Archiv für das Schlagwort ‘nackt

ROT – Nein danke   Leave a comment

Jeder soll kommen und auch bleiben können – egal wie dumm und wie kriminell.
Die Deutschen können ja gehen – keiner hindert sie daran. Deutschland den Arabern, Afghanen, Afrikanern. Auf das Europa zu EURAFRIKA werde.


https://www.4shared.com/video/PorBPefyfi/Sonntagstrend_AfD_jetzt_strkst.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/PorBPefyfi

Veröffentlicht 21. Mai 2019 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Politik

Getaggt mit , , , ,

wenn die Seele . . .   1 comment

eingestellt von Babette

 

Veröffentlicht 21. Mai 2019 von sabnsn in Anstand / Moral / Politik, Deutschland, Unterhaltung

Getaggt mit , , ,

Ich sehe was – was du nicht siehst . . .   1 comment


https://www.4shared.com/video/kspkf2AVee/Hey_Du_-_wach_auf_-_Ich_sehe_w.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/kspkf2AVee

1. Ich sehe was, was du nicht siehst
weil´s nicht so irre lustig ist.
Ich sehe das, was du nicht sehen willst –
weil du blind bist – und lieber shoppst und chillst.
„I lies gar nix, i kauf mir jetzt a Kleid!“

2. Die Welt wird fieser und an wem mag´s liegen?
Ich bin umzingelt von Staatsmacht und Intrigen.
Es rafft noch mehr, wer großen Reichtum hat
und die Menschen neben mir, die werd´n nicht satt.

3. Der Schattenstaat, die Schurkenbank, der Gierkonzern,
Wer nennt die Namen und die Sünden dieser feinen Herrn.
Rothschilds, Rockefeller, Soros & Consorten,
die auf dem Scheißeberg des Teufels Dollars horten.

4. Die Masterminds und grauen Eminenzen
JP Morgans, Goldman Sachs u. deren Schranzen,
Waffenhändler, Spekulanten, Militär,
Geheimdienste, Spione und noch mehr.

5. Die elitären Clubs der bösen Herrn,
denen liegt dein kleines Einzelschicksal – so fern.
Es gibt sowieso zu viele Esser,
ohne die Vielen geht´s den Wenigen besser.

Die Kaltblüter mauern unsere Freiheit ein
Jahr für Jahr – ohne Eile – Stein um Stein…

6. Und wir sind zu blöd, um zu kapieren,
zu träge und zu faul zum Informieren,
kaufen Taschen, Schuhe, Schoko, Fußballkarten,
während Satans Drachenreiter auf uns warten.

He, du…! — He, du…!
7. Mach die Ohren auf und höre, wie sie lügen!
Mach die Augen auf und sieh, wie sie betrügen!
Mach den Mund auf und sage, was du siehst!
Die Wahrheit ist oft leider ziemlich fies.

8. Die Weltenlenker sitzen ganz woanders –
Ein illustrer Kreis, oh ja, der kann das.
Der Teufel sponsert die, kackt auf den Haufen,
Die können Teile von der Welt sich einfach kaufen.

9. Sind nie in Flüchtlingsheimen oder an der Tafel
In großen Schlössern wird diniert zu Geschwafel,
In Luxusghettos residiern´s im Seidenhemd
Parallelwelt und Moschee sind denen fremd.

10. Ich sehe was, was du nicht siehst,
weil du halt ganz a Brave bist,
die immer noch ans Gute glaubt,
auch wenn man ihr das Liebste raubt.

11. Deine Vision ist so naiv
und dein Glaube an den Gott, der ist so tief.
Doch sag ich dir, my love, dein Gott ist tot –
auf der Welt regieren Mord und Geld und Not.

„Wo isser denn? Warum sagt er nix? I hab doch so vui bet´ ?!“
Lisa: Aha. Ja, wo isser denn? Tja.

12. Dein Gott macht Urlaub, er sitzt auf den Kanaren
Und im Pazifik, wo die Atomtests waren.
Ihm macht das nix, er ist ja nur aus Luft
Und er verduftet, wenn die ganze Welt verpufft.

13. Dein Unwissen birgt große Gefahr,
denn was du nicht weißt, wird immerdar
Elitenwissen bleiben und geheim
Und sie fangen uns wie Fliegen auf dem Leim.

14. Wir müssen aufstöbern, zeigen und enthüllen
Sie aus dem Fuchsbau jagen und zerknüllen
die Verbrecher gegen Liebe und das Menschenrecht –
Doch im Deutschen wurzelt leider tief der Knecht.

15. Geh hinaus und mach die Augen ganz weit auf!
Benutz dein Hirn und lern begreifen, was da lauft…
Mach dich auf deinen Weg, musst dich beeilen.
Schau genau hin und lies zwischen den Zeilen!

16. Wart nicht, mein Lieb, du musst dich sputen
Die Zeit arbeitet nicht mehr für die Guten…
Es ist nicht fünf vor zwölf – s´ ist fünf nach eins
und wenn du wo Gewissen suchst – s´gibt keins.

17. Gierige Männer, Mördergreise,
spielen vom Tod die böse alte Weise,
reißen im Fallen die halbe Welt mit sich,
wach auf und handle – lass dich nicht im Stich.

18. Alles, was das Volk je wollte
und was es bekommen sollte,
wurde niemals ihm geschenkt,
Wir müssen kämpfen – daran denkt!!

Wer kann den Tango der Verleugnung besser tanzen….
Die Elite – oder die dummen Schranzen?

Hey Du! Wach auf…!

Abrechnung


https://www.4shared.com/video/2JQYdw1Uee/Neu_Lisa_Fitzt_-_Abrechnung_mi.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/2JQYdw1Uee

Kreuzfaht


https://www.4shared.com/video/g5C158vCee/Neu_Lisa_Fitz_-_Kreuzfahrtschi.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/g5C158vCee

Deutschland – Lust am Untergang


https://www.4shared.com/video/scMr9wn-da/Sendung_vom_6_Dezember_2018_Nu.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/scMr9wn-da
 

https://www.4shared.com/video/Yakycmwqda/Willkommen_liebe_Mrder__B__aud.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Yakycmwqda

.
glG

Veröffentlicht 20. Mai 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

Nichts wird mehr sein wie es mal war . . . Teil 2   2 comments

eingestellt von Babette


https://www.4shared.com/video/KeNcF97Lee/Frans_Timmermans_Der_Islam_geh.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/KeNcF97Lee

komplette Sendung


https://www.4shared.com/video/sGIM4sd8ee/Das_Duell_zur_Europawahl_xvid.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/sGIM4sd8ee

„Monokulturelle Staaten sollen verschwinden, Masseneinwanderung von muslimischen Männern ist Mittel zum Zweck“, sagt einer, der nach dem 26. Mai über die Zukunft Europas bestimmen könnte. Frans Timmermans, Vizepräsident der EU-Kommission und Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE/SPD) für die EU-Wahl, antwortet in der ZDF-Sendung „Schlagabtausch“ vom 16. Mai auf die Frage, ob der Islam zu Europa gehöre: „Seit 2000 Jahren schon.“ Und das Publikum, in gleichem Maße mit „Kenntnis“ gesegnet, klatscht. Weil es weder weiß, wann der Islam tatsächlich entstand, noch, dass hier ein außerordentlich gefährlicher Finger auf der Bühne steht.
Timmermans Mitbewerber um die Nachfolge des unter starkem „Ischias“ leidenden langjährigen Präsidenten der EU-Kommission Jean-Claude Juncker, Manfred Weber, bläst ins selbe Horn: „Der Islam gehört zu Europa.“ Der Vizechef der CSU und Spitzenkandidat für die Europäische Volkspartei (EVP) schränkt indes ein: „Aber er ist nicht konstitutiv für die Grundwerte in diesem Kontinent.“ Immerhin hat dieser noch vor einigen hundert Jahren gegen die Invasion der Muselmanen und gegen die Unterwerfung unter diese blutreich gekämpft. Nun lässt Europa ihnen bereitwillig die Zugbrücke nieder – und opfert ihnen seine Werte.

In knapp zwei Wochen wählen wir also besonders weitsichtige Leute als künftige Entscheidungsträger ins EU-Parlament. Wer die Agenda des ehemaligen Außenministers der Niederlande, Timmermans (58), kennt, sollte allerdings vor Grausen erzittern, bevor er sein Kreuz macht: Die Einführung der CO2-Steuer, einer Steuer auf Kerosin, das Verbot von Kurzstreckenflügen, die Zusammenarbeit mit den massenzuwanderungsfordernden Grünen und Linken sowie seine ganz eigenwillige Sicht auf die Invasion der Asylforderer: „Afrika wird zu uns kommen und einfordern, was es verdient – einen gerechten Anteil am Wohlstand der Welt“, sind Peanuts im Vergleich zu dem, was er in einer Rede auf dem „Grundrechte-Kolloquium der EU“ (EU Fundamental Rights Colloqium) im Oktober 2015 in Brüssel anmahnte: Die „Vielfältigkeit Europas und multikulturelle Diversität“ durch Migration und Zuwanderung als gegeben zu akzeptieren. Verweigere man sich dieser Entwicklung, bliebe „Europa kein Ort des Friedens“.

Er forderte die Mitglieder des EU-Parlaments unmissverständlich auf, ihre Anstrengungen zu verstärken, den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen. Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Die heutigen Konservativen, die ihre eigenen Traditionen wertschätzten und eine friedliche Zukunft für ihre eigenen Gemeinschaften wollten, beriefen sich auf eine „Vergangenheit, die nie existiert hat“, und sie können deshalb nicht die Zukunft diktieren. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte, und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen. Seiner Auffassung nach werden „monokulturelle Staaten verschwinden“.

Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch „die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben“. Die Zukunft der Menschheit beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen oder Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Folglich müssen „multikulturelle Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit beschleunigt und „monokulturelle Staaten“ ausradiert werden. Timmermans forderte klar und deutlich, den Europäern ihre nationale Souveränität und den „lästigen prähistorischen Nationalstaat auszutreiben“ (…) Wer ihm unterstelle, dass er entschlossen sei, „die Homogenität der Völker zu zerstören, der hat verdammt noch mal absolut recht. Genau das habe ich vor“.

Neben den Macrons, Merkels, Webers und Soros ist dieser Timmermans einer der gefährlichsten Wegbereiter des Islam-Faschismus! Er ist der perfideste Totengräber der Europäischen Nationen. Mit solchen Verrätern an den Werten der Aufklärung, der Freiheit, der Gleichberechtigung von Mann und Frau, des Humanismus und des Pluralismus, die die Islamisierung vorantreiben, installieren wir hier schneller die Zustände, die im Nahen Osten und Afrika vorherrschen, und wandeln uns rascher in ein Kalifat als befürchtet. Diesen Mann als dumm zu bezeichnen, da er den Islam als seit 2000 Jahren zu Europa gehörig postulierte, ist äußerst naiv. Vielmehr hat er mit seiner Äußerung den Islam auf eine Stufe mit dem abendländischen Christentum gestellt, um mit hinterlistiger Manipulation Millionen von Zuschauern für die „Religion des Friedens“ gewinnen und ihren eigenen Austausch vorantreiben zu wollen.

Dem steht gegenüber: 

Ebenfalls ein Spitzenpolitiker der da verkündet . . . „Alles RECHTE Propaganda!“

Man erklärt die Realität für unwahr und verbreitet LÜGEN als Wahrheit. 


https://sabnsn.wordpress.com/2019/05/18/nichts-wird-mehr-sein-wie-es-mal-war/


lG Babette

Veröffentlicht 19. Mai 2019 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Flüchtlinge, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

Nichts wird mehr sein wie es mal war . . .   1 comment

eingestellt von Babette

Putschisten haben sich schon immer mit dem Argument gewehrt, dass ihre Enttarner einer Verschwörungstheorie aufgesessen seien

Man erkennt schon am Diskussionsstil, in welchem System man lebt. In einer Demokratie werden Argumente mit Gegenargumenten beantwortet. In einer Diktatur gibt es keine Gegenargumente etwa zum Vorwurf, dass es sich bei einer Diktatur eben um eine Diktatur handelt. In diesem Fall werden die Kritiker nicht widerlegt – sie werden mit Totschlagargumenten diskreditiert, mundtot oder “richtig tot” gemacht. Die “Berliner Republik” ist eine solche Diktatur:

  • Wenn Islamkritiker vor dem Islam warnen werden sie, mangels Gegenargumenten, als “Rassisten” deklariert.

  • Wenn Patrioten vor der neobolschewistischen EU warnen, gelten sie, ebenfalls mangels Gegenargumenten, als “Nationalisten” (und immer öfter gleich als “Nazis”).

  • Wenn europäische Patrioten vor der neobolschewistischen EU warnen, so gelten sie mangels Gegenargumenten als “EU-Feinde”.

  • Allen Kritikern des Merkel-Regimes drohen politische und strafrechtliche Veffolgung, hohe Geldstrafen und immer häufiger Haftstrafen.

Nun weitet die Bundesregierung – die sich ganz offensichtlich argumentativ in der Defensive befindet und ihren Kritikern nichts als abgenutzte bolschewistische Kampfbegriffe* entgegenhalten kann – ihr hilfloses Arsenal an Gegenargumenten zu den Vorwürfen ihrer Kritiker an ihrem empfindlichsten Punkt – dem bewusst gestalteten Völkermord an den Deutschen durch die Migrationswaffe – um eine weitere Variante linker Denunzierungsbegriffe aus:

Diese genozidale Politik soll angeblich gar nicht existieren. “Rechte” hätten diesen Vorwurf erfunden, um der Regierung zu schaden.

Weder gäbe es eine Politik gäbe eines Bevölkerungsaustauschs, noch fände in Deutschland eine Islamisierung statt.

Bei beiden Vorwürfen handele es sich, so Deutschlands formelles Staatsoberhaupt, Bundespräsident Steinmeier, um “rechte Verschwörungstheorien”.

* So wurde der Begriff “Rassist” vom Juden Leo Trotzki als Kampfbegriff gegen jene erfunden, die nicht voll auf der Linie der KPDSU waren. Heute gilt er als Kampfbegriff gegen jene, die nicht auf einer Linie mit CDU-SPD-Politik sind.

“Der Kampf gegen sogenannte Verschwörungstheorien müsse “in Familien, Schulen, Büros und Betrieben ebenso ausgetragen werden wie in Zeitungsredaktionen, sozialen Netzwerken und Parlamenten”,

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/steinmeier-ruft-zum-kampf-gegen-verschwoerungstheorien-auf-in-familien-schulen-und-bueros-a2888551.html

fordert Bundespräsident Steinmeier. Bis heute glauben laut Steinmeier

„viele Menschen daran, dass sich reale oder irreale Verschwörer im Geheimen zusammentun, um dunkle, meist verbrecherische Komplotte zu schmieden“.

ebd.

Diese Einstellung untergrabe das Prinzip der Demokratie. O-Ton Steinmeier:

“Wer ernsthaft glaubt, dass dunkle Mächte hinter politischen Entscheidungen stehen, der kann nicht daran glauben, dass er Einfluss auf die demokratische Willensbildung nehmen kann, der kann kein Vertrauen in die Demokratie und ihre Institutionen haben.“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/steinmeier-ruft-zum-kampf-gegen-verschwoerungstheorien-auf-in-familien-schulen-und-bueros-a2888551.html

Als Beispiel nannte Steinmeier die

„wirklich gefährliche Behauptung vom angeblichen großen Austausch der Bevölkerung“.

Nationalisten verbreiteten die Theorie, „dass sich die so genannten Eliten und die Medien gegen das Volk verschwören“.

Quelle: ebd.

Nun mag man Steinmeier in seiner Einschätzung, dass es sich bei der Behauptung, die Bundesregierung führe aktuell einen Austausch der Bevölkerung durch, um eine „wirklich gefährliche Behauptung” handelt, nicht widersprechen. Denn diese (wahre) Behaupotung ist tatsächlich sehr gefährlich für jene, die diesen Austausch durchziehen: Also für ihn und das politische Establishment um Merkel&Co. Denn hat erstmal eine kritische Masse der Deutschen verstanden, dass sie abgeschafft (strafrechtlich völkergemordet) werden sollen, so bedeutet dies das jähe Ende jener, die diesen Austausch politisch und administrativ zu verantworten haben.

Unvergessen ist, wie Steinmeier als Außenminister den taz-Journalisten und expliziten Deutschenhasser Deniz Yücel („Der baldige Abgang der Deutschen […] ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.“) als “echten Patrioten” darstellte und dessen sofortige Freilassung aus dem türkischen Gefängnis forderte.

Wenn Steinmeiers These von einer Verschwörungstheorie im Punkt der Abschaffung Deutschlands spricht, dann muss er sich die Frage gefallen lassen, warum er Yücel als aufrechten Journalisten und echten Patrioten darstellte.

  • Gilt für Steinmeier: Wenn Linke die Wahrheit sagen, werden sie geehrt – wenn Rechte dieselbe Wahrheit sagen, werden sie verfolgt?

  • Gilt für ihn, dass ein “deutscher Patriot” ist, wer im Besitz des deutschen Passes ist – ungehindert seiner deutschfeindlichen Gesinnung?

  • Ist es vielleicht gar so, dass ihn diese antideutsche Gesinnung in den Augen des politischen Establsiehments erst zu einem richtigen Patrioten macht?

  • Handelt es sich demnach beim Begriff “Patriotismus” ebenfalls um einen bolschewistische Begriffs-Dekonstruktion im Sinne des französischen Linken (und Juden) Jacques Derrida?

  • Und sind Biodeutsche, die sich für den Erhalt ihres Landes einsetzen, keine Patrioten – sondern “Nationalisten” oder gar “Nazis”?

Hören wir, wie Steinmeiers linker Vorzeige-Patriot Yücel den Fakt der Abschaffung Deutschlands schon 2011 bejubelte:

»Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch als Gerücht die Runde machte, ist nun wissenschaftlich (so mit Zahlen und Daten) und amtlich (so mit Stempel und Siegel) erwiesen:

Deutschland schafft sich ab! (…) Besonders erfreulich: Die Einwanderer, die jahrelang die Geburtenziffern künstlich hochgehalten haben, verweigern sich nicht länger der Integration und leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben…

Noch erfreulicher: Die Ossis schaffen sich als Erste ab.

Während im Westen die Zahl der Minderjährigen in den vergangenen zehn Jahren um 10 Prozent gesunken ist, ging sie im Osten um 29 Prozent zurück. Die Sandys, Mandys und Jacquelines pfeifen auf das neue deutsche Mutterkreuz (»Elterngeld«) und tragen nach Kräften dazu bei, dass den ostdeutschen Volkssportarten Jammern, Opfersein und Ausländerklatschen in absehbarer Zeit der Nachwuchs ausgehen wird…

Woran Sir Arthur Harris, Henry Morgenthau und Ilja Ehrenburg gescheitert sind, wovon George Grosz, Marlene Dietrich und Hans Krankl geträumt haben, übernehmen die Deutschen nun also selbst, weshalb man sich auch darauf verlassen kann, dass es wirklich passiert. Denn halbe Sachen waren nie deutsche Sachen (»totaler Krieg«, »Vollkornbrot«); wegen ihrer Gründlichkeit werden die Deutschen in aller Welt ein wenig bewundert und noch mehr gefürchtet«.«

Deniz Yücel: “Super, Deutschland schafft sich ab!”, taz, 4. 8. 2011

Wenn ein Staatsoberhaupt zum Kampf gegen angebliche „Verschwörungstheorien“ aufruft, dann müssen diese eine enorme Gefahr für die Regierung darstellen

Nun ist es in gefestigten Demokratien normalerweise nicht üblich, dass sich die Regierung (und schon gar nicht das Staatsoberhaupt) mit Verschwörungstheorien befasst. Man ignoriert sie, so wie auch Vorwürfe gegen den Staat und seine Verfassungsorgane in aller Regel nicht kommentiert und damit ebenfalls ignoriert werden. So war es zumindest in den letzten 70 Jahren seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland: Der Staat reagierte souverän schweigend zu den Vorwürfen, mit denen er sich konfrontiert sah.

Wenn sich die Bundesregierung nun genötigt sieht – und man darf 100-prozentig sicher sein, dass Steinmeiers Vorstoß gegen die so genannten rechten Verschwörungstheorien von niemand geringerem als von Merkel selbst ausging – von diesem Konzept abzurücken und nicht etwa “nur” einen Minister an die Front zu schicken sondern Deutschlands Staatsoberhaupt, dann weiß jeder, der sich mit den politischen und diplomatischen Gepflogenheiten auskennt, dass dahinter die reine Verzweiflung eines Regimes steckt, das sich ertappt fühlt. Und dass die Bundesrgerierung erkannt hat, dass es den Genozid (=Austausch) am eigenen Volk nicht länger unter den üblichen pseudohumanitären Etiketten* verstecken kann. Und dass keines der zahllosen für die Regierung arbeitenden Medien, Thinktanks oder wissenschaftlichen Institute die Argumente der Regierungskritiker widerlegen kann. Weil sie unwiderlegbar sind.

* Etwa:“Massenimmigration ist notwendige humanitäre Verpflichtung gegenüber Kriegsflüchtlingen”

Wir, die einzig existente Gegenöffentlichkeit in der von Merkel implementierten Medien- und Parteiendiktatur, haben die wahre Absicht der Merkel-Administration in der Tat erkannt und komplett “dekodiert”, um hier einen weiteren Begriff aus dem ideologischen Kampfarsenal der Neobolschewisten in der DDR2.0 (Tarnbegriff Deutschland) zu verwenden.

Konkret kann man sich den Hintergrund zu Steinmeiers Vorpreschen gegen angebliche Verschwörungstheorien in etwa folgendermaßen vorstellen:

Die Bundesregierung erhielt von den deutschen Geheimdiensten (Bundesverfassungsschutz) zur aktuellen Berichterstattung in der Gegenöffentlichkeit ein Alarmsignal mit einer derartigen Brisanz, dass sich Regierung samt Bundespräsident zusammengesetzten und über Maßnahmen berieten, wie man darauf am besten reagieren solle.

Mangels Gegenargumenten griff man zur letzten Rettung:

Die Wahrheit wird von höchster Stelle als Lüge dargstellt (in diesem Fall als “Verschwörungstheorie”).

Eine Maßnahme, die so alt ist wie die Menschheit.

Offenbar ist das Ansehen der Bundesregierung in einem erheblichen Teil der deutschen Bevölkerung schon so schwer geschädigt, dass man ein Kippen der öffentlichen Meinung befürchtet. Daher dieser ungewöhnliche Vorstoß Steinmeiers (der vor wenigen Jahren mit gefährlichen “Islamisten” eine CD aufnahm) – bevor die Regierung möglicherweise zum letzten Mittel greift, zu dem totalitäre Regimes greifen: Die Errichtung einer realen Diktatur unter dem Deckmantel der Demokratie.

Darin sind Bolschewisten bestens geschult und verfügen über eine nun schon über 100-jährige Erfahrung. Und in Erinnerung ist vielen Menschen auch die Aussage von Stalin, derzufolge es nicht wichtig ist, wie gewählt wurde. Wichtig allein sei, wer die Stimmzettel auswertet. (Stalin meinte damit natürlich fälscht).

Bundespräsident Steinmeier will also die Welt vor (rechten) Verschwörungstheorien retten

O-Ton Steinmeier:

„Der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien ist eine der großen Herausforderungen für die liberalen Demokratien.“

Das sehe ich genauso, weswegen ich mich seit Jahren im publizistischen Kampf gegen die antidemokratische deutsche Regierung befinde. Der Unterschied zwischen mir und Steinmeier liegt lediglich in der unterschiedlichen Interpretation seiner obigen Sentenz: Seit Jahrzehnten betreiben nicht wir, sondern Regierung und die ihnen angeschlossenen NWO-Medien eine systematische Desinformation. Und Steinmeiers Behauptung, es gebe keine Verschwörung, ist eine bewusst in die Welt gesetzte Lüge. Beiden Lügen gilt mein und der Kampf der meisten mir bekannten alternativen Medien.

Keine Islamisierung?

  1. In immer mehr Schulen und Kindergärten finden mit “Rücksicht auf Muslime” keine Zubereitung von Schweinefleisch mehr statt.

  2. Islamisierung in unseren Schwimmbädern heisst spezielle Badetage mit “Rücksicht” nur für muslimische Kleidungsgewohnheiten.

  3. Die Islamisierung sieht man selbst auf Friedhöfen: Moslems dürfen nicht in der durch Christen “verunreinigten” Erde bestattet werden.

  4. Deshalb werden neue Friedhofsbereiche nur für Moslems reserviert und sie dürfen dort Ihre Toten ohne Sarg oder Urne – nur mit Tuch begraben, was anderen Religionsgruppen verboten ist.

  5. Noch schlimmer ist die Islamisierung der Justiz: Für Moslems gibt es Sonderrechte – ein klarer Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgebot Artikel 3 Grundgesetz .

  6. Bei Moslems wird die Polygamie anerkannt – ein klarer Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgebot Artikel 3 Grundgesetz .

  7. Bei Moslems wird vor Gericht auch stets auf die kulturellen Besonderheiten Rücksicht genommen – ein klarer Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgebot Artikel 3 Grundgesetz .

  8. Die Islamisierung der Städte sieht man an denn immer neue Moscheen: 1960 gab es in Deutschland eine Moschee (Berlin). 2019 haben wir schon tausende Moscheen – Tendenz steigend

  9. Ein zunehmender Islamunterricht an deutschen Schulen, immer öfter auch für nichtislamische deutche Schüler.

  10. Deutsche Schüler werden gezwungen, im Rahmen des Religionsunterrichts in Moscheen zu gehen und müssen dort “probe-beten”.

  11. Moslemische Schüler sind hingegen vom Besuch einer Kirche oder Synagoge befreit (erneuter Verstoß gegen das Gleichbehandlungsgebot Artikel 3 Grundgesetz)

  12. Wie selbstverständlich haben wir hier mitten in Deutschland jetzt Koranunterricht, in dem einem Massenmörder vor Kindern als Vorbild gehuldigt wird (Mohammed ließ im Jahr 627 n.Chr. in der Stadt Yatrib mehr als 1000 Juden des Stammes Banu Kureiza hinrichten, weil sie sich nicht zum islam bekennen wollten. Er ließ Gräben ausheben und den “Verurteilten” den Kopf abschneiden)

  13. In den Medien haben wir ein faktisches Verbot jeder Islamkritik. Jeder, der sich im Islam auskennt weiß, dass dies bereits die Anerkennung einer Primärforderung der Scharia ist.

  14. Während Christen ungehemmt kristiert und in den Dreck gezogen werden dürfen. Auch dies ist ein klares Kennzeichen einer Islamisierung.

  15. Wer auf den Altar des Kölner Dom pinkelt, der wird von unseren Medien als Held gefeiert.

  16. Wer an die Tür einer Moschee uriniert, der begeht ein Hassverbrechen.

  17. Wer als Moslem bei Demonstrationen “Juden ab ins Gas” ruft, der wird dafür nicht bestraft.

  18. Aber wer Moslems für ihren Judenhass kritisiert, der steht mit einem Bein im Gefängnis.

  19. In unseren Schulen und Kindergärten, Gerichten und anderen öffentlichen Gebäuden werden mit “Rücksicht” auf Moslems die Kruzifixe abgehängt.

  20. Unsere christlichen Bräuche wie St. Martinsumzüge werden umbenannt in Lichterfeste.

  21. Immer mehr Kommunen lassen den Weihnachtsmarkt entweder ausfallen – oder benennen ihn islamgerecht um in “Winterfest” oder ähnliches.

  22. Und in vielen Supermärkten ist es selbstverständlich, dass man in der Fleischtheke nur noch Fleisch von Tieren bekommen, denen man bei vollem Bewusstsein islamkonform die Kehle durchgeschnitten hat.

  23. Die Beispiele für eine bewusst geplante Islamisierung sind beliebig erweiterbar. Jeder Leser kennt welche aus persönlicher Erfahrung …

Die italienische Politikerin Giorgia Meloni sagte zur Inabredestellung der Politik der Islamisierung Europas treffend:

„Natürlich gibt es eine Islamisierung – jeder der das leugnet, ist ein Komplize eben dieser“

Originalquelle: https://www.youtube.com/watch?v=Iz2HhLlKVmI
Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/02/11/giorgia-meloni-natuerlich-gibt-es-eine-islamisierung-jeder-der-das-leugnet-ist-ein-komplize-eben-dieser/

Keine Verschwörung?

Laut Steinmeier gibt es keine Verschwörung der Eliten und die Medien gegen das Volk. Bei jenen, die dies behaupten, handele es sich um “rechte Verschwörungstheoretiker”. Unfassbar. Dabei war es Steinmerer selbst, der erklärte, dass es in Deutschland

“keine eingeborenen Deutschen mehr (…) Wir sind eine Nation von Einwanderern”.

Bundespräsident Steinmeier, breitbart.com, 25 Aug 2018

Das sagt ein deutscher Bundespräsident, als gäbe es nicht die Inschrift auf dem deutschen Reichstag, die da lautet:

DEM DEUTSCHEN VOLKE”

Und als gäbe es nicht den Amtseid der Bundeskanzlerin und des Bundespräsidenten, in der sie sich feierlich nach Artikel 56 des Grundgesetzes verpflichten:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Und als gäbe es nicht darüber hinaus diverse Urteile des höchsten deutschen Gerichts, des Bundesverfassungsgerichts, die die Pflicht der Politik zur Wahrung der deutschen Identität betonen.

Echte Verschwörer tarnen sich schon immer damit, dass sie ihren Kritikern gegenüber behaupten, diese seien einer Verschwörungstherie aufgesessen und daher nicht imstande, die Realität zu erkennen: In dieser nämlich, so die echten Verschwörer, gäbe es keine Verschwörung.

Aus Zeit- und Platzgründen kan ich auf die schier unendliche Fülle an Beweisen, dass es schon seit vielen Jahren eine Verschwörung der Eliten Deutschland gegen das deutsche Volk gibt, nicht eingehen. Daher beschränke ich mich in der Folge auf wenige ausgewählte Aussagen von Politikern, die in vielen Fällen nicht nur dem Stafttatbestand des Hochverrats erfüllen (der in keinem einzigen mir bekannten Fall juristisch verfolgt wurde), sondern den eindeutigen und unwiderlegbaren Beweis der von Steinmeier wahrheitswidrig bestrittenen Verschwörung gegen das deutsche Volk liefern und des weiteren auf einige Zitate von NWO-Protagonisten, die belegen, dass Merkel im Auftrag der NWO handelt, somit seit Jahren ihren Amtseid verletzt und, lebten wir in einem Rechtsstatt, sofort verhaftet und bgeurteilt gehört.

Frankreich

Zum Beispiel drohte der französische Staatspräsident und Freimaurer Nikolas Sarkozy allen jenen, die sich gegen den Plan der Rassenvermischung stellen sollte, mit staatlich-militärischen Maßnahmen. Wörtlich sagte Sarkozy:

„Was also ist das Ziel? Das Ziel ist die Rassenvermischung.

Die Herausforderung der Vermischung der verschiedenen Nationen ist die Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Es ist keine Wahl, es ist eine Verpflichtung!!! Es ist zwingend!!! Wir können nicht anders, wir riskieren sonst Konfrontationen mit sehr großen Problemen …, deswegen müssen wir uns wandeln und werden uns wandeln. Wir werden uns alle zur selben Zeit verändern: Unternehmen, Regierung, Bildung, politische Parteien, und wir werden uns zu diesem Ziel verpflichten.

Wenn das nicht vom Volk freiwillig getan wird, dann werden wir staatliche zwingende Maßnahmen anwenden!!!“

Das dazugehörige Video mit der Originalaausage Sarkozys wurde von Youtube inzwischen entfernt.

Es wird alles noch schlimmer, als man es je zu denken wagte: Denn laut Plänen der EU sollen 200 Mio Afrikaner bis 2050  in Europa leben.

Der derzeitige Präsident Frankreichs, Emmanuell Macron, wie Sarkozy Freimaurer, ist selbstverständlich ebenfalls mit von der Partie, wenn es um die Vernichtung Europas geht:

“[Afrikaner] werden sich hauptsächlich nach Europa bewegen, weil der Kontinent [Europa]  keine Insel ist und weil Europas  Schicksal mit Afrika verbunden ist”,

erklärte der französische Präsident in einem Fernsehauftritt, als er verkündigte, dass “große Armut”, “Klimawandel” und “geopolitische Konflikte” noch viele Jahre Europa mit Afrikanern überfluten werden”.

Die Migrationsphänomene, mit denen wir konfrontiert sind, werden historisch werden”,

so der derzeit neben Merkel führende Vernichter der europäischen Kultur. Spätestens jetzt wissen wir, warum UN und EU nichts Effektives gegen die Armut unternehmen – und warum sie die Klimalüge erfunden haben…

England

Als erstes Land der EU folgte die Regierung Großbritanniens den Vorgaben der NWO. Am 23.10.2009 deckte der „Telegraph“ auf dass, wie die Schweizer Expresszeitung schreibt,

„es in Großbritannien bereits seit Ende 2000 ein vorsätzlich geheim gehaltenes Einwanderungsprojekt gab. Kein geringerer als Andrew Neather, seinerzeit Berater des Premierministers Tony Blair (1997-2007), bestätigte diese Operation gegenüber der Zeitung.

Laut Neather war es das Ziel, aus dem Königreich unter sozialdemokratischer Herrschaft ein ´absolut multikulturelles Land` zu machen.

Vor diesem Hintergrund habe allein Großbritannien am Anfang des neuen Jahrtausends etwa 2,3 Millionen neue Einwanderer ins Land gelassen.“

Deutschland

Hier ist die Fülle der Beweise, dass das linkspolitische Establishment gezielt auf die Abschaffung Deutschlands hinarbeitet (SPD-Vize Ralf Stegner:Wir werden Deutschland weiter islamisieren!” (Quelle)) derart überwältigend, dass ich mich hier nur auf einen einzigen, den wenigsten Deutschen bekannten Aspekt dieser Politik beschränken will.

Die SPD-eigene Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) hat Mitte Februar 2018 eine politische Kampfschrift unter dem Titel „Leitbild und Agenda für die Einwanderungsgesellschaft“ veröffentlicht.1

Danach soll Deutschland in ein neutrales Siedlungsgebiet von Menschen unterschiedlichster Kulturen verwandelt werden, wo das deutsche Volk mit seiner Kultur nicht mehr Herr im Hause ist, sondern nur Teil einer Vielfalt von religiösen und kulturellen Lebensformen, in der es schließlich absehbar als Minderheit überstimmt und verdrängt werden wird.

Die „Stiftung“, eine globalistische Denkfabrik mit 660 Mitarbeitern, die hauptsächlich mit Bundesmitteln aus Steuern finanziert wird, ist weder rechtlich noch wirtschaftlich eine Stiftung, sondern ein eigetragener Verein und bietet so symptomatisch das gleiche Erscheinungsbild wie die SPD:

Es ist nicht drin, was der Name vorgibt.

Im Auftrag dieser Theorienfabrik zur Beeinflussung von Politik, Medien und den Kreuzchen-Lieferanten hat eine Kommission von 38 „Experten“ unter Vorsitz der vormaligen SPD-Staatsministerin Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, diesen Leitfaden zur Umwandlung Deutschlands zusammengeschrieben.

Unter den „Experten“ sind 13 mit Migrationshintergrund, die entsprechende Vereinigungen wie den Zentralrat der Muslime vertreten, die Türkisch-Islamischen Union DITIB, den Liberal-islamischen Bund, die Türkische Gemeinde in Deutschland und die „DeutschPlus-Initiative für eine plurale Republik“ oder als Beauftragte für Migration und Integration, als SPD-Politiker oder an Hochschulen im Bereich Integrations- und Migrationsforschung wirksam sind. Die Kommission liefert, was von vorneherein als Agenda der politischen Linken beabsichtigt ist. Neun Professoren oder Dozenten an Hochschulen sind dabei. Wissenschaftler, die sich für so etwas hergeben, haben sich als Prostituierte der Politik gründlich und auf alle Zeiten disqualifiziert.

US-Geostrategie

Für US-Geostrategen wie Thomas Barnett ist Migration Teil der amerikanischen Kriegsstrategie. Im Jahre 1992 forderte Steven R. Mann in einem Fachartikel einen Paradigmenwechsel in der Strategie der nationalen Sicherheit der USA. Er propagierte,

immer mehr zu einer Strategie des „gelenkten Chaos“ überzugehen.

Komplexe gesellschaftliche Konfliktpotentiale, die in infrage kommenden Ländern bestehen, sollten gezielt gesteuert werden, um Gesellschaften in chaotische Phasen hineinzutreiben, da sie dann im Interesse der USA formbar seien.

Je mehr Konfliktpotential vorhanden sei, desto schneller und leichter könne man in einer Gesellschaft einen gewünschtenZustandswechsel herbeiführen. Bezüglich des Konfliktpotentials kann man an die Unterstützung von Oppositionellen überall in der Welt, an die Unterstützung „gemäßigter Rebellen“ oder auch an Flüchtlings- und Migrantenströme denken, die das Konfliktpotential in einem Land unübersehbar erhöhen.

Nur wenige Tage nach 9/11 erfolgte Barnetts Versetzung ins Pentagon als Berater von Kriegsminister Rumsfeld für Strategiefragen. In verschiedenen Veröffentlichungen ab 2004 propagiert er eine umfassende Globalisierung, die er als ein System gegenseitiger Abhängigkeiten bezeichnet, das dazu führe, dass Nationen und die in ihnen stattfindenden wirtschaftliche Prozesse wie auch der einzelne Mensch nicht mehr selbstbestimmt agieren, sondern nur noch durch Einflüsse von außen gesteuert werden, ja die Nationen sich letztlich auflösen

Dies müsse durch eine Vermischung mit anderen Rassen geschehen, die natürlich mit provozierten Flüchtlingsbewegungen muslimischer Menschen verbunden sind. Der Widerstand gegen die Rassenvermischung, die Angleichung der Kulturen und die Aufgabe ethnischer Identitäten sei irrational, amoralisch und auch sinnlos.

„Jawohl, ich rechne irrationale Akteure in meine Weltsicht ausdrücklich mit ein. Und wenn sie der globalen Ordnung Gewalt androhen, dann sage ich:

Legt sie um.

Auch Wesley Clark, Oberbefehlshaber der Nato-Streitkräfte im Kosovo-Krieg und Präsidentschaftskandidat 2004, sagte bereits zu Beginn dieses Krieges:

Es gibt keinen Platz in einem modernen Europa für ethnisch reine Staaten.

Das ist eine Idee aus dem 19. Jahrhundert, und wir versuchen, den Übergang in das 21. Jahrhundert zu gestalten, und das werden wir mit multiethnischen Staaten machen.“

Parallel dazu traten Flüchtlingsströme und Massenmigration als Teil moderner Konflikte in die Wahrnehmung von Kriegstheoretikern mit der Prägung des Begriffs „Kriegsführung der vierten Generation“, der 1989 von einem Team amerikanischer Militäranalysten unter Beteiligung des Militärberaters William S. Lind verwendet wurde.

Der Terminus meint eine Konflikt-Strategie, in der die Grenzen zwischen Krieg und Politik, Kämpfern und Zivilisten überschritten und verwischt werden.Sie wollten damit aber eher die USA vor einer Strategie anderer warnen, insbesondere des Islam. Lind schrieb am 15.1.2004, über die Folgen des Irak-Krieges reflektierend:

„Der Krieg der vierten Generation ist auch dadurch gekennzeichnet, dass hier Kulturen und nicht nur Staaten in Konflikt geraten.”

Lindt weiter:

Tatsächlich kann eine ganze Völkerschaft eine militärische Waffe werden.

Der Krieg durch Migration ist heute nicht weniger wirksam als gegen das Römische Reich.”

EU

Der EU-Kommissar für Migration, Dimitris Avramopoulos, erklärte nach einem Bericht der Salzburger Nachrichten vom 3.12.2015, wegen der Vergreisung Europas seien

„in den nächsten zwei Jahrzehnten (…) mehr als 70 Millionen Migranten nötig.“

Das wären also 3,5 Millionen jährlich. Am 18.12.2017 schrieb er in der aus den USA stammenden Brüsseler Lokalzeitung Politico, die sich an die Bewohner des europäischen Regierungsbezirks richtet, einen Artikel unter dem Titel „Europas Migranten sind hier, um zu bleiben”. Darin heißt es:

Es ist Zeit, sich der Wahrheit zu stellen. Wir können und werden die Migration niemals stoppen können. …

Dies ist nicht nur ein moralischer Imperativ. Es ist auch ein ökonomischer und sozialer Imperativ für unseren alternden Kontinent – und eine der größten Herausforderungen für die nahe Zukunft. …

Schließlich müssen wir alle bereit sein, Migration, Mobilität und Vielfalt als neue Norm zu akzeptieren und unsere Politik entsprechend zu gestalten.“

Der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans, erster Vizepräsident der EU-Kommission und “EU-Kommissar für bessere Rechtssetzung, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta“, forderte während des sog. „Grundrechte-Kolloquiums der EU“ im Oktober 2015 Mitglieder des EU-Parlaments auf, ihre Anstrengungen zu verstärken, „monokulturelle Staaten auszuradieren“ und den Prozess der Umsetzung der „multikulturellen Diversität (Vielfalt)“ bei jeder Nation weltweit zu beschleunigen.

Die Zukunft der Menschheit beruhe, so Timmermans, nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur.

Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte.

Europa sei “immer schon ein Kontinent von Migranten” gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Vielfalt zu akzeptieren habe, sonst stelle man den Frieden in Europa in Frage. Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck.

Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch

„die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben…

Das Beschreiten dieses Weges müsse ihnen zufolge höher gewertet werden als der mehrheitliche Wählerwille. Der Staat müsse es sogar unter Zwang durchsetzen können.

Am 24. April 2018 vermeldete “Breitbart News“, dass die Massen-Immigration von Ländern der dritten Welt Kern-Werte der EU sind.

“EU-Kommission: Drittwelt-Massenzuwanderung zentral: EU hat EurAfrika-Verschmelzungsplan. EU will nicht an patriotische Länder zahlen, die keinen ethnischen Austausch wollen”

Breitbart, 24 April 2018

UN-Generalsekretär

Der Portugiese und strafrechtlich überführte Kinderschänder Antonio Guterres, von 1999 bis 2005 Präsident der Sozialistischen Internationale und von 2005 bis 2015 Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, hatte bereits am 22.11.2016, kurz nach seiner Wahl zum neuen Generalsekretär der UNO, in Lissabon genau das Gleiche zu verstehen gegeben. Er sagte, dass die

„Migration nicht das Problem ist, sondern die Lösung“.

Die europäischen Nationen hätten kein Recht darauf, ihre Grenzen zu kontrollieren, sie müssten stattdessen massenweise die ärmsten Menschen der Welt aufnehmen. Guterres weiter:

Es muss anerkannt werden, dass Migration unausweichlich ist und nicht aufhören wird.

Wir müssen [die Europäer] davon überzeugen, dass die Migration unausweichlich ist, und dass es multiethnische Gesellschaften sind, die auch multikulturell und multireligiös sind, die den Wohlstand erzeugen.“

Freimaurer

Am 7.9.2015 hatten sich (in einer für einen Geheimbund ungewöhnlichen) gemeinsamen Presseerklärung 28 Freimaurerlogen Europas, von der Türkei bis Portugal, von Italien bis Irland und Polen für offene Grenzen und für unbeschränkte Zuwanderung ausgesprochen und damit eine Übereinstimmung mit den Strategien der EU und der UNO offenbart. Eine Deckungsgleichheit, wie sie offiziell in diesem Ausmaß zwischen Freimaurerei und politischen Entscheidungsträgern selten so offen zum Ausdruck gebracht worden ist.

Die Flutung der europäischen Völker mit nicht-europäischen Rassen und ihre Durchmischung ist fraglos eine zentral geplante Verschwörung der Eliten Europas zum Schaden der euopäischen Völker.

Fazit:

Der in Deutschland geborene Harvard-Dozent für Politische Theorie Yascha Mounk sagte am 26.9.2015 gegenüber dem Spiegel:

In Westeuropa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist:

Länder, die sich als monoethnische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln.

Wir wissen nicht, ob es funktioniert, wir wissen nur, dass es funktionieren muss.

Das alles soll keine Verschwörung sein? Richtig: Es ist keine Verschwörung im üblichen Sinn, sondern eine historisch bis dato präzdenlose Superverschwörung der Welteliten gegen die Völker der Weißen. Denn nur um diese und deren Abschaffung dreht sich alles. Alles andere darum ist Ablenkung von diesem perfiden Plan, an welchem nahezu alle westlichen und islamischen Staaten beteiligt sind – und nicht zu vergessen auch Israel. Letzteres hatte sich besonders stark für eine Rassenvermischung in europa starkgemacht, den UN-Migratiosnpakt unterschrieben – aber für sich selbst jede Vermischugn mit anderen nichtjüdischen Rassen strikt abgelehnt.

Was Deutschland anbetrifft, ist die Politik Merkels, Steinmeiers, der Bundesregierung und der Altparteien nicht mehr und nicht weniger als ein Staatsstreich der schlimmsten Regierung, die es jemals auf deutschem Boden gab:

Der Regierung Merkels mit ihren Dauerkoalitonsparteien CDU/CSU und SPD, hat einen Staatsstreich vollzogen, der alles bisher dagewesene in seiner Konsequenz weit in den Schatten stellt.

.


https://sabnsn.wordpress.com/2017/11/15/deutschland-im-multi-kulti-wahn-selbstislamisierung/

https://sabnsn.wordpress.com/2018/01/10/wer-sind-hier-eigentlich-die-raassisten/

https://sabnsn.wordpress.com/2018/01/09/staatliche-kika-zuchtpropaganda-zwischen-deutschen-maedchen-und-muslemischen-maennern/


glG

Veröffentlicht 18. Mai 2019 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Islam, Politik

Getaggt mit , , , ,

Die Ursache der Verarmung . . .   Leave a comment



https://www.4shared.com/video/oQXEMz-Ngm/Andreas_Popp__Deutschland_das_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/oQXEMz-Ngm

ein feinfühliges, philosophisches Gespräch

Wenn er von Kanada nach Deutschland kommt, um Vorträge zu halte, pilgern die Menschen in Scharen, um ihn zu sehen und zu hören. Die Rede ist von Andreas Popp, Gründer der Wissensmanufaktur und Lebenspartner von Eva Herman (ehem. Tagesschausprecherin), der zu den bekanntesten freien Denkern der Neuzeit gehört. Im neusten Exklusivinterview bei Schrang TV Talk erläutert er warum er seinen deutschen Pass freiwillig abgab, um jetzt nur noch kanadischer Staatsbürger zu sein. Er sagte wörtlich: „Deutschland macht sich mehr und mehr zum Gespött der Welt.“ Und auf die Frage hin, gibt es überhaupt noch Hoffnung für Deutschland, antwortete er „nein, das war’s“. Es gibt für ihn nur noch eine Zeit danach und auf diese sollte man gut vorbereitet sein.

Diese und anderen Aussagen, die Andreas Popp im Interview gegeben hat, sind in seiner Brisanz kaum zu überbieten.

 

.
glG

Veröffentlicht 17. Mai 2019 von sabnsn in Deutschland, NWO, Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , ,

Freiheit – Patriotismus – Extremismus   Leave a comment

eingestellt von Babette


glG Babette

Veröffentlicht 16. Mai 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , , ,