Archiv für Juli 2019

Nicht das Klima muss geschützt / angehalten werden . . .   2 comments


https://sabnsn.wordpress.com/2018/07/28/wenn-die-politik-beschlossen-hat/

Unter Klima versteht man das Mittel der Summe aller Wettererscheinungen global, NICHT lokal – über einen Zeitraum von mindestens 30 Jahren.

Klima ist ein Dynamischer Prozess im ständigen Wechsel zwischen Warm und Kaltzeiten.
10.000 Jährigen Warmzeiten folgen immer 100.000 Jährige Kaltzeiten. Und das seit Millionen von Jahren – also ohne Zutun des Menschen. Es gab Zeiten da war der CO2 Anteil in der Erdatmosphäre um ein Vielfaches Höher als Heute. Doch da war gerade eine Eiszeit wo es dann doch viel wärmer hätte sein müssen. Aber auch umgedreht, in ausgesprochenen Warmzeiten wo beide Pole der Erde Eisfrei waren, war der CO2 Gehalt viel niedriger als jetzt.

Es geht aber noch weiter, nach neusten Erkenntnissen schmelzen auch die Polkappen auf dem Mars, und auf dem Pluto, der äußerste Planet unseres Sonnesystems, ist es in den letzten 15 Jahren um 2° wärmer geworden. Noch mehr, im gesamten Sonnensystem ist es wärmer geworden. Und nun ??? Wer das nicht wahr haben will, einfach leugnen, was anderes geht ja nicht.

Wissenschaftler vertreten seit langem die Meinung, dass die Zyklen zwischen Warm- und Kaltzeiten von der Sonne verursacht werden.


https://sabnsn.wordpress.com/2013/12/08/klimawandel-neu-zusammengestellt/#comment-901

Auch wenn das auch nur eine Theorie ist, Warum wird diese von den Medien nicht auch erwähnt?

Sie dürfen es nicht!

Alles LEBEN auf der Erde abschaffen um das Klima zu retten . . .

.
glG

Veröffentlicht 31. Juli 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , ,

Der Morgenthauplan wird umgesetzt   Leave a comment

Der  Morgenthauplan wird nun von Rotgrün durchgesetzt. 70 Jahre nach dem WW2

Die Ereignisse überschlagen sich – und die Geschwindigkeit der Abschaffung Deutschlands nimmt immer mehr an Fahrt auf. Nicht nur, dass irre Vertreter von Rotgrün die Abschaffung aller Haustiere fordern . Nun wollen sie die totale De-Industrialisierung Deutschlands und die Verarmung der Deutschen auf Drittweltniveau (s.unten).

Gnadenlose Mörder des deutschen Volks sind an der Macht. Werden sie nicht besiegt, wird Deutschland Geschichte sein.

Seitens der Medien und Merkels wird auf Teufel komm raus gelogen, was deren Willen zum Völkermord an den Deutschen anbetrifft. Nun gibt es genaue Zahlen: 2015 sind 2,1 Millionen Menschen nach Deutschland eingewandert (Quelle). Das heißt, dass eine ganze Großstadadt in der Größenordnung von Hamburg nach Deutschland gezogen ist. Mehr Menschen, als viele Kleinländer an Einwohnerern haben. Doch auch diese Zahlen dürfen in Zweifel gezogen werden, da die Merkel-Administration alles beschönigt, was mit ihren Verbrechen zusammenhängt. Und so ist es denn auch in diesem Fall. FOCUS korrigiert die oben genante Zahl und schreibt, dass “die echten Zahlen noch höher liegen”.

Auch im letzten Jahr sollen mindestens 1,2 Mio (meist) Moslems nach Deutschand “geflohen” sein. Von Flucht kann jedoch längst keinen Rede mehr sein bei Menschen, die mit Verkehrsflugzeugen der Bundesrgeirung nächtens, heimlich wie es Kriminelle tun, zu Abertausenden eingeflogen werden: Pro Nacht wohlgemerkt.  Das Migrationsprogramm der Bundesregierung ist ein massiver Verstoß gegen das Grundgesetz, welches den Erhalt der Deutschen als Staatsvolk befiehlt. Es ist darüber hinaus ein Völkermord an den Deutschen, dargestellt als eine “humanitäre Erfordernis” gegenüber Kriegsflüchtlingen. Eine glatte Lüge. Denn die meisten Invasoren kommen weder aus Kriegsgebieten, noch werden sie politisch verfolgt,. Sie sind das Menschenmaterial des von Kalergi u.a. geforderten Austauschs der weißen Bevölkerung Europas durch deren Zwangsvermischung mit nichteuropäischen, meistens islamischen Bevölkerungen. Die Hand, die das alles steuert, sind jüdische Zionisten und Talmudisten. Ich habe darüber so viel geschrieben, dass ich hier nicht erneut darauf eingehen will.

Diese Völker-Mörder aus dem Lager des linkspolitischen Establishments setzen heute den Morgenthauplan um.

Der Morgenthau-Plan war ein vom jüdischen damaligen US-Finanzminister Henry Morgenthau (1891–1967) entwickelter Plan, wie mit dem besiegten Deutschen Reich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verfahren werden sollte. Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor.

Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren. Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten bis dahin schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.

(2) Richard Bassett: Hitlers Meisterspion – Das Rätsel Wilhelm Canaris, Böhlau-Verlag, Wien 2007, S. 182 Lord Moran: Churchill: The Struggle for Survival, 1940–1965, Houghton Mifflin, Boston, 1966, S. 190 f. Zit. n. Ralph Raico: Rethinking Churchill

Maßnahmen des Morgenthauplans im einzelnen

Der Morgenthau-Plan versammelte alle Vorschläge, die auf alliierter Seite im Rahmen einer sogenannten Nachkriegsordnung für Deutschland ernsthaft diskutiert wurden. Er beinhaltete folgende Punkte:

  • Demilitarisierung Deutschlands

  • Umwandlung des Landes in einen Agrarstaat

  • Demontage der deutschen Industrie

  • Stillegung bzw. Zerstörung der Bergwerke

  • Gebietsannexionen und Aufteilung Deutschlands in einen nord- und einen süddeutschen Staat

  • Internationalisierung von Rheinland und Ruhrgebiet

  • Generalplan zur Umerziehung und psychologischen Beeinflussung der Deutschen

Mit diesen Maßnahmen sollte sichergestellt werden, daß Deutschland für alle Zeiten nachhaltig geschwächt und zukünftig als politische und wirtschaftliche Konkurrenz ausgeschaltet wird.


https://www.4shared.com/web/embed/file/40mRJqlqda


https://www.4shared.com/web/embed/file/kUylqxt7gm
 

Lesen Sie in der Folge, wie heute seitens Vertretern von RotGrün genau diese Umsetzung des Morgenthauplans siebzig Jahre nach dem WW2 gefordert wird. Nur unter einer anderen Etikette: Der Etikette des Klimaschwindels der NWO.


https://sabnsn.wordpress.com/2019/07/22/co2-steuer-die-wasserstoffbombe-unter-den-steuerarten/


https://www.4shared.com/web/embed/file/a0BYrKWlee

Wem immer noch nicht klar ist, wohin die Klimahysterie in Deutschland führt, der sollte sich unbedingt das Interview anhören, das in dieser Woche von der Moderatorin Sandra Schulz mit dem „Umweltökonomen“ Niko Paech geführt wurde. Darin hat der „Experte“ für Klimaschutz eine radikale Verarmung der deutschen Bevölkerung gefordert.

Man muss sich fragen, ob die von Grünen-Chef Robert Habeck angekündigten radikalen Veränderungen, die angeblich alle Grünen-Wähler wollen, nicht bei Paechs Vorstellungen enden.

Weiter muss sich jeder die Frage beantworten, ob er das wirklich will. Es ist nicht so, dass nicht klar gemacht wird, wohin die Reise gehen soll. Ausschnitte von Paechs Grusel-Phantasien wurden heute den ganzen Vormittag über vom Deutschlandfunk verbreitet. Das heißt, die Ökodiktatur, die seit Jahrzehnten von rot-grünen Vordenkern gefordert wird, hat bei unseren Journalisten, die sich gern als Meinungsmacher sehen, an Akzeptanz gewonnen.

Völlig absurd wird das Ganze, wenn man sich vor Augen führt, dass Deutschland nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat.

Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölkerung hätte keinerlei Auswirkungen auf das Weltklima. Ein Vorbild für die Welt wird Deutschland damit auch nicht werden, denn der Rest der Welt hält Deutschland für verrückt oder verblödet und hat keineswegs die Absicht, am Wesen der deutschen „Eliten“ zu genesen.

Merkels radikaler Linksrutsch

Mit jedem weiteren Jahr ihrer Kanzlerschaft, die sie zu einem großen Teil der beklatschenden Berichterstattung linksgrüner Journalisten verdankt, machte sich Merkel daran, erst der CDU und dann der gesamten politischen Landschaft des Landes einen rigorosen Linksrutsch zu verpassen.

Ihre wahre ideologische Ausrichtung verschleierte sie hinter dem neuem CDU-Kunstbegriff »Die Mitte«. Unvergessen sind die Bilder, wie Merkel 2013 vor laufenden Kameras CDU-Mann Gröhe mit einem angewiderten Gesichtsausdruck eine kleine Deutschlandfahne aus der Hand riss und wegschmiss.

Man stelle sich dieses Verhalten einmal in Amerika, Frankreich oder England vor. Die dortige Presse hätte jeden Präsidenten geteert und gefedert – rein medial, versteht sich. In Deutschland aber klatschten die linken Aktivisten von Spiegel, Süddeutscher und Zeit Beifall. 2017 folgte ein weiterer merkelscher Neusprech, der ihre Ressentiments gegen die eigene Nation entlarvte. Die Begriffe »Deutschland« und »Deutsche« werden bei der Merkel-CDU nur noch zur Wählermanipulation eingesetzt. Merkel selbst vergewaltigt regelrecht die eigene Sprache, nur um das Wort »deutsch« nicht mehr im Munde führen zu müssen. »Menschen, die schon länger hier leben«, formuliert die Kanzlerin ganz offen ihre Geringschätzung für den eigentlichen Souverän dieses Landes.

Antifa-Schläger prügeln Merkel-Gegner nieder

Gehen wir zurück ins Jahr 2014: Wer hat zu jener Zeit Parolen skandiert wie: »Refugees Welcome«, »No Border, No Nation« und »Kein Mensch ist illegal«? Neben den moralisch Größenwahnsinnigen der Grünen nur Linksradikale des Schwarzen Blocks und dubiose NGOs, die sich als Teil der Asylindustrie ihr Gutmenschentum längst als steueralimentiertes Geschäftsmodell haben vergolden lassen.

Diese Parolen aus dem linksradikalen Milieu sind jedoch seit Merkels Grenzöffnungen von 2015 Regierungspolitik der Bundesrepublik Deutschland. So bewahrten die Grünen dann auch ihre Kanzlerin vor einem BAMF-Untersuchungsausschuss, und linksextreme Antifa-Schläger prügelten »Merkel-muss-weg«-Demonstranten in Hamburg nieder.

Gesetzlosigkeit an deutschen Grenzen

Seitdem der Streit um Grenzkontrollen zwischen Merkel und Seehofer auch über die Medien ausgetragen wird, geraten immer mehr unfassbare Details ans Licht. So werden zwar rechtskräftig abgelehnte Asylbewerber und abgeschobene Kriminelle und Terroristen häufig mit einem Einreiseverbot belegt, doch Merkel und ihr Verwaltungsapparat verhindern, dass auch dieses Minimalrecht durchgesetzt wird.

Der Ägypter Sayed M. (54) zum Beispiel ist deutschen Behörden als islamistischer Fundamentalist, Angehöriger der Muslimbruderschaft und als Funktionär der Terrororganisation JIHAD ISLAMI bekannt. Als er 2012 aus Deutschland ausreiste, wurde er mit einer offiziellen Einreisesperre bis 2022 belegt. Doch im Herbst 2017 reiste Sayed »trotz bestehender Sperrwirkung« problemlos und offiziell wieder nach Deutschland ein und beantragte am 2. November 2017 in der Essener Außenstelle des BAMF Asyl. Der behördenbekannte Terrorist lebt derzeit unbehelligt und auf Kosten des deutschen Steuerzahlers in NRW.

Während illegale Einwanderer für eine wahre Verbrechenswelle im Land verantwortlich sind, versucht Merkel, die aufgebrachte Stimmung im Land mit dem Geschwafel von »europäischen Lösungen« zu ersticken. Dazu folgen ihre sattsam bekannten Phrasen von »Fluchtursachen bekämpfen« und vom Kampf gegen Armut, Hunger und Krieg in Afrika und in der arabischen Welt. Alles natürlich finanziert von den deutschen Steuerzahlern. Wenn Deutschland also mal gerade im Alleingang die Welt gerettet hätte, dann würde es auch keine Flüchtlinge mehr geben, und Merkel könnte dann starrsinnig an ihren offenen Grenzen festhalten. Diese schwachsinnige Argumentation ist Kern der Regierungspolitik von Angela Merkel.

.
glG

Veröffentlicht 27. Juli 2019 von sabnsn in Uncategorized

Das totale Versagen der Patrioten   1 comment

eingestellt von Babette

Man kann es an Hand dessen was momentan in Deutschland abgeht nicht anders bezeichnen.

Klimahysterie . . .

Kampf gegen RECHTS

offene Grenzen

Islamisierung

Gesinnungsüberwachung

Das Establishment führt Krieg – Krieg gegen das eigene Volk!

Und das Volk hält still, sei es aus Dummheit, aus Angst, aus Bequemlichkeit . . .

Keine Spur von Widerstand – stattdessen kommentieren vermeintlichen Patrioten geschehenes in den sozialen Medien – ohne auch nur einen Fuß vor die Haustür zu setzen.

Das ist kein Widerstand – das ist Placebo um das Gewisen zu beruhigen.
Der Wetterbericht ändert aber das Wetter nicht! Man muss was tun – und nicht dass andere was tun sollen.

Und auch die AfD hat aufgegeben eine Alternative zu sein. Indem sie ihren Fügrungskaden einen Maulkore vepasst hat, um nicht als RECHTSEXTREM gebrandmarkt zu werden. Und innerparteiliche Flügelkämpfe schwächen die Partei zusätzlich.

Um der gegenwärtigen Polik wirkungsvoll begenen zu können – kann eine Alternative nicht RECHTS genug sein!

Wo ist der Widerstand?

Wenn auf breiter Front kein Widersand möglich ist: Gegendemos zu Fridays for Future, zu Demos gegen RECHTS – diese zumindest massiv zu stören . . . wie das die ROTEN GRÜNEN, BUNTEN tun, wenn vermeintlich RECHTE zu einer Demo, Kundgebung, Veranstaltung aufgerufen habe.

Und wenn das nicht möglich ist, muss man eben zum Partisanenkrieg übergehen.

Wie lange wollen die besorgten Bürger  noch warten? Bis der letzte Patriot entwaffnet /  eingesperrt ist? Bis der ISLAM das Land übernommen hat?

Merkel zu eliminieren würde überhaupt nichts bringen. Im Gegenteil, es könnte alles auch noch viel schlimmer werden wenn dann extreme Linke an die Macht kommen.

Stattdessen muss man die attackieren die das System tragen:

Richter, Intendanten,  Redakteure, Journalisten, Leiter von Behörden, Gewerkschaften, Kirchen, Rektoren, Dekane, Lehrer, Frontmänner- und Frauen von Parteien, gesellschaftlichen Organisationen . . .

Bis hin zu deren Angehörige. Es muss denen weh tun! Nicht jeder von denen kann zeitlebens von Bodyguards geschützt werden. Krieg ist immer schmutzig. Ein Krieg der dem Volk aufgezwungen wurde um zu überleben.

Resignieren oder Radikal werden – eine andere Alternatve hat das Volk in diesedm Land nicht mehr. Da das Volk mit demokatischen Mitteln nichts mehr beeinflussen kanm. Und das rechtfertigt dann auch derartige Mittel.


lG Babette

Veröffentlicht 25. Juli 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , ,

Deutschland triftet nach LINKS   Leave a comment

.
glG

Veröffentlicht 24. Juli 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,

CO2- Steuer die Wasserstoffbombe unter den Steuerarten   3 comments

eingestellt von Babette

“Mit ehrfürchtigem Staunen verfolgt der noch rational Denkende in diesem Land das geniale Vorgehen der Bundesregierung bei dem Projekt, dem Steuervolk eine CO²-Abgabe schmackhaft zu machen. Vielmehr, das Volk wird sogar soweit gebracht, diese Steuer geradezu herbeizusehnen, damit das arme Klima nicht sterben muss. Aber gut, diese Leute haben ja auch Angela Merkel wieder gewählt, also muss einem da gar nichts mehr wundern.”

UGEN PRINZ: CO²-Abgabe: Die Wasserstoffbombe unter den Steuerarten.

Die „Klimaschützer“ und ihr durchweg unwissendes, aber gläubiges Gefolge sind trotz zerstörerischer Folgen penetrante Aufhetzer. Unverdrossen behaupten sie, menschengemachtes Kohlendioxid (CO2) heize das Erdklima auf. Sie tun dies, obwohl ein Beweis für ihre Behauptung nach wie vor fehlt. Unabweisbar dagegen ist dies: Die Behauptung ist in vielfacher Weise eindeutig widerlegt. In zahlreichen Büchern, Abhandlungen und auch Beiträgen auf dieser Web-Seite lässt es sich nachlesen. Aus den letzten Jahren gibt es rund 800 wissenschaftliche Veröffentlichungen, die die CO2-Treibhausthesen widerlegen (Quelle hier). Was nicht bewiesen, aber widerlegt ist, davon sollte man die Finger lassen, also von der Anti-CO­2-Klimaschutzpolitik mit ihren horrenden Kosten.

Gleichwohl unterwirft sich dem bloßen Glauben auch der Sach­ver­stän­di­gen­rat zur Be­gut­ach­tung der ge­samt­wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung (SVR). In seinem jüngsten Sondergutachten („Aufbruch zur neuen Klimapolitik“, hier) setzt sich der mit Wirtschaftswissenschaftlern besetzte Rat ebenfalls dafür ein, das anthropogene CO2 mit einem Preis zu belegen. Statt vor den wirtschaftlich unsinnigen Folgen der Anti-CO­2-Klimaschutzpolitik zu warnen, wirken diese Ökonomen daran mit, sie noch stärker voranzutreiben. Immerhin gilt der SVR als das wich­tigs­te öko­no­mi­sche Be­ra­ter­gre­mi­um der Bun­des­re­gie­rung. Aber in Sachen Klimaschutz sind sie Sachverständige ohne Sachverstand. Was bloß ist in diese Ökonomen gefahren?

Das Zeitalter der Infantilisierung der Gesellschaften

In hunderten Gesprächen mit grünen und nichtgrünen Klima-Religioten habe ich ein allen Befragten gemeinsames Kennzeichen herausgefunden: Niemand hatte auch nur die Spur einer Ahnung davon, aus welchen Bestandteilen die Luft zusammengesetzt ist. Und niemand wusste auch nur annähernd Auskunft darüber zu geben, wie hoch denn der Anteil des verteufelten CO2 dabei ist. Die Angaben schwankten zwischen 10-70 Prozent, schwerpunktmäßig bei 30 Prozent CO2. Dabei lagen die Befragten im Schnitt 10.000 fach über dem tatsächlichen Wert. Diese ahnungslosen wählen die Grünen, und sie wollen – kein Witz – wegen der angeblichen Gefahr des CO2 eine Luftsteuer einführen. Natürlich nennen sie es nicht so: sie nennen es eine Steuer auf Kohlendioxid. Was aber auf dasselbe hinauskommt.

Irre und dumm gemacht werden diese Millionen Naiven von den Medien (die ihrerseits ebenfalls keine Ahnung über Klimatologie haben), von Politikern, (die noch weniger Ahnung davon haben) und von ihren Lehrern, die es eigentlich besser wissen müssten, aber ihren Schülern, da links und deswegen auf der Linie der Grünen, die Wahrheit verschweigen. CO2 kommt in der kaum messbaren Größe von gerade mal 0,038 Prozent Gasvolumen pro Kubikmeter Luft vor. Wenn es um 10 Prozent ansteigt, dann sind das immer noch gerade mal 0,041 Prozent.

Sinnlos, dies diesen Klima-Religioten klarzumachen, da die wenigsten Kennntisse bei Prozentrechnung haben, wie ich nebenbei feststellen musste. Und ebenfalls sinnlos, ihnen zu erkören, dass CO2 ein elementarer Bestandteil für die Sauerstoffproduktion durch Pflanzen ist: Diese “atmen” Kohlendioxid ein, um dann über einen chemischen Prozess Sauerstoff zu erzeugen und diesen an die Atmosphäre abzugeben. Noch sinnloser ist es, diese Religioten darauf hinzuweisen, dass zur Zeit des Kreide-Zeitalter (145 Millionen Jahren bis etwa 66 Millionen vor unsererer Zeit) der CO2 -Anteil bis zu 20-mal höher war als in der Gegenwart. Mit dem Ergebnis, dass es zu keiner Zeit der Erdgeschichte mehr Biomasse gegeben hat als zu jener Zeit, als die Dinosauriere die Herrscher der Welt waren.

Dass der Sauerstoffgehalt der Erdatmosphäre zudem während der letzten 220 Millionen Jahre mit 10 bis 15 Prozent deutlich unter den heutigen 21 Prozent lag, überfordert die Intelligenz der allermeisten Anhänger der Klimalüge vollends. Alle Ergebnisse von Wissenschaftlern deuten darauf hin, dass der Sauerstoffgehalt während der letzten 220 Millionen Jahre zeitweise deutlich unter den heutigen 21 Prozent lag. Ohne erkennbare Auswirkungen auf Fauna und Flora, die bekanntlich in jener Zeit ihre größte Artenvielfalt und das höchste Größenwachstum der Erdgeschichte hatten (Tiere und Pflanzen passen sich an sich ändernde Luftverhältnisse an, da solche nicht über Nacht eintreten).

Zitat des Mineralogen und Petrographen Ralf Tappert:

„Unsere Untersuchungen ergaben Werte zwischen 10 und 15 Prozent“

Prof. Dr Ralf Tappert, Institut für Mineralogie und Petrographie der Universität Innsbruck.

Alle weiteren Gase der Luft liegen nur noch in ganz kleinen Mengen vor. So hat das Kohlendioxyd (CO2) nur noch einen Volumenanteil von etwa 0,038 Prozent. Zudem finden sich Neon, Helium, Methan, Krypton, Wasserstoff, Distickstoffoxid, Kohlenstoffmonoxid, Xenon, Dichlordifluormethan, Trichlorfluormethan, Chlordifluormethan, Tetrachlorkohlenstoff, Trichlortrifluorethan, Methylchloroform und etliche weitere in ganz geringen Mengen in der Luft. CO2 hat keinerlei Einfluss auf die Kimaerwärnung, wie Sie in der fo,ge erfahren. Dennoch wiord es als klimaschädliches Gas dargestellt, was nichts it Wissenschaft, dafür aber mit einer massiven Manipulatuon der Erdbevölkerungzu tun hat, die man über diese CO2-Lüge global zu steuern (Quelle)

Grafiken, die die Wahrheit sagen

WISSENSCHAFTLER-PETITION ZUR LÜGE DER ANTHROPOGENEN GLOBALEN ERWÄRMUNG

In Italien haben 90 hochdotierte und hochdekorierte Forscher aus wissenschaftlichen Bereichen, die mit dem Klima zu tun haben, eine Petition gegen die CO²-Panik unterzeichnet. Diese Petiton hat es in sich. Zeigt sie doch, dass die von der NWO über ihre globalen Politiker- und Mediennetzwerke verbreitete Meinung, dass der Luftbestandteil CO2 ein Klimagas sei und zur Erderwärmung beitagen würde, nichts als wissenschaftlicher Unsinn ist. Er ist eine neue Religion, mittels derer die NWO die 7 Milliarden Menschen steuern will. Dass die Naturwissenschaftlerin Ursula von der Leyen, künftige EU-Präsidentin, und die “Physikerin” Merkel (ihre Doktorarbeit ist ein Plagiat, worauf ich noch in diesem Jahr zurückkomme), diesen Unsinn glauben beweist, dass beide entweder keine Ahnung von Meteorologie haben – oder sich von der NWO haben kaufen lassen.


.

Auszug:

PETITION ZUR ANTHROPOGENEN GLOBALEN ERWÄRMUNG
Juni 2019

“Wir, die Unterzeichner, Bürger und Wissenschaftler, fordern die politischen Entscheidungsträger herzlich auf, eine Umweltschutzpolitik zu verfolgen, die mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen übereinstimmt…

Wir müssen uns bewusst sein, dass Kohlendioxid selbst kein Schadstoff ist. Im Gegenteil, sie ist für das Leben auf unserem Planeten unerlässlich.

In den letzten Jahrzehnten gab es eine weit verbreitete These, wonach die seit 1850 beobachtete Erwärmung der Erdoberfläche um etwa 0,9°C anomal ist und ausschließlich durch menschliche Aktivitäten verursacht wird, insbesondere durch die Emission von CO2 in die Atmosphäre durch die Verwendung fossiler Brennstoffe. Dies ist die These der anthropogenen globalen Erwärmung, die vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) der Vereinten Nationen gefördert wird, deren Folgen Umweltveränderungen wären, die so schwerwiegend wären, dass sie in naher Zukunft enorme Schäden befürchten lassen, wenn nicht sofort drastische und kostspielige Minderungsmaßnahmen ergriffen werden.

In diesem Zusammenhang haben sich viele Nationen der Welt Programmen zur Reduzierung der Kohlendioxidemissionen angeschlossen und werden selbst von einer hämmernden Propaganda aufgefordert, immer anspruchsvollere Programme zu verabschieden, deren Umsetzung, die mit hohen Belastungen für die Volkswirtschaften der einzelnen Staaten verbunden ist, von der Klimatisierung und damit der “Erlösung” des Planeten abhängen würde.

Der anthropische Ursprung der globalen Erwärmung ist jedoch eine unbewiesene Vermutung, die nur aus einigen Klimamodellen, d.h. komplexen Computerprogrammen, den so genannten General Circulation Models, abgeleitet wird.

Im Gegenteil, die wissenschaftliche Literatur hat zunehmend die Existenz einer natürlichen klimatischen Variabilität hervorgehoben, die Modelle nicht reproduzieren können. Diese natürliche Variabilität erklärt einen wesentlichen Teil der seit 1850 beobachteten globalen Erwärmung. Die im letzten Jahrhundert beobachtete anthropogene Verantwortung für den Klimawandel ist daher zu Unrecht übertrieben und die katastrophalen Vorhersagen sind unrealistisch.

Das Klima ist das komplexeste System auf unserem Planeten, deshalb müssen wir es mit Methoden angehen, die angemessen und dem Komplexitätsgrad entsprechend sind. Klimasimulationsmodelle reproduzieren nicht die beobachtete natürliche Variabilität des Klimas und rekonstruieren insbesondere nicht die heißen Perioden der letzten 10.000 Jahre. Diese wurden etwa alle tausend Jahre wiederholt und umfassen die bekannte warme mittelalterliche Periode, die warme römische Periode und allgemein große heiße Perioden während der ausgezeichneten holozänen Periode.

Diese vergangenen Perioden waren auch wärmer als die aktuelle Periode, obwohl die CO2-Konzentration niedriger war als die aktuelle, während sie mit den tausendjährigen Zyklen der Sonnenaktivität zusammenhängen. Diese Effekte werden von den Modellen nicht wiedergegeben.

Es sei daran erinnert, dass die von 1900 bis heute beobachtete Erwärmung tatsächlich im Jahre 1700 begann, d.h. am Minimum der Kleinen Eiszeit, der kältesten Periode der letzten 10.000 Jahre (entsprechend dem minimalen Jahrtausend der Sonnenaktivität, das Astrophysiker Maunder’s Solar Minimum nennen). Seitdem hat sich die Sonnenaktivität nach dem Jahrtausendwechsel durch die Erwärmung der Erdoberfläche erhöht.

Darüber hinaus können die Modelle die bekannten Klimaschwankungen von etwa 60 Jahren nicht reproduzieren. Diese waren beispielsweise für eine Heizperiode (1850-1880) verantwortlich, gefolgt von einer Kühlperiode (1880-1910), einer Heizperiode (1910-40), einer weiteren Kühlperiode (1940-70) und einer neuen Heizperiode (1970-2000), ähnlich wie 60 Jahre zuvor beobachtet. In den folgenden Jahren (2000-2019) kam es nicht zu dem erwarteten Anstieg der Modelle um etwa 0,2°C pro Jahrzehnt, sondern zu einer erheblichen Klimastabilität, die sporadisch durch die schnellen Eigenschwingungen des äquatorialen Pazifiks, die so genannten El Nino Southern Oscillations, unterbrochen wurde, wie sie zwischen 2015 und 2016 zu einer vorübergehenden Erwärmung führten.

Die Medien sagen auch, dass Extremereignisse wie Hurrikane und Wirbelstürme besorgniserregend zugenommen haben. Umgekehrt werden diese Ereignisse, wie viele Klimasysteme, durch den oben genannten 60-jährigen Zyklus moduliert. Betrachtet man beispielsweise die offiziellen Daten seit 1880 über die tropischen atlantischen Wirbelstürme, die Nordamerika heimgesucht haben, so zeigen sie eine starke Schwingung von 60 Jahren, die mit der thermischen Schwingung des Atlantiks, der sogenannten atlantischen mehrdekadalen Schwingung, korreliert ist. Die pro Jahrzehnt beobachteten Spitzen sind in den Jahren 1880-90, 1940-50 und 1995-2005 kompatibel. Von 2005 bis 2015 nahm die Anzahl der Zyklone nach dem oben genannten Zyklus ab. Daher gibt es im Zeitraum 1880-2015 keinen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Zyklone (die schwingen) und CO2 (die monoton ansteigt).

Das Klimasystem ist noch nicht ausreichend verstanden. Obwohl CO2 ein Treibhausgas ist, ist nach Ansicht des IPCC selbst die Klimasensitivität gegenüber seinem Anstieg in der Atmosphäre noch äußerst ungewiss. Es wird geschätzt, dass eine Verdoppelung der atmosphärischen CO2-Konzentration, von etwa 300 vorindustriellen ppm auf 600 ppm, die Durchschnittstemperatur des Planeten von einem Minimum von 1°C auf ein Maximum von 5°C erhöhen könnte.

Diese Unsicherheit ist enorm. Viele neuere Studien, die auf experimentellen Daten basieren, schätzen jedoch, dass die Klimasensitivität gegenüber CO2 deutlich geringer ist als die, die von IPCC-Modellen geschätzt wird.

Daher ist es wissenschaftlich unrealistisch, dem Menschen die Verantwortung für die Erwärmung zuzuschreiben, die vom vergangenen Jahrhundert bis in die Gegenwart beobachtet wurde. Die fortgeschrittenen alarmierenden Vorhersagen sind daher nicht glaubwürdig, da sie auf Modellen basieren, deren Ergebnisse im Widerspruch zu den experimentellen Daten stehen. Alle Beweise deuten darauf hin, dass diese Modelle den anthropischen Beitrag überschätzen und die natürliche klimatische Variabilität unterschätzen, insbesondere die durch die Sonne, den Mond und die ozeanischen Schwingungen hervorgerufenen.

Schließlich verbreiteten die Medien die Botschaft, dass in Bezug auf die anthropogene Ursache des aktuellen Klimawandels gäbe es einen fast einstimmigen Konsens unter den Wissenschaftlern und dass damit die wissenschaftliche Debatte beendet würde. Zunächst müssen wir uns jedoch bewusst sein, dass die wissenschaftliche Methode erfordert, dass es die Fakten und nicht die Anzahl der Anhänger sind, die die Vermutung zu einer konsolidierten wissenschaftlichen Theorie machen.

Auf jeden Fall gibt es nicht den gleichen vermeintlichen Konsens. Tatsächlich gibt es eine beträchtliche Variabilität der Meinungen unter den Fachleuten – Klimatologen, Meteorologen, Geologen, Geophysiker, Astrophysiker – von denen viele einen wichtigen natürlichen Beitrag zur globalen Erwärmung erkennen, der von der vorindustriellen Zeit und auch nach dem Krieg bis heute beobachtet wurde.

Es gab auch Petitionen, die von Tausenden von Wissenschaftlern unterzeichnet wurden, die sich gegen die Vermutung der anthropogenen globalen Erwärmung ausgesprochen haben. Dazu gehören der Physiker F. Seitz, ehemaliger Präsident der American National Academy of Sciences, der 2007 gefördert wurde, und der Nicht-Regierungsausschuss des International Panel on Climate Change (NIPCC), dessen Bericht 2009 zu dem Schluss kommt, dass “die Natur, nicht die menschliche Aktivität, das Klima bestimmt”….

Quelle: http://www.opinione.it/cultura/2019/06/19/redazione_riscaldamento-globale-antropico-clima-inquinamento-uberto-crescenti-antonino-zichichi/

PROMOTORENAUSSCHUSS der Petition: Alles hochrangige Wissenschaftler

Uberto Crescenti, Emeritierter Professor für Angewandte Geologie, Universität G. D’Annunzio,
Chieti-Pescara, ehemaliger Großrektor und Präsident der Italienischen Geologischen Gesellschaft.
Giuliano Panza, Professor für Seismologie, Universität Triest, Akademiker der Lincei und der National Academy of Sciences, bekannt als XL, Internationaler Preis 2018 der American Geophysical Union.
Alberto Prestininzi, Professor für Angewandte Geologie, Universität La Sapienza, Rom, ehemaliger wissenschaftlicher Leiter der internationalen Zeitschrift IJEGE und Direktor des Forschungszentrums für geologische Risikoprognose und -kontrolle.
Franco Prodi, Professor für Physik der Atmosphäre, Universität Ferrara.
Franco Battaglia, Professor für Physikalische Chemie, Universität Modena; Movimento Galileo 2001.
Mario Giaccio, Professor für Technologie und Wirtschaft der Energiequellen, G. D’Annunzio Universität, Chieti-Pescara, ehemaliger Dekan der Wirtschaftsfakultät.
Enrico Miccadei, Professor für Geographie, Physik und Geomorphologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Nicola Scafetta, Professorin für Atmosphärenphysik und Ozeanographie, Universität Federico II, Neapel.

Unterzeichner:

Antonino Zichichichi, emeritierter Professor für Physik, Universität Bologna, Gründer und Präsident des Zentrums für Wissenschaftskultur Ettore Majorana von Erice.
Renato Angelo Ricci, emeritierter Professor für Physik, Universität Padua, ehemaliger Präsident der Italienischen Gesellschaft für Physik und der Europäischen Gesellschaft für Physik; Movimento Galileo 2001.
Aurelio Misiti, Professor für Gesundheits- und Umwelttechnik, Univesità la Sapienza, Rom.
Antonio Brambati, Professor für Sedimentologie, Universität Triest, PNRA Paläoklima-Meer Projektmanager, ehemaliger Präsident der Nationalen Ozeanographiekommission.
Cesare Barbieri, emeritierter Professor für Astronomie, Universität Padua.
Sergio Bartalucci, Physiker, Präsident der Vereinigung der Wissenschaftler und Technologien für die italienische Forschung.
Antonio Bianchini, Professor für Astronomie, Universität Padua.
Paolo Bonifazi, ehemaliger Direktor des Instituts für Physik des interplanetaren Raums, Nationales Astrophysikalisches Institut.
Francesca Bozzano, Professorin für Angewandte Geologie, Universität Sapienza Rom, Direktorin des CERI Forschungszentrums.
Marcello Buccolini, Professor für Geomorphologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Paolo Budetta, Professor für Angewandte Geologie, Universität Neapel.
Monia Calista, Forscherin der Angewandten Geologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Giovanni Carboni, Professor für Physik, Universität Tor Vergata, Rom; Movimento Galileo 2001.
Franco Casali, Professor für Physik, Universität Bologna und Akademie der Wissenschaften von Bologna.
Giuliano Ceradelli, Ingenieur und Klimatologe, ALDAI.
Domenico Corradini, Professor für Historische Geologie, Universität Modena.
Fulvio Crisciani, Professor für Geophysikalische Strömungsmechanik, Universität Triest und Institut für Meereswissenschaften, CNR, Triest.
Carlo Esposito, Professor für Fernerkundung, Universität La Sapienza, Rom.
Mario Floris, Professor für Fernerkundung, Universität Padua.
Gianni Fochi, Chemiker, Scuola Normale Superiore di Pisa; Wissenschaftsjournalist.
Mario Gaeta, Professor für Vulkanologie, Universität La Sapienza, Rom.
Giuseppe Gambolati, Fellow der American Geophysica Union, Professor für numerische Methoden an der Universität Padua.
Rinaldo Genevois, Professor für Angewandte Geologie, Universität Padua.
Carlo Lombardi, Professor für Kernanlagen, Politecnico di Milano.
Luigi Marino, Geologe, Zentrum für Vorhersageforschung und geologische Risikokontrolle, Universität La Sapienza, Rom.
Salvatore Martino, Professor für Seismische Mikrozonierung, Universität La Sapienza, Rom.
Paolo Mazzanti, Professor für Satelliten-Interferometrie, Universität La Sapienza, Rom.
Adriano Mazzarella, Professor für Meteorologie und Klimatologie, Universität Neapel.
Carlo Merli, Professor für Umwelttechnologie, Universität La Sapienza, Rom.
Alberto Mirandola, Professor für Angewandte Energie und Präsident des PhD in Energie, Universität Padua.
Renzo Mosetti, Professor für Ozeanographie, Universität Triest, ehemaliger Direktor der Abteilung für Ozeanographie, OGS Institute, Triest.
Daniela Novembre, Forscherin in Georisorse Minerarie e Applicazioni Mineralogichepetrografiche, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Sergio Ortolani, Professor für Astronomie und Astrophysik, Universität Padua.
Antonio Pasculli, Forscher für Angewandte Geologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Ernesto Pedrocchi, emeritierter Professor für Energie, Politecnico di Milano.
Tommaso Piacentini, Professor für Geographie, Physik und Geomorphologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Guido Possa, Nuklearingenieur, ehemaliger stellvertretender Minister Miur.
Mario Luigi Rainone, Professor für Angewandte Geologie, Universität Chieti-Pescara.
Francesca Quercia, Geologin, Forschungsmanagerin, Ispra.
Giancarlo Ruocco, Professor für Struktur der Materie, Universität La Sapienza, Rom.
Sergio Rusi, Professor für Hydrogeologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Massimo Salleolini, Professor für Angewandte Hydrogeologie und Umwelthydrologie, Universität Siena.
Emanuele Scalcione, Leiter des Regionalen Agrometeorologischen Dienstes Alsia, Basilikata.
Nicola Sciarra, Professorin für Angewandte Geologie, Universität G. D’Annunzio, Chieti-Pescara.
Leonello Serva, Geologe, Direktor der Geologischen Dienste Italiens; Movimento Galileo 2001.
Luigi Stedile, Geologin, Zentrum für Forschung, Überprüfung und Kontrolle geologischer Risiken, Universität La Sapienza, Rom.
Giorgio Trenta, Physiker und Arzt, Präsident Emeritus der Italienischen Vereinigung für medizinischen Strahlenschutz; Movimento Galileo 2001.
Gianluca Valenzise, Forschungsleiterin, National Institute of Geophysics and Volcanology, Rom.
Corrado Venturini, Professor für Strukturgeologie, Universität Bologna.
Franco Zavatti, Forscher für Astronomie, Universität Bologna.
Achille Balduzzi, Geologe, Agip-Eni.
Claudio Borri, Professor für Bauwissenschaften, Universität Florenz, Koordinator der Internationalen Promotion im Bauwesen.
Pino Cippitelli, Geologe Agip-Eni.
Franco Di Cesare, Direktor, A

Eine wahrhaft beeindruckende Liste von Wissenschaftlern verschiedenster Fachgebiete wie Physikern, Geologen, Geophysikern, Astronomen, Nuklearingenieuren, Vulkanologen u.a., die sich der Lüge der Klimahysteriker entgegenstellen. Letztere zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich in fast 100 Prozent der Fälle niemals auch nur eine Stunde mit den wissenschaftlichen Resultaten der Klimatologe und Physik auseinandergesetzt haben, aber dafür – wenn überhaupt – Geschwätzfächer wie Sozialwissenschaften, Publizistik, Journalistik und ähnliches “studiert” haben, die niemand braucht und die keinerlei Nutzen für die Gesellschaft haben.

Auch der Heidelberger Appell:

Mehr als 4.000 Wissenschaftler aus über 100 Ländern darunter mehr als 70 Nobelpreisträger beweisen das Gegenteil. Das CO2 keinen Einfluss auf das Klima hat. niemals hatte und auch nie haben kann!

Warum wird das zumindest nicht auch erwähnt? Da man das vehement verschweigt muss es zutreffend sein.

Unterzeichner des Heidelberger Appells an Staats- und Regierungschefs 3.082 Unterzeichner aus 106 Ländern, darunter 72 Nobelpreisträger:

Mr. Bruce N. Ames- Dir. of Nat. Inst. of Environmental Health Sciences Center, Berkeley- Biochemistry- USA *Mr. Phillip W. Anderson- Nobel Prize (Physics), Princeton University- Physics- USA *Mr. Christian B. Anfinsen- Nobel Prize (Chemistry)- Johns Hopkins University, Baltimore- Biology- USA Mr. Henri Atlan- Pr., Head Nuclear Medicine Department, Hotel Dieu- Paris- Nuclear Medicine- France *Mr. Julius Axelrod- Nobel Prize (Medicine)- Lab. of Cell Biology, Nat. Inst. of Mental Health- Cell Biology- USA Mr. Etienne Baulieu- Inserm, Ac. of Sciences, France, National Ac. of Sciences, USA, Lasker Prize- Endocrinology- france *Mr. Baruj Benacerraf- Nobel Prize (Medicine), National Medal of Science, President. Dana- Farber, Inc.- Cancerology- USA *Mr. Hans Albrecht Bethe- Nobel Prize (Physics), em. Pr., Cornell University, Ithica, NY- Nuclear Physics- USA *Sir James W. Black- Nobel Prize (Medicine), Pr. of Analytical Pharmacology, King’s College, London- Pharmacology- Grande-Bretagne *Mr. Nicolaas Bloembergen- Nobel Prize (Physics), Harvard University- Physics- USA Sir Hermann Bondi- Em. Pr. of Mathematics, King’s College Un., Master of Churchill College Cambridge- Mathematics- Grande-Bretagne *Mr. Norman E. Borlaug- Nobel Prize (Peace), Sc. Consult. Cimmyt, Mexico, Pdt. Sasakawa African Ass.- agriculture- USA Mr. Pierre Bourdieu- College de France, Paris- Sociology- France *Mr. Adolph Butenandt- Nobel Prize (Chemistry), Hon Pres. Max-Planck Institute- Chemistry- Allemagne *Mr. Thomas R. Cech- Nobel Prize (Chemistry), University of Colorado- Chemistry- USA Mr. Carlos Chagas- Academia Pontificia, WIS- Medicine- Bresil *Mr. Owen Chamberlain- Pr., Nobel Prize (Physics), Em. Pr., Un. of California, Berkeley- USA *Mr. Stanley Cohen- Nobel Prize (Medicine), Distinguished Pr., Dept. of Biochem., Vanderbelt Un.- Biochemistry- USA *Sir John Warcup Corniforth- Nobel Prize (Chemistry), School Chemistry and Molecular Sciences, Brighton- Chemistry- Grande-Bretagne *Mr. Jean Dausset- Nobel Prize (Medicine), Ac. of sciences, France, Pres. U.M.S.R.,W.I.S., Paris- Immunology- France *Mr. Gerard Debreu- Nobel Prize (Economy), Em. Pr. of Economics and Mathematics, Un. of California- Economy- USA *Mr. Johan Deisenhoffer- Nobel Prize (Chemistry), Un. of Texas, Southwestern Medical Center, Dallas- Biochemistry- USA Sir Richard Doll- Em. Pr. of Medicine, Radcliffe Infirmary, Oxford- Epidemiology- Grande- Bretagne *Mr. Christian de Duve- Nobel Prize (Medicine), Biology- Belgique *Mr. Manfred Eigan- Nobel Prize (Chemistry), President of Max Plank Institut, Gottingen- Chemistry- Allemagne *Mr. Richard R. Ernst- Nobel Prize (Chemistry), Swiss Federal Institute of Technology, Zurich- Chemistry- Suisse *Mr. Pierre de Gennes- Nobel Prize (Physics), Ac. of Sciences, Pr., College de France, Paris- Physics- France *Mr. Ivar Giaever- Nobel Prize (Physics), Institute Pr. R.P.I.- Physics- USA *Mr. Donald A. Glaser- Nobel Prize (Physics), Pr. of Physics, Un. of California- Physics- USA Mr. Francois Gros- Pr., College de France, Ac. of Sciences, France, Vice-President W.I.S., Paris- Biology of development- France *Mr. Roger Guillemin- Nobel Prize (Medicine), Whittier Institute, La Jolla- Medicine- USA *Mr. Herbert a. Hauptman- Nobel Prize (Chemistry), Pres. Med. Found. of Buffalo, Pr. of Biophysics Sc.- Biophysics- USA Mr. Harald zur Hausen- Pr., Dir., Dir. of German Cancer Research Center, Heidelberg- Cancerology- Allemagne Mrs. Francoise Heritier-Auge- Pr., College de France, Pres. Cons. Nat. du Sida, Dir., EHESS- Anthropology- France *Mr. Dudley R. Herschbach- Nobel Prize (Chemistry), Baird Pr. of Science, Harvard University, Cambridge- Chemistry- USA *Mr. Gerhard Herzberg- Nobel Prize (Chemistry), National Research Council of Canada- Chemistry- Canada Mr. Benno Hess- Pr., Dr., Honorary Senator and former Vice Pdt. of the Max-Planck Society, W.I.S.- Biophysics- Allemagne *Mr. Anthony Hewish- Nobel Prize (Physics), Pr. Cavendish Laboratory, Cambridge Un.- Physics- Grande-Bretagne *Mr. Roald Hoffman- Nobel Prize (Chemistry), Pr. of Chemistry, Cornell University- Chemistry- USA *Mr. Robert Huber- Nobel Prize (Chemistry), Max-Planck Institut for Biochemie- Biochemistry- Allemagne *Sir Andrew Fielding Huxley- Nobel Prize (Medicine), Formerly President of the Royal Society of London- London- Grande-Bretagne Mr. Eugene Ionesco- Literature- France Mr. Serguei Petrivich Kapitza- Pr., Ac. of Sciences, Institut for Physical Problems, W.I.S.- Physics, electrodynamics- Russie *Mr. Jerome Karle- Nobel Prize (Chemistry), Chief Scientist, Lab. for Structure of Matter- Chemistry- USA *Sir John Kendrew- Nobel Prize (Chemistry), Pr., The Old Guildhall, Cambrdige- Molecular Biology- Grande-Bretagne *Mr. Klaus Von Klitzing- Nobel Prize (Physics), Pr., Max-Planck Inst. Solid State Research, Stuttgart- Physics- Allemagne *Mr. Aaron Klug- Nobel Prize (Chemistry), M.R.C. Lab. of Molecular Biology, Cambridge- Chemistry- Grande-Bretagne *Mr. Edwin G. Krebs- Nobel Prize (Medicine), Pr., Em., Dep. of Pharm. & Biochem., Un. of q Washington- Biochemistry- USA *Mr. Leon Lederman- Nobel Prize (Physics), Director Emeritus, Fermi Natl. Accelerator Laboratory- Nuclear Physics- USA *Mr. Yuan T. Lee- Nobel Prize (Chemistry), Pr. of Chemistry, Un. of California, Berkeley- Chemistry- USA *Mr. Jean-Marie Lehn- Nobel Prize (Chemistry), Pr., College de France, W.I.S.- Chemistry- France Mr. Pierre Lelong- Pr., Ac. of Sciences, W.I.S.- Mathematics- France *Mr. Wassily Leontief- Nobel Prize (Economy), Pr., New York University- Economy- USA *Mrs. Rita Levi-Montalcini- Nobel Prize (Medicine), Ac. Lincei, Ac. Pontificia, W.I.S.- Neurosciences- Italie Mr. Andre Lichnerowicz- Pr., Ac. of Sciences, France, Ac. lincei, Ac. Pontificia, President of W.I.S.- Mathematical Physics- France Mr. Richard S. Lindzen- Pr., US National Academy of Sciences, M.I.T., W.I.S.- Meterology- USA *Mr. William N. Lipscomb- Nobel Priuze (Chemistry), Pr. Em., Harvard University, Cambridge- Chemistry- USA *Mr. Harry M. Markowitz- Nobel Prize (Economics), Speizer Pr. of Finance, Baruch College- USA *Mr. Simon van der Meer- Nobel Prize (Physics), Geneva- Nuclear Physics- Suisse *Mr. Cesar Milstein- Nobel Prize (Physiology), Dr., Cambridge- Physiology- Grande-Bretagne *Sir Nevill F. Mott- Nobel Prize (Physics), Em. Pr., Cambridge University- Physics- Grande- Bretagne *Mr. Joseph E. Murray- Nobel Prize (Medicine), Pr., Dr., Surgery, Harvard Med. School- Cell Biology- USA *Mr. Daniel Nathans- Nobel Prize (Medicine), Pr., John Hopkins Un., School og Med., Baltimore- Molecular Genetics- USA Mr. Daniel W. Nebert- Pr., Dir., Center for Environmental Genetics, Un. of Cincinnati- Genetics- USA *Mr. Louis Neel- Nobel Prize (Physics)- Physics- France *Mr. Erwin Neher- Nobel Prize (Medicine), Dr., Dir. Max-Planck Institute, Biophysics, Goettingen- Biophysics- Allemagne *Mr. Marshall W. Nirenberg- Nobel Prize (Medicine), National Institutes of Health, Bethesda- Medicine- USA *Mr. George E. Palade- Nobel Prize (Medicine), Pr., Division of Cellular & Molecular Med.- Cell Medicine- USA *Mr. Linus Pauling- Nobel Prize (Chemistry, Peace), Pr., Linus Pauling Institute Science and Med.- Chemistry- USA Mr. Jean-Claude Pecker- Pr. Hon., College de France, Ac. of Sciences, Royal Ac. of Belg

ium, W.I.S.- Astrophysics- France *Mr. Arno A. Penzias- Nobel Prize (Physics), Pr., Bell Laboratories, Murray Hill- Physics- USA *Mr. Max Ferdinand Perutz- Nobel Prize (Chemistry), MRC Laboratory of Molecular Biology, Cambridge- Biochemistry- Grande-Bretagne Mr. Julian Peto- Pr., Head, Section of Epidemiology, Institute of Cancer Research, London- Epidemiology- Grande-Bretagne Mr. Richard Peto- Pr. of Medical Statistics & Epidemiology, Un. of Oxford- Epidemiology- Grande-Bretagne *Mr, John Charles Polanyi- Nobel Prize (Chemistry), Pr. of Chemistry, University of Toronto- Chemistry- Canada *Lord George Porter- Nobel Prize (Chemistry), Pr., Chariman, Photomolec. Sc., Imperial College, London- Chemistry- Grande-Bretagne *Mr. I. Prigogine- Nobel Prize (Chemistry), Pr., Dir. Inst. Intern. de Phys. et de Chim., Bruxelles- Chemistry- Belgique Mr. A. Prochiantz- Pr., Dir. of Research, CNRS, Ecole Normale Superieure, Paris, W.I.S.- Pharmacology- France Mr. Ichtiaque Rasool- Jet Propulsion Laboratory, Pasadena- Physics- France *Mr. Tadeus Reichstein- Nobel Prize (Medicine), Pr. Em., Org. Chemistry, Un. of Basel- Organic Chemistry- Suisse *Mr, Heinrich Rohrer- Nobel Prize (Physics), IBM Research Laboratory- Physics- Suisse

*Mr. Bert Sakmann- Nobel Prize (Medicine), Pr., Max-Planck Inst. fur Med. Forschung, Heidelberg- Cell Physiology- Allemagne *Mr. Abdus Salam- Nobel Prize (Physics), International Centre for Theoretical Physics- Italie Mr. Jonas Salk- Distinguished Pr., Dr., International Health Sciences- Biology- USA Mr. Evry Schatzman- Pr., Ac. of Sciences, France- Astrphysics- France *Mr. Arthur L. Schawlow- Nobel Prize (Physics), Stanford University- Physics- USA Mr. G. Schettler- Pr., Dr., Former President, Academy of Sciences, Heidelberg- Cardiology- Allemagne Mr. Elie A. Shneour- Pr. Dir., Biosystems Research Institute, San Diego, California- Biochemistry- USA *Mr. Kai Siegbahn- Nobel Prize (Physics)- Physics- Suede Mr. S. Fred Singer- Pr. of Environmental Sciences, Un. of Virginia, Dir. of the Washington S.E.P.P.- Environmental Sciences- USA *Mr. Richard Laurence Millington Synge- Nobel Prize (Chemistry)- Biochemistry- Grande- Bretagne Mr. G. P. Talwar- Pr. of Em., Nat. Inst. of Immunology, Ac. of Science, India, W.I.S.- Immunopathology- Inde *Mr. Jan Tinbergen- Nobel Prize (Economics)- Economics- Pays-Bas *Lord Alexander R. Todd- Nobel Prize (Chemistry)- Chemistry- Grabde-Bretagne Mr. Alvin Toffler- Author, Futurist- Futurology- USA *Mr. Charles H. Townes- Nobel Prize (Physics), W.I.S., Pr. Em of Physics, University of California, Berkeley- Physics- USA Mr. Rene Truhaut- Pr., Pharmacology, Faculte des Sciences Pharmaceutiques, Paris- Toxicology- France *Sir John R. Vane- Nobel Prize (Medicine), Pr., Chairman of William Harvey Research Inst., London- Endocrinology- Grande-Bretagne *Mr. Harold E. Varmus- Nobel Prize (Medicine), Pr. of Microbiology, Un. of California, San Francisco- Microbiology- USA *Mr. Thomas Huckle Weller- Nobe Prize (Medicine), Pr. Em., Harvard- Medicine- USA *Mr. Elie Wiesel- Nobel Prize (Peace), University of Boston- Literature- USA *Mr.
Torsten N. Wiesel- Nobel Prize (Medicine), Pr., Lab. of Neurobio., Rockefeller University, New York- Neurobiology- USA *Mr. Robert W. Wilson- Nobel Prize (Physics), Head, Radio Physics Res. Dept., AT&T Bell Laboratories- Physics- USA

* Denotes Nobel Prize Winner Environmental Genetics, Un. of Cincinnati- Genetics- USA

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System

Wenn Dummheit und der Pöbel den Ton in einer Gesellschaft angeben, dann spricht man von einer Pathokratie. Wir leben ohne Frage nicht nur in Bezug auf das Klima, sondern auch in Bezug auf die Islamisierung und die Errichtung der “Neuen Weltordnung” in einem von Psychopathen geschaffenen System. Da nutzt es nichts darauf hinzuweisen, dass:

  1. über 31000 Wissenschaftler eine Petition unterzeichnet haben, in der sie erkären, dass die Hpothese der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung schlichtweg falsch ist

  2. es keine Korrelation zwischen dem CO2-Gehalt der Atmosphäre und der Globaltemperatur” gibt

  3. Klimatologen betonen, dass sich das Weltklima stetig wandelt –

  4. es über die geologische Dauer von Milliarden Jahren zu keiner Zeit ein beständiges Kllima gegeben hat.

  5. der menschliche Einfluss auf das Klima vernachlässigbar klein ist

  6. nur vier von der NWO bezahlte Institute weltweit die Daten für die Klimamodelle liefern

  7. also nur ein extrem kleiner Kreis von Personen die Welt mit Daten über die vermeintliche Klimaerwärmung durch CO2 versorgt.

  8. es also genügt, wenn ein oder zwei korrupte Wissenschaftler pro Land die Klimalüge zu verbreiten.

  9. der Weltklimarat von Anfang an – so steht es auch in seiner Gründungsakte – den Auftrag hatte, nachzuweisen, dass der Mensch am Klimawandel schuld sei.

  10. hinter der ständigen Propagierung des Klimawandels eine politische Agenda steckt.

  11. sich diese Agenda bestens dafür eignet, den Herrschenden über die wissenschaftlich unhaltbare Theorie vom menschengemachten Klimawandel ein praktikables politisches Kontrollinstrument in die Hand zu geben, eine globale Schuld und Angst vor einer kommenden Klimakatastrophe zu erzeugen, für die man jedem Menschen auf diesem Planeten die Schuld zuschieben kann.

  12. im Vergleich zu natürlichen vergangenen Klimakatastrophen der derzeitige Klimawandel kaum erwähnenswert ist

  13. CO2 ein natürliches Gas ist. Menschen ist.Tiere atmen es aus, Pflanzen nehmen es auf und verwandeln es über Photosynthese in Zucker.

  14. CO2 neben Wasser und Sonnenlicht die Grundlage unseres Lebens bildet.

  15. wissenschaftliche Studien zeigen, dass bereits ein geringer Anstieg des C02-Werts in der Atmosphäre dazu beigetragen hat, Wüsten und Trockengebiete wieder grünen zu lassen, weil CO2 das Wachstum von Bäumen, Büschen und Gräsern fördert, die den Sauerstoff liefern, den der Mensch zum Atmen braucht.

  16. selbst, wenn CO2 das Klima erwärmen würde, die Menschen einen viel zu geringen Einfluss darauf haben. Laut Umweltbundesamt stammen 1,2 Prozent des jährlichen CO2-Ausstosses aus dem Verbrennen fossiler Brennstoffe. 2 Prozent, also doppelt so viel, stammen von der Atemluft des Menschen.

  17. deutsche Klimawissenschaftler nachwiesen, dass Kohlendioxid-Emissionen keinen schädlichen Einfluß auf das Klima haben.

  18. zur Zeit der Dinausauriere der CO2-Gehalt bis zu 20mal höher als gegenwärtig war

  19. der CO2-Gehalt der Atmosphäre seit 600 Millionen Jahren rückläufig ist

  20. der Kohlendioxid-Anstieg eine natürliche Folge der normalen Erderwärmung ist – und nicht umgekehrt (Quelle)

  21. NASA die Klima-Ideologen widerlegt: Das Antarktis-Eis nimmt zu, Meeresspiegel sinken. (Quelle)

  22. die globalen Temperaturen das zweite Jahr in Folge sinken

  23. es auch auf auf dem Mars und Jupiter einen Klimawandel gibt, der schwerliuch menschngemacht sein kann, dafür aber mirt den natürlichen Solarschwankungen zu tun hat

Fazit aller nicht von NWO-Regierungen oder -Institutionen bezahlten Klimatologen:

  1. Kohlendioxid ist kein Schadstoff. Es ist für das Leben auf unserem Planeten lebensnotwendig

  2. Die vom Menschen verursachte globale Erwärmung ist eine unbewiesene Vermutung und basiert nur auf Computersimulationen

  3. Der Anteil des Menschen am Klimawandel ist zu vernachlässigen

  4. Die aktuellen Klimamodelle können die Vergangenheit nicht berechnen. Das müssen sie aber, um korrekt zu sein

  5. Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens über die herrschende Klimatheorie

Die Luftsteuer wird dennoch kommen. Das ist so gut wie sicher.

Die CO²-Abgabe wird dennoch kommen. Was die Bürger nicht verstanden haben, aber auf die harte Tour noch lernen werden, ist die Tatsache, dass es sich hier um die Wasserstoffbombe unter den Steuerarten handelt, denn sie wird jeden, aber auch wirklich jeden Bereich des täglichen Lebens verteuern und lässt sich beliebig nach oben schrauben. Einem Bericht des FOCUS zufolge, sieht das so aus:

Die Steuer wird anhand eines Preises berechnet, den man willkürlich für eine Tonne des Spurengases CO2 festlegt.

Zum Start im Jahr 2020 wären das 35 Euro pro Tonne Kohlendioxid, die laut Berechnungen des Umweltbundesamtes beim Verbrennen entsteht. Im Jahr 2030 sollen es dann schon 180 Euro pro Tonne sein. Dabei wird neben dem Tanken auch das Fliegen, Heizen und Essen einberechnet. Die CO2-Steuer ist also eine Art Universalsteuer, die nahezu alle Aspekte des menschlichen Lebens mit einem Preisschild versieht, dessen Höhe der Staat quasi nach Belieben festlegt.

https://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/co2-steuer-geplant-600-euro-mehr-pro-jahr-das-kostet-autofahrer-die-neue-luft-steuer_id_10905705.html

So wird die Luftsteuer langsam und stufenweise eingeführt und ständig erhöht werden. Man erzählt dem doofen deutschen Michel jedoch das Märchen, dass Bürger mit geringen und mittleren Einkommen, aber auch Pendler und Mieter nicht zusätzlich belastet werden. Auch das ist eine weitere der unzähligen Lügen Merkels.

Anhand nachstehender Grafik können Sie sich ansehen, welche zusätzlichen Spritkosten künftig auf die Pendler und Heizkosten auf den Durchschnittshaushalt zukommen werden. Demgegenüber wurde bei der Vorstellung des geplanten Konzepts eine jährliche „Klimaprämie“ pro Kopf in Höhe von lächerlichen 80 Euro genannt. Soviel zum Thema „keine zusätzliche Belastung geringer und mittlerer Einkommen“. (Quelle)

Dass Bürger mit geringen und mittleren Einkommen, aber auch Pendler und Mieter nicht zusätzlich belastet werden, ist ein glatte Lüge.

Erinnern wir uns an andere Merkel-Lügen: :

Das Merkel´sche Lügensystem

1. Eine offizielle Bundestagsnachfrage der AfD ergab, dass der größte Teil der zu uns kommenden “Asylanten” von der Bundesregierung per Flugzeug abgeholt wird. Die Zahl dieser Invasoren wird als “streng vertraulich” gehandhabt.

2. Merkel und ihr System haben also, wie im NSU-Fake-Prozess auch hier wieder etwas Ungeheuerliches zu verheimlichen.

3. So wie sie auch zum Mordfall Lübcke eine Nachrichtensperre verhängt haben: Auch hier stimmt nichts von dem, was man in den Regierungsmedien liest (das sind alle TV- und Print-Medien, von wenigen Ausnahmen abgesehen).

4. Wie bei “NSU“, (zu dem eine 120jährige (!) Nachrichtensperre verhängt wurde – einmalig in der Geschichte Europas),

5. Wie beim Massenmord am Berliner Breitscheid-Platz durch den von einem V-Mann des NRW-Landeskriminalamt geführten Anis Amri, den man in Italien erschießen ließ, damit er keine Aussagen gegen die deutschen behörden machen konnte.

6. Wie bei bei den angeblichen “Chemnitzer Ausländerjagden” nach einem brutalen Mord an einem jungen deutschen Familienvater durch zwei Merkel-Immigranten (auch hier ist die Bundesregierung inzwischen von ihrer bisherigen Haltung abgerückt und hat eingeräumt, dass ihre»Hetzjagden-Aussage« zu Chemnitz ausschließlich auf Medienberichten beruhte”- und damit endgültig gezeigt, dass sich ihr System auch in puncto Informtaiosnbeschaffung inzwischen von keiner x-beliebigen Bananerepublik unterscheidet.)

7. Merkel hat also zu den Chemitzer Vorfällen den Berichten der NWO-und Antifa-Medien und jenen von Antifa-Reportern mehr Gewicht eingeräumt als der Lagebeurteilung ihres Geheimdienstchefs Dr. Maaßen.


https://sabnsn.wordpress.com/2019/07/15/intelligenz-im-sinne-des-homo-sapies/


https://www.4shared.com/web/embed/file/6C7Eb4Zida


https://www.4shared.com/web/embed/file/ZKhFHjgGgm


https://www.4shared.com/web/embed/file/yqzBPrjJee


glG Betti

Veröffentlicht 22. Juli 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , ,

Todesangst vorm eigenen Volk . . .   Leave a comment


https://www.4shared.com/web/embed/file/NL3egfEzee

Wenn man vehement gegen das Volk regiert – und dem Volk zugleich die Möglichkeit nimmt, mit demkratischen Mitteln dagegen zu protestieren . . .  Und sie tun das mit Vorsatz. Sonst bräuchen sie keine solche Angst vor dem Volkszorn zu haben.

Die Politik schottet sich ab.

Sie will den Reichstag mit einem Zaun umgeben, der den Charakter eines Panzergabens hat: 10 Meter breit und zweieinhalb Meter hoch. Zäune in diesem Graben sind als zusätzliche Maßnahme geplant, um zu verhindern, dass Personen unkontrolliert in den Reichstag eindringen. Ob diese Zäune mit Selbstschussanlagen aus dem Bestandsarchiv der DDR versehen werden, ist unbekannt. Doch man darf sicher sein, dass in diesem Graben so manche unbekannte Schikane auf Eindringline wartet.

Nun beginnt das Merkel-Regime damit, die wichtigsten politischen Gebäude abszusichern. Doch man ist schon lange dabei, eine neue, virtuelle Mauer um ganz Deutschand zu bauen. Bald schon sollen nicht mehr alle Deutsche reisen können, wohin sie wollen. China ist mit seinen orwell´schen “Sozialpunkten” dabei das Vorbild der Vertreter der dritten deutschen Diktatur nach 1933. Und sehr bald schon werden sich Deutsche, die ins Ausland reisen wollen, um eine Sondergenehmigung ala DDR bemühen müssen. Verschwörungstheorie? Mitnichten. Googeln Sie selbst. Ich kann und will nicht in allen meinen Artikeln dutzende Quellenhinweise bringen. Denn erst selbstgefundenes Wissen wird zum eigenen Wissen.

Nie in der deutschen Geschichte war ein Politiker so vom Volk gehasst wie Merkel.

Selbst Hitler hatte nie einen solchen Hass gegen sich gehabt wie Merkel, von Ulbricht und Honecker ganz zu schweigen. Merkel fürchtet um ihr Leben. Und das zu recht. Ist sie doch die, wie englische Zeitungen titelten, die verheerndste Politikerin der europäischen Geschichte. Und zudem ist sie, einmalig und präzdenzlos in der Weltgeschichte (mit Ausnahme des Pol Pot´schen Kambodschas), dabei, ihr eigenes Volk abzuschaffen. Was nichts anderes als Völkermord ist.

Da mögen ihre Medien (allen voran die unsägliche jüdische “Zeit”) und ihre sonstigen Hofschranzen noch so Partei für Merkel beziehen. Sie mögen noch so sehr auf jene Deutschen einhacken, die ihr Naturrecht in Anspruch nehmen, ihre Identität als Volk und Nation zu bewahren. Sie mögen sie noch so oft als “Neonazis” oder was auch immer denunzieren. Fakt ist: Sie alle sind Mitspieler und damit Hochverräter bei diesem gerade durchgeführten Völkermord. Und sie alle werden ihre Höchststarfe erhalten.

Und mit jedem ihrer unsäglich, täglichen und stündlichen Hetzartikel zum vollkommen lagalen und legitimen Widerstand der Deutschen gegen ihre Abschaffung als Volk und Nation schlagen sie einen neuen Sargnagel in ihr absehbares Ende.

Noch sind sie an der Macht. Doch, wie die Geschichte lehrt: nichts bleibt auf ewig bestehen. Die älteren Merkel-Schreiberlinge mögen ob eines natürlichen Alterstods noch davonkommen. Den jüngeren von ihnen droht eine schlimmes Schicksal: Denn wenn sich die Deutschen zu einem Volksturm entschließen sollten, ist das Leben der gesamten Mini-Elite, die die NWO durchdrücken will auf Kosten des Bestands ihres Volkes (es sind keine 50.000 -100.000 Personen, die an der Durchsetzung der NWO an vorderster Front beteiligt sind) keinen Pfifferling mehr wert. Nicht weil ich das sage, sondern weil dies die Geschichte zeigt.

Die Regierung rüstet zum Krieg gegen das deutsche Volk

Der politische Krieg gegen die Deutschen läuft längst: Deutsche sind Bürger dritter Klasse im eigenen Land. Sie haben kein Vetorecht gegen die ihnen aufgezwungenene Islamisierung, kein Vetorecht dagegen, dass sie ihre Wohnhungen für Invasoren räumen müssen, können keine erfolgsversprechenden Anzeigen wegen Beleidigung und Bedrohungen seitens Moslems erwirken (“Köterrasse”, “Nazis”, “Ungläubige” etc.,) – weil all diese Anzeigen eingestampft werden. Deutsche werden zu tausenden von den Merkel-Invasoren vergewaltigt, ermordet und zu hunderttausden zu Invaliden geschlagen. Nichts können Deutsche legal dagegen tun. Wehren sie sich in Form von Kommentaren auf den diversen sozialen Foren, müssen sie mit Anklagen wegen “Volksverhetzung” rechnen.

 

 

.
glG

Veröffentlicht 21. Juli 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , , ,

wider jeder Vernunft – Politik in Deutschland   Leave a comment

eingestellt von Babette

Da wird von der Leyen zur Europavorsteherin hoch gepuscht, obwohl sie von keiner Partei als Kandidat für die Europawahl nominiert war.

Nur um das Gesicht zu wahren –von der Leyen als Kriegsminister abzusetzen. Da unter ihrer Führung die Bundeswehr zum Schrottverwalter mutiert ist. Es gibt ja kein Waffensystem das noch voll einsatzfähig ist. Dafür hat von der Leyen Umstandsuniformen für Soldatinnen eingeführt.

Eine ihrer ersten Reden im Europaparlament lassen nicht Gutes ahnen. So hat sie erkennen lassen, aus Europa EURAFRIKA machen zu wollen und das Klima zu retten . . .

Und man denkt an nichts böses wird praktisch über Nacht KK zum Kriegsminister gemacht.

Die ganze Welt – Freund und Feind – sind sprachlos. Wiedermal hat Merkel im Alleingang vollendete Tatsachen geschaffen.

Wenn ich ein hoher Militär wäre würde ich meinen Dienst liquidieren. Loyalität hat ihre Grenzen wenn das Formen von Verarschung annimmt. Von der Leyen war schon eine Zumutung als Oberbefehlshaber einer Armee.

Und nun das.
Als würde es im ganzen Land keinen General AD geben, der für das Amt prädestiniert wäre.
Zumindest prädestinierter als eine Tante die lediglich ihr Parteibuch und ihre Loyalität zu Merkel . . .

Was aber System hat.
Kein einziges Ressort im Kabinett Merkel ist kompetent besetzt! Kein Minister, kein Staatssekretär verfügt über eine Qualifikation gem. seinem Amt:

Kriegsminister muss ein General-AD sein
Finanzminister ein EX-Banker
Wirtschaftsminister ein Manager mit Reverenzen.
Bildung, Gesundheit, Justiz: Sollten über ein entsprechendes Fachstudium und Erfahrungen verfügen.
Außenminister sollte mehrere Sprachen können und auch zuvor schon in dem Ressort gearbeitet haben.
Es ließe sich fortsetzen . . .

Dazu kommt der von GRÜNEN und LINKEN inszenierte Quotenwahn:
Ich will von den kompetentesten Köpfen in Wirtschaft und Polik regiert werden und nicht nach Quoten! Der Schaden ist schon jetzt unreparabel den weibliche Intelligenz angerichtet hat. Und es setzt sich Tag täglich fot. Auch Fridays for Future wird von Mädchen dominiert die lauthals nachblöken – ohne jeden Verstand, was man ihnen infiltriert hat.

Und was macht das Volk? NICHTS

Selbst die AfD als einzige ernstzunehmende Opposition legt sich selbst einen Maulkorb an um nicht als RECHTSEXTREM zu gelten.

Dabei währe das ihre Aufgabe – gegenzuhalten wenn das Volk mit demokratischen Mitteln nichts mehr beeinflussen kann. (Multi-Kulti, Gender, Feminismus, Klima- Ökowahn, Energiewende . . . PC)

Man kann nur hoffen dass sich der konservative Flügel um Höcke durchsetzt. Während der Flügel um Gauland, Weidel, schon zum multi-kulturellen Parteieneinheitsbrei zuzurechnen ist.
Dass dem so ist kann man der Reaktion der Etablierten entnehmen, für die Höcke das Böse in Person ist. Wovon man ableiten kann: Wenn dich deine Feinde loben hast du etwas falsch gemacht. Und sie haben Schaum vorm Mund wenn Höcke ihnen Wahrheiten um die Ohren haut. Wie mit dem Holocaustmahnmal in Berlin.

Ich vermisse Gegendemos zu Fridays for Future,
Anzeigen gegen all jene die Fridays for Future Unterstützen. Lehrer, Schulleiter, Redakteure, Journalisten . . . bis hin zu Parteien, Gewerkschaften, Kirchen – wegen verfassungsfeindlicher Umtriebe und Volksverhetzung. Fridays for Future verkündet öffentlich, das bestehende System verändern zu wollen. Da muss der Verfassungsschutz aktiv werden!
Öffentlichmachung (Name, Anschrift, Telefonnummer) von Richtern, die Skandalurteile fällen. (Bewährungsstrafen für Mörder, Vergewaltiger etc. wenn die Täter Moslems sind. und andeerseits langjährige Freiheitsstrafen für sogenannte Gedankenverbrechen begangen von Deutschen – wo kein Mensch geschädigt wird. Nur weil man zu einem zum Dogma erhobeben Sachverhalt eine andere Meinung hat.)

Lied der Deutschen


https://www.4shared.com/video/n47XYQiuda/Liedmd_der_Deutschen.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/n47XYQiuda
.

unsere-heimat-nationalhymne-full-version…


https://www.4shared.com/video/SMrfpoKnee/unsere-heimat-nationalhymne-fu.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/SMrfpoKnee
.

this-is-germany


https://www.4shared.com/video/BIny4JDrda/this-is-germany__3_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/BIny4JDrda

Das Jahr das uns den Frieden nahm


https://www.4shared.com/video/sEb8Q_Dvei/2015_-_das_Jahr_das_uns_den_Fr.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/sEb8Q_Dvei


glG Babette

Veröffentlicht 19. Juli 2019 von sabnsn in Deutschland, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , , ,