Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized

. . . nach mir die Scharia   Leave a comment


Merkel hat eine Mission zu erfüllen – den Acker zu bestellen dass in Deutschland die Scharia eingeführt werden kann – dann kann sie ins Exil gehen . . .

Bitte unbedingt das Video ansehen:


https://www.4shared.com/video/b3qyXeUZda/Der_NEUBRGER_holt_seine_Zweitf.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/b3qyXeUZda

Die Herrschaft des Pöbels, die sogenannte Ochlokratie, führt nach der altgriechischen Verfassungslehre letztlich in die Tyrannei, aus der irgendwann wieder eine legitime Mehrheitsherrschaft erwachsen kann, bevor der Kreislauf von vorne beginnt.

Es gehört dabei zum Wesen der Pöbelherrschaft, für einen nicht versiegenden Nachschub an Personen zu sorgen, die intellektuell, charakterlich und persönlich für die Staatsführung ungeeignet sind. Nicht mehr das Gemeinwohl steht im Vordergrund, sondern der eigene Nutzen.

Die Regierenden instrumentalisieren die Massen zur Befriedigung ihrer Hab- und Herrschsucht, agieren überheblich und ungerecht. Unterstützt vom vermeintlich profitierenden Pöbel, missbrauchen sie die Staatsmacht dazu, Kritiker ihrer demokratischen Rechte zu berauben.


https://www.4shared.com/video/6kE1JKdWfi/Angela_Merkel_Regierungserklru.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/6kE1JKdWfi

In ihrer Bundestagsrede am Mittwoch hat Angela Merkel von vielen unbemerkt zum ersten Mal offen von ihren Plänen gesprochen, mit finanziellen Sanktionen gegen Desinformationskampagnen von Parteien vorzugehen, die dem System Merkel gefährlich werden könnten. Wer nach welchen Kriterien entscheidet, was Information und was Desinformation ist – natürlich das Merkel-Maas-Wahrheitsministerium –, und welcher Partei dieses Vorhaben gilt, der so der Finanzstrom abgeschnitten werden soll, dürfte klar sein.

Die Angst vor der Unkontrollierbarkeit des Internets

Kaum beachtet von der Öffentlichkeit, gleichsam in einem Nebensatz, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Regierungserklärung am Mittwoch im Bundestag angeblichen „Desinformationskampagnen“ den Kampf angesagt. Diese Kampfansage klingt nach einer deutlichen Ausdehnung des „Netzdurchsetzungsgesetzes“ von Heiko Maas, die nun nach „Hassrede“ und „Hetze“ auch die sogenannten „Fakenews“ zu Wahlkampfzwecken verbieten lassen will:

„Wir wollen zudem Leitlinien für den Umgang mit Parteien schaffen, die in ihren Kampagnen aktiv Desinformation betreiben. Und das bedeutet in letzter Konsequenz auch, in solchen Fällen über finanzielle Sanktionen nachzudenken“,

so Merkel in ihrer Rede.

Die Stoßrichtung der geplanten Sanktionen

Dies sei dringend notwendig: „Denn unsere Erfahrungen in jüngerer Vergangenheit zeigen, dass die demokratischen Willensäußerungen der Wählerinnen und Wähler durch gezielte Desinformationskampagnen, Cyberangriffe oder Datenmissbrauch allzu leicht verfälscht werden können.“

Für ihre Pläne will sie zunächst auf Sanktionen auf EU-Ebene zurückgreifen. Dort hat man bereits noch vor dem NetzDG von Heiko Maas in der Europäischen Kommission weitreichende, de facto die Meinungsfreiheit einschränkende Richtlinien beschlossen.

Und Merkel und die Ihren haben vor allem eine Partei, die in Deutschland abgestraft werden soll, im Blick: die AfD als einzige deutsche Partei, die für das System Merkel eine reale Gefahr darstellt.

Merkels gestörtes Verhältnis zu Demokratie und Rechtsstaat

Alice Weidel von der AfD ordnete das von Merkel Geforderte kurz danach in ihrer Rede dann auch näher ein:

„Zur Desinformation, liebe Bundeskanzlerin, ein Wort: Wer den Bundesverfassungsschutzpräsidenten schasst, weil er Ihrer Desinformation widerspricht, weiß, was Sie für ein Demokratieverständnis haben.“


https://www.4shared.com/video/Eys3mpuAfi/Bundestagsrede_von_Dr_Alice_We.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Eys3mpuAfi

Merkel hatte – entgegen aller bisherigen Kenntnisse – behauptet, in Chemnitz habe es „Hetzjagden gegen Ausländer“ gegeben. Diese Fake-News hatte  Bundesverfassungsschutzpräsident Maaßen richtig gestellt und war kurz danach von Merkel aus seinem Amt entfernt worden. An diesem Fall sieht man überdeutlich: Was Fake-News sind und was nicht, bestimmen von jeher die gerade Mächtigen. In diesem Falle also die Funktionäre des Systems Merkel.

Das ist das System Merkel mit seiner immer weiter um sich greifenden Gesinnungsdiktatur. Gesützt von den ROTEN, GRÜNRN und BUNTEN – dem LINKEN Pöbel dieses Landes. Merkel die Demokratie, die Grund- und Bürgerrechte vollends zerstören will.


https://www.4shared.com/video/CEJOJ_pGda/Alexander_Gauland__AFD__Groart.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/CEJOJ_pGda

.

.
glG

Veröffentlicht 19. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, Islam, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

AFRIKA ist das Problem . . .   1 comment

LINKE hassen nichts mehr als ihre eigene Identität und brauche die NEGER um ihr Volk auszutauschen, noch mehr, um die weiße Rasse auszurotten. Haben sie doch den Wahn alle Unterschiede zu beseitigen – und damit jede Vielfalt, was die Summe aller Unterschiede ist.

Und der Klerus, allen voran der Vatikan – ist gegen jede Form von Geburtenkontrolle und
Schwangerschaftsverhütung sowieso.

Und damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Europa wird zu EURABIA / EURAFRIKA
und die weiße Rasse verschwindet auch.

Statt, dass die Afrikaner ihren Geburtenüberschuss nach Europa entsorgen . . . sollte die Weltgemeinschaft – Entwicklungshilfe von einer wirkungsvollen Geburtenkontrolle abhängig machen!

Dazu wäre ein Packt notwendig!
Ein globaler Packt um das Problem nachhaltig in den Griff zu bekommen.
Statt ein Packt um das Problem nach Europa zu verlagern. Denn da vermehren die sich ja auch noch weiter . . .

Statt seitens der UNO / EU alle Länder verpflichten zu wollen, unbegrenzt Afrikaner aufzunehmen.
Und dazu denen noch mehr Rechte einzuräumen, als der einheimischen Bevölkerung.

Wer halb Afrika aufnimmt hilft nicht Afrika – er wird selbst zu Afrika –  zu dem, wovor die Flüchtlinge geflüchtet sind.

Und so auch mit dem ISLAM – der mit keiner anderen Kultur dieser Welt kompatibel ist.

Wer den ISLAM aufnimmt gibt seine Identität auf und wird selbst ISLAM.
Der zu den Zustände gefürt hat, vor denen sie geflüchtet sind.

Man kann, nein mein muss sich von den Institutionen UNO / EU vehement distanzieren. Deren Ansinnen unweigerlich den Untergang der Zivilisation zur Fole hat.

 
https://sabnsn.wordpress.com/2018/10/10/globaler-un-migrationspack/


https://sabnsn.wordpress.com/2018/10/14/globaler-migrationspackt-teil-2/

Statt allen Moslems den Schwenz abhacken.
Die Ficken doch alles was eine Fotze hat – weltweit.

„Die Expansion der Weltbevölkerung findet ausschließlich durch den ISLAM statt!“

Während die weiße Rasse weniger als 8 % der Weltbevölkerung ausmacht – mit fallender Tendenz.

Jeden Tag wächst die Weltbevölkerung. „Auch heute“. „Bis 10 Uhr wurden 176.752 Babys geboren, und das geht jede Sekunde weiter“, so der CSU-Politiker.

„Natürlich sterben auch Menschen. Aber wir haben jeden Tag eine Zunahme von 250.000 Menschen weltweit im Durchschnitt.“ Das geht aus dem nun veröffentlichten Weltbevölkerungsbericht der Vereinten Nationen hervor.

Weltweit gesehen bekommen die Frauen im Durchschnitt 2,5 Kinder. Das ist zwar nur noch halb so viel wie Mitte der 1960er-Jahre, aber trotzdem werden nach den Berechnungen der Vereinten Nationen im Jahr 2050 rund zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben, jetzt sind es knapp 7,6 Milliarden.

Besonders stark wird die Bevölkerung demnach in den afrikanischen Staaten südlich der Sahara wachsen. Laut dem UN-Bericht sind fast 20 Millionen Schwangerschaften pro Jahr in Afrika ungewollt. Viele Frauen haben, so der Bericht, keinen Zugang zu Verhütungsmitteln, sind unzureichend aufgeklärt oder bekommen schon mit 13 Jahren ihr zweites Kind, weil sie früh zwangsverheiratet werden = ISLAM.

7,5 Kinder pro Frau in Niger

Müller sagte, Deutschland investiere deshalb mehr Geld. Es gehe um eine „Stärkung der Frau mit Zugang zu Bildung und Gesundheitsstrukturen“. In Niger bekomme eine Frau im Durchschnitt 7,5 Kinder. In Tunesien kämen zwei Kinder auf eine Frau.

Problematisch sei auch, dass das bisherige größte Geberland – die USA – kein Geld mehr für die Familienplanung gebe. Dabei sei es wichtig, dass Frauen ihre Schwangerschaft planen könnten, um zunächst zur Schule gehen und arbeiten zu können.

Ein zum ISLAM vollkommen unrealistischs Ansinnen!

Besonders auffällig ist auch, dass die Geburten in den Krisenländern Jemen, Afghanistan und Irak steigen. Viele Frauen werden vergewaltigt und so ungewollt schwanger oder schon früh in eine Kinderehe gezwungen = ISLAM.

Wachse die Bevölkerung so weiter wie jetzt, werde es unmöglich, ausreichend Nahrung, Energie und Jobs für alle zu ermöglichen, so Müller.

Mann muss das Problem bei der Wurzel angehen – beim Schwanz der Muslime. Wozu es ja schon einschlägige theoretische Grundlagen gibt = Morgenthau Plan, Kaufmann Plan.  Einst ausgedacht von amerikanischen Juden um die Deutschen auszurotten

 

.

.
gG

Veröffentlicht 17. Oktober 2018 von sabnsn in Uncategorized

die Herrschaft des Pöbels   2 comments

Die „neuen deutschen Zivilgesellschaft“, ist bei genauer Betrachtung nur ein Symptom der Ochlokratie, vor der schon die alten Griechen gewarnt haben.

Ochlokratie (altgr. ὀχλοκρατία, aus ὄχλος óchlos ‚Menschenmenge, Masse, Pöbel‘, und -kratie), deutsch auch Pöbelherrschaft, ist ein abwertender Begriff für eine Herrschaftsform, bei der eine Masse ihre politischen Entschlüsse als Mehrheit oder durch Gewalt durchsetzt. In der älteren Literatur findet sich gelegentlich als Synonym das Wort Laokratie (griech.: λαός laos ‚Volk, Volksmenge‘ und κράτος kratos ‚Macht, Herrschaft‘). Wörtlich übersetzt heißt Laokratie „Volksherrschaft“.Im Conversations-Hand-Lexikon von 1831 wurde Laokratie ebenfalls mit Pöbelherrschaft übersetzt.

Unteilbar intolerant: Die Ausgrenzung Andersdenkender in der Pöbelherrschaft

Von den alten Griechen können wir viel lernen. Unsere moderne Demokratie basiert auf der Staatslehre großer griechischer Denker wie Sokrates und Platon. Ein anderer großer Grieche ist den meisten heute allerdings unbekannt: Polybios von Megalopolis, der um das Jahr 200 vor Christi Geburt lebte, hat sich verdient gemacht, indem er als Geschichtsschreiber den Aufstieg Roms zur Weltmacht aufzeichnete. Er schrieb die Vormachtstellung des Römischen Reiches neben der Stärke des eigenen Heeres vor allem der Verfassung der Republik zu.

Polybios kam allerdings dennoch zu dem Schluss, dass jede noch so gut ausbalancierte Demokratie früher oder später untergehen müsse.

Er unterfütterte die von Platon und Aristoteles entwickelte Theorie vom Kreislauf der Verfassungen, nach der Demokratien zwangsläufig in Pöbelherrschaften münden, erstmals mit empirischen Fakten. Diesen antiken Lehren könnten wir für unsere Tage entscheidende Warnungen entnehmen – wenn wir es denn wollten.

Denn mehr und mehr zeichnet sich ab, dass auch unsere Demokratie in Gefahr ist, einem Kreislauf zu folgen, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint, weil Menschen offenbar weder fähig noch bereit sind, die Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen.

Dabei fällt ins Auge, dass die Weigerung, aus der Geschichte zu lernen, umso ausgeprägter ist, je vehementer die Betroffenen vorgeben, genau dies zur Grundlage ihres Handelns zu machen. So wie die intolerantesten Zeitgenossen eben oft jene sind, die mit großen Transparenten für mehr Toleranz werben.

Unter dem Motto “Unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung” feierten linke Ausgrenzer in Berlin ihre Solidarität mit jenen, die ihrer Meinung sind

Die Herrschaft des Pöbels, die sogenannte Ochlokratie, führt nach der altgriechischen Verfassungslehre letztlich in die Tyrannei, aus der irgendwann wieder eine legitime Mehrheitsherrschaft erwachsen kann, bevor der Kreislauf von vorne beginnt.

Es gehört dabei zum Wesen der Pöbelherrschaft, für einen nicht versiegenden Nachschub an Personen zu sorgen, die intellektuell, charakterlich und persönlich für die Staatsführung ungeeignet sind. Nicht mehr das Gemeinwohl steht im Vordergrund, sondern der eigene Nutzen.

Die Regierenden instrumentalisieren die Massen zur Befriedigung ihrer Hab- und Herrschsucht, agieren überheblich und ungerecht. Unterstützt vom vermeintlich profitierenden Pöbel, missbrauchen sie die Staatsmacht dazu, Kritiker ihrer demokratischen Rechte zu berauben.

Einst selbstverständliche Maßstäbe an das eigene Handeln mutet sich niemand mehr zu. In Berlin ließ sich am Wochenende gut beobachten, zu welchen Auswüchsen Ochlokratien führen. Unter dem Motto “Unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung” feierte nach Angaben der Veranstalter fast eine Viertelmillion von Ausgrenzern ihre Solidarität mit jenen, die ihrer Meinung sind. Es ging ihnen darum, ein Zeichen gegen Andersdenkende zu setzen, die nach ihrer Überzeugung in einer Demokratie nichts zu suchen haben. Die Polizei sprach später von einer Veranstaltung mit “Happening-Charakter” und taxierte die Teilnehmerzahl auf nur gut 100.000. Es ist allerdings beileibe keine linke Domäne, dass Organisatoren ihre Events großreden.

Der Pöbel hat das Heft in die Hand genommen – grüne und linke Radikale, die die Ochlokratie in die Parlamente gespült hat, geben ihm eine Stimme

Veranstalter brüsten sich gerne mit aufgeblasenen Teilnehmerzahlen.

Bemerkenswert und vielsagend ist aber, dass in der medialen Berichterstattung lediglich die Zahlen der “Unteilbaren” genannt wurden, während man bei Demonstrationen der Gegenseite niemals müde wird darauf hinzuweisen, dass die Einsatzkräfte weitaus weniger Teilnehmer gezählt hätten als die Organisatoren.

So geistern seit Samstag 242.000 Event-Gänger durch die Presse, die es nie gegeben hat.

Beeindruckend wäre angesichts des phantastischen Wetters und des kirmesmäßig organisierten Rahmenprogramms aber selbst diese Zahl in Berlin nicht. Würde man Demonstrationen für den Erhalt von Recht und Ordnung (also sogenannte Nazi-Aufmärsche) ebenfalls als ein vom Steuerzahler finanziertes Volksfest inszenieren, mit Bespaßung, Kinderhüpfburgen und einem dreistündigen Gratiskonzert, wie es bei Kundgebungen Linker inzwischen Standard zu sein scheint, kämen auch dazu Hunderttausende. “Rechte” Demonstranten müssten ihre Anreise allerdings selbst organisieren und finanzieren. Auch Transparente in rauen Mengen, die beim Aussteigen aus den kostenlos verfügbaren Reisebussen nur noch entgegengenommen werden müssen, lassen sich ohne staatliche Alimentierung schwerlich anbieten.

Der Pöbel, den Polybios beschreibt, hat das Heft in die Hand genommen.

Grüne und linke Radikale, die von der Ochlokratie in die Parlamente gespült worden sind, geben ihm eine Stimme. Sie sind längst mächtig genug, die Tyrannei einzuleiten. Es wird lange dauern, bis der Kreislauf wieder bei der legitimen Mehrheitsherrschaft angekommen ist.

.

Veröffentlicht 16. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

globaler Migrationspackt – Teil 2   2 comments


https://sabnsn.wordpress.com/2018/10/10/globaler-un-migrationspack/

Worum es geht, dürften mittlerweile die meisten aufgeweckten Bürger erfahren haben. Es geht um zwei große globale Pakte der Vereinten Nationen, einmal um den „Globalen Pakt zu Flüchtlingen“ und um den „Globalen Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration“.

Das, was wir bisher an Masseneinwanderungen nach Deutschland und Europa gesehen haben, war erst der Vorspann an Migrantenflutungen „biblischen Ausmaßes“, die uns in den nächsten Jahren buchstäblich erst noch so richtig überrollen und die einheimischen Bevölkerungen in Europa ausdünnen, vertreiben und ja, auch ausrotten sollen – wenn es nach den geistigen Fantasieergüssen der noch herrschenden Strippenzieher auf dieser Erde geht, die eine linksfaschistische Weltdiktatur anstreben, in der von der Politik abweichende Meinungen und Gesinnungen drakonisch sanktioniert werden sollen.

Die Kurzfassung: Die nationalen Grenzen sollen auf unserem Globus quasi verschwinden. Migration wird zum Menschenrecht deklariert, für jedermann, jederzeit, mit allen infrastrukturellen, finanziellen, gesundheitlichen und vor allem negativen gesellschaftlich-sozialen Folgen für jeden einzelnen in den Aufnahmeländern – mit Ausnahme der Politiker natürlich.

Zusammenfassung der beiden globalen Pakte – „Resettlement“ ist das Zauberwort!

Der globale Flüchtlings-Pakt solle zwei Komponenten vereinen: Den „umfassenden Rahmenplan für Flüchtlingshilfsmaßnahmen“ und ein ergänzendes „Aktionsprogramm“, welches konkrete Handlungsweisen bindend und zwingend für die einzelnen UN-Mitgliedsstaaten festlegt! Dieser Pakt verfolgt vier Ziele:

  1. Den Druck auf die betroffenen Aufnahmeländer mindern.

    2. Die Eigenständigkeit und Widerstandsfähigkeit von Flüchtlingen fördern.

    3. Den Zugang zu Resettlement in Drittstaaten ausweiten.

    4. Die Bedingungen fördern, die eine Rückkehr in das Heimatland in Sicherheit und Würde ermöglichen.

Und hier muss man auf den Wortlaut achten und zwischen den Zeilen lesen. Die „Eigenständigkeit und Widerstandsfähigkeit von Flüchtlingen“ ist demnach so zu interpretieren, dass Asylsuchende rechtlichen Schutz vor möglichen Zurückweisungen genießen sollen. Der Zugang zum „Resettlement“, also der „Umsiedlung“ in Drittstaaten, beinhaltet u.a. private oder von Gemeinden geförderte Sponsorings und das Ermöglichen von Stipendien und Studentenvisa.

Der letzte Punkt ist Augenwischerei für die naiven Gutmenschen, denn das Wort „Umsiedlung“ sagt ja schon indirekt aus, dass „Flüchtlinge“ dauerhaft bleiben werden! Letzteres wird ja schon eifrig von unseren sogenannten Volksvertretern umgesetzt, indem straffällige Migranten einfach nicht ausgewiesen werden bzw. Ausgewiesene einfach wieder zurückkehren, ja sogst zurückgeholt werden MÜSSEN, immer und immer wieder. Die Presse war gerade dieses Jahr voll von solchen Berichten.

Die Verabschiedung des Paktes soll am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko erfolgen.

Was das insgesamt nun für die kommenden Jahre bedeutet, ist quasi die schrittweise Abschaffung der nationalen Grenzen wie wir sie kennen und die damit einhergehende Abschaffung des kleinen Rests an Souveränität der europäischen Staaten und mit der UN als Weltregierung, deren „humanitäre“ Vorgaben und Zielsetzungen in nationale Gesetze gegossen werden.

Die USA, Ungarn und auch Australien wollen sich diesem Pakt zur Migration nicht anschließen. Auch wenn in den Schriftsätzen der UN von „Freiwilligkeit“ die Rede ist, wird gleichzeitig auch von Verpflichtungen gesprochen. Typisches Orwell’sches Doppelsprech, denn am 2. Mai haben 27 europäische und 28 afrikanische Staaten eine Erklärung in Marrakesch unterzeichnet, die sich in die beiden vorhin erwähnten UN-Pakte kuschelig einbettet.

Laut der Schweizer Morgenpost könnten dadurch bis 2068 bis zu 300 Millionen Afrikaner nach Europa auswandern. Diese Erklärung haben sowohl Deutschland, Schweiz als auch Österreich unterzeichnet. Im letzteren Land wächst aber zunehmend der Widerstand gegen diesen geplanten Migrationswahnsinn. Afrika hat aktuell etwas mehr als eine Milliarde Einwohner. Bis 2050 soll diese Zahl sich aufgrund der hohen Geburtenraten verdoppelt haben! Laut Umfragen, die Welt.de veröffentlicht hatte, planen allein schon 44% der Volljährigen in Senegal, 42% in Ghana und 38% in Nigeria binnen der nächsten fünf Jahre auszuwandern. Na, dann mal gute Nacht!

Volksaustausch und Islamisierung keine Verschwörungstheorie!

Als 2008 britische Medien erstmals einen Geheimplan enthüllten, der vorsah, 50 Millionen afrikanische „Arbeitskräfte“ nach Europa zu holen, wurde dies jahrelang als „Verschwörungstheorie“ verschrien. Jetzt haben wir die beiden UN-Pakte und die Marrakesch-Erklärung als reale Tatsachen. Bittere Tatsache und keine Verschwörungstheorie ist auch ein Bericht der UN, der schon 2000 von einer „Replacement Migration“ sprach, also eine „Austauschmigration“ für Europa vorsah, da die Geburtenraten der einheimischen Bevölkerungen in Europa angeblich kontinuierlich sinken würden. Das Compact Magazin schrieb zu dem Thema passend:

„Die Demografiebombe explodiert in den Klassenzimmern: Dort sehen sich unsere Kinder in immer mehr Städten einer Übermacht an Orientalen gegenüber, die wie die neuen Herrenmenschen auftreten: Unsere Jungs müssen unterwürfig, unsere Mädchen willfährig sein. (…) Der Fisch stinkt vom Kopf her. Nun heißt es entweder – oder: Wenn die Regierung das Volk austauscht, muss das Volk die Regierung austauschen. Jeder Kompromiss, jede Verzögerung hat irreparable Folgen. (…)“

Wie ein „Herrenmensch“ tritt auch der türkische Kalif Erdogan immer mal wieder auf. Bei seinem letzten Deutschlandbesuch zeigte er aus seinem Auto heraus den Rabiagruß der Muslimbruderschaft, wie das Compact Magazin und andere freie Medien berichteten. Weiterer Grund für seinen Besuch war die Eröffnung der großen Ditib-Zentralmoschee in Köln, dessen Einweihung „zufällig“ am Tag der Deutschen Einheit anberaumt war. Im türkischen Staatsfernsehen prangte im Hintergrund eines Interviews einmal eine Karte der Türkei, dessen Staatsgebiet jedoch das des Osmanischen Reichs im 18. Jahrhundert ähnelt, wie die Huffington Post uns mitteilte. Im Frühjahr 2017 forderte Erdogan die Türken in Europa auf, nicht drei, sondern fünf Kinder zu kriegen.

Derweil kündigen Top Imame mit bebender Stimme an, europäische Länder zu erobern und mit den Einheimischen Kinder zu zeugen. Zurecht sprechen hierbei mehr und mehr Leute von einem „Geburten-Dschihad“. Islamisten fordern uns zudem straffrei öffentlich auf, zum Islam zu konvertieren, das Land zu verlassen oder zu sterben, wie in einer Videoaufnahme hier zu sehen ist. Dabei kündigt der „nette Herr“ im Video auch ganz in Erdogan-Manier an: „Wir erobern dieses Land mit den Bäuchen unserer Frauen! Ihr könnt nichts dagegen tun!“. Würde man solch eine Show als Christ in einem arabischen Land abziehen und die Leute dort zum Konvertieren zum Christentum auffordern oder zu sterben, könnte man die Minuten an maximal einer Hand abzählen, ehe diese Darbietung mit einer öffentlichen Enthauptung „honoriert“ werden würde.

Provokante Massengebete auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Gehwegen häufen sich als Zeichen des islamischen Machtanspruchs ebenfalls (siehe z.B. hier, hier und hier). Diesen Machtanspruch demonstrieren einige „Schutzsuchende“ bereits bei der illegalen Einreise auf Schlepperbooten mit dem Schlachtruf: „Allahu Akbar! Europa gehört uns!“ Als Zeichen der Eroberung markieren Islamisten ihr Territorium übrigens mit dem Kopftuch, so die schweizerisch-jemenitische Politologin Elham Manea in einem Interview. Und laut einer Harvard-Studie ist ab einem Muslimanteil von 16% in einer Bevölkerung die Islamisierung unaufhaltsam (siehe Bericht auf freiewelt.net). Ein weiteres Zeichen der Eroberung ist die Umwandlung von Kirchen in Moscheen, wie zuletzt in Hamburg geschehen. Ob man eine Moschee in der Türkei oder im „toleranten“ Saudi Barbarien auch in eine Kirche umwandeln könnte…?

Ein Bischof der katholischen Kirche bestätigte nun offen, was hinter dieser ganzen Masseneinwanderung steht, nämlich ein „seit langem vorbereiteter Plan, um die europäischen Völker auszutauschen“ und „um die christliche und nationale Identität der europäischen Völker zu verändern“.

Weitere traurige Tatsachen in diesem Zusammenhang sind die bereits jetzt schon immer weiter steigenden „Einzelfälle“ in einem Land, in dem „gut und gerne gemessert wird“, wie es ein Meme auf Facebook treffend formulierte, sowie das Stadtbild, dass sich landesweit und in ganz Europa rasant ändert und von Buntfaschisten sowie von auf links gewaschenen Deutschlandhassern so berauschend gefeiert wird – also von maaslosen Idioten, die sich ihren eigenen Untergang herbeisehnen. Von den anderen wird grenzenlose Toleranz eingepeitscht, auch wenn man in der islamischen Kultur anscheinend bereits wegen Streitereien „töten darf“, wie sich ein syrischer Messertäter seiner Schuld nicht bewusst einmal über seinen Anwalt rechtfertigte.

Ja, sind das nun die von Martin Schulze erwähnten Gold- und Platinstücke, die Europa heimsuchen und noch immens „bereichern“ sollen?

Wollen wir solch eine mit unseren Werten inkompatible und leicht zu gewalttätigen Aggressionen neigende Kultur in unseren Reihen weiter dulden, die Frauen grundsätzlich als minderwertige Wesen verachtet und gar als „Waffen“ für politische Ideologien und Ziele missbraucht?

Jedenfalls hat unsere EU-Junta vor, die Islamisierung weiter im Eiltempo voranzutreiben. Nicht nur halb Afrika, sondern auch noch 5 Millionen muslimische Uiguren aus China will sie nach Europa importieren! Das BRD-Regime stellt bis 2020 derweil 93 Milliarden Euro für Migranten bereit (und nach 2020 kommt ganz sicher die nächste dicke Tranche), während die Obdachlosigkeit in unserem Land zunehmend steigt, immer mehr Rentner Flaschen sammeln müssen, das Rentenalter weiter erhöht wird und die Politiker-„Diäten“ immer fetter werden. Dies alles dürfen wir Steuerzahler finanzieren, denn machen wir uns nichts vor, der Großteil der „Neu-Deutschen“ wird niemals im Leben arbeiten, sondern unsere Sozialsysteme größtmöglichst beanspruchen. Deutschland ist bekanntlich Zahlmeister für den Rest der Welt und deshalb belegen die Deutschen laut einer EZB-Studie auch den letzten Platz in der Euro-Zone im Vermögensranking. Selbst Griechen, Zyprer und Italiener haben ein höheres Pro-Kopf-Vermögen als die Deutschen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Der Rest der Welt lacht nur noch über uns Deutsche und darüber, was wir mit uns alles machen lassen.

Fazit: Wir werden von machtgierigen Psychopathen und Volksverrätern regiert! Tauschen die Herrscher das Volk aus, so muss das Volk die Herrscher austauschen – gegen Leute aus dem Volk!

.


glG Sabine

Veröffentlicht 14. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Flüchtlinge, Uncategorized

Getaggt mit , , ,

Die Weißen sollen keine Kinder mehr zeugen – um das Klima zu retten   Leave a comment

Momentan werden vom Establishment alle Register gezogen um uns der NWO näher zu bringen.

Die Zerstörung unserer Industrie, als Motor unseres Wohlstandes – mit irrsinnigen Umweltvorgaben und Sanktionen gegen andere Länder, die uns lenzten Endes selbst schaden.

Durch die Ansiedlung von Abermillionen Menschen / Afrikanern in unserem Land – zur Zerstörung der Sozialsysteme, dem nationalen Zusammenhalt und unserer Identität als Deutsche.

Der Zerstörung jeglichem Widerstandes, was sich dem entgegenstellt. Gegen RECHTS zu sein, gehört in diesem Land zur Staatsräson . . . Gegen Rechts zu sein heißt LINKS zu sein. Und das wiederum gegen das eigene Volk zu sein – pro Genderwahn, Sexismus, Feminismus, für Multi-Kulti, allzeit offene Grenzen. Jeder soll kommen und auch bleiben können, egal wie dumm und kriminell. Die Deutschen könne ja gehen, bzw. sollen sich selber abschaffen.

Mit dem Vorwand das Klima zu retten, sollen die Deutschen weniger Kinder kriegen. Aber nur die weißen unter sich nicht. – Auf dass Europa zu EURAFRIKA werde. Wie das die UN und die EU vorgesehen haben.

In weniger als 2 Generationen wird Deutschland in eine mehrheitlich islamische und afrikanische Bevölkerung „umkippen“, die hiesige Demokratie in eine islamisch-autoritäre Staatsform mutieren und der Ausverkauf des deutschen Sozialsystems erfolgt sein wird.

wie schnell die Mensche vergessen (YXY)


https://www.4shared.com/video/_6LJHduGee/wie_schnell_die_Mensche_verges.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/_6LJHduGee

Klimawandel seit der kleinen Eiszeit


https://www.4shared.com/video/LfJZl_3Aee/Klimawandel_seit_der_kleinen_E.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/LfJZl_3Aee

Prof. Dr. em. Friedrich-Karl Ewert über globale Temperaturmessungen


https://www.4shared.com/video/EYA1ECOVda/Prof_Dr_em_Friedrich-Karl_Ewer.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/EYA1ECOVda

* * *

Ein-Kind-Politik gegen Klimaerwärmung

Die Goys fragen sich oft: „Was kann ich tun, um zu verhindern, dass sich die Erde weiterhin erwärmt?“

Die Antwort auf diese Goy-Frage ist wie folgt: „Stoppt die Reproduktion, Goys! Wir brauchen weniger Leute, um das Wetter zu ändern. Hört auf euch fortzupflanzen! Außerdem müsst Ihr unendlich viele Afrikaner in Eure Länder aufnehmen, weil Ihr nicht genug Kinder habt, um Eure Renten zu zahlen.“

Die französische Nachrichtenagentur AFP ist nach der Veröffentlichung der schwedischen Umweltforschung, die besagt, dass „ein Kind weniger“ die Emissionen verringern könnte, heftiger Kritik ausgesetzt. Jetzt fragen sich Internetnutzer, was sie mit ihrem „Extra“ machen sollen.

AFP twitterte am Montag eine Infografik, basierend auf der einjährigen Studie über die Möglichkeiten, wie Menschen ihren CO2-Fußabdruck reduzieren können.

Eine der Empfehlungen, die das Bild als den effizientesten Weg zur Unterstützung der Ökologie zeigte, war, weniger Kinder zu bekommen.

Die Geburtenrate der Weißen ist bereits rückläufig, unsere Umwelt ist in unseren westlichen Ländern bereits sauber, wir haben damit nichts zu tun.

Wenn das keine Falschmeldung wäre und sie wirklich glauben, dass alle Länder überflutet werden würden, wenn die Weltbevölkerung nicht reduziert würde, gäbe es Forderungen nach Sterilisierungen in Afrika und der afrikanischen Diaspora. Sie vermehren sich dort wir die Kakerlaken.

Klimatologie ist ein Betrug. Die globale Erwärmung durch Co2 ist nicht vom Menschen gemacht.

Zur gleichen Zeit sagen sie dir, dass du keine Kinder haben sollst, während sie behaupten, dass all diese „Migranten“-Großfamilien, mit denen sie dich begraben, ein Segen für Dich sind, weil sie viele Kinder haben.

Und genau darum geht es: Die Agenda, Europa auslöschen zu wollen, existiert bereits. Sie füllen die Details mit all den Informationen, die sie gerade brauchen: Sie haben zu viele Kinder/ Sie haben nicht genügend Kinder, was auch immer! Und der deutsche Michel glaubt diese Lügen.


Alles Leben auf der Erde abschaffen um das Klima zu retten . . .

Wie krank müssen Gehirne sein denen derartiges entspringt.

Zumal CO2 keinen Einfluss auf das Klima hat – niemals hatte und auch nicht haben kann.

Es geht aber noch perverser. – den Menschen abschaffen um das Klima zu retten. Natürlich nur die weiße Rasse . . . Man will sich ja nicht mit Allah anlegen.

Klimawandel – Kinder gefährden unsere Zukunft


https://www.4shared.com/video/VwCKbytOgm/Klimawandel_-_Kinder_gefhrden_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/VwCKbytOgm

Man beachte: “2 Männer“ – Wie sind die als „Schwule“ oder „Pädophiele“ zu dem Kind gekommen???

WELT N24, 12.07.2017:

[1] WELT N24, 12.07.2017: Wissenschaft Umwelt Wie jeder Einzelne den Klimawandel bremsen kann

Hier bezweckt man etwas ganz anderes damit. Man will die Zivilisation zerstören und eine neue Weltordnung etablieren. Es passt nahtlos in das Konzept die Menschheit zu dezimieren.

Feminismus, Gender, Homo . . . Alles trägt zur Dezimierung der Population Homo Sapiens bei.

Und nun sollen wir auch noch weniger Kinder kriegen um die Welt zu retten. Wo sich die Deutschen schon jetzt angeblich nicht mehr reproduzieren können – Aber Millionen von NEGER ins Land holen, damit wir nicht aussterben. Wenn das nicht schizophren ist ????

Statt allen Moslems den Schwenz abhacken.
Die Ficken doch alles was eine Fotze hat – weltweit.

„Die Expansion der Weltbevölkerung findet ausschließlich durch den ISLAM statt!“

Womit der ISLAM für die Klimakatastrope verantwortlich zu machen wäre.
Während die weiße Rasse weniger als 8 % der Weltbevölkerung ausmacht – mit fallender Tendenz.

Wer`s noch nicht weiß, die Verbrecher sitzen im Bundestag, – die Gesetze verabschiede wie die Homo-Ehe. Die zum Aussterben der weißen Rasse beitragen.

Die Roten, die Grünen, die Bunten und Merkel muss man zum Teufel jagen, damit wir wieder wie Menschen leben können.

.
https://sabnsn.wordpress.com/2016/12/30/und-wieder-klima-2/
https://sabnsn.wordpress.com/2017/07/20/zur-homo-ehe-und-evolution/
https://sabnsn.wordpress.com/2017/07/19/evolution-das-wunder-des-lebens/
https://sabnsn.wordpress.com/2017/07/11/ausbreitung-der-gender-ideologie/

.
glG

Veröffentlicht 12. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , , ,

Globaler UN-Migrationspack   Leave a comment

Der sogenannt UN-Migrationspakt soll Anfang Dezember in Marokko von den UNO-Mitgliedern unterschrieben werden. Der Pakt ist eine Anhäufung von Phrasen, in denen die Menschlichkeit, der Humanismus und die Verantwortung der UNO und ihrer Mitgliedsstaaten beschworen wird. Das Schriftstück enthält aber nicht nur schöne Worte, sondern auch brisante Formulierungen, welche die Souveränität der Nationen und die Rechte der jeweils einheimischen Bürger gefährden und einschränken. Flucht, legale und illegale Migration sollen mit dem Pakt de facto gleichgestellt und das Phänomen Migration an sich zur modernen Ikone der „Menschlichkeit“ gemacht werden. Die Folgen werden dramatisch sein.

Uns die Pflichten, den anderen die Rechte

Die gesamte westliche Welt ist Adressat des Paktes. Die entwickelten Ländern sollen eine umfassende Verantwortung übernehmen, die gleichzeitig eine Knebelung der Regierungen darstellt, weil sie a priori den Grenzüberschreitern klare Rechte, aber keine echten Pflichten zumisst. Kaum im Zielland angekommen, soll der Migrant dem Einheimischen in jeder Hinsicht zumindest gleichgestellt sein. Es wird zwar Grenzkontrollen geben dürfen, aber diese sind zahnlos und eigentlich ohne Sinn, denn grundsätzlich sind Migranten aller Art nach dieser Deklaration nämlich keine illegalen Einwanderer mehr, sondern besonders schützenswerte Menschen, die im Zielland einer speziellen Zuwendung und Versorgung bedürfen.

Kritik wird de facto verboten

Sinngemäß wird in dem Pakt gefordert, dass die mediale Berichterstattung über die Migration positiv zu gestalten ist. Man kann zwischen den Zeilen der Deklaration herauslesen, dass Kritik an der Massenmigration pauschal als Diskriminierung und sogar als Hetze verstanden werden wird. Damit wird der Meinungsfreiheit der Bürger in den Zielländern von vornherein ein Riegel vorgeschoben, denn mit der Verifizierung des Paktes unterwerfen sich die Unterzeichner diesen Regeln. Das impliziert, dass kritische Stimmen unweigerlich Gefahr laufen, rechtliche Konsequenzen tragen zu müssen.

Wer wird unterschreiben?

Für die Migranten aller Kategorien stellt der Pakt eine Art Freibrief dar, der ihnen ausgedehnte Rechte, eine Rundumversorgung und finanzielle Zuwendungen garantiert. Was diese Vereinbarung im Klartext für die Zielländer bedeuten wird, kann sich jeder denkende Bürger selber zusammenreimen. Man muss nur wissen: Die USA, Ungarn und Australien haben bereits ihre Zustimmung verweigert, weil der Pakt die nationale Sicherheit gefährdet (so lautet das Statement der USA). Österreich und Dänemark haben sich vorläufig verbal distanziert, aber (noch?) kein klares Nein geäußert. Das noch immer im humanitären Wahn befindliche Deutschland wird natürlich unterschreiben.

Migrationspakt der UN: In zwei Generationen ist Deutschland gekippt, wenn die Masseneinwanderung nicht gestoppt wird.

Was sind die Inhalte des Migrations-Paktes der UNO? Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a.D., übersetzt, analysiert und kommentiert die Endfassung vom Juli 2018, die im Dezember verabschiedet werden soll.


https://www.4shared.com/video/O2utxheEda/Migrationspakt_der_UN_In_zwei_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/O2utxheEda

Ohne eine wirksame Unterbindung der irregulären Masseneinwanderung aus afrikanischen und islamischen Staaten ist abzusehen, dass die Wohnbevölkerung in Deutschland in etwa zwei Generationen in eine mehrheitlich islamische und afrikanische Bevölkerung „umkippt“, dass die hiesige Demokratie in eine islamisch-autoritäre Staatsform mutiert und dass der Ausverkauf des deutschen Sozialsystems erfolgt sein wird.

Die weitere illegale Einwanderung über Deutschlands Außengrenzen wird nicht konsequent verhindert. Die als „Rettung“ bezeichneten Hilfsdienste von deutschen NGO-Schiffen für Schlepper auf dem Mittelmeer werden geduldet. Hunderttausende illegale Einwanderer konnten und können in Deutschland untertauchen und werden de facto im Land geduldet.

Regierung, „Politik“ und Medien vermischen legale Einwanderer, illegale Einwanderer, Flüchtlinge, Asylsuchende und Nicht-Bleibeberechtigte im Sprachgebrauch und erzeugen damit unangebrachte Vorteile in der Behandlung einiger Migrantengruppen.

Regierung, „Politik“ und Medien sind nicht in der Lage, das langfristige Ziel von Integration in Deutschland zu definieren, nämlich die multikulturelle, inhomogene Bevölkerung oder die Assimilation der Einwanderer.

  • Statt dessen versucht die Bundesregierung illegale Einwanderung mit Hilfe bilateraler Verträge mit Herkunfts- und Transitländern durch gleichstarke legalisierte Einwanderung zu ersetzen.

  • Statt dessen versucht sie, einen Teil der schon erfolgten irregulären Migration durch administrative Umwandlung zu regulärer Migration zu machen.

  • Statt dessen unterlässt sie sofort wirksame deutsche Interimslösungen für drängende Migrationsprobleme mit Hinweis auf die Verantwortung der EU.

  • Statt dessen klärt sie nicht, was sie mit Integration meint, Multikulti oder langfristige Assimilation. Statt dessen stellt sie einen zeitweiligen Rückgang der Zahl von Zuwanderern als Erfolg dar, ohne das Dauerproblem der afrikanisch-asiatischen Bevölkerungsexplosion zu thematisieren.

  • Statt dessen versucht sie mit Manipulation von Statistiken, Vertuschen der Gesamtkosten, Unterdrückung von Negativnachrichten (die Mehrzahl der in Deutschland begangenen Morde und Vergewaltigungen durch Migranten wird nicht veröffentlicht) und Vortäuschen von Positiventwicklungen durch positive Einzelfallnachrichten die „Problemzonen“ der Massenmigration aus dem öffentlichen Bewusstsein fernzuhalten.

  • Statt dessen preisen Politiker und Arbeitgeberverbände die Migration als einen Zustrom von Arbeitskräften und Talenten an, wohl wissend, dass bisher nur etwa zwei Prozent der gesamten Migranten seit 2015 in den deutschen Arbeitsprozess eingliederbar waren (Martin Schulz, ehem. Kanzlerkandidat der SPD: „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“).

  • Statt dessen halten Spitzenpolitiker der Altparteien Propagandareden für die Einwanderung nach Deutschland und Schmähreden gegen die Einwanderungskritiker.

Es ist zu befürchten, dass die Deutsche Bundesregierung und der Deutsche Bundestag den UN Pakt über Sichere, Geordnete und Reguläre Migration als Schleusenöffner für weitere Masseneinwanderungen interpretieren und missbrauchen werden.

Grundlegende Analyse des UN-Pakt für Migration

Das vorliegende 34-Seiten Papier ist der Entwurf des UN Sekretariats für das im Dezember 2018 durch die Staats- und Regierungschefs der UN-Mitgliedsstaaten zu verabschiedende unverbindliche Abkommen über gesteuerte und legale Migration.

Das Dokument ist im Internet in englischer Sprache zu finden unter:

https://refugeesmigrants.un.org/sites/default/files/180711_final_draft_0.pdf
https://www.4shared.com/web/preview/pdf/72MfbLG4ee

Gleichrangigkeit der Sitten und Normen? Parallelgesellschaften sind vorgesehen

Ein weiterer gravierender Mangel des vorliegenden Entwurfs ist, dass er eine Gleichrangigkeit von Sitten, Gebräuchen, Rechtsgewohnheiten und Verhaltensnormen der Migranten und der gastgebenden Völker voraussetzt und deren Anerkennung von den Gastgeber-Völkern einfordert.

Die europäischen Staaten brauchen allerdings vor allem eine qualifizierte sowie integrationswillige und -fähige Einwanderung. Stabile Staaten und Gesellschaften bestehen aus annähernd homogenen Bevölkerungen. Deshalb müssen die in den europäischen Staaten gebräuchlichen Sitten und Rechtsgewohnheiten, das Demokratieverständnis, die westlichen Wertevorstellungen, das „Menschenbild“ und die religiös entstandenen Moralvorstellungen als nationale Leitkulturen das Ziel der Anpassung von Einwanderern sein und nicht multikulturelle, inhomogene und gespaltene Bevölkerungen.

Der Migrationspakt dagegen sieht in seinem 19. Ziel in Ansatz auch ausländische Parallelgesellschaften vor. Reguläre Migration endet in der Regel mit Einwanderung. Sie muss daher in eine Übernahme der „Leitkulturen“ der aufnehmenden Gastgeber-Völker durch die ankommenden Migranten münden.

Wo bleiben die Rechte der gastgebenden Bevölkerungen?

Die Betonung der Migranten-Rechte in den Transit- und den Zielstaaten ohne gleichzeitige Erwähnung und Durchsetzung der Rechte der gastgebenden Bevölkerungen wird zu eruptiven Spannungen im Umgang miteinander führen. Der Schutz der Migranten vor „Hass-Äußerungen“ darf außerdem nicht in eine Ächtung oder Strafbarkeit der Kritik an aktuellem Migranten-Verhalten und der Kritik an zu starker Einwanderung ausarten.

Den Abschluss des Pakts bilden Aussagen über die Verwirklichung und Folgemaßnahmen:

Verwirklichung: Die Unterzeichnerstaaten entscheiden, einen erforderlichen Apparat (capacity) innerhalb der UN aufzubauen und förderliche Netzwerke einzurichten und zu fördern.

Die IOM (International Organisation for Migration, sie ist dem UN Generalsekretär direkt unterstellt und nicht dem UNHCR untergeordnet) soll als Koordinator und als Sekretariat der Netzwerke dienen. Die Unterzeichnerstaaten fordern den Generalsekretär auf, der Generalversammlung alle zwei Jahre über die Fortschritte der Verwirklichung zu berichten.

Folgemaßnahmen: Zur Überprüfung der Fortschritte der Umsetzung des Pakts werden eine Reihe von Routine-Foren und Konferenzen beschlossen, unter anderem ein „Internationales Migrations Überprüfungs Forum“ im vier-Jahres Rhythmus.

 


glG. Sabine

Veröffentlicht 10. Oktober 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Uncategorized

Getaggt mit , , ,

feminin . . . in der Zivilisation   Leave a comment

eingestellt von Babette


https://www.4shared.com/video/d2v9iLg7gm/Women_in_the_chinese_Army_I__S.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/d2v9iLg7gm


https://www.4shared.com/video/gisdxh4Eee/Women_in_the_chinese_Army_II__.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/gisdxh4Eee


https://www.4shared.com/video/fAx9XNwLfi/Women_in_the_Army_of_the_World.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/fAx9XNwLfi

 

Dem stehen gegenüber:

 

All diese links-versifften Weiber:
Von #Metoo . . .  bis zu den Teddybärchen Werfer . . .
Nutten die sich vom Abschaum dieser Welt ficken lassen – und damit ihre Nation verraten . . .
Die zu blöde sind zu begreifen was da abgeht . . .

Diese Weiber sollten man zu 3 Jahre Dienst in der Chinese Army verpflichten – um ihrem Leben einen Sinn zu geben. Sie zu Persönlichkeiten formen auf die das Land stolz sein kann. Frauen die mit der Waffe in der Hand ihre Nation verteidigen – statt zu verraten.

.


glG Babette

Veröffentlicht 5. Oktober 2018 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Deutschland, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , , ,