Archiv für Juli 2018

Sommer 2018 – Vermischtes   Leave a comment

Das letzte Kapitel (YXY)


https://www.4shared.com/video/9LJguep2fi/Das_letzte_K_a_p_i_t_e_l___YXY.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/9LJguep2fi


https://www.4shared.com/video/zXUaqWo1ee/Migration_Risse_in_Spaniens_Wi.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/zXUaqWo1ee

in Deutschland sind GUTMENSCHEN entsetzt . . .

LINKE scheren sich einen Dreck um internationales RECHT


https://www.4shared.com/video/8R3xJM0zee/Italienisches_Schiff_bringt_Fl.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/8R3xJM0zee

.

Deutschland braucht keinen Feind von außen, dass machen die LINKEN selbst.

.
glG

Veröffentlicht 31. Juli 2018 von sabnsn in Deutschland, Politik

Getaggt mit , , ,

Pandemie   Leave a comment

Die Schiffe der italienischen Marine, die vor Italien nach NGO Schiffen ausschau hält, bestätigen den Wendepunkt: „Es kommen keine Boote mehr. Die libysche Küstenwache stoppt sie „.
Sebastiano Rossitto, Kommandant der Fregatte Virginio Fasan, das Flaggschiff der EU-Mission, die seit Mitte 2015 vor Libyen kreuzen sagte:
„In unserem letzten Monat ununterbrochener Patrouillen in der Straße von Sizilien, die Küsten von Tripolitanien vor der Küste des Golf von Sirte und bis zu den Gebieten nördlich der Hoheitsgewässer der Cyrenaika, haben wir keine Schiffe mit Migranten und auch keine Schiffe der internationalen nicht-Regierungs-Organisationen angetroffen.“

Ein Journalist der Corriere verbrachte einen ganzen Tag an Bord des Militärbootes und wurde bestätigte, dass keine Boote mit Flüchtlingen mehr gibt.
„An einem Tag wie diesen wurdeb noch vor einem Jahr bis zu fünfzehn Boote mit 3.000 Migrant auf See aufgenommen. 2013 haben wir in 24 Stunden 1.500 an Bord genommen „, sagt Korvettenkapitän Massino Nava.
Weiter sagte er:
„Wenn jetzt ein Boot mit Migranten auf See hier wäre, würden wir sie aufnehmen, doch es kommt keines, die libysche Küstenwache fängt sie ab, denn jetzt ist Libyen mit seiner Küstenwache aktiv, und in den nächsten Tagen werden 12 weitere italienische Patrouillenboote mit gemischter Besatzung anreisen.“
Die Seeblockade ist Realität.

Konteradmiral Andrea Cottini sagte: „Das letzte Mal, als die fünf NGO Schiffe direkt in den Menschenschmuggel nach Italien involviert waren, war Anfang Juni, als sie die 600 Neger auf Boot, der Aquarius, zum spanischen Hafen Valencia eskortierten.
Eine Regierung erfüllt ihre Versprechen und Schiffe der „Safe Sea“ -Operation in Libyen sind verschwunden, heimlich still und leise auf und davon, wie ein geprügelter Hund.

Dafür macht Spanien seine Grenzen jetzt sperrangelweit offen:

Auf dass Europa doch zu EURABIA / EUAFRIKA werde:

Das ist . . .

 


https://www.4shared.com/video/hTwCJFfQee/TS-29072018_xvid.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/hTwCJFfQee

 

Die gute Nachricht – die Menschen in Deutschland sterben nicht aus. Im Gegenteil, die Einwohnerzahl steigt seit einigen Jahren stetig. Die schlechte Nachricht – es sind immer weniger Deutsche, die in Deutschland leben. Masseneinwanderung und die höhere Fertilität der Fremden lassen die Operation Volksaustausch auf Hochtouren laufen. Das alles ist bereits hinreichend beschrieben worden. Da es vor allem der kleine Mann ist, der unter der sich abzeichnenden multi-ethnischen Zukunftsgesellschaft zu leiden hat und bei dem sich zunehmende Unruhe breit macht, richten sich die Anstrengungen der Propagandamaschinerie verstärkt an die sogenannten Intellektuellen.

Beim SPIEGEL scheinen in dieser Hinsicht die Multi-Kultopia-Wochen ausgerufen worden zu sein. Nach Armin Langers Propagandabeitrag über den angeblich heterogenen Volkskörper der Deutschen, der in der Feststellung gipfelte, ein deutsches Volk habe es nie gegeben, legt nun Jakob Augstein mit „Ein deutscher Traum“ nach. Deutschland solle durch Einwanderung ein neues, besseres Amerika werden und die USA als Schmelztiegel der Völker beerben. „Die USA sind zur Oligarchie verkommen. Der amerikanische Traum ist ausgeträumt. Jetzt sollen es die Deutschen sein, die die Arme öffnen für Menschen, die ein besseres Leben (nicht Schutz vor Krieg und Verfolgung!) suchen.“ Ohne deutsches Wesen, an dem die Welt genesen soll, geht es auch bei der deutschen Linken nicht.

Nun ruht der „amerikanische Traum“ bekanntlich auf Völkermord und Landraub an den Indianern, was den Vorbildcharakter des Einwanderungsvorreiters USA ein wenig bitter macht. Darüber hinaus gibt es in den USA keinen „Schmelztiegel“, in dem Deutsche, Angel-Sachsen und die übrigen europäischen Völker zu einer neuen Nation eingeschmolzen wurden, sondern nur eine „Salatschüssel“ nebeneinander existierender ethnischer Gruppen, die einzig vom militärisch-industriellen Komplex der Reichen zusammengehalten werden. Die geographische und demographische Größe der USA tut ihr Übriges, um jeden Vergleich mit Deutschland ad absurdum zu führen.

Für größenwahnsinnige Linke ist das alles kein Hindernis, solange Deutschland nur eine neue Bestimmung als auserwähltes Volk erhält. Statt vom 1000-jährigen Reich sollen wir nun davon träumen, alle Armen und Müden der Welt bei uns willkommen zu heißen, auch wenn die mittlerweile täglich die Frauen und Mädchen ihres Gastlandes vergewaltigen und die Männer töten.

Deutschlands neuer Traum scheint auf Augstein so betörend zu wirken, dass dafür auch der von Linken sonst so heiß geliebte Sozialstaat zur Disposition gestellt wird, denn auch ein linker Intellektueller, der nie wirklich gearbeitet hat, weiß, dass Millionen Analphabeten aus der dritten Welt auf unbestimmte Zeit erst einmal Milliardensummen kosten, bevor sie für die neu zu gründende Multi-Kulti-Nation Deutschland einen Nutzen erbringen.

„Was geschieht, wenn so viele vor der Tür stehen, dass sie zu den jetzigen Standards nicht mehr versorgt werden könnten? Schließt man die Grenzen? Oder ändert man die Standards?“ Eine rhetorische Frage – natürlich wird im Zweifel der Sozialstaat geopfert, wenn das der Preis für Multi-Kulti ist. Völlig zutreffend bemerkt Augstein dann auch, dass es die Rechte ist, die den Sozialstaat verteidigt – Masseneinwanderung und ein funktionierendes Sozialsystem passen nun mal nicht zusammen.

Um soziale Gerechtigkeit und ein funktionierendes Staatswesen geht es Augstein und seinen Gesinnungskumpanen auch gar nicht, auch nicht um Moral und Mitleid, sondern einzig um Ideologie – Ein neuer „Schmelztiegel, in dem Menschen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika gemeinsam eine neue Nation erschaffen.

Augstein ist kein einzelner Irrer, sondern Teil einer internationalistisch denkenden Elite, die die Völker der Erde als Experimentiermasse ansehen. Im ARD-Interview mit dem in Deutschland aufgewachsenen, in New York lebenden Politologen Yascha Mounk gab dieser als Vordenker des Globalismus unumwunden zu, worum es tatsächlich geht, nämlich „daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

Verwerfungen, die wir jeden Tag auf Deutschlands bunten Straßen erleben dürfen und die längst als Selbstverständnis Einzug in die Politik der Systemparteien Einzug gehalten hat. Auf dem bisherigen Höhepunkt der Einwanderungskrise entblödeten sich nicht einmal die Grünen, von neuem Lebensraum im Osten für das Heer der Illegalen zu träumen. So fordert die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, die Ansiedlung größerer Einwanderergruppen in Osteuropa. Man könne beispielsweise ganze syrische Dörfer nach Lettland schicken und dort neu ansiedeln. Notfalls müsse man Staaten, die sich der Einwanderung verweigern, dazu zwingen.

Warum die Deutschen und mit ihnen alle weißen Völker ihre mehrtausendjährige Geschichte aufgeben sollten, um ihr Volk, ihr Land und ihre Kultur in den Menschenfluten des Südens aufzulösen, diese Antwort bleiben die Augsteins dieser Welt schuldig – alles für die Träume verkrachter linker Intellektueller?


glG. Sabine

Veröffentlicht 29. Juli 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Politik

Getaggt mit , , ,

dafür oder dagegen . . .   1 comment

eingestellt von Babette

Ergänzung zu meinem Beitrag:


https://sabnsn.wordpress.com/2018/07/29/das-wir-und-das-ihr-und-vom-ich-zum-wir/


https://www.4shared.com/video/ipnQv462gm/Deutschland_-_dafr_oder_dagege.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/ipnQv462gm

Die Gluthitze, die Deutschland fest im Griff hat, scheint nun die ersten Opfer zu fordern.

Mit der Aktion #NassGegenHass haben gestern
Studenten an der @HFF_Muenchen in Anwesenheit Markus_Soeder gegen die bayerische Flüchtlingspolitik protestiert.

Dabei begossen sie sich wie Pudel, warfen sich auf den Boden und spielten „toter Flüchtling“. Als Protestkunst sollte das verkauft werden, als schwachsinnige Solidarität-Veranstaltung für alle Menschenhändler und Schlepper, die die Armen dieser Welt ins Mittelmeer treiben, ist das wohl eher zu verstehen:


https://www.4shared.com/video/3vCT0QREee/Umerziehung_oder_innere_Zerset.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/3vCT0QREee

.


glG Babette

Veröffentlicht 29. Juli 2018 von sabnsn in Deutschland, EURABIA, Flüchtlinge, Politik

Getaggt mit , , , ,

Das Wir und das Ihr – und vom Ich zum Wir . . .   1 comment

eingestellt von Babette

Ein „Wir“ kann es nur geben, wenn es auch ein „Ihr“ gibt. Erst das „Ihr“ ergibt das vollständige „Wir“. Die notwendige Abgrenzung der beiden Entitäten beginnt bereits beim Ich und beim Du, also bei der je eigenen Identität. Hätte das Individuum keine klare Definition (=Abgrenzung), könnte es nicht als solches existieren, es wäre austauschbar und ohne Identität. Dasselbe gilt für das Wir und für das Ihr.

Vom Ich zum Wir

Das Individuum baucht für sein Überleben natürlich andere Individuen. Die erste und ursprüngliche Erweiterung des Individuums zum Wir ist klassischerweise die Familie. In weiterer Folge ist es – historisch betrachtet – die Sippe, danach der Stamm und dann das Volk. Heute kann man getrost die Nation als die größte Form des sinnvollen Wir bezeichnen. Die Klammer, die alles zusammenhielt und noch immer zusammenhält, ist nicht nur die Sprache, sondern vor allem die gemeinsame Kultur und die jeweils miteinander geteilten Wertehaltungen samt ihren metaphysischen, rituellen, philosophischen und auch ökonomischen Hintergründen, welche wiederum das Fundament der jeweiligen Kultur bilden. Jedes bewusste „Wir“ basiert also auf kulturellen Gegebenheiten und der daraus hervorgehenden sozialen Entwicklung der Bürger und ihrer jeweils für eine Zivilisation spezifischen Rechte und Pflichten. Anders gesagt: Das Wir ist ein Apriori für die Zivilisation.

Europa in der Krise

Dieses „Wir“ ist aber in Europa nun in eine existenzielle Krise geraten. Der heutige Liberalismus, der im Grunde eine absurde Mischung aus trotzkistischen Ideen und extrem individualistischen Gedanken ist, hat versucht, diese Bedingungen aufzulösen, indem er eine missverstandene und nicht klar definierte Toleranz und eine ebenso diffuse Gleichheits-Maxime ins Zentrum seines in Wirklichkeit postliberalen Weltbildes stellte. Das Ergebnis ist bekannt: Es heisst Multi-Kulti-Gesellschaft.

Das Multi-Kulti-Konzept ignoriert die kulturelle Conditio qua non, die das „Wir“ benötigt, um prosperieren zu können. Und es schwächt sich selber, indem es jeder Kultur von vornherein dieselbe Wertigkeit zumisst und dieser noch dazu jede nur erdenkliche Ausbreitungsmöglichkeit im eigenen Raum verschafft. Die Folgen sind fatal. Man kann nicht einfach willkürlich die Grenzen zwischen den Kulturen verwischen oder gar aufheben, essenzielle Unterschiede ignorieren oder schönreden und sich erwarten, dass danach alles wunderbar in friedlicher Koexistenz in ein positives „Ende der Geschichte“ mündet. Das Gegenteil ist der Fall. Jede Kultur strebt nach Dominanz, zumindest aber will sie Selbstbehauptung, solange sie noch nicht in die Degeneration verfallen ist. 



Die Leitkultur als Postulat

In Europa sind in den letzten Jahrzehnten immer wieder Rufe nach der Durchsetzung einer europäischen Leitkultur lautgeworden. Weil aber das „Wir“-Gefühl durch die erwähnten krypto-trotzkistischen, gleichmacherischen und individualistischen Strömungen längst erodiert ist und der Säkularismus seine kulturelle Totengräber-Funktion erfüllt, wurden alle diese Versuche in das sogenannte „rechte Eck“ gedrängt und vom Mainstream als zumindest fragwürdig punziert. Die Leute bekamen über die seit 1968 permanent stattfindende linksideologische Infiltration zunehmend Angst, ihre angestammte Identität zu leben und sich zum Traditionellen zu bekennen.

Die Vereinzelung als Folge der Moderne

Das „Wir“-Gefühl wurde ausserdem auch noch durch modernistische Philosophien, die in der Stärkung des Einzelnen und in der „Selbstverwirklichung“ des Individuums die Erlösung von allem irdischen Elend sahen, zusätzlich geschwächt. Vor allem über die sogenannte Befreiung der Frau, die sich vorwiegend in Empfängnisverhütung und Berufstätigkeit manifestiert, wurde der Kern des „Wir“, nämlich die Familienstruktur, nachhaltig geschwächt.

Von der Schwächung der Familie ist es nur mehr ein kleiner Schritt zur Schwächung der kulturellen Identität als Nation.

Es geht auch anders:

Wie dringend aber dieses „Wir“ gebraucht wird, erleben wir am ständig stärker werdenden „Ihr“ der Parallel-Kulturen (aus deren Perspektive das „Ihr“ ja ihr eigenes „Wir“ ist). Und wie gut sich das für jede Kultur überlebensnotwendige „Wir“ wieder neu entwickeln kann, sehen wir an denjenigen Staaten in Europa, wo patriotische, selbstbewusste und national orientierte Bewegungen die Politik dominieren.

.


glG Babette

Veröffentlicht 29. Juli 2018 von sabnsn in Deutschland, Islam, Politik

Getaggt mit , , , ,

Wenn die Politik beschlossen hat . . .   Leave a comment

Und die Systemratten, die Auftragsschreiberlinge:

Klima ist ein Dynamischer Prozess im ständigen Wechsel zwischen Warm und Kaltzeiten.
10.000 Jährigen Warmzeiten folgen immer 100.000 Jährige Kaltzeiten. Und das seit Millionen von Jahren – also ohne Zutun des Menschen. Es gab Zeiten da war der CO2 Anteil in der Erdatmosphäre um ein Vielfaches Höher als Heute. Doch da war gerade eine Eiszeit wo es dann doch viel wärmer hätte sein müssen. Aber auch umgedreht, in ausgesprochenen Warmzeiten wo beide Pole der Erde Eisfrei waren, war der CO2 Gehalt viel niedriger als jetzt.

Es geht aber noch weiter, nach neusten Erkenntnissen schmelzen auch die Polkappen auf dem Mars, und auf dem Pluto, der äußerste Planet unseres Sonnesystems, ist es in den letzten 15 Jahren um 2° wärmer geworden. Noch mehr, im gesamten Sonnensystem ist es wärmer geworden. Und nun ??? Wer das nicht wahr haben will, einfach leugnen, was anderes geht ja nicht.

Wissenschaftler vertreten seit langem die Meinung, dass die Zyklen zwischen Warm- und Kaltzeiten von der Sonne verursacht werden.


https://sabnsn.wordpress.com/2013/12/08/klimawandel-neu-zusammengestellt/#comment-901

Auch wenn das auch nur eine Theorie ist, Warum wird diese von den Medien nicht auch erwähnt? Sie dürfen es nicht!


https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/#comment-3873

DIE KLIMALÜGE WURDE ERFUNDEN, UM DIE MENSCHHEIT POLITISCH GLOBAL MANILPULIEREN ZU KÖNNEN.

Das Weltklima wandelte sich stetig. Seit Milliarden Jahren. Der menschliche Einfluss auf das Klima ist vernachlässigter klein

Ja, es gibt einen Klimawandel. Aber nicht in er Form, in der uns die Klima-Endzeitpropheten dies weismachen wollen. Denn das Klima wandelt sich unentwegt. Es gab noch nie eine zeit, in der das Klima übern einen längeren Abschnitt hinweg konstant bleibe. Es gab große und kleine Eiszeiten, es gab so sogar – Klimatologen haben dies erst neulich entdeckt – eine Periode, in der die Welt vollkommen vereist war und de facto ein Eisplanet war.

Ist aber ein Planet erstmal von einer Eisschicht bedeckt, so gibt es für ihn kaum noch Hoffnung, wieder zum Leben zu erwachen – sollte solches zuvor geherrscht haben. Denn die geschlossene Eisschicht reflektiert die Sonnenwärme nahezu vollständig wider ins Weltall. Die Erde hatte Glück: Gewaltige Vulkaneruptionen befreiten sie von ihrem geschlossenen Eispanzer – und das Leben konnte sich erneut entwickeln.

Das Weltklima ist also einem steten Wandel unterworfen. Das ist einer der Hauptsätze der Klimatologie. Noch in der Kreidezeit war der CO2-gehalt fast zehnmal höher als derzeit. Hat es der Erde geschadet? Im Gegenteil: Es war die Zeit der mit Abstand größten Biomasse der gesamten Erdgeschichte. Die zeit von 30 Meter hohen Farnen, von gigantischen Bäumen, von Urwäldern, die den halben Planeten bedeckten. Und es war die Zeit der Dinosaurier.

Im Vergleich zu natürlichen vergangenen Klimakatastrophen ist der derzeitige Klimawandel kaum erwähnenswert

Allein in den zurückliegenden 1 Million Jahren schmolzen die Polkappen mehrfach – um dann, bei einer erneuten Eiszeit, wieder zu vereisen. Der Natur hat`s nicht geschadet. Sie hat bis heute überlebt. Und auch das Artensterben ist nicht auf den Einfluss der Menschen beschränkt. Pflanzliche und tierische Arten sind stetig ausgestorben – und an ihrer Stelle haben sich stetig neue, besser angepasste Arten entwickelt.

Es gab unabhängig von diesem natürlichen Artensterben mehrere Phasen der Erdgeschichte, in welcher das irdische Leben nahezu vollständig ausgerottet worden wäre. Der bekannteste Impact ist wohl de Einschlag eines Riesenkometen im Golf von Mexiko vor 65 Millionen Jahren. Fast 90 Prozent der Lebewesen wurden im Zuge der nachfolgenden Verdunkelung des Planeten, gewaltiger Feuersbrünste durch die auf die Erde zurückfallenden glühenden Meteoriten, die durch den Impact ins All geschleudert wurden – und eine nachfolgende, mehrhundertjährige Temperaturabkühlung ausgerottet.

Nur Land-Lebewesen, die kleiner als 40 Zentimeter waren, vorzugsweise Höhlenbewohner, überlebten diese Superkatastrophe. Es war die Geburtsstunde der Säugetiere. oder, um es profan auszudrücken: Ohne diesen Impact vor 65 Millionen Jahren gäbe es uns Menschen nicht.

Warum bestimmte Klimawissenschaftler die Lüge von einer gegenwärtigen Klimakatastrophe unterstützen

Die jetzige Warmphase ist, verglichenen zu denen der jüngsten Vergangenheit, geradezu vernachlässigbar klein. Seriöse Klimatologen wissen dies. Es fragt sich, warum es so viel Klimatologen gibt, die Gegenteiliges behaupten. Nun, der Grund ist simpel: Klimaforschungsinstitute hängen am Tropf von Regierungen und finanzkräftigen NGOs. Diese haben ein primäres Interesse daran, nur jene Institute zu finanzieren, die ihrer politischen Klimalüge die gewünschte „wissenschaftliche“ Untermauerung liefern. Wer Gegenteiliges behaupte oder gar beweist, dem werden die Finanzmittel gestrichen.

Wozu dient die Klimalüge?

Die Klimalüge ist ein Instrument linker Regierungen, ihre Bevölkerungen in steter Schuld zu halten – und damit besser manipulieren zu können. Sie ist die säkulare Variante der kirchlichen Ur-Sünde – mittels derer die Kirche ihre Gläubigen 2000 Jahre lang erfolgreich drangsalieren konnte.

Dass eine Umstellung der Weltökonomie – weg von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien – ein richtiger Weg ist, relativiert nichts von den oben erwähnten Fakten.

Mit dem „Club of Rome“ begann der Angriff der linken und antifreiheitlichen Kräfte gegen die souveränen Staaten der Welt.

Die von linken NGOs geformte Allianz des Club of Rome, eineR „gemeinnützigen Organisation“, setzt sich für eine „nachhaltige Zukunft“ der Menschheit ein, wie es in ihren Statuten heißt. Mit dem 1972 veröffentlichten Bericht Die Grenzen des Wachstums erlangte er große weltweite Beachtung.

Doch der eigentliche Masterplan war die sukzessive Unterhöhlung und letztendliche AUSSCHALTUNG der Souveränen der Staaten: Begründet wurde dies damit, dass nur supranationale Organisationen wie die UN in der Lage seien, Weltprobleme lösen. Das war der Beginn der Implantation der „NWO“ in die Weltpolitik.

Unter der Führung der Macher des Club of Rome wurde die Klima-Lüge erfunden.

Nach dieser Lüge sei die Welt von einer Wärmephase bedroht, die menschengemacht sei. Und die die Meresspiegel dramatisch ansteigen lasse. Heute weiß man, dass so gut wie alle Daten zu diesem Szenario gefälscht waren- und dass die wenigsten der weltweiten Mitglieder des Weltklimarates auch nur rudimentäre Ahnung von Klimatologie hatten – sondern dass es sich um bezahlte linke Propagandisten handelt.

Für Uneingeweihte:

Der Meeresspiegel ist niemals konstant. Er steigt und sinkt im Laufe von Millionen Jahren um den Betrag von bis zu 300 (!) Meter. Ganze Kontinente waren in Wärmephasen unter dem Meer begraben – längst, bevor der Mensch als Spezies überhaupt auftauchte. Und in Eiszeiten sinkt der Meeresspiegel wieder („glazialeustatische Meeresspiegelschwankung“), so dass Landbrücken zwischen Kontinenten entstanden, die man heute nicht mehr sieht: Weil wir uns in einer Interglazialzeit befinden.

Die folgende Grafik zeigt, dass unsere derzeitige Wärmephase sogar in der klimatologischen Neuzeit nichts Außergwöhnliches ist – und dass alle anderen Berichte dahingehend nichts als beabsichtigte Panikmache sind und waren mit dem Ziel, die Menschheit politisch zu manipulieren:

Oben: Die aus Geländebefunden abgeleiteten Temperaturverhältnisse ergeben, dass in 65 % der letzten 10.000 Jahre die Sommerhalbjahre so warm oder wärmer waren als heute. Die aktuelle Temperaturentwicklung liegt im normalen Schwankungsbereich. Warmphasen dieser Art wurden bisher immer als ‚Klimaoptima‘ bezeichnet. Fakten, die bei der derzeitigen Klima-Hyterie systematisch unterschlagen werden.

„Kohlendioxid-Anstieg ist Folge der Erderwärmung – nicht umgekehrt“: Physiker über den Klimaschwindel

Über nichst werden wir so belogen wie über das angebliche Treibhausgas Kohlendioxid.

CO2-ANSTIEG NICHT MENSCHENGEMACHT

In der offiziellen Darstellung von Politik und Medien wurde die Menschheit als Verursacher des CO2-Anstiegs festzementiert. Demnach würden von uns produzierte Treibhausgase Sonnenwärme in die Atmosphäre hereinlassen, aber schlecht wieder heraus. Ein langfristiger Wärmestau sei die Folge, verursacht durch CO2, den Klimakiller Nummer Eins.

Der Umweltphysiker Christy belehrt:

„Ein CO2-Anstieg sei etwas Gutes, da das ungiftige Gas nötig für das Wachstum von Pflanzen sei. Dies werde immer wieder vergessen. Vor einigen Millionen Jahren sei der Pegel der Kohlendioxidkonzentration auf der Erde nachweislich fünf- bis zehnfach höher gewesen.“

Am Ende von Eiszeiten steigen die Temperaturen. Die Kohlendioxidkonzentration steigt ebenfalls aber später, also zeitversetzt. Der letzte Temperaturanstieg begann vor 19.000 Jahren, die Kohlendioxidkonzentration begann 1.200 Jahre später zu steigen. Dieser zeitliche Versatz zeigte sich auch bei allen folgenden Erwärmungsphasen.

So stieg zum Beispiel die Kohlendioxidkonzentration in der Luft seit 1880.

Auch die Temperatur stieg schrittweise an. Ab 1940 kehrte sich der Temperatur-Trend um, während sich die CO2-Konzentration sogar weiter erhöhte.

Die wenigsten wissen, dass der CO2-Gehalt der Atmosphäre sich gerade mal bei 0,038 Prozent bewegt. Erhöht sich dieser Wert um 30 prozent, so sind wir immer noch immer bei einem geradezu schwindenden Wert von 0,04 Prozent.


https://www.4shared.com/video/Q6XFRWL-da/Der_Klimaschwindel_SpiegelTV_x.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Q6XFRWL-da

Der deutsche Klimaforscher Penner sagt:

„Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima“

Die Klimalüge

Wie die obige wissenschaftliche Grafik, die den Zusammenhang zwischen Erdtemperatur und dem CO2-Gehalt der letzten 550 Millionen Jahre beweist, gibt es einen solchen Zusammenhang eben nicht. (Quelle)

Die Erdtemperatur ist völlig unabhängig vom CO2-Gehalt der Atmosphäre. Dennoch wird die Klimalüge bezüglich der CO2-„Gefährlichkeit“ unverdrossen aufrechterhalten: In Medien von Redakteuren, die keinerlei Ahnung über Klimatologie oder Meteorologie haben, aber bestens voneinander abschreiben können.

In Schulen seitens Geografie- und Chemielehrern, die sich mit dieser Frage wissenschaftlich ebenfalls weitestgehend niemals beschäftigt haben – und, sollten sie zur Erkenntnis der Wisschenschaft kommen, dass ein solcher Zusammenhang eben nicht existiert, Angst haben, von ihrem linken Kollegium gemobbt zu werden, sollten sie dies in ihrem Unterricht äußern.

Die Wahrheit: Zur Zeit der Dinausauriere war der CO2-Gehalt bis zu 20mal höher als gegenwärtig

Demnach lag der CO2-Gehalt der Erdatmosphäre vor etwa 500-600 Millionen Jahren bis zu 20mal höher als in den letzten paar Jahrhunderten vor der industriellen Revolution. Im Laufe der Zeit gab es dabei auch teils erhebliche Schwankungen. So begann der CO2-Gehalt vor etwa 450 Millionen Jahren erheblich abzusinken, bevor er vor rund 250 Millionen Jahren erneut auf etwa den fünffachen heutigen Wert anstieg. (s.u.)

Noch bessere Informationen über den CO2-Gehalt der Atmosphäre gibt es über die vergangenen 740 000 Jahre von Eisbohrkernen aus der Antarktis, die auch besonders gut die Korrelation zwischen Temperatur und Kohlendioxidkonzentration belegen. Diese Zeit umfasst knapp die letzte Hälfte des so genannten Eiszeitalters, das durch fast regelmäßige Schwankungen zwischen Warm- und Kaltzeiten charakterisiert ist. Grundlegende Ursache für diese Schwankungen sind Änderungen in den Parametern der Erdbahn um die Sonne.

Was Medien systematisch verschwiegen ist, dass von Geldern linker Parteien, der UN oder UNESCO oder linken NGOs unabhängige Klimawissenschaftler keinerlei Belege für eine Klimakatastrophe finden können.

Denn Linke brauchen die von ihnen erfundene Klimakatastrophe. Diese ist bestens dafür geeignet, die Menschheit in einer fortwährenden Schuld zu halten. Und wer Schuldgefühle diktiert und die Befreiung aus dieser Schuld anpreist, der hat die wahre Macht über Menschen. Die Kirche wird dies bestätigen können. 2000 Jahre lang hielt sie ihre Schäfchen auf Kurs mit der von ihr verordneten Urschuld und damit ewigen Sünde, von der nur sie, die Kirche, die Menschen befreien könne.

Es wird deutlich, dass hinter der ständigen Propagierung des Klimawandels eine politische Agenda steckt. Offensichtlich eignet sich die Theorie vom menschengemachten Klimawandel als praktikables politisches Kontrollinstrument. Es wird mit den Urprinzipien der Kontrolle gearbeitet: Erzeugung von Schuld und Angst. Angst vor der kommenden Klimakatastrophe, für die man jedem Menschen auf diesem Planeten die Schuld zuschieben kann.

Nun widerlegt eine neueste NASA-Studie die Thesen der klima-Ideologen.

* * *

Und wieder so eine Lüge – wo einer behuptet und sogar Physik-Nobelpreisträger ist,
dass sich die Erde um die Sonne dreht. Wo doch Merkel im Zentrum steht.
Und dieses Merkel hat gesagt: Dass wir an allem Schuld sind! Und um die Welt zu retten – CO2 um jeden Preis vermieden werden muss – koste es was es wolle.

Physik-Nobelpreisträger über den Klimawandel (YXY)


https://www.4shared.com/video/SbluZCeuba/Physik-Nobelpreistrger_ber_den.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/SbluZCeuba

Physik-Nobelpreisträger über den Klimawandel (YXY)

In deutscher Simultanübersetzung


https://www.4shared.com/video/vTLBqPzlca/Physi-Nobelpreistrger_ber_den_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/vTLBqPzlca

Videobotschaft an Frau Dr. A. Merkel (YXY)


https://www.4shared.com/video/n9y0QG8rba/Videobotschaft_an_Frau_Dr_A_Me.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/n9y0QG8rba

Klimahysterie (YXY)


http://www.4shared.com/video/Dq5U9sKnba/Klimahysterie__YXY_.html
http://www.4shared.com/web/embed/file/Dq5U9sKnba


https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/


https://sabnsn.wordpress.com/2013/12/08/klimawandel-neu-zusammengestellt/

All das was jetzt an Argumenten gegen den Klimawahn vorgebracht wird, habe ich bereits vor Jahren geschrieben und vertreten!

Alle Mittel die weltweit ausgegeben werden um das unabdingbare zu vermeiden, wären sinnvoller angelegt sich auf eine Klimaveränderung einzustellen!
Der Mensch hat noch nie Naturkatastrophen – Vulkanausbrüche, Erdbeben, Wirbelstürme etc. verhindern können. Aber um das Wissen darum sich darauf einstellen können um die Folgen zu minimieren. Und nun wollen sie die Erde sogar rückwärts drehen und Naturgesetze außer Kraft setzen . . .

Unter Klima versteht man das Mittel aller Witterungserscheinungen GLOBAL über einen Zeitraum von 30 Jahren – und nicht lokal an einem Ort.

Nachweislich ist die Temperatur seit ca. 150 Jahren nahezu Konstant. Das ist der Zeitraum wo die Industrialisierung stattfand, wo nach der Theorie der Warming-Lobbyisten, infolge des vom Menschen produziertes CO2, die Temperatur hätte ansteigen müssen. Dem ist aber nicht so. Im Gegenteil in den letzten 30 Jahren ist es sogar kühler geworden. Das sind Fakten.

Klima ist ein dynamischer Prozess im ständigen Wechsel zwischen Warm- und Kaltzeiten. (10. 000 Jährigen Warmpasen fogen in erdgeschichtlichen Abläufen immer mehrer 100.000 Jahre währende Eiszeiten.)

Klimatisch befinden wir uns immer noch in der letzten Eiszeit. Zu eiszeitfreien Zeiten, also den Zeiten zwischen zwei Eiszeiten, waren die Pole der Erde immer eisfrei. (Grönland = grünes Land)
Warmzeiten waren immer ein Klimaoptimum wo sich das Leben auf der Erde frei entfalten konnte. Eiszeiten führten stets zu einem abrupten Abbruch.
Es gibt auf der Erde keine Spezies die vor einer Eiszeit gelebt haben. Und so wird es nach der nächsten Eiszeit auch den Menschen nicht mehr geben. Die Natur bringt einfach neue Lebensformen hervor.

CO2 ist kein Treibhausgas, war es nie und kann es nie werden. Es gab Zeiten, da gab es den Menschen mit seinen Emissionen noch gar nicht, da war der CO2 Gehalt um ein Vierfaches höher als Heute – doch da war gerade eine Eiszeit wo es da dach extrem warm hätte sein müssen. Wäre CO2 ein Treibhausgas wären keine Infraroterdbeobachtungssatelliten möglich, hätte die Erde als ihre Oberfläche noch glühend war und der CO2 Gehalt in der Atmosphäre über 90 % betrug, nie abkühlen können.

Heute beträgt der CO2 Gehalt in der Erdatmosphäre 0,0034 %.
CO2 ist ein Spurengas farb-, und geruchlos, lebensnotwendig für unsere Pflanzen die über Photosynthese daraus den Sauerstoff produzieren den wir zum Leben brauchen.
Weniger CO2 bedeutet nicht nur weniger Sauerstoff wird produziert, auch weniger Pflanzenwachstum / pflanzliche Biomasse. Und das wiederum, umso mehr Tiere und Menschen werden verhungern.

Wie wir verarscht werden !!!

Wie ich schon erwähnte – CO2 ist farb- und gruchlos.
Das was auf diesen Bildern zu sehen ist, ist zu 99 % Wasserdampf aus Kühltürmen von Kraftwerken oder einem Autoauspuff. Wenn das schädlich ist, dann ebenso wie Kondensstreifen am Himmel (Chemtrais), welche die Sonneneinstrahlng redzieren.
Dass was man als Smog bezeichnet – Das ist Feinstab und Erosole – Nichts von dem hat mit CO2 zu tun – denn das sieht man nicht.

https://sabnsn.wordpress.com/2017/02/02/dank-energiewende-schlechte-zeiten-fuer-uns/

* * *

Statt die Todesstrafe für Klimaleugner zu verlangen – sollte man sie für die Initiatoren dieser Ideologie anwenden. Angefangen beim IPCC dem bei der UN angesiedelten Weltklimarat. Eine politische Institution, keine wissenschaftliche. Einzig und alleine zu dem Zweck gegründet, zu beweisen, dass eine Erderwärmung entgegen allen Naturgesetzen und wissenschaftlichen Abhandlungen, von Menschenhand verursacht werde. Was man mit dessen (Schadstoff) Emissionen begründe und hat CO2 zum Schadstoff erklärt, der um jeden Preis, koste was es wolle, vermieden werden muss um die Welt zu retten. Und damit war eine neue Weltreligion geboren, das Dogma der Warming-Lobyisten. Es geht nicht darum das Klima zu retten, es geht um Profit, und da nicht um Milliarden, Billionen verspricht man sich mit der CO2 Lüge. Und ganz vorne an die EU und Merkel. Und natürlich auch die GRÜNEN und LINKEN. (Und da die LINKEN da noch grüner sein wollen als die GRÜNEN. Bis 2040 soll Strom in Deutschland nur noch von Windmühlen kommen, so deren Plan.)

Merkels Eneriewende ist nichts anderes als eine gigantische Umverteilung des Volksvermögens von unten nach oben. Deutschland hat deswegen schon jetzt den teuersten Strom der Welt und er soll noch teurer werden. Was in sich schon ein Widerspruch ist, da bei Windkraft keine Kosten für Energieträger wie Kokle, Erdgas, Brennelemente anfallen. Nur die Investitionskosten zur Errichtung der Anlagen. Den Grünen konnte ja nichts besseres als Fukoshima passieren – seit dem haben wir strahlende GRÜNE. Und nun will man um das Klima zu retten, auch noch aus der Kohleverstromung aussteigen.

Und noch eine Bemerkung wie wir verarscht werden:

CO2 war nie ein Treibhausgas, ist es nicht und kann es nie werden. Nicht einmal einen Treibhauseffekt gibt es auf der Erde. Den gab es nie, den gibt es nicht und den kann es nie geben da die Erdatmosphäre kein geschlossenes System/ Gewächshaus ist. In der Früphase der Erdgeschichte wo deren Oberfläche noch glühend war, betrug der CO2 Gehalt über 90%.

Die Erde hätte nie abkühlen können wenn es einen Treibhauseffekt gegeben hätte. Zumal bei über 90 % CO2 Anteil in der Atmosphäre, der heute 0,0039 % beträgt. “Und die 0,0039 % sollen für die Erderwärmung verantwortlich sein – dümmer geht’s wirklich nicht.“

Und noch einen Beweis dass es keinen Treibhauseffekt gibt:

Infrarot Erdbeobachtungs- und Aufklärungssatelliten wären gar nicht möglich, wenn Wärmestrahlung auf Grund eines Treibhauseffektes nicht in den Weltraum entweichen könnte. Kann aber – denn militärische Aufklärungssatelliten sind sogar in der Lage festzustellen ob z. B. ein Auto vor Kurzem gefahren wurde – eben an Hand der Wärmestrahlung die noch von dessen Motor ausgeht. Und das aus einigen 100 bis 1000 km Höhe.

Weitere Fakten zur Klimalüge:

Auch das Szenario vom ansteigenden Meeresspiegel ist gelogen. Dieser würde um keinen mm ansteigen. So wie ein Whiskyglas nicht überläuft wenn die Eiswürfel darin schmelzen. Es kommt ja kein Wasser auf der Erde hinzu. Es ändert nur ständig seinen Aggregatzustand zwischen flüssig, fest bzw. Gas.

Lediglich die Volumenausdehnung des erwärmten Wasser könnte sich auswirken. Gleichzeitig wird aber in Folge der globalen Erwärmung mehr Wasser aus den Oceanen verdunsten. So dass der Meeresspiegel sogar sinken wird. So wie Flüsse bei großer Wärme austrocknen wenn nicht genügend Wasser nachfließen kann.
.
Der zu verzeichnende Anstieg des Meeresspiegels durch das Abschmelzen von Eis auf Landmassen findet seit 15.000 Jahren statt und nicht erst durch menschliche Aktivitäten in Folge Industrialisierung. Der damit verbundene Anstieg des Meeresspiegels bewegt sich in der Größeordnung von cm pro 1000 Jahre.

Dass dennoch Inseln im Meer versinken hat eine andere Ursache.
Nicht der Meeresspiegel steigt an sondern die Inseln sinken ab. Das hat nichts mit klimatischen Veränderungen zu tun, sondern beruht auf tektonischen Vorgängen in der Erdkruste.

Das Klima der Erde ist ein dynamischer Prozess im ständigen Wechsel zwischen Warm- und Kaltzeiten. Klimatisch gesehen befinden wir uns immer noch in der letzten Eiszeit. Zu eiszeitfreien Zeiten, also den Zweiten zwischen zwei Eiszeiten waren die Pole der Erde immer Eisfrei. Und das zu Zeitpunkten, da gab es den Menschen mit seinen Emissionen noch gar nicht. Bohrkerne im Dauerfrostboden haben zudem bewiesen dass es immer zuerst wärmer geworden ist. Und erst mit einer Verzögerung von ca. 8000 Jahren ist der CO2 Gehalt in der Erdatmosphäre angestiegen. Durch verstärktes Ausgasen von CO2 in Folge einer globalen Erderwärmung, aus den Weltmeeren.
.
Es gibt keinen Zusammenhang zwischen CO2 und der Erdtemperatur.
Zu Eiszeiten wurden höhere CO2 Konzentrationen in der Erdatmosphäre nachgewiesen als heute. Und ebenso zu echten Warmzeiten niedrigere.

1. Die mittlere Erdtemperatur war seit ca. 600 Millionen Jahren meist konstant hoch auf ca. 22°C, unterbrochen durch 4 Kältephasen (10°C kälter).
.
2. Wir leben heute in einer Zwischeneiszeit und gehen vermutlich einer neuen Eiszeit entgegen (Temperaturabfall seit ca. 8000 Jahren um ca. 3°C!)
.
3. Die Erdoberflächentemperaturen änderten sich während der Erdgeschichte laufend. Global Warming und -Abkühlungen sind natürliche Prozesse.

Und CO2 ist auch kein Schadstoff sondern ein Spurenelement, lebensnotwendig für die Pflanzen auf der Erde die daraus mittels Photosynthese erst den Sauerstoff produzieren, den wir zum Atmen brauchen. Weniger CO2 bedeutet weniger Pflanzenwachstum und damit weniger pflanzliche Biomasse. Du das wiederum umso mehr Menschen und Tiere werden verhungern.

Und nun zur Eiszeit und deren Folgen.

Was man aber wieder einmal wider besseren Wissens nicht zur Kenntnis nehmen will, die Gefahr kommt von einer ganz anderen Seite.

Die Bedrohung für die Menschheit wird nicht die Erderwärmung sein, sonder die sich immer daran anschließende Eiszeit, die in keimen Szenario erwähnt wird.

Die Mechanismen dazu sind bekannt:
Durch eine globale Erderwärmung und dem damit verbunden schmelzen großer Eismassen auf der Oberfläche das Planeten gelangen große Mengen Süßwasser in die Weltmeere und verdünnen deren Salzgehalt.
Dessen Mindestkonzentration jedoch Voraussetzug für eine Konvektion und den damit verbundenen Meeresströmungen (auch dem Golfstrom) ist.
Sollte die Konverktion (das absinken kühleren Wasser) versiegen, kommen auch die Meeresströmungen zum erliegen.

Der Golfstrom ist für unser Klima in Europa lebensnotwendig. Er ist eine Art Förderband welches warmes Wasser aus dem Golf von Mexiko zu uns transportiert. In Höhe von Spitzbergen wenn das Wasser genug abgekühlt ist, sinkt es nach unten und fließt in einer Tiefenströmung im Atlantik zurück zum Golf von Mexiko.

Dieser Mechanismus funktioniert aber nur bei einem mindest Salzgehalt im Atlantik. Wird dieser unterschritten sinkt kein kaltes Wasser mehr nach unten ab, es kommt zu einer Vermischung, wodurch die Strömung zum Erliegen kommen.

Die Auswirkungen währen für Europa verheerend. Ohne die vom Golfstrom zu uns transportierte Wärme, würde Europa in einer Eiszeit versinken. Was in Erdgeschichtlichen Zeiträumen ein normaler Vorgang ist.

Wann der Punkt erreicht sein wird vermag kein Mensch voraussagen. Es ist kein Vorgang der kontinuierlich verläuft, es allmählich immer kühler wird. Das System kippt einfach um. Das kann übermorgen sein, das kann aber auch noch 1000 Jahre dauern.

Die letzte Eiszeit ist z.B. innerhalb von 10 Jahren gekommen. Ein Zeitraum der dann kaum ausreichen wird sich global dieser Situation zu stellen. Zumal dann viel Energie gebraucht werden wird um das Überleben großer Teile der Menschheit zu sichern. Energie die dann auf konventionelle Art nicht mehr zu gewinnen ist.
Landwirtschaft ist dann nur noch in Gewächshäusern möglich, sämtliche oberirdische Infrastruktur Verkehrswegen sowohl regional als auch global, Ver- und Endsorgung, Bergbau, Rohstoffgewinnung, alles währe nur noch mit einem unvorstellbar hohem (Energie) Aufwand möglich. (Windgeneratoren, Wasserkraftwerke, Kohlekraftwerke währen dann nicht mehr möglich.
Nur hocheffiziente Kernkraftwerke könnten nach heutigem Technologiestand das schlimmste vermeiden) Doch die schaffen wir gerade ab!

Der Mensch hat noch nie Naturereignisse, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Stürme, sinnflutartige Niederschlage udg. verhindern können. Sich aber im Wissen um dieser Ereignisse darauf einstellen können um die Auswikungen zu minimieren.

Fakt ist:
Es wird in einer Eiszeitwelt sehr, sehr viel Energie gebraucht werden. Um das 1000fache gegenüber jetzt. Und unsere heutigen Technologien funktionieren dann nicht mehr. Geschweige alternative Energieerzeugung. Die Rotoren von Windgeneratoren werden meterdick vereisen, Wasserkraft steht nicht mehr zur Verfügung da Stauseen bis auf den Grund durchfrieren bzw. der Eisdruck die Straumauern sprengen werden. Die Effizienz von Sonnenkollektoren wird unter derartigen klimatischen Bedingungen gleich NULL sein. Kohle und Erdgaskraftwerke können unter diesen Bedingungen nicht ausreichend mit Brennstoff versorgt werden. Erdöl und Erdgas das ja in den Pipelines verflüssigt transportiert wird, wird unter diesen Bedingungen erstarren. Eine Kontinuierliche Versorgung mit Kohle wird ebenfalls scheitern. Man sieht ja schon jetzt, was ein ganz normaler Winter für Probleme bringt.

Man stelle sich einen Sibirischen Winter mit Temperaturen um die -50°C bis -80°C vor, der das ganze Jahr anhält und das dann einige 100.0000 Jahre lang. Ganz zu schweigen von der Eisdecke die dann über Europa liegen wird. Möglicherweise mehrer 100 oder 1000 m dick von Skandinavien bis zu den Alpen.
(10. 000 Jährigen Warmpasen foge in erdgeschichtlichen Abläufen immer mehrer 100.000 Jahre währende Eiszeiten. Bis genügend Wasser aus den Ozeanen verdunstet und der Salzgehalt dementsprechend wieder angestiegen ist, dass erneut eine Konvektion in Gang kommen kann.)

Und ohne Energie werden Millionen Menschen verhungern oder erfrieren. Denn auch Wärme muss erst erzeugt werden.
Aber die Politik negiert diese Erkenntnisse. Erfrieren scheint für sie human zu sein. (Nur Sterbehilfe ist verboten)
Erfrieren doch heute schon zahlreiche Obdachlose bei einem ganz normalen Winter. Und das in den reichsten Ländern der Welt. Hauptsachen der Profit der stimmt. Dafür haben wir ja Kapitalismus.

Denn die Folgen werden für uns verheerend sein, indem es die Spezies Homo Sapiens hinterher nicht mehr geben wird. Noch nie hat eine Lebensform eine Eiszeit überlebt. Die Natur bringt einfach neues Leben hervor. Und Intelligenz in unserem Sinne hat sich für die Natur sowieso als unvorteilhaft erweisen. Der Mensch ist die einzige Spezies in der belebten Natur die sich selbst vernichtet und sich seiner Lebensgrundlage beraubt.

* * *

Ich empfehle, das Video:

Physik-Nobelpreisträger über den Klimawandel (YXY)

anzusehen, bis zum Schluss !!! Und ggf. auch mehrmals.
Unabhängig voneinander sind das seit Jahren meine Argumente – die dort von einem Physik-Nobelpreisträger angeführt werden.

Und noch mehr – wie hirnverbrant der so genannte Abgasskandal ist. Der Autoindustrie, um die Welt zu retten, CO2 Werte vorzuschreiben die technisch kaum noch zu realisieren sind, obwohl CO2 keinen Einfluss auf das Klima hat.

Dem vorausgegangen war schon der IRRSINN mit dem Biospritt. Womit wertvolles Ackerlend zur Ernährung der Menschen, zweckentfremdet wird. Urwällder (Der wichtigste Sauerstoffproduzent der Erde) gerodet werden um dort Biosprit anzubauen . . .

Und so ist es auch mit den so genanten erneuerbaren Energien „Solar- und Windsrom“ bis zum Horizont. Das ist nicht nur hochgradig ästhetische Umweltverschmutzung . . . Über die Flur- und Faunaschäden wid nicht gespochen. Und ganze Ökosysteme zu Lande und im Meer damit vernichtet.

Fakt ist aber auch – eine Erderwärmung hätte und hat nicht nur negative Folgen!
Noch viel mehr würden viele Regionen der Erde davon provitieren !!! Das wird nicht erwähnt – müsste aber gegengerechnet werden.

Der Anstieg des Meeresspiegels, die Zunahme von Wetterextremen in Folge der (nicht vorhandenen) Erderwärmung – auch das ist gelogen!
Der Meeresspiegel steigt seit 3000 Jahren konstant um 20 cm pro 100 Jahren. Also überheupt kein Gund für Panik. Auch wenn der Nordpol schmilzt, nimmt das Eis am Südpol in einem Maße zu, wie es seit Menschengedenken noch nie registriert wude. Warum wird das verschwiegen?
Und Wetterextreme / Hurrikans etc. sind in den letzten 15 Jahren sogar weniger geworden.

https://sabnsn.wordpress.com/2013/01/25/die-welt-in-der-wir-leben/

https://sabnsn.wordpress.com/2015/07/21/rolle-rueckwaerts-zum-klimawandel/

https://sabnsn.wordpress.com/2012/09/10/sind-wir-alleine-im-universum/

* * *


.

http://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-i-a104126.html
.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/der-co2-schwindel-teil-ii-a104825.html
.

http://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-iii-a104815.html
.

http://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-iv-a109369.html
.

http://www.epochtimes.de/umwelt/der-co2-schwindel-teil-v-a120128.html

* * *

Es geht um eine vermeintliche Erdewärmung die angeblich vom Menschen durch vom ihm produziertes CO2 verursacht wird. Und genau das ist die Lüge.
Die größte Lüge der Menschheit ist!!!

CO2 ist farb- und geruchlos und auch nicht Giftig. Seine Konzentration in der Erdatmosphäre beträgt 0,0038 % und davon ist der menschliche Anteil 3 %

Um sich das vorstellen zu können haben das Wissenschaftler in Vergleiche umgerechnet.
Man kannst sie in meinem Beitrag „Initialzündung“ nachlesen. Ich wiederhole das hier nicht.
Auch im Video: Physik-Nobelpreisträger über den Klimawandel (YXY) wird ein solches Beispiel genant.

Fakt ist, CO2 hat überhaupt keinen Einfluss au die Temperatur. Auch dazu gibt es Tausende unwiderlegbare Beweise. Während angebliche Beweise für den Klimawandel sich in Größenordnungen als Fälschung und vorsätzliche Manipulationen herausstellen.

Es gibt weder eine Ederwärmung noch einen nennenswerten Anstieg des Meeresspiegels noch eine Zunahme Extremer Witterungssituationen.

Dass es auf der Nord-Halbkugel wärmer wird, wird ja gar nicht bestritten. Aber warum wird nicht erwähnt dass das Eis am Südpol extrem zunimmt. Und ein wärmer werdendes Klima hat ja nicht nur Nachteile, es gibt viele Regionen die davon profitieren würden. Die Vorteile würden sogar überwiegen. Warum dann diese Hysterie.
Die mittel die Weltweit ausgegeben werden um die Erde rückwärts zu drehen, wären sinnvoller angebracht sich auf Klimaveränderungen einzustellen.

Und die ganz Dummen bringen das dann mit Umweltverschmutzung in Verbindung!
Umweltverschmutzung, das sind Erosole und Feinstaub. Und das hat mit CO2 nichts zu tun.

Trump hat in seiner Rede zum Ausstieg aus dem Pariser Klima Abkommen klar und deutlich gesagt: Wir werden die sauberste Luft und das Sauberste Wasser haben. (Was auch technisch machbar ist). – Was wir aber nicht machen, Milliarden für eine Lobby auszugeben um den CO2 Ausstoß zu verringern. Weil das keinen Sinn macht – außer eine Volkswirtschaft zu zerstören.

CO2 und saubere Luft sind grundverschiedene Dinge.

Aus dem CO2 Zirkus auszusteigen bedeutet NICHT zugleich ein Freibrief für Umweltverschmutzung.

Sind die Wissenschaftler und Noelpreisträger die die CO2 Mär widerlegen nun alles Nazis?

Der Gipfel war ja, dass man sogar die Todesstrafe für Klimaleugner gefordert hat.

Seit 150 Jahren ist es NICHT wärmer geworden (das ist die Zeit wo weltweit die Industrialisierung stattgefunden hat) und in den letzten 30 Jahren wurde es sogar kälter.

Dass es auf der nördlichen Halbkugel wärmer wird, wird ja nicht bestritten, aber im gleichen Maße nimmt das Eis am Südpol extrem zu. Warum wir das nicht auch erwähnt.

Der Meeresspiegel steigt seit mehreren tausend Jahren kontinuierlich um 20 cm pro 100 Jahre.

Also kein Grund für eine Panik, dass in absehbarere Zeit nur noch die Spitze vom Kölner Dom aus den Fluten herausragt. Warum verbreitet man solche Horror-Szenarien und mach dazu noch den Menschen verantwortlich?

Merkel: CO2 muss um jeden Preis vermieden werden – koste es was es wolle – um die Welt zu retten. Und das sagt eine promovierte Physikerin. Der müsste man den Dr.-Titel aberkennen. Denn CO2 hat keinen Einfluss auf die Temperatur. CO2 ist weder giftig noch ist es ein Treibhausgas. Nicht einmal einen Treibhauseffekt gibt es auf der Ede. Weil die Erde kein geschlossenes Gewächshaus ist.

https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/#comment-3872

Die untere Grafik zeigt, dass Temperatur und CO2 Gehalt in keinem Zusammenhang stehen.

Nimmt man gemäß der Kirchhoffschen Definition in guter Näherung an, dass die Erde ein „Schwarzer Körper“ ist, dann kann keine Lufthülle mit ihren nur selektiv Strahlung absorbierenden „Treibhausgasen“ die Erde an ihrer Abkühlung hindern. Dies ist Inhalt des ‚cooling law‘ von Newton. Eine Erwärmung durch eine treibhausgasbedingte atmosphärische „Gegenstrahlung“ ist physikalisch prinzipiell ausgeschlossen. Daher ist ein „Treibhauseffekt“ auch noch nie beobachtet worden, ist seine Messung unmöglich.

DAS IST WISSENSCHAFT – müsste Merkel als Physikerin bekannt sein. Naturgesetze gelten außerhalb des Bewusstseins der Menschen. Weder Merkel noch die EU noch der IPCC können Naturgesetze für ungültig erklären NUR LEUGNEN. Und unter Strafe stellen sie zu publizieren (wie mit dem Holocaust)

Der CO2 Anteil in der Erdatmosphäre betrögt 0,0038 % und der Anteil des Menschen 3 % davon. Für die, denen das Vorstellungsvermögen fehlt haben Wissenschaftler vergleiche errechnet.

1. Der menschliche Anteil verhält sich etwa so, als wenn 2 Wissenschaftler in den Atlantik pinkeln und behaupten das Wasser sei dadurch wärmer geworden.

2. Ein anderer vergleich: Man stelle sich ein großes Zimmer vor, 6m x 6m x 3m und riegle das Zimmer hermetisch von der Außenwelt ab. Dann zünde man darin EIN Streichholz an. Der CO2 Gehalt im Zimmer steigt dadurch um den gleichen Betrag, wie durch ALLE Autos der Welt (ca. 1 Milliarde KfZ) in 20 Jahren, außerhalb des Zimmers.

Es zeigt den IRRSIN der von der Politik vorgegebenen Reduzierung der CO2 Werte bei KFZ.

Dabei vollkommen außer Acht lassen, dass CO2 gar keinen Einfluss auf das Klima hat.

Was reduziert werden muss, sind Feinstaub und Erosole. Das was man allgemein als Smog als saurer Regen etc. bezeichnet. Das hat aber mit CO2 nichts zu tun.

Und warum wird eine globale Erderwärmung grundsätzlich als Katastrophe dargestellt.

Ebenso gibt es Regionen auf der Welt die davon profitieren. Und zwar mehr als das was als nachteilig ausgewiesen wird.

Alle Mittel die weltweit zur Vermeidung des unvermeidbaren ausgegeben werden, wären sinnvoller verwendet sich auf klimatische Veränderungen einzustellen. Der Mensch hat noch nie Naturkatastrophen verhindern können, aber um das Wissen darum, deren Auswirkungen minimieren können.

Man unterstellt mir:

Darauf hab ich zu antworten:
Was verstehst du unter ZU VIEL CO2? Ich habe da keine Obergrenze festgelegt.
Momentan sind es 0,0038 % wovon 3 % auf menschliche Aktivitäten zurückgehen.

.

Damit beträgt der momentane CO2 Anteil in der Erdatmosphäre 380 ppm.

Davon 3 % wäre der Anteil des Menschen.

Wie viel das ist muss man sich an Hand der Vergleiche verdeutlichen.

Und dieser verschwindend geringe Teil, soll . . . ja was eigentlich?

Den Fortbestand der Menschheit gefährden???

Die letzten 600 Millionen Jahre:

Gab es Zeiten wo der CO2 Gehalt bei bis zu 7000 ppm lag. Im Schnitt um 4000 ppm und es gab eine üppige Vegetation. Nahezu die gesamte Landmasse des Planeten war Urwaldartig voller Vegetation. Ideale Bedingungen zu Entfaltung eine Vielzahl von Lebensformen.

Was mit einer Eiszeit je abgebrochen wurde. Es gibt auf der ganzen Erde keine Spezies die vor einer Eiszeit gelebt hat. Und so wird es auch den Menschen nach der nächsten Eiszeit nicht mehr geben. Die Natur bringt einfach neue Lebensformen hervor.

https://sabnsn.wordpress.com/2015/11/30/klimahysterie-das-2-dogma-der-warming-lobbyisten/#comment-3872

Die untere Grafik zeigt, dass Temperatur und CO2 Gehalt in keinem Zusammenhang stehen.

https://sabnsn.wordpress.com/2013/01/25/die-welt-in-der-wir-leben/

Das Alter der Erde wird mit 4.5 Milliarden Jahren angenommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Erde
.

Den Menschen gibt es seit ca. 200.000 Jahren auf dem Planeten

http://de.wikipedia.org/wiki/Mensch

Von einer Zivilisation sprechen wir seit 5.000 Jahren

http://www.geistigenahrung.org/ftopic19873.html

Und nun eine mathematische Spielerei:

4,5 Milliarden Jahre = 4.500.000.000

1 Jahr = 31.536.000 Sekunden

Wenn man das Alter der Erde auf 1 Jahr (365 Tage) festlegt
Würde es in diesem Modell den Menschen seit 1.401,6 sec. = 23 min. 21 sec. geben.
dto. Zivilisation seit 35 sec. / vor 14 sec. begann unsere Zeitrechnung / vor 1,1 sec. das techn. Zeitalter.

Das erste direkte Leben ( erste einzellige Lebensformen ) entstanden vor 3,9728 Milliarden Jahren in flachen Ur – Ozeanen. Die Atmospäre war 80 % CO² mit etwas Stickstoff, Methan und Ammoniak und ohne jeden Sauerstoffgehalt.
Der erste Sauerstoff kam erst vor 2,9455 Milliarden Jahren, als Cyano – Bakterien ( besser bekannt als Blaualgen ) die Photosynthese entwickelten. Und auch dann war er nur im Wasser enthalten.

Allerdings gab es auch mehrere Massenausterben, mindestens bis heute 7 Stück. Das erste war im übrigen vor 2,1 Milliarden Jahren, als der erste freihe Sauerstoff in die Atmosphäre gelangte. Für die ersten Lebewesen ausser den Cyanobakterien war Sauerstoff absolutes Gift. Danach war im sogenannten Cryogenium ( 910 – 700 Millionen Jahren VNZ [ vor normaler Zeitrechnung ]), als es eine fast totale Abkühlung der Erde gab ( Schneeball Erde ), ein Massenausterben, im ZR der Grenze zwischen Ordovicium / Silur ( 448 Mio Jahre VNZ ), Devon ( 379 Mio J VNZ ), zum Ende des Perm vor 250 Mio J VNZ ( dem größten Massenausterben aller Zeitperioden ), in der Mitte der Trias vor 220 Mio J VNZ und am bekanntesten, im Übergang Kreide / Tertiär vor 65,0 Millionen Jahren VNZ.
Also haben auch viele Arten wieder den Planeten mittlerweile verlassen, und heute arbeitet die Menschheit am nächsten Massenaussterben.

Ohne CO2 währe kein Leben auf der Erde entstanden. CO2 ist lebensnotwendig für unsere Pflanzen, die über die Photosynthese den Sauerstoff produzieren den wir zum Leben brauchen. CO2 war nie ein Schadstoff (Treibhausgas), ist es nicht und kann es nie sein.
CO2 zum Schadstoff zu deklarieren welcher um jeden Preis vermieden werden muss, ist ein Verbrechen – Begangen von allen, die die Religion GREEN ECONOMY unterstützen!
Damit wird die Grundlage des Lebens auf unserem Planeten bedroht. Weniger CO2 bedeutet weniger Pflanzenwachstum, das wiederum weniger Photosynthese und das wiederum weniger Sauerstoff in der Luft.
Spekuliert man etwa darauf um die Luft zu privatisieren?

Und noch etwas kommt hinzu:
Weniger CO2 bedeutet weniger- bzw. spärlicheres Pflanzenwachstum und damit weniger Biomasse. Und das wiederum um so mehr Menschen und auch Tiere werden verhungern.
Weniger tierisches Leben auf der Erde bedeutet weniger CO2 wird auf natürliche Weise produziert und das wiederum . . . . EIN TEUFELSKREIS
Ersonnen von den Bilderbergern und umgesetzt von der UNO (IPCC) und der EU und allen dummen Menschen auf dieser Erde die der Religion des Kapitals frönen und GREEN ECONOMY für etwas GUTES halten.

CO2 ist ein natürlicher Bestandteil der Luft, wo es derzeit in einer mittleren Konzentration von 0,038 Vol.-% (380 ppm) vorkommt. Sogar WIKIPEDIA lügt hier und bezeichnet CO2 als Treibhausgas was es NIEMALS war nicht ist und auch nicht sein kann. Nicht einmal einen Treibhauseffekt gibt es auf der Erde. Die sonst niemals hätte abkühlen können, dass Leben entstehen konnte.

CO2 ist lebensnotwendig (S)


https://www.4shared.com/video/XrAD-h72ei/CO2_ist_lebensnotwendig__S_.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/XrAD-h72ei


glG Sabine

* * *


https://www.4shared.com/video/gOw5qcrBca/Dr_Wolfgang_Thne_-_Ansprache_a.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/gOw5qcrBca


https://www.4shared.com/video/rXHozwMDei/Nobelpreistrger_entlarvt_den_K.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/rXHozwMDei

Mit religiösem Eifer predigen Politiker und „anerkannte“ Klimaforscher die bevorstehende Apokalypse. Propaganda ersetzt Argumente, die Menschen werden in Angst und Schrecken versetzt. An die mittelalterliche Inquisition erinnert der Umgang mit Kritikern und eine Randnotiz – aus dem Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) 2001 Seite 774 – verrät uns, womit wir es eigentlich zu tun haben…

Dort heißt es: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”

Und dennoch wird uns von den Apologeten der Klimareligion mit ihrer pseudowissenschaftlichen Bigotterie ein düsteres Szenario mit einer infernalen Treibhaushölle auf der Erde prognostiziert.

Und doch gibt es noch Wissenschaftler, die sich nicht darauf spezialisiert haben lediglich Autoritäten zu zitieren und hohe „öffentliche Fördergelder“ illegal aus den Steuerkassen zu kassieren, sondern sie trauen sich dem Nonsens zu widersprechen.

Einer von ihnen ist der norwegisch-amerikanischer Physiker Ivar Giaever, der zusammen mit Leo Esaki den Physik-Nobelpreis erhielt und von 2008 bis 2011 vom Heartland-Institute als Experte für die globale Erwärmung geführt wurde, bis er 2011 öffentlichkeitswirksam aus der American Physical Society austrat, weil diese nicht bereit war, die Erkenntnisse zum Klimawandel anders als „unumstößlich“ zu werten.

Ivar Giaever vertrat seine klimaskeptischen Thesen bei einer Tagung der Nobelpreisträger in Lindau, sowohl im Jahr 2015, als auch im Jahr 2012.
Dies möchten wir hier als Ausschnitt in synchronisierter Fassung präsentieren und haben es hinten heraus mit einer entlarvenden Sequenz aus unserem Video „Möchtest Du ein Geheimnis erfahren?“ ergänzt.


glG. Sabine

.

Veröffentlicht 28. Juli 2018 von sabnsn in Deutschland, Uncategorized, Wissenschaft / Politik

Getaggt mit , , , ,

Gutmenschen . . .   2 comments

Gutmenschen sind psychisch krank.
Und zwar im klinischen Sinn.

Und sie sind brandgefährlich.

Das sage nicht ich. Das sagt einer der renommiertesten US-Psychiater, der sich u.a auf die Psyche von sog. Gutmenschen spezialisiert hat.  “Gutmenschen sind klinisch geisteskrank”.

  • Ein Gutmensch ist, so Rossiter, jemand, der sich eine ideale Welt erträumt, in der er sich einredet zu leben oder leben zu können.

  • Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt, zum Bösen in Menschengestalt erklären.

  • Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben.

  • Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

Rossiter geht davon aus, daß das öffentliche zur Schau gestellte Gutmenschentum nur als psychologische Krankheit verstanden werden kann:

“Ein Sozialwissenschaftler, der die menschliche Natur versteht, wird die wichtigen Rolle freier Entscheidungen, freiwilliger Zusammenarbeit und moralischer Rechtschaffenheit nicht abtun, wie Gutmenschen dies tun.

Ein politischer Führer, der die menschliche Natur versteht, wird nicht die persönlichen Unterschiede in Talent, Antrieb, persönlichem Einsatz und Arbeitsethos ignorieren, und dann versuchen der Bevölkerung wirtschaftliche und soziale Gleichheit aufzuerlegen, wie Gutmenschen dies tun.

Ein Gesetzgeber, der die menschliche Natur versteht, wird keine Gesellschaft schaffen, welche die Bürger eines Landes überreguliert und überbesteuert, ihren Charakter verdirbt und sie zu Zöglingen des Staates macht, wie Gutmenschen dies tun.”

Dr. Rossiter führt weiter aus, wie sich Gutmenschen die Schwächen und Ängste zunutze machen, indem sie der Gesellschaft einreden, daß bestimmte Gruppen benachteiligt wären und sie deshalb ein Recht auf Vorzugsbehandlungen oder sonstige Kompensationen hätten. Außerdem lehnten Gutmenschen die Eigenverantwortlichkeit des Individuums ab und ordnen das Individuum vielmehr dem Willen des Staates unter. Auch nährten Gutmenschen immer wieder die Gefühle von Neid und Mißgunst.

“Die Wurzeln des Gutmenschentums -und der damit verbundene Wahnsinn- kann deutlich an der Entwicklung des Kindes vom Säugling bis zum Erwachsenen nachvollzogen werden und wie eine verquere Entwicklung die unvernünftigen Denkweisen des Gutmenschen produzieren.

Wenn der moderne Gutmensch über imaginäre Opfer heult, Wut gegen imaginäre Bösewichte aufstaut und vor allen Dingen, wenn er das Leben von Menschen bestimmen will, die sehr wohl kompetent sind ihr eigenens Handeln zu bestimmen, dann wird die Neurose des Gutmenschen schmerzlich sichtbar.”

Und ein weiter wichtiger Aspekt der Gutmenschen wird vom AFD-Politiker Markus Frohnmaier erwähnt:

„Gutmenschen verteilen immer das Geld der anderen!“.

Frohnmaier hat Recht. So recht! Denn Gutmenschen sind in aller Regel links eingestellt.


https://www.4shared.com/video/CDU2jSe0gm/Livestream_aus_dem_Flieger_Jun.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/CDU2jSe0gm

Denn das Geldverteilen anderer ist eine typisch linke Eigenschaft.

Diskussionen mit ihnen sind zwecklos. Weil sie komplett fakten- und erkenntnisresistent sind.

Sie empfangen Mitglieder der blutrünstigsten Religion der Weltgeschichte – des Islam – mit Blumensträußen und Teddybären – wollen aber nichts davon wissen, dass die Religion ihrer Teddybären-Empfänger mehr Menschen umgebracht haben als alle Kriege der Weltgeschichte zusammengenommen: 300 Mio „Ungläubige“ gehen auf das Konto des Islam.

Diesem Gutmenschen-Pack haben wir Merkel und Konsorten sowie deren kriminelle Machenschaften – und nicht zuletzt den Untergang Deutschlands zu verdanken!

An die heuchlerischen Gutmenschen, Bahnhofsklatscher und Teddybärschmeißer:

  1. Habt ihr eurem Volk auch so geholfen wie jetzt den Flüchtlingen?

  2. Habt ihr für deutsche arme Kinder Spendenaktionen ins Leben gerufen?

  3. Habt ihr eure Arbeitszeit kostenlos für deutsche arme Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung gestellt?

  4. Habt ihr eure Wohnräume für arme Deutsche zur Verfügung gestellt?

  5. Seid ihr auch die „liebe Oma“ für deutsche Kinder?

  6. Sammelt ihr in Geschäften Lebensmittel ein, für die armen Deutschen, um sie dann an Obdachlose zu verteilen?

  7. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen das ganze Jahr über ein Dach über dem Kopf haben?

  8. Zahlt ihr den armen Deutschen Pensionen und Hotels, damit sie da kostenfrei übernachten können?

  9. Interessieren euch die 30.000 obdachlosen Kinder in Deutschland?

  10. Kümmern euch die 1 Million Rentner, die unter der Armutsgrenze leben – und lasst ihr sie billiger in euren Wohnungen und Häusern wohnen?

  11. Sorgt ihr dafür, dass ganze Hallen für arme Deutsche angemietet und umgebaut werden, damit sie dort kostenfrei wohnen können?

  12. Sorgt ihr euch um eure Jugendlichen, damit sie immer ein Dach über dem Kopf und drei warme Mahlzeiten am Tag haben?

  13. Organisiert ihr Spendenaktionen in Supermärkten, damit die armen Familien in Deutschland für ihre Kinder genügend Windeln haben und genügend Pflegeprodukte?

  14. Startet ihr täglich Protestaktionen und Demonstrationen für die über 1 Million sanktionierter Deutscher im Existenzbereich?

  15. Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche dreimal am Tag ein Essen hat?

  16. Finanziert ihr armen Deutschen den Strom?

  17. Überlässt ihre armen Deutschen eure Häuser, damit sie kostenfrei darin leben können?

  18. Dürfen die armen Deutschen in Deutschland kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren?

  19. Lässt ihr die Mütter in Deutschland weniger arbeiten, damit sie mehr Zeit für ihre Kinder haben?

  20. Unterstützt ihr die Deutschen so, dass sie weniger arbeiten müssen?

  21. Organisiert ihr euch so, dass es den Deutschen so gut geht wie nie zuvor?

  22. Verteilt ihr euer Geld an die armen Deutschen?

  23. Ermöglich ihr hier jedem Deutschen ein würdevolles Leben in Deutschland?

  24. Sorgt ihr dafür, dass kein Deutscher in Deutschland Existenznöte hat?

  25. Unterstützt ihr euch gegenseitig bei dem Überleben in Deutschland?

  26. Seid ihr euch wichtig?

  27. Wollt ihr, dass es euren Landsleuten in Deutschland gut geht?

  28. Interessiert euch ihr Schicksal?

  29. Kümmert ihr euch um die Menschen in Deutschland, die von den Behörden im Stich gelassen wurden?

  30. Kümmert ihr euch darum, dass Deutsche ihr Recht in Deutschland bekommen?

  31. Kümmert ihr euch darum, dass den Deutschen in Deutschland kein Unrecht geschieht?

  32. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen genauso mit Respekt, Achtung und Fürsorge behandelt werden wie die Ausländer in Deutschland?

  33. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen das gleiche Anrecht auf eine kostenfreie Unterkunft in Deutschland erhalten, wenn sie zu einer Auffangstation für Obdachlose kommen?

  34. Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche in Deutschland sofort eine Mahlzeit bekommt, wenn er in ein Auffanglager für deutsche Obdachlose kommt?

  35. Kümmert ihr euch darum, dass es in jeder Stadt ein Auffanglager für Obdachlose gibt, das dafür sorgt, dass der Obdachlose das ganze Jahr über ein Dach über dem Kopf hat, ohne jegliche Bedingungen?

  36. Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche zu Stellen gehen kann, die ihn mit dem gleichen Versorgen wie die Flüchtlinge in Deutschland?

  37. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen mit der gleichen Fürsorge in Deutschland betreut werden wie die Flüchtlinge?

  38. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen genauso bedingungslos so versorgt werden wie die Flüchtlinge?

  39. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen die gleichen Freiheiten in ihren Auffanglagern genießen dürfen wie die Flüchtlinge?

  40. Kümmert ihr euch darum, dass jeder Deutsche das Recht hat, die gleichen Leistungen wie die Flüchtlinge in Deutschland zu erhalten, unter den gleichen Bedingungen?

  41. Kümmert ihr euch darum, dass die Deutschen sich an öffentliche Stellen wenden können, um dort sofort und vollkommen unbürokratisch ein Dach über dem Kopf zu bekommen, ganzjährig, Strom, Taschengeld von 390 Euro im Monat und drei warme Mahlzeiten am Tag, ohne Papiere, ohne jegliche Form von Forderungen und am gleichen Tag?

  42. Kümmert ihr euch mit öffentlichen Aktionen und Zeitungsaufrufen darum, dass das Leid der armen Deutschen in Deutschland gemindert wird?

  43. Wenn ihr das nicht jedem Deutschen in Deutschland ermöglicht und ihnen nicht die gleichen Chancen zum Überleben in Deutschland einräumt wie Ausländern, dann seid ihr die Rassisten!“

  44. ihr elenden Kriecher, Feiglinge, und Verrätergeschmeis…………ihr seid in Wahrheit genau so viel wert wie Merkel……… nichts!


.
glG

Veröffentlicht 26. Juli 2018 von sabnsn in Deutschland, Flüchtlinge, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , ,

ich komme mir nur noch verarscht vor – von ALLEN   3 comments

eingestellt von Babette

Die Zerstörung unserer Kultur geht ungehindert weiter. Auch die Bundesmarine macht mit – Neger nach Europa zu verschleppen.


https://www.4shared.com/video/sH5yYZ2Uda/TS-21_23072018_xvid_001.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/sH5yYZ2Uda

Und wieder einer der vielen Einzelfälle und es ist nicht der erste dieser Art:


https://www.4shared.com/video/tp-toq21fi/S-Bahn_Schneweide_Obdachlose_m.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/tp-toq21fi

Nur nebenbei bemerkt: Den Holocaust öffentlich infrage zu stellen (ohne dass dabei ein Mensch geschädigt wird) – dafür gibt es in Deutschland 9 Jahre Knast!
Einen Menschen lebendig zu verbrennen – nicht mal 3 Jahre, wenn der Täter Moslem ist. Und die Mittäter freigesprochen werden – die wollten ja nur Spaß haben.

Menschen lebendig verbrennen ist atypisch für unseren Kulturbereich.

Wie auch Messerattacken – die Kehle durchschneiden oder den Kopf abtrennen.

Nicht aber im ISLAM –
Da gehört das zur Folklore . . .
. . . der ganz normalen Menschen, nicht etwa von radikalen Islamisten oder gar Terroristen.

Muslime töten / verbrennen 17-jähriges Mädchen bei lebendigem Leib (B)


https://www.4shared.com/video/0TAuaGvYee/Muslime_tten_17-jhriges_Mdchen.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/0TAuaGvYee

Muslime töten / steinigen / erschlagen 17-jähriges Mädchen_2 (B)


https://www.4shared.com/video/Ph8hYxYUda/Muslime_tten_17-jhriges_Mdchen.html
https://www.4shared.com/web/embed/file/Ph8hYxYUda

In jedem einzelnen Fall gehört Merkel mit auf die Anklagebank – und ihre Steigbügelhalter – die ROTEN, GRÜNEN und BUNTEN . . .

.


glG Babette

Veröffentlicht 24. Juli 2018 von sabnsn in Asylanten, Deutschland, EURABIA, Politik, Uncategorized

Getaggt mit , , ,