Archiv für das Schlagwort ‘Krieg

Krieg   1 comment

Dazu müssen ein paar erklärende Worte zur Lage gefunden werden: Da der Krieg gegen Russland immer näher rückt, wird Präsident Putin und der russische Staat alles unternehmen, um eine nicht-militärische Lösung herbei zu führen. Und nachdem die Menschen in Westeuropa, selbst Opfer einer vor allem amerikanisierten Umerziehung seit Jahrzehnten, den Anti-Russland-Parolen auf den Leim gehen, fragt sich natürlich auch Russland, warum das so ist. Der Urknall der Umerziehung war die Beladung der West-Europäer mit der immerwährenden Schuld; die Behauptung, „die Deutschen“ hätten den Krieg entfesselt und unsägliche Verbrechen begangen.

Denn Russland hätte gerne ein friedliches und souveränes Deutschland als Partner. Und weil Friede und Souveränität nur dann möglich sind, wenn ein Staat frei ist, muss Deutschland die US-Besatzung abschütteln. Und dies wird wiederum nur gelingen, wenn das deutsche Selbstvertrauen wieder hergestellt ist. Und dies geht nur, indem man eine Neubewertung der Geschichte – explizit der Geschichte des Zweiten Weltkrieges – vornimmt.

Warum öffnet Russland nicht einfach die Archive? Antwort: Wer würde denn diesem bösen Russland glauben!? Verstand es das deutsche Volk die ausgestreckte Hand des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zu nehmen; oder folgte man der Hetze der BILD-Zeitung gegen „den Irren aus Teheran“? Glaubt die westliche Öffentlichkeit, geblendet durch ihre Medien, ohnedies, dass Putin das absolut Böse verkörpern würde, so würde es den westlichen Medien eine Freude sein, Putin jetzt für geisteskrank zu erklären, wenn er geschichtliche Dogmen widerlegen würde. Denn eine dokumentierte Widerlegung zählt in Westeuropa nichts – von den USA ganz zu schweigen. Die Lügen des Westens sind hundertfach dokumentiert. Sogar die Lügen für Kriege in der Jetztzeit – etwa die erfundenen „Massenvernichtungswaffen“ im Irak. Warum sollten Franzosen und Deutsche zur Revolution schreiten, für einen Krieg der 70 Jahre vergangen ist, wenn sie nicht einmal wegen der Lügen für ein paar Jahre alte Kriege auf die Barikaden steigen? Doch die UNO schweigt und die europäischen Völker rebellieren nicht gegen ihre Zwingherren in den Parlamenten und Medienhäusern.

Und gerade die aktuelle Situation erinnert an historische Parallelen. Und hier soll erst gar nicht auf den Anschluss der Krim eingegangen werden – viel wichtiger ist die heutige Hetze der USA zu einem Krieg. Jede Lüge ist gut, wenn sie die amerikanische Öffentlichkeit zum Krieg hetzt. Jede Lüge ist gut, wenn sie den Plan Washingtons unterstützt, Westeuropa und die USA in einen Krieg zu führen, der die USA vor dem wirtschaftlichen Dollar-Kollaps retten kann. Denn die Schuldenblase wird platzen – es sei denn, die USA schaffen es, vorher in einen Krieg zu schreiten.

Die Verschuldung der USA war vor ihrem Eintritt in den Zweiten Weltkrieg ähnlich hoch wie heute. Und auch damals wurde das Dollarmonopol nur durch Pearl Harbour gerettet.

Empfangen Sie Nachrichten aus Russland? Kennen Sie russische Videoberichte? Sie sollten sich umsehen. Denn das russische Volk weiß dies längst. Russland weiß, dass ein Krieg gegen die USA von der Hitler-Regierung nicht gewünscht war. Im Gegenteil. Und wir wissen, warum die USA so ungeduldig waren, in einen Krieg einzutreten. Es sind die selben Gründe wie heute: Weil sie bankrott sind und die Welt mit Falschgeld erpresst haben und den Tag des jüngsten Gerichts fürchten. Zu Recht! Und weil sie immer davon profitiert haben, wenn sich die Völker Russlands und Deutschlands gegeneinander hetzen ließen.

Denn nur wenn ein Volk aus eigener Kraft fähig ist die Fremdherrschaft abzuschütteln, ist es wert zu leben. mann muss dem Weltfeind den Kampf anzusagen, der erst ruhen würde, wenn aus der Erde eine Wüste geworden ist.

.

Die USA wollen den Krieg um jeden Preis, in der Hoffnung dass daraus ein großer Krieg wird um ihr Land unter Kriegsrecht stellen zu können. Nur so können sein ihre internen Probleme “Staatsverschuldung“ noch lösen.
Ben Bernake, der Vorsitzende der amerikanischen Notenbank, hat eingestanden, dass die finanzielle Lage in den USA irreparabel geworden ist. Amerika befindet sich in einer existenziellen Krise. Nun müssen die Eliten sich entscheiden: zwischen einer großen Wirtschaftsdepression oder einem großen Krieg.
Man möge sich das auf der Zunge zergehen lassen, das sagt der Vorsitzende der amerikanischen Notenbank.
Die Eliten haben sich entschieden für KRIEG

.


Gruß Sabine

Veröffentlicht 20. Februar 2015 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

in weniger als 6 Wochen Krieg in Europa   5 comments

Obamas Diplomatie-Verständnis:

Wir müssen Gewalt anwenden, wenn Länder nicht das machen, was wir wollen

US-Präsident Barack Obama hat dem Fernsehsender Vox ein bemerkenswertes Interview gegeben. In diesem führt Obama aus, dass wegen dem “Bösen” in der Welt, die USA sich nicht immer an eine “regelbasierte” Außenpolitik halten können. Deswegen, so der US-Präsident mit einem süffisanten Lächeln weiter, müssen die USA Druck und Gewalt ausüben, “wenn Länder nicht das tun, was wir von ihnen wollen.”

In einem umfassenden Interview mit dem Fernsehkanal Vox hat der US-Präsident die Wirksamkeit einer rein „regelbasierten“ Außenpolitik mit der Argumentation verneint, dass “es da draußen böse Menschen gibt, die versuchen uns zu schaden.”
Aus der Sicht des Präsidenten hat die Realität dieser Bedrohungen die USA dazu genötigt, “das stärkste Militär der Welt” zu haben. Obama sagte weiter:

“Wir müssen gelegentlich den Arm von Ländern umdrehen, die nicht das tun, was wir von ihnen wollen. Wenn es nicht die verschiedenen wirtschaftlichen oder diplomatischen oder, in einigen Fällen, militärische Druckmittel die wir haben, gäbe, wenn wir diese Dosis Realismus nicht hätten, würden wir auch nichts erledigt bekommen.”


http://www.4shared.com/video/i-xYJ1Jiba/Wir_m_ssen_L_ndern_den_Arm_umd.html


http://www.rtdeutsch.com/10795/international/obama-im-cnn-interview-wir-ueberraschten-putin-mit-deal-zum-machttransfer-in-der-ukraine/

Obama behauptet weiter, die USA hätte keine „militärischen Lösungen“ für alle Herausforderungen der modernen Welt und fügte hinzu:

“Wir haben niemanden Ebenbürtiges haben im Sinne von Staaten, die die Vereinigten Staaten angreifen oder provozieren könnten. Am nächsten uns kommt offensichtlich Russland mit seinen Atomwaffen, aber allgemein gesehen, ragen sie in der Welt nicht so hervor, wie wir. China auch nicht. Wir geben mehr für unser Militär aus als die nächsten zehn Länder zusammen.”

Auf die Frage zu den Grenzen der amerikanischen Macht, meinte Obama


http://www.rtdeutsch.com/7964/international/heute-vor-5-jahren-bekam-obama-den-friedensnobelpreis-rt-zieht-bilanz/

“Nun, die amerikanische Führung kommt teilweise aus unserer Anpackmentalität. Wir sind das größte, mächtigste Land der Erde. Wie ich schon in vorherigen Ansprachen betont habe, wenn Probleme auftauchen, ruft man nicht Peking. Man ruft nicht Moskau. Man ruft uns. Und wir nehmen diese Verantwortung bereitwillig an. Die Frage ist meiner Meinung nach, wie diese Führung ausgeführt wird.”

Er schloss das Interview mit dem bemerkenswerten Satz:

“Meine Administration ist sehr aggressiv und internationalistisch: Wir intervenieren, übernehmen und versuchen die Probleme zu lösen.”

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte bereits in einem Gast-Beitrag für die New York Times im September 2013 gewarnt:

“Es ist extrem gefährlich Menschen zu ermuntern sich selbst als etwas Besonderes anzusehen, egal warum. Es gibt große Länder und kleine Länder, reiche und arme, die mit langer demokratischer Tradition und solche, die ihren Weg zur Demokratie noch finden. Deren Politik unterscheidet sich auch. Wir sind alle verschieden, aber wenn wir um den Segen Gottes bitten, dürfen wir nicht vergessen, dass Gott uns gleich erschaffen hat.”

Quelle: http://www.rtdeutsch.com/11745/headline/obamas-diplomatie-verstaendnis-wir-muessen-gewalt-anwenden-wenn-laender-nicht-das-machen-was-wir-wollen/

Europa: Hass gegen Russland wächst

Europa sollte einst als Vorbild für den Weltfrieden agieren, statt sich wie aktuell der Fall fremdgesteuerten Kriegstreibergelüsten hinzugeben. Hierbei leisten derzeit insbesondere Vertreter der Lügenpresse sowie politische Marionetten ganze Arbeit, ergo geht ihre Rechnung vollends auf: Immer mehr Europäer hassen Russlands Präsidenten Wladimir Putin, beschimpfen mitunter sogar ganz Russland. Alles wegen herrschender Ignoranz, verfälschter Berichte der Westmedien und fehlendem politischen Wissen, gerade seitens mittelständischer EU-Bürger.

Sicherlich erfahren Putinversteher gleichermaßen Aufwind, Zulauf, allerdings ohne blanken Hass aufzubauen. Sie versuchen Wahrheiten weiterzugeben, wollen dem Leid ostukrainischer Bürger ein Ende setzen, aufzeigen, daß Russland unter Wladimir Putin keinesfalls verantwortlich für damalige Maidan-Krawalle inmitten der Ukraine. Doch gegen dumpfen, brandgefährlichen Hass antirussischer EU-Bürger kommen sie nicht an, denn wo menschliche Vernunft manipuliert wird, diktiert Dummheit anstelle von beherztem Verstand.

Begegnungen mit Europäern – vom Hass zerfressen
Höchste Zeit also, selber einmal Stimmen einzufangen, dachten wir uns. Als erstes begegneten wir einer Mittelstandunternehmerin im Ruhestand. Sie erzählte, wie ihre Urlaube verlaufen, was Deutschland für ein tolles Land sei. Plötzlich erschallte ihre Stimme lauter zum Thema Russland. Exakter Wortlaut der Dame „Wissen Sie, junger Herr, ich verurteile grundsätzlich Gewalt, aber Wladimir Putin würde ich am liebsten persönlich umbringen.“ Ja, Sie lesen richtig, kein Scherz, keine Satire. Daraufhin offenbarten wir unsere freundschaftliche Haltung Richtung Russland, woraufhin die Dame uns hasserfüllt anschaute. Trotzdem fragten wir noch: „Warum hassen Sie Wladimir Putin? Kennen Sie Russland? Welche Hintergründe sind Ihnen bekannt?“ Antwort der Dame: „Ach, lassen Sie mich damit in Ruhe, Russen sind alles Verbrecher, lesen Sie unsere Zeitungen, da stehen Fakten drin.“

Einige Tage später befragten wir gleichzeitig mehrere Bürger innerhalb verschiedener Städte europaweit. Spießroutenlaufen war angesagt. Während Russlandversteher eher zurückhaltend, vorsichtig an uns herantraten, wollten einige US-Europa-Befürworter uns regelrecht zusammenschlagen, schon hinsichtlich der Andeutung, wir stehen dem fair gegenüber. Ein Passant äußerte unverhohlen: „Putin ist doch kein Präsident, Obama weiß, wovon er redet.“

Kurz darauf stand eine Taxifahrt an. Der spanische Taxifahrer teilte unsere Meinung, daß Europas Politiker ihre Völker verkaufen. Überdies erwähnte ich, daß Putin Durchsetzungsvermögen besitze, zum Wohle des Volkes agiere. Just schlug seine Stimmung um, „Putin gleicht einem Verrückten, russische Soldaten haben einfach Ukraine-Uniformen angezogen, dann eigene Landsleute ermordet.“ Er gab explizit Medienlügen wieder, ohne souveräne, selbstständige Gedanken. Demzufolge „stünde er bereit, wenn es gegen Russland in die Schlacht geht.“

https://buergerstimme.com/Design2/2015/02/europa-hass-gegen-russland-waechst/

Nie wieder Krieg – was ist davon übrig?

Neben Deutschen riefen etliche weitere europäische Mitgliedsstaaten „nie wieder Krieg“. Verlogene Parolen, nichts weiter, betrachtet man heute einmal Europas Kriegsbereitschaft. Sie hassen einen Präsidenten, welcher beispielsweise Deutsch im Bundestag sprach, freie Handelskooperationen ermöglicht, Klartext spricht bezüglich geschichtspolitischer Ereignisse. Vorwiegend Europas Mittelstand hält weiterhin vehement am Feindbild Wladimir Putin fest, erliegt indes gar konspirativen Pauschalisierungen, weshalb westliche Bürger zunehmend, neben Wladimir Putin, Russland selbst hassen. Besonders prekär scheint jene Tatsache, daß diverse manipulierte Schafe mitnichten erkennen wollen, daß Politiker sie vorbereiten, sensibilisieren, damit sie eines Tages wieder laut rufen: „Krieg, Krieg, Krieg!“ – letztendlich liegt „eines Tages“ näher, als manch kritischer Beobachter denken mag. Wie konnte es nur erneut so weit kommen? Warum solch Hass gegen russische Freunde? Sind gewisse Wohlstandbürger neidisch, daß Russlands Präsident Wladimir Putin nationale Interessen ernst nimmt? Die USA haben Europa verraten, fortlaufend trügerische Angriffskriege provoziert, nicht Russland. Warum verweigern sich etliche Durchschnittsbürger der Wahrheit? Was wurde aus „nie wieder Krieg“?

Freie Medien auf der schwarzen Liste

Seit geraumer Zeit werden unabhängige, freie Medien vehement beobachtet. Sogar der Verfassungsschutz observiert insbesondere pro-russische Medien. Ergo mitnichten verwunderlich, daß sich Zwischenfälle wie plötzliche Hackerangriffe sowie weitere Schikanen gegen ehrliche Nachrichtendienste häufen. In einem Gespräch mit Margarita Simonyan, Chefredakteurin von RT International, sagte Julian Assange „Sie werden versuchen euch auszuschalten“. Das kurdische TV-Netzwerk in Dänemark wurde bereits abgeschaltet. Wie lange dauert es demnach noch, bis europäischen Medien das gleiche Schicksal ereilt?

Freie Medien bilden das eigentliche Fundament wahrer demokratischer Werte, doch jene welche fernab herrschender NATO-Interessen berichten, scheinen mitnichten erwünscht. Verantwortliche dulden sie lediglich, damit ihre rechtsstaatliche Außenfassade erhalten bleibt, wohlwissend, daß etlichen unabhängigen Mediendiensten ohnehin finanzielle Mittel fehlen, um wirklich eine Gefahr darzustellen. Dennoch stehen sämtliche kritische Medien unter massiver Beobachtung. RT Deutsch beispielsweise verfügt über Finanzmittel, wird folglich fortlaufend seitens NATO-Medien attackiert. Überdies fürchten Kriegstreiber aufgrund ausgereifter kooperativer Vernetzungen, daß sich freie Medienstrukturen finanziell trotzdem festigen könnten.

https://buergerstimme.com/Design2/2014/12/freie-medien-auf-der-schwarzen-liste/

Geheime Absprachen in Washington:
.
In weniger als sechs Wochen Krieg in Europa?

Udo Ulfkotte – Während wir dieses Heft drucken, werden in den USA Kriegsvorbereitungen getroffen. Und zwar für einen Krieg der NATO gegen Russland. Angela Merkel soll Deutschland und die anderen Europäer in den Krieg führen. Die Hintergründe:

Was Sie hier lesen, klingt für den Durchschnittsbürger erst einmal ganz sicher nach einer großen Verschwörungstheorie. Krieg in Europa? Der Bäcker hat doch immer frische Brötchen, die Renten werden pünktlich ausbezahlt und die meisten Menschen freuen sich auf das Frühjahr und den nächsten Urlaub.
Und da soll es Krieg in Europa geben? Das klingt doch völlig absurd. Die Fakten sprechen leider eine völlig andere Sprache.

Der Überraschungsbesuch der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem französischen Staatspräsidenten François Hollande in Kiew und Moskau vor wenigen Tagen war tatsächlich überraschend – und zwar für Washington.

Nach unseren Informationen aus Moskau und dem Berliner Bundesverteidigungsministerium hat man sich in den USA sehr über diesen nicht abgesprochenen Schritt geärgert, weil die Falken in der amerikanischen Regierung schon längst den Krieg gegen Russland mit direkter Beteiligung der Europäer beschlossen haben.

siehe auch:
Können die USA es nicht lassen? Erneuter Putschversuch in Venezuela aufgedeckt
Der Präsident von Venezuela, Nicolás Maduro, hat die Vereitelung eines Putschversuches gegen seine Regierung bekanntgegeben. Parlamentspräsident Diosdado Cabello präsentierte am gestrigen Donnerstag umfassendes Beweismaterial, inklusive Waffenarsenale und Dokumente über “taktische Bombardierungsziele” des Putsches, wie den Regierungssitz, das Verteidigungsministerium und den Fernsehsender Telesur. Er betonte darüber hinaus, dass die laufenden Untersuchungen eine “Implikation der USA” in den Umsturzplänen belegen.

http://www.rtdeutsch.com/11909/headline/koennen-die-usa-es-nicht-lassen-putschversuch-in-venezuela-aufgedeckt/

siehe auch meinen Beitrag:
Der Dritte Weltkrieg – Schlachtfeld Europa

https://sabnsn.wordpress.com/2015/02/12/der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa/
https://sabnsn.wordpress.com/2015/02/12/der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa/comment-page-1/#comment-1916

* * *

.

Und wieder ein Beweis, dass es der EU / dem Westen gar nicht um die Ukraine geht,
Russland ist es was man . . .
Putin kann doch machen wasmer will.
Selbst wenn er die Krim dem Westen schenken würde, würde das nichts ändern.
Es muss verdammt noch Mal doch möglich sein, einen Krieg mit Russland zu beginnen.

.

Obama (S)


http://www.4shared.com/video/kIVTOmY5ba/Obama__S_.html

.


glG Sabine

Veröffentlicht 13. Februar 2015 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , , ,

Merkel will unbedingt Krieg mit Russland   Leave a comment


Merkel will unbedingt Krieg mit Russland

Merkel die gefährlichste Frau der Welt.
Mit ihrem irrationalem Russlandhass bringt sie nicht nur Unheil über das deutsche Volk, sondern über ganz Europa.
Wie lang müssen wir diese Frau noch ertragen?

 


.
.


.

Tagesschau – eine reale Fiktion (SY)


http://www.4shared.com/video/aYgYAW44ba/Tagesschau_-_eine_reale_Fiktio.html

Merkel will unbedingt Krieg mit Russland

Merkel geht offensichtlich nach dem Motto vor, je grösser die Lüge und je öfter man sie wiederholt, je mehr soll sie geglaubt werden. Sie hat nämlich während der Generaldebatte im Bundestag über den Haushalt am Mittwoch wieder zur scharfen Kritik am Vorgehen Russlands im Ukraine-Konflikt genutzt. Sie warf Moskau vor, „Russland bricht internationales Recht“ und „Russland missachtet die territoriale Einheit der Ukraine“ und „nichts entschuldigt die Annexion der Krim durch Russland“.

Diese Lügen wiederholt die amerikanische Sprechpuppe andauernd bei jeder Gelegenheit, wie eine Platte die einen Sprung hat. Auch die direkte und indirekte Beteiligung Russlands an den Kämpfen in Donezk im Osten der Ukraine sei durch nichts zu rechtfertigen, behauptet sie. Die russische Politik breche internationales Recht und stelle die europäische Friedensordnung infrage. Dabei, die einzigen die sich einen Dreck um das internationale Recht kümmern und überall Kriege führen sind die USA mit ihren NATO-Lakaien. Merkel stellt doch die Realität völlig auf den Kopf!

Also wirklich, es ist unzumutbar und unerträglich dieser Frau zuzuhören. Wer holt sie endlich vom Rednerpult runter und weist sie ins Irrenhaus ein? Nur eine Irre die in einer eingebildeten Welt lebt gibt solche Lügen von sich. Oder sie ist bei klarem Verstand und Merkel will mit ihrer Lügerei unbedingt einen Krieg mit Russland. Dann gehört sie erst recht entfernt.

Einer der wenigen Personen die in diesem Irrenhaus genannt Bundestag noch zurechnungsfähig ist, Linke-Fraktionsvize Sahra Wagenknecht, hat der schwarz-roten Bundesregierung eine verfehlte Politik vorgeworfen und den Kurs im Ukraine-Konflikt scharf attackiert.

„Frau Merkel, jetzt haben Sie Deutschland in die Neuauflage eines Kalten Krieges mit Russland hineingetrieben, der das politische Klima vergiftet und den Frieden in ganz Europa gefährdet. Sie haben einen sinnlosen Wirtschaftskrieg angezettelt, der vor allem der deutschen und der europäischen Wirtschaft massiv schadet.“

Video

Merkel will unbedingt Krieg mit Russland (S)


http://www.4shared.com/video/_ru2-r6rce/Merkel_will_unbedingt_Krieg_mi.html
.

Auszug TS – Generaldebatte Bundestag (S)


http://www.4shared.com/video/cbilpip2ce/Auszug_TS_-_Generaldebatte_Bun.html
.

„Sie warnen vor einem Flächenbrand, Frau Merkel, aber sie gehören doch zu denen die mit brennenden Zündholz herumlaufen. Verbale Aufrüstung war schon immer der Anfang von Schlimmeren.“

Wagenknecht zeigt auf, dass Deutschland von Washington verarscht wird, wegen den Sanktionen. Amerikas Handel mit Russland ist in diesem Jahr gestiegen, während er mit Deutschland stark zurückgegangen ist. Wieder ein Beweis mehr für das was ich schon lange sage, wann kapieren die Deutschen endlich, die Amerikaner sind keine Freunde und auch keine Partner? Sie nutzen die Deutschen nach Strich und Faden aus. Sie lachen sich über die einseitige transatlantische Treue und den Gehorsam der Deutschen krumm. Für Washington ist Deutschland nur ein Mittel zum Zweck, denn das Ziel ist Weltdominanz!

Dann weist Wagenknecht darauf hin, Deutschland unterstützt ein faschistisches Regime in Kiew. „In der Ukraine kooperieren Sie mit einem Regime, in dem wichtige Funktionen des Polizei- und Sicherheitsapparates heute mit ausgewiesenen Nazis besetzt werden. Der Präsident Poroschenko redet vom ‚totalen Krieg‘ und hat den Krankenhäusern und Rentner in der Ostukraine alle Zahlungen abgeklemmt. Und für Premier Jatzenjuk sind die Aufständischen, ich zitiere, ‚Unmenschen die es auszulöschen gilt'“.

Ausgerechnet Deutschland unterstützt ein Nazi-Regime??? Wo bleibt die Empörung die man sonst wegen jeder kleinsten Verbindung zum III. Reich konstruiert? Wer U-Boot-Lieferungen an Israel in einem Gedicht kritisiert, löst einen laustarken Shitstorm aus und wird niedergeschrien. Siehe Günter Grass. In der Ukraine plündern, vergewaltigen und morden ultranationalistische Kampfverbände mit Nazi-Fahnen und SS-Symbolen, die Hitler ganz toll finden, und man hört keinen Pieps von den üblichen Schreihälsen. Gell Friedman, Knobloch und Broder!

Wagenknecht forderte Merkel auf, ihre Politik zu ändern.

„Statt sich mit solchen Hasardeuren zu verbünden, brauchen wir endlich wieder eine deutsche Aussenpolitik, welche die Sicherheit und der Frieden wichtiger ist als die Anweisungen aus Washington. In einem Jahr, in dem sich der Beginn des 100. Jahrestag des I. Weltkrieg jährt und der Beginn des II. Weltkriegs zum 75. Mal, in so einem Jahr wäre es dringend angebracht, sich an die Aussage Willy Brands zu erinnern, ‚Krieg ist nicht die ultima ratio, Krieg ist die ultima irratio.‘ Krieg darf nicht mehr ein Mittel der Politik sein, Frau Merkel. Und deshalb kehren sie auf den Weg der Diplomatie zurück, stellen Sie die Sanktionen ein … beenden sie dieses Spiel mit dem Feuer!“

Amerika hat noch nie jemand als Freund betrachtet, sondern handelt nur nach strategischen Interessen. Das US-Regime ist ein Meister der Täuschung und Lüge. Merkel ist eine Verräterin die den Land erheblich schadet. Sie ist nur die Stadthalterin der amerikanischen Besatzungszone genannt BRD. Sie hilft dabei, dass Amerika die Europäer wieder in einen Krieg hineinzieht. Schon zum dritten Mal gegen Russland. Wird denn nichts aus der Geschichte dazugelernt? Will Merkel den totalen Krieg? Hallo, wer sich mit Russland anlegt begeht Selbstmord. Nur Verständnis für die russischen Interessen und gute Beziehungen zu Moskau bringen den Frieden in Europa!

Aber das will Merkel nicht. Sie führt nicht nur einen verbalen und wirtschaftlichen Krieg gegen Russland, sondern alle „Russland-Versteher“ werden in Berlin ausgeschaltet. Die Bundesregierung will den Petersburger Dialog entweder ganz abschaffen oder nach ihren Vorstellungen umgestalten. Es soll als Anklagebank fungieren und nicht mehr als Ort der Verständigung. Merkel will Lothar de Maizière als Ko-Vorsitzenden des Petersburger Dialogs auswechseln, der als „zu Russland-freundlich“ gilt. Dasselbe gilt für den Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und das Deutsch-Russische Forum, dessen Vorsitzender Matthias Platzeck, früher Ministerpräsident Brandenburgs und SPD-Vorsitzender, für eine enge Partnerschaft mit Russland plädiert.

Welcher Teufel reitet eigentlich das Merkel? Rational kann man ihre Kriegsgeilheit und den Russenhass nicht verstehen. Entweder ist sie nicht mehr geistig zurechnungsfähig, leidet unter Bunkermentalität und einer irrationalen eingebildeten Bedrohung. Oder man hat sie an den Eierstöcken gepackt. Sie wird von Washington mit irgendeiner Information welche die NSA durch das Ausspähen herausgefunden hat erpresst. Ich meine letzteres. Merkel hat etwas in ihrer dunklen Vergangenheit („IM Erika“ und „Propaganda-Sekretärin der FDJ“ und „verschwundene Doktorarbeit“ ist zuwenig) mit dem das US-Regime sie völlig kontrolliert. Nur so kann ich ihre zahlreichen Handlungen die nicht im deutschen Interesse sind erklären.

Deutsche Firmen beklagen Verluste in Russland „Made in China“ – statt Germany

Stand: 26.11.2014 15:47 Uhr

Bisher war die Atmosphäre zwischen russischen und deutschen Unternehmern meist freundlich. Doch die EU-Sanktionen sorgen für schlechte Stimmung – und schlechte Geschäfte. Nun nutzt China seine Chance und drängt auf den russischen Markt.

70 Prozent der in Russland tätigen Unternehmen sehen die wirtschaftliche Entwicklung kritisch, rund 80 Prozent der Befragten schätzen die Auswirkungen der Sanktionen negativ ein. Diese Zahlen stellte in Moskau die deutsch-russische Außenhandelskammer vor. So geht man davon aus, dass der deutsche Export nach Russland in diesem Jahr um 19 Prozent einbrechen wird, der russische Export nach Deutschland um sechs Prozent.

Betroffen ist vor allem die Automobilindustrie, aber auch der Maschinenbau. Insgesamt rechnet man mit einem Verlust von etwa sieben Milliarden Euro. Noch zu Beginn der zweiten Amtszeit von Präsident Wladimir Putin konnte die russische Wirtschaft mit Wachstumsraten von bis zu sieben Prozent aufwarten. Doch das ist längst vorbei.

Die freundschaftliche Atmosphäre ist Dank „MERKEL“ dahin

Die Sanktionen schaden nach Aussagen vieler Unternehmer der bisherigen, eher partnerschaftlichen Atmosphäre zwischen Deutschen und Russen. Es sei so etwas wie ein perverser Effekt, dass man plötzlich mit Europa nichts mehr zu tun haben wolle, konstatiert der Chef der russischen Vertretung von Lanxess, Georges Barbey.

Statt des Euro würde jetzt der chinesische Yuan bevorzugt: „Unser Kunden sind verunsichert. Deswegen wollen sie Schwierigkeiten aus dem Weg gehen und versuchen, sich vermehrt Richtung China zu bewegen“.

China drängt mit aller Gewalt und Cleverniss auf den russischen Markt. So bringen die chinesischen Verkäufer auch gleichzeitig ein Kreditangebot mit: Statt „Made in Germany“ gibt es nun „Made in China“, mit gleichzeitiger Finanzierung.

So werden Kunden aus dem Markt gedrängt, die über Jahrzehnte Geschäftsbedingungen aufgebaut haben. Aus dem Kreml gibt es anscheinend die Anweisung, dass Staatsunternehmen keine westlichen Produkte mehr kaufen sollen.

6200 deutsche Unternehmen gibt es in Russland, viele seien von den Sanktionen aber nicht betroffen und machten weiter wie bisher, so die Außenhandelskammer. Trotz Rubelverfalls und Wirtschaftskrise kommen nach wie vor mittelständische Unternehmen nach Russland. Wer hier produziere und Arbeitsplätze schaffe, sei willkommen.

.

Gabriele_Krone_Schmalz – das darf nicht sein (S)


http://www.4shared.com/video/3z6iLFURba/Gabriele_Krone_Schmalz_-_das_d.html

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 27. November 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

An Frau Dr. Merkel: Ich bin nicht “WIR“ – Ich will keinen Krieg   Leave a comment


An Frau Dr. Merkel: Ich bin nicht “WIR“ – Ich will keinen Krieg

Washington, Brüssel und Berlin – wollen Krieg um jeden Preis!

Bei dem Gespräch sagte Putin zu der Behauptung der Kiewer Regierung, dass Russland die Separatisten mit Waffen und Soldaten unterstütze: „Das Wichtigste ist, dass man das Problem nicht einseitig betrachten darf. Heute gibt es Kampfhandlungen im Osten der Ukraine, die ukrainische Regierung hat Truppen eingesetzt. Es kommen sogar Raketengeschosse zum Einsatz, aber wird das erwähnt? Mit keinem Wort.“

Putin warf den Berichterstattern vor, sie würden wollen, „dass die ukrainische Regierung dort alle vernichtet, sämtliche politischen Gegner und Widersacher. Wollen Sie das?
Wir wollen das nicht. Und wir lassen es nicht zu.“

Putin und der Westen (SY)


http://www.4shared.com/video/EKv5C-Xzce/Putin_und_der_Westen__SY_.html


http://www.ndr.de/nachrichten/putininterview106_page-1.html

Unfassbar wie die Amerikaner lügen:
Behauptet doch „Obama“ Russland hätte MH17 abgeschossen!
Wenn ein Amerikaner „Guten Morgen“ sagt hat er schon 3 Mal gelogen.

http://www.tagesschau.de/ausland/obama-us-aussenpolitik-pazifikraum-101~_origin-e24dcce8-4f33-48a9-b7de-033260bba079.html

.
100 Tage bis Zum Untergang

Hast du alles eingepackt
was dir hier lieb und wichtig war?
Hast du deinen Reisepass
und überall „Lebwohl“ gesagt?
Ist irgendwas noch nicht erledigt?
Jede Rechnung abbezahlt?
Ist dein Grabstein schon bestellt
oder ist er dir egal?

Was würdest du tun wenn die Nachricht käm:
„Nur noch 100 Tage bis zum Untergehn“?
Wär dein letzter Spruch ein Witz oder ein Gebet?
100 Tage bis zum Untergehn.
100 Tage bis zum Untergehn.

Du hast Zeit auf jeden Berg zu steigen
und durch jedes Tal zu gehen,
jedes Meer zu überqueren,
und jedes Land der Welt zu sehn.
100 mal kannst du noch wählen
in welche Richtung du jetzt rennst.

Was wirst du tun wenn die Nachricht kommt:
„100 Tage bis zum Untergang“?
Bist du bereit oder glaubst du nicht daran?
100 Tage bis zum Untergang.
100 Tage bis zum Untergang.

Langsam musst du dich entscheiden,
was du von deinem Leben willst.
Wer für dich ab heute Feinde
und wer deine Freunde sind.
Wen du in deinen Armen hältst,
wenn alles hier gelaufen ist.

Was würdest du tun wenn die Nachricht käm:
„100 Tage bis zum Untergehn“?
Wär dein letzter Spruch ein Witz oder ein Gebet?
100 Tage bis zum Untergehn.
100 Tage bis zum Untergehn.

Was würdest du tun wenn die Nachricht käm:
„Nur noch 100 Tage bis zum Untergehn“?
Wär dein letzter Spruch ein Witz oder ein Gebet?
100 Tage bis zum Untergehn.
Nur noch 100 Tage bis zum Untergehn.
100 Tage bis zum Untergehn.

.
.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 15. November 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

Krieg   7 comments

Wie funktionieren moderne Kriege (SY) [lang]


http://www.4shared.com/video/jzr1TE6Ece/Wie_funktionieren_moderne_Krie.html

.
.

.


.

Vietnamkrieg – 1972 (SY)


http://www.4shared.com/video/AUYtAVeQce/Vietnamkrieg_-_1972__SY_.html

Der 3. Weltkrieg – inszeniert vom Westen – hat längst begonnen.
Und die Lunte zum 4. Weltkrieg brennt auch schon.

Subversive Machenschaften, Verleumdungen, Lügen, Hetze, ungerechtfertigten Sanktionen,
Vorsorglich hat man das über Jahrhunderte mühsam entstandene Völkerrecht,
(die Doktrinen der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten)
die Menschenrechtskonvention, die Genfer Kriegskonvention, über Nacht ersatzlos abgeschafft.

Die NEUE Moral der westlichen Wertegemeinschaft:

Kriege zu führen ohne Kriegserklärung, Kriege ohne Anfang ohne Ende – als Strafaktion der westlichen Wertegemeinschaft gegenüber Allem was sich nicht freiwillig ihrem Diktat unterwirft.
Es darf getötet werden: Ohne Beweise, Anklage, Verfahren Urteil. Natürlich nur der Westen darf das tun!
Es ist nicht entscheidend wie viel Menschen getötet werden, egal wo auf der Welt, sondern wer getötet wird.
(9 Morde über einen Zeitraum von 7 Jahren, [bekannt als Dönermorde], was zu verurteilen ist,
oder die Tötung von tausenden russischstämmige Menschen in der Ost-Ukraine, durch ein vom Westen protegierten Junta, was seitens der westlichen Wertegemeinschaft, Washington, Brüssel, Berlin nicht beanstandet wird.)
„Wenn Washington Bomben wirft und in dreizehn Jahren ohne Kriegserklärung in sieben Länder einfällt, dann ist das keine Aggression.
Eine Aggression findet erst dann statt, wenn Russland die mit 97 Prozent der Stimmen zustande gekommene Petition der Krim zur Wiedervereinigung mit Russland annimmt.“

Man wird nicht müde andere Länder zur Wahrung von Demokratie zu ermahnen. Unterstützt dort Oppositionelle Kräfte bis hin zur Anstiftung von Unruhen einschließlich terroristischer Anschläge.

Und im Westen?
Dort gibt es Guantanamo was jeglichen Menschenrechten zuwider läuft.
Folter wird als innovative Verhörmethode gepriesen.
Die USA unterhalten einen Rüstungsetat, doppelt so hoch wie die Rüstungsausgaben der Restlichen Welt insgesamt.

Die US-Army zählte nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Washington Ende 2010 insgesamt knapp 1,43 Millionen aktive Militärangehörige. 291 651 dieser Soldaten leisteten zu diesem Zeitpunkt ihren Dienst im Ausland,
17 588 von ihnen auf US-Kriegsschiffen.

http://www.augsburger-allgemeine.de/thema-des-tages/Hintergrund-US-Soldaten-im-Ausland-id15591016.html
In Kampfeinsätzen: –
in Afghanistan 103 700
im Irak 85 600
Darüber hinaus stationiert:
in Ostasien und dem Pazifikraum 44 537
davon in Japan 35 329
im restlichen Asien und Nordafrika 5 786
davon in Bahrain 1 401 in Katar 602
in Pakistan 146
in Afrika südlich der Sahara 1 731
davon in Dschibuti 1 373
in Amerika (außerhalb der USA) 1 958
davon in der US-Basis Guantanamo auf Kuba 936
in Europa und der früheren Sowjetunion 80 102
davon in Deutschland 54 431
in Italien 9 779 in Großbritannien

Und heute haben wir es Putin zu verdanken dass wir noch Frieden haben. Ohne Putin wäre der IRANKRIEG längst in vollem Gange. Ohne Putin wäre Syrien zu einem 2. Afghanistan geworden. Russland war es das die Deutsche Wiedervereinigung ermöglicht hat. Die Westmächte waren dagegen. Russland hat seine Truppen vollständig aus Deutschland abgezogen. NICHT die USA. Russland hätte im Rahmen der Wiedervereinigung auch auf Militärbasen auf deutschem Boden bestehen können. Haben sie aber nicht, und haben dem Westen vertrau, als Gegenleistung die NATO nicht ín Richtung Osten zu erweitern.

Der Westen hat Russland reingelegt und versucht es immer noch. Russland bedroht im Gegensatz zu den USA kein anderes Land. Während die USA über 1000 Militärstützpunkte in der ganzen Welt unterhalten. WOZU?
Doch der Westen will um jeden Preis die Ukraine haben. Weil sie sich strategisch davon einen Vorteil versprechen wenn es zum großen Showdown kommt. Nur Putin spielt dieses Spiel nicht mit und hat mit der Ukraine für den Westen eine rote Linie gezogen, die zu überschreiten, Russland nicht zögern wird mit dem 4. Weltkrieg zu antworten. Der erstmals seit bestehen der USA, auch auf deren Territorium stattfinden wird. (Und China hat zu verstehen gegeben dass es sich da nicht neutral verhelten – und nicht auf der Seite des Westens stehen wird.)

USA tyrannisiert ganze Welt [A] (SY)


http://www.4shared.com/video/qnoZIih8ba/USA_tyrannisiert_ganze_Welt__S.html

Gruß Sabine

Veröffentlicht 17. Oktober 2014 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , ,

beginnt im September 2014 der Krieg?   Leave a comment


beginnt im September 2014 der Krieg?

Der dramatischen Lage der Zivilisten in der Ostukraine wird immer schlimmer. Ob und Wann der Konvoi mit 280 LKWs, von Moskau zur Versorgung der Zivilbevölkerung geschickt, ankommt, das steht zur Zeit noch in den Sternen.

Unsere Qualitätsmedien faseln etwas von einer hohen Wahrscheinlichkeit einer russischen Invasion in der Ostukraine. Denn der böse Aggressor Putin hat es gewagt, auf seinem eigenen Territorium, Truppen von 45000 Mann zusammen zu ziehen. Doch wie sieht es denn nun mit dem friedliebenden “Westen” aus??? Ein Blick auf die Wahrheit . . .

So sieht sie aus, die Wahrheit. Während die Ukraine de facto Pleite ist, reicht das Geld, allen Anschein nach, für 8 Militärübungen. Die Längste davon mit einer Dauer von 7 Monaten. Alle 8 überschneiden sich im September. Wenn es also im September zu einer völlig überraschenden Eskalation, verursacht durch den bösen Russen, kommt, also nicht wundern. Gott sei Dank stehen ja dann durch einen glücklichen Zufall die “Friedenstruppen” des Westens schon auf ukrainischem Territorium.

Und Deutschland
will mit dabei sein wenn es wieder gen Osten geht!

Eine Deeskalationspolitik des Westens ist absolut nicht erkennbar! Das ganze Gegenteil! Das lässt eine gänzlich andere Strategie und geopolitische Agenda des Westens vermuten, a la Irak, Libyen …, in der die Ukraine lediglich Spielball der Weltmächte ist.

Was wurde eigentlich aus den versprochen Satellitenbildern der USA zu MH17, und aus dem beschlagnahmten Funkverkehr der Luftleitzentrale Kiew-MH17. Ich bin gespannt wann Washington und Kiev antworten. So lange kann es doch nicht dauern die Beweise zu fälschen!

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 13. August 2014 von sabnsn in Uncategorized

Getaggt mit , , , , ,

Ein Krieg gegen Russland steht unmittelbar bevor   4 comments

Ein Krieg geben Russland und damit der nächste Weltkrieg stehen unmittelbar bevor.
Das fatale ist, die Europäer machen durch ihre totale Hörigkeit gegenüber Amerika einfach ALLES, damit es wieder zum Krieg auf europäischen Boden kommt. Völlig verrückt!!! Sanktionen gegen Russland, Vorverlegung der NATO-Truppen an die russische Grenze und Aufbau eines Feindbildes in der Bevölkerung, ist die Vorbereitung dazu.

.

.

Das kann ja nur heißen:

WIR WOLLEN DEN TOTALEN KRIEG –  JETZT

Unfassber was der Spiegel da an Russlandhetze vom Zaum läßt

Wollt ihr den totalen Krieg (SY)


http://www.4shared.com/video/fEYnOkwLba/Wollt_ihr_den_totalen_Krieg__S.html

.

.

Es muss hier die Grundsatzfrage gestellt werden: Was geht die Ukraine und die Krim überhaupt Deutschland an? Was sind die Interessen Deutschlands in der Ukraine die man verteidigen muss? Ist die Ukraine ein Mitglied der EU oder der NATO, weswegen man einen Konflikt mit Russland eingehen will, der ganz schwerwiegende Folgen für Deutschland haben wird?

.

Obama plant Kriegsaufmarschgebiet an deutscher Grenze

Das Terrorbündnis NATO will in Polen einen Blitzkrieg gegen Russland vorbereiten und das an der polnisch-deutschen Grenze. Zehntausende Soldaten aus ganz Europa und den VSA sollen dort stationiert werden. Die Amerikaner wollen so von den von ihnen geführten Stützpunkten, die Völker Europas in einen Krieg gegen Russland zwingen.

Das militärische Terrorbündnis NATO, das sich in Libyen schwerster Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat, soll eine Basis in Polen erhalten. Hier sollen genügend Waffen, Munition und andere Vorräte gelagert werden, um einen schnellen Einsatz von zehntausenden Soldaten gegen Russland zu unterstützen, berichteten britische Medien.

Der amerikanische Luftwaffengeneral Philip Breedlove will diese Idee den Mitglieder der Allianz beim bevorstehenden NATO-Gipfel in Wales im September präsentieren. Mehrere Standorte sind für die Zukunft geplant. Das Multinationale Korps Nordost soll auch eine Basis in Stettin, in der Nähe der deutsch-polnischen Grenze erhalten.

Breedlove befürwortet einen Aufbau von NATO-Kräften in Europa, insbesondere Osteuropa. Die Allianz hat bereits ihre Präsenz in der Ostsee und dem Schwarzen Meer gestärkt und entsendete zusätzliche Militärflugzeuge nach Osteuropa.

Aktuell

Heute wurde ein neues Massaker von Kiews Junta an den Bürgern im Osten der Ukraine begangen. Sie haben sogar Kinder getötet. Viele Zivilsten starben bei dem

Raketenbeschuss.

Смотреть ВСЕМ украинские фашисты расстреливают детей Горловка 27.07.14


http://www.4shared.com/video/3hgkjHsice/270714.html
.

Der vorläufige Gipfel der Provokation ist die aktuelle hysterische Propagandalüge, Russland ist verantwortlich für den Absturz von Flug MH17 und hat damit 298 Passagiere getötet. Das ist so ähnlich wie die Versenkung der Lusitania, die den Eintritt der USA in den I. Weltkrieg bewirkte. Wir wissen, die Regierungen der Vereinigten Staaten waren immer schon die Weltmeister der Lüge und der Täuschung. Alle Krieg die Amerika bisher führte beruhen auf Lügen.

.

Frieden scheint derweilen nicht im Sinne gewisser Medienhetze.
Sobald ein Feindbild ausgemacht, kreieren sie haltlose Schlagzeilen.
Sicherlich agieren Systemmedien seit Jahrzehnten so, doch inzwischen gleichen weltpolitische Situationen einem hochexplosiven Pulverfass, weshalb jene Berichterstattung nahezu fatal.

.

Statt Aufklärung, werden Klischees bedient, Vorurteilsbarrieren geschaffen.
Seitdem Wladimir Putin inmitten Syriens einen Krieg verhinderte, versuchen Westmächte alles, um Putin politisch auszuschalten. Egal welche Aussagen getroffen wurden seitens US-Europa, Wladimir Putin hielt stand. Die Ukraine-Krise brachte ebenso nicht den gewünschten Effekt, da etliche Bürger weltweit verstanden, warum Putin die Krim schützen musste.

.

Jetzt sollen urplötzlich Verbindungen zum Flug MH 17 vorhanden sein, obwohl Putin unlängst betonte, die NATO könne gerne eindeutige Beweise für eine Waffenlieferung an russische Separatisten vorbringen, was bis dato mitnichten erfolgte, er überdies einen internationalen Untersuchungsausschuss zwecks Aufklärung des Fluges MH 17 fordert, russische Medien gar offen darüber berichten, was NATO-Medien bewusst verschweigen.

.

Dem stehen gegenüber:

.


.

Tagesschau [Auszug] – 28. 07. 2014 (S)


http://www.4shared.com/video/DqTg1Krdce/Tagesschau_Auszug_-_28072014__.html

Ganz sicher frägt Frau Merkel auch ihre moslemischen „Kontingenzflüchtlinge“ nicht, ob sie Sunniten oder Schiiten seien – aber unsere Kinder werden die Früchte dieser Politik „ernten“ dürfen. Weltweit bomben Sunniten und Schiiten sich gegenseitig ins „Paradies“ – eben wurden wieder Anschläge mit Dutzenden von Toten vor den Moscheen gemeldet – so gesehen ist Frau merkel wahrlich eine Wohltäterin nicht nur für muslimische Syrer – oh nein, auch für unsere Kinder und deren Kinder – dereinst in einigen Jahren, wenn die Bomben in unserem Lande die sich bekämpfenden Moslemgruppen treffen sollen – von der Christen- und Judenverfolgung gar nicht zu reden …

.

Und was macht der Mainstream?
Das sind aus meiner Sicht die Verbrechen denen die Völkergemeinschaft Einhalt gebieten müsste.
Der ISLAM ist das Böse auf der Welt und NICHT Putin oder Russland.

.

Gruß Sabine

Veröffentlicht 28. Juli 2014 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,