschaft der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 10.-11. Dezember 2018 in Marokko angenommen werden. Die USA haben die Mitwirkung am Globalen Pakt für Migration schon vorher gekündigt, da es ein No-Border-Programm sei, ein Pakt zur Aufhebung der Grenzen. „Amerika ist ein souveränes Land. Wir legen unsere Einwanderungsregeln selber fest. Wir hören nicht auf ausländische Bürokraten“, sagte US-Präsident Donald Trump.5
Durchführende Organisation des Prozesses ist das „Global Forum on Migration & Development“ GFDM (Globales Forum für Migration und Entwicklung), das eng mit der UNO verbunden ist und die Aufgabe hat, „die Migrations- und Entwicklungszusammenhänge praxisorientiert und handlungsorientiert anzugehen“.

Es ist von Bedeutung, dass der Gründungsvater des GFDM der oben genannte Peter Sutherland ist, also jener hohe EU- und UN-Funktionär, u.a. Goldman-Sachs-Chairman, Mitglied der von David Rockefeller gegründeten „Trilateralen Kommission“ und des Lenkungsausschusses der „Bilderberger“, der unentwegt das Ziel verfolgte, durch Massenmigration die Homogenität der europäischen Völker aufzulösen und multikulturelle Staaten zu schaffen. 2006 vom ehemaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan zum Sonderbeauftragten des Generalsekretärs (SRSG) für internationale Migration ernannt, hat er das Forum 2007 ins Leben gerufen, um politische Entscheidungsträger und hochrangige politische Praktiker der UN-Mitgliedstaaten, sowie Nicht-Regierungs-Organisationen, also auch solche der Asyl-Industrie, Experten und Migrations-Organisationen zu versammeln und mit ihnen die globale Migration voranzutreiben und die praktischen Herausforderungen zu bewältigen. Seitdem, bis September 2016, als er krank wurde, (er ist am 7.1.2018 gestorben) hat er den jeweiligen GFMD-Vorsitz strategisch beraten und unterstützt. Das GFMD hat, was Aufgaben und Ziele angeht, von ihm seine Prägung erhalten.

Den derzeitigen Vorsitz des GFMD hat bis Ende 2018, zusammen mit Marokko, Deutschland inne, vertreten durch den Botschafter für den GFMD-Co-Vorsitz 2017-2018 Dr. Götz Schmidt-Bremme, der zuvor 2013-2017 Leiter und Ministerialdirektor der Rechts-, Konsular- und Migrationsabteilung im Auswärtigen Amt war. In einem Nachruf, den dieser zusammen mit seinem marokkanischen Kollegen auf Peter Sutherland schrieb, heißt es am Ende: „Da 2018 ein entscheidendes Jahr für die Verabschiedung des ersten Global Compact sein wird, wird sich der GFMD weiterhin von der Arbeit und Vision von Herrn Sutherland für die internationale Migration inspirieren lassen. Mögen wir uns immer an das Leben des Dienstes erinnern, den er mit der GFMD und der globalen Gemeinschaft geteilt hat.“ 6  Die Intentionen Peter Sutherlands sind also für das deutsche Auswärtige Amt Vorbild.

So sagte auch Maria Margarete Gosse, die jetzige Beauftragte im Auswärtigen Amts für den Rechts- und Konsularbereich, einschließlich Migrationsfragen, in einem Interview am 4.12.2017: „Wichtige Punkte sind für uns die Verminderung irregulärer Migration, die Stärkung bestehender legaler Zuwanderungswege, die Wahrung des Rechts auf Asyl, bessere zwischenstaatliche Kooperation, Mechanismen zur Erfolgskontrolle des Paktes und der Status des Dokuments selbst. Der Pakt soll eine starke politische Willensbekundung aller Staaten sein, um ordnungsgemäße, sichere und verantwortungsbewusste Migration und Mobilität von Menschen durch partnerschaftliche zwischenstaatliche Zusammenarbeit zu erleichtern.“

Das deutsche Außenministerium denkt also ganz im Sinne der New Yorker-Erklärung der UNO, was die Anerkennung eines Einwanderungsrechtes jedes Migranten und die Verpflichtung mit einschließt, keinen Migranten an der Grenze zurückzuweisen, was ja bei uns seit 2015 de facto bereits geschieht. Solche „unbegrenzte Verpflichtungen dürfte der Bund nicht eingehen“, schrieb, wie oben zitiert, der Verfassungsrechtler Prof. Di Fabio, weil sie „die Institution demokratischer Selbstbestimmung und letztlich auch das völkerrechtliche System sprengen (würden), dessen Fähigkeit, den Frieden zu sichern, von territorial abgrenzbaren und handlungsfähigen Staaten abhängt.“
Es ist zu erwarten, dass eine solche Verpflichtung von der Mehrheit der Altparteien im Bundestag auch gebilligt wird.

Das ist eine verfassungswidrige Politik der Deutschland beherrschenden politischen Kaste, die noch über der Ebene des Hochverrates anzusiedeln ist. Sie zielt darauf ab, die Homogenität des deutschen Volkes aufzulösen und einen multikulturellen Staat zu schaffen (Sutherland). Was ja bedeutet, dass das deutsche Volk mit seiner hohen Kultur voraussichtlich mittelfristig zerstört und verschwunden sein wird.

Entschließung des EU-Parlamentes

In der Woche vom 20. – 24.4.2018 fand in EU-Parlament eine Debatte über den im Prozess befindlichen „Globalen Pakt für Migration“ der UNO statt, die mit einer – wen wundert es – zustimmenden Entschließung des Parlamentes endete.

Darüber berichtete der Europa-Abgeordnete der AfD Prof. Jörg Meuthen in einem eigenen Video.8  Sie sieht, wie Prof. Meuthen zitiert,


https://www.4shared.com/video/ZB19ZFg8gm/Globaler_Pakt_fr_Migration_Pro.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/ZB19ZFg8gm

„einen Prozess zur Entwicklung eines weltweiten Steuerungssystems“,zur Stärkung der Koordinierung bei internationaler Migration“ vor. Alle Länder werden dazu aufgerufen, „sich zu einer gerechteren Teilung der Verantwortung für die Aufnahme und Unterstützung von Flüchtlingen weltweit zu verpflichten“. Die EU und ihre Mitgliedstaaten werden ausdrücklich aufgefordert, „ihren Teil der Verantwortung anzuerkennen und zu tragen“. Das EU-Parlament fordert die Annahme eines weltweiten Mechanismus zur Aufteilung der Verantwortung“.

Hier wird mit dem Begriff der Verantwortung massiver moralischer Druck aufgebaut. Zunächst einmal tragen unmittelbare Verantwortung für Chaos und Armut in den Ländern des Nahen Ostens und Afrikas, aus denen sich die Migranten nach besseren Lebensbedingungen aufmachen, USA, NATO, und kapitalistische Konzerne und Organisationen wie der IWF, die sie mit Krieg überziehen, bzw. ihre Ressourcen mit Hilfe der einheimischen korrupten Vasallen ausbeuten.9  Von einer Anklage der EU gegen diese Hauptschuldigen ward noch nichts gehört; sie gehört ja auch selbst dazu.10

An die weitere ethische Bedeutung von Verantwortung, an menschliche oder gar menschheitliche  Solidarität kann man appellieren, sie aber den Menschen Europas nicht per Gesetz zur Pflicht machen. Mitleid und Nächstenliebe, die nicht frei aus dem Herzen kommen, sondern von außen erzwungen werden, sind keine, sondern verkehren sich in Hass und Aggression, führen also zu Auseinandersetzungen und letztlich zu Bürgerkriegen. Umso mehr, als grenzenlose Aufnahme ohne eigenes Auswahl- und Rückweisungsrecht verordnet werden soll und die Menschen ohnmächtig einem „weltweiten Verteilungs-Mechanismus“ von Migrantenmassen ausgeliefert sind, die das Land in Beschlag nehmen. Das ist absurd und totalitär.

Entlarvend und bezeichnend ist, dass in der Entschließung auch das Resettlement- (Neuansiedlungs-) Programm der EU genannt wird, in dessen Rahmen die deutschen Regierenden gerade selbstherrlich über die Köpfe der Bevölkerung hinweg die Übernahme von 10.000 Migranten aus Nordafrika zugesagt haben.11  Denn im Grunde geht es um eine einzige große Ansiedlung von Migranten und Flüchtlingen speziell in Europa, um die europäische Bevölkerung zu ersetzen und zu durchmischen. So besteht das EU-Parlament auf „der Entwicklung sicherer und rechtmäßiger Wege für Flüchtlinge, zusätzlich zur Neuansiedlung, einschließlich humanitärer Korridore, humanitärer internationaler Visa, regionaler Systeme der Neuansiedlung und anderer ergänzender legaler Wege, so dass Flüchtlinge Zielorte erreichen können“. Flüchtlinge, womit auch Migranten gemeint sind, sollen die Zielorte, die sie ansteuern, auch wirklich auf geebneten Wegen sicher erreichen, ohne aufgehalten werden zu können.

Planungsumsetzung und Schweigen der Medien

Mit der „New Yorker-Erklärung“ vom 19.9.2016 und dem Prozess zum Abschluss des „Globalen Paktes für Migration“ durch die Oligarchen aller Mitgliedstaaten – denn Volksabstimmungen gibt es nicht – zum Ende dieses Jahres sind die Planungen der UNO vollends zutage getreten und erreichen eine neue, erdumspannende totalitäre Dimension. Kommt dieser globale Pakt durch das – mit Verlaub – globale Pack zustande, erhält jeder Migrant ein unbeschränktes Einwanderungsrecht in den Staat seiner Wahl, und alle Staaten verlieren ihr souveränes Recht, selbst zu bestimmen, ob, wen und wieviel sie in ihre Gemeinschaft aufnehmen wollen. Es vollzöge sich ein gewaltiger Schritt der Souveränitätsaufgabe aller Staaten unter eine UNO-Welt-Governance, eine Weltregierung.

Das grenzenlose Zuwanderungsrecht und die sicheren, legalen Wege und „Korridore“ in das gelobte Land würden einen ungeheuren Anreiz zur Emigration ausüben, gerade auch auf diejenigen, die bisher diesen Schritt wegen der vielen Gefahren und Schwierigkeiten gescheut haben. Eine noch gewaltigere Völkerwanderung käme in Gang, durch die offenbar angestrebt wird, die bisherigen Völker nach Auseinandersetzungen und Kämpfen allmählich auflösen und eine gemischte Weltbevölkerung entstehen zu lassen. Sie würde eine einheitliche Prägung durch die anglo-amerikanische Massenkultur erhalten, die mit ihren weltweiten Kommunikationssystemen, ihrer Unterhaltungsindustrie und dem Reiz „einer unwiderstehlichen Mischung aus Idealismus und Egoismusschon jetzt auf „die Jugendlichen in aller Welt, eine geradezu magnetische Anziehungskraft“ (Brzezinski) ausübt.12

Das hätte verheerende Auswirkungen auf die Weiterentwicklung der Menschheit, die ihre kulturellen Fortschritte „nur in der individuellen Gestaltung der über die Erde hin differenzierten Völker“  (Rudolf Steiner) und in ihrer wechselseitigen Befruchtung erreichen kann. 

Über die für die Menschheit höchst bedeutungsvollen Abläufe in der UNO haben die Mainstream-Medien bisher nichts berichtet. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. So sind die Menschen völlig ahnungslos, in was sie von ihren „Eliten“ hineingeführt werden. Es ist das Verdienst der AfD, dass auf ihr Verlangen am 19.4.2018 im Bundestag eine Aktuelle Stunde darüber stattfinden musste, in der zwei AfD-Abgeordnete klar gegen „eine Verlagerung nationaler Zuständigkeiten bei der Zuwanderung auf eine transnationale Ebene“ Stellung bezogen – während alle Sprecher des Parteien-Kartells das Vorhaben verteidigt haben.13 Aber auch darüber ist in der Lü(ck)gen-Presse nichts berichtet worden.

1    NewYorker-Erklärung
2    UNO, EU und US-Kreise planen seit Jahrzehnten die Massenmigration
3    Siehe: Gelenktes Fliehen ; Das Netzwerk des George Soros
4    Zitiert nach: Fortgesetzter Verfassungs- und Rechtsbruch
5    pravda-tv.com
6    Global Forum on Migration
7    deutschland.de 4.12.2017
8    youtube.com
9    Vgl. Welthunger; Der internationale Währungsfonds
10  Vgl. Wie die EU Afrika ausmergelt
11  heise.de 19.4.2018
12  Vgl. Herrschaftsmethoden des US-Imperialismus, Kap. Kulturimperialismus
13  Siehe http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/19/19026.pdf  oder Videos auf politikstube.com; oppostion24.com


https://www.4shared.com/video/-DrGKcFOgm/Es_gibt_kein_Recht_auf_Migrati.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/-DrGKcFOgm


glG Sabine

Veröffentlicht 3. Mai 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, NWO, Politik

Getaggt mit , , ,

Vielleicht klappt es jetzt mit WAR III   Leave a comment


Zuvor hatte Trump den MÖGLICHEN Giftgasangriff als „abscheuliche Tat“ verurteilt und eine „harte Antwort“ angekündigt. Wie diese aussehen soll, ließ die Regierung in Washington bislang offen. Militärische Schritte schloss sie nicht aus. Eine geplante Reise nach Südamerika sagte Trump ab. Er wolle in Washington bleiben, um die Reaktion der USA festzulegen.

Russland würde Abschussvorrichtungen angreifen

Der russische Botschafter im Libanon hatte den USA mit Vergeltungsschlägen gedroht, sollten sie Syrien mit Raketen angreifen. „Wenn es einen Angriff der Amerikaner geben sollte, dann würden die Raketen abgeschossen“, sagte Botschafter Alexander Sasypkin dem Hisbollah-Fernsehsender al-Manar.

Es würden aber auch die Abschussvorrichtungen angegriffen, von denen aus die Raketen abgefeuert würden, sagte Sasypkin unter Berufung auf eine Erklärung des russischen Präsidenten Wladimir Putin und des russischen Armeechefs. Potenzielle Angriffsziele wären damit auch US-Kriegsschiffe in der Region, wenn von denen Marschflugkörper abgefeuert würden.

Bei dem gemeldeten Giftgaseinsatz auf die von Rebellen kontrollierte Stadt Duma in Ost-Ghouta am Samstag sollen nach Angaben der Hilfsorganisation Weißhelme mindestens 42 Menschen getötet worden sein. Mehr als 500 Personen wurden demnach in Krankenhäusern behandelt.

Trump telefoniert mit Macron und May

Trump hatte wegen der Krise erneut mit Macron telefoniert. Dabei bekräftigten beide ihren Wunsch nach einer entschlossenen Reaktion der internationalen Gemeinschaft, wie der Élyséepalast mitteilte. Trump telefonierte auch mit Großbritanniens Premierministerin Theresa May. Die beiden hätten sich darauf geeinigt, dass es keine weiteren Einsätze chemischer Waffen in Syrien geben dürfe, hieß es aus dem Weißen Haus.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass „die Evidenz“ für den Einsatz von Chemiewaffen „sehr, sehr klar und sehr deutlich ist“. „Es ist schon erschütternd, dass nach so vielen internationalen Diskussionen und Ächtungen immer wieder dort Chemiewaffen eingesetzt werden. Und davon müssen wir leider ausgehen“, so Merkel. Sie forderte die UN auf, diesbezüglich eine „sehr deutliche Sprache“ zu sprechen.

Auch die NATO verturteilte den Angriff in Duma. „Jeder Einsatz von chemischen Waffen ist inakzeptabel und die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden“, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Bemerkung von mir:

Und das alles ohne Beweise, welche Seite das Giftgas eingesetzt hat.

Man braucht sich ja nur die Frage zu stellen: WEM NUTZT DAS?  Assad doch am wenigsten. Der im begriff war die Kontrolle über das Land zurück zu gewinnen.

Zumal das überhaupt keine strategische Bedeutung hat. Einziger Nutznießer sind die Rebellen und deren Verbündete in der westlichen Allianz um das Assad in die Schuhe zu schieben – als Begründung für eine westliche Militärintervention.

Wie schon beim Irakkrieg, der 660.000 Menschen das Leben gekostet hat. Dessen Begründungen sich im Nachhinein als Lüge herausgestellt haben. Keine Spur von Massenvernichtungswaffen wurden im Irak gefunden, die die USA der Welt als in form gefälschter Satellitenbilder präsentiert haben. Und auch das was als Brutkastenlüge in die Analen einging, war eine Erfindung des CIA.

https://de.wikipedia.org/wiki/Begr%C3%BCndung_des_Irakkriegs
https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenl%C3%BCge

Auch der Vietnamkrieg mit 1,2 Millionen Toten und ebenso vielen durch Chemikalien geschädigte Menschen beruht auf einer Lüge, dem Tonkin-Zwischenfall, der ebenfalls inszeniert war.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tonkin-Zwischenfall

Auch der vermeintliche Krieg gegen den Terror wurde mit eine Lüge begründet.

Indem das Ereignis 09/11 eindeutig eine groß angelegte Inszenierung war.

https://sabnsn.wordpress.com/2016/08/24/15-jahre-0911-terrormanagement-made-usa/

https://www.4shared.com/video/F25P7Jzbca/Aktenzeichen_1109_-_UNGELST__S.html

Und nun ist es wieder so weit. Zu lange gab es schon keinen großen Krieg mehr.

Letzten Endes geht es um den IRAN. Den will man haben, mit den größten noch unerschlossenen Ölreserven der Welt. Zuvor muss aber Syrien fallen.

Und man spekuliert auch darauf dass Russland zerfällt. Und dann wird es richtig gefährlich.

Sollte Russland politisch instabil werden und in mehrere Staaten zerfallen die dann natürlich alle moslemisch sein werden . . . Die dann nicht nur über die russischen Kernwaffen, sondern das gesamte Militärpotential Russlands verfügen.

auch Trump und Putin sind nur Marionetten in diesem Spiel

.

.
glG

Veröffentlicht 11. April 2018 von sabnsn in NWO, Politik

Getaggt mit , , , ,

Inschallah: Was uns bevorsteht . . .   1 comment

Was erwartet uns, wenn der Islam kommt?

So sehen arabische Medien die Zukunft Europas: Vollständig an den Islam gefallen . . .

Dieser Artikel von der bekannten Autorin  Barbara Köster, erschienen auf dem Blog „Philosophia Perennis“ von David Berger,  war überfällig.

Im Netz gibt es zigtausende islamkritische Artikel – aber kein einziger hat sich bislang, soweit ich das überblicke, mit den konkreten Auswirkungen beschäftigt, die auf uns Deutsche und den Rest der Bio-Europäer zukommen, sollte der Islam das Ruder in Europa übernehmen.

Ich schließe mich in die Kritik ein: Denn ich wusste zwar, was Köster im anschließenden Artikel sehr übersichtlich, kurz und prägnant zusammengefasst hat: Aber ich habe es versäumt, diesen Artikel selbst zu verfassen.

Daher gilt mein Dank an Frau Köster: Denn ihr Artikel ist fundamental.

Er geht weit über die täglichen Beschreibungen der islamischen Morde, Vergewaltigungen, Angriffe gegen Nichtmoslems in Deutschland und Europa hinaus. Er zeigt, was Realität werden wird – und zwar, besonders gelungen, nach Berufsgruppen geordnet – wenn wir uns nicht mit aller Macht gegen unsere Islamisierung erheben.

Inschallah: Was uns bald ganz konkret bevorsteht

Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn!

Ein Wort für den Fall, dass Sie im Islam kein Problem für sich sehen. Ich möchte versuchen, aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sich ergeben und was Sie fördern, wenn Sie diejenigen unterstützen, die Islamisierung akzeptieren oder sogar absichtlich herbeiführen. Sie müssen entscheiden, ob Sie so leben wollen.

An alle Haus- und Wohnungseigentümer und Mieter:

Sie besitzen die Immobilie unrechtmäßig. Rechtmäßig gehört sie den Muslimen. Dies gilt auch für die bewegliche Habe, die Sie bisher als Ihr Eigentum betrachteten. Für die praktische Übertragung Ihres vermeintlichen Eigentums an die wahren Inhaber ist lediglich die Zeit noch nicht reif.

An alle weiblichen Singles:

Sie sollten so schnell wie möglich heiraten, oder Sie werden zu Eltern, Onkeln oder Geschwistern ziehen müssen. Eine alleinlebende Frau ist eine Prostituierte. Vermieter sind angehalten, solchen Frauen keine Wohnung zu überlassen. Wohngemeinschaften von Frauen und Männern, die nicht miteinander verwandt sind, sind in der islamischen Kultur ebenfalls nicht möglich. Auch hier gilt die Unzuchtsvermutung.

An alle männlichen Singles:

Sie werden gleichfalls so schnell wie möglich heiraten. Unverheiratete Männer sind in der islamischen Gesellschaft nicht gern gesehen. Die Ehe ist quasi religiöse Pflicht.

An alle Homosexuellen:

Sie müssten Bescheid wissen. Für Sie gilt die Todesstrafe.

An alle Eheleute:

Eheschließung nach islamischem Recht wonach ein Mann bis zu vier Frauen haben darf. Die islamische Ehe ist ein Mießbrauchvertrag. Der Mann erwirbt das Recht auf Nutzung der Geschlechtsorgane seiner Frau(en). Den Tatbestand der Vergewaltigung in der Ehe gibt es deshalb selbstredend nicht. Für die Ehemänner gilt das Beispiel des Propheten Mohammed; sie sind in der Verbindung mit ihrer Frau der Prophet. Hier geht es um Befehlsgewalt. Für Ehefrauen ist nicht das Beispiel Mohammeds maßgeblich, sondern das von dessen Frauen. Hier geht es um Gehorsam.

Die Mann-Frau-Beziehung ist eine der Über- und Unterordnung. Familienbindung hat Vorrang vor der Ehebindung. Mit Familie ist im Islam nicht die isolierte Kleinfamilie gemeint, die als westliche Dekadenzerscheinung gilt, sondern die erweiterte Großfamilie. Während die Familie als soziale Einheit im Islam unantastbar ist, ist die Paarbeziehung immer anfällig durch die Leichtigkeit, mit der Männer die Scheidung durchsetzen können, durch maskierte Prostitution wie die Zeitehe und durch die Erlaubnis des Konkubinats.

An alle Väter:

Die Kindheit genießt in der islamischen Kultur keine Wertschätzung. Kinder haben keine Rechte, sie gehören zur Habe. Wenn Sie sich für Ihr Kind verantwortlich fühlen, Ihr eigenes Wohl zu seinen Gunsten zurückstellen, womöglich gar regelmäßig zusammen mit ihm Spiele machen, sind Sie genauso wenig ernst zu nehmen wie das Kind. Respekt gebührt einseitig nur Ihnen, dem Vater, und Sie müssen ihn sich verschaffen. Sie können nach Gutdünken über das Kind verfügen, es muss Ihnen blind gehorchen, so wie es Gott blind gehorchen muss. Kinder müssen allen Älteren und Stärkeren gehorchen. Auch ein erwachsener Mann bleibt immer Sohn seines Vaters und kann sich eigenständige Autorität nur durch die Herrschaft über Frauen und Kinder erwerben.

An alle Mütter:

Kindererziehung ist eine Aufgabe der Familie und somit Ihre als Frau und Mutter. Sie haben aber trotzdem nur ein eingeschränktes Recht auf Ihre Kinder. Im Falle einer Scheidung kann Ihr Ex-Ehemann einen Sohn bis zum Alter von sieben Jahren, eine Tochter bis zur Pubertät in Ihrer Obhut lassen, danach kommen sie zu ihm. Der gesetzliche Vertreter ist immer nur der Vater. Organisationen zur Entlastung der Familien, wie Horte und Kindergärten, sind nicht notwendig. Sie sind sogar schädlich, denn sie zerstören das familiäre Beziehungsnetz. Familie ist eine Norm, die erfüllt werden muss und nicht nur ein Begriff, der verwandtschaftliche Zugehörigkeiten beschreibt. Sohne haben gegenüber ihrer Mutter die gleichen rechte wie ihr Ehemann. Söhne können von ihrer Mutter verlangen sich vor ihnen nackt zu zeigen.

An alle mit pflegebedürftigen Angehörigen:

Die Versorgung fällt ebenfalls der Familie zu. Ein islamisches Gemeinwesen sieht sich grundsätzlich nicht verpflichtet, der Familie Aufgaben abzunehmen. Vorstellbar wäre, das Vermögen der Wohlfahrtsverbände, die bisher Alten- und Pflegeheime betreiben, in islamische Stiftungen zu überführen, die dann Armenfürsorge in ihrem Sinne ausüben.

An alle Mädchen und Frauen, die gern Fahrrad fahren:

Seht euch, sehen Sie sich den Film „Das Mädchen Wadjda“ an! [1] [2]

An alle Hundebesitzer und solche, die sich einen Hund wünschen:

Hunde sind unrein und dürfen nicht im Haus gehalten werden. Schwarze Hunde sind zu töten.

An alle Winzer, Bierbrauer, Schnapsbrenner und alle, die einen guten Tropfen zu schätzen wissen:

Alkohol ist verboten. Dies umfasst das Verbot, ihn herzustellen, zu verkaufen und zu konsumieren. Kellereien, Brauereien, Brennereien, Wein- und Spirituosenläden könnten Besuch von der Kalaschnikow bekommen, die die Bestände vernichtet und die Inhaber ruiniert. In islamischen Ländern wird es so gemacht. Weinkonsum wird mit Schlägen geahndet. In Iran kann bei der dritten Verurteilung wegen Alkoholtrinkens die Todesstrafe verhängt werden. Die Zerstörung ganzer Kulturlandschaften an Rhein und Mosel, in der Pfalz, in Baden und Franken, um nur die größeren in Deutschland zu nennen, wäre lediglich eine Frage der Zeit. Steillagen können verwildern, Lagen an Terrassen und in der Ebene wären geeigneter Baugrund für neue Siedlungen.

An alle Schweinezüchter und Schinkenveredler:

Es gibt in der islamischen Esskultur keinen Parma- oder San-Daniele-Schinken, keinen Serrano, Aragon und Pata Negra, keinen Westfälischen, Schwarzwälder, Tiroler Schinken, keinen Lardo, Bacon oder gewöhnlichen Speck, kein Schmalz, keine Spare-Ribs oder Haxe, kein Schnitzel, keine Salami oder sonstige Schweinswürste. Diese Speisen sind unrein. An dieser Auffassung wird sich kaum etwas ändern. Ihr Betrieb hat wenig Zukunft.

An alle Vegetarier und Veganer:

Ihre Lebensweise wird in der islamischen Kultur nicht gern gesehen. Der Prophet hat gesagt: Wer vierzig Tage lang kein Fleisch isst, dessen Charakter wird schlecht.“ Die Zahl „vierzig“ ist nicht wörtlich zu nehmen, sie steht für eine längere Zeit, aber nicht für eine sehr lange Zeit, sonst würde dort „vierzig Jahre“ stehen.

An alle Lottospieler und sonstige Zocker sowie die Organisatoren:

Glücksspiele sind verboten.

An alle Angestellten bei Versicherungen:

Versicherungen gelten als Glücksspiel und sind somit verboten.

An alle Bankangestellten:

Sie werden sich in islamischer Banklehre fortbilden.

An alle Ärztinnen und Krankenschwestern:

Sie dürfen nur Mädchen und Frauen behandeln und pflegen. Frauen sind Menschen, die wie Frauen aussehen.

An alle Ärzte und Krankenpfleger:

Sie dürfen sich nur um Jungen und Männern kümmern. Entscheidend ist auch hier der Augenschein.

An alle Friseure und Friseurinnen, Masseure und Masseurinnen, Physiotherapeuten und –therapeutinnen:

Sie dürfen nur ihre Geschlechtsgenoss/inn/en behandeln

An alle Psychotherapeuten:

Ihr Beruf ist in der islamischen Kultur ziemlich exotisch. Die Psychoanalyse ist nicht von einem Muslim erfunden worden. Der Islam hält nicht zur Introspektion an, sondern lässt Ausschau halten nach dem äußeren Feind. Mal sehen, ob Sie es schaffen, sich zu behaupten.

An alle Beschäftigten bei den Kirchen:

Es wird erwartet, dass Sie sich noch viel unauffälliger verhalten als jetzt schon.

An alle Mönche und Nonnen:

Ihr Stand ist im Islam verboten. Klöster sind nicht schützenswert. Das Vermögen, einschließlich der gepflegten Immobilien, wäre in einer islamischen Stiftung sicherlich ebenfalls willkommen.

An alle Richterinnen:

Im Islam ist es nicht erlaubt, dass Frauen Recht sprechen. Sie werden entlassen.

An alle Richter:

Die derzeitige Gerichtsverfassung wird weiter unter Druck kommen. Recht und Justiz sind wesentliche Felder des Islams, die er auch besetzen will. Das Ziel, die Scharia und ein islamisches Rechtswesen, zunächst für Muslime, danach für alle, einzuführen, gerät niemals aus dem Blickfeld.

An alle Lehrer/innen, Schüler/innen und Studierende:

Bei den Lehrveranstaltungen gibt es Geschlechtertrennung. Die Lehrpläne werden islamisiert. Der Lehrplan des IS sieht z.B. so aus: Auswendiglernen des Korans, Lesen, Schreiben und die Grundrechenarten. Für Jungen kommt militärische Erziehung hinzu. Für die Zulassung zum Hochschulstudium ist es erforderlich, den Koran auswendig zu können.

An alle Kuratoren und Kunstmuseumsbesucher:

Es wird nicht mehr so viel auszustellen und zu sehen sein. Statuen sind verboten, Bilder von Menschen ebenso.

An alle Galeristen und Kunsthändler:

Vielleicht hilft ein Wechsel zur islamischen Kunst.

An alle Musiker, Sänger, Konzertbesucher und Musikalienhändler:

Komponisten wie Bach, Händel, Haydn, Beethoven, Mozart, Mahler, Schönberg sind in der islamischen Kultur unbekannt. Oper und Symphoniekonzerte, Instrumente wie Orgel und Klavier gehören ebenfalls nicht zum Kulturgut. Musikinstrumente zu zerstören, ist gerechtfertigt. Die weibliche Singstimme gefährdet die Moral. Musik und Gesang werden nur soweit geduldet, wie sie die Sinne nicht reizen. Als höchste Kunstform im Islam gilt die Rezitation des Korans. Sie ist gewissermaßen die „Musik“ des Islams.

An alle Tänzer und Tanzbegeisterte:

Ballett ist unislamisch. Tanz ist verboten. Dies ergibt sich schon aus dem Verbot der Geschlechtervermischung in der Öffentlichkeit und zudem aus dem Verbot der anregenden Reize, die von der Musik und den Bewegungen ausgehen. Es wird also kein Geschrei mehr um irgendwelche Opernbälle geben, das gehört der Vergangenheit an.

An alle Sportler und Sportfans:

Sport ist heidnisch. Olympische Spiele sind Götzendienst. (Dieser Auffassung war z.B. auch der Kirchenvater Tertullian, wieder ein Beispiel für das Fortleben frühen Christentums im Islam. Die Olympischen Spiele waren in der Tat ein Fest zu Ehren der antiken Götter.)

An alle Dichter, Schriftsteller, Dramatiker und Leser:

Lyrik wird in der islamischen Kultur hoch geschätzt, allerdings nur in gebundener Sprache. Das Drama hat in der islamischen Tradition keinen Standort. Der Roman ist trotz des ägyptischen Literaturnobelpreisträgers Nagib Mahfuz immer noch fremd und wird von vielen religiösen Autoritäten abgelehnt, weil er künstliche Welten schafft, die von Allah ablenken. Besonders Science Fiction ist eine Anmaßung und Gotteslästerung, weil nur Allah die Zukunft kennt. Statt Romane zu schreiben und zu lesen, wird die Beschäftigung mit dem Koran empfohlen.

An alle Modemacher:

Mode für Frauen der ehemaligen westlichen Art wird nur noch im familiären Rahmen oder in rein weiblicher Gesellschaft tragbar sein. Ihren Entwurf und Ihr Angebot sollten Sie darauf abstellen. Auch die Männerkleidung wird sich ändern. Krawatten werden verschwinden (schon wegen der Kreuzform), besonders solche aus Seide, weil Seide für Männer generell verboten ist.

An alle Parfümeure:

Alkohol wird auch als Grundstoff für Parfums abgelehnt. Sie sollten lernen, Parfums auf Ölbasis herzustellen.

Zum Schluss an alle Männer:

Die Dekadenz des mangelnden Willens zur Macht über die Frauen hat ein Ende.

Und an alle Frauen:

Weil eine emanzipierte Frau in die Hölle kommt, ist es die Pflicht der Gemeinschaft, Sie vor der Emanzipation zu bewahren. Die wahre Emanzipation ist Sittsamkeit. Sittsamkeit ist Befreiung. Auch Verbote und Bevormundung sind wahre Emanzipation. Gefangenschaft ist Schutzgewährung. Ungehorsame Frauen sind keine Frauen.

[1]
DAS MÄDCHEN WADJDA Trailer german deutsch [HD]


https://www.4shared.com/video/hPCilwtPca/DAS_MDCHEN_WADJDA_Trailer_germ.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/hPCilwtPca

[2]


https://www.4shared.com/video/p_zti8Lica/Das_Mdchen_Wadjda-1.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/p_zti8Lica

# # #

https://sabnsn.wordpress.com/2017/07/06/was-uns-bald-ganz-konkret-bevorsteht/

„Seit der merkelschen Grenzöffnung sind über eine Millionen Muslime nach Deutschland gekommen. Täglich werden es mehr. Wenn ich diesen Text zu Ende geschrieben habe, werden weitere hunderte Muslime angekommen sein. Inzwischen wird uns „Integration“ als Allheilmittel für die bereits bestehenden und sich ständig verschärfenden Probleme mit der ungeregelten Zuwanderung angepriesen. Grüne Politikerinnen wie Claudia Roth wollen gar den „Integrationsturbo“ anwerfen. Frau Göring – Eckardt behauptet, in den Flüchtlingsunterkünften würden „unsere Regeln des Zusammenlebens gelten“. Beide haben wieder einmal keine Ahnung, wovon sie sprechen. In unseren Flüchtlingsunterkünften werden Christen und Frauen gnadenlos schikaniert. Wer wissen will, was uns bevorsteht, wenn wir nicht schnellstens umsteuern, sollte sich mit den Verhältnissen dort vertraut machen. Was die Illusionen über die Integration von Millionen Muslimen angeht, sollten sich alle verantwortlichen Politiker, Journalisten, Willkommenskulturalisten et tutti quanti über den Koran und den Islam kundig machen.

.

.
glG

Veröffentlicht 20. März 2018 von sabnsn in Islam, NWO, Politik

Getaggt mit , , ,

unser aller ENDE . . .   1 comment

Merkel für weitere 4 Jahre zur Kanzlerin gekrönt:

Am Ende wird EURABIA stehen. Und Europa – wie wir es kennen – wird es dann nicht mehr geben.

Afrikaner, Araber, Afghaen, Syrer und . . . werden dann hier die Hausherren sein:


.

Es gibt in der Tat kein dämlicheres Volk als die Deutschen – die bei ihrer Ausrottung – der Zerstörung von allem was ihnen vertraut war – ihrer Kultur, ihrer Errungenschaften und Werte, ihrer Gene – nicht nur zusehen, sondern die bekämpfen, die sich dem in den Weg stellen.

unser_aller_Ende


https://www.4shared.com/video/J6v_5kj2ca/unser-aller-ende_xvid_002.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/J6v_5kj2ca
.
„Schäm Dich“ oh-Deutscher Mann
.
.
.
glG

Veröffentlicht 14. März 2018 von sabnsn in NWO, Politik

Getaggt mit , , , ,

alle wissen es . . .   Leave a comment


.


ALLE wissen es – und keiner tut was . . .

In „Alternativen Medien“ und in „Blogs“ nur darüber zu berichten – der Wetterbericht  ändert das Wetter nicht!

Widerstand sieht anders aus!  Dass man davon  ausgehen muss, dass die Leute das haben wollen oder zumindest sich damit abgefunden haben.

Denn mit jedem Tag wird es aussichtsloser sein . . .  Am Ende wird EURABIA stehen . . .

Wir sollten uns jetzt schon darauf einstellen . . . als Ungläubige in einem Kalifat zu leben. Es wird bestimmt lustig.

Was man zu Hauff in Blogs darüber lesen kann ist letzten Endes alles Krümelkacke. Eben der Wetterbericht die Symtome – mehr nicht.

Was fehlt ist eine Vision – Ein Europa ohne EU. Denn damit fing das Unheil an.

Die EU muss zuerst beseitigt werden, damit die Länder wieder selbst entscheiden können – statt diktiert zu bekommen, was sie zu wollen haben . . .

Das betrifft weitaus mehr als nur die Flutung Europas mit Muslime – um unsere Kultur, unsere Genen, unsere Identität zu zerstören.

Die Zerstören unserer Wirtschaft ist deren Plan:

Um grenzenübergreifend gleiche Lebensbedingungen zu schaffen. Was die Voraussetzung für eine neuen Weltordnung ist. Einer Welt ohne nationale Staaten.

Wenn es allen gleich(schlecht) geht, sind Grenzen gegenstandslos geworden. Grenzen die bis dahin eine Schutzfunktion hatten – Ein Land, dessen Kultur, Sitten und Bräche, dessen Errungenschaften und nicht zuletzt die Menschen, gegen ungewollte Einflüsse von außen zu schützen. –  Doch dann gibt es nichts mehr was schützenswert wäre. All das ist zerstört.

In einem Konstrukt ohne nationale Saaten (NWO). In dem dann alle Menschen Bastarde (mit einem IQ um 60 sind.  Zu dumm um zu begreifen und klug genug zum Arbeiten.) Was mit einem Genozid der weißen Rasse einhergeht.

EU = Europas Untergang = die Zerstörung des Kontinents – wie er uns bis dahin vertraut war.
= Einstieg in die NWO


https://www.4shared.com/video/2xPZ4dKgei/das_Jahr_2015__B_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/2xPZ4dKgei


https://www.4shared.com/video/PFlMfZs6ca/Broder_Es_ist_eine_Frage_der_I.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/PFlMfZs6ca

.

.
glG

Veröffentlicht 11. März 2018 von sabnsn in NWO, Politik

Getaggt mit , , ,