Archiv für das Schlagwort ‘Wahrheit

Wahrheit / Gesinnung – im System BRD   3 comments

Die Antwort ist ganz einfach . . .

„Können wir das überhaupt?“  ist der falsche Ansatz!

Die Frage muss lauten:

„Dürfen wir das überhaupt – in Anbetracht von NezDG, VDS, Gesinnungsschnüffelei bis hin zum staatlich propagierten Denunziantentum gegenüber Andersdenkenden.  

Atwort:

Weil bei jeder öffentlichen Diskussion das Ergebnis vorgegeben ist

und jede Abweichung davon als HASS, als HETZE und Schlimmes . . . deklariert wird.

Und alle die das dennoch tun, werden automatisch als Nazis diffamiert, als Populisten, als RECHTS-Radikale- als RECHTS Extreme bezeichnet . . .

Es ist in diesem Land verboten öffentlich zu bekunden seine Heimat zu lieben und zu schützen!

Wahrheit nennt man heute Hassrede!

NetzDG, VDS und wie die ganzen Perversitäten heißen. . .
In den sozialen Medien werden tausendfach Meinungen, zensiert, gelöscht, bishin strafrechtlich verfolgt . . . wenn diese dem Zeitgeist widersprechen. (politisch nicht korrekt sind)

.
glG

Veröffentlicht 17. August 2018 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , ,

wie wahr ist die Wahheit ?   2 comments

eingestellt von Babette

Wo fängt Wahrheit an?

Als wahr wird etwas bezeichnet wenn es dazu einen Consens gibt.

Man hat ja nichts gekonnt etwas Wahres zu verkünden, wenn die ganze Welt einen als Lügner bezeichnet.
Dann ist das bestenfalls eine Behauptung, Verschwörungstheorie etc.

Entweder man glaubt daran oder nicht – UFOs z.B.
Mit Ausnahme in der Mathematik, gibt es keine absolute Wahrheit.

Und Wahrheit hat noch nichts damit zu tun, ob etwas Richtig ist oder Falsch – Gut oder Böse.
Das hängt vom Betrachtungsstandpunkt ab.

Zitat:

Um geschichtliche Personen oder Ereignisse zu bewerten muss man deren Wirken in deren Zeit beurteilen.
Es können damals Entscheidungen richtig gewesen sein, die wir heute verurteilen würden.
(Auch aus einer gewissen Überheblichkeit heraus, da wir das Ergebnis und Zusammenhänge kennen, was zu seiner Zeit nicht bekannt war.)

Nun muss man das Wort „WIR“ noch durch das Wort „ICH“ ersetzen. Denn ICH bin nicht WIR!
Ich habe eine eigene Meinung – die Richtig oder Falsch sein kann.
Denn zu allem kommt noch der Erkenntnisprozess. Eine Symbiose aus allen mir zur Verfügung stehenden Informationen, meinem Wissen / Bildung, persönlichen Erfahrungen – und das alles eingebettet in ein Weltbild.
Das ergibt dann meine Meinung auf der Basis „selber denken“

.


glG Babette

Veröffentlicht 13. Februar 2018 von sabnsn in Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , ,

„Quo Vadis Veritas“ (Wo gehst du hin, Wahrheit?)   1 comment

Mit Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz sollten sich Journalisten besser nicht anlegen — so zumindest der Plan des Österreichers.

Dass er durchaus selbst gerne in der Medienlandschaft mitmischt, hat er bereits mit seinem Fernsehsender Servus TV bewiesen. Jetzt will Mateschitz auch noch Journalismus machen.  

Wie er in einem Interview mit der „Kleinen Zeitung“ verriet, plant er eine Nachrichtenseite, die den Nutzer „näher an die Wahrheit“ bringen soll, weil er die jetzige Medienlandschaft „einseitig und unvollständig“ findet. Wahrheiten / Meinungen werden ausgeblendet, als Fake-News bezeichnet und können sogar strafrechtlich Verfolgt werden.

Das Projekt soll „Quo Vadis Veritas“ (Wo gehst du hin, Wahrheit?) heißen, weil es „ein vollständigeres Bild der Wirklichkeit schaffen“ soll. Außerdem ließ Red Bull mitteilen, dass das Medium „vollkommen unabhängig von Red Bull als auch von Servus TV“ agiere.

In einem vieldiskutierten Interview kündigte er das Projekt an:

Im Interview mit der „Kleinen Zeitung“ lässt der Red-Bull-Chef durchblicken, worum es sich bei seiner Nachrichtenseite handeln könnte.

Er spricht davon, „dass sich niemand mehr die Wahrheit zu sagen traut“, auch wenn jeder wüsste, was die Wahrheit sei.

Mateschitz wettert gegen die, „die ‚Willkommen‘ oder ‚Wir schaffen das‘ gerufen haben“ und gegen eine „Grüne, die sich mit der Limousine mit dem zusammenklappbaren Fahrrad hinter das Parlament fahren lässt, dort aussteigt und die letzten Meter zum Hohen Haus radelt.“ Er schimpft auf politische Korrektheit und auf eine „selbsternannte sogenannte intellektuelle Elite.“ 

Der 72-Jährige schwadroniert von einer Völkerwanderung, davon, dass die Lage „politisch nicht mehr regulierbar“ sei — „außer man wirkt rechtzeitig den Ursachen entgegen“, so Mateschitz‘ These.

Für ihn ist es alles eine große Verschwörung: „unmündige, kritiklose und verängstigte Staatsbürger“, so Mateschitz.

Die Reaktionen auf das Projekt sind geteilt: Aus der rechtspopulistischen Ecke gibt es über die sozialen Netzwerke Lob, die Mainstream Medien hingegen sehen „Quo Vadis Veritas“ eher kritisch.  Immerhin wird Quo Vadis Veritas über das berichten was vom Mainstream ausgeblendet wird oder worüber der Mainstream Fake-News verbreitet.

.


glG Sabine

 

Veröffentlicht 27. April 2017 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,

Doch wenn du in Deutschland die Wahrheit sagst . . .   Leave a comment

eingestellt von Babette

Doch wenn du in Deutschland die Wahrheit sagst, dann sag sie laut und schnell . . .
Und lass draußen den Motor laufen – denn das Sprichwort sagt:
„Wer in Deutschland die Wahrheit sagt braucht ein verdammt schnelles Pferd.“
Denn er wird bald nichts mehr zu lachen haben.

Die, die sich selbst als die Guten bezeichnen werden dich als Nazi, als Rassist beschimpfen – und alles daran setzen dich mundtot zu machen.
Bei Twitter und facebook werden sie mit einem Shitstorm über dich herfallen – und dich medial öffentlich hinrichten.
Über Neger darf man in Deutschland nur Gutes sagen. So verlangt das die „Political correctness.“ Während Neger die Deutschen in Deutschland beschimpfen, bestehlen, vergewaltigen, töten dürfen.

Heidi Hetzer Einmal um die Welt – ZDFmediathek-1


https://www.4shared.com/video/mxkBbm0_ca/Heidi_Hetzer_Einmal_um_die_Wel.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/mxkBbm0_ca

Heidi Hetzer Einmal um die Welt – ZDFmediathek-2


https://www.4shared.com/video/UY64OORjca/Hetzer_Ich_will_einfach_weiter.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/UY64OORjca

Hetzer hat sich mit 79 Jahren ihren Traum erfüllt und mit ihrem Oldtimer die Welt umrundet – dementsprechend viel hat sie bei ihrer Ankunft auch zu erzählen. Im Morgenmagazin des ZDF sorgte sie am Montag jedoch für einen Eklat. Und zwar mit einer rassistischen Aussage über Afrikaner.

Im Gespräch mit der Moma-Moderatorin Jana Pareigis schwärmt Hetzer über die Kaufhäuser und die Natur im südafrikanischen Kapstadt. Man könne dort leben, es gebe aber natürlich auch Nachteile, so die 79-Jährige:

„Die klauen. Die Schwarzen sind nur,… wenn Sie eine Jacke, eine olle Jacke, im Auto liegen lassen, klauen sie die. Die klauen alles.“ Man habe ihr eine Kette und ihre Tasche gestohlen, die Scheiben ihres Autos eingeschlagen und das Auto samt Navigationsgerät ausgeräumt, erzählt Hetzer.

Schockierte Moderatorin

Damit sorgt die Weltenbummlerin erstmal für verdutzte Blicke. Auch im Publikum. Moma-Moderatorin Pareigis reagiert mit weit aufgerissenen Augen und einem fragenden Gesichtsausdruck, bevor sie erwidert „Gut, es ist halt ein ärmeres Land.“ Hetzer beginnt ihren nächsten Satz mit „Die Mischlinge…“, wird aber von Pareignis mit der nächsten Frage unterbrochen.

Rassismus Skandal im ZDF – Die Schwarzen klauen alles

Auf Youtube zählte ein Mitschnitt der Sendung bis zum Dienstagmorgen bereits 15.000 Aufrufe. Heute am Donnerstag sind es schon über ½ Million


https://www.4shared.com/video/cEgy0EJSca/Weltreisende_Heidi_Hetzer_Aber.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/cEgy0EJSca

Bemerkenswert ist aber auch die Bewertung – wieviele den Daumen nach unten gewählt haben. Aus welchem Grund wohl?

Pareigis, die auch als Moderatorin für die Deutsche Welle arbeitet, hatte erst am vergangenen Donnerstag die Premiere ihrer neuen Doku „Afro.Deutschland“ gefeiert. Darin geht es um Rassismus und Ausgrenzung und wie man damit umgehen kann. Pareignis thematisiert in der Doku auch ihre persönlichen Erfahrungen und wie es ist, als Schwarze in Deutschland zu leben.

Berlin –

Die Weltreisende Heidi Hetzer (79) bereut Äußerungen im ZDF-„Morgenmagazin“, die als rassistisch-verallgemeinernd kritisiert wurden. „Die Schwarzen klauen alles“ habe ich in Südafrika so oft gehört. Sogar von Schwarzen selber“, sagte Hetzer der Zeitung „B.Z.“.

Sie habe diesen Satz deshalb am Montag im Morgenmagazin „unreflektiert geäußert“. „Das war ein Fehler im Gesinnungsdeutschland. Ich entschuldige mich für diese Äußerung. Wie kann ich das wieder gut machen? Nächstes Jahr plane ich doch auch wieder durch Afrika zu reisen. Einmal quer durch.“

Ihre Sätze bezogen sich demnach auf konkrete Vorfälle, zum Beispiel sei ihr das Navi aus dem Oldtimer gestohlen worden. „In Kapstadt hat mir ein Schwarzer den goldenen Berlinbären vom Hals gerissen und in St. Lucia wurde mein Auto komplett leer geräumt.“

Die ZDF-Moderatorin Jana Pareigis, mit der Hetzer sprach, schrieb bei Facebook am Dienstag: „Wie Sie im ZDF-Morgenmagazin gesehen haben mögen, war ich sichtlich perplex über die Aussage von Heidi Hetzer, dass „in Südafrika alle Schwarzen klauen würden“. Eine Aussage, die natürlich falsch ist und Schwarze Menschen rassistisch stereotypisiert und verletzt.“ Sie hoffe, das Interview führe dazu, über rassistische Vorurteile und Verallgemeinerungen zu diskutieren.

Aufmerksamkeit und Empörung über Hetzer waren entstanden, nachdem ein Ausschnitt mit ihrer Äußerung am Montagabend vom Portal „Übermedien“ getwittert worden war.

Am Sonntag war die Motorsportlerin und langjährige Berliner Autohaus-Besitzerin nach einer Weltreise im Oldtimer nach Berlin zurückgekehrt und mit großem Tamtam am Brandenburger Tor empfangen worden. Vorbild für ihren Trip durch Asien, Australien, Neuseeland, Nord- und Südamerika sowie das südliche Afrika zurück nach Europa war eine Reise der Rennfahrerin und Industriellentochter Clärenore Stinnes in den 20er Jahren. (dpa)

– Quelle: berliner-zeitung 14.03.17, 18:01 Uhr ©2017

.


glG Babette

Veröffentlicht 16. März 2017 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , , ,

Sau sein oder nicht . . . das ist die Frage   1 comment

eingestellt von Babette

„Sein oder Nicht sein“

Eine Sau sein wie ich – oder NICHT sein.
Die Angepassten das sind die Kranken – die um politisch korrekt zu sein sich selbst verleugnen.

Um diese alte Wahrheit wusste bereits William Shakespeare. Entweder du bist, was du bist oder du bist es nicht! Eine andere Wahl wirst du niemals haben.

Unser inneres Wissen ist in Wahrheit geradezu unendlich. Das einzige Problem ist, dass wir den Zugang dazu verloren haben. In der Schule wird uns nicht beigebracht „nach innen“ zu blicken, sondern „nach außen“.

Wenn du etwas wissen willst, dann kauf dir ein Buch. Wenn du krank bist, dann nimm Medikamente. Wenn du Fragen hast, dann frag einen „Experten“. Und so weiter… Alles zwingt uns immer den Blick „nach außen“ zu richten.

Jeder Mensch, der hier herkommt ist ein Patient! Aber jeder Mensch, der hier her kommt, der ist auch ein Arzt!“ (Patch Adams)

So ist es! Alles was beginnt, beginnt immer zuerst in uns selbst und deshalb ist die Antwort auf alles was ist auch nur in uns selbst zu finden! Es ist eine große Lüge zu behaupten, es wäre so schwer die Wahrheit [1] zu finden, sich selbst eine Diagnose zu stellen oder auf des Rätsels Lösung zu kommen. Tatsächlich ist es nur so, dass wir oftmals den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Es ist alles da und es ist so offensichtlich da, dass wir meinen dies wäre zu einfach. Aber die Wahrheit ist:

die Natur ist einfach!

Unser Körper weiß, was er braucht und er spricht immer eine eindeutige Sprache! Die Seele weiß, was sie fühlt und sie sagt uns das ganz offen. Meistens gefällt uns nur die Aussage nicht oder wir haben Angst hinzusehen! Wir vergessen, dass wir darauf konditioniert sind uns selbst zu heilen und auch alle Antworten in uns selbst zu finden.

Die Welt existierte lange vor Antibiotika, Chemotherapie, Tiefenpsychologie und Biologie oder Geschichtsunterricht. Und sie hat sich trotz dieses scheinbaren Unwissens weiter entwickelt. Kinder wurden geboren und die Menschen haben überlebt! Wie konnte das überhaupt sein?

Was tut der Körper, wenn man ihn lässt? Er heilt sich selbst! Das Einzige was wir tun können ist die richtigen Voraussetzungen dafür zu schaffen! Ganz profane Dinge, wie Ruhe, Sauberkeit, Freude, Vertrauen und Achtsamkeit! Wir müssen uns nicht aktiv anstrengen oder konzentrieren, damit eine Wunde heilt. Wir müssen unserem Körper und so auch unserer Seele nur „den Raum“ dafür geben.

Und so ist es mit allen Dingen! Es stimmt: Die Zeit heilt alle Wunden, man muss sie sich nur nehmen! Wir alle sind Patienten, doch wir alle sind auch Ärzte. Das sind wir jeden Tag, manchmal ohne es zu wissen. Wir sind es oft für andere, aber in erster Linie auch für uns selbst!

Wissen zu erwerben und von anderen zu lernen ist an sich niemals falsch! Falsch wird es nur dann, wenn es nicht mehr mit unserem eigenen Gefühl, unserem inneren Wissen und unserer Liebe zu uns und der Welt in Resonanz steht!

[1]

Die Geschichte von der Wahrheit…

Was geschieht, wenn du dich der Wahrheit öffnest? Wenn du weder Tod noch Teufel noch Repressalien scheust, sondern es dir einzig und allein nur um die endgültige „Wahrheit“ geht? Ein kluger Mann sagte einmal:

„Alles beginnt mit einem Gedanken!“

Und so ist es! Ein einziger Gedanke löst, wenn wir ihm genug Aufmerksamkeit schenken, eine Kettenreaktion aus. In dem Moment, in dem du die Wahrheit also ehrlich und wertfrei zu deinem einzigen Ziel erklärst, passiert Folgendes:

Sie wird sich dir offenbaren. In all ihrer Hässlichkeit, in all ihrer Schönheit und in all ihrer grausamen Logik.

Der erste Weg in Richtung Wahrheit führt immer zuerst durch die „Hölle“. Eine Hölle, die gerade deshalb so verdammt schlimm ist, weil sie so „persönlich“ ist! Du wirst einige bittere Enttäuschungen erleben, denn der Wahrheit geht immer eine Ent-Täuschung voraus. Bevor du etwas gewinnst, wirst du erst einmal dazu aufgefordert etwas aufzugeben. Nicht nur etwas, sondern alles.

Du wirst dazu aufgefordert, dein gesamtes Weltbild auf den Kopf zu stellen. Du musst alles hinterfragen was dir je erzählt wurde, alles vergessen was dir je beigebracht wurde. Und damit beginnt eine Achterbahnfahrt, wie sie sich niemand jemals hätte ausdenken können.

Deine Seele schreit, denn sie hat ihre Stimme wieder gefunden! Und dein Körper beginnt zu kämpfen. Und in dem Moment, in dem dein Geist und dein Körper beginnen zu kämpfen, werden dir deine Fesseln auf eine solch schmerzlich klare Art bewusst, wie du es dir niemals hättest vorstellen können. Dir wird bewusst, dass du ein Sklave bist! Ein Sklave gedanklicher Fremdbestimmung, unrechter Gesetze und einer Unterdrückung der natürlichsten Eigenschaften deines Wesens! Ja, es stimmt:

Du musst dich bewegen, um deine Fesseln spüren zu können! Und bewegen wirst du dich, ob du das willst oder nicht!

Einige Fesseln werden diesem Druck nicht stand halten und reißen! Dabei handelt es sich fast ausschließlich um „Beziehungsfesseln“. Alle Menschen, die in deinem Leben selbstverständlich waren, werden von deinem eigenen Unterbewusstsein, und vor allem von dem was dahinter wirkt, einer neuen Prüfung unterzogen.

Es werden sich neue Wahrheiten über deine persönlichen Verhältnisse auftun, die du im Traum nicht erwartet hättest. Viele Menschen werden aus deinem Leben gehen und neue werden kommen. Du bist eine Zeitlang hin und her gerissen zwischen Tod und Wiedergeburt, Tod und Wiedergeburt, Tod und Wiedergeburt. Du stirbst in diesem Prozess nicht nur einmal, du stirbst zigmal! Jeder Aspekt deines bisherigen Seins bekommt auf die eine oder andere Art und Weise seine eigene Beerdigung!

Und ähnlich wie bei einer physischen Geburt, bist du auch hier Schmerzen ausgesetzt, die du kaum zu überleben können glaubst. Und genauso wie du nicht nur „ein bisschen schwanger“ sein kannst, werden dich auch diese Schmerzen nicht „ein bisschen“ verschonen. Du hast eine bahnbrechende Entscheidung getroffen und diese Entscheidung setzt automatisch einen unaufhaltsamen Prozess der Geburt in Gang!

Du bist in der „Hölle“. Daran gibt es nichts schön zu reden, denn dein erster Schritt zur Wahrheit wird dir die Hölle zeigen, so wie sie wirklich ist und vor allem was sie wirklich ist!

Einmal an diesem Punkt angelangt gibt es kein zurück mehr, obwohl der Moment kommen wird, an dem du dir nichts anderes sehnlichster wünscht! …einfach nur zurück zu gehen, zur Unwissenheit, zum Abstand und zur Dummheit, egal was, Hauptsache du musst diesen Weg aus Feuer und glühenden Steinen nicht weitergehen! Doch du kannst beten wie du willst, es wird kein Zurück mehr geben. Du musst den Weg weiter gehen, wenn du dich nach Erlösung sehnst.

In der zweiten Phase wird Folgendes geschehen:

Du beginnst deinen Frieden, wenigstens ein bisschen, mit der Situation zu machen. Du erkennst die Logik hinter dem Ganzen und was noch viel faszinierender ist, du erkennst eine Logik hinter Dingen, die dir bisher immer Rätsel waren.

Dies wird soweit gehen, dass du dazu in der Lage sein wirst, die richtige Antwort auf eine Frage zu geben, noch bevor sie dir gestellt wird. Du „weißt“ es einfach, du verstehst das Kleine, weil du das Große verstanden hast. Von nun an schließt sich scheinbar ganz automatisch jeder Kreis und ergibt damit ein logisches Gesamtbild.

Du wirst eine Zeit lang die Möglichkeit haben, dich an diesen Zustand zu gewöhnen. Ab und an wirst du das Bedürfnis haben, diese neue Wahrheit der Welt mitzuteilen und du wirst gegen Mauern rennen. Du wirst Abweisung erleben, Belustigung, Ignoranz oder auch einfach nur Desinteresse. Und genau das führt dich auf den dritten Pfad.

An diesem Punkt bekommst du ein letztes Mal die Chance „Nein“ zu sagen, dich dagegen zu entscheiden und zurück zu gehen. Allerdings weißt du, dass du selbst wenn du das tust, niemals wieder derselbe wie vorher sein wirst. Eine Narbe, beginnend an deinem Kopf bis hinunter zum kleinen Zeh, wird dich ein Leben lang daran erinnern, dass du der Wahrheit näher gekommen warst, als allgemein gewünscht und die Dämonen werden dich auf ewig verfolgen, auch wenn ihre Stimmen immer nur leise Echos in deinem Kopf sein werden.

Solltest du jedoch auch an dieser Stelle „Ja“ sagen, „Ja ich will die Wahrheit wirklich wissen und es ist mir egal, was um mich herum passiert“, dann wird Folgendes geschehen:

Alle Talente, von denen du weißt, dass sie in dir schlummern, aber nie die Welt erreichen konnten, werden erneut aktiviert. Denn ein „Ja“ zur Wahrheit, ist ein „Ja“ zum Ursprung. Und ein „Ja“ zum Ursprung, ist ein „Ja“ zu dir selbst, zu dem was du wirklich bist.

Deine Kreativität wird eine Blüte tragen, wie die Pflanzen im heimischen Frühling und sie wird deine Umgebung erreichen. Deine intuitiven Impulse werden stärker als dein Verstand und dich auf Wege führen, die du davor im Traum nie gegangen wärst, von denen du nicht einmal ahntest, dass es sie gibt. Sie werden dich zu Menschen führen, denen du nie begegnet wärst und die so ticken wie du. In dem Moment, in dem du dich zu deinem Stamm und dir selbst bekennst, wird sich die Welt neu ordnen.

Sie wird dich zunächst in ein Chaos stürzen, aus dem heraus eine neue innere Ordnung entsteht, in welcher dein Weg von Menschen gekreuzt wird, die dir all das bestätigen was du dachtest, dich aber nie auszusprechen getraut hast!

Das wird dir, als gebeuteltem und scheinbar einsamen Kämpfer, wieder neuen Auftrieb geben. Du siehst plötzlich, dass du nicht alleine auf dieser Welt bist. Du bist nicht der Einzige, der „die Wahrheit“ erkannt hat. Es gibt noch viele andere und sie treten plötzlich in dein Leben. Und das Ganze geht so schnell und auf so seltsamen Wegen, dass dein Verstand Mühe hat deinem Geist zu folgen!

Diese Menschen, die dir begegnen, werden die Potentiale in dir sehen, die du schon immer gespürt hast, denen man aber niemals wirklich Aufmerksamkeit gezollt hat, die du und andere vielleicht sogar als schlecht empfunden haben. Und sie werden dir eine Möglichkeit geben, genau diese, deine ganz persönlichen Potentiale, zu leben. Und du wirst auf einmal wissen, warum du sie die ganze Zeit in dir getragen hast!

Du beginnst dich plötzlich nicht mehr als den „einsamen Wolf“, sondern als einen wichtigen Teil einer viel größeren Sache zu empfinden, zu der du auf deine ganz persönliche Weise etwas beitragen kannst! Deine ganz persönlichen Lichter beginnen zu leuchten, heller als je zuvor und in alle Ecken des Schattens dringen nach und nach die Strahlen des Lichts.

Du legst die Hülle der hässlichen Raupe, die man dir übergestülpt hat, ab und wirst zum Schmetterling, ein Wesen dem auf einmal Flügel wachsen und das von dort an überall hinkommen wird, wo es hinkommen will… weil es plötzlich „fliegen“ kann! Damit bist du an einem entscheidenden Punkt angekommen.

Die normalen Grenzen sind dir nicht mehr gesetzt. Du genießt eine Freiheit, eine Kraft und einen Schutz, der dir zuvor völlig unbekannt war. Doch rückblickend hat auch das einen Sinn:

Lüge ist Enge und Dunkelheit. Bei einer Lüge tappt man immer im Dunkeln. Man findet keine Erklärung, kommt nicht auf die Lösung und nichts scheint einen Sinn zu ergeben.

Wahrheit ist Freiheit und Licht. Bei der Wahrheit ist der Weg hell erleuchtet, man erkennt Zeichen und Schilder. Und auf einmal ergibt alles Sinn, selbst das, was man zuvor nie hinterfragt hatte.

Alles was wir tun müssen um zu „begreifen“, ist ein paar Entscheidungen zu treffen, die außerhalb unserer Konditionierung liegen.

Und alles was geschehen muss, um das Licht und damit die wahre Freiheit, den wahren Frieden und die wahre Heilung auf diese Welt zu bringen, ist das Licht in genügend Menschen zu entfachen, damit aus der Dunkelheit ein strahlender Schein hervorgeht, der für alle sichtbar ist. Und irgendwann werden die Menschen diese Entscheidungen gar nicht mehr treffen müssen, da das Licht so hell ist, dass es als „Allgemeinplatz“ „offenkundig“ wird. Es wird schon von Ferne her zu sehen sein und je größer es ist, aus umso größerer Entfernung wird man es auch erkennen können.

Wir Wahrheitssucher fühlen uns alle früher oder später wie zarte Kerzen, die beim geringsten Windhauch erlöschen werden. Und dabei vergessen wir, dass viele Kerzenflammen zusammen ein Feuer ergeben, dem noch nicht einmal ein Regensturm etwas anhaben kann! Und die Welt wird sich durch dieses Licht neu ordnen.

DAS ist gelebte Wahrheit!

Ein deutsches Mädchen

.


glG Babette

Veröffentlicht 3. November 2016 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , ,

ein Plädoyer für die Wahrheit   Leave a comment

eingestellt von Babette

Alles läuft nach Plan…

.
Wir leben in einer Zeit . . .

.

Wir leben in einer Zeit, in der 90-jährige verhaftet werden, weil sie zu einer bestimmten Zeit „gelebt“ haben. Denen man nicht „zuhören“ darf, wenn sie aus ihren Erinnerungen erzählen, weil all diese Erinnerungen angeblich erfunden oder durch „Schuld“ verdrängt wurden!

Wir leben in einer Zeit, in der diese 90-jährigen Haftstrafen bekommen, während notgeile 20-jährige „Zuwanderer“ trotz Wiederholunstat weiterhin auf freiem Fuß wüten dürfen!

Wir leben in einer Zeit, in der es strafbar ist, seine „Meinung“ zu äußern, in der allein ein „Gedanke“ ein Verbrechen ist!

Wir leben in einer Zeit, in der es gut ist, andere Völker materiell zu unterstützen, während das eigene Volk vor die Hunde geht!

Wir leben in einer Zeit, in der Frauen zu Männern werden und Männer zu Frauen!

Wir leben in einer Zeit, in der wir nicht mehr wissen „wer wir sind“, weil uns aus allen Medien suggeriert wird, wir würden als das was wir wirklich sind nicht genügen.

Diese „Identitätspropaganda“ verursachte eine Verwirrung, die so tiefgehend ist, dass die Menschen sich der existenziellsten Dinge nicht mehr bewusst sind. Die einzige Rettung erscheint diesen „verlorenen Seelen“ jene zu sein, sich entsprechend dem Willen der „Politik“ zu verändern um sich wenigstens ein Minimum an Existenzberechtigung zu erkaufen! Sei es eine Geschlechtsumwandlung, eine uns eigentlich fremde Gesinnung oder eine nicht hinterfragte Überzeugung!

Genau genommen leben wir in einer Zeit, in der alles – und damit meine ich wirklich ALLES – ins Chaos und damit ad absurdum geführt wird.

Wir leben in einer Zeit, in der keiner mehr genau weiß, was jetzt eigentlich gut und was schlecht ist… aber man hat uns auch eine Lösung geboten:

LINKS ist gut und RECHTS ist schlecht!

Dass LINKS und RECHTS nur Begriffe sind, haben wir alle schon längst vergessen! Man hat uns durch Brot und Spiele so bequem gemacht, dass es uns nicht einmal mehr in den Sinn kommt, zu hinterfragen warum wir für unsere eigene Arbeit, unser eigenes Erbe oder selbst eine Schenkung Steuern bezahlen müssen.

Man hat uns mit einer „auferlegten Staatsschuld“ dermaßen zubetoniert, dass unser Gewissen, noch bevor wir „aufrecht gehen“ konnten, so belastet war, dass es uns unmöglich wurde „aufrecht zu leben“!

Man hat uns so „gut erzogen“,

dass die bloße Erwähnung von „Worten“ uns vom Denken abhält und uns suggeriert was „gut“ und was „schlecht“ ist. Man hat unsere Geschichte umgeschrieben

und aus den Tätern Opfer und aus den Opfern Täter gemacht! Man hat uns zu Sklaven gemacht! Zu Sklaven unseres eigenen Gewissens!

Namen sind wichtiger geworden als Worte, Auszeichnungen wichtiger als Eigenschaften, Reden wichtiger als Taten, Kampf wichtiger als Liebe – wo zuvor klare Strukturen herrschten, regiert nun das Chaos!

Worte wie „Einigkeit, Recht, Freiheit und Treue“ sind verkommen zu einem „rechtsradikalen Ausruf geistig minderbemittelter“. Weil uns beigebracht wurde, dass Patriotismus und Landesliebe etwas „negatives“ seien für ein Land. Dabei sind diese Gefühle lediglich negativ für das Fortbestehen der EU und die Herrschaft der Besatzer, die unter der Hand ein Land regieren, welches nach dem Kriegsgesetz eigentlich gar keines mehr ist!

Sätze wie „Arbeit macht frei“ sind per Gesetz verboten! Macht Arbeit etwa nicht frei? Wenn man für ehrliche Arbeit ehrliches Geld verdient, genießt man dann automatisch nicht auch gewisse Möglichkeiten (Freiheiten)?

Wenn man treu, sich einig, frei ist und rechtmäßig handelt, hat man dann wirklich etwas „Schlechtes“ getan?

Wir leben in einer Zeit, in der man Schiffahrt mit drei „f“ schreiben muss und den Philosophen ebenfalls mit „f“. Wir leben also in einer Zeit, in der die Rechtschreibung „revolutioniert“ werden muss, damit sie ja auch jeder verstehen kann. In kaum einem anderen Beispiel wurde soviel unnötiges Geld auf ein Projekt verwendet, welches eigentlich keinen Nutzen bringt, als uns der eigenen Sprache und damit den eigenen Wurzeln zu entfremden.

Wir leben in einer Zeit, in der die Worte „cool, outen und see you“ schon zur Normalität geworden sind. „Denglisch“ lässt grüßen und „Neu Dengland“ vermutlich auch!

Wir leben also in einer Zeit, in der man unsere Sprache aufs primitivste zu Tode vergewaltigt und uns dabei auch noch einredet, dies sei „notwendig“! Wer wäre denn gestorben oder hätte sein Abitur nicht geschafft, wenn es „nicht geschehen“ wäre?

Wir leben in einer Zeit, in der über 80-jährige überlebende Mitwisser ins Gefängnis gehen, während unter 30-jährige Vergewaltiger frei bleiben!

Wir leben in einer Zeit, in der die Rollen von Mann und Frau und damit ihre „natürlichen“ Fähigkeiten vertauscht (und damit nutzlos) werden! Aber wozu braucht eine Welt bestehend aus „Sklavenvölkern“ schon „natürliche Fähigkeiten“?

Wir leben in einer Zeit, in der uns Unrecht für Recht und Recht für Unrecht erklärt wird und in der es ein Verbrechen ist, dies auch nur zu hinterfragen!

Wir leben in einer Zeit, in der Geld wichtiger geworden ist als echte Arbeit! Oder schlimmer noch, wir leben in einer Zeit, in der Geld mehr Geld bringt als Arbeit! In diesem Sinne: Was IST Geld eigentlich in Wirklichkeit?

Wir leben in einer Zeit, in der wir uns in die Belange anderer Völker einmischen, ohne zu erkennen, dass unser eigenes vor die Hunde geht! Man lenkt uns mit „dem Leid“ anderer Länder ab, während man dafür sorgt, dass sich unsere Augen für „das Leid“ im eigenen Land verschließen! Macht so etwas ein „souveräner Staat“ mit einer „landesfreundlichen Regierung“?

Oder gibt es in Deutschland auf einmal keine Armen, Arbeitslosen, in Altersarmut lebenden, Obdachlose und hungernde Kinder mehr??

Wir leben in einer Zeit, in der die Lüge per Gesetz geschützt werden muss, indem die Wahrheit strafbar wird.

Wir leben in einer Zeit, in der uns alles aberzogen wird, was uns zu Menschen (oder Göttern) macht, nur damit ein Bruchteil der Weltbevölkerung (und gemeint ist der, mit den wenigsten Werten) reich wird!

Und wir erkennen vor lauter Missinformation nicht mehr den Haken an der Sache! Wie lange wollen wir noch (alb)träumen, bevor wir endlich aufwachen und diese Missstände beseitigen? Oder anders gesagt:

Wie viele Menschen, Worte und Werte müssen noch sterben, bevor wir erkennen in welchem geistigen Gefängnis wir uns befinden?

Ein Deutsches Mädchen

.


glG Babette

Veröffentlicht 27. Oktober 2016 von sabnsn in Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

Weil ich es für wichtig halte . . .   1 comment

eingestellt von Babette

Weil ich es für wichtig halte
habe ich diesen Beitrag ein zweites Mal eingestellt

* Ich habe keine Lust mehr, mich zurückzuhalten…

* Ich habe keine Lust mehr, “ tolerant “ zu sein….

* Ich habe keine Lust mehr auf Entschuldigungen, unsinnige Erklärungen und nicht hinnehmbare Ausreden…

* Ich habe keine Lust mehr auf völlig hirnrissige Rechtfertigungen und richterliche Freisprüche, wenn ein völlig zu Recht angeklagter „Migrant“ unter lächerlichen, fadenscheinigen Argumentationen von deutschen(!) Richtern immer wieder auf freien Fuß gesetzt wird…

* Ich habe keine Lust mehr auf all diese respektlosen und kriminellen Menschen, die jetzt unser Land „fluten“ und unsre EIGENE Kultur, UNSRE Gebräuche, unsre Religion, unsre Lebensweise, unsre Gesetze, unser Land, unsre Menschen, unsre Familien, unsre Kinder, unsre Sicherheit und vor allem unsre Freiheit gefährden, verachten , verspotten und mit Füßen treten…

* Ich habe keine Lust mehr auf die, die unsre Geduld und Hilfsbereitschaft ausnutzen…

Und das alles in nur knapp zwei Jahren

Verantwortlich für den ganzen gegenseitigen Hass unter den Menschen, den man erfolgreich und beabsichtigt in dieses Land durch die desaströse Flüchtlingspolitik unsrer Regierung gebracht hat, mache ich ALLEIN Frau Merkel, die aber wohl auch nur eine Vasallin Obama’s und der Weltelite ist, deren Ziel es ist, Deutschland, seine politische Macht, seinen politisch starken Einfluß und seine Wirtschaftskraft soweit zu schwächen , dass es über kurz oder lang zerstört ist und keine „Gefahr“ mehr für die, welche im Hintergrund die Weltherrschaft anstreben ( NWO) und durchpeitschen wollen, bedeuten kann.

Ich aber will einfach meine sichere, meine saubere, meine fröhliche und freundliche Heimat wieder haben!

Es ist MEIN Zuhause….

Mann muss nicht einer Meinung sein, man muss das dann aber begründen können und nicht Fraßen dreschen, wie sie in jedem Lexikon, in jedem Schulbuch zu finden sind. Ohne auch nur ansatzweise in Erwägung zu ziehen, dass das auch gelogen sein kann. Schon Goethe hatte das erkannt.

Wissen ist ein dynamischer Prozess. Und nur das ständige Infragestellen / hinterfragen führt zu neuen Erkenntnissen.
Ohne dem würde es keinen Fortschritt geben. Wäre die Erde immer noch eine Scheibe und die Sonne würde sich um die Erde bewegen.

Ich habe allen Grund zu der Annahme, dass es Menschen gibt, die bestimmte Meinungen gar nicht erst zur Kenntnis nehmen. Videos sich nicht bis zum Schluss ansehen und auch sonst, für die, Quellen von Information wichtiger sind als dessen Inhalt.
Auch Goethe und Einstein haben (aus heutiger Sicht) mal Stuss geschrieben – und Adenauer, Churchill und auch Hitler, haben mal was Kluges gesagt. Auch wenn man eine Quelle noch so sehr leugnet wird aus der Wahrheit keine Lüge.

Bertold Brecht hat dazu einen klugen Satz gesagt:
„Wer die Wahrheit nicht weiß ist nur ein Dummkopf, Wer sie aber weiß und eine Lüge nennt ist ein Verbrecher.“ Diesen Satz muss man noch ergänzen: „Wer sich weigert eine andere Meinung als die eigene zur Kenntnis zu nehmen ist ein Narzisst ein, selbstverliebter Irrer.“

Was ist wahr und was ist unwahr?
Die Frage muss eigentlich heißen: WANN ist etwas wahr?

Dazu hat meine Mama einen guten Beitrag geschienen:


https://sabnsn.wordpress.com/2014/11/19/wahrheit/

Mit Ausnahme der Mathematik gibt es keine beweisbare- und damit keine absolute Wahrheit.
Das, was als wahr angesehen wird ist eine Symbiose aus verfügbaren Informationen = Wissen und einem daraus resultierenden Erkenntnisprozess.
Je mehr Informationen in diesen Prozess einfließen, umso mehr wird die gewonnene Erkenntnis der Wahrheit entsprechen.
Wer hingegen vorgibt die Wahrheit nicht zu suchen sondern zu besitzen – indem er Informationen ausblendet – ist ein Narzisst und wird niemanden von der Richtigkeit seiner Wahrsagung überzeugen können. Ein PROPHET

Da sich kaum ein Philosoph verdienter um die Demokratie und die individuelle Freiheit gemacht hat als „Sir Karl Raimund Popper,“ möchte ich an dieser Stelle auf einen Vortrag von ihm verweisen, wo er diese Thematik angesprochen hat.
Am ENDE dieses Beitrages werde ich einen Auszug daraus anhängen.

Und noch eine Bemerkung:
Der Wahrheitsgrad einer Meinung, hat nichts mit dessen inhaltlicher Richtigkeit zu tun!
Bei gleichem Wahrheitskonsens kann eine Sache als “falsch“ oder “richtig“ angesehen werden.
Recht unterliegt einem ständigen Wandel im Sinne des jeweils vorherrschenden Zeitgeistes.
Was in einem System / Kultur rechtens ist kann in einem anderen Systemen als Unrecht gelten.
Aber auch schon innerhalb eines Systems / Kultur ist Recht nicht absolut. Was heute Recht ist kann morgen schon Unrecht sein und umgekehrt.

Ob was GUT oder BÖSE ist kommt auf den Standpunkt an.
Und in der Vorgehensweise gegen das BÖSE muss man das beim Namen nennen um Missverständnisse auszuschließen. Sonst kann es passieren dass einem die eigenen Verbündeten in den Rücken Fallen. Zumal viele begriffe unterschiedlichen Bedeutungen und Wertungen unterliegen. Frieden, Demokratie, Freiheit . . . Man muss den Begriff umschreiben um Missverständnisse auszuschließen. Was ist Frieden? Da fällt mir ein Satz einer Frau aus Libyen ein, die da einem Reporter sagte: “Wir hatten Frieden bis ihr uns Demokratie gebracht habt.“
Freiheit:
Die Freiheit des einen ist immer zugleich auch die Unfreiheit eines anderen.
Und ähnlich ist es mit dem begriff Demokratie. Das Volk – gegen das Volk – für das Volk.
Auch in einer Demokratie gibt es Verlierer. Demokratie, das ist Mehrheitsentscheidung.
Und damit ist Demokratie zwangsläufig auch Unterdrückung von Minderheiten. Was für die Betroffenen sogar problematischer sein kann als in einer Diktatur zu leben. Diktatur ist eine Staatsform und kein Wertebegriff ob gut oder Böse.

Und man muss realistisch sein. Das Machbare machen und nicht spinnen. . .
Von der internationalen Solidarität, von Revolution, Gegen Gewalt und für gewaltig radikal hoffnungsvoll realistischen Humanismus – auch das hab ich schon gelesen. Ob der Schreiber weiß was er damit meint?
Ohne Gewalt kann auch keine Lösung sein – ansonsten kann man auch gleich Suizid begehen.
Wer Kämpft kann auch verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Oder der größte Feind von Veränderung sind zufriedene Sklaven.

Man muss die Dummheit der Menschen mit einkalkulieren.
Es ist deprimierend, wie dumm die Menschen in den letzten 20 Jahren geworden sind. Wir sind einer Revolution heute weiter entfernt als noch vor 50 Jahren.

Die Menschen sind Unfähig in einer Gemeinschaft zu leben!
Und damit unmündig / demokratieuntauglich!

Individualismus ist angesagt – die Menschen können sich nicht mehr unterordnen. Egal was geschieht gibt es sofort eine Gegenbewegung. „Das Volk – gegen das Volk – für das Volk“ Gegendemos sind dabei der Gipfel dieser Antidemokratiekultur.
Vor jeden Karren lassen sie sich spannen, unfähig zu eigenen Gedanken.
Bereits Napoleon hat das erkannt, aber auch Albert Einstein.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.
Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
[Napoleon:]

“Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen, die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.”
[Albert Einstein]

Das ist aber gewollt – ein polarisiertes Volk wird sich selbst aufreiben – statt gemeinsam gegen die Mächtigen zu kämpfen. Alle Räder stehen still, wenn dein starker Am das will.
Friede den Hütten – Krieg den Palästen. – Alle Macht geht vom Volke aus !

Das ist auch der Punkt wo die marxsche Theorie versagt.
Marx ging noch von einem sich ständig bildenden, klassenbewußten Menschen aus. Das Gegenteil ist eingetreten. Doof ist cool ist heute die Devise in unseter Spaßgesellschaft. Denn ein Dummer unter Gleichgesinnten merkt nicht dass er dumm ist. Der Spruch geht noch weiter: Dumme häufig ein größeres Selbstvertrauen haben als Wissende, da sie sich für besonders schlau halten.

Die Feinde der Arbeiterklasse haben auch dazu gelernt und haben Marx studiert – UND ERKANNT:
Man muss zuallererst die Menschen dumm machen. Angefangen beim Bildungssystem und dann über alle Medien das Volk in viele individuelle Interessen aufspalten um deren Zusammenhalt zu zerstöre. Man kann das auch ZWIETRACHT SÄEN nennen. Minderheiten – alles Abartige wird protegiert – Homo, Gender, Feminismus . . . – und die dagegen sind, werden medial öffentlich hingerichtet. Eine moderne Form der Hexenverfolgung. Wozu man die Political correctness erfand. Kinderpornographie, Rechtsextremismus und Terrorismus sind die Instrumente mit denen die Eliten das Volk im Griff haben – ohne dass das aufmuckt.
Auch der vermeintliche Holocaust wird dazu benutzt . . .
Alle Deutschen sollen sich bis in alle Ewigkeit Schuldig fühlen. Auch ich soll mich da schuldig fühlen, obwohl ich da noch gar nicht auf der Welt war.

Die die vermeintliche Schuld aller Deutschen wird als Argument benutzt, in Folge dessen die NAZIKEULE gegen alles zu schwingen was nicht dem Zeitgeist entspricht.
Ob es den Holocaust in dieser Form überhaupt gegeben hat entzieht sich meiner Kenntnis. Es bestehen aber ernsthafte Zweifel daran. Zumal es verboten ist diesen in Frage zu stellen und Nachforschungen anzustellen. Das macht ihn nicht wahrer, eher das Gegenteil.

Nur ein dummes, eingeschüchtertes Volk kann man in seiner Freiheit immer mehr beschneiden. Dass sich für so viel Fürsorge des Staates dann noch bedankt und die gleichen Politiker immer wieder wählen. Ein Volk dass sich bereitwillig austauschen lässt um nicht fremdenfeindlich zu sein. Noch dümmer geht es nicht mehr. Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt das seine Abschaffung als Nation nicht erwarten kann. (Kultur, Sitten- und Bräuche, moralisch-ethischen Werte, seinen Errungenschaften auf allen Ebenen – Kunst, Literatur, Wissenschaft, Wirtschaf, Sozialwesen – bis hin seiner Gene.)

Und dann gibt es noch den Islam, den Marx zwar richtig charakterisiert, aber nicht dessen Expansion berücksichtigt hat. „Refugees Welcome“ womit jeder nationale Zusammenhalt zerstört wird.

„Wir sind das Volk“ ist eine Farce geworden die zudem als nationalistisch gilt. Und im Rahmen politischer Korrektheit wird dann gegen alle die sich unter diesem Ruf zusammenfinden PEGIDA z. B. die Nazikeule geschwungen.
Indem diese Menschen von führenden Politikern des Landes: „Als Mob, als Dumpfbacken, als braune Soße“ verunglimpft werden. Eine Regierung die unter der Bevölkerung Hass und Zwietracht sät, um die eigene Macht zu sichern, gehört davongejagt.

Kein Inder, Türke, Vietnamese, Schwarzafrikaner . . . wird sich mit der Losung “Wir sind das Volk“ solidarisieren. Dabei hat dieser Ruf nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun.
Er richtet sich ausschließlich gegen die Politik der Regierung. Gegen TTIP, gegen die EU . . . und natürlich gegen den ISLAM. Wir werden nicht vom Islam vereinnahmt unsere Regierung buhlt darum. Der Islam gehört NICHT zu Deutschend!!! Alles andere ist Hochverrat am deutschen Volk.
Denn der ISLAM ist es der unsere Kultur bedroht, nicht die Menschen, sondern deren Ideologie / Religion die sie mitbringen.

Der Islam ist ein Verbrechen wider der Menschheit. Und trotzdem wird der Islam über die Religionsfreiheit bei uns gedeckt. Unfassbar, Deutschland ist das einzige Land der Welt, dass danach trachtet sich selbst abzuschaffen.

Für mich haben Religionsfreiheit, Humanismus, Toleranz GRENZEN – wenn dadurch die eigene Existenz, Kultur, Freiheit bedroht wird!

.


glG Babette

Veröffentlicht 18. August 2016 von sabnsn in Politik

Getaggt mit , , , ,