Archiv für das Schlagwort ‘nack

nix mit: Der Kunde ist König / Das Volk der Souverän   1 comment

Warum immer am Volk vorbei . . . ???

Nix mit:  Der Kunde ist König oder das Volk der Souverän.

Kein Mensch will autonom fahren, und doch soll das die Zukunft sein.

Wer das will kann das auf dem Rummelplatz in einem Kinderkarussell tun.
Eingefleischte Autofahrer lehnen sogar Automatik ab. Es geht auch um den Erlebnisfaktor, der damit zerstör wird.

Kein Mensch will einen Kühlschrank – der von selbst Waren nachbestellt,
oder von Australien aus – das Licht zu Hause in Berlin, in seinem Schlafzimmer EIN und AUS schalten können.

Und ich will auch nicht mit dem Handy bezahlen können. Erst vor kurzem hatte ich tagelang kein Internet. Und wenn ich da gerade an der Kasse stehe und bezahlen will . . . was dann?

Wie auch der ganze Onlinehandel schizophren ist – und die Umwelt zusätzlich belastet. Einerseits richtet man = RRG in Berlin, flächendeckend Tempo-30 Zonen ein, (was schon schizophren ist, da das die Luft zusätzlich verschlechtert) und andererseits erhöht man damit das Verkehrsaufkommen. Da das ja  auch geliefert werden muss. Und wenn man preisbewusst kauft, kauft man bei mehreren Händlern. Die Boten kommen ja nicht zu Fuß.

Alles was uns vertraut, Lieb und Teuer ist, soll abgeschafft werden.
Vom Diesel, nein vom Verbrennungsmotor bis zum Bargeld,
unsere Kultur, unsere Rasse unsere Identität als Deutsche – WARUM?

Das was wir kannten wird für immer weichen
Das was kommt wird ewig bleiben
Und das was wir hatten wird nunmehr verschwinden. . .
Bargeld . . . Freiheit . . . Selbstbestimmung . . .
Zukünftig Worte aus längst vergangenen Zeiten
Ende und aus . . . jeglicher Traum.

Ich möchte in einem Land leben wo Menschen noch Menschen sind, die selbst bestimmen können was sie wollen und was nicht.
Statt dem machtlos ausgeliefert zu sein was sich kranke Hirne ausdenken um den Profit zu maximieren.

Für Roboter die Menschen ersetzen sollten Abgaben erhoben werden – in der Höhe des Einkommens der Menschen,  die damit wegrationalisiert werden. Um die zu finanzieren deren Existenz damit zerstört wird.
(Wenn ich eine Hotline anrufe möchte ich mit einem Menschen sprechen, der dazu auch noch kopetent ist – und nicht mit einer Maschine . . . die mich zur Verzweiflung treibt.)


https://sabnsn.wordpress.com/2018/04/07/digitaisierungswahn-und-seine-folgen/

.
glG

Veröffentlicht 15. April 2018 von sabnsn in Politik, Technik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , ,

Betreutes Denken – ARD Fakteninder – hat Geburtstag   2 comments

Das könnte der Witz des Jahres werden.

Warum soll ich gerade denen glauben die von sich meinen, im Besitz der einzigen wahren Wahrheit zu sein.
Ich bin zwar blond aber nicht blöd und ich entscheide selbst was ich für wahr halte und was offensichtlich unwahr ist.

Gerade die ARD hat es nötig als gebührenfinanzierte Regierungspropagandainstitution . . .

Man braucht sich doch nur die Frage zu stellen: Wem nutzt das – was Fakteninder macht?
Da kann man sich das selbst beantworten – wer dahinter steckt.
Wie auch die meisten Kommentare bei “metatagesschau“ dazu.
Die von den Blogwarten in der Redaktion, fürs Volk freigegeben wurden.


.
ARD – wir machen Meinung!
.

.

.
glG

Veröffentlicht 3. April 2018 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

Völkersterben von der schösten Seite   Leave a comment

Super, Deutschland schafft sich ab!

In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.

BERLIN taz | Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen: Deutschland schafft sich ab!

Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.

Heute nun die Vollzugmeldung der gleichgeschalteten Lügenmedien:

Deutschland wird familienfreundlicher – Babyboom hält an

Rund 792.000 Säuglinge sind 2016 in der Bundesrepublik auf die Welt gekommen. Mehr Neugeborene waren es zuletzt 1997 (812.000). …


https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article170627246/Deutschland-wird-familienfreundlicher-Babyboom-haelt-an.html

Migration hatte einen deutlichen Einfluss auf den Geburtenanstieg in Deutschland – knapp 185.000 Kinder wurden von Müttern mit ausländischer Staatsangehörigkeit geboren. Das war ein Anstieg um 25 Prozent im Vergleich zu 2015.


https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/geburten-in-deutschland-hoechste-geburtenrate-seit-1973/21125854.html

Das heisst:

Inzwischen hat jedes 4. Neugeborene eine Mutter ohne deutschen Pass!

Die Zahl der Mütter mit Migrationshintergrund (also Ausländerinnen) mit geschenktem Deutschen Pass wird gar nicht mehr angegeben…

jede 4. deutsche Akademikerin bleibt gewollt kinderlos!

mit 3 Kindern gilt man schon als asozial … deutsche Besser-frau begnügt sich mit 1 Kind, 2 Hunden und 3 Katzen

Die neue Deutsche Frau ist der Untergang Deutschlands!


https://sabnsn.wordpress.com/2017/04/23/feminismus-zerstoert-zivilisation/

Wäre die 2. Strophe nicht schon obsolet im ‚Lied der Deutschen‘, würde ich jetzt verlangen, sie zu streichen.

Die deutsche Frau weigert sich, dem Land Kinder zu gebären, fordert statt dessen Gender, Quoten, andere nicht leistungsentsprechende Bevorzugungen und ist nicht bereit, etwas zu leisten. Will aber von der Gesellschaft wie eine Prinzessin behandelt werden.

Der 100.000 zuallermeist deutschen Kinder, die ungeboren in 2016 ABGETRIEBEN wurden, trauert niemand nach.

Wie weiße Frauen ihre eigenen Völker verraten


https://www.4shared.com/video/5aKFgYsDei/Wie_weie_Frauen_ihre_eigenen_V.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/5aKFgYsDei

Das Versagen des deutschen Mannes und Wege aus der Passivität


https://www.4shared.com/video/DUs2xDOrca/Das_Versagen_des_deutschen_Man.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/DUs2xDOrca

Wenn sexuelle Präferenzen von Frauen frei und ungehemmt ausgelebt werden, zerstört dieses Verhalten Zivilisationen. Wenn Frauen wählen können, bilden sich nach einer gewissen zeit Vielweibereien, sog. Harems. Wenn Frauen erlaubt ist, ihre Stimmen im Bereich der Sicherheit von Ländern zu äußern, dann gehen diese Nationen zu Grunde und zwar unausweichlich.

Einleitende Bemerkung:

Wenn du das verstehst, verstehst du die gesamte Grundlage zivilisierter Gesellschaften. Und wenn nicht, wirst du es am Ende dieses Artikels verstanden haben.

Dies ist ein kompliziertes Thema. Lass mich kurz etwas dazu sagen, damit es verständlicher wird: Frauen sorgen sich nicht auf einer instinktiven Ebene sonderlich um ihren Stamm, ihre Nation oder um ihr Volk. Es liegt in ihrer Natur dies nicht zu tun. Frauen sind biologische Geschöpfe wie alle anderen und sie versuchen, ihre Chance, überlebensfähigen Nachwuchs zu haben, zu maximieren. Ein halbes Jahrhundert währende Experimente der Frauenbefreiung und die Gabe des politischen Stimmrechts für Frauen endet für den Westen im Desaster. Und der dem Westen zugefügte Schaden könnte irreparabel sein. Die einzige Lösung wäre eine Rückkehr zu einer mehr patriarchalischen Gesellschaft, was sehr unwahrscheinlich scheint.

Keine Quantifikation

Ich möchte, dass Du den Kerngedanken nicht außer Acht lässt, da die Bedeutung klarer wird im Verlauf des Artikels. Wenn ich von westlichen Frauen spreche, spreche ich von Frauen als Organismus oder im Allgemeinen. Natürlich gibt es ein Spektrum und jedes Individuum ist verschieden, aber für die Zielsetzung des Videos spreche ich bei westlichen Frauen über generelle Eigenschaften.

Ich verstehe, dass dies ein pikantes Thema ist und dass Frauen mit Kindern anders ticken als junge Frauen, aber die groben Züge von westlichen Frauen will ich hier thematisieren. Solltest du eine Frau sein, die das hier liest und du dich dadurch angegriffen fühlst, bitte verstehe, dass mir klar ist, dass nicht alle Frauen gleich sind. Aber es gibt einen Haufen sehr einfach nachvollziehbare Verhaltensmuster, die aufgrund der allgegenwärtigen politischen Drangsal besprochen werden müssen. Zusätzlich muss als Kernpunkt verstanden werden, dass jede Umwälzung, die westliche Frauen in die Gesellschaft einbrachten, von westlichen Männern gestattet wurden.

Westliche Frauen oder in diesem Fall jene linke Gruppierungen von Frauen, trachten nicht danach, die Grundlagen und Paradigmen durch Berechnung oder Täuschung oder einer anderen zugrunde liegende Agenda einer bestimmten Gesellschaft zu untergraben. Frauen waren nie die Konstrukteure einer größeren hochstehenden Zivilisation. Und sie waren nie verantwortlich für die Aufrechterhaltung eines Stamms oder einer Bevölkerungsgruppe. Dies trifft auf jede Kultur zu, quer durch die Geschichte hindurch. Um das klar zu machen: Ich gebe keiner Gruppe oder einem Geschlecht die Schuld. Ich versuche nur wiederzugeben, wie ich die Welt sehe in der wir alle leben.

Und um es direkt heraus zu sagen, Frauen sind nicht treu gegenüber ihrer Sippenschaft.

[1]

und sie werden es nie sein. Der Grund liegt in ihrer Natur, es nicht zu sein. Als Fraternisierung wird im Krieg bzw. in der Besatzungszeit die Zusammenarbeit von Soldaten einander feindlich gesinnter Kriegsparteien oder zwischen Besatzungssoldaten und der einheimischen Bevölkerung bezeichnet.

.

.

Und während es in unserer Gesellschaft aufgrund von Frauen in führenden politischen Positionen wie Stefanie von Berg oder auch Henriette Reker immer gefährlicher wird (sh. Video), wird die Hauptverantwortung für Schutz höchstwahrscheinlich immer bei den Männern liegen. Und die ist für das Fortbestehen einer Nation sehr wichtig.

Stefanie von Berg. Grüne freut sich, dass Deutsche bald in der Minderheit sind:


https://www.4shared.com/video/8TiV6wwQei/Stefanie_von_Berg_Grne_freut_s.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/8TiV6wwQei

Frauen werden somit immer nur so viel Freiheit haben, wie Männer bereit sind ihnen zuzugestehen oder in der Lage sind, zu garantieren. Die Fragen „Warum Frauen wie von Berg ihre eigene Kultur durch barbarische Migranten zerstören?“ „Warum hintergehen Frauen wie Angela Merkel ihr eigenes Volk und wie unterscheidet sich die momentane Situation von voran gegangenen?“ sind berechtigt. Um in einem Wort die Ursache der kulturellen Zerstörung durch Feministinnen zu nennen: „Übertragung des Stimmrechts“. Frauen wurde das Stimmrecht gegeben und in Demokratien wählen Frauen nach ihrem biologischen Prinzip. Nun was meine ich damit?

Jüngste genetische Untersuchungen zeigen, dass sich vor der Moderne 80% aller Frauen fortpflanzten, aber dies nur 40% der Männer gelang. Die Schlussfolgerung daraus ist, dass nur wenige „starke“ Männer Umgang mit vielen Frauen pflegen, während die unteren 60% gar keine Paarungsaussichten hatten. Frauen hatten nichts dagegen, sich einem „Top Mann“ mit anderen Frauen zu teilen. Letztlich zählte, einen führenden Alphamann zu bevorzugen, auch wenn man sich diesen mit vielen anderen Frauen teilen musste.

Kommentierend sagt der prominente Sozialpsychologe, der an der Florida State Universität lehrt, hinzu: „Es wäre schockierend, wenn diese so verschiedenen Produktionsraten für Männer und Frauen es nicht geschafft hätten, unterschiedliche Persönlichkeiten anzulegen. Für Frauen ist es optimal mit der Masse zu schwimmen, nett zu sein, auf Sicherheit zu gehen. Die Chancen stehen gut, dass Männer vorbeikommen, Sex anbieten und sie fähig sind Kinder zu haben. Alles was zählt, ist das beste Angebot zu wählen. Wir stammen von Frauen ab, die auf Sicherheit gingen. Für Männer war es radikal anders. Wenn du hier mit der Masse gehst und zurückhaltend warst, waren die Chancen, dass man keine Finder hatte, hoch. Die meisten Männer die je lebten, haben keine Nachkommen die heute noch leben. Ihre Linie waren Einbahnstraßen. Daher war es notwendig, Risiken einzugehen, neue Sachen auszuprobieren, kreativ zu sein, andere Möglichkeiten zu entdecken.“

Viele Gesellschaften, darunter auch der Westen entwickelten Strategien, um die Kämpfe der Männern der Gruppe zu unterbinden, die entstehen, weil ein großer Anteil von ihnen keinen sexuellen Zugang mit Frauen haben oder die Chance besitzen, legitime Nachkommen zu zeugen. Das Fundament westlicher Gesellschaften war die Vereinbarung unter Männern sich nur eine Frau zu nehmen. So dass nahezu alle Männer vergleichbare Chance auf Reproduktion hatten.

Aus diesem Grund haben fortschrittliche Zivilisationen immer auf eine Vereinbarung dieser Art abgezielt, dass Frauen gleichmäßig verteilt waren als Anreiz, sich an der Gesellschaft zu beteiligen und ihr Fortleben aufrecht zu erhalten. Aber dieses, wie auch andere Gesellschaftsverträge, die den Westen für Jahrhunderte zusammen hielten, brechen nun zusammen. Was anhand der Geburtenrate zu beobachten ist, die nicht einmal zum Ausgleich der Todesfälle ausreichen (sh. Statistik).

Diesen Rückgang kann man nur der Lockerung de Sexualmoral zur Last legen und den Dating-Gewohnheiten junger Frauen. Umgangssprachlich die „80/20“ Regel genannt. Was im Grunde meint, dass die überwiegende Mehrheit, die 80%, die Top 20% aller Männer sexuell verfolgen. Das ist höchst schädlich für die Bildung von monogamen Beziehungen und erfolgreichen Familien und für Kinder, die die nächste Generation eines jeden Landes sein werden.

Was auch verstanden werden sollte ist der Fakt, dass es bei der Psyche der Frau immer um Anpassung geht. In der Vergangenheit unserer Stammeskultur, wenn Frauen sich nicht den neuen erobernden Herrschern unterordneten, wurden sie an der Seite ihrer Ehemänner, Brüder, Söhne und Väter getötet. Auch heute noch suchen sich Frauen unbewusst oder bewusst aggressive Männer aus. Als ob dieses Verhalten während unzählbarer Jahre menschlicher Evolution psychologisch in Frauen einbrannte. Daher sind Kriminelle, Gangster und Massenmörder [2] immer attraktiver für Frauen, als hart arbeitende ehrliche Männer. Sie waren für Frauen immer attraktiver und sie werden es immer sein. Bedenke nur wie viele Frauen sich Drogendealern um den Hals schmeißen. Demgegenüber sind Mathematiklehrer eher ungefragt.

Sexuelle Attraktivität basiert auf der unbewusst tiefenpsychologischen Realität vieler Frauen, ob sie es eingestehen oder nicht. Und die feminisierten Männer im Westen, die den jahrzehntelang wiederholten Anti-Maskulinreden folgten, welche alle Männlichkeit herab würdigte, sind für Frauen keine attraktiven Gefährten mehr. Besonders für Frauen in ihrer Hauptzeit der gebärfähigen Jahre. Aber dies ändert sich für viele in den Jahren. Die Kultur des sensiblen Mannes, des emotionalen Mannes, des mitfühlenden Mannes steht in keinem Verhältnis zu dem, was Frauen biologisch vorbestimmt begehren. Junge Frauen, wenn sie die Wahrheit sagen, sind angezogen von Schurken. Und nicht von dem einwandfreien, mit den perfekt manikürten Fingernägeln.

Es ist ein großer Teil der Frauenpsyche, einen Schurken zu begehren, dass es in ihrer DNA verpackt ist. Und um das Thema Vergewaltigung aus dem Weg zu räumen, weil es in den Kommentaren auftauchen könnte: Es ist bewiesen, dass die Mehrheit von Frauen bei einer Vergewaltigung einen Orgasmus haben. Aber dies ist im Grunde nur eine fest verdrahtete Reaktion. Wenn es also ein Effekt auf Frauen hat, so nur in einem unbewussten oder ursprünglichen Level. Die Nummer eins der sexuellen Phantasien, die von Frauen offen zugegeben werden, ist eine Vergewaltigungsphantasie. [3]

Meiner Tochter kann das bestätigen – als sie auf dem Nachhauseweg von einer Disco, von 10 oder 12 Muslime aufgeleuert und dann stundenlang nach Strich und Faden vergewaltigt / gefickt wurde. Und dabei hat sie ungewollt, mehrmals einen Orgasmus bekommen.

„Vergewaltigung. Bis vor sehr kurzer Zeit hatte ich sogar Schwierigkeiten, mir das selbst einzugestehen. Es kam mir vor wie eine Verhöhnung aller Aktivitäten gegen sexuelle Gewalt am College und der ganzen Kurse zur Frauenforschung. Verschiedene Männer halten mich abwechselnd nieder.“

Aber Phantasie und Realität sind zwei verschiedene Dinge. Deshalb zähle ich dies nicht zu den Gründen, warum Frauen so anfällig sind, ihre eigene Nation zu verraten.

Katastrophale Folgen

Dass ein halbes Jahrhundert lange Experimente der Frauenbefreiung und politischen Selbstbestimmung für den Westen im Desaster endet, konnte niemand erahnen. Wenn man nun aber die Punkte zu verbinden beginnt, realisiert man, dass seitdem Frauen das Wahlrecht haben, das gesamte Zentrum der Politik und deren westliche Gesellschaften sich zur linken Seite verschob. Vor dem Stimmrecht für Frauen, waren Gesellschaften und Staaten nicht links orientiert.

Frauen nutzten ihr Wahlrecht, um die Frauenbefreiung voranzubringen:

  • Soziale Befreiung,

  • Finanzielle Befreiung,

  • Befreiung von Familie

  • Befreiung von Mutterschaft

  • Religiöse Befreiung von Dogmen und am wichtigsten

  • sexuelle Befreiung

Als ein gleichgroßes Mitspracherecht in der politischen Sphäre eingeräumt wurde, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis unsere Gesellschaft in den Ereignishorizont des eigenen Zusammenbruchs hineingezogen wird. Alle möglichen Studien wurden zu diesem Sachverhalt durchgeführt. So wie diese Studie der Columbia University und alle anderen verzeichneten ohne Ausnahme: Umso mehr Frauen emanzipiert sind, desto mehr beschleunigt sich der Zerfall der Familie. Wenn die Familie sich auflöst und Frauen mehr und mehr nach links in ihre politische Wahl rücken, benutzen viel Frauen den Staat als einen Ersatzehemann und Versorger. So sind Frauen also noch mehr befreit von ihrer traditionellen Rolle in der Familie und Gesellschaft.

In einer der umfassendsten Studien zu zivilisatorischem Untergang postuliert J. D. Unwin in seinem 1934 geschriebenen Buch Sex und Kultur, dass der Hauptantrieb für den Aufstieg einer Gesellschaft der Grad der Keuschheit der Frauen ist.

Joseph D. Unwin, ein britischer Sozialanthropologe an der Oxford und Cambridge Universität studierte 89 verschiedene Kulturen über 5000 Jahre Geschichte hinweg. Er konnte eine positive Korrelation zwischen den kulturellen Errungenschaften der Menschen und ihrer sexuellen Zurückhaltung nachweisen. Undwins Antrieb für die Untersuchung war die Freundschaft These, dass Zivilisationsfortschritt ein Produkt von unterdrückter Sexualität ist. Er fand heraus, dass Disziplin in sexuellen Belangen soziale Energie produziert, die Richtung Zivilisationsuntergang streben. Es ist sehr kompliziert. Für Unwin war das Zustandekommen von Gesellschaften primär sexuell. Heterosexuelle Monogamie war die optimale Übereinkunft für Planung, Konstruktion, Schutz und Ernährung der Familie. Wenn genügend heterosexuelle Partner einen monogamischen Bund eingehen, richtet sich zivilisatorische Energie auf die Förderung bestmöglicher Gesellschaftsgrundlagen. Ohne Ausnahme hatte es sich jede Gesellschaft, die er sich ansah, erlaubt, bei zivilisatorischem Erfolg ihre Moralvorstellungen zu ändern. Nach Urwin verliert eine Nation die mehr freiheitlich wird in Bezug auf die sexuelle Moral den Zusammenhalt, Antrieb und seine Bestimmung.

Gesellschaften mit drückendem Moralkodex erhalten das, was er „Expansive Energie“ nennt. Und diese Energie erlaubt es den Kulturen in Schwächere einzudringen. Wenn man nun die moderne westliche Welt mit der islamischen vergleicht, sieht man exakt die Resultate in Unwins Theorie prognostiziert. Mit der Erlaubnis, den Frauen das freie Ficken zu gewährleisten, hat der Westen de facto ein Matriarchat betreten.

Dieses reizt junge Männer, während der Islam auf der anderen Seite die Frauen unterdrückt. Und die expansive Energie nach Unwins Theorie manifestiert sich in dem, was wir heute beobachten: Die islamische Kultur ist die, die sich im (geschwächten) Westen ausbreitet. Und dabei ist es nicht allzu lange her, dass der Westen in der Lage war, alle anderen Kulturen auf dem Planeten zu dominieren.
Zum Ende hin wurde jede Gesellschaft weniger zusammengehalten, weniger aggressiv und weniger widerstandsfähig. Zivilisationen auf dieser Schwelle kollabieren entweder von A: Einer internen anarchischen Revolution oder B: durch Eroberung durch Eindringlinge mit größerer sozialer Energie, so die Forschungsergebnisse.


https://www.4shared.com/video/xwPW8C2kei/Refugees_on_Slovenia-Croatia_b.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/xwPW8C2kei

Beängstigenderweise schreibt Urwin, dass es keinen einzigen Fall in seinen Studien gab, dass eine Kultur die sexuelle Befreiung der Frauen einschränkte, nachdem sie gelockert wurde. Eine feministische Gesellschaft und Zukunft ist ein Widerspruch. Dies ist auf lange Sicht nicht aufrecht zu erhalten. Auf der Grundlage der Vergangenheit wird eine Gesellschaft, die feministische Werte beschwört, in kurzer Zeit aufhören zu existieren. Deshalb sehen wir keine feministischen Gesellschaften, abgesehen von sehr kurzen Zeitspannen am Ende von großen Imperien.

Untergang

Die Zeichen des Verfalls sind hier und jetzt beobachtbar. Während einige Länder in einen sozialen Verfall schlittern, sieht man den Kanarienvogel der Kohlemine in der selbsternannten humanitären Supermacht, die eine feministische Außenpolitik verfolgt. Wenn man nach Schweden schaut, ist dies eines der geschlechtergleichberechtigsten Länder der Welt. Und während sie zur Vergewaltigungshauptstadt von Europa wurde, spülen sie ihre eigene Kultur und das Land die Toilette herunter und schreiten heran im kulturellen Selbstmord in einem immer schneller voranschreitenden Tempo. Die totale Feminisierung von Schweden und seinen Männern hat deren Frauen erlaubt, die Zerstörung des Landes selbst einzuleiten. Durch den Import von Millionen von unassimilierbaren und aggressiven kulturinkompatiblen Menschen aus komplett fremdartigen Kulturen. Nicht nur, dass sie sich von anderen Ländern Geld borgen um die Kolonisierung ihres Landes zu finanzieren, nun erschaffen sie sogar Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern die Schwerwiegende und nachhaltige Auswirkung auf die Zukunft der Gesellschaft haben wird. Und sie erwarten den Untergang mit Lächeln der Toleranz und Passivität. Gelassen wie Hindukühe.

Ich erinnere in dem Zusammenhang auch an die Klientel der Bahnhofsklatscher, mit „Refugees Welcome“ Syndrom, die durchweg alle LINKS versifft und weiblich sind. Wie auch in den USA der Mob, der gegen Trump mobil macht.

Auf Urwins Werk nochmals schauend, lässt er uns in einem starken Dilemma zurück. Es mag nicht möglich sein, den Westen zu retten. nach seinem Modell ist der Verlauf nicht rückgängig zu machen. Und der einzige Weg es rückgängig zu machen, wäre die sexuelle Freizügigkeit von westlichen Frauen zu limitieren. Und in eine mehr männliche Gesellschaft zurückzukehren. Und so wie es steht, ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Anstattt alles zu haben, riskieren die westlichen Frauen alles zu verlieren. Was werden „befreite“ Feministinnen machen, wenn sie durch aggressive Migrantengangs mit Diebstahl und sexueller Gewalt konfrontiert sind? Verbrennen sie ihre BHs und werfen mit Taschenbuchausgabe der Unabhängigkeitserklärung nach ihnen? Die Gewalt richtet sich nun auf westliche Frauen in ihren eigenen Ländern. Dies ist der nicht bestreitbare Beweis für den Zusammenbruch der utopistisch linken Vorstellung über die Gesellschaft, Multikulturalismus gebannt. Die Millionen Einwanderer, die schon angekommen sind und die Millionen die folgen, haben mitbekommen, dass der Westen eine zahnlose Gesellschaft und bereit zur Plünderung ist. Während westliche Frauen das Land als Selbstversorgungsladen anpreisen, ob gewollt oder nicht, wegen einem falsch gelebten Mitgefühl und Überemotionalität. Es ist auch ein Fehler des westlichen Mannes, der Frauen die Wählerstimme gab und ihnen erlaubte, besondere Liebhabereien diktieren zu lassen, was unsere zivilisatorischen Werte, Dringlichkeiten und ultimativ unsere Zukunft sein und werden soll. Und vielleicht hat Urwin Recht und es gibt keinen friedlichen Weg, die Krise unserer Gesellschaft zu überwinden.

Nachsatz

Unsere feminisierte Gesellschaft hat keinen eingebauten Qualitätsregenbogen der dem Westen Platz in ein Nirwana von Frieden und Sicherheit einräumt, der auf gegenseitigem Respekt und Toleranz basiert.

Nein, es ist ihm gelungen, einen Weg zu ebnen für die Übernahme und Islamisierung des säkularen Westen. Ironischerweise werden es feministische Tendenzen und Politik sein, die unsere Gesellschaft beherrschen. Werden diese nicht in Schach gehalten, werden sie die mehr geschlechtseinbindenden westlichen Staaten zu Fall bringen und ersetzen durch die Stammesgemeinschaften aus Afrika sowie dem mittleren Osten und der Hyper-Männlichkeit des Islams.

Ihr könnt eine feminisierte Gesellschaft haben, aber sie wird den Islam nicht überstehen. Und hier ist die „rote Pille“:

Westliche Männer haben westlichen Frauen die Willensfreiheit und die Wahl in der Gemeinschaft gegeben. Und westliche Frauen wählen gerade jetzt, wer ihnen diese wieder nimmt.


https://sabnsn.wordpress.com/2017/11/25/schluss-mit-den-linken-feldzuegen-gegen-die-traditionelle-familie/

[1]

ZEITGESCHICHTE – Die mit dem Feind schliefen

Deutsche Soldaten überzogen Europa im Zweiten Weltkrieg mit Tod und Zerstörung. Sie hinterließen auch Bräute und Kinder, deren Schicksale nun in einem Buch umfänglich dokumentiert werden.

In Strömen lief das Blut der jungen Mutter über das Gesicht. Zwei junge Männer preßten ihr die Arme auf den Rücken, während andere ihre Haare abschnitten und ihr mit Scheren in die Kopfhaut stachen. Ihr dreijähriger Sohn mußte mit ansehen, wie seine Mutter von einer Bande junger Männer gedemütigt wurde, kahlgeschoren und mit Hakenkreuzen bemalt.
Es war in den Maitagen des Jahres 1945, als ganz Norwegen seine Befreiung feierte und die Kapitulation der deutschen Besatzer. In den Schaufenstern hingen Schilder, auf denen geschrieben stand: „Geschlossen wegen Freude“. Auf den Straßen wurde getanzt, von den Kirchtürmen läuteten die Glocken.

Gleichzeitig wurde überall im Land Jagd auf die „tyskertøs“, die „Deutschenmädchen“ gemacht, jene Norwegerinnen, die mit dem Feind angebandelt hatten. Sie wurden meist auf offener Straße abgestraft: „Jetzt kriegst du eine neue Frisur.“

Ein Dreivierteljahr vorher waren in Frankreich Tausende von Frauen auf ähnliche Weise an den Pranger gestellt worden. In der Erinnerung vieler Franzosen ist die „libération“ im heißen August 1944 untrennbar mit den kahlgeschorenen Köpfen jener Frauen verbunden, die sich mit einem „boche“ eingelassen hatten. Eine Prozedur, die den fadenscheinigen Mythos aufzubauen half, daß die „collabos“ nur eine kleine Minderheit waren.
Der Fotograf Robert Capa hat mit seinen Bildern das grausige Zeremoniell dokumentiert, das überall in Frankreich nach der Befreiung inszeniert wurde: geschorene Frauen mit aufgemalten oder eingebrannten Hakenkreuzen zur Schau gestellt, halbnackt oder ganz entkleidet, manche mit einem Säugling auf dem Arm, umringt von einer Menge, in deren Gesichtern Häme und Schadenfreude zu lesen sind.

„Horizontale Kollaboration“, wie die Franzosen dazu sagten, galt bei Kriegsende überall in den von den Westalliierten befreiten Ländern als ein Delikt, dem am besten mit dem Mittel der Lynchjustiz beizukommen war. „Verabscheuungswürdige Akte von mittelalterlichem Sadismus“ nannte der Philosoph Jean-Paul Sartre die Abstrafungs-Rituale.
Viele Frauen hatten sich in Frankreich, Holland, Belgien, Dänemark und Norwegen mit Soldaten der deutschen Wehrmacht angefreundet. Wie viele es genau waren, darüber gibt es nur sehr grobe Schätzungen. Einer der Indikatoren ist die Zahl der Kinder, die aus diesen Verbindungen stammten. Annähernd 100 000 sollen es in Frankreich gewesen sein, in Holland 50 000, in Belgien 40 000, in Norwegen fast 10 000, in Dänemark an die 6000.
Die deutschen Soldaten traten in diesen Ländern auch als Herzensbrecher auf. Während sie im Osten mit aller Brutalität einen Vernichtungskrieg führten, hielten sie sich in Norwegen, Dänemark, zum Teil auch in Frankreich weitgehend an die strikte Order, Rücksicht auf die Zivilbevölkerung zu nehmen. Es wurde „korrektes Verhalten“ demonstriert. So war auch, nach allen verfügbaren Quellen, die Zahl der Vergewaltigungen gering, die Zahl der Liebschaften hoch.

In Frankreich, Dänemark und Norwegen sind in den letzten Jahren vereinzelt Bücher erschienen, die sich mit den „Besatzungsbräuten“ und ihren Kindern befassen. Und auch das 1995 in London herausgekommene Buch von Madeleine Bunting über das gute Einvernehmen, das auf den englischen Kanalinseln herrschte, handelt davon („The Model Occupation. The Channel Islands under German Rule 1940-1945“).
Nun erscheint Ende dieser Woche auch hier ein Buch, das sich erstmals mit der Lebenswirklichkeit der deutschen Besatzungssoldaten auseinandersetzt und mit jenen „törichten und mutigen Frauen, die sich in sie verliebten“.

Das ungewöhnliche Buch der Frankfurter Autorin Ebba Drolshagen, 49, trifft, so der Kulturwissenschaftler Klaus Theweleit in seinem Vorwort-Essay, „einen weißen Fleck im öffentlichen Bewußtsein“. Denn: „Niemand wollte Näheres von diesen Frauen wissen, schon gar nicht, wenn es um die Kinder ging, die aus den Beziehungen resultierten. Das deutsche Nachkriegsbewußtsein hat sich auch mit dieser Kriegsfolge nicht belasten wollen“. Die Autorin löse sich mit „einer Mischung aus persönlicher Involviertheit und gefächerter Fragestellung“ aus den festgefügten Komplexen von Schuldzuweisung und Rechtfertigungszwang, die den Umgang mit der Vergangenheit bislang vorwiegend bestimmten*.

Theweleit, der sich mit „Männerphantasien“ auskennt, sagt: „Letztlich geht es dabei um Fragen wie ,Wem gehört die Frau“, ,Wem gehören die Babies“ und um die Möglichkeit so (scheinbar) absurder Formeln wie ,nationaler Ehebruch“.“
Als die deutschen Truppen am 9. April 1940 Dänemark und Norwegen überfielen, waren die meisten Skandinavier geschockt. Norwegen hatte damals 3,2 Millionen Einwohner, die sich für die nächsten fünf Jahre ihr Land mit fast 400 000 Deutschen teilen mußten. Neun Monate später kamen die ersten Kinder zur Welt, die eine norwegische Mutter und einen deutschen Besatzer zum Vater hatten. Norwegische Historiker gehen davon aus, daß annähernd 50 000 Norwegerinnen während des Krieges mit deutschen Soldaten engeren Kontakt pflegten.
Die Möglichkeiten der Begegnung waren mannigfaltig, die Politik blieb dabei meist ausgeklammert. Materielle Reize gab es für alle Norwegerinnen, die Arbeit war knapp, und die Deutschen bezahlten ein Vielfaches der landesüblichen Löhne. Gar nicht selten aber war es der Liebe wegen. Es ging um Brot und Rosen, wie immer und überall nicht sauber zu trennen.

Der deutsche Soldat, im Volksmund bald mit dem ironischen Spitznamen „den snille Fritz“ (der liebe Fritz) belegt, wußte in dem Land der Fjorde, in dem „der Krieg nicht zu sehen war“ (Theweleit), offenbar zu gefallen. Davon zeugen die Erinnerungen einer Norwegerin, die sich 1942 in ein Exemplar dieser Sorte verliebte und ihn noch während des Krieges heiratete: „Du kannst dir nicht vorstellen, wie das war, als die Deutschen bei uns einmarschierten. Wir waren diese Bauernburschen gewohnt, die uns ständig an die Wäsche wollten. Die Deutschen in ihren Uniformen, mein Gott, waren das schöne Männer,
* Ebba D. Drolshagen: „Nicht ungeschoren davonkommen. Das Schicksal der Frauen in den besetzten Ländern, die Wehrmachtssoldaten liebten“. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg; 272 Seiten; 39,80 Mark.
wir haben unseren Augen nicht getraut. Sie hielten uns die Tür auf, rückten uns im Café den Stuhl zurecht und küßten uns die Hand, sie waren die große, weite Welt.“ Das brachte Abwechslung und schmeichelte dem Selbstwertgefühl.
Sieger sind sexy, schreibt Drolshagen, Soldaten mit höflichem Benehmen attraktiv. Das fand auch Sartres Geliebte, die Schriftstellerin Simone de Beauvoir, als sie in Paris die deutschen Besatzer taxierte: „Sie lächelten, sie waren glücklich und jung, häufig ziemlich schön.“
In den Augen vieler norwegischer Männer waren Frauen, die mit dem Feind schliefen, entweder Landesverräterinnen oder Huren. Widerstandsgruppen bezeichneten sie in Flugblättern als „Flittchen, die mit dem Geschlecht statt mit dem Kopf denken“. In schwarzen Listen wurden die Namen der Feindsliebchen veröffentlicht. Sie wurden „ausgefroren“, wie es in Norwegen heißt, wenn jemand aus der Gemeinschaft ausgegrenzt wird.
In Dänemark verbreiteten Männer in einem Aufruf: „Frau, die Du Deine Gunst einem Fremden gewährst, Du verrätst Dein Land ohne Scham. Frau, die Du schamlos Deine Brunft zeigst, Du bist eine Gefährdung unserer Ehre.“ Die besetzte Nation war entmannt, um so schmerzhafter der Gedanke, daß die Frauen sich den potenten Siegern an den Hals warfen.
Männer konnten dagegen mit den Besatzern zusammenarbeiten, ohne daß über sie hergezogen wurde. Für die sogenannten Deutschenarbeiter, knapp 200 000 an der Zahl, galt es, sich zu arrangieren und das tägliche Brot zu verdienen.

„Man kann nicht verfeindet bleiben, wenn man fünf Jahre lang Seite an Seite lebt“, kommentiert eine Frau von der englischen Kanalinsel Jersey die deutsche Besatzungszeit. Dort verdoppelte sich damals die Zahl der unehelich geborenen Kinder, auf der Nachbarinsel Guernsey vervierfachte sie sich.

Ganz anders als in Polen war den deutschen Besatzern in Norwegen, Dänemark, Belgien, den Niederlanden, auf den Kanalinseln und in den Grenzgebieten in Ost- und Nordfrankreich der Umgang mit der Zivilbevölkerung ausdrücklich erlaubt. Auch sexuelle Beziehungen wurden in Berlin gern gesehen, besonders wenn etwas dabei herauskam.
„Mütter guten Bluts“ waren dem SS-Reichsführer Himmler höchst willkommen, die unehelichen Kinder kamen in seinen „Lebensborn“-Heimen unter. So konnten auch Frauen in Norwegen und Dänemark „dem Führer ein Kind schenken“. Ein Erlaß Hitlers verfügte, daß den Soldaten die Heirat von „rassisch verwandten Personen der germanischen Völker“ erlaubt sei. Dazu gehörten allerdings die Französinnen nicht. „An Franzosen haben wir rassenpolitisch kein Interesse“, dekretierte Hitler.

 

Im Mai 1945 wurde ein Teil der „Deutschenmädchen“ in Norwegen in Internierungslager gesteckt. Andere, nicht selten schwanger, machten sich auf in das zerbombte Deutschland, um nach den Vätern ihrer Kinder oder nach den Auserwählten ihres Herzens zu suchen.
In Norwegen waren sie allesamt ungelitten. „Sollen sie doch nach Deutschland verschwinden, wohin sie gehören“, forderte Volkes Stimme, unterstützt von der moralischen Entrüstung der Patrioten.
In Prozessen wurde versucht, die Kriegszeit juristisch zu bewältigen. Ein junges Mädchen von 18 Jahren, das als Kellnerin für deutsche Soldaten gearbeitet hatte, wurde zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt. Die gleiche Strafe bekam ein Bauunternehmer, der in den Kriegsjahren bei seinen Geschäften mit den Deutschen 30 Millionen Kronen Umsatz gemacht hatte.

 

 

 


glG Sabine

Veröffentlicht 29. März 2018 von sabnsn in Deutschland, Islam, Politik

Getaggt mit , , , ,

Zynismus   1 comment


ERGÄNZUNG zu:


https://sabnsn.wordpress.com/2018/03/26/widerstand-sieht-anders-aus/


https://www.4shared.com/video/V2mxIsgUca/europe-time-to-say-goodbye.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/V2mxIsgUca


https://www.4shared.com/video/uyjIgajhca/europas-untergang-doku-2018-30.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/uyjIgajhca

Dann schauen wir mal ob es 2020 schon Bürgerkrieg gibt.

Und genau das will ich nicht, man muss jetzt was tun damit es NICHT dazu kommt. Das bedeutet aber die Anzeichen dazu ernst zu nehmen. Den Hass, der von Linken auf Rechte ausgeht statt miteinander zu reden. Irgendwann gibt es dann nichts mehr zu reden und dann haben wir ihn . . . den Krieg.

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn wissen ist begrenzt. (Einsein)

Allem Wissen ist ein Gedanke vorausgegangen der der Phantasie entsprungen ist.
Ohne dem, hätte es keine Entwicklung gegeben.

Man muss aus dem was um einen herum geschieht – jeder für sich die richtigen Schlussfolgerungen ziehen.

Und für mich geht Gewalt ausschließlich von LINKS aus. Das kann ich / können wir aus eigenen Erfahrungen bestätigen.

Ich hab noch nie randalierende RECHTE erlebt. Nur in der Mainstream Propaganda gibt es das.

Aber Leute mit Zivilcourage – die mich, die uns vor LINKEN beschützt haben. Was nach LINKER Ideologie dann ja NAZIS gewesen sein müssen.

Aber keine Spur von Glatzköpfen und Springerstiefel (das Klischee der LINKEN  von Rechten),  ganz normale Bürger – nur eben mit Zivilcourage.

Wenn  Rechte zur Gewalt greifen ist das Notwehr – wenn man mit demokratischen Mitteln nichts mehr beeinflussen kann.

Rechte Gewalt so fern es diese gibt, richtet sich niemals gegen das eigene Volk.

Linke Gewalt hingegen richtet sich ausschließlich gegen die Menschen in diesem Land
– “Deutschland verrecke“ und “Deutsche raus aus Deutschland“ –
sind deren Parolen. Linke Gewalt richtet sich gegen alle, die nicht Beifall klatschen wenn es darum geht Deutschland abzuschaffen.

Und dabei greifen LINKE zunehmend zu terroristischen Mitteln. Der Mainstream weigert sich nur das so zu bezeichnen.

100 kg Sprengstoff bei der Antifa Sachsen gefunden – NA UND. Aber wenn ein Reichbürger legal eine registrierte Waffe hat . . . Dann ist die nationale Sicherheit in Gefahr. Das Volk muss entwaffnet werden.


https://www.epochtimes.de/kurz-gemeldet/stromausfall-in-berlin-charlottenburg-acht-10-000-volt-kabel-von-linksextremen-zertrennt-a2385508.html


https://www.berliner-zeitung.de/berlin/stromausfall-in-charlottenburg-linke-gruppe-bekennt-sich-zu-anschlag-auf-kabelnetz-29928136

Für den 1, Mai haben die LINKEN jetzt schon TERROR angekündigt.

Siehe RBB-Video was offensichtlich nicht unter Volksverhetzung fällt. Aber Kritik an Merkel. – siehe unseren letzten Beirag.


https://www.4shared.com/video/Sy8dZMxYei/Stromausfall_in_Berlin-Charlot.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Sy8dZMxYei

Das ist für mich Terrorismus – ein terroristischer Anschlag  – begangen von LINKS.

Rechte sind nach Linker Terminologie alles NAZIS –  ganz normale Bürger die mit der Merkel-Politik nicht einverstanden sind.

z.B. der Frauenmarsch in Berlin zu dem es von LINKS gleich „6 Gegendemos“ gab.
Da habe ich das erste Mal richtig Angst gehabt vor diesem LINKEN Mob.

Wir waren zu diesem Zeitpunkt im Lafayette in der Friedrichstraße – im Rahmen der Performance „Mutter und Tochter . . .“ – splitternackt  arretiert – zur Schau gestellt – und hätten nicht mal flüchten könen, wenn dieser Mob dort eingedrungen wäre.

Das sind dann alles Nazibräute, die von Negern, Arabern, Syrern, Afghanenen . . . NICHT gefickt werden wollen . . .

So wie ich! – Auch wenn ich imer nackt bin – ich alleine bestime das, von wem ich mich ficken kassen – und von wem auf keinen Fall!
Womit ich für die LINKEN alle Kriterien erfülle eine NAZISAU zu sein.

Journalistenwatch hat die Falschmeldungen der Altmedien Zeit, FAZ und BILD unter dem vielsagenden Titel „Wie aus dem Marsch der Aufrechten ein Aufmarsch der Rechten wird“ entlarvt. Die Welt hat im Rahmen ihrer Berichterstattung ein Video produziert, in das immerhin auch vernünftige Interviews mit Teilnehmern der patriotischen Kundgebung hineingeschnitten wurden.

 

Antifa vs. Polizei – Kandel – 24.3.18


https://www.4shared.com/video/TKoJCbyCei/Antifa_vs_Polizei_-_Kandel_-_2.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/TKoJCbyCei

Prügelszenen bei Protesten nach Mord an 15-Jähriger in Kande



https://www.4shared.com/video/1tG72d-cca/Prgelszenen_bei_Protesten_nach.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/1tG72d-cca

.

.

Veröffentlicht 27. März 2018 von sabnsn in Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

wie lange haben wir noch zu leben? – unter Merkel   2 comments

Kriegsvorbereitungen:
Zieht der Westen gegen den Osten in den Krieg?

Hinter den Kulissen der Weltbühne: Das der US-Präsident seit Monaten seinen Beraterstab mit Vertrauten neu besetzt und dabei gezielt Mitarbeiter auswählt, die seine politischen Überzeugungen teilen, bewies auch die jüngste Entlassung des US-Sicherheitsberaters McMaster und die Ernennung von John Bolton, mit dessen Unterstützung eine direkte Konfrontation mit dem Iran wahrscheinlicher wird.

Bolton hatte immer einen Krieg mit dem Iran befürwortet, war aber nie wirklich in der Lage, die Bedrohung durch den Iran überzeugend zu kommunizieren. Jetzt wurde er dazu eingeladen, sich dem Kabinett von US-Präsident Trump anzuschließen – ein Kabinett, das größtenteils von US-Generälen dominiert wird.

Der Außenminister Großbritanniens, Boris Johnson, hat in den letzten Wochen die sprichwörtlichen Brücken zwischen Russland und der westlichen Welt mit unfassbaren Kommentaren abgerissen. Er behauptete, dass der russische Präsident Putin höchstpersönlich die Person war, die das Attentat in England auf den ehemaligen Doppel-Agenten Skripal in Auftrag gegeben hatte. Mit seinem unseligen Vergleich die Fußballweltmeisterschaft in Russland sei mit Hitlers Olympischen Spielen von 1936 vergleichbar, setze er noch eins drauf. Würde Johnson das heutige Israel des Nationalsozialismus bezichtigen, hat man eine ungefähre Vorstellung von dem, was die offenkundig instruierten Beschuldigungen und Verleumdungen gegenüber Rußland tatsächlich zum Ausdruck bringen. So bizarr war Johnsons Angriff auf Russland. Nicht weniger bemerkenswert auch, wie aggressiv Großbritannien hier vor geht. Das das Verhältnis zwischen Großbritannien und den Vereinigten Staaten mit dem Amtsantritt Donald Trumps eigentlich eher abkühlte, darf allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass Trump auf die traditionell, anglikanische Allianz mit den Briten setzt und so war es für ihn selbstverständlich, die „gemeinsame Erklärung“, der Regierungen von Amerika, Frankreich und Deutschland zu unterzeichnen, die Großbritannien in den Anschuldigungen gegen Rußland, in der Skripal-Affaire, Rückendeckung geben sollte.

Es ist nicht auszuschließen, dass die USA und ihre westlichen Verbündeten jetzt den Grundstein für einen massiven Krieg, vielleicht sogar einen Weltkrieg, mit Eurasien und seinen Verbündeten im Nahen Osten legen. Mit der Ernennung von Bolton noch am selben Tag, als Trump die erste Handelsaktion gegen China unterzeichnete (und er betonte, dass es die erste von vielen war), kam am gestrigen Donnerstag überraschend wie unerwartet das Signal, die europäischen Verbündeten im Handelskrieg zu verschonen und keine Strafzölle auf Stahl und Alumium für die Europäische Union zu erheben. China bleibt allerdings düpiert und wird von den Strafmaßnahmen nicht verschont. China hat im übrigen aber auch eine unglaubliche Machtposition gegenüber den USA. Die größte Volkswirtschaft der Welt lebt auf Pump und davon, dass andere Nationen ihren Wohlstand finanzieren. Anders ausgedrückt: Die Amerikaner sind davon abhängig, dass sie weiterhin Kredite von China erhalten.

Sollte der Westen mit dem Osten in den Krieg ziehen, sind die wahrscheinlichsten Ausgangsziele Syrien und der Iran. Jeder Angriff auf den Iran bedeutet gleichzeitig eine Kriegserklärung an Russland. Der Iran ist weiterhin nicht nur ein wichtiger Verbündeter Russlands, sondern liegt auch direkt an der Grenze zu Russland. Mit anderen Worten, Russland würde aus keinem anderen Grund, außer zur Selbstverteidigung, in einen solchen Krieg geraten.

Wenn man die Position Russlands überdenkt, lenkt man seine Gedanken unwillkürlich in die vergangene Woche, als Russland eine Reihe von Kriegswaffen der neuen Generation ankündigte und der Weltöffentlichkeit diese auch vorstellte, die zum Entsetzen der NATO-Staaten, mit ihren Raketenabwehrkapazitäten nichts entgegen zusetzen haben. Es ist offensichtlich, dass Russland hier versucht, den Westen von seinem beabsichtigten Vorstoß gegen eines der strategischsten Interessen Russlands – den Iran – abzubringen. Trump hingegen, setzt sich in dem von seinem Vorgänger Barack Obama ausgehandelten Atomabkommen mit dem Iran dafür ein, den Iran für seine Entwicklung von ballistischen Raketen zu bestrafen, die nicht Teil des ursprünglichen Abkommens waren. Die Unterhändler haben für Trumps Pläne, Einschränkungen für das Atomabkommen auszuhandeln, von Donld Trump eine Frist bis Mai erhalten.

Der Kreml ist besorgt

In all dem, was Rußland heute als die größte Ansammlung militärischer Mittel an seiner Grenze seit dem Zweiten Weltkrieg bezeichnet, hat die NATO, Truppen und Militär- Equipment errichtet und das von Estland über Lettland und Litauen bis nach Rumänien und Polen, wo die Rotation von US-Truppen heute zum Standardverfahren gehört, um internationale Abkommen zu unterlaufen.

Aktuell werden an der russischen Grenze weiterhin massive militärische Manöver von der NATO zur Abschreckung durchgeführt, und damit das russische Feindbild in den Köpfen der Europäer am Leben zu erhalten. Im April letzten Jahres beschrieb der britische Journalist Neil Clark nur eine dieser Übungen, die er „Summer Shield“ nannte. Die NATO-Militärübungen „begannen auf dem Adazi-Militärstützpunkt. Soldaten aus Lettland, den USA, Bulgarien, Estland, Kanada, Litauen, Großbritannien, Luxemburg, Rumänien, der Slowakei, Deutschland und auch Nicht-NATO-Mitglied Schweden beteiligen sich an der militärischen Präsenz „, so Clark.

Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob und wann es losgehen wird. Eines ist aber gewiß, das Atomabkommen mit dem Iran steht unmittelbar vor dem Aus. Auch ein Wiederaufflammen des Saudi-Iran-Konflikts wird sehr sicher folgen. Der saudische Kronprinz Bin Salman betonte erst vor wenigen Tagen in Washington: „Wenn der Iran Nuklearwaffen haben sollte, werde auch Riad solche entwickeln.“ Damit befeuerte er Spekulationen über ein atomares Wettrüsten in der Region, die jetzt schon von vielen Konflikten aufgerieben ist. Der Westen wird für die Öffentlichkeit eine gut zu schluckende Ausrede benötigen, um den Iran anzugreifen, und das kann nur eines von drei Argumenten beinhalten: ein Angriff auf Israel, die Hilfe für Saudi-Arabien, oder eine Aktion nach nordkoreanischem Vorbild gegen den Iran mit einer Atomwaffe, sobald das oben genannte Abkommen einseitig aufgehoben wird.

* * *

Ich bin auch besorgt, aber um Putin und damit um Russland. Es begann eigentlich schon mit der Ukraine, wo ich von Putin  eine andere Reaktion erwartet hätte um die Menschen in der Ostukraine zu schützen.

Ich hätte den Westen vor vollendete Tatsachen gestellt und in einem Blitzkrieg die gesamte Ukraine besetzen. Unter anderem auch um eine Eingliederung der Ukraine in des westliche Bündnis EU / NATO zu verbinden.

So wie es die westliche Allianz seit 1945 ca. 75 Mal praktiziert haben, um in diesen Ländern den USA wohlgesonnene Regime zu etablieren.

Die NATO-Osterweiterung ist ein weiterer Punkt wo sich Russland am Nasenring vorführen lässt. Dazu dann noch unzählige vom Westen gegen Russland verhängte Sanktionen um dessen wirtschaftliche Entwicklung zu stören.

Dass man annehmen muss, dass es um Russlands militärische Stärke bei weitem nicht so gut aussieht – und vieles nur Propaganda ist. (ich schrieb schon mehrfach darüber)

Warum buhlt Putin dennoch so um die Gunst von Westeuropa, dass es teils schon grotesk ist. Statt Merkel am Naschenring vorzuführen, kriecht er Merkel, die immerhin eine der Hauptinitiatoren des westlichen Russlands Bashing ist, förmlich hintendrein. Empfängt sie noch im Kremel, statt als unerwünschte Person,  des Landes zu verweisen. Ich hätte sie gar nicht einreisen lassen – hätte ihrem Jet die Überflugreche verweigert.

Warum spielt Putin die einzige Trumpfkarte die er z. Zt. noch hat – nicht aus, und dreht Westeuropa den Gashahn zu?

Will er warten bis dieses Schwert stumpf geworden ist und Westeuropa sich von den Russischen Erdgas- und Erdölimporten unabhängig gemacht hat?  Da arbeitet man mit Hochdruck daran.

Russland hat es versäumt seine Wirtschaft zu entwickeln – und das was zu Sowjetzeiten entstanden ist, hat man verkommen lassen.

Man hat alles auf die Karte Energieexport gesetzt – und nun droht Russland ein Fiasko.

China wäre für Russland noch eine Alternative sich vom Westen zu lösen. Zum Preis, sich in eine neue Abhängigkeit zu bebegeben. Denn China erschließt sich selbst weltweit neue Rogstoffquellen. (Süd-Amerika, Afrika, die neue Seitenstraße . . .) Wozu Russland gar nicht in der Lage wäre. 

Zum einen durch niedrige Rohstoffpreise auf dem Weltmarkt, und zum anderen infolge der Sanktionen – die den erforderlichen Ausbau der Wirtschaft hemmen.

Russland muss praktisch alles neu erfinden, weil sie es vom Westen nicht bekommen was sie bräuchten. Womit enorme Mittel gebunden werden die an anderer Stelle fehlen.

Und sollte der Westen letztendlich ganz auf russische Energielieferungen verzichten können . . .

Ein Krieg gegen Syrien und dem IRAN würde das noch beschleunigen. Der Iran verfügt über die größten, noch unerschlossenen Ölreserven der Welt. Darum geht es eigentlich nur. Die will sich der Westen seit eh und je unter den Nagel reißen.

Nur dazu muss zuvor Syrien fallen. Dann hätten sie freie Hand für einen Krieg gegen den Iran.

Der ganze sogenannte Arabische Frühling diente nur diesem Zweck – die „Arabische Liga“ zu zerschlagen und in den jeweiligen Ländern USA wohlgesonnene Regime zu etablieren. Nicht um die Befreiung dieser Länder von vermeintlichen Tyrannen! In alle diesen Ländern herrscht jetzt die Scharia und den Menschen geht es um ein Vielfaches schlechter als zuvor.

Der Westen benutzt den ISLAM als Waffe, auch gegen Russland. Was einst mit Al-Kaida in Afghanistan begann, ist heute Kriegsstategie der USA. Die den IS erst bgeschaffen haben . . .

Die USA wollen Europa unbedingt in einen Krieg mit Russland verwickeln um Europa als Konkurrenten auf dem Weltmarkt auszuschalten.
Ein durch einen Atomkrieg zerstörtes Europa käme den USA sehr gelegen. Zumal sie hinterher mit einem Wiederaufbauprogramm,  ihre Wirtschaft ankurbeln könnten.

Ich vermag nicht einzuschätzen auf welchem Stand sich die russische Militärtechnik tatsächlich befinde.

Was ist Propaganda was ist Realität. Ich habe da ein sehr ungutes Gefühl dabei. Was man bei YouTube zu sehen bekommt sind Animationen um nicht Spinnerei zu sagen.


https://www.4shared.com/video/qj3UgsHNca/Russia-01.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/qj3UgsHNca


https://www.4shared.com/video/l-Nzj6BOei/Russia-02.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/l-Nzj6BOei


https://www.4shared.com/video/RqT-u2eRca/Russia-03.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/RqT-u2eRca


https://www.4shared.com/video/Fu430Gdtei/Russia-04.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Fu430Gdtei

Das sind Kinderfilme im Rambo Stiel was da als das Nunplusultra russischer Militärtechik angeboten wird.
Wer stellt diesen Quatsch her und warum, was bezweckt man damit?

Die USA scheinen jedenfalls davon auszugehen, dass in einem Konflikt mit Russland ihr Territorium weitestgehend verschont bleibt.

Welche Ziele sollte Russland dort auch angreifen? Großstädte die keine Militärische Bedeutung haben? Militärische Objekte, die vermutlich mit Antisystemen gut gesichert sind, Industrieregionen ???

Russland hätte wohl genug zu tun zuallererst die Angriffe abzuwehren, die ausschließlich von Europa aus geführt werden.
D.h. Sämtliche Militärbasen und Stellungen in Mittel- und Westeuropa zu zerstören.
Von denen für Russland wegen der kurzen Vorwarnzeit die größte Gefahr ausgeht. Größer als von US-Amerikanischen Interkontinentalraketen die man eventuell abfangen kann. Ob das dann auch im großen Stiel gelingt ??? Wenn eine Rakete mit 10 und mehr Sprengköpfen versehen ist. Jeder einzelne muss ja abgefangen werden.  Und da können auch Köder / Attrappen darunter sein, um eine Raketenabwehr zu überfordern.

Ein unkalkulierbares Risiko für beide Seiten wären die Atom-U-Boote. Die im Krisenfall auch autonom operieren können. Was ein zusätzliches Risiko wäre. Der Krieg ist womöglich längst beendet, doch die wissen nichts davon und schießen dann irgendwann ihre Raketen ab.

Eins steht fest, sollte es zum Showsown kommen – egal war da gewinnt – wird es Deutschland hinterher nicht mehr geben.

Auch dafür mache ich Merkel verantwortlich – Europa in einen Krieg mit Russland getrieben zu haben.

PS

Vor kurzem hat Putin neue Waffensysteme Präsentiert:

Was soll das wenn das nicht Propaganda ist. Neue Waffensysteme hält man bis zu seinem Einsatz geheim. Die hat man einfach um im Ernstfall einen Vorteil zu haben. So zwingt man den Gegner gegenmaßnahmen zu ergreifen und schon ist der Vorteil dahin. Vorausgesetzt das man diese Systeme auch tatsächlich hat.

Und dennoch halte ich das für Propaganda, da neue Waffensysteme nicht mehr auf der Zerstöung durch Explosionen beruhen. Neue Waffensysteme können auf der Basis von Haarp Naturkatastrophen künstlich erzeugen, dass Bewusstsein der Menschen beeinflussen . . . Auf der Basis von EMP alles was mit Elektrizität zusammenhängt lahm legen. Die Auswirkungen eines mehrwöchigen totalen Stromausfalls wären für Deutschland verheerender als die Folgen des 2. Weltkrieges. Auch darüber gibt es gute Dokumentationen.

Geheime Orte und Experimente – von der Regierung verheimlicht_ ntv-Doku


https://www.4shared.com/video/HaQ9pViyca/Geheime_Orte_und_Experimente__.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/HaQ9pViyca
.

https://www.4shared.com/video/A5BqkHNyca/kriegswaffe-wetter_xvid.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/A5BqkHNyca
.

Und da stellt Putin neue Waffen vor die BUM machen. Was will er denn damit zerstören?

.

.
glG

Veröffentlicht 23. März 2018 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , ,

Ein Deutsches Mädchen – Die Zerstörung der weißen Rasse   Leave a comment

eingestellt von Babette

Viele Menschen, die multikulturelle Gesellschaften fördern, meinen oft, dass sie eine friedlichere Welt schaffen. Aber sie ignorieren die Lehren der Geschichte und legen damit den Grundstein für katastrophale Konflikte und Blutvergießen in der Zukunft.

MULTIKULTURALISMUS innerhalb einer Nation führt zu innerer Spannung und schließlich zu gewaltsamen Konflikten. 6.000 Jahre menschliche Kriegsführung beweisen dies. Etwa 85% aller Kriege in der gesamten aufgezeichneten Geschichte sind vollständig in rassische / ethnische / religiöse Konflikte verwurzelt; die anderen 15% sind rein ideologisch begründet. Alle Rassen und ethnischen Gruppen sind „tribal“ und separatistisch in ihrer Natur – diese angeborenen Merkmale der menschlichen Natur müssen akzeptiert werden. Daher sollte die ethnische Homogenität von politischen Entscheidungsträgern in jedem Land gefördert werden. Die ethnische Homogenität in jedem Land zu verfolgen, ist die humanste Art, die verschiedenen Völker der Welt zu organisieren. Der Nationalstaat bleibt die wahre Grundlage für Glück und Harmonie.

Jeder realistische Mensch (wie ich) versteht diese Realität der menschlichen Natur und arbeitet in ihrem Rahmen.

Ich habe nichts gegen Mexikaner. in Mexiko. Ich habe nichts gegen Nigerianer … in Nigeria. Mexikaner sollten in Mexiko bleiben. Nigerianer sollten in Nigeria bleiben … und so weiter. Außerdem hoffe ich, dass Mexikaner, Nigerianer und alle Völker der Welt in ihren jeweiligen Ländern ein gesundes und produktives Leben führen. Ich wünsche keinen Menschen auf der Welt Unglück oder Unglück.

Der nächste Punkt, den ich ansprechen werde, ist ein zentrales Anliegen aller Menschen auf der politischen Rechten. Wie in der Charta der Vereinten Nationen von 1945 festgelegt, sollte jede Volksgruppe / Ethnie / Rassengruppe ihr eigenes geographisches Gebiet auf der Erde haben (dh. ein begrenztes Land), in dem sie ihr Recht auf Selbstbestimmung als einzigartiges Volk / Ethnie / Rasse ausüben können. Die UN folgt dieser Politik im Wesentlichen für fast alle nichtweißen Völker der Welt. Jedoch zwingt die UNO die weißen Nationen, ihre multirassische / multikulturelle Politik beizubehalten (und sogar zu erhöhen). Die UN fordert im Wesentlichen, dass die weißen Nationen weiterhin Millionen von Nicht-Weißen erlauben, in weiße Nationen einzuwandern. Ist das ein doppelter Standard? Na sicher.

Weiße machen nur 8% der Weltbevölkerung aus und dieser Prozentsatz schrumpft mit jedem weiteren Jahr. Weiße Nationen werden angegriffen – eine rapide steigende Angriffsrate, die im Westen oft als demografischer Krieg bezeichnet wird (dh. radikaler demographischer Wandel durch massive nicht-weiße Einwanderung in die westliche Welt). Bei den derzeitigen Einwanderungsraten der dritten Welt in weiße Nationen werden die Weißen bis 2028 in jeder Weißen Nation eine Minderheit sein.

Die weiße Rasse stirbt aus. Foto: k-networld

Die weiße westliche Welt wird nach und nach ausgelöscht – und sobald der Westen verschwunden ist, ist er für immer verschwunden. Etwa 3.500 Jahre Western Civilization stehen auf dem Spiel, irreparabel vernichtet zu werden. Erschreckenderweise wird diese epische und kolossale Transformation in nur 100 – 125 Jahren stattgefunden haben. Es begann in den 1950er Jahren und wird wahrscheinlich um 2050 – 2075 abgeschlossen sein … es sei denn, etwas kann die globale Elite davon abhalten, die Zerstörung des Westens durchzuführen.

Denken Sie nur einen Moment darüber nach: Ein heute geborenes weißes Baby wird Zeuge eines zukünftigen Frankreichs, in dem nur 20% – 25% Weiße leben. Und Schweden? Die gleiche Geschichte. Italien? Die gleiche Geschichte. Und es wird dasselbe in Amerika, Kanada, Griechenland, Deutschland, Holland, Australien, Neuseeland … jeder einzelnen westlichen Nation sein. Keine westliche Nation ist immun gegen die Einwanderer.

Viele Liberale und Linke genießen tatsächlich die fortschreitende Zerstörung der weißen Westlichen Zivilisation. Diese Leute, selbst wenn sie selbst weiß sind, hassen absolut den Westen und die Weißen … sie hassen vor allem Weiße. Sie wurden mit gewalttätiger Geringschätzung gegenüber allen westlichen und weißen Dingen indoktriniert. Sie beschuldigen Weißen für jedes Problem in der Welt. Solche Liberale glauben tatsächlich, dass wenn Weiße im Westen eliminiert oder zumindest auf weit unter 50% reduziert werden, die Welt „endlich“ in eine friedliche, egalitäre marxistische Utopie verwandelt werden kann. Solche Liberale beschuldigen die Weißen für das Unglück und den Krieg auf dieser Welt verantwortlich zu sein, obwohl jede Rasse (seit Anbeginn der Zeit) Krieg, Eroberung, und Versklavung betreibt. Brutalität ist leider eine Eigenschaft von Menschen jeder Rasse. Nicht nur von Weißen.

Solche weißhassenden Liberalen und Linken ignorieren die monumentalen Errungenschaften der weißen Rasse. In Bezug auf Wissenschaft, Technologie, Technik, Mathematik und Medizin haben Weiße mehr zur Welt beigetragen als jede andere Rasse zusammen. Trotzdem werden Weiße in ihren eigenen Ländern demographisch zerschlagen. Dies kann nur wie folgt benannt werden: Der andauernde Genozid an der Weißen Rasse.

Einige Leute haben meine Bedenken mit den Worten zurückgewiesen: „Menschenwanderung ist Teil der Geschichte, gewöhne dich daran. “ Was die letzteren betrifft, so ist “ die Migration der Menschen ein Teil der Geschichte … „. Ja, tatsächlich ist es so. Aber es ist notwendig, sich auf die aufgezeichnete Geschichte zu konzentrieren (dh. ungefähr die letzten 4.500 Jahre). Wir sollten also nur die Welt betrachten, die (mehr oder weniger) mit der Bildung des Nationalstaates beginnt. Die Aussage „es gibt nur eine Rasse, die Menschheit Rasse“ ist ein Versuch, messbare biologische Unterschiede zwischen den verschiedenen Rassen und ethnischen Gruppen der Welt zu beschönigen.

Was das Argument betrifft „jedes Land hat Immigration“: Ich sage ihnen, ja, tatsächlich haben viele schwarze Länder eine Einwanderungspolitik. Diese Politik beschränkt sich jedoch auf 1) eine Handvoll Diplomaten und ihre Familien, 2) einige wenige Fälle von politischem Asyl und 3) vielleicht sogar ein kleines Gastarbeiterprogramm, das sorgfältig überwacht wird, um sicherzustellen, dass die Arbeiter in ihre Heimat zurückkehren nach Abschluss der Arbeiten. Nur die weißen westlichen Länder haben offizielle Einwanderungsbestimmungen, die zu einer rassisch-ethnischen demographischen Transformation ganzer Städte und schließlich ihrer gesamten Nation führen. Können Sie ein einzelnes nicht-weißes Land nennen, das eine ähnliche Einwanderungspolitik verfolgt (wiederum eine Politik, die zu einer massiven rassischen / ethnischen demographischen Transformation dieses Landes führt)? Es gibt keines. Nur weiße Nationen sind es de facto, die über die endlose Einwanderung aus der Dritten Welt den demographischen Selbstmord begehen.

Die Multikulturalisierung der westlichen Welt begann kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Jede weiß-westliche Nation übernahm eine primär nicht-weiße Einwanderungspolitik der Dritten Welt; Dieser Gesetzgebungsprozess begann 1954 und war bis 1972 abgeschlossen (siehe diesen Artikel), Punkt # 12). Anfangs war nur ein Rinnsal nicht-weißer Einwanderer erlaubt. Aber innerhalb weniger Jahre wurden die Quoten erhöht und haben sich seitdem beschleunigt. Innerhalb der nächsten 40 bis 50 Jahre wird die Weiße Westliche Welt im Wesentlichen von der Erde ausgelöscht werden. Und nicht durch Gewehre, Bomben und große Armeen. Aber eher durch massive Einwanderung, meist aus der Dritten Welt. Dies wird als „demographische Kriegsführung“ bezeichnet – es ist in jeder Hinsicht die allmähliche Eroberung weißer Nationen durch Überflutung mit Immigranten aus der Dritten Welt.


>>https://img7.dreamies.de/img/395/b/tjkslkkosg2.jpg

Ein Selbstversuch: Gib bei Google „white couple“ ein und sieh dir die Ergebnisse an. Foto: Reddit

Weiße werden durch politische Korrektheit zur Unterwerfung gezwungen. Seit Jahrzehnten wird Weißen gesagt, dass sie „tolerant sein sollen“, weil „Vielfalt unsere Stärke ist“. Dieser liberale Slogan ist eine große Lüge; Die Geschichte beweist, dass es eine Lüge ist. Die Wahrheit ist, dass Vielfalt in jeder Nation ein Krebsgeschwür darstellt. Rassische / ethnische Vielfalt innerhalb eines Nationalstaates führt typischerweise zu Spannungen, dann zu Konflikten, die oft gewalttätig und blutig ausgehen.

Weiße, die sich über Einwanderer aus der Dritten Welt beklagen, werden „Rassisten“, „Fremdenfeinde“, „Hasser“, „Fanatiker“, „Islamophobier“ usw. genannt. Solche unverblümten Weißen werden oft angeschrien und beschämt, obwohl ihr Land demografisch verwandelt und schließlich direkt vor ihren Augen ausgelöscht wird. Leider würden einige idiotische Weiße lieber beobachten, wie ihr Heimatland zerstört wird, anstatt als „Rassisten“ bezeichnet zu werden. Tatsache ist jedoch, dass jeder, unabhängig von seiner Rasse, ein Rassist ist. Ich sage es noch einmal: Jeder Mensch ist bis zu einem gewissen Grad ein Rassist Es ist die menschliche Natur, gelegentlich rassistische Dinge zu sagen oder zu denken; jeder Mensch auf der Erde tut es. Und jeder, der dir fromm sagt: „Nicht ich !!! Ich bin absolut kein Rassist !!! „ … nun … sie lügen.

Auf der anderen Seite weiß die globale Elite, die die Zerstörung der westlichen Zivilisation (seit Jahrzehnten) orchestriert hat, dass die Parole „Vielfalt ist unsere Stärke“ lediglich eine Propaganda ist, die die Öffentlichkeit täuschen soll. Die Weltelite hat die Medien und Hollywood dazu benutzt, Weiße zu hintergehen, um diese Propaganda zu glauben.

Eine Ergänzung zu meinem ethnisch-nationalistischen Weltbild (das auch die Befürwortung des Ethno-Staats- Konzepts für jedes einzelne ethnische Volk auf der Erde genannt wird) ist das Folgende: Ich bin zu 100% gegen Imperialismus die entweder auf europäischer Ebene von Völkern jeglicher Rasse / Ethnie ausgeführt werden. Als Person, die Teil der politischen Rechten ist (und wie fast alle rechts außen ), war ich vom ersten Tag an gegen die von den USA angeführten Nahost-Kriege.

Die globale Menschheit funktioniert am besten, wenn die Welt in Nationalstaaten aufgeteilt ist, in denen jeder Nationalstaat eine ethnische Homogenität hat (dh. das Ethno-State-Konzept). Ein Europa der Vaterländer anstelle einer EU bietet den europäischen Völkern Schutz und Sicherheit. Nationen können Handel treiben (dh. fairer Handel, nicht so genannter „freier“ Handel), diplomatische Beziehungen führen, an Olympischen Spielen teilnehmen usw. Und natürlich sollte Toleranz zwischen den Nationen herrschen. Wenn wir jedoch anfangen, sehr unterschiedliche Völker im selben Land zu mischen, was passiert dann allgemein ??? Die Geschichte sagt uns, dass Probleme entstehen und interne gewaltsame Konflikte entstehen – das ist keine humane Art, die Völker der Welt zu organisieren.

Menschenfeinde und Misanthropen: Linksextremisten zerstören den Frieden und die Gemeinschaft. Foto: Linkes Zentrum

Die globale Menschheit hat genug Schwierigkeiten, den Frieden zwischen den Nationen aufrechtzuerhalten. Wir müssen die Dinge nicht noch schlimmer machen, indem wir, über die offizielle Regierungspolitik multiethnische Länder schaffen, die immer zu internen Konflikten und Gewalt neigen (wie die Geschichte deutlich zeigt). So glauben pragmatische Humanitaristen (wie ich), die realistisch in Bezug auf die menschliche Natur sind, fest an den Rassen- / ethnischen Separatismus (dh. sie glauben fest an den Ethno-Staat für jedes einzelne ethnische Volk ). Auf der anderen Seite sind diejenigen, die auf Multikulturalismus drängen, tatsächlich (unbewusst) anti-humanitär. Warum? Weil sie es sind (ich sage es noch einmal: unwissentlich) den Keim für zukünftige nationale Konflikte zu legen (über ihre Förderung multikultureller / multiethnischer Nationen), obwohl sie naiv denken, dass sie „eine bessere Welt aufbauen“.

ein Deutshes Mädchen


https://sabnsn.wordpress.com/2017/10/15/bei-den-tieren-ist-rassenmischung-nicht-tolerierbar/
.

Rassismus gegen die weiße Rasse – Auszug aus Teil 1 (G)


https://www.4shared.com/video/m4PVA52Eei/Rassismus_gegen_die_weie_Rasse.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/m4PVA52Eei

Rassismus gegen die weiße Rasse – Auszug aus Teil 2 (G)


https://www.4shared.com/video/TelxjWGkei/Rassismus_gegen_die_weie_Rasse.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/TelxjWGkei

.


glG Babette

Veröffentlicht 12. März 2018 von sabnsn in Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , ,

Afrika – Europa – Deutschland   5 comments

Was hat Südafrika so verkommen lassen? Es waren nicht die Weißen. Es waren nicht die Buren. Es waren nicht die Afrikaaner.

Es ist nur das passiert, was in ganz Afrika passiert ist: Intakte Staaten wurden an Afrikaner übergeben (jene mit nur einem „a“ und schwarzer Hautfarbe), die sich anschließend prächtig vermehrt und sonst wenig getan haben. Außer, sich über die Weißen zu beklagen. Es hat ein wenig gedauert, die Infrastruktur verfallen zu lassen, intakt ist sie nur noch dort, wo Chinesen die Bodenschätze ausbeuten.

Und deshalb, weil der Verfall der Infrastruktur in Merkeldeutschland so schleppend vorangeht, muß Merkel diese Fachkräfte für den Verfall der Infrastruktur in so großen Mengen nach Deutschland importieren.

Für dieses großartige Werk sagen wir doch gerne: Danke, Kanzlerin!

Was in Österreich, einem EU-Mitgleid, geht, das geht prinzipiell in jedem andern EU-Mitglied auch. Und zeigt, dass das ganze Gerede unserer neo-bolschewistischen Kanzlerin, „im Zeitalter des Internets könne man keine Grenzen mehr kontrollieren“ (dieser Schwachsinn ging ohne jeden Kommentar damals durch die gesamte deutsche linksverseuchte Presselandschaft,

 und ich fragte damals ob die Immigranten denn durch die WLAN-Anschlüsse der Regierungen und Privatbürger nach Deutschland eindringen würden) nichts als eine weitere höhnische Volksverdummung ist, die zudem noch ohne weiteren Kommentar von ihren bezahlten Pressehuren millionenfach verbreitet wurde.

Österreich entwickelt sich mehr und mehr zum Frontkämpfer der Ent-Islamiserung.

Österreich ist wieder einmal – nachdem es in zwei äußerst blutigen und zahllose Opfer gekostet habenden Angriffen die Osmanen vor den Toren Wiens abwehren konnte, die dies Stadt als Ziel erkoren hatten, um von da aus den Rest des verhassten christlichen Abendlandes zu überrennen – das wahre und bislang einzig wirksame Bollwerk geworden gegen eine weitere Islamismus.

Ja ich weiß: die Bundesregierung umgeht die von Österreich eingefädelte Blockierung der Balkanroute –  die Wien zusammen mit den Regierungen aus Slowenien, der Slowakei, Tschechiens und Polen erwirkt hatte – durch massenhafte Zufuhr von Immigranten per riesigen Luftflotten der Bundeswehr und weiterer gecharterter privater Passagiermaschinen.

Was ein erneuter unsäglicher Bruch des Schengener Abkommens, eine weitere Verhöhnung Merkel und ihrer Adlaten gegenüber geltenden rechtlichen und verfassungsgemäßen Bestimmungen darstellt, für die sich in Deutschland kein Schwein mehr zu interessieren scheint.

Merkel handelt wie eine Despoten – auch auch dies habe ich zahllose Male beschrieben und mit klaren, unwiderlegbaren Beweisen hinterlegt.

Doch eine Despotin kann niemals allein handeln – Die LINKEN und die GRÜNEN sind ihre Steigbügelhalter

Sie braucht dazu den gesamten deutschen Regierungsapparat, nicht nur jenen der Bundesregierung sondern auch jene der Landesregierungen. Es sind die Beamten, vom kleinen diensthabenden Niemands in einer Ausländerbehörde bis zu deren Chefs in den Landratsämtern.

Niemals dürften sie – so gebietet es ihr Eid, den sie auf die Einhaltung der deutschen Gesetze geschworen haben – eine Einreisbewilligug gewähren für Menschen, die erkennbar aus friedlichen Ländern nach Deutschland gekommen sind – und nur eines im Sinn haben:

Am deutschen Wohlstand wie Parasiten teilzuhaben,  an welchem die Afghanen, Jemeniten, Syrer, Nigerianer, Albaner, Georgier, Armenier, Russen Serben, Mazedonier, die Ukrainer,  Bosnier, Moldawier, Pakistaner und Ghanaer zu nullkommonull Prozent beigetragen haben – dafür  aber mit Neubauten, einem neuen Haus und oft lebenslanger Sozialhilfe rechnen dürfen, währenddessen die Deutschen, jene also, die diesen sagenhaften Reichtum mit ihren Händen und ihrer Intelligenz – und ganz ohne Bodenschätze – im Schweiße ihres angesichts erworben haben, immer ärmer werden.

Ja, Deutschland ist reich. aber es wird regelmäßig „vergessen“ zu erwähnen, dass der Großteil der Deutschen dabei immer ärmer wird.

Reicher wurden nur die Profiteure der verbrecherischen Merkel-schen Einwanderungspolitik, für die sie sogar von bundesdeutschen Spitzenrichtern als „kriminelle Kanzlerin“ bezeichnet wurde.

Nur ein Aufstieg der Afd zur einer Größenordnung wie der FPÖ kann in Deutschland noch das Ruder herumreißen.

Diese AfD muss dann koalieren. Auch das geht: Und zwar mit der CDU, deren Kind sie ist, was die ehemaligen Werte dieser Verräterpartei anbetrifft.

Die AfD erhält zwar stimmen aus allen andern Parteien, selbst der Linkspartei, der SPD und den Grünen. Doch das Gros der Stimmen erhält sie fraglos von CDU-wähler, die verstanden haben , dass ihre ehemalige christliche Partei durch die SED- und Stasi-Agentin Merkel zu einer neo-bolschewistischen Partei pervertiert worden ist.

Wie also kann es dennoch zu einer Koalition AfD-CDU kommen?

  • Der erste Schritt muss die Lösung der CDU von Merkel sein – ein Rausschmiss dieser kommunistischen Agentin in hohem Bogen aus dieser Partei und mit Schimpf und Schande.

  • Diesem Rausschmiss muss eine riesige parteiinterne Säuberungswelle folgen: alle ihre Adlaten und Wasserträger, alle jene, die ihre desaströse Politik mitgetragen haben und jenen einen Maulkorb verpassten, die Kritik an Merkels Kurs brachten, sind sofort in einem Sonder-Treffen der CDU aus der Partei zu entfernen.

  • Die gesamte politische Spitze aller hierarchischen Ebenen der CDU müssen mit neuen, politisch unbelasteten Köpfen ersetzt werden.

  • Denn man darf gewiss sein, dass jeder, der heute ein Spitzenamt in dieser Partei innehat, von Merkel persönlich protegiert wurde

  • Es ist dann Aufgabe einer neuen CDU, sich ein neues Programm zu geben, in welchem sie die undichten Stellen stopft

  • und in welcher sie sich klar und deutlich vom Islam distanziert

  • und diese Gewalt- und Kriegsreligion für alle Zukunft von der Religionsfreiheit in Deutschland ausschließt.

  • Dann wird es eine Aufgabe sein, all jene ehemaligen CDUler, die eindeutig gegen geltendes Recht verstoßen haben, vor ein Sondertribunal zu bringen und sie nach ihrer individuellen Schuld abzuurteilen

  • Für Merkel kann das Urteil nur lebenslang bedeuten (was in Deutschland nach wie vor nur 15 Jahre ist) mit anschließender dann wirklich lebenslangen Unterbringung in einer Anstalt für besonders gefährliche Verbrecher – so wie dies heute längst bei nicht resozialisierbaren Schwerverbrechern und Serienmördern der Fall ist.

Nach diesem Reinigungsprozess ist es möglich und sogar sehr wahrscheinlich, die CDU und AfD die Regierung stellt, wobei bereits im Vorvertag ausgehandelt werden muss, dass der zukünftige Kanzler a) keine Frau sein darf und b) aus der AfD zu stammen hat.

Österreich zeigt, wie eine Reconquista geht. Und zwar auch gegen EU-Bestimmungen.

Österreich hat, zusammen mit den Visegradstaaten, die EU schon heute deutlich geschwächt. Diese von niemandem gewählte Superbehörde, die über 550 mio Europäer nach autokratischen Muster herrscht, hat keine weitere Existenzberechtigung. Brüssel hat die Nachfolge Moskaus angetreten: Es wimmelt dort nur so von Linken und Bolschewisten auf hohen Ämtern. Und die EU hat damit fraglos die Nachfolge der Sowjetunion angetreten.

Noch ist es nicht  so weit, dass dieser Prozess nicht unumkehrbar ist. Visegrad, Österreich, der Brexit Englands, der drohende Frexit Frankreichs, wenn Le Pen die nächste Staatspräsidentin stellen sollte, der ebenfalls drohende Nexit, wenn Geert Wilders in Holland an die Macht kommt: das alles zeigt, dass die EU längst auf den letzten Tönen pfeift.

Soros: die EU droht auseinanderfallen

Niemand hat dies besser und klarer ausgedrückt als der Gottvater der NWO, der nimmermüde Staatenzerstörer George Soros: Mitte Januar 2018 warnte dieser politische Teufel vor dem Zusammenbruch der EU –  während er gleichzeitig, man fasst es nicht  (und kein westliches Medien, die allesamt mit diesem Mann sympathisieren, fand dies auch nur eine Zeile wert), schwärmte er „von den Jahren unter der Herrschaft der National-Sozialisten“ (Quelle). Dazu muss wohl nicht mehr gesagt werden: Linke sind heute die Nazis. Das wussten wir schon immer.

Das selbstentlarvende George Soros Interview – Deutsche Untertitel

https://www.4shared.com/video/RDfHX58Pei/Das_selbstentlarvende_George_S.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/RDfHX58Pei
.

.
glG

Veröffentlicht 17. Februar 2018 von sabnsn in EURABIA, NWO, Politik

Getaggt mit , , , , ,