Archiv für das Schlagwort ‘Linke

Prokrustes – und die LINKE Ideologie der Gleichheit aller   Leave a comment

Eine zentrale Botschaft der linken Ideologie ist die von der Gleichheit der Menschen. Dass die Umsetzung dieses theoretischen Konzepts nie funktioniert hat und niemals funktionieren kann, wurde in groß angelegten und so katastrophal wie opferreich verlaufenen Feldversuchen seit der Oktoberrevolution 1917 bewiesen. Jede Umsetzung der linken Ideen endet unweigerlich auf Orwells Animal Farm, auf der die Schweine schließlich gleicher sind als alle anderen und die Herrschaft übernehmen. 

Und Prokrustes lauert

Schlimmer noch: Am Ende des Gleichheitsdenkens wartet der antike Bösewicht und Wegelagerer Prokrustes, der den Menschen auflauert und alle gleich machen will. Der Mythos besagt, dass der Riese Prokrustes allen Wanderern ein Bett anbietet. Wer aber zu klein ist dafür, wird solange gestreckt und zurecht gehämmert, bis er passt. Wer ihm zu groß für seine Liegestatt erscheint, dem werden die Gliedmaßen abgeschnitten. Der böse Riese steht sinnbildlich für die blutigen Konsequenzen des Gleichheitsdenkens. Jeder muss unter Prokrustes´ Gleichheitswahn leiden, keiner kommt ungeschoren davon.

Trotzdem versuchen auch heute noch weltanschaulich verirrte Menschen, andere mit der Idee von der Gleichheit einzulullen und zu verführen. Die Gleichheitsphilosophie hat es in kodifizierter Form nach den großen Revolutionen der Neuzeit  in viele Verfassungen dieser Welt geschafft. Im Laufe der Zeit zeigte die scheinbar humanistische Ideologie aber ihr wahres Gesicht.  Sie springt uns heute täglich als Diskriminierungsverbot, als Xenophilie, als politische Korrektheit und als Gleichstellungsmanie von allem und jedem an und erschwert uns das Leben.

Der Denkfehler der Linken

Der gefährlich Irrtum der linken Gleichheits-Proponenten liegt in ihrer Übersprungshandlung von der prinzipiellen Gleich-Wertigkeit der Menschen zur vermeintlichen Gleichheit derselben. Was gleichwertig ist, muss nicht gleich sein. Die Gleichheit in modernen Demokratien kann nur ein Rahmen sein, der die Gleichbehandlung der Staatsbürger vor dem Gesetz meint, aber niemals eine bis in die letzten Lebensrealitäten hineingetriebene Philosophie des Prokrustes. Es kann nicht gutgehen, wenn kulturelle und biologische Unterschiede negiert und durch Gesetze und Regulative ausgebügelt werden sollen. Und es kann nicht funktionieren, wenn in jedem Bereich Nivellierungen stattfinden, weil diese immer nach unten weisen müssen.

Die Gleichheitspolitik muss zwangsläufig die Schlechtesten bevorzugen und die Besten benachteiligen – und am Ende landen trotzdem beide im Prokrustes-Bett. 

Defizite in der Entwicklung?

Warum können und wollen die linken Ideologen in Politik und Medien das nicht begreifen? Warum gibt es noch immer so viele Linke, die ihre Philosophie in fanatischem und pseudoreligiösem Eifer umsetzen wollen? Es gibt nur zwei Möglichkeiten der Erklärung: Entweder, diese Menschen leiden unter naivitätsbedingten Verkennungen dessen, was Realität ist – oder sie bezwecken wie Orwell`s Schweine mit ihrem Tun etwas letztlich Böses. 

Beiden kann geholfen werden. Da beiden Erklärungen psychopathologische Ursachen zugrunde liegen, würde allen weltanschaulich linksaußen angesiedelten Menschen ein Ausflug auf Freuds Couch guttun. Die Reflexionen über das eigene Handeln und Tun und das Nachdenken über die Gründe und Konsequenzen desselben kann Erkenntnis schaffen und damit Besserung erbringen.

 

.
glG

Veröffentlicht 8. Dezember 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Aufklärung, Politik

Getaggt mit , , , ,

noch sitzt Ihr dort oben . . .   1 comment

Das wäre mein Kommentar gewesen:

Am 22. November 2017 um 14:30 von X X X

Denk ich an Deutschland in der Nacht

Eine Schande dass so etwas möglich ist. Höcke hat doch zu 1000% Recht! Kein Land der Welt stellt sich ein Mahnmal seiner „Schande“ ins Zentrum seiner Hauptstadt

Das soll es ja sein.
(Man könnte es aber auch anders deuten um die Befindlichkeiten der Millionen Muslime nicht zu verketzen) 
als „das Unvollendete“)

Während antifaschistische Gedenkstätten geschliffen, Straßen und Plätze umbenannt werden, weil sie Kommunisten ehrten.

Damit aber noch nicht genug der Absurdität, holt man zugleich Millionen der größten Feinde der Juden ins Land und entrüstet sich dann über die, die das anprangern. „Lagerfeld“ z. B.

„Denk ich an Deutschland in der Nacht,
Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
Und meine heißen Tränen fließen.“

[Heinrich Heine]
Auch schon ein Neo-Nazi, so wie Luther und andere . . .

Aber Klassiker werden in der Schule ja sowieso nicht mehr gelehrt.
Gendern lernen unsere Kinder jetzt und werden zum Schwulsein erzogen und dass sie Muslime lieb haben sollen. Und ansonsten wird alles dafür getan dass sie dumm bleiben. Nur DUMM stellt keine unangenehmen Fragen und lässt sich auch sonst  vor jeden Karren spannen.
Man könnte hier auch noch ein Zitat von Napoleon anführen . . .
„. . . Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ …

Man muss aber noch mehr dazu sagen:

Wer ist der Eigentümer des Grundstückes?

War ihm bei Vermietung des Grundstückes der Verwendungszweck bekannt? Als Grundstückseigentümer trägt er eine Mitverantwortung.

Für jede Bebauung eines Grundstückes ist eine behördliche Baugenehmigung erforderlich.  WER HAT DIE ERTEILT?

Auf welche Höhe belaufen sich die Kosten für diese Provokation. Ich schätze insgesamt 50.000 bis 100.000 Euro. Geld das einer Kita, einer Schule, einem Altersheim . . . Und selbst wenn es nur 20 € wären hatten sie dies sinnvoller einem Tierheim gespendet.

Es ist einfach nur widerlich – verabscheuungswürdig,  mit welchen Methoden, die Demokratie in unserem Land von LINKEN, von GRÜNEN, von BUNTEN von denen die sich selbst als die GUTEN bezeichnen, ad absurdum geführt wird.

Was würden die Gutmenschen wohl sagen wenn die AfD vor deren Anwesen . . .  einen Galgen, eine Guillotine aufstellen würden? Damit die immer vor Augen haben was ihnen blüht wenn eines Tages das Volk richtet . . .

Höcke ist für mich einer der Fähigsten Persönlichkeiten nicht nur der AfD, Deutschland allgemein. Einer der wenigen, der sich traut, Themen als das anzusprechen was sie sind. (ohne Schönsprech und Political correctness . . . und damit das Volk auch versteht.)

Warum stellen sich seine Gegner nicht dessen Argumente – statt auf undemokratischste Weise alle Register zu ziehen, um Andersdenkende zu diffamieren?

Man kann sich die Frage aber auch selbst beantworten: Weil Linke keine stichhaltigen Gegenargumente haben. Und um nicht unterlegen zu sein suchen sie ihr Heil in der Diffamierung.

Es wird Zeit das die Ära LINKER IDEOLOGIEN zu Ende geht!


.

.
glG

Veröffentlicht 22. November 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , , ,

der Untergang der LINKEN Weltanschauung   Leave a comment


.

Eine Revolution ist die meist gewaltsame oder zumindest sehr rasch vollzogene politische Umwälzung. Wenn eine Revolution gelingt, herrschen binnen kurzer Zeit definitiv andere Verhältnisse. Regelmäßig gibt es aber während und nach der Revolution zahlreiche Opfer und die Revolutionäre werden oft selbst zu solchen, wenn sich die Ereignisse überstürzen und die Machtverhältnisse instabil bleiben. Das Bonmot dazu lautet: „Die Revolution frisst ihre Kinder“ (Pierre Vergniaud, 1792) .

Ähnlichkeiten zur Biologie

Bei der politischen Evolution hingegen entwickeln sich die Dinge wesentlich langsamer – aber ebenfalls längst nicht immer zum Besten der Beteiligten und Betroffenen. Es ist ähnlich wie bei der biologischen Evolution: Die Devise heisst da wie dort Survival of the fittest. Überleben können politisch nur diejenigen Haltungen und Anschauungen, die langfristig am besten passen und mit denen man die anfallenden Herausforderungen am ehesten bewältigt.

In der Natur beobachten wir, wie Arten kommen und gehen. Nur wenige von ihnen bringen die Fitness mit, über lange Zeiträume bestehen zu können. Sie schaffen das nur, wenn sie ein im wahrsten Sinne des Wortes konservatives Rüstzeug besitzen, mit dem sie sich erhalten können. In der Politik ist es genauso: Neue Anschauungen kommen und gehen. Und nur das Konservative bleibt.

Zeitenwechsel

Wir stehen aus evolutionären Gründen heute unmittelbar vor dem Untergang der linken Weltanschauung. War es in Europa über Jahrzehnte en vogue und zum guten Ton gehörend, dass die „Intelligentsija“ auch in den bürgerlichen Parteien zumindest irgendwie links angehaucht daherkommen musste, so ist das Ende dieser Haltung nun schon spürbar. Die vielen Aktivitäten, die uns aus den diversen linken Lagern noch entgegen schäumen, sind nur der Beweis für die beginnende Agonie der linken Epoche. Mit der Linken geht es zu Ende. Anders gesagt: Die politische Evolution frisst ihre Enkelkinder. Die erste Garnitur der Enkel von Marx und Lenin wurde 1989 verzehrt: Damals implodierte die Extremform der Linken, der Kommunismus.

Die Ironie des Schicksals will es, dass nun die gemäßigte Linke gerade an ihren eigenen und größten Errungenschaften scheitert. Nehmen wir als anschaulichstes Beispiel den Sozial- und Wohlfahrtsstaat westlicher Prägung her: Ein solcher kann nur funktionieren, wenn er klar begrenzt und abgeschlossen ist und wenn jeder Bürger darauf vertrauen kann, dass er gewisse Exklusivrechte durch die Erfüllung seiner Beitrags- und sonstigen Bürgerpflichten erwirbt. Im Sozialstaat ist für Pension, Krankenversorgung, Arbeitslosenversicherung usw. gesorgt. Das kann aber eben nur in geschlossenen und kontrollierten Systemen funktionieren. Werden die Grenzen des Systems vulgo des Staates geöffnet, ist sein Ende programmiert. Niemand kann in offenen Systemen für irgendetwas garantieren, es ist bald vorbei mit der Wohlfahrt.

Friedmans Diktum

Der weltbekannte Ökonom und Nobelpreisträger Milton Friedman hat das in einem prägnanten Satz zusammengefasst: „Man kann einen Wohlfahrtsstaat haben oder man kann offene Grenzen haben. Aber man kann niemals beides zugleich haben.“ Jede Art von Migration muss daher genau überwacht, eingeschränkt und kontingentiert werden, da der Zustrom von den nicht ins Gefüge passenden und sozialstaatsinkompatiblen Immigranten fatal endet.

In Europa ist man nun in dieser sozialistischen Sackgasse angelangt. Verzweifelt versuchen die europhilen Sozialdemokraten und sämtliche anderen Sozialisten wie die Rest-Grünen und diverse „Liberale“, den sozialen Superstaat Europa als die einzige Überlebensmöglichkeit der EU darzustellen. Sie ignorieren dabei, dass dieser Superstaat ja erst recht wieder definierte Grenzen bräuchte und  ein geschlossenes System sein müsste, sonst kann er nicht einmal in der Theorie funktionieren.

Die Linken, die heute aus moralischen Gründen nur noch sozialistisch-international agieren können, weil sich die Kombination national und sozialistisch aus naheliegenden Gründen auf ewige Zeiten verbietet, steuern wie die Lemminge auf ihr Ende zu: Es gibt kein Entrinnen aus der trotzkistischen und destruktiven Vision der Internationalen, aber nur eine Minderheit der Bürger will ein grenzenloses Europa ohne Nationalstaaten. Die Vision hat sachlich und demokratisch betrachtet keine Chance auf Umsetzung. Einige kluge Köpfe haben das offenbar beim letzten EU-Sozialgipfel in Göteborg durchschaut und daher lediglich ein paar vage Formulierungen ohne verbindliche Inhalte zu Papier gebracht. Eine Sozial-Union wird und kann es nicht geben.

Berlin ist anders

Im rotgrünen Berlin, einer Stadt, die Marx, Lenin und Stalin übrigens persönlich kannten, wird dafür ein Hochfest der spätsozialistischen Migrationspolitik gefeiert. Das „Fest“ ist aber keine soziale Tat, sondern ein letztes verzweifeltes Investment in eventuelle zukünftige Wähler: Das Sozialgeld – Hartz4 (die Mindestsicherung)  soll ohne Wenn und Aber allen nach Deutschland strömenden und einkommenslosen Menschen sofort beim Eintreffen zugesprochen werden. Da kommt es wohl auf ein paar -zigmillionen Zuwanderer nicht mehr an. Das rotgrüne Berlin pflegt den sozialistischen Zynismus, der gepaart mit hilflosem Ausgeliefertsein an die eigene Ideologie zur breitflächigen Zerstörung des Sozialsystems wird. Was nicht mehr finanziert werden kann, das muss zugrunde gehen.

Der letzte Akt

Doch zurück zum Wesenhaften des Sozialismus: Alles, was einst progressiv, humanistisch, fortschrittlich und nahezu befreiungstheologisch links war, weist jetzt in die Richtung der Endzeit, weil der Sozialismus der Natur des Menschen widerspricht und weil es ganz pragmatisch gesehen nicht möglich ist, die linke Utopie Realität werden zu lassen. Die gemäßigten Linken haben zwar in Mittel- und Westeuropa versucht, dem sozialistischen Sturm seine Schärfe zu nehmen, sind aber letztlich genauso gescheitert wie ihre gnadenlosen roten Brüder im Osten. Die Sozialisten wollten die gesellschaftliche Umwälzung durch eine Evolution statt durch eine Revolution herbeiführen – und nun werden sie zum Dank dafür überall abgewählt. Der Vorhang fällt, das Spiel ist aus.

.

.
glG

Veröffentlicht 21. November 2017 von sabnsn in Aufklärung, Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , , ,

Volksverhetzung nach LINKEM Verständnis   Leave a comment

Martin Kliehm, der Fraktionsvorsitzende der Linken im Römer, hat den Frankfurter AfD-Politiker Rainer Rahn wegen Volksverhetzung angezeigt. Der AfD-Fraktionsgeschäftsführer habe seiner Ansicht nach im Stadtparlament öffentlich gegen Flüchtlinge, Muslime und Migranten gehetzt, sagte Kliehm der Frankfurter Rundschau. Er habe daher eine Online-Strafanzeige gegen Rahn gestellt.

Hintergrund der Anzeige ist eine Rede Rahns während einer Debatte in der Stadtverordnetenversammlung Ende September zum Thema Leitkultur. Rahn hatte dabei die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), für ihre Aussage kritisiert, dass eine spezifisch deutsche Kultur abseits der Sprache nicht auszumachen sei, weil sie immer auch durch äußere Einflüsse und Einwanderung geprägt worden sei.

Die Ergebnisse der Migration könne man „jeden Tag in der Zeitung nachlesen“, hatte Rahn dies kommentiert – und anschließend rund 30 Überschriften aus unterschiedlichen Zeitungen und Zeitschriften vorgelesen, die tatsächliche oder vermutliche Straftaten von Ausländern, Muslimen und Migranten zum Thema hatten. „Wir wollen solche Schlagzeilen nicht mehr in der Zeitung lesen“, forderte Rahn laut Wortprotokoll. Seine Rede hatte vehementen Protest anderer Stadtverordneter hervorgerufen, viele Parlamentarier hatten aus Protest spontan den Saal verlassen. Bürgermeister Uwe Becker (CDU) hatte Rahns Ausführungen anschließend unter großem Beifall als „Schande“ bezeichnet.

Kliehm sagt dazu, die öffentliche Verlesung der Schlagzeilen erfülle seiner Ansicht nach zumindest den Anfangsverdacht der Volksverhetzung. „Solche Äußerungen gehen gar nicht.“ Die Art und Weise des Vortrags sei dazu geeignet, „Flüchtlinge und Migranten pauschal als minderwertig und kriminell darzustellen“, sagte Kliehm. Wegen Volksverhetzung kann laut Strafgesetzbuch bestraft werden, wer eine national, religiös öder ethnisch definierte Gruppe „böswillig verächtlich macht oder verleumdet“ oder zu Gewalt und Willkür gegen sie aufruft – vorausgesetzt, dies geschieht in einer Weise, „die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören“.

Rainer Rahn sagte der Frankfurter Rundschau am Mittwoch, es gebe „genug Idioten, die jeden Tag irgendjemanden wegen irgendetwas anzeigen“. Er sei in der Vergangenheit schon häufiger angezeigt worden und sehe es nicht als seine Aufgabe an, Kliehms Strafanzeige zu kommentieren. „Das ist nichts Ungewöhnliches“, sagte Rahn. „Das ist Sache der Staatsanwaltschaft, die wird ermitteln.“ Zu den politischen Vorwürfen gegen ihn sagte Rahn, er habe lediglich zitiert, was Zeitungsleser jeden Tag in deutschen Zeitungen zu lesen bekämen. Er sehe das Problem nach wie vor eher bei der Aussage der SPD-Politikerin Özoguz, dass man keine spezifisch deutsche Kultur ausmachen könne.

Rahn: „Das ist Volksverhetzung“.

Veröffentlicht 19. November 2017 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Politik

Getaggt mit , , , ,

Wertschöpfung und die ROTEN, GRÜNEN und BUNTEN   Leave a comment

eingestellt von Babette

Wertschöpfung – WOZU?

Millionen von Fremden ins Land holen die zu NICHTS zu gebrauchen sind –
Außer, dass die alles ficken sollen was eine Fotze hat um das deutsche Erbgut endgültig auszurotten.

Und über allzeit offen Grenzen und den Familiennachzug die Deutschen zur Minderheit im eigenen Land zu machen.

Fremde – die zu 99,9 % Muslime, zu 90 % ohne Ausbildung und zu 50 % Analphabeten sind.
Und dazu noch Krankheiten einschleppen, die bei uns als ausgemerzt galten. Plus „HIV+“ und „Hebertitis B“

Fremde – die bis zu ihrem Lebensende von unseren Sozialsystemen leben werden.
Bis auch diese ruiniert sind. – Wie die Länder woher sie kommen. Statt sich dort mit unseren Erfahrungen, den gleichen Wohlstand zu schaffen . . .
ARBEITEN WOLLEN DIE NICHT !

So wie sie alles haben verkommen lassen – nachdem sie die Weißen aus Afrika vertrieben – oder die sich um ihr Leben zu retten, aus Afika zurückgezogen haben.

Den Menschen in Südafrika geht es jetzt um ein Vielfaches schlechter als unter der Apartheit oder in anderen Lädern während der Kolonialzeit.



https://sabnsn.wordpress.com/2017/05/24/neger-ticken-anders/

Der Kieg in Syien ist zu ENDE. Sie könnten alle nach Hause gehen um ihr Land wieder auzufbauen. Was soll das dann mit dem Familennachzug nach Deutschland – wie das die ROTEN, die GRÜNEN und die BUNTEN fordern. 

Alles was ausgegeben / verteilt werden soll – muss erst erwirtschaftet werden.
Doch die das tun, werden immer weniger, und von der ROT-GRÜN-BUNTEN Bagage aus dem land getrieben.



Bis zum Jahr 2035 soll die Bevölkerung in der BRD um eine runde Million auf 83,1 Millionen zunehmen. Natürlich braucht man dafür viele Menschen, die derzeit noch nicht hier wohnen. Und viele kleine Moslemkinder, deren Eltern noch nicht solange hier wohnen. Wobei das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft noch sehr konservativ abschätzt, denn wenn alles, was Merkel jetzt schon ins Land gelassen hat, seine Familien nachholt, schaffen wir die 85 Millionen schon bis 2020.

Die Frage ist nur, wie sich diese Menschenmassen ernähren wollen. Das geht nur mit deutschen Fachkräften in der Landwirtschaft, welche die Erträge maximieren, und deutschen Fachkräften in der Industrie, die genug erwirtschaften, damit sich das Land Importe leisten kann. Jener Teil der Bevölkerung, der schon länger hier wohnt, nimmt jedoch ab.

Hungern in Afrika hat gegenüber hungern in Deutschland einen Vorteil: Das Wetter ist deutlich wärmer, und mit etwas Glück, wächst in Afrika vieles von selbst, was in Deutschland harte Arbeit erfordert. Doch damit haben die LINKEN nichts im Sinn die nur vereilen aber nichts erschaffen wollen.

.

glG Babette

Veröffentlicht 4. Oktober 2017 von sabnsn in Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , ,

Die Dummheit der Linken ist grenzenlos und gemeingefährlich dazu.   Leave a comment

Die Dummheit der Linken ist grenzenlos und gemeingefährlich dazu.

Was Trennt die LINKE noch vom Terrorismus – eine berechtigte Frage.
Die neuen Faschisten sind sie sowieso.



http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/linksradikale-wir-werden-die-afd-jagen-15220741.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Nicht die AfD wird JUDEN bedrohen . . . sondern Juden gerade vor denen beschützen, die weltweit Juden und Christen morden!

Die im Begriff sind einen neuen Holocaust zu inszenieren. An Juden, an Christen. Und dank LINKER Ideologie – an der weißen Rasse auf unserem Planeten.
Das geht aber in LINKE Hirne nicht hinein, die allzeit offene Grenzen verlangen und damit den eigenen Untergang herbeiführen.
Die Welt ist Bunt und so soll es bleiben, eine Vielzahl von Rassen, Ethnien, Kulturen, Völker . . . All das macht Vielfalt aus.

Eine Vermischung / Verschmelzung von allem, der Beseitigung aller Unterschiede wie es LINKE propagieren führt zu Einfalt und letztendlich zur Selbstzerstörung der Zivilisation.

Die Deutschen sind nun mal das einzige Volk der Welt, das danach trachtet sich selbst abzuschaffen.
Ich hab das auch schon mit der DDR erlebt.
Da konnten es auch einige gar nicht erwarten . . .
(Wenn die DM nicht zu uns kommt gehen wir zu ihr) Heute hätten sie die DDR gerne wieder.

Wie wertvoll etwas ist oder war, merkt man immer erst wenn man es nicht mehr hat.!

Auch für die ROTEN, die GRÜNEN und die BUNTEN wird es dann richtig lustig werden.
Denn der Islam unterscheidet nicht nach guten Menschen und Nazis. Der kennt nur Gläubige und Ungläubige. Und für letztere hat er feine Sachen in Petto.

Steinigen, Kopfabschneiden, Gliedmaßen abtrennen, lebendig verbrennen, Kreuzigen, von Hochhäusern stürzen, strangulieren, ungläubige Frauen und Mädchen zu Sexsklaven versklaven . . . Es ist nur ein Auszug von dem, was . . .

Das Jahr das uns den Frieden nahm


https://www.4shared.com/video/5vrnncTJce/2015_-_das_Jahr_das_uns_den_Fr.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/5vrnncTJce

https://www.4shared.com/video/3PrN_Jdace/2015_-_das_Jahr_das_uns_den_Fr.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/3PrN_Jdace



.



.

.
glG

Veröffentlicht 29. September 2017 von sabnsn in EURABIA, Islam, Politik

Getaggt mit , , , ,

Das Dilemma der LINKEN mit dem Holocaust   Leave a comment

Die Zerstörung . . . das uns vertraut war (YXY)


https://www.4shared.com/video/r0p9RkCtca/Die_Zerstrung____das_uns_vertr.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/r0p9RkCtca

LINKS = unbegrenz Flüchtlinge aufnehmen
Flüchtinge = 99,9 % Muslime
LINKS = pro ISLAM
ISLAM = gegen JUDEN und Christen (gegen alles was NICHT Islam ist)
LINKS = Holcaust an der weißen Rasse

Immigranten – irres Gewaltpoential


https://www.4shared.com/video/pw2TqtHCca/irres_Gewaltpotential.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/pw2TqtHCca


https://sabnsn.wordpress.com/2017/03/27/rassismus-gegen-die-weisse-rasse-2/

Rassismus gegen die weiße Rasse – Auszug aus Teil 1 (G)


https://www.4shared.com/video/Pjpm-Aiyei/Rassismus_gegen_die_weie_Rasse.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Pjpm-Aiyei

Rassismus gegen die weiße Rasse – Auszug aus Teil 2 (G)


https://www.4shared.com/video/a5KzcYljei/Rassismus_gegen_die_weie_Rasse.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/a5KzcYljei

Und noch ein Problem heben die Linken mit sich selbst – ein Identitätsproblem:

Durch den Verrat von Gorbatschow und Jelzin – was zum Zerfall des sozialistischen Lagers und letzten Endes der Sowjetunion geführt hat – gibt es keine „Internationale mehr“

Und genau  das ist das Dilemma der LINKEN – die seitdem ein echtes Identitätsproblem haben:
Die Linken sehen sich heute als Rächer der Armen und haben ihre Ideologie dahingehend ausgerichtet, SÄMTLICHE Unterschiede in der menschlichen Zivilisation zu beseitigen. Eben die große Gleichmache.

Galt im Rahmen der marxistischen Ideologie:
Jeder nach seinen Fähigkeiten = Sozialismus
Jeder nach seinen Bedürfnissen = Kommunismus.
Heißt es heute = allen soll es gleich schlecht gehen.

Denn von „gleich gut“ kann keine Rede sein! Wertschöpfung spielt in LINKER Ideologie keine Rolle. LINKE wollen nur den vorhandenen Reichtum gleich verteilen. Doch irgendwann ist der aufgebraucht wenn nix hinzukommt.

Gerecht verteilen kann man ja nicht sagen, wenn der, der die Werte geschaffen hat, dem abgeben soll der dazu nicht willens ist.

Wozu auch wenn in den Reichen Ländern LINKE an der Macht sind, die alles an alle gercht verteilen wollen. Wir erleben das gerade in Europa mit der Flüchtlingsinvasion. Die niemals auch nur einen Cent zur Mehrung unseres Wohlstandes beitragen werden. Im Gegenteil die uns ruinieren werden, bis es uns so geht wie es ihnen gegangen ist – und wovor sie geflohen sind.

Eine berechtigte Frage wäre:  Warum bauen sie nicht auf unseren Erfahrungen auf und schaffen selbst Wohlstand für sich in ihren Heimatländern. Statt als Schmarotzer von unserem Wolstand leben zu wollen. 

Antwort: Sie sind zu dumm dazu, nicht willens und vertrauen auf Allah!

Beispiel wie LINKE Gehirne Ticken:
Ein Hartz4 Empfänger in Deutschland hat ca. 600 € monatlich zur Verfügung.
Ein Individuum in Zentralafrika 20 €
Danach geht es dem deutschen um ein Vielfaches besser.
Und nach LINKER Ideologie soll er dem armen Individuum in Afrika so viel abgeben, dass beide das Gleiche haben.

Gerechtigkeit ist ja eine feine Sache aber für wen? Ich habe das Beispiel mit dem hartz4 Empfänger und dem Neger gebracht. Und ich würde das NICHT für gerecht halten wenn der Hartz-4 Emfänger von seinem „REICHTUM“ etwas abgeben soll damit es ihm nicht besser geht als dem NEGER.

Wobei die von den LINKEN angestrebte Gleichmacherei alle Lebensbereiche umfasst.
Bis hin zur Verschmelzung aller Rassen und Ethnien. Ein Paradoxon in der Ideologie der LINKEN!

Dann ist nix mehr mit Vielfalt, die Welt ist bunt!

In einer vom ISLAM geprägten Welt ohne nationale Staaten, in einer Welt ohne Weiße, in der alle Menschen Bastarde sind, ohne Bindung an eine Kultur.

Und genau das lehne ich ab und darum distanziere ich mich von LINKS.

https://sabnsn.wordpress.com/2017/09/06/das-paradoxon-der-buntmenschen/
https://sabnsn.wordpress.com/2017/01/22/auf-dem-weg-zu-eurabia-rassenvermischung-schmackhaft-gemacht/
https://sabnsn.wordpress.com/2017/03/05/linker-rassismus-und-seine-folgen/
https://sabnsn.wordpress.com/2017/01/19/rassismus-ein-deutsches-maedchen/

.

.
glG

Veröffentlicht 27. September 2017 von sabnsn in Islam, Politik

Getaggt mit , , , ,